Alea Aquarius - Die Macht der Gezeiten

von Tanya Stewner und Claudia Carls
4,9 Sterne bei34 Bewertungen
Alea Aquarius - Die Macht der Gezeiten
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (33):
cecilyherondale9s avatar

fantastisch, spannend und fesselnd. Beinahe noch besser als die ersten Bände.

Kritisch (1):
M

Nicht gut... Alle Handlungen sind so monoton und oberflächlich

Alle 34 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Alea Aquarius - Die Macht der Gezeiten"

Das große Meermädchen-Abenteuer geht weiter! Auf der Flucht vor Doktor Orion segelt die Alpha Cru nach Norwegen, wo eine Bohrinsel leckgeschlagen ist. Können Alea und die Magischen eine Ölkatastrophe verhindern? Wird sie die Walwanderin treffen und mit den Meerkindern einen Weg finden, die magische Unterwasserwelt vom Virus zu befreien?
Der vierte Band der Meermädchen-Saga von Bestseller-Autorin Tanya Stewner.
www.alea-aquarius.de

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783789108884
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:336 Seiten
Verlag:Oetinger
Erscheinungsdatum:18.06.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne33
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    NickyMohinis avatar
    NickyMohinivor 20 Tagen
    wieder ein spannendes und wundervolles, aber auch sehr erschreckendes Abenteuer

    "Die Macht der Gezeiten" ist der fulminante und beängstigende vierte Band der Reihe um "Alea Aquarius".

    Alea und die Alpha Cru segeln, auf der Flucht vor dem gemeinen Doktor Orion, in ihr nächstes großes, aber auch lebensgefährliches Abenteuer. Auf ihrem Weg nach Norwegen kommen sie an einer Bohrinsel vorbei, die durch ein Leck massenhaft Öl in das Meer abgibt. Können Alea und die Magischen eine Ölkatastrophe verhindern? Wird sie die Walwanderin treffen und mit den Meerkindern einen Weg finden, die magische Unterwasserwelt vom Virus zu befreien?

    Das Cover passt perfekt zur Alea Aquarius-Reihe. Es ist wieder wunderschön. Vor allem mag ich die Erhebungen und dass es glitzert. Alea hat eine sehr entschlossene und kampfbereite Haltung. Um sie herum tobt das Meer und es lässt schon erahnen, dass es möglicherweise ein turbulenter Band wird. Sie selber wirkt aber verhältnismäßig ruhig, in ihrem Gesicht ist keine Aufregung oder Anspannung zu erkennen. Es sieht aus, als wäre sie auf der Suche nach etwas oder jemanden und ansonsten steht sie einfach wie ein Fels in der Brandung da und wartet auf das, was auf sie zukommt.

    Alea wird mit jedem Buch stärker und selbstsicherer. Man spürt ihre Verbindung zum Wasser und der Unterwasserwelt. Vor allem aber sehnt sie sich nach ihrer Familie und weiteren Meerkindern und sucht daher auch akribisch nach ihnen. In der Alpha Cru hat sie eine neue Familie gefunden, bei der sie sich pudelwohl fühlt und die ihr immer zur Seite stehen.

    Lennox geht in seiner Rolle als Beschützer total auf. Es ist seine Bestimmung und diese erfüllt er nur allzu gern. Er wird aber auch dringend benötigt, denn überall lauern unbekannte Gefahren.

    Sammy bringt mich einfach immer wieder zum Schmunzeln. Er war schon immer mein kleiner heimlicher Liebling, denn er ist einfach etwas ganz Besonderes und seine herzliche und wunderbare Art erreicht jedes mal mein Herz.

    Ben ist ein Charakter, den ich auch, so wie eigentlich jeden, sehr gern habe. Er ist für alle der große Bruder, ist sehr wissbegierig und kümmert sich um einfach alles und jeden. Ich finde es so toll, wie er die Wassersprache lernt und einfach immer so "Ben" ist.

    Tess kennt man ja normalerweise eher als die Toughe, doch in diesem Buch zeigt sie wieder ihre sanfte und auch ihre verletzliche Seite. Und vor allem wächst sie extrem über sich hinaus, was ich sehr beeindruckend finde.

    "Die Macht der Gezeiten" ist wieder ein spannendes und wundervolles, aber auch sehr erschreckendes Abenteuer. Sobald ich wieder mit der Alpha Cru unterwegs war, habe ich mich direkt zuhause gefühlt. Es macht einfach so viel Spaß mit den Freunden auf Reisen zu gehen und zu lesen, was sie für tolle Dinge erleben. Vor allem aber beeindruckt mich die Freundschaft von Alea und Co. Sie haben sich gesucht und gefunden und ergänzen einander perfekt. Ich freue mich auf neue Abenteuer und Geheimnisse und kann es kaum erwarten zu lesen, wie es weitergeht.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    cecilyherondale9s avatar
    cecilyherondale9vor einem Monat
    Kurzmeinung: fantastisch, spannend und fesselnd. Beinahe noch besser als die ersten Bände.
    meerkinder

    ich rezensiere das Buch "Alea Aquarius die Macht der Gezeiten" von Tanya Stewner, welches der vierte band der reihe ist.


    Cover:
    Auf dem Cover, welches wieder mit wasserfarben gestaltet ist, sieht man Alea, welche eine macht auszustrahlen scheint, sodass das Wasser um sie herum leuchtet. Sie schaut einen trotzig und mit verschränkten Armen an.


    Inhalt:
    Auf der Flucht vor Doktor Orion segelt die Alpha Cru nach Norwegen, wo eine Bohrinsel leckgeschlagen ist. Können Alea und die Magischen eine Ölkatastrophe verhindern? Wird sie die Walwanderin treffen und mit den Meerkindern einen Weg finden, die magische Unterwasserwelt vom Virus zu befreien?


    Das Buch wurde sehr spannend und fesselnd geschrieben. man versteht Alea und auch den rest der Cru habe ich in mein herz geschlossen. das Buch gehört zu meinen Lieblingsbüchern und ich gebe 5 sterne.

    Kommentieren0
    36
    Teilen
    Aretis avatar
    Aretivor einem Monat
    Kurzmeinung: Eine unfassbar gute Fortsetzung der Meermädchen-Saga
    Eine unfassbar gute Fortsetzung der Meermädchen-Saga

    Inhalt:
    Auf der Flucht vor Doktor Orion segelt die Alpha Cru nach Norwegen, wo eine Bohrinsel leckgeschlagen ist. Können Alea und die Magischen eine Ölkatastrophe verhindern? Wird sie die Walwanderin treffen und mit den Meerkindern einen Weg finden, die magische Unterwasserwelt vom Virus zu befreien?

    Meine Meinung:
    "Alea Aquarius - Die Macht der Gezeiten" ist eine gelungene und unfassbar gute Fortsetzung der Meermädchen-Saga von Tanya Stewner.
    Das Buch ist sehr schön und aufwendig gestaltet (mit Glitzer auf dem Cover, fantasievollen schönen Zeichnungen bei jedem neuen Kapitelanfang und Wassertropfen auf den Seiten). Zudem ist es in einer relativ großen Schrift geschrieben, sodass es auch für Kinderaugen sehr ansprechend ist.
    Die einzelnen Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und in gewisser Weise so unterschiedlich, dass sicher jeder Leser hier einen Protagonisten finden kann, mit dem er besonders sympathisiert.
    Man kann sich die einzelnen Figuren sowohl bildlich als auch charakterlich sehr gut vorstellen.
    In diesem Band kommen einige neue Figuren hinzu, die das ganze Geschehen noch spannender und neugierig auf die nächsten Bände machen.
    Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen und die Geschichte ist voll von Spannung und reich an Abenteuern.
    Wir lernen hier weitere magische Wesen kennen, die in den ersten drei Bänden noch nicht vorkamen. Auch die werden schön mit Worten ausgemalt. Man kann wirklich in diese fantasievolle Welt des Meeres abtauchen und träumen.
    Auch hier ist wieder die wichtige Message in dem Buch nebenbei enthalten: Nämlich wie wichtig es für die Wesen im Meer ist, dass die Meere sauber gehalten werden.
    Zudem kommen auch leichte englische Begriffe und ihre Übersetzungen vor. Somit hat das Buch auch einen schönen Lernfaktor.
    Ich bin ganz neugierig auf Band 5 und gespannt, was die Alpha Cru dort noch alles erleben wird und kann es kaum erwarten.

    Fazit:
    Ein tolles Buch über Freundschaft, Liebe, das Meer und viele Abenteuer. Es ist auf alle Fälle sehr lesenswert.
    Aber Vorsicht: Danach sehnt man sich sehr nach dem Meer! :-)

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Lesezirkels avatar
    Lesezirkelvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein traumhaftes Buch - wir lieben die Geschichte rund um Alea!
    Ein traumhaftes Buch - spannend, magisch und abenteuerlich spitze!

    Ich habe dieses Buch mit meinen beiden Mädchen (11 und 13) gelesen. Wir lieben die Geschichte rund um Alea. Das Buch hat 336 Seiten und ist im Oetinger Verlag erschienen! Altersempfehlung: Ab 10 Jahren!

    Autorin:

    Tanya Stewner begann bereits mit zehn Jahren, Geschichten zu schreiben. Von diesem Zeitpunkt an war es ihr größter Wunsch, Schriftstellerin zu werden. Nach dem Abitur studierte sie Literaturübersetzen in Düsseldorf, brach dieses Studium jedoch ab, um in Wuppertal Anglistik, Germanistik und Literaturwissenschaften zu studieren.

