Tanja Wilhelmus

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Lebenslauf von Tanja Wilhelmus

Hallo liebe Neugierige, Hallo liebe Fans, Hallo ihr meine Leser, Hallo Freunde und Hallo Fremde, Hallo ihr Spieler und Hallo ihr Sucher, willkommen bei meiner Vita. Das hier ist das Schwerste was ich je schreiben musste. Ich tue mir sehr schwer damit. Einst stand hier, mein Name, wo ich geboren bin, wo ich meine Lehrzeit verbrachte, doch wen interessiert denn so etwas? Ich habe mit Ur-Licht meine Seele enthüllt, euch einen Einblick in die Tiefe meines Wesens gestattet. Und doch, ist es nur wie ein Traum, schon wieder vorbei, noch ehe man begriffen hat, was da eigentlich gerade passiert. Was soll ich also über mich schreiben? Was wird die Zeit überdauern, von mir und von euch, die ihr meine Bücher lest oder diesen Link angeklickt habt und nun diesen Text seht? Was wollt ihr wirklich über mich wissen, das frage ich mich. Nun ich bin jemand der gelernt hat, im Regen zu tanzen und nicht einfach nur nass zu werden. Ich kann Natur wahrlich leben, Natur sein, eins sein mit ihr und all ihren Gestalten. Ich gelte als verrückt und vielleicht bin ich es an mancher Stelle auch, dennoch hat auch diese Verrücktheit ihre Berechtigung und Richtigkeit. Ich bin heute nur da, wo ich bin, bei den Menschen, die ich liebe und die mich lieben, weil mein Weg so war, wie er eben war, mit all den Abzweigungen und Umwegen. Ich bin Erdenwächterin, um es in den Worten meines Lieblings-Autoren Alberto Villoldo zu sagen. Ich erstrebe die Meisterschaft. Die vier Einsichten, von diesem Autor waren mir unlängst wie eine Offenbarung, wie ein Ruf nach zuhause. Heute verstehe ich besser, warum das so ist. Ich erforsche auf verschiedenen Wegen meine Vergangenheit und auch die Zukunft, sowohl die meine als auch die aller anderen Wesen. Und ich sage bewusst Wesen, denn in meiner Welt sind wir alles andere als alleine im Universum. Wir sind ja noch nicht einmal alleine auf dieser Erde, in anderen Dimensionsformen der Erde, der sogenannten Anderswelt gibt es so viele Wesen, dass ihr aus dem Staunen nicht mehr herauskommen würdet. Ich habe den Schlüssel, einige Schlüssel in diese Welten und nicht nur in diese Welten, sondern auch in noch fernere und nähere. Ich bin die Schlüsselwächterin, zumindest im Ur-Licht-Spiel, das was nun so langsam anläuft. Es ist eine Überraschung, vor Allem für Manu, meine Verlegerin. Sie weiß nicht, dass sie mich immer wieder, alleine durch ihre Art und ihre Liebe zu mir, auffordert, das Beste aus mir herauszuholen. Sie weiß nicht, dass ich als Kind Bücher geliebt habe, bei denen man selbst mitspielte. Bücher, bei denen man Abenteuer erlebt, weil man eintaucht in den Protagonist und dann Entscheidungen trifft. In der Tat ist Ur-Licht eine unendliche Geschichte, eine wahre unendliche Geschichte, denn sie stammt aus der Unendlichkeit des Seins, genau wie ich und mein Herz. Dort kommen wir her, dort gehen wir hin. Doch diese Unendlichkeit, lasst es mich einfach Gott nennen, eya Gott ist sowohl männlich als auch weiblich, aber nicht etwa eine Sache. Oder vielleicht auch gar nichts, weder männlich noch weiblich, noch ein Ding. Ich weiß nicht, wie ihr das nennt, die meisten wohl nennen es Gott, ich jedoch mag eher andere Begriffe, wie etwa Ur-Licht, die Tiefe oder die Quelle. Für mich ist das Bewusstsein, das aus dem Gewahrsein geboren wird, ein Schlüssel. Dies jedoch zu erklären, obliegt mir nicht. Es ist einfach nicht erklärbar, es ist nur erlebbar. Es ist einer der Schlüssel nachhause. Das Studium des Bewusstseins ist tatsächlich so, als würde man der Natur des Universums die Maske vom Antlitz nehmen und direkt in die Augen Gottes schauen. Das Bewusstsein ist in seiner Heiligkeit kaum zu übertreffen und geht Hand in Hand mit dem was ich Seele nenne. Spirit ist unsere eigentliche Natur, während wir in Körpern wandern, auf der Suche nach... ja, nach was denn eigentlich? Suchen wir nicht alle einen spielerischen, einen leichten Weg, für mehr Träume und weniger Konflikte? Ich will euch etwas aus dieser Welt zeigen und deswegen lade ich euch ein, mit mir zu spielen, ein wahres, ein echtes Spiel. Es ist eine Art Rollenspiel, bei der du dein eigenes Buch, deine eigene Geschichte schreibst. Es werden sich dir Wege auftun, die ich einst ebnete, es werden die neue Freunde begegnen, wenn du nicht aufgibst und du wirklich tief gräbst, denn hinter jeder Wahrheit, steckt mindestens noch eine weitere. Wer suchet, der findet auch. Die Suche ist das Ziel. Hätte ich die Wahl zwischen allen Antworten und der Suche nach diesen Antworten, ich würde die Suche wählen. Die Suche ist Erfüllung und mittlerweile bin ich zur Suche selbst geworden. Ich habe die Schlüssel, doch Schlösser fehlen mir. Luftschlösser bau ich gerne, himmelhoch, tapeziert mit Träumen und Ideen, Konzepten und Nun, ja, auch mit Spielen. Deswegen folgt den Zeichen in Band 1 der Saga und dann traut euch auch meine neuesten Werke ergänzend oder für sich zu lesen. Doch seid euch gewiss, es ist nur EIN Weg, einer von unzähligen und alle führen ins Gelobte Land. Wir können jetzt eine Weile gemeinsam reisen, taucht ein in meine Welt, lebt, liebt und spielt mit mir, meine Seele sehnt sich nach der Begegnung mit der euren oder geht eurer Wege, mögen sie gesegnet sein. Lassen wir die Seelen tanzen, auf dem Parkett des Lebens und Freude wiederbringen, über den gesamten Planet, das wünsche ich mir. Es grüßt eure Erdenwächterin die kleine Hexe Runa Tanja Wilhelmus

Bekannteste Bücher

Pachamama

Bei diesen Partnern bestellen:

Tagebuch einer Hexe

Bei diesen Partnern bestellen:

Ur-Licht

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen