Tanja Wekwerth

 4.4 Sterne bei 258 Bewertungen
Autorenbild von Tanja Wekwerth (©privat)

Lebenslauf von Tanja Wekwerth

Tanja Wekwerth wurde 1976 in Berlin geboren, verlor schon früh ihr Herz in Paris und lebt seither am liebsten in beiden Städten gleichzeitig. Sie war und ist in verschiedenen Berufen tätig (u.a. deutsch-französische Übersetzerin, Model, Fotografin). Ihre Romane erzählen Geschichten von den vielen Wegen des Lebens, von Menschlichkeit, Freundschaft und Liebe.

Alle Bücher von Tanja Wekwerth

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Madame Cléo und das große kleine Glück (ISBN: 9783959672016)

Madame Cléo und das große kleine Glück

 (57)
Erschienen am 01.08.2018
Cover des Buches Das Leben ist ein Seidenkleid (ISBN: 9783959671637)

Das Leben ist ein Seidenkleid

 (47)
Erschienen am 05.03.2018
Cover des Buches Ein Hummer macht noch keinen Sommer (ISBN: 9783442478125)

Ein Hummer macht noch keinen Sommer

 (47)
Erschienen am 17.06.2013
Cover des Buches Mitternachtsmädchen (ISBN: 9783955206529)

Mitternachtsmädchen

 (28)
Erschienen am 07.10.2014
Cover des Buches Das Haus der Hebamme (ISBN: 9783946012375)

Das Haus der Hebamme

 (28)
Erschienen am 20.03.2017
Cover des Buches Esthers Garten (ISBN: 9783955206871)

Esthers Garten

 (21)
Erschienen am 01.10.2014
Cover des Buches Tanjas Welt (ISBN: 9783811829275)

Tanjas Welt

 (5)
Erschienen am 01.05.2004
Cover des Buches Die Zeit der Magnolien (ISBN: 9783961482641)

Die Zeit der Magnolien

 (5)
Erschienen am 01.12.2017

Interview mit Tanja Wekwerth

Wie lange schreibst Du schon und wie und wann kam es zur Veröffentlichung Deines ersten Buches?

Ich habe schon als Kind Geschichten geschrieben. Meine erste Veröffentlichung hieß „Emma über den Wolken“ (1999), ein Roman, in dem ich meine Erfahrungen als Flugbegleiterin verarbeitet habe.

Welcher Autor inspiriert und beeindruckt Dich selbst?

Virginia Woolf. Stefan Zweig.

Woher bekommst Du die Ideen für Deine Bücher?

Die Ideen kommen meist zu mir.

Wie hältst Du Kontakt zu Deinen Lesern?

Über meine Homepage und Facebook.

Wann und was liest Du selbst?

Ich lese immer irgendetwas, am liebsten Romane, die ich regelmäßig bei dem TV/Web-Portal www.lettra.tv vorstelle.

Neue Rezensionen zu Tanja Wekwerth

Neu

Rezension zu "Madame Cléo und das große kleine Glück" von Tanja Wekwerth

Bezauberndes Alltagsmärchen
EmiliAnavor einem Jahr


Tanja Wekwerth ist mit ihrem neuen Roman ein anrührendes kleines Meisterwerk der Fröhlichkeit, der unbeschwerten Lebenslust und der guten Laune gelungen, das den, nicht nur romantisch veranlagten, Leser von der ersten Seite an in seinen Bann zieht und bis zum Ende, vielleicht sogar darüber hinaus, nicht mehr loslässt.






In diesem zauberhaften Buch lässt uns die Autorin Bekanntschaft schließen mit der nicht mehr jungen Französin Madame Cléo, die in Berlin gestrandet ist und mit vielerlei Sorgen, mit Geldnöten, Einsamkeit und den Erinnerungen an ihre große Zeit in Paris zu kämpfen hat.


So, wie es nun einmal ihre Art ist, stellt sie sich ihrem recht freudlosen Leben stets mit Haltung, Würde und Disziplin. Damit ist sie ganz Produkt einer Zeit, in der genau diese Eigenschaften gepflegt wurden.


Als Cléo aus einer Notsituation heraus beschließt, ein Zimmer in ihrer kleinen Wohnung unterzuvermieten, ahnt sie nicht, dass ihr Leben damit eine Wendung erfahren wird, durch die sie ihre schon beinahe verloren geglaubte Lebensfreude mit einem Schlag zurückgewinnt.


Der traurige Italiener Adamo zieht mit seiner Tochter Mimi bei der einsamen Cléo ein und mit ihnen kommen Liebe, Glück und Hoffnung zurück und verändern das Leben der drei Protagonisten nachhaltig.


Doch bis es soweit ist, sind noch allerlei Hürden zu nehmen und alle drei müssen lernen, ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen, nur die schönen Momente daraus zu bewahren und mit Vertrauen und Mut einen unkonventionellen Weg in die Zukunft zu wagen.


Dabei stehen ihnen eine Reihe liebenswerter, alltäglicher, bisweilen auch schrulliger Nebenfiguren hilfreich zur Seite...






Eine dieser Nebenfiguren, lange tot, für Cléo, die in jungen Jahren bei ihr als Mannequin gearbeitet hat, aber so lebendig wie damals, ist die Modeschöpferin Coco Chanel, aus deren Leben wir immer wieder neue Szenen durch Cléos Augen sehen.


Ja, es ist Mademoiselle Coco, die in dem Roman ein und aus geht, deren Geist ( und Duft! ) über allem schwebt - und die ganz und gar nicht unbeteiligt ist an der überraschenden Lösung, die unseren drei längst liebgewonnenen Protagonisten den Weg ins Leben, in eine lachende und leuchtende Zukunft weist!


Denn wäre Madame Cléo nicht eines Tages mit Adamo und Mimi nach Paris gereist, dann...






Tatsächlich schreibt Tanja Wekwerth hier ein modernes Märchen! Sie tut dies mit soviel Leichtigkeit und Charme, dass man sich erinnert fühlt an laue Sommertage, sanfte Winde, die die Haut streicheln und die einem unmittelbar ein beschwingtes Gefühl verleihen. Sie lässt uns in Berlin spazieren gehen und nimmt uns schließlich mit in das Paris der entzückenden Madame Cléo; wir sehen die Stadt mit ihren Augen - und müssen uns sofort in sie verlieben.


Darüberhinaus ist die Autorin eine Meisterin des Details - denn es sind vor allem die kleinen Dinge, gleichsam kleine Vignetten, die maßgeblich sind für den unwiderstehlichen Charme des Romans.


Da kann man nur wünschen, dass diesem liebenswürdigen, vielfach verzaubernden Roman recht viele Leser beschieden sein mögen!


Kommentare: 1
153
Teilen

Rezension zu "Das Leben ist ein Seidenkleid" von Tanja Wekwerth

Begeistert
Sina2vor einem Jahr

Ich bin begeistert davon, wie schön in diesem Buch die Entwicklung der Geschichte und der Hauptfigur einhergeht. Sehr schön.

Kommentieren0
1
Teilen
J

Rezension zu "Esthers Garten" von Tanja Wekwerth

Ein Roman mit Tiefgang
Jana_Zimmermannvor einem Jahr

Zunächst wusste ich nicht, wo mich die Autorin mit ihrer Geschichte hinführen will. Doch als ich den Hintergrund nach und nach erfuhr, wollte ich immer mehr über Esther und ihre Sehnsüchte erfahren. Im Buch „Esthers Garten“ von Tanja Wekwerth gibt es eigentlich gleich 3 Protagonisten: Elisabeth, die ihr Leben irgendwie nur so dahinplätschern lässt. Otto, der liebenswürdige, teilweise ein wenig grießgrämige Senior, der im gleichen Haus wie Elisabeth wohnt. Und dann gibt es noch Esther, die durch Ottos anschauliche Erzählungen aus einer vergangenen Zeit sehr lebendig erscheint. Der Roman der Autorin Tanja Wekwerth spielt in zwei Epochen. Elisabeth spielt in der Gegenwart, Esthers Rolle spielt in der Zeit des beginnenden Zweiten Weltkriegs. Mit all seinen abscheulichen Gräueltaten. Und Otto ist das erzählende Bindeglied dieser zwei Zeitschienen. Mit großem Interesse habe ich Esthers Geschichte verfolgt, die auch den Weg von Elisabeth scheinbar nun nach und nach beeinflusst. Die Autorin lässt sicherlich bewusst das Ende des Romans etwas offen. Somit kann sich der Leser selbst in seiner Fantasie ausmalen, inwieweit für die Protagonisten ein gutes Ende eintritt. Ich für meinen Fall glaube da ganz fest dran. „Esthers Garten“ schreibt von Sehnsüchten und liebevollen Begegnungen, aber auch von Ängsten und den Abgründen menschlicher Seelen. Ein Roman mit Tiefgang, der sich auf alle Fälle lohnt.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Das Leben ist ein Seidenkleid

Wir von HarperCollins Germany laden euch herzlich zur Leserunde des neuen Romans

 

"Das Leben ist ein Seidenkleid“ von Tanja Wekwerth


ein. Bitte bewerbt euch bis zum 01.03.2018 für eines von 30 Leseexemplaren (Klappenbroschur) und zur gemeinsamen Diskussion sowie Rezension des Romans.


Über den Inhalt:

Ein Kleid kann ein Leben verändern, sagt Maja. Jede Nacht sitzt sie allein an ihrer Nähmaschine und zaubert bestickte Mäntel oder raffinierte Röcke – die kaum jemand zu Gesicht bekommt. Dazu fehlt ihr der Mut. Bis sie sich mit Leonhard anfreundet, einem sanftmütigen älteren Herrn. Seit dem Tod seiner Frau Luise hat niemand mehr ihr Ankleidezimmer betreten dürfen, niemand außer Maja. Dort, zwischen Petticoats und Maßband, stellt sie mit Leos Hilfe bald fest, dass Lebensträume keinem Schnittmuster folgen.

Hier geht es zur Leseprobe!


Du möchtest "Das Leben ist ein Seidenkleid“ von Tanja Wekwerth lesen?


Dann bewirb dich jetzt bis zum 01.03.2018 um eines der 30 Leseexemplare. Wir sind gespannt auf dich, deine Fragen und Leseeindrücke und würden uns freuen, wenn du deine Rezension dann auf Amazon & Co und auf harpercollins.de teilst.

Viel Glück und ein tolles Leseerlebnis wünscht dir das Team von HarperCollins Germany

472 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Madame Cléo und das große kleine Glück

Wir von HarperCollins Germany laden euch herzlich zur Leserunde unseres neuen Romans

"Madame Cléo und das große kleine Glück" von Tanja Wekwerth

ein. Bitte bewerbt euch bis zum 20.02.2017 für eines von 40 Leseexemplaren (Hardcover) und zur gemeinsamen Diskussion sowie Rezension des Romans.


Über den Inhalt:

Einst war Madame Cléo ein erfolgreiches Pariser Mannequin, heute kann sie kaum noch ihre Altbauwohnung in Berlin bezahlen. Daher vermietet sie ein Zimmer unter und findet in Adamo und seiner kleinen Tochter Mimi wahre Freunde. Doch die Vergangenheit lässt Madame Cléo, die Grande Dame mit Herz, nicht los. Ein großer, unerfüllter Traum erwacht zu neuem Leben, als Mimi eines Tages eine riesige Summe Geld findet. Madame Cléo hat eine bezaubernde Idee und jede Menge Briefumschläge ...

Ein Roman, der den Duft des Glücks verströmt, von charmanter Sehnsucht und einer Prise Großstadt-Märchen

Du möchtest "Madame Cléo und das große kleine Glück" von Tanja Wekwerth lesen?


Dann bewirb dich jetzt um eines der 40 Leseexemplare. Wir sind gespannt auf dich, deine Fragen und Leseeindrücke und würden uns freuen, wenn du deine Rezension dann auf Amazon & Co und auf harpercollins.de teilst.

Viel Glück und ein tolles Leseerlebnis wünscht dir das Team von HarperCollins Germany

543 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Buchnascherinvor 3 Jahren
Cover des Buches Das Haus der Hebamme

Liebe Leserinnen und Leser,

"Das Haus der Hebamme" ist mein erster Roman gewesen und, wenn ich das so schreiben darf, mein persönlichster. 

Ende der Neunziger Jahre kauften mein Mann und ich etwas unüberlegt einen alten, abgelegenen Bauernhof in der Prignitz. Ich war hochschwanger mit dem dritten Kind, und während wir Kuhstall und Scheune restaurierten, Apfelbäume beschnitten und das alte Haus wieder zum Leben erweckten, flog mir die Geschichte der Hebamme nur so zu.

Mehr Infos findet ihr auf: http://www.dotbooks.de/e-book/278080/das-haus-der-hebamme

Ich freue mich, Euch zu dieser besonderen Leserunde einzuladen!

dotbooks stellt 20 eBooks zur Verfügung. Bewerbt euch einfach bis zum 01.01.2015 - das Los entscheidet.

Bis dahin allen Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

Eure Tanja Wekwerth



187 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Conjavor 5 Jahren

Zusätzliche Informationen

Tanja Wekwerth wurde am 13. November 1973 in Berlin (Deutschland) geboren.

Tanja Wekwerth im Netz:

Community-Statistik

in 327 Bibliotheken

auf 46 Wunschzettel

von 7 Lesern aktuell gelesen

von 15 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks