Tanya Stewner , Eva Schöffmann-Davidov Liliane Susewind - Ein Eisbär kriegt keine kalten Füße

(36)

Lovelybooks Bewertung

  • 23 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 29 Rezensionen
(33)
(2)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Liliane Susewind - Ein Eisbär kriegt keine kalten Füße“ von Tanya Stewner

Das Mädchen, das mit den Tieren spricht:

Im elften Abenteuer der Bestsellerserie muss sich Liliane Susewind einer ganz besonderen Herausforderung stellen!

Liliane Susewind ist furchtbar aufgeregt: Sie soll sich um das verwaiste Eisbärenjunge Milky kümmern! Gar nicht so einfach, denn Milky ist ein wahrer Wirbelwind. Besser wäre es, wenn der alte Eisbär im Zoo ihn adoptieren würde. Doch der ist gar nicht begeistert von dem kleinen Schreihals. Und dann gerät Milky in große Gefahr! Lilli und Jesahja müssen handeln …

Der Erfolg geht weiter – mit einer noch nie dagewesenen Wendung für alle Lilli-Fans! Diese wunderbare Geschichte zeigt, dass gute Freunde einfach unersetzlich sind.

Jeder Band ein abgeschlossenes Abenteuer.

Mit zauberhaften Bildern von Eva Schöffmann-Davidov

Bei Antolin gelistet

Ein Super schönes Buch ;)

— Jasmin03

Ein tolles Buch voller Charme und Witz! Liliane Susewind, einfach genial!

— Lesezirkel

Ein liebevolles Buch über ein Mädchen das einem verwaisten Eisbären hilft

— Angelika123

Ein absolut niedliches Buch für große und kleine Tierfreunde.

— VerrueckteBuchlady

Fantastisch

— Liberace

Ein neues, kurzweiliges und sehr spannendes Liliane Susewind Abenteuer.

— Emmaja

Tolles warmherziges Kinderbuch für Mädchen!

— Tine_1980

Wunderprächtig!!! Total süß!

— LeseratteAnni

Meine Töchter 9 und 7 waren restlos begeistert und sind nun im Lilli Fieber! Witzig, sehr spannend, dramatisch und auch einfach schön!

— danielamariaursula

Ich liebe dieses Buch! So witzig, coole Geschichte. Echt Liliane Susewind!

— Kady

Stöbern in Kinderbücher

Nevermoor

Wenn Wunder, Flüche, Raben und eine Morrigan zusammentreffen ergibt das ein zauberhaftes Buch! Ich liebe es! ♥️

Lily911

PALADERO - Die Reiter des Donners

Ein super spannender, energiegeladener reihenauftakt. Warte schon süchtig auf Teil 2.

Sternchenschnuppe

Wortwächter

Während der gesamten Geschichte, kommt man als Wort- und Buchliebhaber auf jeden Fall auf seine Kosten.

Ladylike0

Stella Montgomery und die bedauerliche Verwandlung des Mr Filbert

Eine abenteuerliche Gechichte voller Spannung, mysteriösen Ereignissen, kuriosen Charakteren und einem skrupellosen Magier.

EmmyL

Keine Angst vor Stinktieren (Bat und Thor 1)

Eine wunderschöne Geschichte von einem kleinen Jungen und seinem Stinktier.

Zanzarah

Nele rettet ein Pony

Was macht man wenn einem ein Pony zuläuft und es scheinbar niemandem gehört? Ein tolles Abenteuer, witzig und spannend.

Kinderbuchkiste

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kinderbuch-Challenge von LovelyBooks 2016

    Buchraettin

    Anmeldungen sind natürlich jederzeit möglich! Hier geht es zur Challenge 2017 https://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuchchallenge-2017-1358362693/ Lest ihr gerne Kinderbücher? Habt ihr Lust, dies gemeinsam mit anderen begeisterten Kinderbuchliebhabern zu tun und neue Bücher kennen zu lernen? Dann macht gleich bei unserer Kinderbuch-Challenge 2016 mit. Diese Challenge soll vor allem viel Spaß machen und zum Entdecken neuer Bücher einladen. Hier sind die Regeln: Es sollen jeweils 2 Bücher aus den gleich folgenden Kategorien gelesen werden - Natürlich könnt ihr auch mehr lesen! Die Challenge läuft vom 1.1 bis 31.12.21016. Jeder Teilnehmer erstellt einen Sammelbeitrag, um dort seine Rezensionen übersichtlich zu sammeln und zu aktualisieren. Verlinkt in diesem Sammelbeitrag außerdem ein Regal mit dem Namen "Kinderbuchchallenge 2016", das ihr in der Bibliothek in eurem Profil erstellt. Bitte schickt mir den Link des Sammelbeitrages per persönlicher Nachricht. Dann verlinke ich diesen mit eurem Namen in der Teilnehmerliste. Es sollte zu jedem Buch eine Rezension geschrieben werden, eine Kurzmeinung reicht leider nicht aus. Die Rezension sollte die hier bei Lovely Books sein, die hier verlinkt wird, alle anderen zählen hier nicht Tipps für Lesemuffel in der Kinder und Jugendliteraturgruppe Hier geht es übrigens zu Kinder- und Jugendliteraturgruppe, mit vielen Tipps, Austausch, Interviews und interessierten Lesern und Autoren. (Das hier ist auch ein Beispiel für den Sammelbeitrag ) Themen für die Kinderbuchchallenge 2016 1.     Bilderbuch von 0 - 5 Jahren, Comics, Comicromane Erscheinungsdatum 2016 2.     Bücher aus dem Bereich Fantasie, Abenteuer, SF, Grusel  Erscheinungsdatum 2016 3.      Bücher aus dem Sachbuchbereich  (Bsp. Insekten, der Körper, der Weltraum), Malbücher Erscheinungsdatum 2016 4.     Allgemeines Kinderbuch, Freundschaft, Tiere usw. Erscheinungsdatum 2016 5.     Hörbuch oder Hörspiele Erscheinungsdatum 2016 6.     Alte Kinderbuchschätze ( alle Bücher, die vor 2016 erschienen sind) Es sollen jeweils 2 Bücher zu jedem der Themen gelesen werden und rezensiert werden, also insgesamt 12 Bücher. >> Hier findet ihr noch eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 im Kinderbuchbereich Challenge Beendet ( Übersicht) Floh Black-Horse Connychaos danielamariaursula MarTina3 lauchmotte Smilla507 Barbara62 kellerbandewordpresscom Solveig Lehmas AndFe Lesezirkel Vucha Teilnehmerliste1. JuliB abgemeldet2. Buchgespenst3. DieBertha4. Mabuerle5. buchfeemelanie6. Floh  Challenge beendet7. Lesezirkel Challenge beendet8. smilla507 Challenge beendet9. anke300610 Black-horse  Challenge beendet11. Buchraettin12. Arwen1013. Nele7514. thoresan15. connychaos Challenge beendet16. Solveig challenge beendet17. conneling 18. danielamariaursula Challenge beendet19. Taluzi20. Kuhni7721. lesebiene2722. Getready23. MarTina3 Challenge beendet24. lexi21618925. Engel197426. Donauland27. Gela_HK28. Barbara62 Challenge beendet29. kellerbandewordpresscom challenge beendet30. AndFe1 Challenge beendet31. Lehmas Challenge beendet32. Buechernische33. lauchmotte  Challenge beendet34. Clar35. Tine_198036. AnjaFrieda37. Vucha  Challenge beendet38. Enysbooks   39. 40.Kleiner Anreiz um die Challenge zu schaffen. Das LB Team wird ein Buchpaket stellen, das wird dann verlost Anfang nächstes Jahr unter allen, die die Challenge geschafft haben:)

    Mehr
    • 1446

    simone_richter

    30. December 2016 um 14:43
  • Ein tolles Buch voller Charme und Witz! Liliane Susewind, einfach genial!

    Liliane Susewind - Ein Eisbär kriegt keine kalten Füße

    Lesezirkel

    30. December 2016 um 11:28

    Ich habe das Buch mit meinen beiden Kindern 10 und 12 Jahre gelesen. Wir lieben Liliane Susewind. Das Buch hat 224 Seiten und ist im FISCHER KJB Verlag erschienen. Altersempfehlung: Ab 8 Jahren!Autorin:Tanya Stewner begann bereits mit zehn Jahren, Geschichten zu schreiben. Von diesem Zeitpunkt an war es ihr größter Wunsch, Schriftstellerin zu werden. Nach dem Abitur studierte sie Literaturübersetzen in Düsseldorf, brach dieses Studium jedoch ab, um in Wuppertal Anglistik, Germanistik und Literaturwissenschaften zu studieren.Inhaltsangabe:Das Mädchen, das mit den Tieren spricht: Im elften Abenteuer der Bestsellerserie muss sich Liliane Susewind einer ganz besonderen Herausforderung stellen! Liliane Susewind ist furchtbar aufgeregt: Sie soll sich um das verwaiste Eisbärenjunge Milky kümmern! Gar nicht so einfach, denn Milky ist ein wahrer Wirbelwind. Besser wäre es, wenn der alte Eisbär im Zoo ihn adoptieren würde. Doch der ist gar nicht begeistert von dem kleinen Schreihals. Und dann gerät Milky in große Gefahr! Lilli und Jesahja müssen handeln … Der Erfolg geht weiter – mit einer noch nie dagewesenen Wendung für alle Lilli-Fans! Diese wunderbare Geschichte zeigt, dass gute Freunde einfach unersetzlich sind. Jeder Band ein abgeschlossenes Abenteuer. Mit zauberhaften Bildern von Eva Schöffmann-DavidovBei Antolin gelistet! Fazit: Uns hat das Buch sehr gut gefallen. Es besitzt Charme und Witz. Wir mussten wieder lachen und schmunzeln. Ein Buch in dem man der eigenen Fantasie freien Lauf lassen kann. In unseren Köpfen ratterte stets unser Kopfkino. Manchmal hatten wir das Gefühl, mitten im Buch zu sein. Die Geschichte wurde mit sehr viel Lebendigkeit geschrieben. Mit diesem Buch hat uns die Autorin wieder mal total verzaubert. Man kann Liliane einfach nur in sein Herz schließen. Tolle Ideen wurden von der Autorin eingebaut, das manches Kinderherz erblühen lässt. Viel Fantasie steckt in diesem tollen Buch. Man merkt das es mit viel Liebe geschrieben wurde. Liliane muss sich in diesem Band um ein Eisbären Baby namens Milky kümmern. Er ist nicht ganz einfach. Ein kleiner Wirbelwind. Wer Liliane Susewind kennt, weis, das sie mit Tieren reden kann. Aber was ist wenn sie das mal nicht kann? Eine spannende Geschichte beginnt! Wir mussten stets lachen. Vielleicht adoptiert der alte Eisbär im Zoo den Kleinen?  Eine turbulente Geschichte beginnt. Wie gut das Lilianes Freund Jesahja dabei ist. Dann gerät der Kleine in Gefahr... wird alles ein gutes Ende nehmen? Da müsst ihr dabei sein! Der Schreibstiel ist locker und leicht. Die Charaktere sind liebevoll und altersgerecht beschrieben. Das schönste ist wenn man sich Geschichten bildlich vorstellen kann. Da wird die Kinderfantasie und auch die der Erwachsenen angeregt. Das Cover ist wunderschön. Die Zeichnungen super gut gelungen, einfach passend zu Liliane Susewind. Da steckt viel Liebe drin. Uns hat das Cover verzaubert.

    Mehr
  • Leserunde zu "Liliane Susewind - Ein Eisbär kriegt keine kalten Füße" von Tanya Stewner

    Liliane Susewind - Ein Eisbär kriegt keine kalten Füße

    Tanya Stewner

    Hallo liebe Kinderbuch-Leser! Wir machen eine Leserunde zum brandneuen Liliane-Susewind-Band (erscheint am 13.10.)! Das wird die erste Leserunde zu einem Lilli-Buch überhaupt und das liegt vor allem daran, dass ich bisher dachte, wenn es um Kinderbücher geht, macht wahrscheinlich sowieso keiner mit. Meine Leserunden zu meiner Alea-Aquarius-Reihe haben mich da allerdings eines Besseren belehrt. Auch mit Kinderbüchern machen Leserunden total Spaß! :) Deswegen wagen wir es mal, und ich möchte euch hiermit ganz herzlich zu dieser Leserunde einladen. Wer hat Lust auf ein Mädchen, das mit Tieren sprechen kann, auf Abenteuer, Eisbären, Zoo, Freundschaft und eine Katze, die sich unbedingt verlieben möchte? (Egal , in wen – Hauptsache, ein fulminanter Bewerber macht ihr mit viel Brimborium den Hof.) Wir starten am 31. Oktober. Ich betreue die Runde selbst und freue mich schon sehr auf euch, eure Kommentare, Kritik und Fragen! Und darum geht es: Liliane Susewind ist furchtbar aufgeregt: Sie soll sich um das verwaiste Eisbärenjunge Milky kümmern! Gar nicht so einfach, denn Milky ist ein wahrer Wirbelwind. Besser wäre es, wenn der alte Eisbär im Zoo ihn adoptieren würde. Doch der ist gar nicht begeistert von dem kleinen Schreihals. Und dann gerät Milky in große Gefahr! Lilli und Jesahja müssen handeln … Dieser Band ist der elfte der Reihe, aber man kann ihn auch lesen, ohne die anderen zu kennen (besser wäre natürlich, man kennt Lilli schon ein bisschen). Ich werde oft gefragt, wie lange ich noch Lilli-Bücher schreiben will, und ich antworte immer: So lange es mir noch Spaß macht. Mit dem Eisbären hatte ich beim Schreiben tierisch viel Spaß, vor allem, weil hier etwas passiert, was noch in keinem anderen Lilli-Buch vorkam, eine ziemlich besondere Wendung. Aber mehr verrate ich noch nicht! :-) Falls ihr Kinder habt, die gern mitmachen möchten, sind diese natürlich ebenfalls herzlich willkommen. Offiziell ist diese Reihe ab 8 Jahren. Ich habe aber auch schon von Jüngeren gehört, die Lilli schon gut lesen konnten oder zumindest sehr gern vorgelesen bekommen. Auf Kinderkommentare bin ich natürlich besonders gespannt, deswegen holt gern eure Kids an Bord! Die Fischer Verlage stellen 25 Exemplare zur Verlosung bereit. Um eins davon zu ergattern, müsst ihr euch bis zum 23. Oktober bewerben und mir sagen, warum ihr gern mitmachen möchtet. Hier der Standardsatz zum Gewinnfall: * Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Schreiben einer Rezension, die mindestens bei LovelyBooks und Amazon eingestellt werden sollte. Wer schon ein Buch gekauft hat, ist selbstverständlich ebenfalls herzlich eingeladen! ;) Also, ihr Lieben, wer ist dabei? Liebe Grüße und bis bald! Tanya Lilli im Netz: www.liliane-susewind.de Tanya bei Facebook: www.facebook.com/tanya.stewner Tanyas Website: www.tanyastewner.de/

    Mehr
    • 514
  • Lilli und die Eisbären :)

    Liliane Susewind - Ein Eisbär kriegt keine kalten Füße

    SweetSmile

    29. December 2016 um 18:28

    Zum Inhalt:  Das Mädchen, das mit den Tieren spricht: Im elften Abenteuer der Bestsellerserie muss sich Liliane Susewind einer ganz besonderen Herausforderung stellen! Liliane Susewind ist furchtbar aufgeregt: Sie soll sich um das verwaiste Eisbärenjunge Milky kümmern! Gar nicht so einfach, denn Milky ist ein wahrer Wirbelwind. Besser wäre es, wenn der alte Eisbär im Zoo ihn adoptieren würde. Doch der ist gar nicht begeistert von dem kleinen Schreihals. Und dann gerät Milky in große Gefahr! Lilli und Jesahja müssen handeln …   persönliche Wertung:  Heute möchte ich euch ein wundervolles Kinderbuch vorstellen. "Ein Eisbär kriegt keine kalten Füße" ist der neuste Teil von Tanya Stewners Liliane Susewind - Reihe und mein erstes Lilli-Buch. :) Ich bin über die Alea Aquarius Reihe zum Fan der Autorin geworden und wollte nun endlich auch mal Tanyas berühmte Lilli kennenlernen. Lilli ist ein ganz besonderes kleines Mädchen, denn sie hat einzigartige Fähigkeiten. Sie kann mit Tieren sprechen und hat zusätzlich noch eine besondere Verbindung zur Pflanzenwelt. Dank ihrer Fähigkeiten ist sie eine kleine Berühmtheit und so zu ihrem Aushilfsjob im Zoo gekommen. Sie hilft bei der Verständigung zwischen den Tieren und den Pflegern. Klar, dass sie ständig Abenteuer erlebt. :)  Es ist richtig toll, dass ich keine Verständnisprobleme hatte, obwohl ich die vorangegangenen Bücher dieser Reihe nicht kenne. Gerade bei Kinderbüchern finde ich dies sehr wichtig. Jede Geschichte sollte in sich abgeschlossen sein, aber auch Lust auf mehr machen. Genau das ist Tanya mit ihrer Lilli gelungen. Vor allem für Kinder ist es toll, wenn sie "alte Bekannte" immer wieder treffen. Da sind die Geschichten und Abenteuer, die im Zoo spielen perfekt geeignet. Egal welches Tier auch im Vordergrund steht, die anderen sind nicht weit und tauchen immer wieder auf. Ich finds toll!!! ♥ Hier sind es die Eisbären, die die Hauptrolle spielen. Die Beschreibungen von Milky sind herrlich. Beim Lesen hatte ich ständig ein Schmunzeln im Gesicht. Der kleine Fratz ist besonders liebenswert. Mir blieb gar nichts anderes übrig, als ihn in mein Herz zu schließen und auch wenn ich noch keine eigenen Kinder habe, so sah ich beim Lesen doch ständig strahlende Kinderaugen vor mir. Auch Schreibstil, sowie die Aufmachung (Schriftart und -größe) sind an die kleineren Leser angepasst. Besonders schön finde ich die Illustrationen, die immer mal wieder auftauchen. Es lockert auf und macht es für die Kleinen umso interessanter.    Fazit:  Schon nach wenigen Seiten konnte ich mich dem Lilli-Zauber nicht mehr entziehen. Tanya hat mit mir jetzt nicht mehr nur einen Alea-Fan, sondern nun auch eine Lilli-Bewunderin. Sobald ich einmal eigene Kinder habe, weiß ich ganz sicher, welche Bücher in ihren Regalen nicht fehlen dürfen! :)

    Mehr
  • Tierische Freundschaft

    Liliane Susewind - Ein Eisbär kriegt keine kalten Füße

    Angelika123

    27. December 2016 um 23:15

    Ein allerliebstes Buch. Es sprach mich schon vom Cover her an und machte mir große Freude es in die Hand zu nehmen und es zu lesen.Die Farben des Covers sind herrlich fröhlich und frisch und die Zeichnungen sind im Inneren wie auch außen sehr liebenswert und wunderschön gestaltet.Liliane ist ein ungewöhnliches Mädchen, das die Gabe besitzt sich mit Tieren unterhalten zu können. In dieser Geschichte kümmert sie sich rühren um einen kleinen verwaisten Eisbären und verhilft diesem zu einem neuen Papa.Das Buch spricht nicht nur Kinder im Grundschulalter an, sondern ist auch für Erwachsenen geeignet die Spaß an Kinderbüchern haben.Das Buch ist humorvoll geschrieben, in einer leichten, schönen Sprache. Hervorgehoben wird, wie wichtig Freundschaft und Mut sind.Ein wirklich rundum ansprechendes und schönes Buch, das 5 Sterne verdient hat

    Mehr
  • Liliane und Milky, der kleine Eisbär

    Liliane Susewind - Ein Eisbär kriegt keine kalten Füße

    VerrueckteBuchlady

    23. December 2016 um 17:05

    Ein mutterloser Eisbär? Wer könnte dem wohl helfen? Natürlich Liliane Susewind, das Mädchen, das mit Tieren sprechen kann!Ganz wohl ist ihr dabei zuerst nicht, denn wie soll sie dem armen kleinen Kerl denn helfen? Aber Liliane schließt ihn schnell in ihr Herz und findet sogar eine Art Ersatzpapa für ihn! Friede, Freude, Eierkuchen? Aber nein, es wird sogar noch richtig spannend, aber das wollen wir hier natürlich nicht weiter verraten!Für mich war es das erste Liliane Susewind Buch, meine achtjährige Tochter kannte die kleine Tierflüsterin allerdings schon. Sie freute sich sehr auf ein Wiedersehen, besonders mit Frau von Schmidt und Bonsai. Ich muss auch sagen, von allen Figuren des Buches fand ich diese beiden auch am großartigsten. Besonders über Frau von Schmidts Versuche sich zu Verlieben konnte ich ganz herzlich lachen!Sprachlich ist das Buch durchaus für Grundschüler geeignet, ohne dabei aber für den erwachsenen Leser albern oder zu simple zu sein. Dabei konnte man gut ins Geschehen eintauchen und sich einfach mitnehmen lassen.Besonders hervorheben möchte ich auch das Cover und die Illustrationen im Innenteil! Einfach toll! Jedesmal wenn ein neues Bild zu sehen war, haben wir erst einmal inne gehalten und gestaunt, denn sie haben uns total verzaubert. Da hat die Illustratorin großartige Arbeit geleistet.Insgesamt hatten wir eine sehr schöne Zeit mit dem Buch und können volle 5 Sterne vergeben. Eine schöne Tiergeschichte über Freundschaft und Mut und mit viel Herz und Humor erzählt.

    Mehr
  • Ein weiteres mitreißendes Abenteuer mit einer einschneidenden Erfahrung

    Liliane Susewind - Ein Eisbär kriegt keine kalten Füße

    Siraelia

    15. December 2016 um 18:24

    "Liliane Susewind - Ein Eisbär kriegt keine kalten Füße" ist der elfte Band aus der Liliane-Reihe von Tanya Stewner. In dieser Geschichte treffen wir auf alte Bekannte wie Jesaja, Bonsai und Frau von Schmidt. Diese Charaktere mit ihren ganz eigenen Charme bringen auch in diesem Band wieder einigen Schwung in die Geschichte. Milky, ein kleiner, junger Eisbär, der seine Mutter verloren hat, kommt in den Zoo. Liliane wird dazu gerufen, um Milky die Eingewöhnung zu erleichtern. Zuerst versucht Liliane Milky in ihrem Zuhause zu betreuen. Aber der kleine, quirlige Eisbär ist doch schwerer zu bändigen, als Liliane gedacht hat. Daher sucht sie innerhalb des Zoos nach einer Ersatzmutter für ihn und wird auch schnell fündig. Allerdings passieren dann einige recht unerwartete Dinge im Zoo, die Liliane und ihre tierischen Freunde auf den Plan rufen. Besonders an diesem Band ist, dass Liliane nicht einfach nur ein weiteres Abenteuer mit Tieren erlebt, sondern eine einschneidende, alles verändernde Erfahrung macht! Diesen Umstand hatte sie sich sogar schon vorgestellt, aber als sie ihn dann tatsächlich erlebt, ist sie erschrocken, wie sehr sie darunter leidet. Wenn Ihr Genaueres wissen wollt, lest diese außergewöhnliche Geschichte! Abgerundet wird das Leseerlebnis durch eine temporeiche, ausschmückende und wortwitzige Erzählweise und durch wunderschöne Illustrationen von Eva Schöffmann-Davidov. Auch einen Ausblick auf ein weiteres Abenteuer mit Liliane wird uns gegeben. Es geht also weiter ...

    Mehr
  • Lillis elftes Abenteuer

    Liliane Susewind - Ein Eisbär kriegt keine kalten Füße

    Kady

    09. December 2016 um 13:47

    Mir gefallen die Bücher über Liliane Susewind sehr gut, denn sie behandeln das Thema Freundschaft.Diese Bücher sind zwar Kinderbücher, aber auf eine spezielle Art spannend, ohne dass man viele Verfolgungsjagden oder ähnliches braucht, um das Buch nicht aus der Hand legen zu können. Gerade dieser Teil ist sehr spannend. Ich will nicht zu viel verraten, aber es passieren so unglaubliche Sachen, dass ich das Buch an einem Abend durchgelesen habe, weil es so mir so gefiel.Das Cover finde ich schön. Die Liliane Susewind Buchcover sind immer sehr bunt, was einem gefallen kann oder nicht. Ich finde, das passt zu der Reihe, auch die vielen Blumen, die auf Lillis zweite Gäbe hinweisen. 

    Mehr
  • Rezension

    Liliane Susewind - Ein Eisbär kriegt keine kalten Füße

    Liberace

    03. December 2016 um 11:50

    Selten bin ich bei einem Kinderbuch so begeistert wie bei diesem. Normalerweise merke ich schnell den Altersabstand, doch dieses Buch ist echt fantastisch.Was mir sehr gut gefallen hat, sind die kleinen Zeichnungen innerhalb des Buches, einfach hübschLiliy ist eine sehr sympathische Figur, aber auch die Tiere sind einfach zu niedlich und witzig :-)Auch der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig zu lesen, ideal für Kinder, aber auch ältere sollten nicht gelangweilt sein.Spannung, Action & MehrSowohl Spannung als auch Action sind reichlich vorhanden, mehr verrate ich aber nicht ;-)FazitEin Super-Duper-Intergalaktisches Buch. Die 5❤ hat es sich redlich verdient, weswegen es auch die Kategorie "Lieblingsbücher" zugeordnet bekommt.Herzen: ❤❤❤❤❤ + Lieblingsbuch 

    Mehr
  • Ein "eisgezeichnetes" Eisbären Abenteuer

    Liliane Susewind - Ein Eisbär kriegt keine kalten Füße

    Emmaja

    30. November 2016 um 11:07

    Ein neues, bereits das 11. Liliane Susewind Abenteuer mit dem kleinen Eisbären Milky, der nach dem Tod seiner Mutter im Zoo ein neues Zuhause findet. Lilli wird auserkoren, sich um den Kleinen zu kümmern, da sie mit ihm sprechen und ihn verstehen kann. Milky ist sehr aufgeweckt, aktiv, laut und frech und bringt Lilli bald an den Rand ihrer Kräfte, da sie als Mensch keine richtige Eisbärenmutter sein kann. Also suchen Lilli und Jesahja nach einer anderen Lösung im Zoo bzw. einem geeigneteren, passenden Aufpasser für Milky. Dieser ist schnell gefunden, und alles scheint in bester Ordnung zu sein. Doch bald schweben Milky und andere Tierkinder aus dem Zoo in größter Gefahr, und Lilli verliert zu allem Überfluß durch einen schrecklichen Sturz ihr Kurzzeitgedächtnis und scheinbar auch ihre Gabe, mit den Tieren zu kommunizieren... Das Abenteuer nimmt durch Lilanes Sturz mächtig an Fahrt auf und die Spannung nimmt zu. Was hat es nur mit dem neuen Tierarzt Dr. Schrummfinkel auf sich?Dies ist schon das elfte Abenteuer dieser tollen Buchreihe für Kinder im Alter von ca. sechs bis etwa elf. Jeder Band erzählt eine abgeschlossene Geschichte, so dass man auch erst mit diesem Buch in Lilanes Welt einsteigen kann. Der Schreibstil ist sehr humorvoll, mitreißend und flüssig. Lilli ist eine äußerst liebenswerte Protagonistin, mit der der Leser nach ihrem Sturz richtig mitleidet. Glücklicherweise werden die jungen Leser nicht überfordert und nach dem dramatischen Finale geht alles gut aus.

    Mehr
  • Rezension zu "Liliane Susewind - Ein Eisbär kriegt keine kalten Füße" von Tanya Stewner

    Liliane Susewind - Ein Eisbär kriegt keine kalten Füße

    Kikiara

    23. November 2016 um 22:31

    Ein neues Abenteuer rund um die Tierdolmetscherin Liliane Susewind! Milky ist ein verwaistes Eisbärenjunges und wird in den Zoo gebracht, damit Lilli sich um ihn kümmert – ganz schön viel Verantwortung für ein kleines Mädchen, auch wenn es mit Tieren sprechen kann! Ideal wäre es, wenn der große Eisbär Thadeus sich dem Kleinen annehmen würde. Doch der findet den „Wuschelmops“ eigentlich nur anstrengend. Und dann gerät nicht nur Milky in Gefahr – auch Lilli muss etwas Schlimmes erfahren… Mit Milky hat Tanya Stewner einen liebenswerten neuen Charakter erschaffen, der jede Menge guter Laune verbreitet. Sogar etwas zu viel, wenn es nach dem alten Thadeus geht… Natürlich treffen wir auch „alte Bekannte“ wieder, wie einige Zootiere aus den vorherigen Bänden, Bonsai und natürlich meine persönliche Favoritin, die Schnurrdame Frau von Schmidt, die wieder ihre ganz eigenen Ideen hat… Trotzdem können die Lilli-Bände auch unabhängig voneinander gelesen werden. Und gelesen werden sollten sie unbedingt! Ein weiteres Highlight in den Lilli-Büchern sind die einzigartigen Illustrationen im Inneren, die die wunderschönen Cover schon vermuten lassen. „Ein Eisbär kriegt keine kalten Füße“ ist der bisher spannendste und aufregendste Band einer wunderbaren Reihe, die ich jedem nur wärmstens ans Herz legen kann. Tanya Stewners Bücher machen einfach Spaß. Ich habe aber auch richtig mitgefiebert, denn zum Ende hin wurde es sowohl für Lilli und ihren besten Freund Jesahja als auch für die Tiere ganz schön brenzlig. Wieder einmal fünf von fünf Sternen für Liliane Susewind, die wirklich etwas ganz Besonderes ist!

    Mehr
  • Eisgezeichnet - wir wollen mehr!

    Liliane Susewind - Ein Eisbär kriegt keine kalten Füße

    Tine_1980

    19. November 2016 um 14:10

    Liliane kann mit Tieren sprechen. Als sie in den Zoo gerufen wird, weil eine Geburt bei den Hängebauchschweinen ansteht, kommt der Anruf, dass die Mutter von Milky, dem Eisbärenjungen, gestorben ist. Liliane soll als tierische Ersatzmutter einspringen und so landet Milky bei ihr zuhause. Auf Dauer müssen sie eine andere Lösung finden. Doch zu all der Aufregung geraten die Zootiere in große Gefahr.   Wir kannten noch kein Buch der Reihe, die inzwischen schon 11 Bücher beinhaltet. Ich hatte das Glück, bei einer Leserunde von Lovelybooks in den Genuss zu kommen, dieses Buch lesen zu können. So kamen meine Tochter, mein Mann und ich ohne Vorkenntnisse super in die Geschichte.   Kindermeinung:   Meine Tochter fand das Buch eisgezeichnet toll und würde auch gerne mit Tieren sprechen können. Auch die Geschichte selbst gefiel ihr sehr gut, sie fühlt mit Milky mit, denn es ist ja echt traurig, wenn man keine Mama mehr hat. Auch  die lustigen Wortschöpfungen der Namen waren für sie Grund zum Lachen.   Wir Erwachsenen haben uns in der Geschichte von Anfang an wohl gefühlt. Auch wenn man noch kein Buch der Reihe gelesen hat, ist dies weder für uns, noch für die Kinder ein Problem. Die Geschichte reißt einen mit, sie ist äußert liebevoll und witzig, aber auch spannend beschrieben und man erlebt wahnsinnig viel mit Liliane und Milky. Die Sprache ist für Kinder ab 8 Jahren gut zu erfassen und die Sätze gut zu verstehen. Auch findet man immer wieder Illustrationen über eine Buchseite, die zum Anschauen animieren, sehr schön und gut zur Erzählung passend gezeichnet sind. Liliane ist ein liebenswertes 11 jähriges Mädchen, die nachdenkt bevor sie handelt und so auch auf eine für ihr Alter verantwortungsvolle Art herüberkommt.  Ihre Gefühle, die Verzweiflung an manchen Stellen im Buch und die Freude, als sich alles wieder dem Guten zuwendet, sind greifbar. Auch die Charaktere wie Jesahja oder die Tiere Frau von Schmidt, Bonsai, Milky, Thadeus sind jeder auf seine Art toll beschrieben und man kann über ihre Eigenarten schmunzeln oder lachen. Da würde ich mir auch manchmal wünschen, ich könnte mit meinen zwei Katzen sprechen. Ob die dann auch so wären, wie Frau von Schmidt?   Wir werden Liliane gerne auch noch bei anderen Abenteuern begleiten, denn dieses Buch hat uns sehr gefallen. Es ist ein warmherziges, schönes Buch mit einem leichten und spannenden Schreibstil.   Eisgezeichnet – wir wollen mehr!

    Mehr
  • Ein wunderprächtiges Eisbär-Abenteuer

    Liliane Susewind - Ein Eisbär kriegt keine kalten Füße

    LeseratteAnni

    18. November 2016 um 22:46

    Dies ist das 11. Band der Liliane Susewind Reihe. Ich habe bisher (ich glaube bis auf zwei) alle Bücher der Reihe verschlungen. Auch dieser Band war wieder einmal total niedlich, süß geschrieben und aufregend. Das Cover finde ich einfach nur zum Verlieben! Die zwei Eisbären sind ja soooo süß! Und der alte Eisbär Thadeus hat Lilli auf dem Schoss! Die Blumen umher sind sehr passend zu der Lilliane Susewind Reihe und spielt auch einige Rollen im Buch. Lilli kann nämlich, wenn sie aus tiefsten Herzen lacht, Blumen und Knospen wachsen lassen. Ich liebe es, wenn Lilli Bäume und Büsche wachsen lässt. Da könnte ich die ganze Zeit weiterlesen. Schon beim ersten Satz bin ich in die Lilliane Susewind Welt gefallen und habe das Buch fast in einem Rutsch durchgelesen. In diesem Band muss Lilli ihr Können beweisen und sich um den Eisbärjungen Milky kümmern. Die Geschichte ist auf jeden Fall total süß. Manche Liliane Susewind Bücher sind eine Art Kinder-Tierkrimi und so auch dieses. Das ist immer sehr spannend, weil man es nicht schafft das Buch aus der Hand zu legen. Gerade am Ende war eine wilde, verrückte Verfolgungsjagd im Gange, die ich nicht näher verraten möchte *grins*  Mir gefielen die putzigen Bilder im Buch total. Das Ende war perfekt und wie in jedem Liliane Susewind Buch TIERISCH verrückt. Wunderprächtig! Da ich nichts zu meckern habe und mir dieser Liliane Susewind Teil wieder einmal total gut gefallen hat, vergebe ich rattenstarke fünf Blumen!

    Mehr
  • Wie immer eisgezeichnet!

    Liliane Susewind - Ein Eisbär kriegt keine kalten Füße

    danielamariaursula

    18. November 2016 um 11:33

    Dies ist der 11. Band der Lilliane Susewind Reihe, die zu Recht ein Dauerbrenner ist. Die Bände müssen nicht zwangsläufig in der chronologischen Reihenfolge gelesen werden, um sie zu genießen. Lilliane Susewind ist inzwischen 11 Jahre alt. Seit bekannt wurde, daß sie mit Tieren sprechen kann, war der Presserummel um sie groß und sie ist noch immer fotoscheu. Doch langsam bessert es sich und sie kann sich wieder freier bewegen. Während der Hochzeitsvorbereitungen der Zoodirektorin Evelyn Essig-Steinmeier und dem Tierparkdirektor Herrn Grimm-Hartmüller stehen auf Hochtouren laufen, kommt ein Hilferuf eines anderes Zoos an: Das Eisbärenkind Milky hat seine Mutter infolge einer Krankheit verloren und ist nun verwaist. Eisbärenmänner scheren sich nicht um den Nachwuchs, könnte dann nicht der Zoo, in dem die berühmte Tierdolmetscherin Lilliane Susewind arbeitet weiterhelfen? Eisbärenkinder sind in Zoos sehr beliebt, doch ihre Aufzucht ist schwierig! Aber natürlich will Lilli dem Kleinen in Not gerne helfen. Allerdings entpuppt der sich als eisgezeichneter Frechdachs! Er ist wild und liebt es zu kitzeln. Seine Energievorräte scheinen unerschöpflich! Auch der neue Tierarzt Dr. Schrummfinkel ist von Milky ebenso fasziniert wie von den Ligern und den Hängebauchschweinferkeln. Ständig macht er irgendwelche Fotos, was nicht nur Lilli nervös macht. Selbst die Tiere mögen ihn nicht, was stört sie nur so sehr? Meine Töchter 9 und 7 Jahre alt, waren wie auch alle anderen Mädels dieser Leserunde hellauf begeistert! Klar, sie sind eindeutig die Zielgruppe. Auch wenn mit dem hochbegabten gutaussehenden total beliebten Jesajah ein Junge eine zentrale Figur einnimmt, dies ist eindeutig ein Mädchenbuch. Das läßt sich aber auch schon an dem zuckersüßen Cover entnehmen. Ja, denn die Geschichte ist auch süß, aber nicht unerträglich süß, sondern genau richtig. Denn in ihr steckt noch viel mehr! Es ist teilweise so spannend und dramatisch, daß meine Töchter ganz still wurden und mich nur noch mit großen Augen ansahen. Die Kleine hatte Tränen in den Augen und unerträglich spannend und auch ungerecht fand sie das Geschehen. Da das Buch ab 8 Jahren zum Selberlesen empfohlen wird, gibt es natürlich ein wirklich glückliches Ende. Sehr lustig fanden die Mädchen, wie Milky den Tierarzt in Schrumpf-Pinkel umtaufte, überlegten uns, daß Schlumpf-Pinkel auch lustig wäre und so wurde auch die Sprachkreativität angeregt. Milky ist zwar ein ganz Wilder, hat aber im Nu die Herzchen der Kinder erobert! Sein höchstes Lob eisgezeichnet ist bei uns ebenso in den alltäglichen Sprachgebrauch über gegangen wie: „Oh, wie schön, ich habe kalte Füße!“  Nebenbei erfahren die jungen Leser natürlich auch einiges über die jeweiligen Zootiere. Eisbärenmänner kümmern sich nicht um den Nachwuchs. Ein Punkt über den wir bis dato nie nachgedacht haben. Die Kinder eines männlichen Löwen und eines weiblichen Tigers heißen Liger und gibt es tatsächlich (das mußten wir doch nachschauen!). Das Buch dreht sich um Freundschaft, Verantwortung und Hilfsbereitschaft für Tiere und daß man auch mal was wagen muß. Nicht zuletzt stellt Lilli auch fest, wie sehr sie an ihrer Gabe hängt und daß sie gar nicht mehr traurig darüber ist, daß sie nicht so ist wie andere Mädchen. Wir finden es auch toll, daß Lilli anders ist! Sonst hätten wir nicht so mit ihr gebibbert, gelacht und mitgefiebert! Die Bilder sind wunderschön, aber eher sparsam über das Buch verteilt. Zusammen mit den Vignetten zum Kapitelanfang gaben sie aber den Kindern viel zu schauen und zu entdecken. Die genauere Betrachtung der ganzseitigen Illustrationen lohnt sich auf jeden Fall! Die Schrift ist angenehm groß und für geübtere Leseanfängerinnen (wegen des Umfangs von rund 200 Seiten) sehr schön zu lesen. Die Satzlängen sind jetzt nicht banal, aber auch nicht zu kompliziert. Der Stil ist nicht gedrechselt, sondern abwechslungsreich, so daß ich als vorlesende Mutter auch richtig meinen Spaß an dem Buch hatte und bereitwillig noch mehr Liliane Susewind Bände vorlesen werde (ja, es gibt auch Bücher, die ich mich weigere vorzulesen, da ich mich nicht beim Vorlesen langweilen mag!). Fazit: Die zwei Zuhörerinnen und die Vorleserin vergeben einstimmig 5 von 5 Sternen mit ganz klarer Leseempfehlung!  

    Mehr
  • Das Elfte Lillibuch – ein ganz besonderes Abenteuer

    Liliane Susewind - Ein Eisbär kriegt keine kalten Füße

    Tasko

    17. November 2016 um 09:29

    Dieses Mal steht Liliane mit Ihrem zweibeinigen Freund Jesahja vor ganz besonderen Herausforderungen. Da gibt es zum Einen die Katzendame Frau von Schmidt, die einen furiosen Plan hat „sie will sich verlieben!“ und eine ganz besondere Romanze erleben. Zum anderen kommt der kleine Eisbär Milky in den Zoo. Ein Wirbelwind, der selbst die erfahrene Tierdolmetscherin an ihr Grenzen bringt. Damit jedoch nicht genug, kommen Jesahja und Lilly auch noch einem gefährlichen Plan auf die Spur und dann passiert ein Unglück… Die einzelnen Charaktere sind wunderbar dargestellt, Lilli ein Mädchen, wie du und ich, welches sich an ihre besonderen Gaben (das Sprechen mit Tieren und, das Wachsen lassen von Pflanzen) erst gewöhnen musste. Ihr Freund Jesajha, der super intelligent ist und für fast jedes Problem eine Lösung hat. Natürlich nicht zu vergessen die feine Frau von Schmidt- eine typische Katze und der bodenständige lustige Hund Bonsai. Auch das 11. Buch der Liliane Susewind Reihe hat mich wieder total begeistert. Das Buch ist flüssig und sehr humorvoll geschrieben, so dass man es gern liest und immer wieder lachen kann. Dieses Mal war es sehr spannend und ich musste so mitfiebern, dass ich es kaum aushalten konnte und das Buch absolut nicht aus der Hand legen mochte. Ich bin 8 Jahre alt und hatte die anderen 10 Bücher gelesen. Deshalb hatte ich mich total auf den neuen Band gefreut und wurde absolut nicht enttäuscht, denn so aufregend war ein Lilli-Buch noch nie. Danke dafür und ich freue mich schon jetzt auf Band 12 meiner Lieblingsbuchreihe.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.