    Inhaltsangabe/Klappentext:

    Das große Meermädchen-Abenteuer geht weiter! Auf der Flucht vor Doktor Orion segelt die Alpha Cru nach Norwegen, wo eine Bohrinsel leckgeschlagen ist. Können Alea und die Magischen eine Ölkatastrophe verhindern? Wird sie die Walwanderin treffen und mit den Meerkindern einen Weg finden, die magische Unterwasserwelt vom Virus zu befreien?

    Der vierte Band der Meermädchen-Saga von Bestseller-Autorin Tanya Stewner.

    Fazit/Kindermeinung:

    Wir sind wieder total begeistert. Das Buch hat uns wieder in seinen Bann gezogen und uns nicht mehr rausgelassen. Was uns wieder gleich aufgefallen ist, sind wieder die tollen Kapitelüberschriften. Wir sind wieder total in die Geschichte eingetaucht. Man konnte sprichwörtlich beim Lesen die Meeresbrise spüren, so lebendig und so real. Eine kleine Wiederholung gab es auch, dass fanden wir gut, so kann jemand der gerade erst begonnen hat, sich gut zurechtfinden.

    Die Beschreibungen sind wieder so lebendig. Wieder ein Gefühl als wären wir dabei. Was man da wieder alles erfährt. Man merkt beim lesen wirklich wieviel Fantasie und Liebe Tanya Stewner hineingesteckt hat.

    Alea taucht wieder mit ihrer Crew in gefährliche Abenteuer ein. Jedesmal ein Kopfkino. Die eigene Fantasie wird dabei angeregt. Alles so lebendig als wäre man dabei und Teil der Geschichte. Was auch gut war, dass Tanya auch verschiedene Themen in ihren Bücher anspricht, wie hier zum Beispiel die Umwelt. Auch andere Themen wie Freundschaft, Zusammenhalt und Liebe, war in diesem Buch zu finden. Alea gerieht immer wieder auf der Flucht vor Doktor Orion, in verschiedene Abenteuer. Oft muss man echt die Luft anhalten vor lauter Spannung. Gottseidank ist die Alpha Crew dabei.

    So viele tolle Ideen, die tollen Meereswesen, die tollen Namen. Da gehört sehr viel Fantasie dazu. Und das verleiht dem Buch was Magisches, was unbeschreibliches.

    Alea ist für uns einfach toll. Alle sind auf ihrer Art toll. Wenn man so liest, meint man mitten unter ihnen zu sein. Sammy könnten wir wieder knuddeln. Die Charakter sind wieder einmalig liebevoll und fantasiereich ausgearbeitet. Man kann sich gut in sie hineinversetzen, mit ihnen mitfühlen. Im allgemeinen wurden hier echt tolle Charakter geschaffen, unterschiedlich und echt genial. In jedem steckt die tolle Fantasie und Liebe von Tanya drin.

    Das Cover ist wieder magisch. Man spürt wieder förmlich die Meeresmagie. Die Schrift dazu und die Farben, sehr gut gelungen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Samy86s avatar
    Samy86vor 2 Monaten
    Der absolute Hammer!!!

    Inhalt:

    Nach dem die Schrecken der letzten Tage langsam abgeebbt sind, befindet sich die Alpha Cru zwar noch auf der Flucht vor Doktor Orion, aber auf direktem Wege Richtung Norwegen. Laut der Botschaft einer Walwanderin soll dort vor Ort eine Bohrinsel leck geschlagen haben und eine nahende Ölkatastrophe droht das Reich der Meereswesen in einem Ölteppich zu ersticken.

    Das Abenteuer ist zugleich auch ein Hoffnungsschimmer - Werden sie auf die Walwanderin treffen? Vielleicht sogar eine Lösung finden gemeinsam mit den Meerkindern den schrecklichen Virus, der die Unterwasserwelt droht auszurotten, zu heilen? Aber vor allem sind sie überhaupt in der Lage die Ölkatastrophe zu verhindern, bevor sie die Unterwasserwelt zerstört ?

    Meine Meinung:

    Vorweg muss ich sagen, dass ich Fan dieser Reihe bin seit der erste Band erschienen ist und es für mich jedes Mal eine riesige Freude ist mich gemeinsam mit Alea und der Alpha Cru ins nächste Abenteuer zu stürzen.

    Was für mich diese Reihe so lesenswert macht und förmlich Jubelschreie auslöst sobald der nächste Band erscheint?

    Es ist der unglaublich fesselnde, sehr bildgewaltige und lebendige Schreibstil von Tanya Stewner, der die Geschichte wie ein Kinofilm beschreibt und den Leser wahrlich in die Geschichte einsaugt und ihn an der Seite der Alpha Cru das Abenteuer so erleben lässt, als sei er wirklich gerade vor Ort und erlebe alles Live und in Farbe selbst mit.

    Dann sind es die unglaublich tollen Ideen der Autorin. Es wird von Buch zu Buch spannender, es kommt definitiv nie Langeweile auf und es gibt jedes Mal aufs Neue so unglaublich viel Neues zu entdecken, aber auch alt bekannte Dinge trifft man wieder. Es ist wie Nach Hause kommen und mit alten Freunden und neuen Bekanntschaften den Abend zu verbringen.

    Aber auch allein das Setting machen diese Welt, die die Autorin erschaffen hat, so unvergesslich. Interessant sind auch die einzelnen Informationen, die die Autorin rund ums Thema „Ozean, Meer und Umweltverschmutzung“ mit eingebaut hat und dem Leser auch auf gewisse Weise die Augen öffnet, seine Umgebung und die Natur mehr zu schätzen.

    Die Charaktere, als eher die komplette Alpha Cru, haben einen unglaublichen Reifeprozess durchlaufen, seit dem ich sie kennen gelernt habe. Sie sind reifer, erwachsener, selbstsicherer und vor allem ein Team, dass nicht nur durch seine Abenteuer zusammengefunden hat, sondern das eine wahre und innige Freundschaft verbindet. Gemeinsam sind sie der absolute Hammer und mir persönlich total ans Herz gewachsen. Ich möchte gar nicht darüber nachdenken, dass es irgendwann einmal „Abschied nehmen“ heißen wird, und hoffe sehr, dass Autorin Tanya Stewner bezüglich dieser Reihe nie die Ideen ausgehen werden.

    Viele Botschaften verbergen sich in der Handlung, die es zu entdecken gilt. Emotionen, Humor und Spannung werden in dieser Reihe großgeschrieben. Dieser Reihe ist immer wieder aufs Neue ein absolutes Lesehighlight für mich und ich bin sehr gespannt, was mich im fünften Band dieser grandiosen Jugendbuch - Reihe erwarten wird!

    Fazit:

    Tanya Stewner vermischt auf wundervolle, Humorvoller und spannende Weise Fiktion und Realität. Sie entführt den Leser auf eine unvergessliche Reise an der Seite einer super sympathischen Truppe und einem so anschaulichen und lebendigen Setting -So dass man aus diesem Abenteuer gar nicht mehr heimkehren möchte!

    I Love it und kann nur eine absolute Leseempfehlung aussprechen!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    LeseratteAnnis avatar
    LeseratteAnnivor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Dieser Band ist so unglaublich emotional, rührend und aufregend! Er ist nun mein absoluter Lieblingsteil!
    Dieser Band ist so unglaublich emotional, rührend und aufregend!

    Meine Meinung:

    Zum Cover:

    Das sage ich nur: „Wow!“. Im Vergleich zum ersten Band, in dem Alea noch ein wenig schüchtern und zurückhaltend rüberkommt, steht sie im vierten Teil jetzt selbstbewusst da, ihre schönen dunklen Haare wehen im Wind und die grünen Augen strahlen nur so. Sie trägt wieder ihre peppige feuerrote Jacke und an ihrem Hals baumeln die coolsten Ketten!
    Alea wird von buntschillernden Farben umringt, das mir besonders gut gefällt. Es sieht einfach mega aus! Das Cover ist so detailreich mit der schäumenden, wirbelnde Gicht. Selbst beim Buchrücken wurde sich sehr viel Mühe gegeben! Mir gefallen die orangenen Wirbel die perfekt zu der dunkelblauen Farbe passen.

     

    Zum Inhalt:

    Sobald ich die erste Seite aufgeschlagen hatte, ist ein Glücksgefühl in mir aufgestiegen! Endlich wieder Alea! Mir gefällt auf jeden Fall, dass anfangs im jeden Alea Band die Ereignisse des vorherigen Teils aufgegriffen werden. Schließlich dauert es jeweils ein ganzes Jahr bis ein neuer Alea Aquarius Band erscheint. So wird noch einmal in Erinnerung gerufen, was zuletzt passiert ist.

     

    Auch in diesem Band geschieht so Einiges bei Alea: Die Schule in Hamburg geht los und sie segelt immer noch auf dem Schiff mit ihren Freunden, Marianne meldet sich nicht und sie sucht nach neuen Hinweisen zu Meerkindern.  Als die Alpha Cru mitbekommt, dass eine Ölbohrinsel ausläuft, verlieren sie keine Zeit und segeln dorthin um zu helfen.

     Natürlich sorgt die AlphaCru wieder für Song-Nachschub! Ich mag die Szenen in denen die Band spielt sehr! Vor allem mag ich, wenn die Alpha Cru Lieder schreibt. Ich bin dann immer ganz verzaubert. Die Texte sind so toll. Dabei kann ich die Melodie beinahe hören. Die Songs der Alpha Cru sind grandios! Aber auch kein Wunder! Wenn Tanya Stewner nämlich mal nicht in Aleas oder Liliane Susewind Welt ist, schreibt sie zusammen mit ihrem Mann Lieder und macht Musik. 

    Ich liebe Alea Aquarius für die Charaktere, die Dramatik, die Kreativität, die Magie, die Liebe, die Idee und, dass die Geschichte einfach anders ist als andere. Alea ist eben etwas ganz Besonderes!

    Man fiebert die ganze Zeit auf dem Schiff mit! Es ist extrem spannend, wie die Freunde sich Sorgen machen, dass Orion sie finden könnte und sie trotzdem alle zusammen halten! Die Spannung bleibt über das ganze Buch bestehen.

    Ich LIEBE die Kapitelüberschriften. Jedes Mal beim Lesen freue ich mich auf das nächste Kapitel, weil ich weiß, dass wieder ein wunderbäriges Bild dabei sein wird. 

    In jedem Alea Band kommen neue Mysterien, Rätsel und magische Geschöpfe vor. Tanya Stewner hat so viel Fantasie und denkt sich immer wieder neue Unterwasser- und vor allem magische Tierarten aus. Von Band zu Band wird es aufregender, bunter und spannender! Ich komme beim Lesen aus dem Staunen nicht mehr raus: die Fabelwesen, die fantasievollen Unterwasserwelten und Sammys Sprüche! Bei vielen Szenen saß ich beim Lesen einfach nur da und hielt den Atem an. 

    Das Buch hat aber auch eine traurige Message: Bomben und Waffen wurden früher im Meer entsorgt. Das hat mich echt geschockt! Umso besser finde ich es, dass all diese Themen rund um unsere Umwelt aufgegriffen werden. In diesem Band wird es immer tragischer! Man fiebert richtig mit und es ist einfach toll, wie sich die Alpha Cru engagiert. Vor allem Ben setzt sich für das Meer ein und es ist auch super, dass sie auf ihren Reisen vielen netten Menschen begegnen.  Es war sehr spannend zu verfolgen, wie die  Alpha Cru Problem der Ölbohrinsel angeht, am Strand helfen und die Vögel säubern. Ich konnte meine Augen nicht mehr von dem Buch wenden. Denn, als die Ölbohrinsel ausläuft, verteilt sich das ganze Öl im Meer und am Strand und durch den chemischen und giftigen Stoff schweben viele Meerestiere und Vogelarten in Gefahr.

     
    Es ist wirklich mutig von Tess an der Vogelstation zu helfen. Denn sie hat eigentlich schreckliche Angst vor Möwen. Das zeigt, dass jeder Mensch seine Phobien und Ängste überwinden kann! 

    In den Alea Büchern lernt man so viel über das Meer, die Umwelt und über andere Länder. Es stecken immer so viel Arbeit, Stärke und Leidenschaft in jedem einzelnem Band! Alea, Ben und natürlich Tanya Stewner haben mich dazu inspiriert mehr auf die Umwelt und den Plastikmüll zu achten.

    Fazit:

    Dieser Band ist so unglaublich emotional, rührend und aufregend! Er ist nun mein absoluter Lieblingsteil! Ich bin so so gespannt auf das nächste Abenteuer der Alpha Cru!

     

     

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Wildponys avatar
    Wildponyvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Wundervolle Fortsetzung eines ganz besonderen Jugendbuches ♥
    Wundervolle Fortsetzung eines ganz besonderen Jugendbuches ♥

    Alea Aquarius - Die Macht der Gezeiten   -  Tanya Stewner

    Kurzbeschreibung Amazon:

    Das große Meermädchen-Abenteuer geht weiter! Auf der Flucht vor Doktor Orion segelt die Alpha Cru nach Norwegen, wo eine Bohrinsel leckgeschlagen ist. Können Alea und die Magischen eine Ölkatastrophe verhindern? Wird sie die Walwanderin treffen und mit den Meerkindern einen Weg finden, die magische Unterwasserwelt vom Virus zu befreien?

    Mein Leseeindruck:

    Tja, womit soll ich zuerst anfangen?

    Als begeisterter Alea Aquarius Fan der ersten Stunde habe ich mit Begeisterung alle vier Teile dieser Reihe gelesen. Und ich muss hinzufügen das ich vom Alter weit über die Zielgruppe dieses Jugendbuches hinaus bin.

    Aber auch wie die Vorgängerbände konnte mich Alea und ihre Crew auch wieder in diesem neuen Abenteuer fesseln, faszinieren und begeistern.

    Diese Jugendbuchreihe ist nicht nur absolut faszinierend, sondern auch total lehrreich für die jüngeren Leser und einfach von tiefer Freundschaft geprägt. Die Protagonisten sind liebevoll gezeichnet und natürlich habe ich - wie so viele Leser - Sammy total ins Herz geschlossen.

    Die Autorin Tanya Stewner hat einen wunderbaren Schreibstil und kann mich immer wieder aufs neue begeistern. Und auch die Handlung nimmt den Leser voll mit direkt in das Crew-Leben.

    Fazit:

    Eine wunderbare 4. Fortsetzung dieser Reihe, die für mich nicht nur immer wieder ein Wahnsinns-Cover bereit hält, sondern auch mit einer tollen Handlung hier den Leser ans Buch fesselt.

    Ich empfehle jeden Leser mit Band 1 der Reihe zu beginnen und sich dann von der Crew verzaubern zu lassen. Das man dann automatisch alle Teile lesen möchte ist einfach nur verständlich.

    Volle Leseempfehlung von mir und natürlich wieder 5 wohlverdiente Sterne für unsere Autorin sowie einen Applaus für Oetinger, die wieder ein wunderbares Cover gezaubert haben.

    *****

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Lisss avatar
    Lissvor 2 Monaten
    Lässt keine Wünsche offen.

    Alea Aquarius ist eines meiner liebsten Kinderbücher. Der nun vierte Band der Reihe um Alea und ihre Crew wird immer spannender. Sie wissen nun, dass ein weiteres Meermädchen existiert, welches sie treffen wollen. Doch so einfach wird das ganz nicht. Denn aus einer Bohrinsel droht unfassbar viel Öl aus zu treten, was es zu verhindern gilt. So machen sich die 4 auf die Suche nach beidem.

    Alea dient als Botschafterin bzw. Auserwählte der Meermenschen, was ihr schon ein bisschen zu schaffen macht. Sie weiß, dass große Verantwortung auf ihr liegt und alle irgendwie ein Wunder von ihr erwarten. Sie gibt immer ihr Bestes und setzt viel auf's Spiel. Man kann sie wirklich nur bewundern. Und auch die anderen Mitglieder bleiben nie blass und haben ihre ganz eigenen Werte und Eigenschaften, die sie besonders machen. Nach den drei Bänden weiß man zwar schon so einiges, aber es gibt immer wieder tolle Momente und Neues zu erfahren.

    Aber am Besten finde ich an den Büchern die Spannung, die wirklich nie flöten geht sowie die Moral des Buches. Es wird so gut auf die Meerverschmutzung aufmerksam gemacht und sogar Tipps gegeben, wie man es besser machen könnte. Ich hasse Leute, die einen mit ihren Werten so strickt überzeugen wollen, aber Tanya verpackt das Ganze logisch und passend in einer Geschichte, in der man das Meermädchen lieben gelernt hat.

    Es wird einige Male brisant und man kann nicht die ganze Welt besser machen, doch sein nötigstes tun und genau das vermittelt dieses Buch. Ich weiß gar nicht, wie viele weitere Bände es geben wird, aber ich freue mich auf jeden weiteren. Denn auch dieser endete wieder ziemlich gemein mit einem Cliffhanger. ;)

    Fazit

    Bei Alea und ihrer Crew ist wirklich immer was los. Aufregende Abenteuer warten schon auf die vier, die sie mit allen Händen und einem Lächeln auf den Gesichtern anpacken wollen. Eine toll verpackte Geschichte über die Verunreinigung der Meere und die Weiten der Welt. 5/5 Punkte.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    black_horses avatar
    black_horsevor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Eine großartige Fortsetzung, die Spannung, Freundschaft, Umweltschutz und Magie zu einem Best-Buch vereint.
    Best-Alea!

    Heiß ersehnt wurde hier der 4. Band der Alea-Reihe, auf den wir über ein Jahr warten mussten.
    Doch trotz der langen Wartezeit war es gar kein Problem wieder mit der Alpha-Cru an Bord zu gehen. Die Autorin hält sich nicht groß mit Wiederholungen auf, sondern knüpft nahtlos an den dritten Band an.

    Die Alpha Cru segelt in Richtung Norwegen, von wo Alea die Nachricht einer Walwanderin bekommen hat. Doch Dr. Orion ist auf der Suche nach ihnen, sodass sie sehr vorsichtig sein müssen. Sie haben die Idee, andere Meerkinder zu suchen, um sich dem Fiesling entgegenzustellen. Doch dann geschieht gleich die nächste große Katastrophe: an einer Bohrinsel laufen Unmengen an Öl ungehindert ins Meer. Natürlich muss die Cru dort helfen.

    Wie in den vergangenen Bänden gelingt der Autorin wieder eine tolle Mischung aus Spannung, Humor, Freundschaft und Magie.  Gefühle spielen eine große Rolle und auch ganz zentral die Bedrohung der Meere durch menschliche Umweltsünden. Dabei ist die Ölkatastrophe mit all ihren schrecklichen Folgen nur eine davon. Sie geht auch auf das Thema im Meer versenkter Waffen und - für uns alle alltäglich - den Plastikverpackungswahn in unseren Supermärkten ein, insbesondere auch auf Mikroplastik in Kosmetik. Im Zusammenhang mit Aleas Geschichte ist das eine tolle Möglichkeit, die Leser wachzurütteln, selbst bewusster einzukaufen.

    Natürlich lernt der Leser auch wieder viel Neues über die Magischen und die Unterwasserwelt. Es ist toll, wie hier Realität und Fiktion miteinander verwoben werden. Dabei gibt es echt große Überraschungen.

    Ansonsten bleibt die Cru sich treu. Mit viel Wärme, Musik, Zuneigung und Spaß sind sie ein ganz besonderes Team. Und - ich denke, damit verrate ich nicht zuviel - es gibt auch ein neues Cru-Mitglied.

    Fazit: Eine großartige Fortsetzung dieser tollen Reihe, die wieder alles bietet: Spannung, Freundschaft, Umweltschutz und Magie - Best-Alea!

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    danielamariaursulas avatar
    danielamariaursulavor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Eine leckgeschlagene Ölplattform stellt die Alpha Cruz vor eine schwere Aufgabe. Magisch und sehr spannend
    Das Meermärchen geht weiter

    Nach den dramatischen Ereignissen auf Island befindet sich Alea Aquarius, das Meermädchen deren Bestimmung es ist, die Meermenschen vor dem Aussterben zu retten, auf der Flucht vor Dr. Orion. Zusammen mit ihren Freunden von der Alpha Cruz machen sie sich mit ihrem Segelschiff, der Crucis, auf den Weg nach Norwegen. Dort hofft Alea eine Walwanderin zu treffen, die sie in Silberfadenvisionen immer wieder gesehen hat. Doch auf dem Weg erscheinen ihr neue furchtbarer Bilder von einem Flammeninferno auf dem Meer und sie wird von einem magischen Tasfaren vor einer bevorstehenden Ölkatastrophe durch eine leckgeschlagene Bohrinsel vor der Küste Norwegens gewarnt. Alea will dieses Unglück unbedingt verhindern, doch sie hat überhaupt keine Ahnung wie ihr dies gelingen soll und sucht daher erst einmal vor einem Weg die dortigen Meeresbewohner vor der Katastrophe zu warnen. Eigentlich hatte sie ja ganz andere Pläne, sie wollte weitere überlebende Meerkinder finden, mit denen sie sich gemeinsam gegen Doktor Orion, der die Wasserwelt völlig zu vernichten droht, verbünden wollte. Eine schier unlösbare Aufgabe scheint auf sie zu zukommen.

    Auch dieses 4. Abenteuer ist wieder richtig spannend, magisch und voller großer Gefühle. Dank des neunjährigen Sammy, der Hüter der Silberfäden, der morgens in alle Ecken der Crucis lacht, um die Stimmung für den Tag zu heben und Bestmoments zu sammeln, ist es aber auch wieder lustig. Sammy ist der Liebling meiner Töchter. Ich persönlich mag ja die schroffe Tess mit ihrem weichen Kern und ihrer Verletzlichkeit sehr gerne. Eine junge Französin auf der Suche nach ihrem Platz in der Welt. Diesmal bekommt der Jüngste der Crew tierische Verstärkung, als er eine im Öl verendende Robbe rettet und sich mit ihr anfreundet. Doch auch in diesem Band kommen wieder allerhand magische Wesen vor, die staunen oder kichern lassen und von denen man das eine oder andere selbst gut gebrauchen könnte. So treffen sie bei ihrer Reise ins ungewissen, auf den erdbeerfarbenen Wasserkobold Franklin, der auch für die Leser mit seiner offenen und mutigen Art eine echte Bereicherung ist und der auch für einige sehr bewegende Momente sorgt.
    Alle in der Alpha Cruz sind etwas anders. Aber besser, man bleibt sich selbst treu, als sich irgendwo einzufinden und zwar in einer Gruppe zu sein, aber unglücklich. So macht dieses Buch auch wieder unheimlich Mut zu sich selbst zu stehen und sich so zu akzeptieren, wie man ist. Früher oder später wird man auf Gleichgesinnte treffen und mit ihnen wird eine wirklich belastbare Freundschaft möglich sein. Hier verarbeitet die Autorin Tanya Stewner auch eigene Erfahrungen, wodurch ihre Aussagen nicht nur besonders persönlich, sondern auch authentisch wirken. Da sie ebenso wie die Mitglieder der Alpha Cruz Musikerin und Texterin ist, sind immer wieder im Rahmen der Handlung Liedtexte eingestreut, wenn Alea, Lennox, Sammy, Tess und Ben ihre Ängste, Sorgen und Erlebnisse mit Musik zu verarbeiten versuchen. Denn sie tragen mit Aleas Aufgabe eine große Verantwortung auf ihren jungen Schultern, die nur noch von der Gefahr in der sie sich befinden, eventuell übertroffen wird. Außerdem geht es auch diesmal wieder um den Schutz der Meere, wobei diesmal weniger der Plastikmüll in den Meeren thematisiert wird, als die winzigen Mikroplastikteilchen, die sich überall in unserem Alltag wiederfinden z.B. in Duschpeelings oder Zahnpaste und die für sie mit dem Wasser schluckenden Lebewesen eine echte Bedrohung darstellen.
    Neben den sehr persönlichen und emotionalen Momenten, die wir nicht verraten möchten wird es auch wieder richtig spannend, und zwar nicht zur als Showdown zum Ende, dafür ist das Buch ja auch ein bißchen dick, um nur eine spannende Stelle zu haben, sondern auch immer wieder mitten drin.
    Diese Meereswelt mit ihren magischen Bewohnern ist sehr komplex, daher sollte man unbedingt mit Band 1 beginnen. Es gibt zwar immer wieder kurze Erläuterungen im Text, diese dienen aber mehr der Gedächtnisstütze für diejenigen die die Vorgängerbände bereits kennen, weil zwischen dem Erscheinen der Bände immer rund 1 Jahr liegt. Diese Ausführungen sind überhaupt nicht störend und aufdringlich, sondern wirklich sehr hilfreich, wenn man nach einem Jahr Pause zum neuesten Band greift.

    Die Alea Reihe ist sehr fesselnd geschrieben und wir drei haben uns wieder von Anfang an von der Geschichte gefesselt gefühlt.

    Eine Ode an die Freundschaft und die Liebe zum Meer, die bei jungen Mädchen zu einem wachsenden Umweltschutzbewußtsein führen wird und mitten ins Herz trifft.

    Wir haben uns diesmal sehr mit Alea, über eine überraschende Wendung gefreut und sind schon total gespannt, wie es nächstes Jahr weiter gehen wird! 5 von 5 Bestmomentssternen!

    Kommentare: 2
    69
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Tanya Stewners avatar
    Hallo liebe Alea-Fans,

    ihr habt lange gewartet, aber nun ist es bald soweit! Am 18. Juni erscheint der vierte Band der „Alea Aquarius“-Reihe. Der Titel lautet: Die Macht der Gezeiten. Hier bei LovelyBooks findet dazu wieder eine Leserunde statt – mit insgesamt 30 Exemplaren. 

    Wir freuen uns schon sehr auf die Leserunde mit euch und sind gespannt auf eure Rückmeldungen, Anregungen und Kritik. Habt ihr Lust mitzumachen? 

    Im vierten Band wird es wieder sehr spannend. Alea und die Alpha Cru segeln nach Norwegen. Alea hofft dort eine Frau zu treffen, die wie sie ein Meermensch ist, genauer eine Walwanderin. Auf dem Weg nach Norwegen geschieht jedoch auf einer Bohrinsel eine große Katastrophe und es kommt zu einer Ölpest.

    Achtung: Wer sich für die Leserunde bewerben möchte, sollte vorher unbedingt die anderen Bände auch gelesen haben, da die Bücher alle aufeinander aufbauen!

    Alea hat auch eine eigene Webseite, schaut gerne mal rein:

    www.alea-aquarius.de

    Hier ein Video-Interview mit mir, in dem ich von Alea erzähle

    Hier könnt ihr in Aleas Titelsong reinhören


    Falls ihr Kinder habt, die gern mitmachen möchten, sind diese natürlich ebenfalls sehr willkommen. (Die Reihe wird für Kinder ab 10 Jahren empfohlen.) Ebenso freuen wir uns über Blogger, die mitmachen möchten.

    Bewerbt euch bis zum 18.6.2018 und beantwortet bitte folgende Frage:

    Welches Unterwasser-Wesen der Alea-Welt fasziniert euch am meisten und warum?

    Hier der Standardsatz zum Gewinnfall und der Hinweis zu Weitergabe der Adressen:

    Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Schreiben einer Rezension, die mindestens bei LovelyBooks eingestellt werden sollte. 

    Die Adressen der Gewinner werden zum Versand der Rezensionsexemplare an den Verlag weitergeleitet. Nach dem Versand werden die Adressen wieder gelöscht. Mit der Bewerbung erfolgt auch die Zustimmung dazu. 

     

    Wer ein eigenes Buch hat, ist selbstverständlich ebenfalls herzlich eingeladen!

    Betreut wird diese Runde von mir und meiner lieben Assistentin Jana, die die Bücher auch in- und auswendig kennt!

    Wer hat Lust? Wer ist mit dabei?

    Ahoi und viele Grüße,

    Tanya 


    Tanya bei Facebook: www.facebook.com/tanya.stewner.de

    Tanya bei Instagram: www.instagram.com/tanyastewner/

    Tanyas Website: www.tanyastewner.de/

    Ja_Nas avatar
    Letzter Beitrag von  Ja_Navor 19 Tagen
    Vielen vielen Dank!
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks