Seduction: Verführt

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 19 Rezensionen
(7)
(11)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Seduction: Verführt“ von Tanya Carpenter

Nichts brennt heißer als Leidenschaft, die aus Hass geboren wird – »Seduction: Verführt« von Tanya Carpenter ist BDSM-Erotik-Thrill vom Feinsten! Die Zusammenarbeit mit dem Kunst-Fotografen Jared ist für Ebony wie ein Sechser im Lotto. Endlich steht ihre kleine Kunstgalerie im Mittelpunkt des Interesses und die Geschäfte laufen bestens. Darüber hinaus erweist sich Jared als überaus attraktiver, charmanter jedoch introvertierter Mann, der ihr die Welt zu Füßen legt. Ebonys Glück könnte perfekt sein, doch dann tritt Jareds Zwillingsbruder Cyprus in ihr Leben: ebenso schön, ebenso charismatisch, aber überaus gefährlich und voll dunklem Verlangen. Beide Brüder verbindet ein dunkles Geheimnis, in dessen Strudel aus Sex, Eifersucht, und verletztem Stolz auch Ebony mit hineingezogen wird ...

Eine außergewöhnliche, dramatische, abwechslungsreiche, erotische und spannende Liebesgeschichte. Eine absolute Leseempfehlung!

— tanlin_11
tanlin_11

Keine wirklich spannende Geschichte... hatte mir irgendwie mehr erhofft...

— Nane2812
Nane2812

Erotischer Thrill - Carpenter verführt...

— dreamlady66
dreamlady66

Meiner Meinung nach zwar nicht BDSM, aber erotische Unterhaltung allemal

— Kattel82
Kattel82

Prickelnde Erotik die ihre Geheimnisse birgt, jedoch weit von einem Thriller entfernt ist.

— DrunkenCherry
DrunkenCherry

Heiß, prickelnd, spannend und geheimnisvoll - alles, was Leser/innen von einem solchen Roman erwarten!

— DarkReader
DarkReader

Heiße und geheimnisvolle Lektüre

— Kalasyn
Kalasyn

Heiße Erotik, die sich bis ins Genre Thriller wagt! Ein prickelndes und reizendes Leseerlebnis mit vielen Facetten!

— Floh
Floh

Ein sehr erotisches Buch...

— JackyG
JackyG

Prickelnde Unterhaltung

— papaschluff
papaschluff

Stöbern in Erotische Literatur

Sexy Secrets

Nach einem interessantem und vielversprechendem Auftakt, hatte ich mir mehr von dem zweiten Teil erwartet...

Michicorn

Paper Princess

In einer Nacht durchgelesen, absoluter genuss. Man kann einfach nicht aufhören :)

Canary_818

Hot Heroes - Captured

knisternde Spannung von Anfang bis zum Ende

Buchzwerg275

Secret Sins - Stärker als das Schicksal

Unerwartet wunderschön

dearie_kat

Crossfire - Vollendung

einfach nur WOW!!! wenn nicht noch ein Teil kommt muss ich weinen!!

YasminK

Calendar Girl - Verführt

Ich weiß schon, warum ich um das Genre immer einen großen Bogen gemacht habe. Noch nie so flache Charaktere gesehen..

_Jassi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Seit langem, die beste Empfehlung, der ich endlich nachgegeben habe. WOW. Diese Vampire reizen...

    L. A. Vampires - Nephilim
    Floh

    Floh

    Die sympathische und ambitionierte deutsche Erotik-Romance-Fantasy-Autorin Tanya Carpenter hat mich mit ihrer Vampirreihe unglaublich neugierig gemacht. Schon seit einiger Zeit beobachte ich den Erfolg ihrer Romane, kenne bereits andere Werke aus ihrer sehr intensiven und verbundenen Feder, wurde von guten Rezensionen und begeisterten Leserstimmen und Empfehlungen aber auch immer wieder zu den L. A. Vampires gelenkt. Nun wollte ich der Neugierde unbedingt nachgeben. Da nun der aktuelle Teil Cherubim nach dem Auftakt „L. A. Vampires – Nephilim“ und dem Folgeband „Azrae“ erschienen ist, bot sich mir die passende Gelegenheit jetzt endlich mit Band 1 zu beginnen. Erwartet habe ich eine sehr nahe und fesselnde neue Buchreihe mit hochgradigem Suchtfaktor, Vampire, die mich endlich mal wieder richtig in ihren Bann ziehen, mich begeistern können und kein billiger Abklatsch anderer erfolgreicher Vampirromane sind. Und gefunden habe ich mit Band 1 dass, was ich gesucht und erhofft habe. Genial. Einfach unwiderstehlich, derb, heiß, prickelnd, erotisch, sexy, charmant, gefährlich, spannend, turbulent, actionreich und voller Begeisterung… Vampirisch begierig! WOW. Erschienen im bookshouse Verlag (http://www.home.bookshouse.de/)Zum Inhalt / Beschreibung:"Beth Preston hat erst vor Kurzem ihren Job als Krankenschwester auf der Sterbestation des St. Johns Krankenhauses in Los Angeles angetreten. Schon bei ihrer ersten Nachtschicht macht sie eine unheimliche Beobachtung, die sie fast umbringt. Wenig später sind düstere Gestalten hinter ihr her und ausgerechnet der attraktive Mann, der sie in der Klinik fast getötet hätte, rettet ihr das Leben.Kyle McLean ist ein Azrae – ein Todesengel, der die unheilbar Kranken auf die andere Seite begleitet. Irgendetwas scheint ihn mit Beth zu verbinden, denn er fühlt sich vom ersten Moment an dafür verantwortlich, die anziehende Frau zu beschützen. Sein Cousin Proud ist zunächst wenig begeistert, doch nachdem die Grigori – die Wächterengel – versuchen, Beth in ihre Gewalt zu bringen, wird auch ihm klar, dass in Beth mehr steckt als zunächst gedacht. Beth ist eine Nephilim – und die Engel wollen ihr Blut.“"Gegen die körperliche Pein der Sterbenden gab es Medikamente, doch das seelische Leid der Alleingelassenen konnte sie kaum lindern, und das setzte ihr zu - jeden einzelnen Tag." (Seite 10)Das erwartet den Leser:Die L. A. Vampires mit seinen bisherigen drei Bänden und den Titeln Nephilim, Azrae und Cherubim der deutschen Autorin Tanya Carpenter bieten eine neue Ära der Vampirromane. Der Sog des Verbotenen, die Gier nach Hingabe und Leidenschaft, der menschliche Lebenssaft, das Blut einer Nephilim, das Setting der Stadt der Engel, Halbwesen, Vampire, Werwölfe, Schutzengel, Wächter, Wandler, Seelenfänger… eine hinreißende Lovestory, ganz viel Action und packender Nervenkitzel eines Thrillers, heiße und noch heißere Erotik, ein Nervenzerreißspiel, Gefahr, Jagd, Kampf, Hingabe, Hoffnung, Demut, Schuld, Gewissen, Bestimmung, Opferung, dunkle Aura, gefährliche Anziehung, Verderben, Bann und Manipulation…. Ich könnte ewig so fortfahren. Dieser Reihenauftakt „L. A. Vampires- Nephilim“ bietet gängige Klischees und ganz viel eigene Würze und einen unglaublichen Wiedererkennungswert zur begeisternden Feder der Autorin Tanya Carpenter. Ein Vampirroman, der eine eigene Dynamik entwickelt. Im Plot und besonders mit Blick auf die grandiosen Charaktere im Buch, die man einfach nicht mehr vergessen kann. Der Zauber des Buches schlägt auf den Leser über. Diese Vampire machen süchtig. Man giert nach mehr. Gerade weil sie so verdorben, gefährlich, anziehend und unglaublich sexy sind…."Das Gesicht des Besuchers veränderte sich plötzlich auf unheimliche Weise. Die Adern an seinen Wangen und um seine Augen traten hervor, seine Züge verhärteten sich und sein Blick bekam ein wildes Flackern - wie ein Raubtier, Sekunden bevor es sich auf seine Beute stürzt. Plötzlich bleckte der Fremde die Zähne und entblößte scharfe Fänge. ... Das Glühen seiner Iris und die hungrige Gier darin ließen ihr den Atem stocken" (Seite 13)Schreibstil:Die Autorin besitzt einen sagenhaft bildhaften und lebendigen Schreibstil. Schon nach wenigen Seiten sind mir die Charaktere aus Vampiren, Halbwesen, Werwölfen, Schutzengel, Wächter, Gestaltwandler, Hüter und Menschen sehr vertraut oder zumindest sehr interessant geworden. Ich kenne bereits einige Romane dieser deutschen Autorin, die mit ihren lesernahen Leserunden immer wieder gern in den Austausch und Dialog mit den Lesern ihrer Romane tritt. Tanya Carpenters Schreibstil hat mich schon vor einiger Zeit sofort überzeugt, da sie eine der seltenen Autorinnen ist, die sich ganz auf die Rollen und Entwicklungen ihrer Charaktere einlässt. Sie lässt sich vereinnahmen und es entwickelt sich eine unglaublich mitreißende Eigendynamik, die der Leser anschließend als Buch serviert bekommt. Die Autorin Tanya Carpenter lässt sich Zeit mit ihren Werken, sie geht darin auf, hört in sich hinein, lässt sich lenken, sie lässt sich inspirieren, sie wird eins mit der von ihr erschaffenen Welt und Umwelt. Dieses Herz, diese Passion, die sie beim Schreiben in sich trägt, lässt sie durch ihre talentierte Schreibfeder in die Welt hinaus. Genau das ist es, was man beim Lesen ihrer Romane spürt. Diese intensive Entwicklung und Verbundenheit. Unverkennbar, unverwechselbar, unvergleichlich. Genau das unterscheidet diese Autorin vom großen Mainstream oder der leider bereits ausgelutschten Welt der Vampirromane. Mit der „menschlichen“ Beth Preston konnte ich mich sofort identifizieren. Aber auch auf meine geliebten Blutsauger musste ich nicht lange warten. Die Cousins Kyle und Proud heuen den Leser beinahe um, wobei wir zunächst Kyle bei seinem Job auf der Sterbestation begegnen, auf der Beth ihren neuen Job in Kalifornien angenommen hat. Schnell geht es hier zur Sache und Beth wird Zeuge einer unwahrscheinlichen Handlung… Die Autorin spielt mit gängigen Klischees, sie macht vage Andeutungen, lässt die Gedanken der Protagonisten an den Leser gleiten, lässt uns gnadenlos zuschauen und dabei sein. Zudem mag ich den derben, rauen und standesgemäßen Ton und die flappsigen und foppenden Dialogen zwischen den Vettern Kyle und Proud die so unterschiedlich wie Tag und Nacht sind. Und was gehört bei einem guten Vampirroman unbedingt dazu? Klar, die Gefahr des Verbotenen, des Gefährlichen, des Verderbten. Diese Lust, diese Aura, dieses sich Darbieten-wollen, diese Hingabe und die benebelte Kontrolle…. Dieses heiße Prickeln, der Sog, die Sucht…. Ja, auch diesen Wunsch erfüllt die Autorin perfekt und angenehm. Als Leser lernt man wachsam zu sein, kann sich trotzdem dieser unglaublichen Anziehung nicht entziehen. Perfekt. So mag ich das. So gelingt das Genre Vampirroman perfekt und einzigartig. Wir erfahren vom Seelenleben von Beth, lernen aber auch die Gefühle der Cousins McLean sehr genau kennen. Der Umstand, dass Kyle Beth Erinnerungen nicht löschen konnte, bringt den Vampiren Proud und Kyle eine bedeutende Erkenntnis, die den einen Cousin dazu anregt, Beth töten zu wollen, den anderen Vampir bewusst macht, dass sie besonderen Schutz braucht und ihr Leben in allergrößter Gefahr ist, denn die Wächter sind bereits alarmiert und Instinkte und eine gnadenlose Gier geweckt… Beth Identität, ihr Dasein, der einen Stein ins Rollen bringt und nicht nur die Grigori, die Vampire und Cherubim in Unruhe bringt, sondern auch Beths ganzes Leben. "Seine Iriden changierten in Gold- und Brauntönen bis fast zu Schwarz, was seine düstere Ausstrahlung noch verstärkte. Sie waren hypnotisch wie die einer Schlange. Seine Pupillen schienen sich ständig zu verändern, was sie von jedem Gedanken ablenkte. Es gab nur seine Worte." (Seite 15)Die übliche Romantacy oder der übliche klischeehafte Vampirroman und Vampirromanschreibstil ist es von der Autorin Tanya Capenter hier jedoch nicht. Denn dieses Buch ist nicht der übliche Fantasy oder Romantik-Verriss, denn dieses Buch ist prickelnde Erotik und geballte Ladung Action und Livestyle. Autorin Carpenter nutzt ihre Erfahrungen im Bereich der paranormalen Lektüre für atemberaubende Fesselung und Spannung. Diese deutsche Autorin besitzt einen geschickten Umgang mit dem geschriebenen Wort. Gerade im Bereich Fantasy, gekoppelt mit Leidenschaft und Erotik ist es sehr schwierig, den Geschmack der Leser zu treffen und die Gratwanderung aus ästhetisch und abgedroschen zu meistern. Sie nimmt wirklich kein Blatt vor dem Mund und beginnt ihre eigentliche Handlung ohne große Nebenstränge. Sie steigt in das Leben von Beth ein und stellt ihren Job als Krankenschwester und Pflegerin auf einer Sterbestation in Los Angeles, der Stadt der Engel vor. Bis eine sonderbare Beobachtung in ihrer Nachtschicht ihr ganzes Weltbild verrückt. Sie beobachtet ein Wesen, was nicht Mensch und auch nicht Tier ist, wie es sich an der Kehle eines totkranken Patienten zu schaffen macht und sich seine Züge in etwas Bestialischen verändern. … Diese Begegnung wird Beth nicht wieder vergessen. Kyle ist alarmiert, so hat er gegen die Regeln und den Kodex der Engel verstoßen. Niemand soll sie je dabei beobachten können, wie sie eine sterbende Seele in den Tod geleiten. Dass ihn diese Krankenschwester beobachten konnte, wirft Fragen auf… Proud will diese Zeugin tot sehen, so wäre es auch Kyles Pflicht gewesen. Er hätte sie töten müssen. Doch Kyle hat etwas gespürt und etwas in ihrem Blick gesehen, was er nicht deuten konnte, ihn jedoch stark berührt hat. Die Erkenntnis folgt schon bald: Beth ist eine Nephilim. Die Autorin T. Capenter bietet dem Leser schon nach wenigen Seiten und kurzen Handlungen einige sehr gewagte Szenen und großes Kopfkino. Sie schreibt zwar schonungslos, offen und heftig, wirkt aber dennoch sehr ansprechend und anziehend in ihren Formulierungen. Diese Autorin scheut sich nicht und nimmt kein Blatt vor dem Mund. Ich dachte an "Twillight für Erwachsene". Verbot und Hingabe, Lust und Leidenschaft, ein Spiel mit dem Feuer. All das beschwört die Autorin mit ihrem grandiosen Stil. "Er fühlte den Schmerz in dessen Körper, die Schwäche und das schleichende Gift des Karzinoms. Seine Fänge traten hervor, er hörte nur noch den Puls der Halsschlagader, ließ sich völlig davon vereinnahmen." (Seite 40)Das Schriftbild ist angenehm, die Kapitel nicht allzu lang und die Wortwahl ist mit Bedacht gewählt und von "Wagnis" und Geschick geprägt. Liebevolle Vignette in Form von Fledermausschwingen unterteilen die Absätze in den Kapiteln. Die Schwierigkeit eines herausragenden Vampir-Gestaltwandler-Romans bei dieser Marktüberflutung meistert sie gekonnt, da sie die Aura der dunklen und gefährlichen und überaus anziehenden und atemberaubenden Vampire der L. A. Vampires mit der verursachenden Lust und Anziehungskraft vereint. Durch ihre spannende Handlung, jedoch mit reichlich erotischen Passagen erzeugt sie lebendige Bilder, die das Lesen zum wahren Sinnesrausch werden lassen."Wir sind Engel, aber ihr Menschen bezeichnet uns meist als Vampire. Wir trinken Blut. Und wir sind... fast unsterblich." (Seite 75)Charaktere:Die Auswahl der Charaktere, bzw. der Hauptprotagonisten ist das Herzstück des Romans. Wir erleben den Beginn dieser suchtverursachenden Vampirreihe mit Beth und Kyle, die aufeinander treffen und für immer zueinander zu gehören scheinen. Doch da gibt es jemanden, der diese Gefühle stets durchkreuzt und neues Feuer bringt: Proud. Kyle und Proud McLean sind Cousins, sie leben gemeinsam in einem riesigen und imposanten Herrenhaus in der Stadt der Engel. Sie sind Engel, oder Vampire, deren Aufgabe es ist, Sterbende zu erlösen und ihre Seelen zu geleiten. Doch Proud hat sich von alledem losgesagt und führt ein Leben zwischen wilden Orgien, Partys, Frauen, Blut und Whisky. Kyle ist das ganze Gegenteil. Er nimmt seine Bestimmung wahr und spürt die totkranken auf und erlöst sie. Ein ungeschriebenes Gesetz ist es, dass ein Azrae, zu denen Kyle und Proud gehören, sich niemals dabei beobachten lassen dürfen, wenn sie einer Seele den Weg in das Leben nach dem Tod verhelfen. Doch eines Nachts wird Kyle von Beth dabei beobachtet, wie sich sein Blick verklärt, seine Fänge hervortreten und er sich an der Kehle eines Patienten zu schaffen machen versucht… Doch dass er ihre Erinnerung nicht löschen konnte, bedeutet eines: sie ist eine Nephilim, ein Halbwesen, halb Mensch, halb Vampir. Und sie ist in Gefahr. Nach ihrem Blut wird getrachtet, sie ist der heilige Gral der Vampire. Beth: Sie ist die Brut eines Menschen und eines Vampirs. Ein Mischwesen. Beth hat an ihre Kindheit keine Erinnerungen. Sie wurde als fünfjährige vor einem Waisenhaus abgelegt und über ihre Herkunft ist nichts bekannt. Immer schon fühlte sie sich anders als alle anderen, sie war stets eine Außenseiterin. Ihr trauriges Leben in Phoenix wollte sie hinter sich lassen und zieht nach L. A. Dort bekommt sie einen Job auf einer Sterbestation. Doch so erfüllend, wie sie dachte ist diese wichtige Aufgabe nicht. Beth eintöniges Leben soll sich mit einem Schlag für immer verändern. Als sie in einer Nachtschicht einen unbekannten Besucher auf der Station beobachtet, wie er das Zimmer eines Totkranken betritt, ihn liebevoll streicht und sich dann mit bestialischen Zügen an seiner Kehle zu schaffen macht, wird Beth Leben fortan komplett umgekrempelt… Lange hegte sie keine Gefühle zu Männern und war auch nicht an einer Beziehung interessiert… Bis sie auf den atemberaubenden und heißen Kyle trifft, oder noch schlimmer später auch auf seinem Cousin Proud, der mit anzüglichen Bemerkungen ihr Blut zum Kochen bringt…. "Du bist Freiwild - nein, schlimmer noch: Du bist das Opferlamm für deren Sabbat-Fest. Denn dein Blut wirkt nur, wenn du stirbst. Zum richtigen Zeitpunkt, auf die richtige Weise. Und glaub mir, die Details über das Wie sind höchst unerfreulich." (Seite 116)Kyle: Der jüngere der beiden Cousins McLean. Kyle ist ein rechtschaffender Vampir, der seine Aufgabe ernst nimmt und sich den todgeweihten widmet und ihnen ein friedliches Ende auf Erden beschert und ihre Seelen geleitet. Dass, wofür Gott diese Engel auf Erden gesandt hat. Nachdem Kyle bei einem seiner Dienste im Krankenhaus von Beth überrascht wurde, entdeckt er Gefühle bei sich, die er so noch nie gespürt hat. Er hätte Beth, die Zeugin, töten müssen. Er konnte es nicht. Da war etwas in ihrem Blick, was ihn davon abhielt. … Kyles Emotionen fahren Axhterbahn er ist hin und hergerissen zwischen Lust und Gier, sowie seiner Moral, Vernunft und seines Gewissen, und einer quälenden Eifersucht und Erinnerung an einer verflossenen Liebe. "Sie wollte es genauso wie er, auch wenn es vor allem das Vampirblut war, das sie so hemmungslos machte. Er ertappte sich bei dem Gedanken, wie es wäre, sie ohne dieses Manipulationsmittel zu nehmen. Würde sie trotzdem so hingebungsvoll sein?" (Seite 94)Proud: OMG, an ihm wird man sich die Finger verbrennen. Doch wer wünscht sich das nicht, dieses verbotene Spiel mit dem Feuer und der Berührung eiskalter und aalglatter Haut und dem Spiel trainierter Muskeln?... HOT. Auch Beth kann sich seiner anzüglichen Aura nicht entziehen, das macht ihr Angst. So kennt sie sich gar nicht. Weckt Proud geheime Wünsche und Leidenschaften, oder nutzt er seine Kraft der Manipulation, um Beth in diesem Glauben zu lassen? Proud lässt sich nichts nehmen, vor allem nicht erneut von seinem Cousin Kyle. Ein Machtspiel beginnt… "Sein Lächeln besaß etwas Wölfisches. Proud ergriff ihre Hand und blickte Beth in die Augen. Dabei überkam sie ein Gefühl, als würde er bis in den hintersten Winkel ihrer Seele vordringen. Sie wusste nicht, was sie tun oder antworten sollte. Ihre Haut prickelte, als stünde sie kurz vor einem Kreislaufzusammenbruch, aber sie fühlte sich so wach und lebendig wie nie zuvor in ihrem Leben. Ein beängstigendes Gefühl." (Seite 80 / 81)Gilles: eigentlich spielt der englische Butler der McLeans nur eine Nebenrolle, doch er kleidet den Handlungsstrang so unterhaltsam, dass ich auf ihn einfach eingehen muss. Gilles ist vornehmer Butler der alten Schule und der englischen Klasse durch und durch. Mit seiner noblen Artikulation und seiner dezenten Zurückhaltung und seiner Passion wünsche stets zu erfüllen, macht er diesen Vampirroman zu etwas sehr glaubwürdigen und unterhaltsamen. Doch auch Gilles wird die Leser noch sehr überraschen…"Wollte ich sie euch vorenthalten, so wäre ihr Blut längst mein." (Seite 149)Aber auch all die anderen Arten, Unterarten, Gegenspieler und Mitstreiter im Kampf und Beth edles Blut bringen unheimlich viel Schwung in die Story und lassen den Leser kaum noch Luft zum Atmen. Sehr ausführlich und organisiert gelingt es der Autorin diese Fülle an Engeln und Wesen zu beschreiben, zu skizzieren und einzelne Charaktere daraus zu lösen und für den Plot wichtig werden zu lassen. Hier habe ich einige Figuren entdeckt, die mich wirklich neugierig gemacht haben, die mich überrascht haben, die am Ende gar nicht mehr am Leben waren, oder bestimmt noch eine ganz neue Facette und Seite von sich zeigen werden. WOW. So viel Fülle und Potential, und doch wirkte nichts zu viel oder gar undurchsichtig. Großes, großes Lob für dieses unglaubliche Geschick, so viele Wesen mit ihren Eigenarten und Bestimmungen einzubringen, ohne den Überblick zu verlieren, sodass sich der Leser immer stets im Bilde fühlt und nicht erschlagen wird. Chapeau!"Hast du eine Ahnung wie viele Leute wissen, was wir sind? Einige meiner Gäste kommen genau aus dem Grund zu meinen Partys. Wenn ich einer Lady sage, dass ich ein unsterblicher Bluttrinker bin, wird sie sofort feucht im Schritt und denkt an diese heißen Verführer-Vampire, die heutzutage das Abendprogramm im TV füllen." .... (Seite 161)Auch zu den Cherub Logan, dem Professor Dr. Swan, seinem Kollegen Dr. Landon, Samuel, Van Vaughn, Benning, Schutzengel Kreon, den Grigori, den Seraphin, Djin und viele viele Weitere möchte ich nicht ganz ungenannt lassen, wie sie die Handlung bereichern, sollte man am besten selbst entdecken und sich in ihre Fänge begeben… Aber nicht ganz ohne Folgen….."Wie ein Wolf, der seine Beute umrundet, schritt Proud im Halbkreis um sie herum zum Sessel vor dem momentan kalten Kamin und flegelte sich in das edle Polster." (Seite 200)Jeder der einzelnen Figuren und Charaktere im Roman strömen vor Facette und Wildheit. Doch hinter dieser Wildheit steht noch viel mehr als nur Lust und Anziehung... Die Gier nach Blut und die Macht des heiligen Gral der Vampire, sowie der vergessenen Schrift. Kyle ist so loyal und ebenfalls ein Traum von Mann, ach was, irgendwie ziehen mich alle dieser Vampire an. Sogar der dunkle und anzügliche Proud hat mich um den Verstand gebracht. Die pure Lust mit zwei Fängen (äh auf zwei Beinen). Von ihnen zu lesen ist der reinste Augenschmaus. WOW."Als Beth sie aufstieß, stand Proud direkt vor ihr - nackt, wie Gott ihn schuf, in seiner ganzen dunklen und betörenden Schönheit, die in Sekundenbruchteilen geballt auf sie einströmte und ihre Sinne aus dem Gleichgewicht brachte." (Seite 241 / 242)Autorin Tanya Carpenter eine komplexe Mischung aus Haupt- und Nebenrollen erschaffen, aus Mensch und Vampir. Besonders angetan hat es mir die Beziehung von Kyle und Beth, klar, aber ganz nagend und nervenaufreibend wird es immer erst, wenn Proud seinen Charme spielen lässt, dem auch ich mich nicht entziehen kann und auch nicht will. Vollkommen ausgereift und grandios dargestellt. Tanya Carpenter beweist großes Geschick, denn sie bringt die spannenden Rollen und Nebenrollen in Einklang und lässt den Leser somit mitfühlen und ganz wichtig: Sie lässt den Leser einfach nicht mehr von den Buchseiten!"... Und es ist unsere Pflicht, dem nachzukommen, wofür wir einst in die Welt geschickt wurden. ....(Kyle) .... "Wofür man uns aus dem Himmel geworfen hat, meinst du wohl.... (Proud)" (Seite 263)Schauplätze:Der Autorin gelingt es durch reale Darstellung der Schauplätze eine Welt aus Alltag und Normalität zu schaffen, die durch den Besuch der Dunkelheit, den Vampiren oder gern auch Engeln, Kyle und Proud für Beth zunächst völlig aus dem Ruder gerät. Sehr genau hat die Autorin die Eindrücke eingefangen und gibt diese im Buch an die Leser weiter. L.A. die Stadt der Engel, wo wenn nicht dort sollten die Engel das Leben der Menschen beeinflussen und unbemerkt begleiten? Kalifornien bei einem seltenen Wintereinbruch, der das Blut gefrieren lässt. Oder ist es gar nicht die Witterung, die für diesem kühlen Atem sorgt?... Die Nachtstation, verlassene Gassen, nächtlicher Einfluss, coole Kulissen, wilde Partys und die stille und von Lust getränkte Luft in den Gemächern der McLeans. Die Nebenhandlungen reduziert die Autorin löblicherweise auf ein Minimum, sodass sie dem Genre treu bleibt und nicht in einen Liebesroman abdriftet. Lebendig und vielseitig werden wir durch die Geschichte geführt und erleben detaillierte Orte und Begebenheiten. Der Leser wird in einen Sinnesrausch gehüllt und begibt sich an die Schauplätze der Protagonisten. Die typische Idylle Los Angeles. Ohne lang um den heißen Brei zu reden macht die Autorin stets klar und deutlich, was sie als nächstes hervorrufen will. Rasant, auf den Punkt gebracht und mit angemessenen Details und Sinneseindrücken für den Leser. Perfekt gemixt zu diesem betörenden Cocktail aus Schilderung und der wilden Fantasie des Lesers in seinem eigenen Kopfkino. Meinung:Allein beim Thema Vampire werde ich ja schon hellhörig. Ich bin immer auf der Suche nach richtig guten Vampirromanen, leider ist der Markt mittlerweile einfach ausgereizt und übersättigt. Immer wieder wurde mir jedoch die L. A. Vampires Reihe empfohlen und die guten Leserstimmen haben mich schon lange neugierig gemacht. Jetzt habe ich mich breitschlagen lassen und meiner Neugierde nachgegeben. Ich bereue diesen Leseevent mit keiner einzigen Zeile. Warum hat dieser Reihenauftakt bloß so lange im Verborgenen auf mich gelauert und sich erst jetzt so genial für mich gezeigt? Klar, damit ich als nun infizierte treue Leserin gleich mit Band zwei und drei nachlegen kann, die natürlich gleich mit in meinen Besitz gewandert sind. Zum Glück. Da habe ich scheinbar genau die richtige Kaufentscheidung getroffen. Hurra. Sorry, ich bin euphorisch, aber nun mal zurecht. Eine Liebeserklärung an eine Romanreihe voller Gefahr, Erotik, Tempo, Spannung, Anziehung, Wendung, Klischee, Novität und Fesselung. Suchtgefahr hoch zehn! Vampire, man könnte vielleicht von Marktüberflutung sprechen, hier aber nicht. Die Autorin hat es einfach geschafft, mich mit ihrem Stil zu überraschen, ihre Nähe zu den Charakteren und ihrem Spiel mit den Sinnen und Wünschen der Leser. Dieses Spiel mit der Gefahr und dem Reiz des Verbotenen. WOW.Ich stelle ungern Vergleiche an, aber ich bin von der deutschen Vampiromanautorin mindestens genauso gefesselt, wie beispielsweise von der Black Dagger Schöpferin J.R. Ward oder der fesselnden Feder Charlaine Harris der „True Blood“ Romane, ja sogar Stephenie Meyer mit dem Grundstein der Vampire „Twillight“. Tanya Carpenter lese ich mindestens genauso gern und bin überzeugt, dass sie mich auch mit weiteren Romanen wunderbar unterhält und überzeugt. Da greife ich gern und mit gutem Gewissen zu. Unvergleichlich anziehende und keine weichgespülten Vampire. Diese Spezies dann auch noch in einem hinreißenden und mitreißenden Roman zu erleben, so voller Anmut, Hitze, Leidenschaft und Verlangen, das hat mich völlig von dieser fesselnden Buchreihe überzeugt. Gleich mit den ersten Seiten war ich infiziert und man kann mich als süchtig bezeichnen. Selten werde ich so dermaßen mitgerissen. Die Autorin hat mich vollends begeistert, mit ihrer Story, mit den sagenhaften bildhaften Schreibstil, mit den fantastischen Schauplätzen und zuletzt mit den einmaligen Protagonisten. Die Spannung und Komplexität ist auf höchstem Niveau und der Nervenkitzel unerbittlich. So viel Leidenschaft und so viel Offenheit und Härte, gerade im fulminanten Showdown für Band 1 mit einem aushaltbaren Cliffhanger, hätte ich in dieser Reihe gar nicht erwartet. Ich war sogar etwas skeptisch nicht vielleicht auf zu viel Schmalz und Liebelei zu treffen. Aber unbegründet: dieses Werk ist anders, so wirklich speziell und genau mein Ding! Wunderbar! Wild, sexy, prickelnd, gefährlich, rau, vielseitig und derb. Genau meine Wellenlänge! Ich komme gar nicht aus dem Schwärmen und MUSS mir unbedingt den zweiten Band „Azrae“ beginnen. Wie gut, das er schon in greifbarer Nähe lauert!!!! „Regte sich da etwa sein Gewissen? Er blickte nochmal zurück, konnte nicht verhindern, wie er die Nephilim vor seinem geistigen Auge sterben sah. Langsam verblutend, während ihr roter Lebenssaft durch die Rinnen im Stein in die heilige Schale floss. Kein schöner Tod. Langsam, qualvoll und voller Schmerz, aber die Qual war angeblich wichtig. Sie war die Essenz des dunklen Zaubers.“ (Seite 314)Cover / Gestaltung:Wäre ich nicht all den Empfehlungen anderer Leser gefolgt, wäre ich nicht ohnehin schon treue Leserin dieser Autorin mit ihren anderen Werken und Romanen, die mich stets begeistern konnten, wäre ich bei diesem Cover niemals in die Versuchung gekommen, nach diesem Buch zu greifen. Ich bin absolute Coverkäuferin, aber hier wäre meine Geldbörse in der Tasche geblieben. Es ist nett und ansprechend gemacht, aber leider nichts, was mich aufmerksam macht, oder beim ersten Anblick fesseln könnte. Zwar deutet es auf Feuer und Leidenschaft hin, aber es gefällt mir einfach nicht. Zu bunt, zu distanziert, zu klischeehaft und nicht wirklich anziehend oder einzigartig. Es ist austauschbar und kein Blickfang. Das Innenleben des Romans hingegen ist fantastisch. Die Kapitel besitzen eine geschwungene Schrift und einzelne Absätze werden mit einer Fledermaus-Vignette geziert. WOW. Ein interessantes Vorwort und eine sehr persönliche Danksagung umrahmen diesen ersten Band einer fesselnden und unvergesslichen Vampirromanreihe. „Kyle wich dem feinen Sprühnebel aus winzigen roten Tröpfchen aus, um nicht in Versuchung zu geraten, während Proud den sterbenden Torso angewidert von sich warf.“ (Seite 329)Über die Autorin:"Die Autorin wurde am 17. März 1975 in Mittelhessen geboren, wo sie auch heute noch in ländlichem Idyll lebt und arbeitet. Die Liebe zu Büchern und vor allem zum Schreiben entdeckte sie bereits als Kind und hat diese nie verloren. Ihr erster Roman „Tochter der Dunkelheit“ erschien im Herbst 2007 im Sieben-Verlag als Auftakt der sechsbändigen „Ruf des Blutes-Serie, die auch im Diana Verlag und bei Bertelsmann unter Lizenz erschien und 2016 eine Neuauflage erfahren wird. Neben der Vampir-Serie veröffentlichte die Autorin zahlreiche weitere Romane und ist regelmäßig in Anthologien vertreten. Dabei deckt sie inzwischen eine große Bandbreite literarischer Genres ab. Im bookshouse-Verlag ist sie mit dem Mystery-Thriller „Das Ikarus-Evangelium“ sowie ihrer neuen Vampire-Serie „L.A.-Vampires“ vertreten. Zahlreiche weitere Buchprojekte sind bereits in Arbeit und bei diversen Verlagen unter Vertrag. Nebenbei schreibt sie regelmäßig Rezensionen für das Wolf Magazin und arbeitet als Lektorin im TeutonicTextTeam. Hauptberuflich ist Tanya Carpenter als Chef-Assistenz im Vertriebsinnendienst eines globalen Industrie-Unternehmens angestellt. Ihre Freizeit verbringt sie neben dem Schreiben gerne mit Hunden und Pferd in freier Natur oder geht auf Foto-Tour. Außerdem interessiert sie sich für Mystik, Magie und alte Kulturen, liebt Musik und genießt in den Wintermonaten gerne gemütliche Leseabende vorm Kamin. Vertreten wird die Autorin von der Agentur Ashera."Fazit:Von diesem Vampirblut lasse ich mich gern berauschen. Dieses Werk, dieser Auftakt zur einmaligen deutschen Vampir-Erotik, Action-Romance-Fantasy-Reihe der L. A. Vampires verdient von mir weit mehr als 5 Sterne +++. Ich bin restlos gefesselt, infiziert, mitgerissen und begeistert! 100%ige Leseempfehlung und mehr! ! Hier darf gern meiner persönlichen Lesechronik mit meinen Leseeindrücken gefolgt werden:https://www.lovelybooks.de/bibliothek/Floh/lesestatus/1437570277/

    Mehr
    • 12
    Floh

    Floh

    21. March 2017 um 01:33
    Avirem schreibt Puh. Diesmal ist deine Begeisterung wirklich ansteckend. Gerade habe ich keine Lust auf Vampire, aber deinen Tipp werde ich mir auf jeden Fall merken, den schon mehrere begeisterte Meinungen ...

    Wenn du aktuell nicht so gern was mit Vampiren liest, den Stil der Autorin dich aber neugierig macht, dann würde ich dir ihren Erotik-Thriller "Seduction" empfehlen. Der hat mir auch unheimlich ...

  • Spannung, Erotik und Emotionen pur

    Seduction: Verführt
    tanlin_11

    tanlin_11

    17. February 2017 um 07:45

    Tanya Carpenter löst bei den Lesern ihres Romans „Seduction: Verführt“ ein unvergleichliches Gefühlschaos aus. Selten habe ich mich so sehr in eine Geschichte und in die Gefühle und Empfindungen der Protagonisten hineinversetzen können. Von Begeisterung, Hoffnung, amüsanten uns erotischen Szenen über Enttäuschung und Wut bis hin zu Ratlosigkeit und Begierde, werden sämtliche Emotionen des Lesers angesprochen. Zum Inhalt möchte ich gar nicht viel erzählen, nur so viel verrate ich:Ebony und ihre beste Freundin Debbie haben es geschafft den vielversprechenden Kunst-Fotografen Jared für ihre Kunstgalerie zu gewinnen. Der charmante und sehr zuvorkommende Jared schafft es, Ebony nach der ersten Ausstellung in der Galerie zu einem Treffen zu überreden. Doch bei einem Treffen bleibt es nicht und so erobert der hartnäckige Jared das Herz von Ebony. Doch dann kommt Jareds Zwillingsbruder Cyprus ins Spiel und versucht sich zwischen die beiden zu drängen. Hat Cyprus wirklich Interesse an der liebenswerten Ebony oder will er sich lediglich an seinem Bruder rächen?Wenn ihr mehr über die Geschichte von Ebony, Jared und Cyprus wissen wollt, es euch interessiert, wie Ebony auf Jared und Cyprus reagiert, was sie mit beiden Brüdern erlebt und welches dunkle Geheimnis Jared und Cyprus verbindet, dann müsst ihr dieses Buch unbedingt selber lesen. Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Das Buch lässt sich sehr flüssig lesen und ist enorm fesselnd. Im Laufe der Handlung schafft die Autorin es sämtliche Emotionen des Lesers zu wecken. Bei diesem Buch bleiben garantiert keine Augen trocken!Die Charaktere sind durchweg sehr gut, liebevoll und detailliert ausgearbeitet und mit individuellen Eigenschaften und Fähigkeiten versehen. Besonders Ebonys Handlungen, Empfindungen und Reaktionen werden sehr detailliert beschrieben und wirken unglaublich menschlich und real. Sehr gut hat mir die Entwicklung gefallen, die Ebony im Laufe der Geschichte hinlegt. Aber auch das Geheimnis um Jared und Cyprus wird sehr anschaulich und spannend dargestellt. So kann der Leser sich sehr schnell in die einzelnen Situationen hineinversetzen, empfindet mit den unterschiedlichen Charakteren und ist sehr neugierig und gespannt, welches Geheimnis die Brüder teilen. Zudem sorgen die vielen unvorhersehbaren Wendungen und Ereignisse für eine riesen Portion Spannung und Abwechslung. Langeweile kommt hier garantiert nicht auf. Ich konnte das Buch bis zum Schluss fast nicht mehr aus der Hand legen und habe ein paar Nächte mit sehr wenig Schlaf hinter mir. Darüber hinaus werden die erotischen Szenen im gesamten Buch sehr toll dargestellt. Die Beschreibungen sind teilweise sehr detailliert, aber durchweg ästhetisch und niveauvoll. Zudem sind die Schauplätze sehr vielfältig, abwechslungsreich und außergewöhnlich. In diesem Zusammenhang kann ich nur sagen, dass Buch ist unglaublich heiß! Das Ende des Buches gefällt mir gut und bietet großes Potential für eine Fortsetzung. Besonders gespannt bin ich, ob und wie die Geschichte um Cyprus weiter geht. Ich hoffe auf eine baldige Fortsetzung. Bitte liebe Tanya, erfülle uns diesen Wunsch! Fazit:Eine außergewöhnliche, dramatische, abwechslungsreiche, erotische und spannende Liebesgeschichte. Eine absolute Leseempfehlung!

    Mehr
  • Erotischer Thrill - Carpenter verführt...

    Seduction: Verführt
    dreamlady66

    dreamlady66

    11. February 2017 um 15:07

    (Inhalt übernommen) Nichts brennt heißer als Leidenschaft, die aus Hass geboren wird – »Seduction: Verführt« von Tanya Carpenter ist BDSM-Erotik-Thrill vom Feinsten! Die Zusammenarbeit mit dem Kunst-Fotografen Jared ist für Ebony wie ein Sechser im Lotto. Endlich steht ihre kleine Kunstgalerie im Mittelpunkt des Interesses und die Geschäfte laufen bestens. Darüber hinaus erweist sich Jared als überaus attraktiver, charmanter jedoch introvertierter Mann, der ihr die Welt zu Füßen legt. Ebonys Glück könnte perfekt sein, doch dann tritt Jareds Zwillingsbruder Cyprus in ihr Leben: ebenso schön, ebenso charismatisch, aber überaus gefährlich und voll dunklem Verlangen. Beide Brüder verbindet ein dunkles Geheimnis, in dessen Strudel aus Sex, Eifersucht, und verletztem Stolz auch Ebony mit hineingezogen wird ... Über die Autorin: TC wurde am 17. März 1975 in Mittelhessen geboren, wo sie auch heute noch in ländlichem Idyll lebt und arbeitet. Die Liebe zu Büchern und vor allem zum Schreiben entdeckte sie bereits als Kind und hat diese nie verloren. Hauptberuflich arbeitet Tanya Carpenter als Chef-Assistenz im Vertriebsinnendienst eines globalen Industrie-Unternehmen. Ihre Freizeit verbringt sie neben dem Schreiben gerne mit Hund und Pferd in freier Natur oder geht auf Foto-Tour. Außerdem interessiert sie sich für Mystik, Magie und alte Kulturen, liebt Musik und genießt in den Wintermonaten gerne gemütliche Leseabende vorm Kamin. Schreibstil/Fazit: DANKE für die Teilnahme an dieser besonderen Leserunde, ich freute mich - konnte aber Dein aktuelles Meisterwerk mit insgesamt 680 Seiten & vier Teilen ( Begegnung, Versuchung, Verführung und Vergebung) nur auf Etappen lesen. Was soll ich sagen? Das lustvollstimulierende Cover & der komplette, vielschichtige Inhalt, der anfangs noch schwächelte und erst später so richtig in Fahrt kam haben mir sehr gut gefallen - der Schreibstil ist flüssig und sehr direkt. Der erotische Kick gar Thrill nahm zum Glück zu und fand ein fulminantes Ende - prickelnde, sehr detaillierte Lesestunden liessen mich Abtauchen und Vergessen - danke für dieses Leseerlebnis der besonderen Art & Weise, ich habe es wirklich genossen und Dich - ab sofort - "unter weiterer Beobachtung"!

    Mehr
  • Leserunde zu "Seduction: Verführt" von Tanya Carpenter

    Seduction: Verführt
    Tanya_Carpenter

    Tanya_Carpenter

    Nichts brennt heißer als eine Leidenschaft, die aus Hass geboren wird! Die Zusammenarbeit mit dem Kunst-Fotografen Jared Crow ist für Ebony Hawkins und ihre Freundin Deborah wie ein Sechser im Lotto. Endlich steht ihre kleine Kunstgalerie im Mittelpunkt des Interesses, die Geschäfte laufen bestens. Darüber hinaus erweist sich Jared als überaus attraktiver, charmanter jedoch introvertierter Mann. Ihr Glück könnte perfekt sein. Doch dann tritt Cyprus in ihr Leben, Jareds Zwillingsbruder. Ebenso schön, ebenso charismatisch, aber überaus gefährlich und voll dunklem Verlangen. Zwischen den Brüdern steht eine finstere Vergangenheit. In den Strudel aus Sex, Eifersucht und verletztem Stolz wird auch Ebony mit hineingezogen...   Bei dieser Leserunde gibt es  mindestens zehn E-Books von "Seduction: Verführt" im Wunschformat* (pdf, mobi, epub) zu gewinnen. Ab 15 Bewerbungen wandert je 5 Bewerbern ein weiteres E-Book in den Lostopf bis maximal 15 E-Books. Also ab 15 Bewerbungen 11 E-Books, ab 20 Bewerbungen 12 E-Books, ab 25 Bewerbungen 13 E-Books usw. Zusätzlich verlose ich zwei Taschenbücher unter allen Bewerbern. Bitte schreibt dazu, ob ihr nur für das Taschenbuch in den Lostopf möchtet oder auch bei einem E-Book dabei wärt. Bitte schreibt in eurer Bewerbung auch gleich euer Wunschformat (pdf, mobi, epub) mit rein.   Unter allen Teilnehmern, die nach der Leserunde zeitnah ihre Rezension einstellen, verlose ich eine signierte Covertasse mit einer kleinen Zusatzüberraschung..   Bitte beantwortet mir eine Frage in eurer Bewerbung: Was genau reizt euch an der Leserunde von Seduction?   Da manche von euch leider keinen E-Book Reader haben, hier ein kleiner Tipp von uns. Amazon bietet auch die Kindle App für PC, Smartphone oder Tablet an. So kann man das Buch auch auf dem Rechner im mobi-Format lesen. Ich freue mich auf eure Bewerbungen und bin gespannt auf die Leserunde. Eure Tanya Carpenter   *** Wichtig ***   Der Erhalt des Rezensionsexemplares verpflichtet zu der Teilnahme in der Leserunde (posten in den Abschnitten) und dem anschließenden Rezensieren des Buches.   Eine Haftung für den Postversand kann ich leider nicht übernehmen. Bisher ist aber noch nichts weggekommen. ;-)  Der Rechtsweg ist selbstverständlich ausgeschlossen. l Für die Gewinnverlosung im Anschluss können nur aussagekräftige Rezensionen berücksichtigt werden. Die Wiedergabe des Buchinhalts ist keine Rezension. http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf  

    Mehr
    • 951
  • Eine Frau, zwei Männer und die Künste

    Seduction: Verführt
    Kattel82

    Kattel82

    30. January 2017 um 18:10

    Der Autorin ist mit diesem Werk, ihrem ersten in diesem Genre, ein sehr guter Einstieg gelungen. Ich fühlte mich gut unterhalten und bin schier an Grenzen gestoßen was die drei Hauptprotagonisten angeht. Es war ein herrliches sich Reiben und Diskutieren in der Leserunde. Dank Tanya habe ich noch einiges von hinter den Seiten erfahren und bin dadurch umso neugieriger geworden, wie eine Fortsetzung aussehen würde. Den Protagonisten ist eines gemeinsam, sie wachsen an den Herausforderungen, die der Plot an sie stellt. Mir blieb als Leserin mitunter nur Kopfschütteln übrig, aber an sich an es doch ein Bild ergeben, dass passt. Die erotischen Szenen wurden mit Liebe zum Detail geschrieben und waren maximal Soft-BDSM, aber das sagt ja auch einer der Protagonisten im Buch dazu. Ob es ein Thriller ist muss wohl jeder für sich selbst entscheiden, für mich hätte ein wenig mehr Spannung sein können. Alles in allem aber ein gutes Buch, nur am Label "BDSM Erotik-Thriller" sollte man noch einmal feilen, denn damit werden Erwartungen geweckt, die nicht erfüllt werden.

    Mehr
  • Seduction: Verführt

    Seduction: Verführt
    Jette5

    Jette5

    24. January 2017 um 16:20

    Klappentext: Die Zusammenarbeit mit dem Kunst-Fotografen Jared ist für Ebony wie ein Sechser im Lotto. Endlich steht ihre kleine Kunstgalerie im Mittelpunkt des Interesses und die Geschäfte laufen bestens. Darüber hinaus erweist sich Jared als überaus attraktiver, charmanter jedoch introvertierter Mann, der ihr die Welt zu Füßen legt. Ebonys Glück könnte perfekt sein, doch dann tritt Jareds Zwillingsbruder Cyprus in ihr Leben: ebenso schön, ebenso charismatisch, aber überaus gefährlich und voll dunklem Verlangen. Beide Brüder verbindet ein dunkles Geheimnis, in dessen Strudel aus Sex, Eifersucht, und verletztem Stolz auch Ebony mit hineingezogen wird ... Über dieses Buch kann man eigentlich nicht viel schreiben, den sonst verrät man zu viel. Es gibt eine dunkle Geschichte, die sich durch das ganze Buch zieht und einem bis zum Ende in Atem hält. Es dreht sich alles um Ebony, genannt Bonnie, die zusammen mit ihrer Freundin eine Bildergalerie eröffnet hat. Dort möchte der Fotograf Jared Crow seine erste Ausstellung abhalten. Bonnie und Debbie lernen Jared erst am Abend der Ausstellung kennen und es funkt sofort zwischen Bonnie und Jared. Nach und nach kommen die beiden sich näher. Als sich ihre Beziehung festigt, taucht der Zwillingsbruder von Jared auf. Cyprus war nach einer Familientragödie untergetaucht und hatte keinen Kontakt mehr zu seinem Bruder. Das letzte mal haben sie sich vor 3 Jahren gesehen. Das unsichtbare Zwillingsband hat ihn jetzt magisch wieder nach Hause gezogen. Jared ist davon nicht begeistert, den er kennt Cyprus zu gut und hat Angst um Bonnie. Angst, das sich die Vergangenheit wiederholt. Die beiden Brüder sind sehr unterschiedlich. Jared ist ruhig und zurückhaltend und Cyprus ist dagegen draufgängerisch und sehr dominant. Cyprus hat es darauf angelegt, Bonnie zu verführen. Immer wieder versucht er, sie in seinen Bann zu ziehen. Dieses Verhalten von Cyprus rüttelt sehr an der neuen fragilen Bindung, die gerade zwischen den Brüdern entsteht. Jared ist für mich der Engel und Cyprus der Teufel. Gut und Böse, aber ist es wirklich so oder sind die beiden doch ganz anders? Tanya Carpenter schafft es zumindest dieses Geheimnis und auch noch ganz viele andere bis zum Schluss geheim zu halten. Das macht es auch so toll dieses Buch zu lesen. Man will immer weiter lesen, weil man einfach wissen muss was als nächstes passiert. In diesem Buch gibt es absolut keine Längen. Bei einem BDSM-Thriller dürfen die Erotischen Szenen natürlich nicht fehlen. Diese sind toll und sehr heiß beschrieben . Teilweise gab es sehr ungewöhnliche Schauplätze. Alles im allem sehr ästhetisch beschrieben und nicht zu Pornomäßig. Ich musste mir ab und zu Luft zu fächern, den man vergisst teilweise zu atmen, so gefangen ist man von der Geschichte. Nicht alle Protagonisten sind in diesem Buch sympathisch, aber jeder passt sehr gut in seine Rolle. Ich empfand niemanden als unglaubwürdig und die Geschichte sehr spannend. Dies war mein erstes Buch von Tanya Carpender und sicherlich nicht mein letztes. Ich mag ihren Schreibstiel und die Sexszenen waren wirklich der Hammer. Wer auf der Suche nach heißer Erotik mit Spannung ist, ist hier genau richtig.

    Mehr
  • Von der Kunst, zu verzeihen

    Für Happy Ends gibt`s kein Rezept
    DrunkenCherry

    DrunkenCherry

    Der erste Band der neuen Kristen Proby Reihe zeigt gleich, dass hier viel auf uns zukommt. Fünf Mädels, die ein Restaurant leiten - und ich denke mal, dass jede hier ihre eigene, persönliche Geschichte bekommen wird. Die Geschichte von Jake und Addie war schon mal ein toller Einstieg. Er, ein gefallener Rockstar, sie das gebrannte Kind. Man bekommt Figuren, die tatsächlich schon etwas erlebt haben und keine Romanze über die erste Liebe. Die Protagonisten haben bereits einige Fehler begangen und müssen erst einmal mit diesen umgehen, bevor sie sich die Frage stellen können, ob sie wirklich gut füreinander sind. Es geht um große Gefühle, um die Kunst sich selbst und anderen zu verzeihen und auch darum, sich selbst nicht immer so wichtig zu nehmen. Das gefällt mir und hebt sich ab vom typischen Einheitsbrei der Liebesgeschichten. Die Charaktere, auch die Nebenfiguren, in diesem Roman sind eigentlich alle sympathisch und ich finde, man kann ihre Handlungen immer nachvollziehen und sie handeln ihrem Wesen entsprechend. Trotzdem wirkt die Geschichte an einigen Stellen doch etwas konstruiert, was sie aber mit herzergreifenden Szenen und geschmackvoller Erotik wett macht. Hier und da hätte man etwas ausführlicher über die Vergangenheit der Figuren schreiben können, weil man ab und zu das Gefühl hat, nicht alles zu erfahren, was nur kurz angerissen wird, doch man versteht, worum es geht und was die Autorin ausdrücken will. Der Schreibstil ist leicht und flüssig und lässt sich zügig lesen. Man bekommt hier einfach ein Buch, das Spaß macht. Das größte Manko des Buches ist der mörderische Cliffhanger, der echt fies ist und mich nun auf den nächsten Band warten lässt. Ich freue mich schon sehr darauf.

    Mehr
    • 3
  • Erotisches Knistern total - doch die Handlung bleibt unausgereizt

    Seduction: Verführt
    DrunkenCherry

    DrunkenCherry

    21. January 2017 um 02:54

    Tanya Carpenter entführt in eine Welt voll knisternder Erotik und erschafft trotzdem eine logisch erscheinende Rahmenhandlung (was bei dieser Art Bücher ja nicht immer der Fall ist). Die Protagonisten sind alle auf ihre Art sympathisch und auf jeden Fall glaubwürdig. Es geht um Galeristin Bonnie, die hin und her gerissen ist zwischen den Zwillingen Jared und Cyprus und die ein düsteres Geheimnis umgibt.Die Autorin lässt sich Zeit, ihre Protagonisten einzuführen, beginnt dann mit softer Erotik und steigert sich dann in immer ausgefallenere Liebesspiele, die wirklich einfallsreich sind und mir sehr gut gefallen haben. Es war nie vulgär zu lesen, sondern hatte immer ein gewisses Niveau und dazu einen flüssigen Schreibstil.Das Buch spielt damit, den Leser zu verwirren, ihn mit Bruchstücken von Geheimnissen anzufüttern und diese wirklich bis zum Schluss doch für sich zu bewahren. Als Leser spinnt man sich dabei die wildesten Sachen zurecht, steht doch vorne auf dem Cover, dass es sich bei diesem Buch um einen Erotikthriller handelt. Also habe ich auf den großen, meine Welt erschütternden Knall gewartet, der mich sprachlos zurück lässt. Aber den gab es einfach nicht. Er kam nicht. Von Thriller keine Spur, so leid es mir auch tut. Das Ende ist weder spektakulär, noch bedrückend - es ist einfach ernüchternd und wie eine zerplatzende Seifenblase. Zudem beginnen die Figuren dann im Epilog künstlich, bzw inszeniert zu wirken und zerstören damit auch noch das letzte bisschen Hoffnung, was ich auf ein schönes Ende hatte. Das ist wirklich schade, denn an manchen Stellen war das Buch wirklich spannend - verliert sich dann aber in einer völligen Belanglosigkeit der Rahmenhandlung. Trotzdem würde ich Tanya Carpenter wieder eine Chance geben, da mir die Erotikszenen durchaus gefallen haben. Die allein machen aber leider kein gutes Buch aus. Ich muss zugeben, ich bin am Ende doch etwas enttäuscht.

    Mehr
    • 3
  • Eine spannende und intelligente Story, sehr gut und niveauvoll umgesetzt

    Seduction: Verführt
    DarkReader

    DarkReader

    13. January 2017 um 01:13

    Zunächst ein paar Worte zum schön gestalteten Cover, die ich mir nicht verkneifen kann, denn es gefällt mir ausnehmend gut. Und passt perfekt zum Roman, denn nur schwarz und/oder weiß gibt es hier nicht, es gibt auch sehr viel grau.Daher mein Kompliment an die Gestalter: perfekt getroffen!Doch nun zum Buch:Ich kenne schon ein paar Bücher der Autorin, bisher waren es ihre übersinnlichen Protagonisten, die mich fesselten und ihre Bücher verschlingen ließen.Umso gespannter war ich auf ihren ersten Ausflug in erotische, nicht übersinnliche Gefilde.Und siehe da, ich kann nur sagen: Hut ab, auch ohne Übersinnliches fesselte mich Tanja Carpenter tage- und nächtelang, Müdigkeit infolge starkem Schlafmangel inbegriffen.Die Geschichte, die sie um ihre Protagonisten webt ist voller Spannung, Dramatik und sehr niveauvoller Erotik.Ihre Darsteller sind sorgfältig ausgewählt und fein beschrieben, fast meint man, sie zu kennen. Eine junge, hübsche Frau zwischen zwei Männern - das gab es schon oft, meinen Sie?Ja, stimmt, aber nicht so!Diese Geschichte hier hat viel zu bieten und ich als Leserin habe jede Minute mitgefiebert, mitgelitten, kopfschüttelnd oft weiter gelesen, denn an Weglegen war nicht zu denken.Zu sehr fesselten mich ein Familiengeheimnis und eine klug ausgedachte und hocherotische Dreiecksgeschichte.Der Schreibstil ist flüssig und sagte mir so zu, dass die Seiten nur so flogen.Für Freunde des erotischen Thrillers ein Lesegenuss und für solche, die es werden wollen ein fantastischer Einstieg in ein faszinierendes Lese-Genre. Daher meine Empfehlung: Lesen!!

    Mehr
    • 5
  • Super zu lesen

    Seduction: Verführt
    Kalasyn

    Kalasyn

    12. January 2017 um 18:46

     Die Zusammenarbeit mit dem Kunst-Fotografen Jared ist für Ebony wie ein Sechser im Lotto. Endlich steht ihre kleine Kunstgalerie im Mittelpunkt des Interesses und die Geschäfte laufen bestens. Darüber hinaus erweist sich Jared als überaus attraktiver, charmanter jedoch introvertierter Mann, der ihr die Welt zu Füßen legt. Ebonys Glück könnte perfekt sein, doch dann tritt Jareds Zwillingsbruder Cyprus in ihr Leben: ebenso schön, ebenso charismatisch, aber überaus gefährlich und voll dunklem Verlangen. Beide Brüder verbindet ein dunkles Geheimnis, in dessen Strudel aus Sex, Eifersucht, und verletztem Stolz auch Ebony mit hineingezogen wird ...Schreibstil:Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen, sie schreibt flüssig und lebendig. So fällt es einem leicht sich die Personen vorzustellen und sich in die Geschichte hineinzuversetzen.Meinung:Die eigentlich Geschichte hat mir insgesamt sehr gut gefallen. Vor allem die doch sehr unterschiedlichen Zwillingsbrüder, beide haben ihre "Vorteile", was Bonnie die Entscheidung nicht einfach gemacht hat. Auch die heißen Szenen in dem Buch haben mir wirklich gut gefallen, man war schon fast etwas "neidisch" auf Bonnie. :-)Ein Minuspunkt, weil ich bei Thrillern eher an etwas "brutaleres" denke. Dennoch kam auch die Spannung in diesem Buch nicht zu kurz.Das Buch kann ich definitiv empfehlen, ich denke dass auch Menschen, die nicht unbedingt auf 50 Shades stehen, großen Gefallen an diesem Roman finden werden. :-)

    Mehr
  • „Seduction: Verführt“ von Tanja Carpenter

    Seduction: Verführt
    nancyhett

    nancyhett

    09. January 2017 um 19:12

    Ein erotischer Thriller von der deutschen Autorin Tanja Carpenter, erschienen im Oktober 2016 im Feelings Verlag. Klappentext: Die Zusammenarbeit mit dem Kunst-Fotografen Jared ist für Ebony wie ein Sechser im Lotto. Endlich steht ihre kleine Kunstgalerie im Mittelpunkt des Interesses und die Geschäfte laufen bestens. Darüber hinaus erweist sich Jared als überaus attraktiver, charmanter jedoch introvertierter Mann, der ihr die Welt zu Füßen legt. Ebonys Glück könnte perfekt sein, doch dann tritt Jareds Zwillingsbruder Cyprus in ihr Leben: ebenso schön, ebenso charismatisch, aber überaus gefährlich und voll dunklem Verlangen. Beide Brüder verbindet ein dunkles Geheimnis, in dessen Strudel aus Sex, Eifersucht, und verletztem Stolz auch Ebony mit hineingezogen wird … Meine Meinung: Dies war mein erstes Buch von Tanja Carpenter und vielleicht bin ich mit zu viel Erwartungen in die Geschichte gestartet. Der Schreibstil der Autorin war durchaus flüssig und angenehm zu lesen. Leider konnte mich die Handlung nicht wirklich überzeugen. Für einen Erotikthriller hatte es mir hier eindeutig an Spannung gefehlt und ich fühlte mich schnell gelangweilt. Mit den Hauptcharakteren kam ich überhaupt nicht zurecht, da sie mir im Verlaufe der Handlung immer unsympathischer wurden. Ich vergebe hier 3 Sterne, weil ich mir sicher bin, dass es nur eine Geschmackssache ist und ich etwas kleinlich im Bezug auf Betrug am Partner bin. Alles in allem kann ich das Buch weiterempfehlen, es ist halt eine Geschmackssache. Mein Fazit: Geschmackssache!

    Mehr
    • 2
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2016

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2016 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2016 und endet am 31.12.2016. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2015 bis 31.12.2016 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2016 erscheinen.Eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2016-1201869567/#userlistglanzente war so lieb, und hat für jedes Team auch nochmal Listen mit den jeweiligen Neuauflagen erstellt. Ihr findet sie hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Krimiliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1208200397/ http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Thrillerliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1210040822/3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! Jede PN wird von mir kurz beantwortet, so dass ihr da eine Bestätigung habt, dass sie auch ankam. 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben.  Unter allen, die sich an der Challenge aktiv beteiligen, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost. 7. Mit dem Beitritt zur Challenge erklärst Du Dich mit den oben genannten Regeln einverstanden. Sie haben sich bewährt und werden nicht mehr geändert. Viel Spaß und viel Erfolg! Auf vielfachen Wunsch darf hier geplaudert werden: http://www.lovelybooks.de/thema/Plauderthread-zur-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-1077848718/ Team Krimi:  Athene100776  lesebiene27  krimielse  Mira20  glanzente  hasirasi2  Mercado  Bellis-Perennis  Katjuschka  yari  Talitha  Lesezeichen16  dorli  sommerlese  Antek  clary999  wildpony  ChrischiD  janaka  claddy  danielamariaursula  danzlmoidl  buecherwurm1310  tweedledee  Xanaka  Barbara62  mabuerele  TheRavenking  Postbote  buchratte  DaniB83  Maddinliest  Nele75  Lesestunde_mit_Marie  sansol  bibliomarie  claudi-1963  Schalkefan  mistellor Gela_HK MissWatson76 Leserin71 (Matzbach) LibriHolly Wedma Caroas gaby2707 elmidi susawal81 agi507 Shanna1512 Paulamybooksandme DonnaVivi Bambisusuu Gelesene Bücher Januar: 72Gelesene Bücher Februar: 122Gelesene Bücher März: 163Gelesene Bücher April: 111Gelesene Bücher Mai: 180Gelesene Bücher Juni: 128Gelesene Bücher Juli: 112Gelesene Bücher August: 163Gelesene Bücher September: 111Gelesene Bücher Oktober: 147Gelesene Bücher November: 137Gelesene Bücher Dezember: 145 Zwischenstand: 1591 Team Thriller:  Floh  KruemelGizmo  Kasin  Meteorit  AberRush  Leseratz_8  Nisnis  eskimo81  Mone80  lenicool11  lord-byron  hm65  marinasworld  calimero8169  Buchgeborene  MelE  rokat  Inibini  Thrillerlady  BookfantasyXY  zusteffi  DeinSichererTod  krimiwurm  parden  MeiLingArt  DerMichel  Naden  DieNatalie  kn-quietscheentchen  Bjjordison  Artemis_25  heike_herrmann  Nenatie  Claudia-Marina  MissRichardParker  Landbiene   Janosch79  Filzblume  dieFlo  fredhel  (crumb)  Peanut1984 Anni84 kawaiigurl schuermio LillySymphonie little-hope Frenx51 BeaSurbeck Viertelkind Vreny Buecherseele79 ChattysBuecherblog Queenelyza Igela Ambermoon Insider2199 Buchraettin JuliB Helene2014 chipie2909 LisaMariee JoanStef melanie1984 Lisa0312 Gelesene Bücher Januar: 29Gelesene Bücher Februar: 49Gelesene Bücher März: 79Gelesene Bücher April: 69Gelesene Bücher Mai: 98Gelesene Bücher Juni: 60Gelesene Bücher Juli: 149Gelesene Bücher August: 42Gelesene Bücher September: 193Gelesene Bücher Oktober: 118Gelesene Bücher November: 90Gelesene Bücher Dezember: 99 Zwischenstand: 1075

    Mehr
    • 3931
    kubine

    kubine

    07. January 2017 um 18:11
  • Heiße Erotik, die sich bis ins Genre Thriller wagt! Ein prickelndes und reizendes Leseerlebnis!

    Seduction: Verführt
    Floh

    Floh

    05. January 2017 um 02:40

    „Ich sehe zwei Männer, der eine Licht, der andere Dunkel, doch man kann nicht ohne das eine leben und nicht ohne das andere.“ (Zitat aus dem Buch einer Wahrsagerin aus L.A.)Die deutsche Autorin Tanya Carpenter hat mich bereits mit ihrem erfolgreichen Titel „Icarus Evangelium“ für sich gewonnen. Eine Autorin, bei der ich ohne zu zögern zuschlage und mich ihren Neuheiten widme. Ich weiß schon jetzt, dass nach diesem Erotik-Thriller „Seduction – Verführt“, ihre Vampirromane auf meine Leseliste wandern werden und dort ganz weit oben rangieren, sodass ich mir diese Titel bald gönnen werde. In diesem Erotik-Thriller hat die Autorin bewiesen und einen Vorgeschmack darauf geboten, wie galant und intelligent und mitreißend sie mit bösen, wölfischen, diabolischen und berechnenden Charakteren umgehen kann, die von Lust, Verlangen, Gier und Macht getrieben werden. All diese fantastischen und heißen Eigenschaften, die Tanya Carpenter hier in diesem erotischen Roman bringt, kann ich mir nun einfach auch wunderbar in ihrer Vampirreihe vorstellen…. So, aber hier geht es nicht um Vampire, sondern um heiße Leidenschaft, Zerreißspiel, Grenzerfahrung, pure Lust und Hingabe und weit mehr von unvorstellbarer Tragweite und Nervenkitzel. . In „Seduction - Verführt“ dürfen wir den ersten Teil einer sensationell erotischen und handlungsintensiven Erotik-Reihe in entfernter aber doch auch positiv erkennbarer Anlehnung a la Shades of Grey kennenlernen. Keine billige Kopie, aber mindestens genauso heiß und neu wie die Geschichte einst um Ana und Christian. Tanya Carpenter folgt dem aktuellen Trend erotischer Literatur und geht noch einen Schritt weiter, indem sie sich auch dem Genre Thriller bedient. Mainstream? Nein, gewiss nicht. Dieses Buch ist ein in vieler Hinsicht anregendes und provozierendes Glanzstück. Wer meint, schon alles im Bereich Erotik mehrfach durchgekostet zu haben, der sollte sich diesem Roman widmen und sich in neue Dimensionen der Lust entführen lassen… Eine gelungene Steilvorlage für eine potentielle Romanreihe, die es mit den großen Bestsellern namhafter Autoren der letzten Jahre mehr als aufnehmen kann. Tolle Charaktere, niveauvolle Verführung und zugelassene Lust... Dieser Roman begeistert und elektrisiert!Erschienen im Droemer Knaur Verlag / feelings (http://www.droemer-knaur.de/buch/9170580/seduction-verfuehrt)Inhalt:"Nichts brennt heißer als Leidenschaft, die aus Hass geboren wird – »Seduction: Verführt« von Tanya Carpenter ist BDSM-Erotik-Thrill vom Feinsten! Die Zusammenarbeit mit dem Kunst-Fotografen Jared ist für Ebony wie ein Sechser im Lotto. Endlich steht ihre kleine Kunstgalerie im Mittelpunkt des Interesses und die Geschäfte laufen bestens. Darüber hinaus erweist sich Jared als überaus attraktiver, charmanter jedoch introvertierter Mann, der ihr die Welt zu Füßen legt. Ebonys Glück könnte perfekt sein, doch dann tritt Jareds Zwillingsbruder Cyprus in ihr Leben: ebenso schön, ebenso charismatisch, aber überaus gefährlich und voll dunklem Verlangen. Beide Brüder verbindet ein dunkles Geheimnis, in dessen Strudel aus Sex, Eifersucht, und verletztem Stolz auch Ebony mit hineingezogen wird ... "Warum wollte ich dieses Buch lesen?:Bei zwei unglaublich heißen und leidenschaftlichen Zwillingen, die den Nachnamen Crow tragen, da muss ich einfach zuschlagen! Dieser Name Crow verspicht so viel und klingt so verheißungsvoll, dass ich an so einem Buch nicht vorbei komme.Zudem macht mich das Genre Erotik-Thriller unheimlich neugierig, da ich beide Genre gerne lese und beide Genre ihre Schwierigkeiten bergen, um Leser zufrieden zu stellen und Erwartungen zu erfüllen. Gleich beide Genres zu vereinen, halte ich für eine Herausforderung für jeden Autor und eine neue Leseerfahrung für mich Also her mit dem Buch und rein ins Leseabenteuer und in die Welt der prickelnden Phantasien…Kurz zur Handlung in eigenen Worten:Der Klapptext deutet es ja bereits an: Eine Lust von Hass getrieben… Zwei Brüder, Zwillinge, die einst ein Herz und eine Seele waren, bis die Liebe zu einer Frau die Familie zerrissen hat. Über sieben Jahre herrscht Funkstille. Die beiden Zwillinge gehen getrennte Wege. Sogar optisch nehmen sie Abstand zueinander. Der Fotograf und Künstler Jared trägt sein Haar inzwischen blond, während Cyprus sein langes Haar schwarz trägt. Licht und Dunkel. Beide Zwillinge besitzen eine unglaubliche Ausstrahlung, sie geben sich ihren Fantasien hin und leben ihre erotischen Träume mit neugierigen Frauen hemmungslos aus. Doch dann verliebt sich Jared in eine Frau, die er heiraten möchte. Er wird handzahm und liebt dieses Geschöpf, Isobel, wie noch nie eine Frau zuvor. Sein Bruder Cyprus hingegen verspürt das Gefühl, diese Beziehung zu verhindert und Jared vor seinem Unglück zu bewahren. Er verführt Isobel und bringt somit eine Verkettung von Ereignissen ins Rollen, die die ganze Familie zerreißt und die Brüder auseinander treibt. Nach sieben Jahren verliebt sich Jared neu, in die intelligente und ehrgeizige Galeristin Ebony, die mit ihrer Freundin und Geschäftspartnerin, Debbie, eine eigene Galerie in der Stadt der Engel, Los Angeles, betreibt. Wie auf Zuruf beginnt auch der in Australien lebende Cyprus immer öfters an seinen Zwilling Jared zu denken. Auch er kehrt nach Hause zurück und sucht die Annäherung zu seinem Bruder. Als er jedoch eine junge Frau vor einem Überfall rettet und erkennt, dass diese hübsche Frau die neue Freundin seines verhassten Bruders ist, flammt eine alte Wut und ein alter Hass neu auf und die gleiche Lust, die gleiche Manipulation, die gleichen Machtspiele, Verführungen, Lustspiele und Gier auf das was sein Bruder besitzt, wieder auf und die Ereignisse von vor sieben Jahren scheinen sich zu wiederholen. Wie Willenlos und Machtlos ist man jemandem ausgeliefert, der einem die ganze Welt der Lust zeigt und beibringt wirklich an Grenzen zu gehen und die geheimsten Fantasien Wirklichkeit werden zu lassen? Und wie gefährlich und unberechenbar ist ein von Hass getriebener Verführer, der jegliche Kontrolle zu verlieren scheint?.... Findet es heraus und lasst euch mitreißen! Zum Schreibstil:Die Handlung könnte man mittlerweile als alten Hut bezeichnen, könnte man, sollte man aber partout nicht. Denn, wenn man begreift, mitfühlt und miterlebt, was dem Leser hier geboten wird, dann kann man von etwas absolut neuem reden. Ohne Shades of Grey jemals gelesen zu haben, weiß es diese Autorin genau diese Art von Erotik und Leidenschaft zu Papier zu bringen. Tanya Carpenter berauscht vor allen Dingen durch ihren offenen Schreibstil. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund, scheut sich nicht und drückt sich sehr ansprechend aus. Sie besitzt einen geschickten Umgang mit dem geschriebenen Wort. Gerade im Bereich Erotik ist es sehr schwierig, den Geschmack der Leser zu treffen und die Gratwanderung aus ästhetisch und abgedroschen zu meistern, Der deutschen Autorin Tanya Carpenter ist dies begeisternd gut gelungen, diese sensible Linie zu führen. Sie zeigt sich offen, experimentierfreudig, neugierig und provozierend. Die sympathische Autorin verbindet Handlung und Erotik gekonnt und nimmt den Leser schon früh zu Beginn mit auf eine Reise in die Künste der Lust und der Sphären der Leidenschaft und Ekstase. Tanya Carpenter bietet dem Leser aber weit mehr als Erotikroman, durch ihren Perspektivenwechsel im Schreibstil lässt sie uns tief in das Innerste und in das Seelenleben ihrer Charaktere blicken. Lust, Verführung, Leidenschaft, Gier, Macht, Kontrolle, Hingabe, Demut, Besessenheit, Schuld, Reue, Hass, Wut, Verzweiflung, Scham, Verzehrung, Sehnsucht, Verlangen… die Liste ist schier endlos. Die Autorin geht noch einen Schritt weiter und wagt sich über das Übliche hinaus. Sie paart Erotik mit Thrill und bietet neben den prickelnden Passagen auch eine gehörige Portion Psychodrama und Nervenkitzel. Galant verwoben in eine abwechslungsreiche Handlung mit heißen Szenen, großem Kopfkino und interessanten Highlights. Die routinierte Autorin Tanya Carpenter geht in ihren Charakteren und Protagonisten richtig auf, sie schlüpft in ihre Rollen, versteht ihr denken, ihre Sprache, ihre Art, ihre Bewegungen, ihr Auftreten… all das und das bei jeder ihrer Figuren. Hochachtung vor so viel Herzblut und Verbundenheit. Tanya Carpenter schreibt absolut frei und hemmungslos und sehr detailliert die erotischen Szenen und das Lustspiel, die Autorin nutzt aber immer wieder willkommene Verschnaufpausen um Emotionen oder Hintergründe zu erläutern so dass eine komplette Handlung entsteht. Jared und Ebony kommen sich näher, langsam lassen beide ihre Beziehung wachsen und überstürzen nichts. Aber auch Cyprus und Ebony kommen sich näher, näher als für beide, oder für die drei, gut wäre. Eine ausgewogene Mischung aus Erotik, Thriller und Plot. Sehr toll dosiert, so dass nichts überladen oder störend erscheint. Auch die gewählten Charaktere werden stimmig und authentisch gezeichnet und dem Leser nach und nach näher gebracht. Wir dürfen die Anfänge eines heißen Reigen mit und um die Brüder Crow und der Galeristin Ebony Hawkins erleben. Es öffnet sich ein sinnliches Bild aus Emotionen, Vergangenheit und neuer Lust und Abenteuer und größter Sehnsüchte. Die erotischen Passagen und Handlungen sind sehr geschmackvoll dargestellt und definiert. Ihr Stil ist nicht abstoßend sondern sehr anregend und zeugt von viel Herzblut dem Genre gegenüber. Schauplätze:Die Schauplätze sind absolut gut und unglaublich vielseitig gewählt. Von der Stadt der Engel (L.A. Los Angeles), über Australien, Rom und Paris zu heißen Locations und Settings der Leidenschaft und Lust. Die Autorin Tanya Carpenter erfindet immer wieder wunderbare Settings der besonderen Art, wie zum Beispiel eine unterirdische Grotte in einer Lagune in Australien, ein Campingausflug in den Wald und an den See, der Strand von LA, die Tanzfläche eines Gotic Konzertes, Vernissagen, Lofts, eine alte Lodge im Wald, das Anwesen Crow, Shootings und Tanzabende. Zudem aber auch das einfache Büro von Debbie und Bonnie, der Hot Dog Mann um die Ecke, die U-Bahn, der Alltag und die Galerie der beiden Freundinnen… Die Autorin bringt unheimlich viel Abwechslung und macht so all die heißen Passagen einprägsamer und lebhafter. Ja, hier gibt es Lesen für alle Sinne. Jared ist ein heißer Liebhaber und er und seine Bonnie lassen es langsam angehen. Doch als Cyprus aufkreuzt, hat er Bonnie schnell für sich gewonnen und weiß es, diese Frau um den Verstand zu vögeln und ihr alle möglichen Künste der Lust zu zeigen. Schon bald werden ihr ganz neue Welten eröffnet und auch wir Leser werden Teil dieser heißen Sintflut von Emotionen, Wandel und schmutzigen Gedanken. Ein sinnliches Spiel mit wechselnden Standpunkten. Beherrschung und vollkommene Hingabe. Sehr schön beschreibt die Autorin die Begebenheiten, die Kulissen und die Atmosphäre. Der Autorin gelingt es durch reale Darstellung der Schauplätze eine Welt aus Alltag und Normalität, aber auch absolut gewagten und überaus heißen Szenen und Fantasien und Lustspiele zu schaffen. Sehr bewusst fängt sie den Alltag von Ebony und die geschäftlichen Verpflichtungen mitsamt ihrer Galerie ein und zeigt ebenso gekonnt das Leben des Fotografen Jared, der sich nach sieben Jahren wieder zu öffnen beginnt, sowie das Auftauchen seines Zwillings Cyprus, der schon immer jede Frau rumgekriegt hat… Die Autorin T. Carpenter wechselt zwischen Beruf, Berufung und Privat. Diese Nebenhandlung reduziert Autorin auf ein nötiges Minimum, sodass sie dem Genre treu bleibt und nicht in Kitsch oder Schmalz abgleitet. Der Leser wird in einen Sinnesrausch gehüllt und begibt sich an die Schauplätze der Protagonisten. Die Schauplätze spiegeln Gedanken, Wünsche, Sehnsüchte und Vertrauen wider. Eine feine Mischung, die nach mehr verlangt und diese erotische Reihe trotz der Marktüberflutung zu einem besonderen Leseerlebnis werden lässt und hoffentlich bald fortgesetzt wird. Charaktere:WOW. Die besondere Stärke hier im Buch. Eines kann ich versprechen: Der Leser wird in einem Sog aus Gefühlen und Emotionen gezogen. Jared: Zwilling, Fotograf, blond, groß, trainiert, tätowiert, gepierct, zurückhaltend, vorsichtig und treu. Ein gebranntes Kind mit einer Vergangenheit und einer Familiengeschichte. Cyprus: Zwilling, Model, Schwarzhaarig, gebräunt, makellos, trainiert, diabolisch, siegessicher, selbstbewusst, charismatisch, anziehend, betörend, lustvoll, intelligent, unberechenbar, gefährlich und hartnäckig… der verstoßene Sohn, das schwarze Schaf… Ebony: Galeristin, ehrgeizig, zurückhaltend, hübsch, unerfahren und neugierig… Nie hätte ich gedacht, dass die Story eine solche Wucht entwickeln wird. Überraschend ist für mich zu erahnen, wie es zu all den Ereignissen und Konstellationen überhaupt kommen konnte, wer Schuld hat und wer hätte frühzeitig aussteigen können? Die Charaktere hier im Buch sind daher mit Gold für einen erotischen Roman nicht aufzuwiegen. Der Autorin ist es gelungen, Protagonisten zu erschaffen, die in ihren Rollen voll aufgehen, die eine Wendung und Reifung erleben, die sich neu entdecken und aus ihrem Alltag entschlüpfen. Doch all das Neue und Aufregende birgt auch emotionale Gefahren und Verletzungen. Sehr toll geformte Rollen, die das Buch zum Erlebnis werden lassen. Zwar manchmal auch ein wenig klischeebehaftet, aber dennoch das was viele Leser in diesen Büchern suchen. Man liebt und leidet mit den Protagonisten. Auch jene Nebenrollen bieten dem Leser abwechslungsreichen Lesegenuss und sorgen für Handlung und Kurzweil. Ich sage nur: Vanity!Meinung:Ich habe das Buch in einer Leserunde kennenlernen dürfen und mich mit der Autorin über ihr Werk austauschen dürfen, was dem Buch sehr viel Tiefe und Persönlichkeit verliehen hat, welche man aber gewiss auch wahrnimmt, wenn man nur das Buch liest ohne in einem Austausch darüber zu stehen. Manches wirkte auf mich zunächst bereits sehr abgegriffen und schon zu Hauf abgehandelt. Doch dann entwickelt dieses Buch eine Eigendynamik, eine Einzigartigkeit und eine eigene Marke. Die Autorin bringt zunächst eine klischeehafte Handlung hervor, die dann aber schnell eine rasante Wendung nimmt und dem Leser überraschen wird. Ein grandioser Schreibstil, viel Nähe und Fantasie, große Gelüste und absolut hinreißende Charaktere. Manches wirkte zwar zunächst auf mich sehr fremd und gewagt, schnell legte sich dieses befremdliche Gefühl, denn die Autorin Tanya Carpenter schafft es mit kleinen Insidern das Geschehen zu erklären und an den Leser zu bringen, so schafft sich die Autorin ihren eigenen Raum und entfernt sich vom üblichen Mainstream und der Marktüberflutung. Sehr seriös gemeistert. Sie betreibt ein Wechselbad aus normaler Liebe und Hingabe und dem gefährlichen Spiel aus Verletzlichkeit und Vertrauen. Die Macht und Ausstrahlung des verstoßenen Zwillings Cyprus ist nicht von der Hand zu weisen und entgeht auch mir als Leserin nicht. Seufz* Gerade das Maß welches die Autorin hier wählt, zwischen Erotik und Thriller, sollte gelobt werden. Die Geschichte hat etwas ganz besonderes, etwas prickelndes, zerreißendes, etwas provozierendes und machtloses. Das Genre Erotik-Thriller war für mich zwar lange ein Fragezeichen, da ich sehr lange den Eindruck hatte, dass Thriller nur als Verkaufsmagnet genannt wurde, aber auch da bietet das letzte Drittel dem Thrillerliebhaber ebensolchen Genuss, wie dem Erotikliebhaber. Besondere Pluspunkte:• Der Prolog wird jeden Leser direkt einheizen und wirft unglaublich packende und nagende Fragen auf, die den Leser im weiteren Verlauf immer wieder den Weg kreuzen und nach einer Antwort schreien, die es gewiss geben wird. Alles zu seiner Zeit und zu seinem richtigen Moment. Das ist packend und schürt die Spannung!• Mit ihren Protagonisten, besonders mit dem verstoßenen Zwilling Cyprus, hat die Autorin wirklich gelungene Psychogramme und Charakterstudien erstellt, die dem Leser wirklich nahe gehen, ihn reizen, ihn provozieren und ihn vor dieselben Fragen und Entscheidungen stellen, wie Eboby (Bonnie), sie treffen muss. Was für ein nervliches Zerreißspiel. Puuuh. Genial! Da steckt jede Menge Thriller drin. Leider darf ich nicht ins Detail gehen, um niemanden zu spoilern und Inhalte zu verraten! • Der Prolog hat das ganze aufregende Konstrukt und Drama ins Rollen gebracht, der Epilog wird es rund und harmonisch abschließen. Mittendrin ist der Leser gefragt und wird mehrfach an seine Grenzen (Thriller) getrieben, oder einfach in unglaubliche Lust und Prickeln (Erotik) eingesponnen. Abwechslung pur!• Viele Kleinigkeiten, Anekdoten und Details machen aus dem Buch eine richtige Story, einen Roman, der von Vorn bis Hinten durchdacht und stimmig ist. Mir sind keinerlei Logikfehler begegnet und ich konnte mit allen Figuren und Situationen hautnah miterleben, was dort geschieht und welche Momente durchlebt werden. Die liebevollen Details und Umschreibungen erzeugen Bilder und laden den Leser ein einfach dabei zu sein. • Das Cover ist wunderbar gewählt und man beginnt als Leser zu mutmaßen, wer sich da gerade in „Lust“ auflöst. • Das Nachwort der Autorin ist richtig cool. Wie recht sie doch hat….Persönliche Kritikpunkte:• Als Taschenbuchausgabe ist das Buch leider unheimlich starr und hart. Es lässt sich kaum aufschlagen und halten. Es führt ein Eigenleben und will immer wieder zuklappen. Nach mehrmaligen kräftigen Biegen und Öffnen, zeichnen sich Leserillen ab, die weniger ansehnlich sind. Aber vielleicht ist es wie beim Menschen: „Die Falten und Furchen erzählen eine eigene Geschichte und zeugen vom Leben und Erlebten.“• Ich persönlich bin mit dem Ende des Buches nicht ganz glücklich. Ohne etwas verraten zu wollen, sollte sich der Leser auf eine Entscheidung gefasst machen. Ich deute es vage mal so an: In Bezug auf einen Thriller hätte ich mir ein turbulenteres und vielleicht dramatischeres Ende gewünscht. Eines, was mich zum Wahnsinn treibt und mich vielleicht nochmals provoziert und verzweifeln lässt…• Die Mischung aus Thriller und Erotik stimmt zwar, jedoch werden die (Psycho-)Thrillerelemente eher unterschwellig bedient und kurz vor dem Showdown einmal richtig angeheizt, sonst herrscht eher der Fokus auf Erotik und Liebesspiel. Längere Zeit vermutete ich daher, dass der Zusatz Thriller eher als Verkaufsmagnet diente, das letzte Drittel beweist dann jedoch etwas anderes. Also passt es im Gesamtrückblick doch wirklich sehr gut. Die Autorin:"Die vielseitige Autorin ist inzwischen in nahezu allen Genre der Belletristik zuhause, wobei zumeist eine gehörige Portion Erotik nicht fehlen darf. Aber auch einige fachliche Texte über Wölfe und Hunde wurden bereits veröffentlicht. Neben dem Schreiben ihrer eigenen Bücher lektoriert sie als Mitglied des Teutonic Text Teams Romane und Novellen anderer Autoren für diverse Verlage. Hauptberuflich ist Tanya Carpenter als Assistentin der Vertriebsleitung in einem weltweit agierenden Industrieunternehmen tätig. Ihre Freizeit verbringt sie vorzugsweise mit ihren Hunden und ihrem Pferd in freier Natur, schätzt aber auch gemütliche Leseabende vor dem Kamin bei guter Musik. Sie hat ein Faible für Mythologie und Historie, was sie nicht selten in ihre Geschichten einfließen lässt. Vertreten wird die Autorin von der Agentur Ashera."Zum Cover:Ein verspieltes Cover dominierend aus Schwarz und Weiß, dazwischen ganz viel Grau. Dieses Farbspiel könnte eine Aussage beinhalten: Wer ist schon nur Schwarz oder Weiß? Besteht nicht das ganze Leben auch aus vielen Graustufen? Ein heißes Cover, was sehr gut zum aufregenden Inhalt passt und zu Assoziationen einlädt. Fazit:Liebe Autorin Tanya Carpenter, bitte führe diese Erotikthrillerreihe fort und beglücke uns schon bald mit neuen heißen und prickelnden Abenteuern der Zwillinge Crow! Dieser Roman erfüllt das Genre Erotik, und ebenso gekonnt das Genre Psychothriller. „Seduction - Verführt“ bietet hoffentlich einen prickelnden Auftakt zu einer längeren und mehrteiligen erotischen Buchreihe mit eigenem Charme. 4 lobende Sterne von einer Erotik- und Thrillerleserin! Chapeau!Schlusssatz: „Hoffnung ist eine flackernde Flamme, die eben wirklich nie verlöscht.“Hier gerne ein Blick auf meine persönliche Lesechronik und meinen jeweiligen Lesestatus mit meinen Eindrücken:https://www.lovelybooks.de/bibliothek/Floh/lesestatus/1405138142/

    Mehr
    • 13
  • Spannend und Erotisch

    Seduction: Verführt
    JackyG

    JackyG

    04. January 2017 um 19:19

    Cover Dieses anziehende Cover ist sehr schön gestaltet, weil die Farben (schwarz und weiß) sehr anziehend wirken und einen Hauch von Erotik verleiht. Ein Pärchen, die sich innig küssen und etwas nackte Haut zeigen. Wirkt sehr erotisch. Das Cover ist einfach ein Hingucker. Charaktere Bonnie war mir sofort sympathisch. Anfangs wirkte sie etwas schüchtern, aber im Laufe der Geschichte wurde sie selbstsicherer und lernte sich selber besser kennen. Durch die Zwillinge wurde sie sehr Sex-Experimentierfreudig.Die Zwillingsbrüder Jared und Cyprus sind so unterschiedlich, wie Tag und Nacht. Der eine sehr gefühlsvoll und der andere sehr fordernd und direkt.Die Brüder sind total heiß und üben eine hohe Anziehungskraft aus. Schreibstil Sehr schön geschrieben, besonders die Sexszenen sind ausführlich, abwechslungsreich und sehr erotisch, so man sich sehr gut hineinversetzen kann. Das finde ich richtig gut von der Autorin Tanya Carpenter. Meine Meinung Erotik ist definitiv vorhanden, aber Thriller weiß nicht... Ich bin begeistert von “ Seduction - Verführt ” zumalich ja eh Erotikbücher gerne verschlinge,somit geht eine klare Empfehlung von mir an euch. Viel Spaß ;)

    Mehr
  • Spannende Story

    Seduction: Verführt
    papaschluff

    papaschluff

    03. January 2017 um 16:48

    Zum Inhalt: Die Zusammenarbeit mit dem Kunst-Fotografen Jared ist für Ebony wie ein Sechser im Lotto. Endlich steht ihre kleine Kunstgalerie im Mittelpunkt des Interesses und die Geschäfte laufen bestens. Darüber hinaus erweist sich Jared als überaus attraktiver, charmanter jedoch introvertierter Mann, der ihr die Welt zu Füßen legt. Ebonys Glück könnte perfekt sein, doch dann tritt Jareds Zwillingsbruder Cyprus in ihr Leben: ebenso schön, ebenso charismatisch, aber überaus gefährlich und voll dunklem Verlangen. Beide Brüder verbindet ein dunkles Geheimnis, in dessen Strudel aus Sex, Eifersucht, und verletztem Stolz auch Ebony mit hineingezogen wird Meine Meinung: Tanya Carpenter hat hier ein richtig gutes Buch geschaffen, dass an Spannung kaum zu toppen ist. Wir begeben uns mit Ebony in ein Wechselbad der Gefühle.  Die junge Frau lernt schnell Jared zu lieben und sie blüht spürbar an seiner Seite auf. Erlebt Leidenschaft und Erotik, wie nie zuvor und sie hat eigentlich alles was Frau sich wünscht. Ihre Galerie läuft besser wie nie, sie hat einen traumhaften Mann an ihrer Seite und doch scheint ihr etwas zu fehlen. Doch dann erscheint Cyrus, Jareds Bruder, auf der Bildfläche und scheint alles zerstören zu wollen, was Jared und Ebony verbindet. Er reißt ihnen den Boden unter den Füßen weg und stürzt Bonnie in einen Strudel aus Sucht, Verlangen und Lust und Schmerz. Sie schwankt zwischen den Brüdern und droht alles zu verlieren, was ihr wichtig ist.  Das Buch bietet allerhand an Emotionen, die man mit Bonnie hautnah durchlebt. Bonnies Verhalten ist manchmal sehr naiv und man hat das Bedürfnis sie gründlich zu schütteln, um sie wieder auf die richtige Spur zu bringen. Tanya Carpenter schafft es, den Leser bis zur letzten Seite zu fesseln, sie schreibt spannend und sehr flüssig. Das Buch umfasst recht viele Seiten, doch die fliegen nur so dahin. Die erotischen Abschnitte sind ganz klar Geschmacksache, doch ich finde, Tanya hat diese Abschnitte sehr gut "portioniert". Sie gehören zur Geschichte und sind sehr stimmig gemacht. Ein wirklicher Thriller ist es, nach meiner Meinung nicht, dennoch aber ein sehr gelungenes Werk. Prickelnd, heiß, sinnlich und spannend und ich würde mich freuen Jared und Cyprus in einen Folgeband noch einmal zu treffen.  

    Mehr
    • 2
  • weitere