Tanya Carpenter Ruf des Blutes 3 - Dämonenring

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 27 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(7)
(7)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ruf des Blutes 3 - Dämonenring“ von Tanya Carpenter

Ein Serienkiller dezimiert die Mitglieder des House of Lords. Die Ashera arbeitet gemeinsam mit dem MI5 an der Aufklärung der mysteriösen Mordfälle, doch der Agent, dem Melissa zur Seite gestellt wird, strapaziert ihre Nerven. Dann taucht Dracon in der Stadt auf und sorgt für zusätzlichen Ärger. Armands Eifersucht lässt ihn zum Raubtier werden. Als auch noch die Crawler aus ihren Verstecken kriechen, spitzt sich die Situation zu. Melissa muss herausfinden, wer hinter all dem steckt und wie man ihn aufhalten kann. Doch die Zeit läuft gegen sie.

Stöbern in Fantasy

Wédora - Schatten und Tod

Viel Potential, leider nicht wirklich ausgeschöpft.

KaMaMi

Stadt der Finsternis - Unheiliger Bund

Kate is back! Und diesmal muss sie einige schwere Entscheidungen treffen.

I_like_stories

Darien - Die Herrschaft der Zwölf

Hier stimmt einfach alles, tolle Figuren, schöner Schreibstil und eine interessante Handlung. Ich hoffe auf einen 2 Teil :)

Sternlein

Constance Verity

Das Buch klingt wie ein irrer Trip - und genau das ist es auch!

I_like_stories

Isle of Seven (Siebenstern-Dilogie Band 1)

Der erste Teil der Dilogie fängt super an. Es wird nicht langweilig. Die Welt ist interessant und gar nicht so abwegig

Carina_Kriesten

FALLEN: Kein Abgrund ist tief genug

Grandioser Auftakt einer neuen Reihe!

Tina_Kiefer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "D„monenring" von Tanya Carpenter

    Ruf des Blutes 3 - Dämonenring
    Vampir-Fan

    Vampir-Fan

    viel spaß beim lesen und austauschen

    • 21
  • Rezension zu "Dämonenring" von Tanya Carpenter

    Ruf des Blutes 3 - Dämonenring
    sollhaben

    sollhaben

    06. January 2012 um 23:01

    Melissa Ravenwood scheint im 7. Himmel zu schweben, als ihr Armand, nach einer wilden Verfolgungsjadt mit einem Dämon, einen erbeuteten Ring als Verlobungsring schenkt. Doch die Idülle hält sich nicht sehr lange, denn eine gefährliche Dämonen ermordet wichtige Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens. Sie haben keine Augen mehr und was noch seltsamer erscheint, fehlen den Leichen die Schatten. So muß sich Mel mit einem Agenten des MI5 herumschlagen, Warren - der sich strickt gegen Übersinnliches wehrt. Gemeinsam versuchen sie LIcht in diese Verbrechen zu bringen. Dracon erscheint auch wieder auf der Blickfläche und Armand zuckt dabei völlig aus. Die Liebe zwischen ihm und Mel schien so gefestigt zu sein, nun macht seine ständige Eifersucht Mel zunehmend Angst. Nachdem sich auch der Crawlerfürst in die Ermittlungen einschaltet und auch Lucien hin und wieder krypitsche Meldungen einwirft, wird die Geschichte immer spannender. Meine Meinung: Die Geschichte rund um Mel, Armand, Lucien, Dracon und Franklin wird immer spannender. Die Beziehnung von Mel und Armand wird ganz arg strapaziert aber es gibt wieder jede Menge Action und Spannung. Ich freu mich schon auf die weiteren Bände.

    Mehr
  • Rezension zu "Dämonenring" von Tanya Carpenter

    Ruf des Blutes 3 - Dämonenring
    Blackfairy71

    Blackfairy71

    30. September 2011 um 09:10

    So, Teil 3 der Reihe "Ruf des Blutes" habe ich eben beendet. Und bin mal wieder begeistert. Diesmal geht es um drei Ringe, die, miteinander verbunden, dem Träger eine unvergleichliche Macht verleihen würden. Als Armand, unwissend über die wahre Bedeutung, seiner geliebten Melissa einen dieser Ringe schenkt, lenkt er damit unbeabsichtigt die Aufmerksamkeit einer alten ägyptischen Dämonin auf sie, die Ammit. Gleichzeitig geschehen mehrere Morde an einflussreichen Männern der Londoner Adelsgesellschaft. Was den Geheimdienst MI5 auf den Plan ruft und Melissa mit dem Agenten Warren einen unbequemen Partner beschert, denn die Ashera soll mit dem Security Service in den Mordfällen ermitteln. Warren weiß, dass der Orden der Ashera ein Geheimbund ist, der sich mit der Forschung des Übernatürlichen befasst. Dass seine neue Partnerin eine Vampirin ist, davon hat er keine Ahnung. Allerdings ist er sehr fasziniert von Melissa und verliebt sich in sie. Was ihrem Verlobten Armand gar nicht passt. Dann tauchen auch noch Dracon und Lucien auf, was Armand noch mehr Grund zur Eifersucht gibt. Denn Dracon und Melissa wurden durch die Vampirkönigin Kaliste aneinander gebunden, ebenso wie Lucien und Mel durch ihr Blut miteinander verbunden sind. Als immer mehr Morde passieren und das nicht nur in England, erkennt Melissa, dass ein sehr mächtiger Gegner dahinter stecken muss. Aber niemand von ihrer Familie oder ihren Freunden will ihr helfen, diesen zu bekämpfen und den Terror zu beenden. Schließlich findet sie aber einen Verbündeten, mit dem sie nicht gerechnet hätte. Tanya Carpenter behält ihren wunderbaren Erzählstil bei. Und ihre Vampire sind so, wie sie sein sollten. Und es gelingt ihr, selbst den bösesten unter ihnen noch sympathische Züge zu verpassen. Teilweise ist das Buch sehr emotional, besonders wenn es um die Beziehung zwischen Melissa und Armand geht. Denn für Vampire, denen immer wieder gesagt wird, sie können nicht lieben und es sei nur die Lust und der Blutdurst, was sie zusammenhält, ist es manchmal schwierig, sich menschliche Gefühle einzugestehen. Ich freue mich jedenfalls schon auf Teil 4.

    Mehr
  • Rezension zu "Dämonenring" von Tanya Carpenter

    Ruf des Blutes 3 - Dämonenring
    haTikva

    haTikva

    09. March 2011 um 01:00

    Dieses Buch habe ich in einer Leserunde, begleitet von der Autorin Tanya Carpenter, gelesen. Das ist immer wieder schön, wenn man den Autor dabei hat und man Fragen stellen kann und es sozusagen Insiderwissen gibt, wie sich der Autor gewisse Szenen vorgestellt hat und wie sie dann auf den Leser wirken. Gefällt mir jedes Mal aufs Neue. Ein Serienmörder geht in London um, der die Lords der höheren Gesellschaft umbringt und übernatürlichen Ursprungs zu sein scheint. Dementsprechend wird die Ashera, zu der auch Melissa Ravenwood gehört, vom MI5 hinzugezogen. Denn die Ashera kennt sich sehr gut mit Unmenschlichen Geschöpfen und Geschehnissen aus. Dieses Mal haben sie es mit der ägyptischen Mythologie zu tun und mit einem Dämon, der aus dieser Gegend stammt. In diesem dritten Teil der Serie „Ruf des Blutes“ geht es nun endlich wieder mehr um Armand, Mels Geliebten. Der wird diesmal ziemlich von seiner Eifersucht zerfressen, da Melissa viel mit anderen Männern zusammen arbeiten muss. Durch sein Verhalten und den dementsprechenden Taten wurde er mir sehr unsympathisch. Doch die Autorin hatte nach diesem Band ein ernstes Gespräch mit ihm, darum freue ich mich umso mehr auf den viertel Teil. Das dominante Verhalten von Armand führte natürlich dazu, dass Mel sich umso mehr anderweitig beschäftigte. Zudem hat sie seit dem letzten Band eine große Verantwortung zu tragen, die ab und zu zum Problem wird und sie dementsprechend beschäftigt. Neben dieser Bürde und den menschlichen Morden kommen nach einer Weile noch andere Geschöpfe hinzu, die ebenfalls noch eine Schlüsselrolle spielten. Und Mel bekam zu spüren, wie es ist und was für entsetzliche Auswirkungen es haben kann, wenn man immer gutgläubig und blind links Befehlen gehorcht, ohne selbst nachzudenken ... Die Geschichte wurde aus verschiedenen Sichtweisen erzählt, aber nur Mels Sicht war in der Ichform dargestellt. Während der zweite Teil der Serie „Engelstränen“ sehr düster wirkte, war dieser eher etwas freundlicher vom Schreibstil her. Dadurch merkt man sehr gut, wie die Autorin die Geschichte verarbeitet hat, was Tanya Carpenter auch bestätigte. Vielleicht gerade deswegen ist mir die Serie mittlerweile sehr ans Herz gewachsen und ich identifiziere mich mit dem Protagonisten immer mehr. Eine tolle Serie, die mit jedem Band besser wird! Somit vergebe ich diesem dritten Teil der sechsteiligen Serie "Ruf des Blutes" fünf volle Sterne. Reihenfolge "Ruf des Blutes": - Tochter der Dunkelheit - Engelstränen - Dämonenring - Unschuldsblut - Erbin der Nacht - Wolfspackt

    Mehr
  • Rezension zu "Dämonenring" von Tanya Carpenter

    Ruf des Blutes 3 - Dämonenring
    Tanja Asmus

    Tanja Asmus

    09. January 2010 um 13:20

    Lange habe ich auf den dritten Teil der Serie „ Ruf des Blutes“ gewartet und wurde in meiner Erwartungshaltung nicht enttäuscht. Mehrere ungeklärte Mordfälle häufen sich und es hat den Anschein, dass es Vampire sind, die hochrangige Adelsmitglieder umbringen. Die Ashera und der Geheimdienst MI5 müssen diese Fälle gemeinsam lösen, was sich als nicht einfach herausstellt. Der Agent des MI5 glaubt an nichts Übernatürliches und hält die Ashera für Spinner. Doch gleichzeitig verliebt er sich in Melissa. Die Ashera muss einiges vertuschen, um dem MI5 nicht zu viel preiszugeben…. Ein weiteres Problem ist Armands Eifersucht. Diese macht keinen Halt und er verletzt nach und nach all seine Lieben. Dieses Werk ist wie alle anderen unabhängig voneinander lesbar, doch empfehle ich die beiden Vorgängerwerke „Tochter der Dunkelheit“ und „Engelstränen“ vorher zu lesen. Die Figuren haben sich weiterentwickelt und es macht Spaß immer wieder neue Facetten der Figuren zu erkennen. War Armand immer höflich und ganz Gentleman, zeigt er nun auch andere Seiten. Mit Warren, dem Agenten der MI5, hat Frau Carpenter einen neuen Sympathieträger ins Buch geholt. Ihn muss man einfach mögen und ich habe ihn gerne begleitet. Die Unschuld, die Melissa noch im ersten Band innehatte, ist völlig gewichen und wir erleben eine selbstbewusste Vampirin, die mehr von ihrer Menschlichkeit verloren hat. Allerdings ermahnt sie sich immer wieder selber, sodass man Melissa einfach gernhaben muss, trotz ihrer immer mehr werdenden Skrupellosigkeit. Es steht ihr gut eine starke Persönlichkeit entwickelt zu haben. Es ist immer wieder interessant die Fantasywelt von Tanya Carpenter zu betreten. Immer wieder neue Ideen und Wendungen machen das Buch zu einer spannenden Bettlektüre. Die Autorin hat immer noch Ideen neue Vampirarten und Legenden dem Leser näher zu bringen. Wie in den Vorgängerbüchern finde ich es gut, dass auch Homosexualität nicht unter den Tisch fällt. In Band drei allerdings sind die Sexszenen ein wenig in den Hintergrund getreten und die Gefühlswelt hervorgehoben. Die Problematik Eifersucht macht Armand zu schaffen, und man leidet förmlich mit ihm mit. Carpenter räumt mit einigen Fragen aus den Vorgängerbänden auf. Überraschende Wendungen und Antworten steigern die Vorfreude auf den nächsten Band. Am Ende des Buches gibt es eine kleine überaus spannende Leseprobe. Leider wird es wohl erst im Frühjahr 2010 zu einem Wiedersehen kommen. Aber Fans von Carpenter haben die Möglichkeit eine Kurzgeschichte aus dem Buch Schattenversuchungen (Hrsg. Alisha Bionda erschienen Sieben-Verlag Mai 09) zu lesen. Die Reihe Ruf des Blutes ist in der Phantastik eine der besten Serien der letzten Jahre und für alle Vampirfans eine Pflichtlektüre.

    Mehr
  • Rezension zu "Dämonenring" von Tanya Carpenter

    Ruf des Blutes 3 - Dämonenring
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    08. July 2009 um 21:09

    Fast nahtlos geht die Geschichte um Melissa Ravenwood und ihr vampirisches Umfeld weiter. Während Mel versucht ein Gleichgewicht zwischen ihrer Menschlichkeit und ihrer dämonischen Seite zu finden hat ihr Freund Armand mit seinen ganz eigenen Problemen zu kämpfen. Mel wird von ihrem Vater Franklin beauftragt mit Warren, einem Agenten des MI 5, einige brisante Mordfälle aufzuklären, die eindeutig übernatürlicher Art sind. Dabei trifft Mel auf alte Freunde und Feinde gleichermaßen. Doch wer ist Freund und wer Feind? Und wieder hat es Tanya Carpenter geschafft mit viel Gefühl ihren Figuren Leben einzuhauchen. Spannung, Verwirrspiele und die dunkle Seite der Vampire machten auch diesen dritten Teil zu einem schaurig guten Leckerbissen, der weit von der einschlägigen Vampirliteratur abweicht. Altbekannte Charaktere entwickelten sich weiter, zeigten andere, bisher gut verborgene Seiten. Seiten, die auch Beziehungen auf eine harte Probe stellen können. Doch auch hier hat die Autorin nichts dem Zufall überlassen, denn dieses Buch, so dunkel und düster die Rahmenhandlung auch ist, strotzt nur so von Gefühl. Eine etwas andere Richtung, aber dennoch passend in Szene gesetzt. Ein großer Dank an die Autorin für diese einzigartige Fantasywelt und eine rasante Geschichte, deren Rahmenhandlung frischen Wind in die Vampirwelt bringt.

    Mehr