Tanja Wenz

 4,7 Sterne bei 151 Bewertungen
Autorenbild von Tanja Wenz (©)

Lebenslauf

Tanja Wenz ist freiberufliche Autorin und begann bereits mit zehn Jahren Tagebuch sowie auch erste Kurzgeschichten zu schreiben. Seit dieser Zeit wollte sie Schriftstellerin werden. 2014 war es endlich soweit, sie veröffentlichte im Geest-Verlag ihr erstes Kinderbuch "Fips und der kleine Marder Herdubär oder Geschichten aus dem Wald". Seitdem schreibt sie mit viel Herzblut an weiteren Kinder- und Jugendbüchern, sowie auch an Kurzgeschichten und Büchern für Erwachsene. Für die Kinderzeitschrift KLÄX schreibt Tanja Wenz regelmäßig Artikel und ist dort Mitglied im freien Redaktionsteam. Außerdem leitet sie Schreibwerkstätten für Kinder und Jugendliche und hält Lesungen an Schulen und in Kulturinstitutionen in ganz Deutschland. Für ihre Kurzgeschichten erhielt sie bereits mehrere Preise. Mit ihrer Familie und vielen Tieren lebt sie im schönen Naheland. 

Infos zu Lesungen auf: www.tanjawenz.de

Buchvorstellungen auf youtube:

"Mit Wind unter den Flügeln, von Frauen des Glaubens, die die Kirche bewegten":

https://www.youtube.com/watch?v=IGZEEaC1Q68

"Fips und der kleine Marder Herdubär oder Geschichten aus dem Wald":

https://www.youtube.com/watch?v=Pyjxf5Fdg3U

"Die kleinen Sterne leuchten immer, Briefe einer Sternenkindmutter".

https://www.youtube.com/watch?v=mSOUNSG_9qE


Alle Bücher von Tanja Wenz

Neue Rezensionen zu Tanja Wenz

Cover des Buches Das Geschenk des Elefanten (ISBN: 9783451716195)
Kinderbuchkistes avatar

Rezension zu "Das Geschenk des Elefanten" von Tanja Wenz

Ein sehr schönes Bilderbuch zum Thema Abschied, Tod, Trauer, Vermissen und Erinnern
Kinderbuchkistevor 6 Monaten

Ein Bilderbuch zum Thema Tod

Erinnerungen sind das größte Geschenk

Niemand geht ganz

für Kinder ab 4 Jahren
Es gibt sehr unterschiedliche Bilderbücher zum Thema Tod.
Manchmal wird eine Geschichte erzählt, an dessen Ende der Tod steht, manchmal werden die Worte Tod und Sterben gar nicht erwähnt und mache, so wie dieses hier sind sehr direkt und klar. und beginnen mit dem Sterben. Manch einen schreckt das ab, aber ich kann jedem nur ans Herz legen auch solche Bücher vorzulesen. Kinder mögen in der Regel Klarheit, auch wenn sie traurig ist.
Der Elefant sitzt mit seinen Freunden zusammen und bereitet sie auf seinen Abschied vor.
"Ich bin schon alt und werde bald meine Reise zum Elefantenwald antreten,"(Zitat) sagt er.
Seine Freunde sind entsetzt. Sie wissen das Elefanten zum Elefantenwald gehen, um dort zu streben. Sie wollen nicht, dass ihr Freund stirbt. Der Elefant versucht sie zu trösten und kündigt ihnen an, dass jeder nach seinem Tod ein Geschenk bekommt. Natürlich will trotzdem niemand, dass der Elefant geht.
Beim nächsten Sonnenuntergang treffen sich alle wieder am Wasserloch, so wie immer, nur dieses Mal fehlt der Elefant.
Alle wissen was das bedeutet und sind furchtbar traurig.
Diese Traurigkeit hält auch die nächsten Tage an. Jedes Tier trauert anders und genau das macht dieses Bilderbuch so wertvoll, denn Tanja Wenz zeigt anhand der Tiere, die um den Elefanten trauern, wie unterschiedlich getrauert wird.
Der Gepard zum Beispiel rennt und rennt bis er vor Erschöpfung umfällt, der Löwe brüllt seine Trauer heraus, die Giraffe mag nichts mehr fressen. Selbst die leckersten Blätter schmecken ihr nicht. und das Nilpferd macht genau das Gegenteil. Es frisst und frisst. Jeder versucht mit dem traurigen Gefühl anders umzugehen, doch es wird nicht besser dadurch.
Eines Abends, als sich wieder alle am Wasserloch versammelt haben, erinnert sich die Schlange daran, dass der Elefant doch gesagt hat, dass jeder ein Geschenk bekommen sollte, doch keiner hat ein Geschenk bekommen.
Da schaltet sich Fennek, der schlaue Wüstenfuchs ein. Er schlägt vor sich an den Elefanten zu erinnern.
Jeder hat doch viel Schönes mit dem Elefanten erlebt, an das man sich erinnern kann. Und tatsächlich plötzlich fällt jedem etwas ein, was mit dem Elefanten verbindet. Und so erzählt an den nächsten Abenden immer einer von einem besonders wertvollen, schönen Erlebnis, mit dem Elefanten. Die meisten der Tiere kannten die Geschichten der anderen nicht und erfahren so noch viel mehr über ihn. Und mit jeder Geschichte bekommen die Tiere das Gefühl, dass der Elefant doch irgendwie bei ihnen ist. In ihnen erwachen wieder die schönen Gefühle. Sie begreifen: Jede Geschichte, die sie mit dem Elefanten erlebt haben, jede Geschichte die sie gehört haben ist ein Geschenk. Die Erinnerungen tragen sie immer in sich. Der Elefant ist nicht weg, er ist für immer in ihren Herzen. Durch ihre Geschichten sind sie immer mit ihm verbunden.
Und genau das ist es, was Trauer ausmacht.
Trauer ist ein Prozess. Ein Vermissen, dass jeder anders erlebt. Manchmal mit stiller Trauer, wie der Strauß, der seinen Kopf in den Sand steckt, oder die Giraffe, die keinen Hunger mehr hat, andere sind wütend und brüllen wie der Löwe, andere heulen-weinen wie der Wolf, wieder andere... und dann folgt der Punkt der Erinnerung, des Verarbeitens. Je früher man beginnt sich zu erinnern, desto besser, denn auch wenn das Erinnern und Fotos anschauen Anfangs ebenfalls weh tun kann, es hilft.
Die Botschaft der Geschichte ist, dass die Erinnerungen für immer bleiben. In unseren Erinnerungen ist der Verstorbene ganz nah bei uns und das ist ein gutes Gefühl.
Marta Balmaseda hat die Geschichte der Tiere in wundervollen, ausdrucksstarken Bildern eingefangen, in denen die Traurigkeit, die Trauer und das Erinnern wunderschön lebendig mitzuerleben sind.
Sie fokussiert und zeigt jedes Tier in seiner Trauer und später beim Erinnern sehen wir jeden noch einmal mit dem Elefanten, in einer markanten Situation, die Teil der Erinnerungsgeschichte ist.
Das Schöne ist, dass sich alle immer abends treffen und die Gemeinschaft erhalten bleibt.

Das Buch transportiert sehr schön die Botschaft, dass die Erinnerung für immer bleibt und einem so der Verstorbene nahe ist. Die Erfahrung zeigt, je schneller man in den Prozess der Erinnerung einsteigt, desto besser kann getrauet und verarbeitet werden, daher ist das Buch ideal, um Kindern die Geschichte auch dann vorzulesen, wenn kein konkreter Anlass besteht. Vorbereiten auf den Fall der Fälle ist wichtig, auch wenn es schwerfällt. Der Tod gehört zum Leben dazu. Je offener und selbstverständlicher wir diesen Teil in unser Leben mit einbeziehen und mit Kindern darüber sprechen, desto leichter wird es dem Kind fallen mit dem Tod umzugehen.
In dem Buch werden sie an die Hand genommen und erfahren zum einen, dass es oky ist wütend zu sein, traurig zu sein, aber dass es eben etwas gibt, dass einen helfen kann. Erinnerung hilft und schafft eine Nähe und ein schönes Gefühl.

Cover des Buches Das Geschenk des Elefanten (ISBN: 9783451716195)
Sterntaler1512s avatar

Rezension zu "Das Geschenk des Elefanten" von Tanja Wenz

Eine liebevolles gestaltetes und einfühlsames Buch für Kinder zum Thema Trauer
Sterntaler1512vor 8 Monaten

Inhalt: Der Elefant ist alt und weiß, dass er bald sterben wird. Zum Abschied trifft er sich noch einmal mit seinen Freunden am Wasserloch und verspricht jedem ein Geschenk, Eines Tages kommt der Elefant nicht mehr zum Wasserloch und seine Freunde sind traurig. Jedes Tier trauert auf seine Weise. Sie erzählen sich Geschichten, die sie mit dem Elefanten erlebt haben und merken dann, dass diese Erinnerungen das Geschenk sind.

Cover: Das Cover ist liebevoll gestaltet und strahlt sehr viel Ruhe aus und macht neugierig.

Illustrationen: Auch die Illustrationen gefallen mir sehr gut. Sie sind farbenfroh und wirken lebendig.

Meinung: Das Thema Trau / Verlust ist nicht leicht. Schon wir Erwachsene haben schon Schwierigkeiten damit umzugehen. Dieses Buch hilft dabei schon mit den Kleinsten das Thema Tod und Trauer anzugehen. Auf leicht verständliche Art unterstützt es und macht den Umgang mit dem Thema TRAUER leichter.

Fazit: Ein wirklich einfühlsames Buch zu einen schmerzhaften Thema, dass ich nur weiter empfehlen kann und volle 5 Sterne vergebe.

Cover des Buches Das Geschenk des Elefanten (ISBN: 9783451716195)
booksbyjaenelles avatar

Rezension zu "Das Geschenk des Elefanten" von Tanja Wenz

Ein gutes Buch über den Tod und Abschiednehmen.
booksbyjaenellevor 8 Monaten

Den Text halte ich für sehr ansprechend, jedoch finde ich es seltsam, dass genau ein Tier (Fennek) einen Namen bekommen hat, während alle anderen - sogar Elefant - keinen haben. Das ist leider nicht ganz stimmig. Die Autorin hat mir daraufhin erklärt, dass Fennek keinen Namen hat, sondern dass ein Wüstenfuchs ein Fennek ist, er ursprünglich so hieß, aber da die Kinder die Bezeichnung nicht kennen, er „Fennek der Wüstenfuchs“ wurde. Ich halte es dennoch eher für wahrscheinlich, dass die Kinder somit erstrecht denken, Fennek wäre ein Name. Kritik auf hohem Niveau, dennoch eine Sache, die mich am Buch gestört hat. 

Die Art des Textes ist gut. Gut formuliert, einfach und doch auf den Punkt genau geschrieben und der Inhalt wird gut für die Kinder vermittelt.

Die Illustrationen sind einfach gehalten und damit sehr anschaulich. Mir gefällt besonders gut, dass sie farblich sehr stimmig sind und trotz des traurigen Themas keinen allzu düsteren Schein vermitteln. Sie sind wärmer, fast schon dunkles Pastel, als es um die Trauer geht, und werden freudiger, wenn die Geschichte sich den frohen Erinnerungen widmet. Das mag ich sehr.

Ich halte auch die Tiere für gut getroffen. Sie wirken realistisch, freundlich und ansprechend.

Auch die Gesichtsausdrücke passen sehr gut mit der Stimmung der einzelnen Tiere überein. Mag ich sehr gerne.

Gespräche aus der Community

Fünf Printexemplare zu gewinnen. Eines Abends fehlt Elefant am Wasserloch. Er ist zum Sterben in den Elefantenwald gegangen, denn er war schon uralt. Die anderen Tiere vermissen ihn sehr. Jedes Tier geht mit seiner Trauer anders um. Doch dann entdecken die Freunde ein wunderbares Geschenk, das sie tröstet und für immer mit Elefant verbindet. Ein Geschichte über Trauer und den Trost der Erinnerung.

132 BeiträgeVerlosung beendet
Sterntaler1512s avatar
Letzter Beitrag von  Sterntaler1512vor 8 Monaten

Vielen Dank, das wir bei dieser Leserunde dabei sein durften. Hier meine Rezension:

https://www.lovelybooks.de/autor/Tanja-Wenz/Das-Geschenk-des-Elefanten-8932669515-w/rezension/11378337048/

Wortgleich habe ich sie auch bei Amazon, Thalia und Weltbild reingestellt.

Viele liebe Grüße

Das Geheimnis im See- der zweite Band meiner spannenden Kinderkrimireihe führt das Team Blue auf die schöne Insel La Palma. Los gehts 😊.

88 BeiträgeVerlosung beendet
Atomteils avatar
Letzter Beitrag von  Atomteilvor einem Jahr

Hier nun auch nochmal meine Rezi:

https://www.lovelybooks.de/autor/Tanja-Wenz/Team-Blue-Die-Weltendetektive-2-Das-Geheimnis-im-See-9312397692-w/rezension/10398082862/

Vielen lieben Dank, ich bin schon sehr auf einen weiteren Band gespannt =)

Meine Rezension habe ich auch auf Amazon, Thalia, Lesejury, Was liest Du, Hugendubel, Weltbild, Dussmann, Bücher.de und pustet geteilt.

Hallo und guten Tag,

ich verlose 6 print Exemplare meines neuen Buches "Team Blue die Weltendetektive- Schätze im Kaisergrab".                                                                     Mein Wunsch ist eine rege Beteiligung an der Leserunde und eine Rezension auf LovelyBooks, Amazon oder Thalia, Weltbild etc..                                   

Ich freue mich auf Euch!

Viel Glück!

Tanja Wenz

103 BeiträgeVerlosung beendet
Tanja_Wenzs avatar
Letzter Beitrag von  Tanja_Wenzvor einem Jahr

Ich finde diese besonderen Gräber auch total spannend.

Zusätzliche Informationen

Tanja Wenz im Netz:

Community-Statistik

in 127 Bibliotheken

auf 13 Merkzettel

von 1 Leser*innen aktuell gelesen

von 10 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks