L. A. Vampires - Nephilim

von Tanya Carpenter 
4,4 Sterne bei22 Bewertungen
L. A. Vampires - Nephilim
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Corpuss avatar

Ein spannender Start in die Fantasyreihe

Buffy2108s avatar

Außergewöhnliche Engel - gelungener Auftakt zur Reihe

Alle 22 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "L. A. Vampires - Nephilim"

Beth Preston hat erst vor Kurzem ihren Job als Krankenschwester auf der Sterbestation des St. Johns Krankenhauses in Los Angeles angetreten. Schon bei ihrer ersten Nachtschicht macht sie eine unheimliche Beobachtung, die sie fast umbringt. Wenig später sind düstere Gestalten hinter ihr her und ausgerechnet der attraktive Mann, der sie in der Klinik fast getötet hätte, rettet ihr das Leben.
Kyle McLean ist ein Azrae – ein Todesengel, der die unheilbar Kranken auf die andere Seite begleitet. Irgendetwas scheint ihn mit Beth zu verbinden, denn er fühlt sich vom ersten Moment an dafür verantwortlich, die anziehende Frau zu beschützen. Sein Cousin Proud ist zunächst wenig begeistert, doch nachdem die Grigori – die Wächterengel – versuchen, Beth in ihre Gewalt zu bringen, wird auch ihm klar, dass in Beth mehr steckt als zunächst gedacht. Beth ist eine Nephilim – und die Engel wollen ihr Blut.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9789963528516
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:343 Seiten
Verlag:bookshouse
Erscheinungsdatum:20.05.2015

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne12
  • 4 Sterne8
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    britss avatar
    britsvor 7 Monaten
    Spannender Auftakt ♥

    Ein spannender und emotionaler Auftakt der LA Vampires - Reihe. Mir gefiel die Idee zur Story sehr gut, weil sie für mich etwas komplett neues war. Durch den flüssigen und gut verständlichen Schreibstil ist man auch sehr schnell im Geschehen drinnen und kann das Buch nur noch schlecht zur Seite legen. Die verschiedenen Charaktere hauchen der Story Leben ein. Interessant fand ich den Konflikt zwischen den Hauptcharakteren, der immer wieder mal die Gefühle zum Hochkochen brachte. Hat mir sehr gut gefallen, hätten aber für meinen Geschmack viel mehr Momente sein dürfen ;) . Auch die emotionalen Szenen hätten für mich länger und ausführlicher sein können. Aber das ist mein persönlicher Geschmack und tut der Story keinen Abbruch.
    Das Ende war unerwartet und hat mich echt zum Schlucken gebracht. Meine Neugier auf mehr ist auf jeden Fall geweckt. Ich bin gespannt wie es weitergeht und was mich als Leser noch so erwarten wird.
    Ich kann dieses Buch nur jedem weiterempfehlen.
     

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Corpuss avatar
    Corpusvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Ein spannender Start in die Fantasyreihe
    Ein spannender Start in die Fantasyreihe

    Inhalt:
    Beth Preston hat erst vor Kurzem ihren Job als Krankenschwester auf der Sterbestation des St. Johns Krankenhauses in Los Angeles angetreten. Schon bei ihrer ersten Nachtschicht macht sie eine unheimliche Beobachtung, die sie fast umbringt. Wenig später sind düstere Gestalten hinter ihr her und ausgerechnet der attraktive Mann, der sie in der Klinik fast getötet hätte, rettet ihr das Leben.
    Kyle McLean ist ein Azrae – ein Todesengel, der die unheilbar Kranken auf die andere Seite begleitet. Irgendetwas scheint ihn mit Beth zu verbinden, denn er fühlt sich vom ersten Moment an dafür verantwortlich, die anziehende Frau zu beschützen. Sein Cousin Proud ist zunächst wenig begeistert, doch nachdem die Grigori – die Wächterengel – versuchen, Beth in ihre Gewalt zu bringen, wird auch ihm klar, dass in Beth mehr steckt als zunächst gedacht. Beth ist eine Nephilim – und die Engel wollen ihr Blut.

    Meine Meinung:
    Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen. Es ist das erste Buch der Reihe und für mich auch das erste Buch der Autorin Tanya Carpenter.

    Es fing schon mit Spannung an und blieb auch bis zum Schluss spannend. Die Ereignisse überschlagen sich regelrecht.
    Die Charaktere sind sehr gut dargestellt und ich konnte sie mir dadurch sehr gut vorstellen.
    Die Cousins Kyle und Proud sind sehr unterschiedlich. Ich stand mehr auf Kyles Seite.
    Beth ist auch eine interessante Persönlichkeit.
    Ich bin mal gespannt, was sich da noch in den nächsten Bänden der Reihe entwickelt.
    Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, da er flüssig zu lesen war. Und so konnte ich das Buch sehr schnell lesen.
    Auch die Geschichte selbst hat mir sehr gut gefallen mit den verschiedenen Engelarten und deren einzelnen Aufgaben. Es war sehr interessant.

    Fazit:
    Nephilim von Tanya Carpenter hat mir sehr gut gefallen, denn es war vom Anfang bis zum Ende spannend, mit sympathischen Protagonisten ausgestattet und es macht mich neugierig auf die anderen Bände der Reihe. Das Buch ist lesenswert.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Sonnendufts avatar
    Sonnenduftvor 8 Monaten
    Liebe, Blut & Gefahr

    Beth ist Krankenschwester und arbeitet seit Kurzem in einer Sterbeklinik, bis sie bei einer Nachtschicht auf einen Mann trifft, der das Blut eines Sterbenden trinken will. Ertappt lässt der Vampir von seinem Opfer, eilt ihr hinterher und bedroht sie, ja nichts zu sagen, lässt sie aber am Leben. Danach ist nichts mehr so, wie es einmal war.
    Beth entdeckt das Geheimnis ihrer Herkunft und realisiert, dass sie aufgrund ihres Blutes zeit ihres Lebens die Gejagte der Vampire sein wird. Und dann verliebt sie sich auch noch ausgerechnet in einen von ihnen.

    Die Protagonisten:
    Beth selbst mutiert in diesem Buch recht schnell von einem schüchternen Mauerblümchen in eine selbstbewusste Frau. Kyle begeistert durch seine zurückhaltende Art und sein Bemühen, das Richtige zu tun. Proud dagegen ist der gefährliche Schöne, der in seiner finsteren Selbstverliebtheit die besten oder auch schlechtesten Seiten aus Beth herauskitzelt.

    Das Geschehen:
    Das Geschehen ist rasant, hält über die ganze Zeit die Spannung bei und lässt einen atemlos eine Seite nach der anderen umblättern. Besonders gut gefällt mir die Konkurrenz zwischen Kyle und Proud, die gerade dadurch an Schärfe gewinnt, dass sich die beiden so nahe stehen. Das Konzept der gefallenen Engel besitzt seinen ganz eigenen Charme.

    Ein wundervolles Buch, das ich nur jedem empfehlen kann, der neben Abenteuer auch gerne Liebe und Erotik geboten bekommt. Volle fünf Sterne von mir.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Flohs avatar
    Flohvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eine neue Vampirsucht ist bei mir entfacht! WOW! Seit langem, die beste Empfehlung, der ich endlich nachgegeben habe.
    Seit langem, die beste Empfehlung, der ich endlich nachgegeben habe. WOW. Diese Vampire reizen...

    Die sympathische und ambitionierte deutsche Erotik-Romance-Fantasy-Autorin Tanya Carpenter hat mich mit ihrer Vampirreihe unglaublich neugierig gemacht. Schon seit einiger Zeit beobachte ich den Erfolg ihrer Romane, kenne bereits andere Werke aus ihrer sehr intensiven und verbundenen Feder, wurde von guten Rezensionen und begeisterten Leserstimmen und Empfehlungen aber auch immer wieder zu den L. A. Vampires gelenkt. Nun wollte ich der Neugierde unbedingt nachgeben. Da nun der aktuelle Teil Cherubim nach dem Auftakt „L. A. Vampires – Nephilim“ und dem Folgeband „Azrae“ erschienen ist, bot sich mir die passende Gelegenheit jetzt endlich mit Band 1 zu beginnen. Erwartet habe ich eine sehr nahe und fesselnde neue Buchreihe mit hochgradigem Suchtfaktor, Vampire, die mich endlich mal wieder richtig in ihren Bann ziehen, mich begeistern können und kein billiger Abklatsch anderer erfolgreicher Vampirromane sind. Und gefunden habe ich mit Band 1 dass, was ich gesucht und erhofft habe. Genial. Einfach unwiderstehlich, derb, heiß, prickelnd, erotisch, sexy, charmant, gefährlich, spannend, turbulent, actionreich und voller Begeisterung… Vampirisch begierig! WOW. Erschienen im bookshouse Verlag (http://www.home.bookshouse.de/)

    Zum Inhalt / Beschreibung:
    "Beth Preston hat erst vor Kurzem ihren Job als Krankenschwester auf der Sterbestation des St. Johns Krankenhauses in Los Angeles angetreten. Schon bei ihrer ersten Nachtschicht macht sie eine unheimliche Beobachtung, die sie fast umbringt. Wenig später sind düstere Gestalten hinter ihr her und ausgerechnet der attraktive Mann, der sie in der Klinik fast getötet hätte, rettet ihr das Leben.
    Kyle McLean ist ein Azrae – ein Todesengel, der die unheilbar Kranken auf die andere Seite begleitet. Irgendetwas scheint ihn mit Beth zu verbinden, denn er fühlt sich vom ersten Moment an dafür verantwortlich, die anziehende Frau zu beschützen. Sein Cousin Proud ist zunächst wenig begeistert, doch nachdem die Grigori – die Wächterengel – versuchen, Beth in ihre Gewalt zu bringen, wird auch ihm klar, dass in Beth mehr steckt als zunächst gedacht. Beth ist eine Nephilim – und die Engel wollen ihr Blut.“

    "Gegen die körperliche Pein der Sterbenden gab es Medikamente, doch das seelische Leid der Alleingelassenen konnte sie kaum lindern, und das setzte ihr zu - jeden einzelnen Tag." (Seite 10)

    Das erwartet den Leser:
    Die L. A. Vampires mit seinen bisherigen drei Bänden und den Titeln Nephilim, Azrae und Cherubim der deutschen Autorin Tanya Carpenter bieten eine neue Ära der Vampirromane. Der Sog des Verbotenen, die Gier nach Hingabe und Leidenschaft, der menschliche Lebenssaft, das Blut einer Nephilim, das Setting der Stadt der Engel, Halbwesen, Vampire, Werwölfe, Schutzengel, Wächter, Wandler, Seelenfänger… eine hinreißende Lovestory, ganz viel Action und packender Nervenkitzel eines Thrillers, heiße und noch heißere Erotik, ein Nervenzerreißspiel, Gefahr, Jagd, Kampf, Hingabe, Hoffnung, Demut, Schuld, Gewissen, Bestimmung, Opferung, dunkle Aura, gefährliche Anziehung, Verderben, Bann und Manipulation…. Ich könnte ewig so fortfahren. Dieser Reihenauftakt „L. A. Vampires- Nephilim“ bietet gängige Klischees und ganz viel eigene Würze und einen unglaublichen Wiedererkennungswert zur begeisternden Feder der Autorin Tanya Carpenter. Ein Vampirroman, der eine eigene Dynamik entwickelt. Im Plot und besonders mit Blick auf die grandiosen Charaktere im Buch, die man einfach nicht mehr vergessen kann. Der Zauber des Buches schlägt auf den Leser über. Diese Vampire machen süchtig. Man giert nach mehr. Gerade weil sie so verdorben, gefährlich, anziehend und unglaublich sexy sind….

    "Das Gesicht des Besuchers veränderte sich plötzlich auf unheimliche Weise. Die Adern an seinen Wangen und um seine Augen traten hervor, seine Züge verhärteten sich und sein Blick bekam ein wildes Flackern - wie ein Raubtier, Sekunden bevor es sich auf seine Beute stürzt. Plötzlich bleckte der Fremde die Zähne und entblößte scharfe Fänge. ... Das Glühen seiner Iris und die hungrige Gier darin ließen ihr den Atem stocken" (Seite 13)

    Schreibstil:
    Die Autorin besitzt einen sagenhaft bildhaften und lebendigen Schreibstil. Schon nach wenigen Seiten sind mir die Charaktere aus Vampiren, Halbwesen, Werwölfen, Schutzengel, Wächter, Gestaltwandler, Hüter und Menschen sehr vertraut oder zumindest sehr interessant geworden. Ich kenne bereits einige Romane dieser deutschen Autorin, die mit ihren lesernahen Leserunden immer wieder gern in den Austausch und Dialog mit den Lesern ihrer Romane tritt. Tanya Carpenters Schreibstil hat mich schon vor einiger Zeit sofort überzeugt, da sie eine der seltenen Autorinnen ist, die sich ganz auf die Rollen und Entwicklungen ihrer Charaktere einlässt. Sie lässt sich vereinnahmen und es entwickelt sich eine unglaublich mitreißende Eigendynamik, die der Leser anschließend als Buch serviert bekommt. Die Autorin Tanya Carpenter lässt sich Zeit mit ihren Werken, sie geht darin auf, hört in sich hinein, lässt sich lenken, sie lässt sich inspirieren, sie wird eins mit der von ihr erschaffenen Welt und Umwelt. Dieses Herz, diese Passion, die sie beim Schreiben in sich trägt, lässt sie durch ihre talentierte Schreibfeder in die Welt hinaus. Genau das ist es, was man beim Lesen ihrer Romane spürt. Diese intensive Entwicklung und Verbundenheit. Unverkennbar, unverwechselbar, unvergleichlich. Genau das unterscheidet diese Autorin vom großen Mainstream oder der leider bereits ausgelutschten Welt der Vampirromane. Mit der „menschlichen“ Beth Preston konnte ich mich sofort identifizieren. Aber auch auf meine geliebten Blutsauger musste ich nicht lange warten. Die Cousins Kyle und Proud heuen den Leser beinahe um, wobei wir zunächst Kyle bei seinem Job auf der Sterbestation begegnen, auf der Beth ihren neuen Job in Kalifornien angenommen hat. Schnell geht es hier zur Sache und Beth wird Zeuge einer unwahrscheinlichen Handlung…

    Die Autorin spielt mit gängigen Klischees, sie macht vage Andeutungen, lässt die Gedanken der Protagonisten an den Leser gleiten, lässt uns gnadenlos zuschauen und dabei sein. Zudem mag ich den derben, rauen und standesgemäßen Ton und die flappsigen und foppenden Dialogen zwischen den Vettern Kyle und Proud die so unterschiedlich wie Tag und Nacht sind. Und was gehört bei einem guten Vampirroman unbedingt dazu? Klar, die Gefahr des Verbotenen, des Gefährlichen, des Verderbten. Diese Lust, diese Aura, dieses sich Darbieten-wollen, diese Hingabe und die benebelte Kontrolle…. Dieses heiße Prickeln, der Sog, die Sucht…. Ja, auch diesen Wunsch erfüllt die Autorin perfekt und angenehm. Als Leser lernt man wachsam zu sein, kann sich trotzdem dieser unglaublichen Anziehung nicht entziehen. Perfekt. So mag ich das. So gelingt das Genre Vampirroman perfekt und einzigartig. Wir erfahren vom Seelenleben von Beth, lernen aber auch die Gefühle der Cousins McLean sehr genau kennen. Der Umstand, dass Kyle Beth Erinnerungen nicht löschen konnte, bringt den Vampiren Proud und Kyle eine bedeutende Erkenntnis, die den einen Cousin dazu anregt, Beth töten zu wollen, den anderen Vampir bewusst macht, dass sie besonderen Schutz braucht und ihr Leben in allergrößter Gefahr ist, denn die Wächter sind bereits alarmiert und Instinkte und eine gnadenlose Gier geweckt… Beth Identität, ihr Dasein, der einen Stein ins Rollen bringt und nicht nur die Grigori, die Vampire und Cherubim in Unruhe bringt, sondern auch Beths ganzes Leben.

    "Seine Iriden changierten in Gold- und Brauntönen bis fast zu Schwarz, was seine düstere Ausstrahlung noch verstärkte. Sie waren hypnotisch wie die einer Schlange. Seine Pupillen schienen sich ständig zu verändern, was sie von jedem Gedanken ablenkte. Es gab nur seine Worte." (Seite 15)

    Die übliche Romantacy oder der übliche klischeehafte Vampirroman und Vampirromanschreibstil ist es von der Autorin Tanya Capenter hier jedoch nicht. Denn dieses Buch ist nicht der übliche Fantasy oder Romantik-Verriss, denn dieses Buch ist prickelnde Erotik und geballte Ladung Action und Livestyle.

    Autorin Carpenter nutzt ihre Erfahrungen im Bereich der paranormalen Lektüre für atemberaubende Fesselung und Spannung. Diese deutsche Autorin besitzt einen geschickten Umgang mit dem geschriebenen Wort. Gerade im Bereich Fantasy, gekoppelt mit Leidenschaft und Erotik ist es sehr schwierig, den Geschmack der Leser zu treffen und die Gratwanderung aus ästhetisch und abgedroschen zu meistern. Sie nimmt wirklich kein Blatt vor dem Mund und beginnt ihre eigentliche Handlung ohne große Nebenstränge. Sie steigt in das Leben von Beth ein und stellt ihren Job als Krankenschwester und Pflegerin auf einer Sterbestation in Los Angeles, der Stadt der Engel vor. Bis eine sonderbare Beobachtung in ihrer Nachtschicht ihr ganzes Weltbild verrückt. Sie beobachtet ein Wesen, was nicht Mensch und auch nicht Tier ist, wie es sich an der Kehle eines totkranken Patienten zu schaffen macht und sich seine Züge in etwas Bestialischen verändern. … Diese Begegnung wird Beth nicht wieder vergessen. Kyle ist alarmiert, so hat er gegen die Regeln und den Kodex der Engel verstoßen. Niemand soll sie je dabei beobachten können, wie sie eine sterbende Seele in den Tod geleiten. Dass ihn diese Krankenschwester beobachten konnte, wirft Fragen auf… Proud will diese Zeugin tot sehen, so wäre es auch Kyles Pflicht gewesen. Er hätte sie töten müssen. Doch Kyle hat etwas gespürt und etwas in ihrem Blick gesehen, was er nicht deuten konnte, ihn jedoch stark berührt hat. Die Erkenntnis folgt schon bald: Beth ist eine Nephilim.

    Die Autorin T. Capenter bietet dem Leser schon nach wenigen Seiten und kurzen Handlungen einige sehr gewagte Szenen und großes Kopfkino. Sie schreibt zwar schonungslos, offen und heftig, wirkt aber dennoch sehr ansprechend und anziehend in ihren Formulierungen. Diese Autorin scheut sich nicht und nimmt kein Blatt vor dem Mund. Ich dachte an "Twillight für Erwachsene". Verbot und Hingabe, Lust und Leidenschaft, ein Spiel mit dem Feuer. All das beschwört die Autorin mit ihrem grandiosen Stil.

    "Er fühlte den Schmerz in dessen Körper, die Schwäche und das schleichende Gift des Karzinoms. Seine Fänge traten hervor, er hörte nur noch den Puls der Halsschlagader, ließ sich völlig davon vereinnahmen." (Seite 40)

    Das Schriftbild ist angenehm, die Kapitel nicht allzu lang und die Wortwahl ist mit Bedacht gewählt und von "Wagnis" und Geschick geprägt. Liebevolle Vignette in Form von Fledermausschwingen unterteilen die Absätze in den Kapiteln. Die Schwierigkeit eines herausragenden Vampir-Gestaltwandler-Romans bei dieser Marktüberflutung meistert sie gekonnt, da sie die Aura der dunklen und gefährlichen und überaus anziehenden und atemberaubenden Vampire der L. A. Vampires mit der verursachenden Lust und Anziehungskraft vereint. Durch ihre spannende Handlung, jedoch mit reichlich erotischen Passagen erzeugt sie lebendige Bilder, die das Lesen zum wahren Sinnesrausch werden lassen.

    "Wir sind Engel, aber ihr Menschen bezeichnet uns meist als Vampire. Wir trinken Blut. Und wir sind... fast unsterblich." (Seite 75)

    Charaktere:
    Die Auswahl der Charaktere, bzw. der Hauptprotagonisten ist das Herzstück des Romans. Wir erleben den Beginn dieser suchtverursachenden Vampirreihe mit Beth und Kyle, die aufeinander treffen und für immer zueinander zu gehören scheinen. Doch da gibt es jemanden, der diese Gefühle stets durchkreuzt und neues Feuer bringt: Proud. Kyle und Proud McLean sind Cousins, sie leben gemeinsam in einem riesigen und imposanten Herrenhaus in der Stadt der Engel. Sie sind Engel, oder Vampire, deren Aufgabe es ist, Sterbende zu erlösen und ihre Seelen zu geleiten. Doch Proud hat sich von alledem losgesagt und führt ein Leben zwischen wilden Orgien, Partys, Frauen, Blut und Whisky. Kyle ist das ganze Gegenteil. Er nimmt seine Bestimmung wahr und spürt die totkranken auf und erlöst sie. Ein ungeschriebenes Gesetz ist es, dass ein Azrae, zu denen Kyle und Proud gehören, sich niemals dabei beobachten lassen dürfen, wenn sie einer Seele den Weg in das Leben nach dem Tod verhelfen. Doch eines Nachts wird Kyle von Beth dabei beobachtet, wie sich sein Blick verklärt, seine Fänge hervortreten und er sich an der Kehle eines Patienten zu schaffen machen versucht… Doch dass er ihre Erinnerung nicht löschen konnte, bedeutet eines: sie ist eine Nephilim, ein Halbwesen, halb Mensch, halb Vampir. Und sie ist in Gefahr. Nach ihrem Blut wird getrachtet, sie ist der heilige Gral der Vampire.

    Beth: Sie ist die Brut eines Menschen und eines Vampirs. Ein Mischwesen. Beth hat an ihre Kindheit keine Erinnerungen. Sie wurde als fünfjährige vor einem Waisenhaus abgelegt und über ihre Herkunft ist nichts bekannt. Immer schon fühlte sie sich anders als alle anderen, sie war stets eine Außenseiterin. Ihr trauriges Leben in Phoenix wollte sie hinter sich lassen und zieht nach L. A. Dort bekommt sie einen Job auf einer Sterbestation. Doch so erfüllend, wie sie dachte ist diese wichtige Aufgabe nicht. Beth eintöniges Leben soll sich mit einem Schlag für immer verändern. Als sie in einer Nachtschicht einen unbekannten Besucher auf der Station beobachtet, wie er das Zimmer eines Totkranken betritt, ihn liebevoll streicht und sich dann mit bestialischen Zügen an seiner Kehle zu schaffen macht, wird Beth Leben fortan komplett umgekrempelt… Lange hegte sie keine Gefühle zu Männern und war auch nicht an einer Beziehung interessiert… Bis sie auf den atemberaubenden und heißen Kyle trifft, oder noch schlimmer später auch auf seinem Cousin Proud, der mit anzüglichen Bemerkungen ihr Blut zum Kochen bringt….
     
    "Du bist Freiwild - nein, schlimmer noch: Du bist das Opferlamm für deren Sabbat-Fest. Denn dein Blut wirkt nur, wenn du stirbst. Zum richtigen Zeitpunkt, auf die richtige Weise. Und glaub mir, die Details über das Wie sind höchst unerfreulich." (Seite 116)

    Kyle: Der jüngere der beiden Cousins McLean. Kyle ist ein rechtschaffender Vampir, der seine Aufgabe ernst nimmt und sich den todgeweihten widmet und ihnen ein friedliches Ende auf Erden beschert und ihre Seelen geleitet. Dass, wofür Gott diese Engel auf Erden gesandt hat. Nachdem Kyle bei einem seiner Dienste im Krankenhaus von Beth überrascht wurde, entdeckt er Gefühle bei sich, die er so noch nie gespürt hat. Er hätte Beth, die Zeugin, töten müssen. Er konnte es nicht. Da war etwas in ihrem Blick, was ihn davon abhielt. … Kyles Emotionen fahren Axhterbahn er ist hin und hergerissen zwischen Lust und Gier, sowie seiner Moral, Vernunft und seines Gewissen, und einer quälenden Eifersucht und Erinnerung an einer verflossenen Liebe.

    "Sie wollte es genauso wie er, auch wenn es vor allem das Vampirblut war, das sie so hemmungslos machte. Er ertappte sich bei dem Gedanken, wie es wäre, sie ohne dieses Manipulationsmittel zu nehmen. Würde sie trotzdem so hingebungsvoll sein?" (Seite 94)

    Proud: OMG, an ihm wird man sich die Finger verbrennen. Doch wer wünscht sich das nicht, dieses verbotene Spiel mit dem Feuer und der Berührung eiskalter und aalglatter Haut und dem Spiel trainierter Muskeln?... HOT. Auch Beth kann sich seiner anzüglichen Aura nicht entziehen, das macht ihr Angst. So kennt sie sich gar nicht. Weckt Proud geheime Wünsche und Leidenschaften, oder nutzt er seine Kraft der Manipulation, um Beth in diesem Glauben zu lassen? Proud lässt sich nichts nehmen, vor allem nicht erneut von seinem Cousin Kyle. Ein Machtspiel beginnt…

    "Sein Lächeln besaß etwas Wölfisches. Proud ergriff ihre Hand und blickte Beth in die Augen. Dabei überkam sie ein Gefühl, als würde er bis in den hintersten Winkel ihrer Seele vordringen. Sie wusste nicht, was sie tun oder antworten sollte. Ihre Haut prickelte, als stünde sie kurz vor einem Kreislaufzusammenbruch, aber sie fühlte sich so wach und lebendig wie nie zuvor in ihrem Leben. Ein beängstigendes Gefühl." (Seite 80 / 81)

    Gilles: eigentlich spielt der englische Butler der McLeans nur eine Nebenrolle, doch er kleidet den Handlungsstrang so unterhaltsam, dass ich auf ihn einfach eingehen muss. Gilles ist vornehmer Butler der alten Schule und der englischen Klasse durch und durch. Mit seiner noblen Artikulation und seiner dezenten Zurückhaltung und seiner Passion wünsche stets zu erfüllen, macht er diesen Vampirroman zu etwas sehr glaubwürdigen und unterhaltsamen. Doch auch Gilles wird die Leser noch sehr überraschen…

    "Wollte ich sie euch vorenthalten, so wäre ihr Blut längst mein." (Seite 149)

    Aber auch all die anderen Arten, Unterarten, Gegenspieler und Mitstreiter im Kampf und Beth edles Blut bringen unheimlich viel Schwung in die Story und lassen den Leser kaum noch Luft zum Atmen. Sehr ausführlich und organisiert gelingt es der Autorin diese Fülle an Engeln und Wesen zu beschreiben, zu skizzieren und einzelne Charaktere daraus zu lösen und für den Plot wichtig werden zu lassen. Hier habe ich einige Figuren entdeckt, die mich wirklich neugierig gemacht haben, die mich überrascht haben, die am Ende gar nicht mehr am Leben waren, oder bestimmt noch eine ganz neue Facette und Seite von sich zeigen werden. WOW. So viel Fülle und Potential, und doch wirkte nichts zu viel oder gar undurchsichtig. Großes, großes Lob für dieses unglaubliche Geschick, so viele Wesen mit ihren Eigenarten und Bestimmungen einzubringen, ohne den Überblick zu verlieren, sodass sich der Leser immer stets im Bilde fühlt und nicht erschlagen wird. Chapeau!

    "Hast du eine Ahnung wie viele Leute wissen, was wir sind? Einige meiner Gäste kommen genau aus dem Grund zu meinen Partys. Wenn ich einer Lady sage, dass ich ein unsterblicher Bluttrinker bin, wird sie sofort feucht im Schritt und denkt an diese heißen Verführer-Vampire, die heutzutage das Abendprogramm im TV füllen." .... (Seite 161)

    Auch zu den Cherub Logan, dem Professor Dr. Swan, seinem Kollegen Dr. Landon, Samuel, Van Vaughn, Benning, Schutzengel Kreon, den Grigori, den Seraphin, Djin und viele viele Weitere möchte ich nicht ganz ungenannt lassen, wie sie die Handlung bereichern, sollte man am besten selbst entdecken und sich in ihre Fänge begeben… Aber nicht ganz ohne Folgen…..

    "Wie ein Wolf, der seine Beute umrundet, schritt Proud im Halbkreis um sie herum zum Sessel vor dem momentan kalten Kamin und flegelte sich in das edle Polster." (Seite 200)

    Jeder der einzelnen Figuren und Charaktere im Roman strömen vor Facette und Wildheit. Doch hinter dieser Wildheit steht noch viel mehr als nur Lust und Anziehung... Die Gier nach Blut und die Macht des heiligen Gral der Vampire, sowie der vergessenen Schrift. Kyle ist so loyal und ebenfalls ein Traum von Mann, ach was, irgendwie ziehen mich alle dieser Vampire an. Sogar der dunkle und anzügliche Proud hat mich um den Verstand gebracht. Die pure Lust mit zwei Fängen (äh auf zwei Beinen). Von ihnen zu lesen ist der reinste Augenschmaus. WOW.

    "Als Beth sie aufstieß, stand Proud direkt vor ihr - nackt, wie Gott ihn schuf, in seiner ganzen dunklen und betörenden Schönheit, die in Sekundenbruchteilen geballt auf sie einströmte und ihre Sinne aus dem Gleichgewicht brachte." (Seite 241 / 242)

    Autorin Tanya Carpenter eine komplexe Mischung aus Haupt- und Nebenrollen erschaffen, aus Mensch und Vampir. Besonders angetan hat es mir die Beziehung von Kyle und Beth, klar, aber ganz nagend und nervenaufreibend wird es immer erst, wenn Proud seinen Charme spielen lässt, dem auch ich mich nicht entziehen kann und auch nicht will. Vollkommen ausgereift und grandios dargestellt. Tanya Carpenter beweist großes Geschick, denn sie bringt die spannenden Rollen und Nebenrollen in Einklang und lässt den Leser somit mitfühlen und ganz wichtig: Sie lässt den Leser einfach nicht mehr von den Buchseiten!

    "... Und es ist unsere Pflicht, dem nachzukommen, wofür wir einst in die Welt geschickt wurden. ....(Kyle) .... "Wofür man uns aus dem Himmel geworfen hat, meinst du wohl.... (Proud)" (Seite 263)

    Schauplätze:
    Der Autorin gelingt es durch reale Darstellung der Schauplätze eine Welt aus Alltag und Normalität zu schaffen, die durch den Besuch der Dunkelheit, den Vampiren oder gern auch Engeln, Kyle und Proud für Beth zunächst völlig aus dem Ruder gerät. Sehr genau hat die Autorin die Eindrücke eingefangen und gibt diese im Buch an die Leser weiter. L.A. die Stadt der Engel, wo wenn nicht dort sollten die Engel das Leben der Menschen beeinflussen und unbemerkt begleiten? Kalifornien bei einem seltenen Wintereinbruch, der das Blut gefrieren lässt. Oder ist es gar nicht die Witterung, die für diesem kühlen Atem sorgt?... Die Nachtstation, verlassene Gassen, nächtlicher Einfluss, coole Kulissen, wilde Partys und die stille und von Lust getränkte Luft in den Gemächern der McLeans. Die Nebenhandlungen reduziert die Autorin löblicherweise auf ein Minimum, sodass sie dem Genre treu bleibt und nicht in einen Liebesroman abdriftet. Lebendig und vielseitig werden wir durch die Geschichte geführt und erleben detaillierte Orte und Begebenheiten. Der Leser wird in einen Sinnesrausch gehüllt und begibt sich an die Schauplätze der Protagonisten. Die typische Idylle Los Angeles. Ohne lang um den heißen Brei zu reden macht die Autorin stets klar und deutlich, was sie als nächstes hervorrufen will. Rasant, auf den Punkt gebracht und mit angemessenen Details und Sinneseindrücken für den Leser. Perfekt gemixt zu diesem betörenden Cocktail aus Schilderung und der wilden Fantasie des Lesers in seinem eigenen Kopfkino.

    Meinung:
    Allein beim Thema Vampire werde ich ja schon hellhörig. Ich bin immer auf der Suche nach richtig guten Vampirromanen, leider ist der Markt mittlerweile einfach ausgereizt und übersättigt. Immer wieder wurde mir jedoch die L. A. Vampires Reihe empfohlen und die guten Leserstimmen haben mich schon lange neugierig gemacht. Jetzt habe ich mich breitschlagen lassen und meiner Neugierde nachgegeben. Ich bereue diesen Leseevent mit keiner einzigen Zeile. Warum hat dieser Reihenauftakt bloß so lange im Verborgenen auf mich gelauert und sich erst jetzt so genial für mich gezeigt? Klar, damit ich als nun infizierte treue Leserin gleich mit Band zwei und drei nachlegen kann, die natürlich gleich mit in meinen Besitz gewandert sind. Zum Glück. Da habe ich scheinbar genau die richtige Kaufentscheidung getroffen. Hurra. Sorry, ich bin euphorisch, aber nun mal zurecht. Eine Liebeserklärung an eine Romanreihe voller Gefahr, Erotik, Tempo, Spannung, Anziehung, Wendung, Klischee, Novität und Fesselung. Suchtgefahr hoch zehn! Vampire, man könnte vielleicht von Marktüberflutung sprechen, hier aber nicht. Die Autorin hat es einfach geschafft, mich mit ihrem Stil zu überraschen, ihre Nähe zu den Charakteren und ihrem Spiel mit den Sinnen und Wünschen der Leser. Dieses Spiel mit der Gefahr und dem Reiz des Verbotenen. WOW.

    Ich stelle ungern Vergleiche an, aber ich bin von der deutschen Vampiromanautorin mindestens genauso gefesselt, wie beispielsweise von der Black Dagger Schöpferin J.R. Ward oder der fesselnden Feder Charlaine Harris der „True Blood“ Romane, ja sogar Stephenie Meyer mit dem Grundstein der Vampire „Twillight“. Tanya Carpenter lese ich mindestens genauso gern und bin überzeugt, dass sie mich auch mit weiteren Romanen wunderbar unterhält und überzeugt. Da greife ich gern und mit gutem Gewissen zu. Unvergleichlich anziehende und keine weichgespülten Vampire. Diese Spezies dann auch noch in einem hinreißenden und mitreißenden Roman zu erleben, so voller Anmut, Hitze, Leidenschaft und Verlangen, das hat mich völlig von dieser fesselnden Buchreihe überzeugt. Gleich mit den ersten Seiten war ich infiziert und man kann mich als süchtig bezeichnen. Selten werde ich so dermaßen mitgerissen. Die Autorin hat mich vollends begeistert, mit ihrer Story, mit den sagenhaften bildhaften Schreibstil, mit den fantastischen Schauplätzen und zuletzt mit den einmaligen Protagonisten. Die Spannung und Komplexität ist auf höchstem Niveau und der Nervenkitzel unerbittlich.

    So viel Leidenschaft und so viel Offenheit und Härte, gerade im fulminanten Showdown für Band 1 mit einem aushaltbaren Cliffhanger, hätte ich in dieser Reihe gar nicht erwartet. Ich war sogar etwas skeptisch nicht vielleicht auf zu viel Schmalz und Liebelei zu treffen. Aber unbegründet: dieses Werk ist anders, so wirklich speziell und genau mein Ding! Wunderbar! Wild, sexy, prickelnd, gefährlich, rau, vielseitig und derb. Genau meine Wellenlänge!
    Ich komme gar nicht aus dem Schwärmen und MUSS mir unbedingt den zweiten Band „Azrae“ beginnen. Wie gut, das er schon in greifbarer Nähe lauert!!!!

    „Regte sich da etwa sein Gewissen? Er blickte nochmal zurück, konnte nicht verhindern, wie er die Nephilim vor seinem geistigen Auge sterben sah. Langsam verblutend, während ihr roter Lebenssaft durch die Rinnen im Stein in die heilige Schale floss. Kein schöner Tod. Langsam, qualvoll und voller Schmerz, aber die Qual war angeblich wichtig. Sie war die Essenz des dunklen Zaubers.“ (Seite 314)

    Cover / Gestaltung:
    Wäre ich nicht all den Empfehlungen anderer Leser gefolgt, wäre ich nicht ohnehin schon treue Leserin dieser Autorin mit ihren anderen Werken und Romanen, die mich stets begeistern konnten, wäre ich bei diesem Cover niemals in die Versuchung gekommen, nach diesem Buch zu greifen. Ich bin absolute Coverkäuferin, aber hier wäre meine Geldbörse in der Tasche geblieben. Es ist nett und ansprechend gemacht, aber leider nichts, was mich aufmerksam macht, oder beim ersten Anblick fesseln könnte. Zwar deutet es auf Feuer und Leidenschaft hin, aber es gefällt mir einfach nicht. Zu bunt, zu distanziert, zu klischeehaft und nicht wirklich anziehend oder einzigartig. Es ist austauschbar und kein Blickfang. Das Innenleben des Romans hingegen ist fantastisch. Die Kapitel besitzen eine geschwungene Schrift und einzelne Absätze werden mit einer Fledermaus-Vignette geziert. WOW. Ein interessantes Vorwort und eine sehr persönliche Danksagung umrahmen diesen ersten Band einer fesselnden und unvergesslichen Vampirromanreihe.

    „Kyle wich dem feinen Sprühnebel aus winzigen roten Tröpfchen aus, um nicht in Versuchung zu geraten, während Proud den sterbenden Torso angewidert von sich warf.“ (Seite 329)

    Über die Autorin:
    "Die Autorin wurde am 17. März 1975 in Mittelhessen geboren, wo sie auch heute noch in ländlichem Idyll lebt und arbeitet. Die Liebe zu Büchern und vor allem zum Schreiben entdeckte sie bereits als Kind und hat diese nie verloren. Ihr erster Roman „Tochter der Dunkelheit“ erschien im Herbst 2007 im Sieben-Verlag als Auftakt der sechsbändigen „Ruf des Blutes-Serie, die auch im Diana Verlag und bei Bertelsmann unter Lizenz erschien und 2016 eine Neuauflage erfahren wird. Neben der Vampir-Serie veröffentlichte die Autorin zahlreiche weitere Romane und ist regelmäßig in Anthologien vertreten. Dabei deckt sie inzwischen eine große Bandbreite literarischer Genres ab. Im bookshouse-Verlag ist sie mit dem Mystery-Thriller „Das Ikarus-Evangelium“ sowie ihrer neuen Vampire-Serie „L.A.-Vampires“ vertreten. Zahlreiche weitere Buchprojekte sind bereits in Arbeit und bei diversen Verlagen unter Vertrag. Nebenbei schreibt sie regelmäßig Rezensionen für das Wolf Magazin und arbeitet als Lektorin im TeutonicTextTeam. Hauptberuflich ist Tanya Carpenter als Chef-Assistenz im Vertriebsinnendienst eines globalen Industrie-Unternehmens angestellt. Ihre Freizeit verbringt sie neben dem Schreiben gerne mit Hunden und Pferd in freier Natur oder geht auf Foto-Tour. Außerdem interessiert sie sich für Mystik, Magie und alte Kulturen, liebt Musik und genießt in den Wintermonaten gerne gemütliche Leseabende vorm Kamin. Vertreten wird die Autorin von der Agentur Ashera."

    Fazit:
    Von diesem Vampirblut lasse ich mich gern berauschen. Dieses Werk, dieser Auftakt zur einmaligen deutschen Vampir-Erotik, Action-Romance-Fantasy-Reihe der L. A. Vampires verdient von mir weit mehr als 5 Sterne +++. Ich bin restlos gefesselt, infiziert, mitgerissen und begeistert! 100%ige Leseempfehlung und mehr! !

    Hier darf gern meiner persönlichen Lesechronik mit meinen Leseeindrücken gefolgt werden:
    https://www.lovelybooks.de/bibliothek/Floh/lesestatus/1437570277/

    Kommentare: 11
    105
    Teilen
    Anni81s avatar
    Anni81vor 2 Jahren
    Nephilim - L. A. Vampires 1 - Ein super Auftakt der Reihe

    Klappentext:
    Beth Preston hat erst vor Kurzem ihren Job als Krankenschwester auf der Sterbestation des St. Johns Krankenhauses in Los Angeles angetreten. Schon bei ihrer ersten Nachtschicht macht sie eine unheimliche Beobachtung, die sie fast umbringt. Wenig später sind düstere Gestalten hinter ihr her und ausgerechnet der attraktive Mann, der sie in der Klinik fast getötet hätte, rettet ihr das Leben.
    Kyle McLean ist ein Azrae – ein Todesengel, der die unheilbar Kranken auf die andere Seite begleitet. Irgendetwas scheint ihn mit Beth zu verbinden, denn er fühlt sich vom ersten Moment an dafür verantwortlich, die anziehende Frau zu beschützen. Sein Cousin Proud ist zunächst wenig begeistert, doch nachdem die Grigori – die Wächterengel – versuchen, Beth in ihre Gewalt zu bringen, wird auch ihm klar, dass in Beth mehr steckt als zunächst gedacht. Beth ist eine Nephilim – und die Engel wollen ihr Blut.

    Meine Meinung:
    Die Story ist mal etwas ganz anderes, die Autorin verbindet Engel und Vampire in einem, das macht die Geschichte zu etwas ausergewöhnlichem.
    Es hat mir gleich sehr gut gefallen.
    Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sehr fesselnd.
    Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und kommen authentisch rüber.
    Von der ersten Seite an war ich mitten in der Geschichte, habe mit Beth mitgefiebert. Beth, die ihre Vergangenheit nicht kennt, ebenso wenig wie ihre Eltern, wuchs im Heim und schließlich in Pflegefamilien auf. Sie hatte immer den Wunsch Menschen zu helfen und etwas gutes zu tun.
    Kyle ist mir vom ersten Augenblick an sympahtisch gewesen, auch wenn man gleich merkte, das er etwas düsteres an sich hatte. Er ist als Azrae (Todesengel) dafür verantwortlich todkranke Menschen zu helfen und ihren Seelen den Weg in den Himmel zu erleichtern.
    Proud auf der anderen Seite war mir zu sehr auf seinen Spass und seinen Lustgewinn bedacht, auch wenn man ihm abnimmt, das er Beth ebenso in Sicherheit wissen wollte wie auch Kyle Beth beschützen will.
    Auch die Nebencharaktere waren sehr interessant.
    Das man auch etwas aus Beth's Vergangenheit erfuhr fand ich sehr schön.
    Das Cliffhanger am Ende ist wirklich fies. ;-)
    Ich werde sehr bald weiter lesen, bin schon ganz hibbelig.

    Von mir gibt es für diese Story eine eindeutige Kaufempfehlung.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    ManuelaBes avatar
    ManuelaBevor 3 Jahren
    Viele wollen ihr Blut

    Nephilim ist der erste Teil der L.A. Vampires Serie der Autorin Tanja Carpenter. Sie erzählt in diesem Roman die Geschichte von Beth die als Krankenschwester auf einer Sterbestation arbeitet. Eines nachts sieht sie wie Kyle, ein Azrae - also ein Todesengel der Kranke erlöst, einen Patienten in die nächste Welt führen will. Sie stört ihn dabei, er hat sie nicht kommen gehört. Im Verlauf der Geschichte stellt sich heraus, dass Beth eine ganz besondere Art von Engel ist, deren Blut andere Engelgruppierungen haben möchte.


    Es entbrennt ein Wettstreit um Beth und Kyle versucht sie vor ihrem Schicksal zu bewahren. Ob und wenn ja wie es ihm gelingt wird auf unterhaltende und spannende Weise erzählt und die Autorin versteht es ihren Charakteren ein Profil zu geben. Immer mehr Informationen erhellen dem Leser die Geschichte von Beth und ihrer Vergangenheit. Ich habe mich durch dieses Buch gut unterhalten gefühlt und es ist ein gelungener Einstieg in eine Serie die verspricht spannend zu werden mit dem richtigen Mix aus Spannung, Liebe und Mystery.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Wilhelminass avatar
    Wilhelminasvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Gelungener Auftakt einer Vampirserie
    Gelungener Auftakt einer neuen Vampirserie

    Beth hat seit neuestem einen Job in einem Hospiz in Los Angeles und schaffte es noch nicht unbedingt, den notwendigen Abstand zu ihren Patienten herzustellen. Eines Abends beobachtet sie wie einer ihrer Patienten von einem Unbekannten beinahe getötet wird. Seltsamerweise warnt er sie jedoch nicht nur sondern rettet sie später auch. Als sie dann noch erfährt, dass er ein Todesengel ist, der Patienten auf die andere Seite geleitet, ist nichts in ihrem Leben mehr wie es einmal war.

    Von Anfang an hat mich Tanya Carpenters Buch gefesselt und nicht mehr losgelassen. Ich kenne ihren Schreibstil auch schon aus einem thematisch vollkommen andersartigen Buch und bin immer wieder fasziniert von ihrer Wandlungsfähigkeit.

    In ihrem Buch stellt sie dieses Mal eine ganz neue Sicht auf Vampire da, welche mir sehr gut gefällt. Hier sind Vampire Engel mit den unterschiedlichsten Aufgaben, die sich untereinander nicht immer wohlgesinnt sind. Sie zeichnet hier eine komplexe Welt, welche jedoch rundherum stimmig ist.

    Auch die Charaktere – insbesondere die drei Hauptprotagonisten Kyle, Proud und Beth werden sehr umfassend beschrieben und handeln und denken absolut plausibel. Auch die Entwicklung, die Beth in diesem Buch durchmacht ist absolut schlüssig.
    Besonders hat mir an dieser Stelle Proud, welcher nach seiner anfänglichen Oberflächlichkeit im Verhalten zur richtigen Zeit doch in der Lage ist das richtige zu tun.

    Das Ende lässt mich jetzt schon sehnsüchtig auf den nächsten Band warten. Ja es handelt sich hierbei  um den Beginn einer Serie, von der ich mir sicher bin, dass sie mich ähnlich wie z.B. der Black Dagger Zyklus eine ganze Zeit begleiten wird. Die andere Herangehensweise an den Mythos der Vampire tut hierzu ihr übriges.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Buffy2108s avatar
    Buffy2108vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Außergewöhnliche Engel - gelungener Auftakt zur Reihe
    Interessanter Auftaktroman mit außergewöhnlichen Engeln

    Um einen leichten Einstieg ins Buch zu bekommen, klärt die Autorin direkt im Vorwort über die verschiedenen Arten der Engel und deren Aufgaben auf. Das hat mir gut gefallen, obwohl es trotzdem nicht so einfach war, sich auf sie einzulassen. Denn, dass einige wie Vampire Blut tranken bzw die Cherubim gleichzeitig Engel aber auch Werwesen waren, hat mich beim lesen etwas verwirrt. Auch wenn mir diese Idee an sich sehr gut gefiel, war es eben schwer sich von bestehenden Denkmustern zu verabschieden und sich ganz auf die Azrae, die Grigori, die Djin und die Cherubim einzulassen.

    Die Protagonisten waren sehr individuell. Beth Preston war mir sofort sympathisch, allein schon dadurch, dass sie ihre Meinung durchgesetzt hat, auch wenn es nicht immer ratsam war. Kyle ist die meiste Zeit einfach nur liebenswürdig; dadurch allerdings für meinen Geschmack zu zahm und nicht durchgreifend genug, wogegen sein Cousin Proud ein richtig heftiger Badboy ist, an dem man sich erst gewöhnen muss.

    Die Geschichte an sich war sehr lesenswert und dazu recht spannend geschrieben. Unter anderem wird man mit aktiver Sterbehilfe durch einen Engel konfrontiert, was einen über das Thema nachdenken lässt. Für mich hätten noch ein paar Punkte zur Story weiter aufgeklärt werden können; aber da hoffe ich auf die Folgebände, auf die ich nach dem Ende natürlich sehr neugierig bin, da das Buch mit einem fiesen Cliffhanger endet.

    Der Schreibstil ist flüssig und es macht Spaß die Protagonisten auf ihrem Weg zu begleiten. Für mich war es das erste Buch von Tanya Carpenter, aber mit Sicherheit werden weitere folgen.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    lisams avatar
    lisamvor 3 Jahren
    guter Serienauftakt

    Im ersten Teil des Serienauftakts arbeitet Beth auf der Sterbestation eines Krankenhauses in L.A. und beobachtet eines Nachts Kyle, einen Todesengel, wie er einen Sterbenden erlösen will. Von da an nimmt ihr Leben einen anderen Verlauf, da Wächterengel ihr nach dem Leben trachten. Kyle und sein Cousin Proud wollen sie beschützen…


    Mir hat der Ansatz, dass verschiedene Engelkategorien auf der Erde unerkannt leben und ihrer Aufgabe nachkommen sollen sehr gut gefallen. Dafür, dass die Menschen sie für Vampire halten können sie ja nichts. Beth konnte ich zwar in manchen Situationen nicht ganz verstehen, aber für die Spannung hätte sich ein Versteck im Keller o.ä. auch nicht geeignet. Mit dem Ende des ersten Teils kann ich auch gut leben, da die Handlung in diesem Moment abgeschlossen ist. Daher kann ich in Ruhe auf den zweiten Teil warten und bin gespannt, was der Autorin alles einfallen wird.

    Kommentieren0
    26
    Teilen
    Aretis avatar
    Aretivor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Einfach nur super! Ich kann es kaum erwarten, den zweiten Teil zu lesen!
    Einfach nur super!!!

    Inhalt:
    Beth Preston hat erst vor Kurzem ihren Job als Krankenschwester auf der Sterbestation des St. Johns Krankenhauses in Los Angeles angetreten. Schon bei ihrer ersten Nachtschicht macht sie eine unheimliche Beobachtung, die sie fast umbringt. Wenig später sind düstere Gestalten hinter ihr her und ausgerechnet der attraktive Mann, der sie in der Klinik fast getötet hätte, rettet ihr das Leben. Kyle McLean ist ein Azrae – ein Todesengel, der die unheilbar Kranken auf die andere Seite begleitet. Irgendetwas scheint ihn mit Beth zu verbinden, denn er fühlt sich vom ersten Moment an dafür verantwortlich, die anziehende Frau zu beschützen. Sein Cousin Proud ist zunächst wenig begeistert, doch nachdem die Grigori – die Wächterengel – versuchen, Beth in ihre Gewalt zu bringen, wird auch ihm klar, dass in Beth mehr steckt als zunächst gedacht. Beth ist eine Nephilim – und die Engel wollen ihr Blut.

    Meine Meinung:
    Dieses Buch ist einfach nur super!
    Wie von Tanya Carpenter schon gewohnt ist der Schreibstil spannend, gefühlvoll und mitreißend.
    Die Protagonisten Beth, Kyle und Proud werden sehr gut dargestellt, sodass man von ihnen äußerlich und charakterlich ein sehr gutes Bild vor Augen hat. Man lernt hier die Gedanken und Gefühle von allen dreien kennen, somit ist  für jeden Leser mindestens ein Charakter dabei, mit dem er mitfiebern und mitfühlen kann.
    Die Geschichte ist sehr spannend und interessant gestaltet und vor allem sehr vielschichtig: Spannung, Thriller, Liebe und Erotik sind hier reichlich zu finden, sodass es nie langweilig wird.
    Ich konnte das Buch kaum es den Händen legen. Die Seiten flogen nur so dahin und ich habe die ganze Zeit mitgelitten und mitgerätselt.
    Jetzt frage ich mich nur noch: Wie soll ich es bloß so lange aushalten bis der nächste Teil erscheint?

    Fazit:
    Von mir gibt es hier eine absolute Leseempfehlung für dieses spannende und abwechslungsreiche Buch!

    Kommentare: 1
    40
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    bookshouse Verlags avatar

    Einst kamen sie in diese Welt, um Leid und Frevel aus ihr zu tilgen, als Sühne für ihre Schuld. 
    Vier Engelkasten, jede mit ihrer ureigensten Aufgabe betraut.

    Wir laden euch herzlich zur Leserunde "Azrae - L.A. Vampires 2" von Tanya Carpenter ein!

    Dunkle Schatten breiten sich über Los Angeles aus, und Kyle kann Beth nicht länger beschützen. Er kämpft gegen seine neue Natur als Schnitter und macht sich auf die Suche nach den anderen Nephilim, in der Hoffnung, so das Unheil von seiner großen Liebe abwenden zu können. Proud ist jetzt Beth’ einziger Halt, doch das Leben mit ihm gestaltet sich alles andere als einfach, denn der charismatische Todesengel nimmt seine Beschützerrolle mehr als ernst. Neben der Bedrohung durch die Wächterengel, quälen Beth das Rätsel um ihre Herkunft und wirre Träume. Es scheint, als wolle ihre Mutter ihr eine letzte Nachricht aus der Totenwelt zukommen lassen. Doch was will sie ihr sagen? Und welche Gefahren lauern in den Schatten von L.A.?


    PDF-Leseprobe
    Flipping-Book-Leseprobe

    Tanya Carpenter freut sich über jeden Besucher auf Facebook oder ihrer Hompage.

    Bei dieser Leserunde gibt es mindestens sieben E-Books von "Azrae - L.A. Vampires 2" im Wunschformat* (pdf, mobi, epub) zu gewinnen. Wer "Nephilim - L.A. Vampires 1" noch nicht gelesen hat, dem stellen wir das E-Book zusätzlich zum zeitnahen Lesen zur Verfügung.

    Tanya Carpenter verlost zwei Taschenbücher unter allen Bewerbern. Bitte schreibt dazu, ob ihr nur für das Taschenbuch ins den Lostopf möchtet oder auch bei einem E-Book dabei wärt. Zusätzlich verlost sie eine Tasse mit Cover und eine kleine Überraschung unter allen die eine Rezension zeitnah eingestellt haben.

    Bitte beantwortet uns eine Frage der Autorin in eurer Bewerbung:
    Welches Unglück widerfuhr Kyle zum Ende des ersten Bandes?
    Kleiner Tipp: Schaut in die Leseprobe.

    Bitte schreibt in eurer Bewerbung auch gleich euer Wunschformat (pdf, mobi, epub) mit rein.

    * Wir steuern bei jeder bookshouse-Leserunde 7 Leseexemplare (.pdf, .mobi oder .epub) bei. Ab 15 Interessenten wird ab weiteren 5 Teilnehmern ein weiteres Freiexemplar verlost. Also bei 20 Anfragen 8 E-Books, bei 25 Interessierten 9 E-Books, … 

    Da manche von euch leider keinen E-Book Reader haben, hier ein kleiner Tipp von uns. 
    Amazon bietet auch die Kindle App für PC, Smartphone oder Tablet an. So kann man das Buch auch auf dem Rechner im mobi-Format lesen.

    Gern könnt ihr euch in unserer Gesamtübersicht umsehen.

    Oder besucht einfach unseren Blog. Auf Facebook findet ihr uns auch.

    Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und sind gespannt auf die Leserunde.

    Euer 

    bookshouse - Team

    *** Wichtig ***

    Der Erhalt des Rezensionsexemplares verpflichtet zu der Teilnahme in der Leserunde (posten in den Abschnitten) und dem anschließenden Rezensieren des Buches.

    Wir versenden nicht an Packstationen und übernehmen keine Haftung für den Postversand. Vielen Dank für euer Verständnis. 

    Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen berücksichtigt. Die Wiedergabe des Buchinhalts ist keine Rezension.
    http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf

    Zur Leserunde
    bookshouse Verlags avatar

    "Einst kamen sie in diese Welt, um Leid und Frevel aus ihr zu tilgen, als Sühne für ihre Schuld." – Taucht ein in ein mystisches L. A. der Engel und Vampire.

    Beth Preston hat erst vor Kurzem ihren Job als Krankenschwester auf der Sterbestation des St. Johns Krankenhauses in Los Angeles angetreten. Schon bei ihrer ersten Nachtschicht macht sie eine unheimliche Beobachtung, die sie fast umbringt. Wenig später sind düstere Gestalten hinter ihr her und ausgerechnet der attraktive Mann, der sie in der Klinik fast getötet hätte, rettet ihr das Leben.
    Kyle McLean ist ein Azrae – ein Todesengel, der die unheilbar Kranken auf die andere Seite begleitet. Irgendetwas scheint ihn mit Beth zu verbinden, denn er fühlt sich vom ersten Moment an dafür verantwortlich, die anziehende Frau zu beschützen. Sein Cousin Proud ist zunächst wenig begeistert, doch nachdem die Grigori – die Wächterengel – versuchen, Beth in ihre Gewalt zu bringen, wird auch ihm klar, dass in Beth mehr steckt als zunächst gedacht. Beth ist eine Nephilim – und die Engel wollen ihr Blut.

    Text-Leseprobe
    PDF-Leseprobe
    Flipping-Book-Leseprobe


    Zur Autorin:

    Die Autorin wurde am 17. März 1975 in Mittelhessen geboren, wo sie auch heute noch in ländlichem Idyll lebt und arbeitet. Die Liebe zu Büchern und vor allem zum Schreiben entdeckte sie bereits als Kind und hat diese nie verloren.   Ihr erster Roman „Tochter der Dunkelheit“ erschien im Herbst 2007 im Sieben-Verlag als Auftakt der „Ruf des Blutes-Serie. 2008 folgte mit "Engelstränen" der zweite Band, 2009 "Dämonenring", 2010 "Unschuldsblut", im Mai 2011 "Erbin der Nacht“ und im Dezember 2011 der Abschlussband „Wolfspakt“. Einige Bände erschienen in Lizenz im Diana-Verlag und als exklusive Hardcover-Edition im Club Bertelsmann. Eine Neuauflage der Serie mit neuen Szenen und Handlungssträngen befindet sich in Planung. Neben der Vampir-Serie ist die Autorin in diversen Anthologien, die neben Dark Fantasy auch Crime, Humor, Sci-Fi, Erotik, Romance und Steampunk umfassen, vertreten. Weitere Romane und Serienkonzepte befinden sich in Vorbereitung, darunter auch einige Co-Op-Projekte mit Alisha Bionda. Im 2010 ins Leben gerufenen Autorenteam TriAdeM präsentiert sie gemeinsam mit Alisha Bionda weitere Projekte mit einem jeweils dritten Autor sowohl online als auch im Print. 2011 wirkte Tanya Carpenter auch erstmals als Herausgeberin bei einer Anthologie mit. „Chill & Thrill“ bietet humorvolle Kurzkrimis mit Lokalcolorit. 2012 erschien der humorige Vampir-Krimi „Mit Schuh, Charme und Biss“ im Fabylon-Verlag. 2013 erschien im Arunya-Verlag ihr erstes Kinderbuch "Die Decoxe", welches sie gemeinsam mit ihrer Autorenkollegin Tanja Bern schrieb. Zwei Folgebände sind bereits in Planung. Außerdem veröffentlichte sie ihren ersten Hunde-Ratgeber "Die Alchemie der Hundefütterung" als Kindle-E-Book. 2014 erschien im Oldigor-Verlag die Vampirdilogie "Sommermond". 2015 sind im Bookshouse-Verlag der Mystery-Thriller "Das Ikarus-Evangelium" sowie der erste Band der "L.A.-Vampires"-Serie veröffentlicht worden. Desweiteren der Romance-Titel "Alle Tage unseres Lebens" im E-Book-Label books2read des CORA-Verlages.
    Weitere Romane in den Genres Romance, Dark Romance, Romantic Suspens, Chic-Lit und humorige Fantasy sind bei unterschiedlichen Verlagen geplant. Nebenbei schreibt sie regelmäßig Rezensionen für das Wolf Magazin und gehört zum Team des Literaturportals LITERRA. Hauptberuflich arbeitet Tanya Carpenter als Chef-Assistenz im Vertriebsinnendienst eines globalen Industrie-Unternehmens. Ihre Freizeit verbringt sie neben dem Schreiben gerne mit Hund und Pferd in freier Natur oder geht auf Foto-Tour. Außerdem interessiert sie sich für Mystik, Magie und alte Kulturen, liebt Musik und genießt in den Wintermonaten gerne gemütliche Leseabende vorm Kamin. Vertreten wird die Autorin von der Agentur Ashera.

    Tanya Carpenter freut sich über jeden Besucher auf ihrer Autorenhomepage, ihrem Facebookprofil und ihrer Facebookseite.


    Bei dieser Leserunde gibt es mindestens 7 E-Books von "Nephilim - L. A. Vampires 1" im Wunschformat* zu gewinnen. Die Autorin steuert zusätzlich unter allen Bewerbern 2 Taschenbücher bei. Unter allen Teilnehmern der Leserunde, die eine Rezension verfassen, verlost Tanya Carpenter zusätzlich noch einen signierten Kaffeebecher mit dem Cover von "Nephilim".


    Bitte beantwortet uns in eurer Bewerbung die Frage der Autorin.

    Engel und Vampire? Was denkst du über diese Kombi?


    * Wir steuern bei jeder bookshouse-Leserunde 7 Leseexemplare (.pdf, .mobi oder .epub) bei. Ab 30 Interessenten wird ab weiteren 5 Teilnehmern ein weiteres Freiexemplar verlost. Also bei 30 Anfragen 8 E-Books, bei 35 Interessierten 9 E-Books, …


    Bitte achtet darauf, dass ihr euren Bewerbungsbeitrag in dem Unterthema "Bewerbung/Ich möchte mitlesen" erstellt, da wir eure Bewerbung ansonsten nicht werten können.
    Wir würden uns freuen, wenn ihr außerdem der Leserunde folgen würdet, damit ihr die Auslosung nicht verpasst.

    Da manche von euch leider keinen E-Book Reader haben, hier ein kleiner Tipp von uns.
    Amazon bietet auch die Kindle App für PC, Smartphone oder Tablet an. So kann man das Buch auch auf dem Rechner im mobi-Format lesen.

    Gern könnt ihr euch in unserer Gesamtübersicht umsehen.

    Oder besucht einfach unseren Blog. Auf Facebook findet ihr uns auch.

    Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und sind gespannt auf die Leserunde.

    Euer

    bookshouse - Team

    *** Wichtig ***

    Der Erhalt des Rezensionsexemplares verpflichtet zu der Teilnahme in der Leserunde (posten in den Abschnitten) und dem anschließenden Rezensieren des Buches.

    Wir versenden nicht an Packstationen und übernehmen keine Haftung für den Postversand. Vielen Dank für euer Verständnis.

    Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen berücksichtigt. Die Wiedergabe des Buchinhalts ist keine Rezension.
    http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf

    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks