Tanya Carpenter Ruf des Blutes 5 - Erbin Der Nacht

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(3)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ruf des Blutes 5 - Erbin Der Nacht“ von Tanya Carpenter

Der Paranormale Untergrund ist noch nicht zerschlagen, und mit dem Gestaltwandler Cyron Gowl hat Melissa noch eine Rechnung offen. Da mischt sich der Orden der Lux Sangui mit seinen Dämonen-Jägern in die Geschehnisse ein, in Gestalt des charismatischen Blue, der alles daran setzt, sowohl Melissa als auch Armand auf seine Seite zu ziehen. Zur gleichen Zeit macht ein Killer Jagd auf Vampire und ist im Besitz einer Waffe, die auch die Unsterblichen töten kann. Ihre unterschiedlichen Vermutungen über seine Identität stellen die Liebe zwischen Mel und Armand erneut auf eine harte Probe. Melissas Weg führt in die Unterwelt, denn nur dort kann sie erfahren, wie das Unheil abzuwenden ist. Aber Blue ist der Einzige, der sie dorthin bringen kann, und auch er verbirgt ein Geheimnis.

Stöbern in Fantasy

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Abgebrochen auf Seite 112. Die Idee war toll aber an der Umsetzung hat es wirklich gemangelt. Der Schreibstil war absolut nicht meins.

Phina_Chan

Die Saat des weißen Drachen: Fantasy-Epos

Tolles und beachtenswertes Urban-Fantasy-Debüt

Mikadolos

Verrottet

Charakterstarke Protagonisten und eine Welt voller Zombies, was will man zum gruseln mehr? :D

Blacksally

Die Chroniken von Azuhr - Der Verfluchte

Warte sehnsüchtig auf den nächsten Teil

Sassenach123

Der Erbe der Schatten

der besteTeil aus dieser Reihe, auch wenn Fittz manchmal nervt

sternchennagel

Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt

Guter Auftakt einer tollen Reihe für alle Büchernerds Eine riesige unterirdische Bibliothek. Ein Traum 😁

KillaBabeno

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Erbin Der Nacht" von Tanya Carpenter

    Ruf des Blutes 5 - Erbin Der Nacht

    Ani

    22. August 2011 um 21:51

    Die Existenz des Gestaltwandlers Cyron Gowl ist Melissa Ravenwood ein Dorn im Auge. Hasserfüllt versucht sie den Unterschlupf zu finden, in dem er sich nach den Ereignissen des vorangegangenen Bandes verkrochen hat. Mit viel Glück gelingt es ihr tatsächlich ihn aufzuspüren. Doch im letzten Moment wird Mel, durch den attraktive Dämonenjäger Blue, daran gehindert ihn zur Strecke zu bringen. Denn der Orden der Lux Sangui hält seine schützende Hand über den Gestaltwandler und legt Mel deutlich nahe, sich von ihm fernzuhalten. Außerdem scheint ein wahnsinniger Killer es auf Unsterbliche abgesehen zu haben. Er besitzt eine Waffe, mit der er sie schwer verletzen oder sogar töten kann. Scheinbar planlos und vollkommen unverhofft schlägt er zu. Mel und Armand versuchen den Ereignissen auf den Grund zu gehen. Dabei stoßen sie auf Geheimnisse, die weitläufige Kreise ziehen. Doch auch Kaliste gönnt ihnen keine Atempause. Die Königin hat es sich zum Ziel gesetzt Mel zu vernichten. Langsam zieht sie ihr Netz enger und schon bald weiß Mel nicht mehr, wer in ihrem Umfeld Freund oder Feind ist... Meine Meinung "Erbin der Nacht" ist bereits der fünfte Teil der Reihe "Ruf des Blutes". Zum besseren Verständnis der gesamten Handlung empfiehlt es sich die Bände in der vorgegebenen Reihenfolge zu lesen. Denn sonst fehlen wichtige Informationen zur Entwicklung der Protagonisten und den Beziehungen zwischen den einzelnen Charakteren. Auch in diesem Band ist ein Teil der Handlung in der Ich-Form, aus der Sicht von Mel, geschrieben. Man schlüpft dabei in ihre Haut und kann ihre Gefühle und Gedanken hautnah miterleben. Obwohl Mel noch immer relativ spontan reagiert, wirkt sie in dieser Fortsetzung deutlich gereifter. Es gibt auch Passagen, in denen die Erzählperspektive in die dritte Person wechselt. Hier beobachtet man auch Ereignisse, die sich nicht ausschließlich mit Mel befassen und bekommt dadurch einen guten Überblick über die Gesamthandlung. In der von Tanya Carpenter erschaffenen Fantasywelt passiert in diesem Band einiges. Man lernt neue Charaktere kennen und darf sich außerdem auf ein unverhofftes Wiedersehen mit alten Bekannten freuen. Die Protagonisten wirken sehr lebendig. Man kann sich gut in sie hineinversetzen und verfolgt gespannt den Verlauf der Handlung. Es gelingt Tanya Carpenter hervorragend, Mels Gefühlschaos zu beschreiben. Denn in diesem Teil macht sie Entdeckungen, die es ihr nicht leicht machen Freund und Feind zu unterscheiden. Es kommen einige Geheimnisse ans Tageslicht. Dadurch ist die Spannung in diesem Band von Anfang an gewährleistet und kann durch unverhoffte Wendungen bis zum Ende aufrechterhalten werden. Mels und Armands Beziehung scheint gefestigter zu sein. Armand ist durch die Ereignisse des Vorgängerbandes deutlich gestärkt. Mels Eifersucht ist nicht mehr ganz so stark ausgeprägt. Obwohl sie auch in diesem Band wieder aufflackert. Wenn man eine Vorliebe für heiße Liebesszenen hat, kommt man in diesem Teil der Serie voll auf seine Kosten. Für meinen Geschmack hätten es ein paar weniger auch getan. Insgesamt gesehen hat mir auch der fünfte Band wieder sehr gut gefallen. Ich freue mich deshalb bereits jetzt auf den für Dezember 2011 angekündigten Abschluss der Reihe und bin gespannt, was das Schicksal dann für Mel und Armand bereit hält.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks