Tanja Wekwerth Das Leben ist ein Seidenkleid

(40)

Lovelybooks Bewertung

  • 40 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 39 Rezensionen
(26)
(12)
(0)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Leben ist ein Seidenkleid“ von Tanja Wekwerth

Ein Kleid kann ein Leben verändern, sagt Maja. Jede Nacht sitzt sie allein an ihrer Nähmaschine und zaubert bestickte Mäntel oder raffinierte Röcke – die kaum jemand zu Gesicht bekommt. Dazu fehlt ihr der Mut. Bis sie sich mit Leonhard anfreundet, einem sanftmütigen älteren Herrn. Seit dem Tod seiner Frau Luise hat niemand mehr ihr Ankleidezimmer betreten dürfen, niemand außer Maja. Dort, zwischen Petticoats und Maßband, stellt sie mit Leos Hilfe bald fest, dass Lebensträume keinem Schnittmuster folgen.

Trau Dich Deine Träume zu leben!

— tardy

Ein wunderbares Buch, das zum Träumen einlädt und gleichzeitig dazu motiviert, seine eigenen Träume zu verfolgen.

— Kueki

Zauberhafter Wohlfühlroman mit tollen Charakteren

— Isaopera

Ein wunderbares Buch über Freundschaft, Träume und Liebe. In einem Rutsch gelesen und begeistert beendet.

— MelE

Ein richtig tolles Wohlfühlbuch über Träume die man sich nicht traut zu leben.

— BeaSurbeck

Ein Wohlfühlroman, der mir vergnügliche Lesestunden bereitet hat

— milkysilvermoon

Ein modernes Märchen, liebenswert und unterhaltsam

— Bibliomarie

Charmante Geschichte mit modischem Flair - hat mir sehr gut gefallen!

— Caillean79

Das Buch ist perfekt, wenn man Lust auf eine bonbonfarbene heile Welt hat.

— Alinescot

Ein leichter Roman über die Höhen und Tiefen des Lebens, der sofort unter die Haut geht.

— Lealein1906

Stöbern in Romane

Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden

Ganz ruhig und mit wunderbarer Sicht auf das Leben und Sterben, hat mich dieses Buch tief berührt! Klare Empfehlung!

LadyOfTheBooks

#EGOLAND

Egoland lohnt sich zu lesen!

Spirou

Kranichland

Einfühlsame und tragische Familiengeschichte.

NeriFee

So enden wir

Bietet Stoff zum Nachdenken, ist aber anstrengend zu lesen und lässt mich letztendlich eher ratlos zurück. Literarisch anspruchsvoll!

LitteraeArtesque

Dunkelgrün fast schwarz

Ich wollte nicht, dass es aufhört...

Chrissi83

Das Leben des Vernon Subutex 2

ruhig, aber eindringlich

thesmallnoble

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Leben ist ein Seidenkleid

    Das Leben ist ein Seidenkleid

    tardy

    19. April 2018 um 10:27

    Maja arbeitet in der Abteilung für Damenbekleidung in einem Kaufhaus. Ihre Chefin ist die ältere Hannelore, die nur eines im Sinn hat, möglichst viel zu verkaufen, ohne Rücksicht auf Verluste. In ihrer Freizeit liefert Maja Essen an Senioren aus. Einer ihrer Kunden, Leo, ist ihr ganz besonders ans Herz gewachsen. Er lebt alleine in einer Wohnung, die viele Schätze birgt. Vor allem ein Zimmer, das seiner verstorbenen Frau gehört, versteckt viele Dinge, von denen Maja heimlich träumt. Denn ihr großer Wunsch ist es, Kleider zu schneidern. Kleider, die den Träger glücklich machen. Lässt sich dieser Traum nun doch erfüllen?Tanja Wekwerth hat ein ganz zauberhaftes Buch geschrieben. Die lebendige, leichte, unbeschwerte Sprache lässt uns Leser nur so durch die Geschichte fliegen. Man ist sofort dabei, mitten drin im Geschehen und möchte gar nicht mehr innehalten. Schon der erste Satz"Mit den Fingerspitzen strich sie über den dunkelgrünen Samt"hat mich gefangen. Und genauso geht es weiter. Mit viel Gefühl, aber ohne großes Tamtam schlittert man in die Welt von Maja und begleitet sie auf ihrem nicht ganz einfachen Weg. Der Roman ist voller Emotionen, die Liebe spielt eine große Rolle, aber auch der Humor kommt nicht zu kurz. Mir haben vor allem die genauen Beschreibungen von Stoffen und Kleidern gefallen, aber auch die witzigen Szenen, die sich im Kaufhaus abspielen. Der Verlauf der Geschichte ist zwar im großen und ganzen vorhersehbar, aber meinem Lesevergnügen hat das nicht geschadet. Wer gerne einmal den Alltag vergessen möchte, ist hier bestens aufgehoben. Ein Buch zum wohlfühlen und träumen. Aber die eigenen Träume nicht dabei vergessen!

