Tanja Voosen Mondfunken (Sternenmeer)

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 4 Leser
  • 6 Rezensionen
(3)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mondfunken (Sternenmeer)“ von Tanja Voosen

 **Manchmal muss man sich bei Herzensentscheidungen vom Mond leiten lassen…** Als Kind hatte Tate fest daran geglaubt, dass der Mond ihr überallhin folgen und ihr immer Hoffnung schenken würde, egal wie dunkel die Nacht auch sein sollte. Leider scheint er sie aber in den heutigen Zeiten immer im Stich zu lassen, wenn sie gegen den begnadeten Koch Sawyer im alljährlichen Backwettbewerb antritt und mal wieder haushoch verliert. Aber nicht nur der so brillante Sawyer macht ihr das Leben schwer. Auch sein viel zu sehr von sich überzeugter Freund Levi bringt sie immer genau dann aus der Bahn, wenn es darum geht, sich von der besten Seite zu zeigen. Mit genau diesen beiden Jungen einen Sommer im Camp Summerset zu verbringen soll, kommt für Tate daher einer Strafe gleich. Doch manchmal geht der Mond genau dann auf, wenn man am wenigsten mit ihm rechnet… //Alle Bände der romantisch-humorvollen Young-Adult-Reihe: -- Band 1: Sternenmeer -- Band 2: Mondfunken//      Alle Bände der Reihe können unabhängig voneinander gelesen werden und haben ein abgeschlossenes Ende.  

Wieder ein tolles Jugendbuch , ich war wieder mittendrin im Camp Summerset ♥

— NinaGrey
NinaGrey

Der Funke sprang sofort über

— Lilly_London
Lilly_London

Wirklich sehr unterhaltsam und lustig. (: Viele Anspielungen auf tolle Bücher oder Filme. Viel Charm und Humor. (:

— keksbuchweltblog
keksbuchweltblog

Stöbern in Jugendbücher

Stell dir vor, dass ich dich liebe

Grundsympathische Charaktere, die endlich mal etwas ganz Anderes zu erzählen haben als in so vielen Büchern zuvor.

barfussumdiewelt

Am Abgrund des Himmels

Das Buch hat mir wirklich gut gefallen. Eine Empfehlung für alle Fantasy-Fans.

Emkiana

Oblivion - Lichtflimmern

Deamon Black´s Sicht

Honeybear294

Erwachen des Lichts

Insgesamt macht "Erwachen des Lichts" Spaß, weckt das Interesse an Griechischer Mythologie und kann mit einer spannenden Story aufwarten.

Bookilicious

Die Chroniken der Verbliebenen - Das Herz des Verräters

Lia ist mein absoluter Lieblingscharakter!

Tamii1992

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Mondfunken (Sternenmeer)" von Tanja Voosen

    Mondfunken (Sternenmeer)
    TanjaLovesBooks

    TanjaLovesBooks

    Hallo, liebe Lovelybooks-Leser!Am 3. August erscheint mein neuer Roman „Mondfunken“ bei Carlsen Impress. Heute möchte ich dazu aufrufen, euch für die Leserunde zum Buch zu bewerben. Ihr habt Lust auf einen romantischen und humorvollen Sommerroman? Dann kann euch der Klappentext vielleicht überzeugen!*Manchmal muss man sich bei Herzensentscheidungen vom Mond leiten lassen…** Als Kind hatte Tate fest daran geglaubt, dass der Mond ihr überallhin fol-gen und ihr immer Hoffnung schenken würde, egal wie dunkel die Nacht auch sein sollte. Leider scheint er sie aber in den heutigen Zeiten immer im Stich zu lassen, wenn sie gegen den begnadeten Koch Sawyer im alljährli-chen Backwettbewerb antritt und mal wieder haushoch verliert. Aber nicht nur der so brillante Sawyer macht ihr das Leben schwer. Auch sein viel zu sehr von sich überzeugter Freund Levi bringt sie immer genau dann aus der Bahn, wenn es darum geht, sich von der besten Seite zu zeigen. Mit genau diesen beiden Jungen einen Sommer im Camp Summerset zu ver-bringen soll, kommt für Tate daher einer Strafe gleich. Doch manchmal geht der Mond genau dann auf, wenn man am wenigsten mit ihm rech-net… Das Buch ist Teil einer Companien Reihe:STERNENMEERMONDFUNKENMan kann alle Bücher UNABHÄNGIG voneinander lesen – Ihr braucht keine Vorkenntnisse! Die Geschichten sind abgeschlossen und eigenständig. Für die Leserunde werden 15 Ebooks verlost.Der Verlag verschickt Download-Links an die Gewinner – Wunschformat frei wählbar. Wer mitlesen möchte, beantwortet bitte folgende Frage:Wie verbringst du deinen Sommer am liebsten?Info am Rande:Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen (2-3) im Profil berücksichtigt.Macht gerne mit!Alle, die das Ebook nicht gewinnen sollten oder das Buch bereits haben, sind natürlich gerne eingeladen, hier auch mitzulesen – es würde mich sehr freuen.Bewerbungsfrist:Das Buch erscheint am 3. August, das Gewinnspiel läuft bis Sonntag, den 6. August. Am Montag den 7. August wird die Auswertung gepostet wird, damit wir die Tage darauf gemeinsam starten können! :) Ich freue mich auf eure Bewerbungen – viel Glück!

    Mehr
    • 68
  • Erwartungen mehr als übertroffen

    Mondfunken (Sternenmeer)
    Mazu

    Mazu

    17. August 2017 um 18:26

    Nach zwei scheinbar endlosen Jahren des Wartens endlich da!!  Ich habe mich selten so über die Erscheinung eines Buches gefreut. Dementsprechend waren die Erwartungen natürlich hoch. XD Meine Erwartungen wurden nicht nur erfüllt, sie wurden übertroffen. In „Sternenmeer“ verliebt man sich ziemlich schnell in Derek... in „Mondfunken“ noch schneller in Levi. **Manchmal muss man sich bei Herzensentscheidungen vom Mond leiten lassen…**Als Kind hatte Tate fest daran geglaubt, dass der Mond ihr überallhin folgen und ihr immer Hoffnung schenken würde, egal wie dunkel die Nacht auch sein sollte. Leider scheint er sie aber in den heutigen Zeiten immer im Stich zu lassen, wenn sie gegen den begnadeten Koch Sawyer im alljährlichen Backwettbewerb antritt und mal wieder haushoch verliert. Aber nicht nur der so brillante Sawyer macht ihr das Leben schwer. Auch sein viel zu sehr von sich überzeugter Freund Levi bringt sie immer genau dann aus der Bahn, wenn es darum geht, sich von der besten Seite zu zeigen. Mit genau diesen beiden Jungen einen Sommer im Camp Summerset zu verbringen soll, kommt für Tate daher einer Strafe gleich. Doch manchmal geht der Mond genau dann auf, wenn man am wenigsten mit ihm rechnet… Ich fange diesmal nicht mit unserer Hauptperson an, sondern mit Levi, da er einfach so mega toll ist. XD Die Charaktere in Tanjas Büchern sind ja immer ziemlich cool und mega sympathisch. Doch Levi übertrifft alle. Ich fand ihn nicht nur super sympathisch, sondern auch total lieb und süß und einfach toll. Es ist total schwer ihn so richtig zu beschreiben, da er einfach so facettenreich ist. Anfangs denkt glaube ich jeder, dass er so ein richtiger Aufreißer ist. Im Laufe der Geschichte verändert sich das aber total. Also er behält seine Art bei, aber dadurch, dass man ihn besser kennenlernt, merkt man auch wie unglaublich lieb und loyal er ist. Unsere Protagonistin ist Tate. Auch sie finde ich total cool. Sie wächst in einer großen chaotischen Familie auf. Sie liebt es zu backen und zu kochen, was sie mir nur noch sympathischer macht, da ich es liebe zu essen. XDTate hat so ihre Probleme Freunde zu finden. Sie sitzt beim Essen in der Schule zwar bei einer Truppe Mädels, aber als Freunde würde sie die Truppe nicht bezeichnen. Im Laufe der Geschichte verändert auch sie sich sehr. Wo sie anfangs sehr zurückgezogen und verschlossen ist, ist sie am Ende viel offener und zugänglicher. Sie findet echte Freunde und lernt diesen zu vertrauen. Aus allen von Tanjas bisher erschienenen Büchern, finde ich macht die Protagonistin hier die größte Wandlung durch. Sawyer ist der Dritte im Bunde. Er ist der beste Freund von Levi und das genaue Gegenteil von diesem. Er ist sehr verschlossen und zurückgezogen. Also Tate nicht unähnlich. Auch liebt er es zu backen und tritt jährlich gegen sie bei einem Bachwettbewerb an. Gegenüber Levi ist er aber sehr loyal. Auch er verändert sich im Laufe der Geschichte sehr und wird viel offener. Mir hat es sehr gut gefallen, dass das Buch anfangs noch in der Schule spielt. So lernt man die Charaktere auch in ihrem gewöhnlichen Umfeld kennen. Ich mein, in Büchern verhalten sich die Charaktere meistens umzingelt von Menschen anders, als wenn man abgeschieden mit teilweise völlig Fremden in einem Camp ist. Auch toll fand ich, dass man einige der Charaktere aus „Sternenmeer“ wieder getroffen hat. Das Buch hat mich keine Sekunde aus seinem Bann weichen lassen. Es ist lustig und flüssig geschrieben, weshalb es sich für zwischendurch sehr gut eignet. Wer also gerne etwas leichtes und lustiges für zwischendurch lesen möchte, dem kann ich dieses Buch wirklich empfehlen.

    Mehr
  • Unschlagbar witzig und einfach nur gute-Laune-verursachend!

    Mondfunken (Sternenmeer)
    traumrealistin

    traumrealistin

    17. August 2017 um 14:02

    Wer meinen Blog schon etwas länger verfolgt, der weiß, dass ich jedes neu erschienene Buch von Tanja Voosen verschlinge und das meistbietend sogar am Erscheinungstag - Mondfunken war da keine Ausnahme. Ich habe es in einem Rutsch verschlungen und liebe es. Was auch sonst? Der Schreibstil war wie immer toll - locker und leicht, sehr humorvoll, aber auch an den richtigen Stellen ernst. Für mich die perfekte Mischung und so ziemlich der Hauptgrund, warum ich die Bücher der Autorin liebe. Die Stimmung beim Lesen war ähnlich der, wie wenn man ein Highschool-Teenie-Drama schaut (und das meine ich im positivsten Sinne), was natürlich zum einen am Setting liegt, zum anderen aber an ein paar Elementen, die einem in mehreren Filmen/ Büchern über den Weg laufen, wie zum Beispiel das Mehl-Baby-Projekt, an dem Tate, Sawyer und Levi zusammen arbeiten müssen. Aber gerade diese kleinen Klischees waren es auch, die mich immer wieder zum Lachen gebracht haben, denn irgendwie hat man so eine Ahnung was kommt, aber gleichzeitig ist es trotzdem urkomisch und liest sich nicht so, als hätte man etwas in derart schon fünf Mal gesehen. Was mir besonders gut gefallen hat an Mondfunken war, dass viel Wert auf Freundschaft gelegt wurde, beziehungsweise auf die Beziehung zwischen Tate, Levi und Sawyer. Die drei kommen nicht immer gut miteinander aus, aber gerade das war es ja, was es so interessant gemacht hat. Wie Tate anfängt die beiden doch ins Herz zu schließen, obwohl sie eigentlich gar nicht so richtig will, besonders aufgrund ihres kleinen Konkurrenzkampfes mit Sawyer. Insgesamt ein richtig tolles Jugendbuch, das man ganz wunderbar im Sommer (oder auch im Frühling, Herbst und Winter, eigentlich ganz egal) lesen kann und das einfach gute Laune macht. Klare Weiterempfehlung meinerseits!

    Mehr
  • Wieder ein tolles Jugendbuch , ich war wieder mittendrin im Camp Summerset ♥

    Mondfunken (Sternenmeer)
    NinaGrey

    NinaGrey

    15. August 2017 um 22:49

    Nach Sternenmeer war ich auch neugierig auf Mondfunken und ich wurde nicht enttäuscht .Mondfunken hat mich mit einem flüssigen und modernen Schreibstil schneller als mir lieb war durch das Buch gebracht , die Seiten flogen nur so dahin . Die Protagonisten waren wieder mal sympathisch und authentisch , ich war wieder mittendrin im Camp Summerset und bin gemeinsam mit all den tollen Protas auf die Abenteuer , die sie erlebt haben gegangen ♥♥Klare Empfehlung von mir :)

    Mehr
  • Der Funke sprang sofort über

    Mondfunken (Sternenmeer)
    Lilly_London

    Lilly_London

    11. August 2017 um 20:00

    Erneut hat mich Tanja Voosen mit ihrem Schreibstil, der einen sofort in die Story eintauchen lässt, und ihren tollen Humor überzeugt. (meinen ersten Lachanfall hatte ich bei ca 2% des Buches)Auf den ersten Blick scheinen sich die beiden Geschichten (Sternenmeer und Mondfunken) stark zu ähneln, was ja auch bei einer Reihe (bzw. Companien Büchern) nicht unüblich ist. Doch diese Ähnlichkeiten beschränken sich neben bekannten Handlungsschauplätzen und Charakteren, nur auf ein paar Eckpunkte.Im Kern sind die Geschichten verschiedener als es erst den Anschein hat. Es gab einige Stellen im Buch, an dem ich dachte ich wüsste genau wie es weiter geht, aber die deutsche Autorin hat mich mehrmals eines besseren belehrt und dafür liebe ich sie und das Buch sehr. Die Geschichte selbst erzählt sie gewohnt witzig und charmant, jedoch wirkte das Ende auf mich ein wenig gehetzt. Dieser Umstand im Zusammenhang mit einer kleiner terminologischen Ungereimtheit (die vielen wahrscheinlich gar nicht auffällt 😉) verhindern hier die Topbewertung.Dennoch kann ich das Buch allen weiter empfehlen, die gerne Young Adult Geschichten lesen. Für mich ist die Summerset Reihe (bzw. die Summerset Companion Bücher) eines meiner absoluten Sommerhighlights 2017.Mondfunken kann zwar auch ohne Vorkenntnisse gelesen werden, aber ich empfehle euch trotzdem Sternenmeer vorher zu lesen. 

    Mehr
  • Eine Story die authentischer , lebendiger und emotionaler nicht sein könnte

    Mondfunken (Sternenmeer)
    aly53

    aly53

    08. August 2017 um 02:21

    Als ich Sternenmeer damals gelesen habe, war ich so unendlich begeistert von dieser Geschichte.Nun endlich, nach langer, langer Zeit ist der Folgeband erschienen und ich musste mich sofort auf diese Geschichte stürzen.Und vom ersten Moment an, wusste ich einfach, das ich es liebe. Weil es mich so unfassbar berührt und einiges mit auf den Weg gegeben hat.Noch einmal jung sein. Nein, ich bin jetzt nicht steinalt, aber meine Jugend liegt schon etwas zurück.Tanja Voosen hat es mit ihrer gefühlvollen Art und ihren malerischen Beschreibungen geschafft, dass ich mich in meine eigene Jugend zurückversetzen konnte.Tate, Levi und Sawyer sind einfach ganz besondere Menschen, die mir sehr unter die Haut gegangen sind. Die mich unglaublich zum lachen brachten, zum träumen.Aber sie haben mir auch mit ihren Hintergründen bewiesen, daß es mehr gibt, als man zunächst annimmt.Es offenbart sich eine sehr verletzliche und nachdenkliche Seite.Eine Seite die von vielen Herausforderungen, Prüfungen und Erkenntnissen bestimmt wird.Dabei gibt es auch ernste Themen, die öfter vorkommen als man denkt und gerade bei diesen Dingen , braucht man Hoffnung.Aber Hoffnung alleine reicht nicht, man muss etwas wagen, um etwas verändern und bewegen zu können.Oftmals fordert es alles von uns. Aber manchmal, lohnt es sich vielleicht.Die Handlung selbst ist sehr abwechslungsreich gehalten und besticht durch tiefe Gefühle, losgelöst sein und das Gefühl zu haben, die Welt zu erobern.Aber es gibt auch viel Chaos, Tate ist das beste Beispiel. Aber gerade die kleinen Dinge machen sie authentischer und man kann sich einfach sehr gut mit Ihnen identifizieren.Es gibt Geheimnisse, Traurigkeit und auch Dunkelheit, was es facettenreicher macht.Man wird gefordert und möchte einfach mehr ergründen, mehr wissen, mehr herausfinden.Manchmal schockiert es etwas und man kann kaum glauben, was an die Oberfläche kommt.Aber manchmal weiß man es erst am Ende, was die Spannung immens erhöht.Besonders Tates Leidenschaft fürs backen konnte ich sehr gut nachvollziehen und habe besonders diese Szenen genossen.An Tates, Sawyers und Levis Seite erlebt man ein auf und ab der Gefühle.Die Dialoge sprühen nur so vor Witz und Charme.Einfach ist anders, aber manchmal ist gerade das die größte Herausforderung.Es sind die kleinen und großen Dinge, die Alltagssorgen , die besonders mitreißen und etwas mit auf den Weg geben.Dabei geht es auch mal dramatisch zu, aber immer kann man eine leise Sehnsucht heraushören, was es tiefer und auch verletzlicher macht.Es ist eine erfrischende, tiefsinnige Story über das Leben, seine Sonnen- und Schattenseiten und welche Wege es uns manchmal offenbart.Aber es geht auch um Freundschaft, Loyalität und Liebe. Dinge, die das Leben lebenswerter machen und uns an ganz neue Ufer bringen.In diesem Buch erfahren wir alles aus Tates Sicht, wodurch ich mit ihr noch mehr mitfiebern konnte.Aber auch alle anderen Charaktere sind wunderbar gestaltet.Die Momente als ich das prickeln auf das intensivste auskosten konnte, waren einfach das ganz gewisse Etwas und ich habe es einfach unendlich ausgekostet. Es ist wie ein leichter Luftzug auf der Haut, der den ganzen Körper zum beben bringt und dabei tief versteckte Emotionen an die Oberfläche lässt.Ein Gefühl das nie enden soll.Daneben trifft man auch Laurie und Derek aus Band 1 wieder, was mir unglaublich gut gefallen hat.Durch den fließenden, lebendigen und bildgewaltigen Schreibstil der Autorin bin ich wieder durch das Buch geflogen.Dabei legt sie auch viel Worte zwischen die Zeilen, was das Ganze noch größer und interessanter macht. Dadurch entwickelt das Ganze einen regelrechten Sog, dem man sich nicht enziehen kann und möchte.Es ist vorhersehbar, keine Frage.Aber manchmal muss man sich einfach in eine Geschichte verlieben und auskosten. Es muss mitreißen und einfach komplett abholen.Und das ist hier definitiv gegeben.Eine Story die lebt, die man fühlt und die einfach unfassbar unter die Haut geht.Fazit:Sternenmeer habe ich geliebt.Mondfunken liebe ich auch so unfassbar.Es hat mich berührt, mich in ein Gefühlsstrudel fallen lassen und auf der anderen Seite stimmt es mit seinen ernsten Themen auch nachdenklich.Eine Story die authentischer , lebendiger und emotionaler nicht sein könnte.Eine Geschichte, die das Leben schreibt.© magischemomentefuermich.blogspot.de

    Mehr
  • Mit viel Witz und Charm

    Mondfunken (Sternenmeer)
    keksbuchweltblog

    keksbuchweltblog

    07. August 2017 um 19:20

    Mein erstes young adult Buch und mein erstes Buch von Tanja Voosen. (:Erst hatte ich etwas Sorge, dass ich das Buch nicht ganz verstehen würde oder mir etwas an wichtigen Infos fehlen würde, da ich den ersten Band nicht gelesen habe.Allerdings waren meine Sorgen unbegründet, denn es lässt sich prima als Einzelband lesen. Ich hatte nicht das Gefühl irgendwas verpasst zu haben. Schon ab den ersten Seiten hatte mich das Buch gefesselt. Es hat so viel Witz und Humor, dass ich ständig lachen musste.Sogar mein kleines Fangirl Herz wird angesprochen, in dem es immer mal wieder ein paar Sprüche, Vergleiche oder Witze über beliebte Bücher, Filme und Serien gibt. Die Charaktere habe ich auch sehr schnell ins Herz geschlossen. Tate ist nicht perfekt, sondern hat auch ihre Fehler und genau das macht sie als Protagonistin so sympatisch, sie macht Fehler, hat keine Freunde und hat ihre Gefühle nicht immer unter Kontrolle. Am aller liebsten mag ich jedoch Levi, bei dem zweiten Auftritt im Buch, habe ich ihn sofort ins Herz geschlossen. Er ist offen und lustig, aber hat auch eine ernste und verletzliche Seite. (: Das ganze Thema drum herum mit dem backen und dem Sommercamp finde ich wirklich klasse. Ich liebe ja so Camp Geschichten und das Tate gerne backt etc war auch mal was neues. Manchmal wurde das Essen aber so genau beschrieben, dass ich beim lesen Hunger bekam. :DWas mich allerdings ein wenig grübeln lies war der Titel. Im Buch wird zwar kurz angekratzt wieso das Buch so heißen könnte, aber viel mit der Handlung hatte es nicht zu tun. Stört mich aber eigentlich auch nicht, da im Endeffekt nur der Inhalt wichtig ist. (: Neben dem ganzen Humor und den frechen Sprüchen, gibt es auch viel Gefühl. Man lernt etwas über Freundschaft, Liebe und Vertrauen. Achja und die Liebesgeschichte war so schön. Ich glaube den ersten Teil muss ich auch wirklich mal lesen. (: Von mir bekommt die Geschichte 4 von 5 Keksen, da mir manchmal ein paar Witze oder Filmandeutungen zu gezwungen vorkamen. Aber es hat mir trotzdem sehr gut gefallen und mich sehr oft zum lachen gebracht. (: 

    Mehr