    Mehr
  • Leserunde zu "Das Leben ist ein Seidenkleid" von Tanja Wekwerth

    Das Leben ist ein Seidenkleid

    HarperCollinsGermany

    Wir von HarperCollins Germany laden euch herzlich zur Leserunde des neuen Romans   "Das Leben ist ein Seidenkleid“ von Tanja Wekwerth ein. Bitte bewerbt euch bis zum 01.03.2018 für eines von 30 Leseexemplaren (Klappenbroschur) und zur gemeinsamen Diskussion sowie Rezension des Romans. Über den Inhalt: Ein Kleid kann ein Leben verändern, sagt Maja. Jede Nacht sitzt sie allein an ihrer Nähmaschine und zaubert bestickte Mäntel oder raffinierte Röcke – die kaum jemand zu Gesicht bekommt. Dazu fehlt ihr der Mut. Bis sie sich mit Leonhard anfreundet, einem sanftmütigen älteren Herrn. Seit dem Tod seiner Frau Luise hat niemand mehr ihr Ankleidezimmer betreten dürfen, niemand außer Maja. Dort, zwischen Petticoats und Maßband, stellt sie mit Leos Hilfe bald fest, dass Lebensträume keinem Schnittmuster folgen. Hier geht es zur Leseprobe! Du möchtest "Das Leben ist ein Seidenkleid“ von Tanja Wekwerth lesen? Dann bewirb dich jetzt bis zum 01.03.2018 um eines der 30 Leseexemplare. Wir sind gespannt auf dich, deine Fragen und Leseeindrücke und würden uns freuen, wenn du deine Rezension dann auf Amazon & Co und auf harpercollins.de teilst. Viel Glück und ein tolles Leseerlebnis wünscht dir das Team von HarperCollins Germany

    Mehr
    • 469
  • Das Leben ist ein Seidenkleid

    Das Leben ist ein Seidenkleid

    nellsche

    17. April 2018 um 09:17

    Maja liebt das Nähen über alles. Jede Nacht sitzt sie an ihrer Nähmaschine, um wundervolle Kleidungsstücke zu zaubern. Die sieht jedoch nie jemand, denn dafür fehlt Maja der Mut. Als sie dem älteren Herrn Leo begegnet, entwickelt sich zwischen ihnen eine ganz besondere Freundschaft. Leo macht Maja Mut, an sich und ihre Träume zu glauben. Maja muss bald feststellen, dass Lebensträume keinem Schnittmuster folgen.Dieses Buch ist einfach wundervoll, ein absolutes Wohlfühlbuch zum Entspannen und Träumen!Der Schreibstil ist leicht und flüssig, so dass ich mühelos in die Geschichte rein fand und regelrecht in ihr versunken bin. Ich konnte das Buch nicht beiseitelegen, sondern musste es in einem Rutsch fertig lesen. Ich war einfach zu gespannt, wie die Geschichte weitergeht und dann enden wird.Die Charaktere sind sehr authentisch und liebevoll gezeichnet. Maja als Hauptprotagonistin hat meine Sympathie im Sturm erobert. Ich mochte sie sofort, weil sie ein warmherziger und freundlicher Mensch ist. Sie will für jeden das Beste und hat ein riesengroßes Herz. Tagsüber bei ihrer Arbeit in einem Kaufhaus ist sie offen und ehrlich, was ihr den Unmut ihrer Chefin einbringt, worunter sie sehr leidet. Abwechslung bringt da ihre Tätigkeit am Wochenende, bei der sie Essen an Senioren liefert. Dabei lernt sie auch Leo kennen, der sie mit seiner liebenswürdigen Art dazu bringt, an ihren Traum zu glauben.Ich habe es genossen, Maja kennenzulernen und sie auf ihrem Weg zu begleiten. Ich konnte mich bestens in sie hineinversetzen und konnte mit ihr gemeinsam Lachen, Weinen, Hoffen und Lieben.Das Ende ist natürlich ein Happy-End, denn nichts anderes würde zu diesem zauberhaften Roman passen! Dieses Buch trifft mitten ins Herz, da es tiefgründig und emotional ist und zeigt, dass man an seine Träume glauben soll.Ich kann diesen Wohlfühlroman unbedingt empfehlen und vergebe 5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Träume sind zum Leben da

    Das Leben ist ein Seidenkleid

    Kueki

    11. April 2018 um 17:26

    Der Roman „Das Leben ist ein Seidenkleid“ von Tanja Wekwerth ist im März 2018 beim Harper Collins Verlag erschienen. Das Buch handelt von der unheimlich sympathischen Maja und ihrer Liebe zum Nähen von Kleidern sowie der tiefen, neugefundenen Freundschaft zu dem charmanten Senioren Leo. Maja ist eine sehr talentierte Schneiderin, für die jedes Kleidungsstück einen Charakter hat. Leider näht sie nur für sich, jede Nacht entstehen neue raffinierte Kleider, Mäntel Röcke und weitere Schönheiten. Tagsüber arbeitet sie für ein Modehaus und am Wochenende liefert sie noch Essen für Senioren aus. Sie ist nicht glücklich mit ihrem Leben, aber ihr fehlt der Mut etwas zu verändern, bis sie auf Leo trifft.  Ich muss sagen, das Buch war absolut hinreißend! Es ist schön geschrieben und führt einen federleicht durch Majas Welt. Die Charaktere, die Details, die Atmosphäre, alles war absolut stimmig und Balsam für die Seele. Ich bin beeindruckt, wie liebevoll die Charaktere gestaltet sind und vor allem wie glaubhaft und natürlich alle Handlungen, Dialoge und Beziehungen wirken.  Maja auf ihrem Weg zu begleiten, hat unheimlich Spaß gemacht und ich habe das Buch nicht einmal aus der Hand legen können. Dazu war es einfach zu fesselnd. Ein auf und ab, aus Emotionen bis die junge Frau es endlich schafft, ihren Traum in Angriff zu nehmen und ihr Leben zu verändern. Ich glaube, ich musste drei mal, aus unterschiedlichen Gefühlen heraus weinen. Gut, ich muss zugeben, ich bin auch sehr „empfindsam“ wie der gute Leo es wohl ausdrücken würde aber ich kann nur sagen, das Frau Wekwerth richtig gute Arbeit geleistet hat.  Es gibt Bücher, die liest man einmal, wie es auch Filme gibt, die man nur einmal schaut. Dann gibt es aber noch jene Geschichten, die man öfter erleben möchte. Ob als Film oder Buch sei mal dahin gestellt. „Das Leben ist ein Seidenkleid“ gehört bei mir definitiv zu den Büchern, die ich mehrfach lesen werde. Für mich ist es ein Buch, dass in der Lage ist mich dazu zu inspirieren und motivieren meinen Träumen zu folgen und meine Komfortzone zu verlassen. Zugleich ist es aber auch wundervolle Unterhaltung und einfach nur genussvoll mit einer Tasse Tee, einer Kerze und Schokolade zu durchleben. Definitiv einer meiner neuen Favoriten.

    Mehr
  • Zauberhafter Wohlfühlroman

    Das Leben ist ein Seidenkleid

    Isaopera

    09. April 2018 um 15:54

    Viele kennen Tanja Wekwerth bereits durch ihre Heldin Madame Cléo (Madame Cléo und das große kleine Glück) als Autorin mit Herz und Fingerspitzengefühl für liebenswerte Figuren.  Wer ihren Stil mag, wird auch von diesem Buch nicht enttäuscht werden! "Das Leben ist ein Seidenkleid" ist eine zauberhafte Geschichte mit einer sehr sympathischen Protagonistin, die aber vor allem von den vielen unterhaltsamen Nebencharakteren lebt. Maja lebt nicht nur für Farben und Stoffe, sondern merkt durch den liebenswerten Leo und dessen Sohn Jack auch, dass Menschen, auf die man sich verlassen kann, im Leben das Wichtigste sind. Ohne zu viel von der Geschichte verraten zu wollen, kann ich sagen, dass mich gerade die älteren Leute, um die sich Maja liebevoll kümmert, sogar zu einem Tränchen gerührt haben.  Tanja Wekwerths frischer und authentischer Schreibstil tut sein Übriges - das Buch macht einfach Spaß und ich konnte es nicht aus der Hand legen, bis das letzte Kleid entworfen und genäht war ;)  Von mir eine klare Leseempfehlung für Fans von Wohlfühlromanen für einen kuscheligen Abend auf der Couch! 

    Mehr
  • Das Leben ist ein Seidenkleid

    Das Leben ist ein Seidenkleid

    bettinahertz

    08. April 2018 um 12:38

    Das Leben ist ein SeidenkleidAutor: Tanja WekwerthMaja ist eine begnadigte Schneiderin. Sie ist überzeugt, ein Kleid kann ein Leben verändern oder noch besser, Kleidungsstücke suchen sich seinen Träger aus. Jede Nacht sitzt sie allein an ihrer Nähmaschine und zaubert bestickte Mäntel oder raffinierte Röcke – die kaum jemand zu Gesicht bekommt, denn dazu fehlt ihr der Mut. Stattdessen arbeitet sie in der tristen Damenabteilung eines Kaufhauses, es zählt nur der Umsatz, lieblose Stücke müssen an den Mann bzw. Frau gebracht werden, egal, ob zu groß, zu klein, zu schrill zu bieder, nur der Verkauf zählt.Eines Tages lernt sie durch Zufall Leonhard kennen, einem sanftmütigen älteren Herrn. Seit dem Tod seiner Frau Luise hat niemand mehr ihr Ankleidezimmer betreten dürfen, niemand außer Maja. Dort, zwischen Petticoats und Maßband, stellt sie mit Leos Hilfe bald fest, dass Lebensträume keinem Schnittmuster folgen, es fehlt nur eine kleine Portion Mut.Das Leben ist ein Seidenkleid von der Autorin Tanja Wekwerth ist ein sehr angenehmer Roman. Im Mittelpunkt steht die gelernte Schneiderin Maja, die eigentlich ihren Traum als Schneiderin leben möchte, aber zu viele Stolpersteine auf ihrem Weg sieht. Die Begegnung mit Viktor soll dies ändern und Stück für Stück ebnet sich ihr Weg.Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut, das Buch lässt sich super flüssig lesen, man wird mit den Charakteren sehr schnell vertraut. Maja und Viktor sind mir im Laufe wirklich ans Herz gewachsen. Der Verlauf der Geschichte war für mich schon vorhersehbar, aber es hat nicht störend gewirkt, vielmehr sind mir viele emotionale, tiefgründige Momente begegnet.Ich kann diesen Roman jedem ans Herz legen und empfehle ihn gern weiter. Ich vergebe vier Sterne.

    Mehr
  • 4,5 * - Sei mutig, lebe dein Leben, lebe deinen Traum!

    Das Leben ist ein Seidenkleid

    Lesegenuss

    06. April 2018 um 22:47

    Eine Begegnung verändert Majas Leben. Am Tag arbeitet sie als Verkäuferin in der Damenabteilung eines Kaufhauses, zusätzlich fährt sie am Wochenende Essen zu Senioren. Doch den Rest kapselt sie sich zu Haus von der Welt ab. Nicht mal ihre Freundin Nadine kann sie locken. So sitzt sie nächtelang an ihrer Nähmaschine und fertigt aus ihren eigenen Entwürfen zauberhafte Modelle, Röcke, Kleider, Blusen. Alles, was ihr gerade so durch den Kopf schwirrt, wenn sie in der Stoffabteilung des Kaufhauses sich umschaut. Bis sie auf Leo trifft, einen älteren Herrn. Im Laufe der Zeit freunden sich beide an. Er macht sie neugierig. Nicht nur, was sich hinter dem verschlossenen Zimmer in seiner Wohnung verbirgt, sondern auch auf die Geschichte, die dahinter steckt. *** Glaube an dich und greife nach den Sternen und lass dich von kleinen Erfolgen beflügeln *** Majas Vorgesetzte, Hanneliese, ist ein richtiger Besen. Immer wieder geraten sie bei Verkaufsgesprächen aneinander. Hanneliese ist nur auf Profit aus, egal ob das Kleid oder anderes der Kundin steht oder nicht, während Maja darauf bedacht ist, dass die Kundinnen sich wohlfühlen. Ihren Ausgleich sucht Maja in Museen oder der Alten Nationalgalerie, Handlungsort ist Berlin. Dort steht auch Pan, ihr Lieblingsgott. Sympathische Charaktere zeichnen auch diesen Roman von Tanja Weckwerth. Und auch unsympathische, wie z. B. Hanneliese. Das Interesse an Maja, der Geschichte hinter dem geschlossenen Zimmer, bringen Leo und Maja näher. "Mach alles, was du tust, aus Liebe und mit Freude" - dieser Spruch trifft definitiv auf Maja zu. So spielt Leo eine wichtige Rolle, um Maja auf den richtigen Weg zu bringen. Es ist die Weisheit des Alters und das vergangene Leben, der ihm sagt, Maja braucht einen kräftigen Schubs. "Teile dein Glück mit Menschen, die du liebst." Doch der Schritt in die Selbständigkeit fällt Maja nach dem Verlust von Leo schwer, wenn, ja wenn da nicht die vielen alten Freude, Senioren wären sowie Leos Vermächtnis an Maja, dass sie den kompletten Inhalt seiner Verstorbenen Frau Luise erhält.Zitat S. 184 "Leonard Viktorow hatte das Talent zu motivieren, zu ermutigen, wenn nicht sogar zu beflügeln." Durch Leo hatte Maja Jack kennengelernt, seinen Neffen. Doch der war anscheinend vergeben. Ansich klar, dass aus den beiden doch noch ein Liebespaar werden muss. ☺ Die Geschichte ist am Ende rundum abgeschlossen. Mag sein, das vielleicht manchmal etwas vorhersehbar war, doch das ist nicht relevant. Mir hat der Roman "Das Leben ist ein Seidenkleid" wohlige Lesestunden geschenkt. Eine gefühlvoll, zauberhaft geschriebene Geschichte.

    Mehr
  • Das Leben ist ein Seidenkleid

    Das Leben ist ein Seidenkleid

    CanYouSeeMe

    04. April 2018 um 21:27

    Ein Kleid kann ein Leben verändern, sagt Maja. Jede Nacht sitzt sie allein an ihrer Nähmaschine und zaubert bestickte Mäntel oder raffinierte Röcke – die kaum jemand zu Gesicht bekommt. Dazu fehlt ihr der Mut. Bis sie sich mit Leonhard anfreundet, einem sanftmütigen älteren Herrn. Seit dem Tod seiner Frau Luise hat niemand mehr ihr Ankleidezimmer betreten dürfen, niemand außer Maja. Dort, zwischen Petticoats und Maßband, stellt sie mit Leos Hilfe bald fest, dass Lebensträume keinem Schnittmuster folgen. ‚Das Leben ist ein Seidenkleid‘ ist das erste Buch, dass ich von der Autorin Tanja Wekwerth gelesen habe. Der Schreibstil ist sehr bildlich und kann die angesprochenen Emotionen sehr gut vermitteln. Ich konnte gut in die Handlung eintauchen und habe das Buch innerhalb weniger Stunden verschlungen. Insgesamt sind Charaktere und Handlung jedoch ziemlich von Klischees gefärbt. Das muss man mögen. Durch die vielen Klischees wird die Handlung auch durchaus vorhersehbar und konnte mich nur selten wirklich überraschen.  Maja ist eine sympathische Protagonistin, die auf den ersten Blick ziemlich perfekt wirkt. Aber auch sie ist nur menschlich, was im Laufe der Handlung gut dargestellt wird. Insgesamt sind alle Charaktere durchaus realistisch, wenn auch ein wenig überspitzt und in den Klischee-Eimer gefallen. Die Handlung ist durchaus ein wenig seicht, das Thema ‚Mode‘ ist vordergründig und bietet sogar ein wenig Stoff zum Nachdenken! Das hat mir gut gefallen.  Insgesamt ist dieses Buch ein ziemlich klischeehaftes, das jedoch gerade dadurch einen ziemlichen Wohlfühl-Charakter hat. Ein schönes Buch für zwischendurch, bei dem einem ein wenig wärmer ums Herz wird.

    Mehr
  • Das Leben ist ein Seidenkleid

    Das Leben ist ein Seidenkleid

    BeaSurbeck

    04. April 2018 um 08:17

    Das Leben ist ein Seidenkleid Inhaltsangabe / Klappentext: Ein Kleid kann ein Leben verändern, sagt Maja. Jede Nacht sitzt sie allein an ihrer Nähmaschine und zaubert bestickte Mäntel oder raffinierte Röcke – die kaum jemand zu Gesicht bekommt. Dazu fehlt ihr der Mut. Bis sie sich mit Leonhard anfreundet, einem sanftmütigen älteren Herrn. Seit dem Tod seiner Frau Luise hat niemand mehr ihr Ankleidezimmer betreten dürfen, niemand außer Maja. Dort, zwischen Petticoats und Maßband, stellt sie mit Leos Hilfe bald fest, dass Lebensträume keinem Schnittmuster folgen. Meine Meinung: „Das Leben ist ein Seidenkleid“ ist eine Geschichte fürs Herz, teilweise vorhersehbar, aber dennoch ein Buch das sich zu lesen lohnt und das mich berührt hat. Es zeigt das man an seinen Träumen festhalten sollte, aber auch das man manchmal ein Risiko eingehen muss um seine Träume zu verwirklichen. Auch wenn es nicht klappt, man hat es dann wenigstens probiert. Majas große Leidenschaft ist das Nähen. In ihrer Freizeit entwirft sie Kleider und näht diese dann auch. Ihr größter Traum ist es einmal ihre eigenen Kleider in einem kleinen Laden verkaufen zu können, aber um den Traum zu leben braucht sie Startkapital und Kunden. Ihre Mutter unterstützt sie nicht, eher das Gegenteil ist der Fall, deshalb arbeitet sie nach wie vor in einem Kaufhaus in der Damenabteilung. Der Job wäre für sie noch nicht mal so schlimm, hätte sie eine Chefin der es nicht nur um den Profit ginge. Maja ist ein grundehrlicher Mensch und für sie zählt nicht der Profit sondern die Zufriedenheit der Kunden daher kommt es immer wieder zu Problemen mit der Chefin. Um ihren Traum vom eigenen Lädelchen, aber auch um ihre Leidenschaft finanzieren zu können hat sie einen Nebenjob angenommen – sie fährt am Wochenende essen aus. Eigentlich muss sie das Essen ja nur ausliefern, aber Maja wäre nicht Maja wenn sie so sich nebenbei auch noch um die Belange ihrer Kunden kümmern würde. Bei einer dieser Touren lernt sie Leonhard kennen, ein älterer Mann der alleine lebt. Zwischen den beiden besteht vom ersten Moment an eine Verbindung die man nicht beschreiben kann. Leonhard und Maja, ein richtig tolles Gespann und Leonhard ist derjenige der Majas Talent erkennt und ihr den Weg in die richtige Richtung weist. Durch ihn wird sie selbstbewusster, mutig und die gemeinsamen Zeit und die intensiven Gespräche die, die beiden miteinander führen ist für beide Gold wert. Leonhard öffnet nicht nur sein Herz für sie, sondern auch eine Tür zu einem Zimmer das er jahrelang nicht betreten hat. Es ist unglaublich wie gut die beiden sich verstehen, es ist als hätten sie sich schon immer gekannt – unbeschreiblich. Aber auch Leonhards Enkel, der eines Tages überraschend zu Besuch kommt, schleicht sich in Majas Herz. Allerdings ist er bereits vergeben. Alles könnte so schön sein, aber dann passiert etwas das alles verändert und Maja erkennt das die Zeit gekommen ist um ihren Traum zu verwirklichen. Leonhard hat an sie geglaubt, sie hat Leonhard versprochen das sie ihren Traum leben wird und nun ist die Zeit reif.  Wird sie es schaffen??? Für mich hat bei diesem Buch einfach alles gestimmt. Das tolle Cover hat mich genauso neugierig gemacht wie die Inhaltsangabe. Der Schreibstil war fließend und die Geschichte selbst hat mich so fasziniert das ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Auch die Mischung der Charaktere war toll, alle hatten Ecken und Kanten so dass man sich gut in sie rein versetzen und mit ihnen fühlen konnte. Manche mochte man vom ersten Moment an, bei anderen dauerte es ein bisschen länger und wieder andere die erreichten einen bis zur letzten Seite nicht. Obwohl mir eigentlich schon relativ früh klar war wie das Buch enden würde, gab es doch die ein oder andere Überraschung und Wendung mit der man so nicht gerechnet hat. In der Geschichte gab es viele schöne und bewegende Momente, viele Momente in denen man tief schlucken muss, aber auch viele herzliche und witzige Momente. Das Buch hat mich gefesselt und ich habe es innerhalb kürzester Zeit durchgelesen. Die Botschaft hinter dem Buch, das man für seine Träume etwas riskieren muss, kam in jedem Falle an. Mein Fazit: Eine tolle Geschichte bei der man wunderbar entspannen kann und die zeigt das das Leben ein geben und nehmen ist, das dieses geben und nehmen aber auch respektiert wird, manchmal sogar eine Tür öffnet von der man nie geglaubt hat das sie sich je öffnen wird. „Das Leben ist ein Seidenkleid“ bekommt von mir eine absolute Leseempfehlung und fünf Sterne.

    Mehr
  • Kleider machen Leute

    Das Leben ist ein Seidenkleid

    milkysilvermoon

    03. April 2018 um 11:21

    Fast jeden Abend ist die 25-jährige Maja allein in ihrer Wohnung in Berlin. Dort sitzt sie oft an ihrer Nähmaschine und schneidert tolle Kleidung, die aber kaum jemand zu Gesicht bekommt. Denn Maja fehlt der Mut, mehr aus ihrem Talent zu machen. Stattdessen ärgert sie sich in einem Kaufhaus mit ihrer gemeinen Vorgesetzten Hanneliese herum und fährt am Wochenende Essen für Senioren aus. Bei einer dieser Touren lernt sie den 88-jährigen Leonhard Viktorow kennen, mit dem sie sich anfreundet. Seit dem Tod seiner Frau Luise vor mehreren Jahrzehnten hat niemand mehr ihr Ankleidezimmer betreten dürfen. Doch für Maja macht Leo eine Ausnahme. Ob ihr mit seiner Hilfe gelingt, ihren Traum zu verwirklichen? Und ob es auch mal ein Mann schafft, ihr Herz zu erobern?„Das Leben ist ein Seidenkleid“ ist ein unterhaltsamer Roman von Tanja Wekwerth. Meine Meinung:Das Buch besteht aus 17 Kapiteln. Die Geschichte wird aus der Sicht von Maja erzählt. Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig. Die Beschreibungen sind sehr anschaulich und eindrücklich. Es wird liebevoll erzählt. Mir fiel es daher leicht, in die Geschichte einzutauchen. Die Seiten lassen sich schnell lesen. Maja ist ein verträumter, liebenswürdiger Charakter. Ebenso wie Leo war sie mir schnell sympathisch. Ihre Entwicklung wird glaubwürdig dargestellt. Allerdings reagiert sie an manchen Stellen für meinen Geschmack etwas zu überzogen. Dadurch wirkt sie in dieser Hinsicht nicht immer ganz authentisch. Dies hat mich aber nicht so sehr gestört, dass darunter die Leselust gelitten hätte. Das gilt auch für die interessanten Nebenfiguren. Sie bereichern den Roman, sind zum Teil aber etwas stereotypisch geraten.Die Handlung ist kurzweilig und unterhaltsam. Sie hält eine Wendung bereit, die ich nicht erwartet habe. Insgesamt ist mir die Geschichte allerdings leider ein wenig zu vorhersehbar – selbst für einen Liebesroman. Dieses Manko wird jedoch etwas dadurch ausgeglichen, dass die Geschichte großen Charme und Zauber besitzt. Neben vielen emotionalen und sehr berührenden Szenen gibt es immer wieder auch humorvolle Momente. Das Thema Kleidung wird in vielen Facetten gezeigt und macht Lust auf gute Mode. Lobenswert: Dabei werden auch kritische Aspekte wie die Produktionsbedingungen in anderen Ländern und billige Qualität nicht verschwiegen, sodass die Geschichte durchaus auch Stoff zum Nachdenken bietet. Auch die Botschaft des Romans gefällt mir gut.Das Cover lädt zum Träumen ein und passt inhaltlich sehr gut. Der Titel ist ebenfalls treffend gewählt. Mein Fazit:Mit „Das Leben ist ein Seidenkleid“ legt Tanja Wekwerth einen Wohlfühlroman vor, der mir vergnügliche Lesestunden bereitet hat.

    Mehr
  • Der Stoff, aus dem die Träume sind

    Das Leben ist ein Seidenkleid

    Bibliomarie

    31. March 2018 um 11:25

    Maja ist eine liebenswerte, aber einsame junge Frau. Sie arbeitet in einem Kaufhaus und leidet, wenn sie sieht, wie ihre Chefin, die nur auf Provisionen aus ist, den Frauen unpassende Kleidungsstücke aufschwatzt. In ihren Träumen sieht sie sich umgeben von Stoffen und Schnitten und zaubert daraus die schönsten Stücke für ihr eigenes Geschäft. Aber es scheint beim Träumen zu bleiben, nur für sich selbst näht sie, der Mut sich zu verwirklichen, fehlt ihr.Um ihr Verkäuferinnengehalt etwas aufzustocken, fährt sie für einen Bekannten „Essen auf Rädern“ aus. Die Seniorinnen und Senioren schließt sie gleich in ihr großes Herz, hilft bei kleinen Erledigungen und hat immer Zeit für einen kleinen Plausch. So lernt sie auch Leo kennen, der ihr ein großväterlicher Freund wird. Außerdem trifft sie auch seinen Enkel, der – ganz gegen ihren Willen – ihr Herz zum Stolpern bringt. Leos verstorbene Frau war auch eine begnadete Schneiderin und er hat jedes ihrer Kleider und jedes Schnittmuster aufgehoben. Diesen Schatz zeigt er Maja…..Tanja Wekwerth hat ein modernes Großstadtmärchen geschrieben. Das Buch zielt unmittelbar auf die Emotionen der Leserinnen. Es ist ein Roman, der für einige Stunden Zeit und Raum vergessen lässt. Mir ist es jedenfalls so gegangen. Mit Maja hat sie eine Protagonistin gefunden, die man sofort ins Herz schließen muss. Es ist eine ganz zeitlose Geschichte, die Gegenwart muss draußen bleiben. Ihre Figuren sind nicht unbedingt lebensecht und lebensfähig. Es gibt die Guten und Bösen und die Trennlinie verläuft ganz klar. Aber so ist das eben in Märchen.Wekwerth schreibt unterhaltsam und locker, viele Szenen sind rührend, andere wieder ganz witzig. Auch wenn „ Das Leben ist ein Seidenkleid“ was Charme und Esprit angeht, nicht ganz an den Vorgängerband anknüpfen kann, ist das Lesen ein Vergnügen. Wer sich von Mode zum Träumen verführen lassen kann und bei alten Hepburn-Filmen zuerst auf die Garderobe schaut, ist hier genau richtig.

    Mehr
  • Man soll an seinen Träumen festhalten!

    Das Leben ist ein Seidenkleid

    zauberblume

    31. March 2018 um 10:54

    "Das Leben ist ein Seidenkleid" ist für mich das erste Buch, das ich aus der Feder der Autorin Tanja Wekwerth gelesen habe. Und ich freue mich riesig, diese Autorin entdeckt zu haben. In ihrer wunderschönen Geschichte entführt sie uns nach Berlin und hier lernen wir eine ganz besondere Protagonistin kennen.Maja hat es nicht leicht. Sie arbeitet als Verkäuferin in einem Bekleidungsgeschäft. Abends jedoch sitzt Maja, die gelernte Schneiderin ist, an ihrer Nähmaschine und zaubert das eine und andere Meisterstück.  Um Überleben zu können, versorgt sie jedoch am Wochenende ältere Menschen mit warmen Mahlzeiten. Und bei einer ihrer Touren lernt sie Leonhard kennen, einen sanftmütigen älteren Herrn. In Leos Wohnung gibt es ein ganz besonderes Zimmer, dass niemand betreten darf. Es ist das Ankleidezimmer seiner verstorbenenn Frau Luise. Eines Tages zeigt er Maja dieses Zimmer. Maja taucht in Luises Welt ein und Leon ermutigt sie, endlich ihren Träumen zu folgen.Schade, dass diese zu Herzen gehende Geschichte so schnell zu Ende ging. Aus dieser wunderbaren Geschichte kann man so viel lernen, besonders von Leo, der mir ans Herz gewachsen ist. Ein unglaublicher älterer Herr, der Maja aus ihrer Reserve lockt. Gerne wäre ich bei einem ihrer Kochabende dabeigewesen. Leo hat so viel an Lebenserfahrung an Maja weitergegeben. Man soll seine Träume nicht immer wieder verschieben, bis es irgendwann zu spät ist, sondern einfach einmal mutig sein und ins kalte Wasser springen. Die Charaktere sind wirklich so wunderbar beschrieben und es liegt so viel Herzenswärme in der ganzen Lektüre. Maja ist für mich ja auch ein besonderer Mensch. Sie hat ein tolles Gespür für Mode, aber ihre Chefin Hanneliese hätte ich gerne mal gerüttelt und ihr die Meinung gesagt. So ein unsympathischer Mensch, der Maja das Leben schwer gemacht hat. Aber mit Begeisterung habe ich die Veränderung an Maja festgestellt und das hat mich riesig gefreut. Bewundert habe ich ihre Modekreationen, die sie entworfen und geschneider hat. Ja und dann kommt auch die Liebe mit ins Spiel. Doch ist Jack vergeben. Ob die beiden dennoch eine Chance haben, wird jedoch nicht verraten. Ein Fazit aus der Lektüre: Träume nicht den Leben, Lebe deinen Traum.Eine tolle Unterhaltsungslektüre, die mich von der ersten bis zur letzten Seite begeistert hat. Ein absolutes Gute-Laune-Wohlfühlbuch für vergnügliche Lesestunden. Das Cover finde ich übrigens spitzenmäßig. Gerne vergebe ich für diese Traumlektüre 5 Sterne und freue mich auf die nächste Geschichte der Autorin.

    Mehr
  • Maja erwacht aus dem Dornröschenschlaf

    Das Leben ist ein Seidenkleid

    Caillean79

    29. March 2018 um 16:52

    In dieser Geschichte begleiten wir die junge Schneiderin Maja auf ihrem Weg zu einem selbstbewussten und selbstbestimmten Leben. Sie hat sich bisher halbherzig als Verkäuferin in einem großen Modekaufhaus über Wasser gehalten und ist von diesem Job so richtig frustriert. Sie will nicht einfach nur mit größtmöglichem Gewinn verkaufen, sondern ihren Kundinnen tatsächlich das „richtige“ Kleidungsstück zukommen lassen. Ihre Chefin ist davon aber wenig begeistert und so kommt es immer wieder zu Reibereien.In ihrem zweiten Job fährt Maja an den Wochenenden Essen für alte Menschen aus. Dabei lernt sie Leo kennen, einen 88jährigen Witwer, der das Erbe seiner modebegeisterten Ehefrau seit Jahrzehnten in einem Zimmer seiner Wohnung hütet. Maja und Leo freunden sich an und der alte Herr zeigt ihr den Weg, damit Maja sich langsam aus ihrer Frustration befreien kann und anfängt ihre Träume zu leben.Natürlich weiß der Leser bei dieser Geschichte, dass sie ein Happy End haben wird. So sind solche Bücher einfach gestrickt. Aber der Weg zum Happy End lässt sich gut lesen und ist kurzweilig. Maja ist eine sympathische Hauptfigur, und ihre betagten Freunde geben dem Buch eine besondere Note. Die ungewöhnliche Freundschaft zwischen der jungen Maja und dem alten Leo ist nachvollziehbar erzählt und man fiebert, lacht und leidet mit. Dazu kommt eine gute Prise Mode. Kleider, Schuhe, Handtaschen – bei diesen Worten schlagen Frauenherzen höher und wenn diese dann noch Bestandteil eines Romans sind, ist der Erfolg ja fast schon garantiert.Ich habe diesen liebenswerten Roman genossen und würde ihn Freundinnen für entspannte Lesestunden im Garten oder auf der Couch empfehlen.

    Mehr
  • Zum Träumen schön

    Das Leben ist ein Seidenkleid

    Maerchenfee

    27. March 2018 um 19:29

    Inhaltsangabe: Majas große Leidenschaft ist das Nähen und mit Hingabe schafft sie neue Kreationen. Doch leider schneidert sie das alles nur für sich, denn um ihre Mode zu verkaufen, fehlt ihr der Mut. Bis sie eines Tages Leonhard kennenlernt, der seit dem Tod seiner über alles geliebten Frau niemand mehr in ihr Ankleidezimmer gelassen hat. Nur Maja darf dieses Zimmer betreten und für sie geht ein Traum in Erfüllung. Meine Meinung: Bei diesem Buch ist mir sofort das wunderschöne Cover aufgefallen und als ich im Klappentext las, dass es ums Nähen und um Vintage geht, wußte ich, ich muß dieses Buch lesen. Und ich wurde auch nicht enttäuscht, im Gegenteil, ich wurde mit einer wunderschönen und warmherzigen Geschichte belohnt, in der es um wahre Freundschaft egal in welchem Alter geht und das man nie aufhören soll, an seinen Traum zu glauben. Maja ist sowas von sympathisch und sie bringt ihre Leidenschaft so gut rüber, dass man sich am liebsten selber sofort an die Nähmaschine setzen möchte. Sie ist so eine natürliche und liebenswürdige Person, die sich nicht verstellt, sondern einfach so ist, wie sie ist. Auch Leonhard möchte man sofort als Opa haben, ich mochte seine durch die vielen Lebensjahre erfahrene Art, dass er immer noch so liebevoll an seine verstorbene Frau denkt und dass er ihr Erbe an Maja weitergeben möchte. Auch die anderen Protagonisten sind sehr authentisch, man muß sie einfach mögen und ich frage mich, warum das Leben nicht immer so schön sein kann, wie in der Geschichte. Es wäre so einfach, indem nur jeder für jeden da ist. Ich habe die Geschichte, die sehr schön und leidenschaftlich geschrieben ist, im Nu verschlungen und werde sie noch lange im Gedächtnis behalten. Bestimmt werde ich das Buch nach einer Weile nochmal lesen, denn es übt einen ganz besonderen Zauber auf den Leser aus. Ich möchte das Buch unbedingt weiterempfehlen, bei mir kommt es auf die Jahresbestenliste ganz nach oben und da dies mein erstes Buch von Tanja Wekwerth war, muß ich ganz schnell auch noch ihre anderen Werke lesen in der Hoffnung, dass sie mich genauso begeistern können, wie Maja und Leonhard.

    Mehr
  • Bonbonfarbenes Träumchen in Kitsch

    Das Leben ist ein Seidenkleid

    Alinescot

    27. March 2018 um 18:56

    Maja träumt lange schon davon in einer Boutique ihre eigene, selbst kreierte Mode an die Frau zu bringen und dadurch die Welt ein klein wenig besser zu machen. Denn sie glaubt fest daran, dass das richtige Kleidungstück seinem Träger Glück bringt und dessen Leben positiv verändern kann. Allerdings steht es mit ihrem Selbstvertrauen nicht zum besten und sie macht sich selbst immer kleiner als sie ist. Bis sie den Rentner Leo kennen lernt. Der erkennt nicht nur Majas gute Seele, sondern auch ihr besonderes Talent, aus einen Haufen Stoff etwas wunderschönes zu schaffen. Und dann hat Leo ja noch einen netten Enkel... Es ist schon lange her, dass ich so etwas kitschiges gelesen habe. Dabei fing alles so schön an. Der Leser lernt Maja kennen und ihre Liebe zur Mode. Die Autorin weiß, wie man mit Worten zaubern kann. Sie beschreibt ein Kleidungsstück so himmlisch schön, dass man es quasi auf einer duftenden rosafarbenen Wolke vor sich schweben sieht. In jeder kleinsten Kleinigkeit kann man es vor seinem inneren Auge sehen und man möchte nur noch seufzen vor lauter Verzückung. Das meine ich wirklich ernst, die Autorin kann echt gut mit Worten spielen. Aber dann lernt man Maja noch ein kleines bisschen besser kennen. Ich habe noch nie mit einer Figur zu tun gehabt, die so liebenswert und so verdammt selbstlos ist, dass es fast schon lächerlich scheint. Immerzu möchte Maja helfen und immerzu möchte Maja weinen, wenn sie etwas schönes sieht, und tut es dann auch. Maja ist so sanft wie eine Feder die langsam zu Boden schwebt. Nichts traut sie sich zu, niemals lässt sie ein böses Wort fallen. Maja kann man einfach nur lieben, denn selbst ihre Stimme ist so weich, dass sie nur noch flüstert, wenn sie etwas unglaublich findet.  Ja, ich übertreibe jetzt ein wenig, aber so habe ich ihr ganzes Wesen in Erinnerung behalten. Sie ging mir, je mehr ich über sie las, einfach nur noch auf die Nerven. Die einzigen Lichtblicke bei ihr sind für mich die Szenen im Kaufhaus. Sie arbeitet dort und muss sich jeden Tag mit seelenloser Kleidung und ihrer gemeinen Chefin herum schlagen. Die Chefin ist ebenfalls total stereotyp, aber wenigstens hat Maja bei der immer total freche und sarkastische Antworten parat. Leider spricht sie diese Antworten nie aus - natürlich nicht, denn Maja ist niemals frech - aber wenigstens hat man da nicht mehr das Gefühl, dass Maja perfekt ist, sondern ein normales menschliches Wesen, dass auch Abneigungen gegen andere Menschen entwickeln kann. Überhaupt, die anderen Figuren: Die sind entweder total nett und voll verständnisvoll und so, oder sie sind böse und gemein. Dazwischen gibt es nichts. Leider macht das auch die Handlung total vorhersehbar. Das Buch ist perfekt, wenn man Lust auf eine bonbonfarbene heile Welt hat. Das Buch ist auch perfekt, wenn man gerade ein besonders kitschiges Happy End braucht, weil die Woche ziemlich bescheiden war. Ansonsten kann ich das Buch leider nicht empfehlen, wenn man keinen Zuckerschock erleiden möchte.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks