Tanya Stewner , Florentine Prechtel Liliane Susewind - Schwarze Kater bringen Glück

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(3)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Liliane Susewind - Schwarze Kater bringen Glück“ von Tanya Stewner

Das Mädchen, das mit den Tieren spricht: Leseglück auf Samtpfoten für alle Liliane-Susewind-Fans ab 6 Jahren! Schwarze Katzen bringen Pech, sagt man. Auch der schwarze Kater Mino ist überzeugt, Unglück zu bringen. Selbst Lilli kann ihm das nicht ausreden – obwohl sie mit Tieren sprechen kann! Ob es Lilli gelingt, Mino wieder glücklich zu machen? Dieses wunderbare Abenteuer zeigt allen kleinen Tierfreunden: Am schönsten ist das Leben, wenn man es mit Freunden teilen kann. Von Bestsellerautorin Tanya Stewner – mit großer Fibelschrift und fröhlich-bunten Bildern Bei Antolin gelistet

Eine zauberhafte Reihe, bei der dieses Mal ein kleiner schwarzer Kater die Hauptperson ist und mit der man ein Abenteuer bestehen muss.

— Tanzmaus
Tanzmaus

Immer wieder schön! Für Erstleser ist dieses Buch perfekt! Und auch für Liliane Susewind Fans sind die Erstleserbücher sehr zu empfehlen!

— CorniHolmes
CorniHolmes

Ein schicker schwarzer Kater taucht in Lilis Garten auf und fürchtet ein Pechbringer zu sein. Lustig und ermutigend!

— danielamariaursula
danielamariaursula

Stöbern in Kinderbücher

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

Kunterbunte Mischung aus Abenteuer, Fantasie, Humor, ein wenig Grusel, Geisterabenteuer, Spannung

Buchraettin

Die Zauberschneiderei (1). Leni und der Wunderfaden

Ein Umzug, Freundschaft, Handarbeit und natürlich Magie! Mit einer kleinen "Nähschule"!

Buechergarten

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Eine spannende Zeitreise zurück in die Jahrhundertwende

kruemelmonster798

Wer fragt schon einen Kater?

Herrlich unterhaltsam!

Immeline

Nickel und Horn

Eine witzige, spannende und abenteuerliche Geschichte zum Vor- und selberlesen

Kinderbuchkiste

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Spannung, Action, Tempo & Humor – Mit Henry Smart bekommt nun auch die deutsche Mythologie ihren Platz in den Reihen moderner Jugendbücher

BookHook

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Helfer in der Not

    Liliane Susewind - Schwarze Kater bringen Glück
    Sternennebel

    Sternennebel

    01. September 2017 um 19:13

    Liliane Susewind findet im Garten einen kleinen, unglücklichen, schwarzen Kater. Sie versucht ihm zu helfen. Das Buch "Liliane Susewind - Schwarze Kater bringen Glück" von Tanya Stewner ist bei Fischerverlage erschienen und der 6. Band der Erstleser Reihe von Liliane Susewind. Der Schreibstil unterstützt von bunten Bildern ist ideal für Kinder der 2. Klasse, da nicht zu viel Text vorhanden ist. Die Geschichte ist süß wie immer bei Liliane Susewind,. Sie hilft dem kleinen Kater Selbstzweifel zu überwinden und bringt dies liebevoll auch den jungen Lesern rüber. Weil ich aber älter bin und es sehr klischeelastig ist bekommt das Buch von mir "nur" 4 Sterne.  

    Mehr
  • Kleiner schwarzer Kater ganz groß

    Liliane Susewind - Schwarze Kater bringen Glück
    Tanzmaus

    Tanzmaus

    05. August 2017 um 16:46

    Kater Mino ist überzeugt, schwarze Katzen bringen Pech und da er ein ganz schwarzer Kater ist, gilt das eben auch für ihn. Daher versucht er, möglichst nicht in die Nähe von Menschen oder anderen Tieren zu gelangen.   Doch Liliane Susewind, genannt Lili, sieht das anders. Als Mädchen, das mit Tieren sprechen kann, versucht sie Kater Mino vom Gegenteil zu überzeugen. Doch das ist gar nicht so einfach. Erst als Kater Mino ihr etwas anvertraut, sieht Lili eine Chance, ihn doch noch überzeugen zu können.   Das Buch mit dem zauberhaften Mädchen Liliane Susewind, das nicht nur mit Tieren sprechen kann, sondern bei dem Blumen anfangen zu blühen, sobald Lili lachen muss, war unser erstes Buch dieser Reihe. Erschienen ist es zwar als 6. Band, jedoch sind die Geschichten bislang in sich geschlossen und so unabhängig voneinander, dass man sie getrost in einer anderen Reihenfolge lesen kann. Wichtige Dinge, wie z.B. Lilianes Fähigkeiten, werden immer wieder aufs Neue kurz erläutert.   Das Buch sprach meine 6jährige Tochter vor allem deswegen an, da es in dem Buch um einen schwarzen Kater ging und wir ebenfalls einen schwarzen Kater haben. Gut, unserer ist mehr faul als abergläubisch, aber wer wird da schon so kleinlich sein?   Meine Tochter wird erst eingeschult und kann das Buch daher noch nicht selbst lesen. Das hieß also für mich, vorlesen. Die Schrift, der Satzbau und auch die vielen bunten Illustrationen sind hervorragend geeignet, um junge Leser an das geschriebene Wort heranzuführen. Aber auch als Vorlesebuch eignet sich sehr gut.   Die Geschichte ist wieder sehr unterhaltsam und spannend geschrieben. Wir haben das Buch nicht in einem durchgelesen, sondern jeden Abend ein Stückchen weitergelesen. So hatten wir einige Zeit an dem Buch und meine Tochter freute sich jeden Abend auf ein Wiedersehen, wiederholte kurz das  Geschehene, überlegte, wie die Geschichte weitergehen könnte und hatte so ihre Freude daran. Auch die bunten Illustrationen sah sie sich immer wieder an, vor, während und nach dem Lesen, zeigte sie ihrer kleinen Schwester und erzählte, was bisher in der Geschichte geschah.   Was mir selbst noch sehr gut an dieser Reihe gefällt, die Geschichten sind nicht nur unterhaltsam und spannend, sondern auch noch lehrreich. Unterschwellig bekommen die Kinder eine kleine Lehre mit auf den Weg. Bei diesem Buch ging es zum einen um Aberglaube, aber auch um Hilfe, wenn mal jemand in Not ist und dass man die Augen nicht verschließen sollte.   Fazit: Eine zauberhafte Reihe, bei der dieses Mal ein kleiner schwarzer Kater die Hauptperson ist und mit der man ein unterhaltsames Abenteuer bestehen kann.

    Mehr
  • Auch schwarze Kater können Glücksbringer sein

    Liliane Susewind - Schwarze Kater bringen Glück
    CorniHolmes

    CorniHolmes

    28. May 2017 um 16:50

    Als großer Liliane Susewind Fan war es für mich selbstverständlich, dass ich auch die Bücher für Erstleser lese. Dies ist nun bereits der sechste Band aus der Susewind-Reihe für jüngere Leser. Da es sich hier aber um immer abgeschlossene Abenteuer handelt, kann man die Bücher ruhig wild durcheinander lesen. Auf das neue Buch war ich nun schon sehr gespannt. Das Cover hat meine Neugier auf jeden Fall schon einmal sofort geweckt. Mal wieder ist es herrlich farbenfroh und weckt in einem die Lust, sofort nach dem Buch zu greifen, es aufzuschlagen und mit dem Lesen zu beginnen. Lilli kann man mit Tieren sprechen und erlebt zusammen mit ihren Tierfreunden und dem Jungen Jesahja immer die tollsten Abenteuer! Gerade haben Lilli und ihre Freunde noch im Garten gespielt, da taucht plötzlich ein schwarzer Kater auf. Er fängt die Aufziehmaus auf, mit der die Katze Frau von Schmidt gerade noch gespielt hat. Doch leider beschädigt er die Maus dabei. Der Kater ist untröstlich: immer wo er auftaucht, bringt er nichts als Unglück. Am besten wäre es wohl, so denkt er, wenn er ganz alleine für sich leben würde, damit andere durch ihn nicht ständig unglücklich werden. Lilli versucht den Armen zu trösten und erfährt dabei von einer Freundin vom Kater. Sie ist eine Katze und heißt Murmelchen. Angeblich bekommt sie von ihrem Herrchen nicht genug zu fressen. Lilli und Jesahja beschließen dem nachzugehen. Ob Lilli auch hier wieder einem Tier in Not helfen kann? Mir hat auch dieser Liliane Susewind Band für Erstleser richtig gut gefallen! Anders als in der Susewind-Reihe für fortgeschrittene Leser stammen hier die Illustrationen von Florentine Prechtel. Diese sind wirklich wunderschön und sehr farbenfroh. Manche sind sogar ganzseitig und alle sind sie sehr liebevoll und detailreich gezeichnet. Nach dem Lesen habe ich das Buch gleich ein weiteres Mal durchgeblättert, um mir diese herrlichen Zeichnungen aufs Neue anzuschauen. Aber nicht nur von den vielen Bilder, auch von der Geschichte bin ich hellauf begeistert! Über die vornehme Katze Frau von Schmidt amüsiere ich mich ja in jedem Liliane Suswind Band immer köstlich und auch der Hund Bonsai sorgt bei mir mit seiner überdrehten Art immer für so einige Lacher. In diesem Band hat mir die Katze Murmelchen sehr gut gefallen. Die Zeichnung zu ihr, wie sie in der Katzenklappe stecken bleibt und uns Lesern ihren Katzenpopo entgegen streckt, ist wirklich herzallerliebst. Besonders schön finde ich die Botschaft, die dieses Buch vermittelt: Dass ältere Menschen oft nicht mehr gut alleine zu Hause zurechtkommen und die jüngeren Generationen sich um diese gut kümmern sollten. Alte Menschen sind oft viel alleine zu Hause und langweilen sich vielleicht auch. Über Besuch von Nachbarn würde sich ganz sicher so Mancher sehr freuen. Mit einem tollen Happy End am Schluss war für mich das Buch leider wieder viel zu schnell vorbei. Für mich als sehr geübte Leserin ist so Erstleserbuch mit gut 80 Seiten natürlich im Nu gelesen, aber für Leseanfänger ist diese Seitenlänge optimal. Dazu ist die Schrift eine gut lesbare fettgedruckte Fibelschrift, sodass noch etwas unerfahrenere Leser mit diesem Buch keine Schwierigkeiten haben sollten. Die Sätze sind immer schön kurz und die Wortwahl sehr einfach. Die Geschichte ist spannend, witzig und auch sehr lehrreich. Dazu kommen die vielen wunderbaren Illustrationen von Florentine Prechtel, die den Lesespaß perfekt machen. Für mich zählt die Liliane Suswind Reihe für Erstleser eindeutig zu meinen Lieblingsbuchreihen für Leseanfänger. Vom Verlag wird diese für Kinder ab 6 Jahren empfohlen und dieser Altersempfehlung schließe ich mich gerne an. Fazit: Erneut hat Bestseller Autorin Tanya Stewner ein tolles Buch für Erstleser geschrieben! So macht der Leseeinstieg auf jeden Fall sehr viel Spaß! Für Jungen und Mädchen ab 6 Jahren ist dieses witzige und liebenswerte Buch sehr zu empfehlen!„ Liliane Susewind – Schwarze Kater bringen Glück“ erhält von mir volle 5 von 5 Sterne!

    Mehr
  • Wenn man sich vom Pech verfolgt fühlt, kann das auch ein Irrtum sein!

    Liliane Susewind - Schwarze Kater bringen Glück
    danielamariaursula

    danielamariaursula

    22. February 2017 um 16:05

    Liliane Susewind, das Mädchen, das mit Tieren sprechen und Pflanzen gedeihen läßt ist mit ihrem Hund Bonsai , Freund Jesajah und dessen Katze Frau von Schmidt im Garten. Frau von Schmidt hat sich eine tolle Überraschung für Lili ausgedacht: sie darf den ganzen Nachmittag mit ihrer Aufziehmaus spielen! Als Lili dankend ablehnt taucht ein hübscher schwarzer Kater namens Mino auf, der elegant die Spielmaus fängt und sie dabei beschädigt. Dies bestätigt seine Überzeugung, daß er ein Pechbringer ist, der am besten alleine bleibt, da er seinen Freunden doch nicht schaden wolle. Lili und ihre Freunde wollen ihm gerne vom Gegenteil überzeugen und erfahren dabei von der armen Katze Murmelchen die angeblich nicht genug zu fressen bekommt. Kann Lili wieder helfen? Auch  der neueste Band für Erstleser von Liliane Susewind ist wieder sehr farbenfroh und ansprechend gestaltet und weckt daher schon optisch die Lust aufs Lesen. Anders als die Bände für geübte Leser, sind die 80 Seiten mit bunten Illustrationen von Florentine Prechtel geschmückt, zum Teil sogar doppelseitig. Kaum kam das Buch bei uns an, stürzte sich meine Jüngste darauf und begann. Ihre Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Die Geschichte ist wieder einfühlsam und dabei sehr witzig erzählt. Die Sprachwortschöpfungen der Tiere bringen die jungen Leser zum Kichern, aber auch zum eigenständigen Lesen, denn erraten kann man diese skurrilen Wortschöpfungen der werten Schnurr-Herrschaften nicht, man muß sie sich schon erlesen. Meine Töchter haben beide die schnurrigen Neuzugänge in Lilis Freundeskreis begeistert begrüßt (die Große konnte die Finger dann auch nicht von dem Buch lassen). Die „kaputte“ Katzenklappe, in der die stets hungrige Murmelchen stecken bleibt fanden sie mindestens ebenso lustig, wie Minos Art des Fischfangs. Aber nicht nur Tiere brauchen Freunde. Durch Murmelchens Frauchen wird den Kindern vor Augen geführt, daß man sich auch mal die älteren Nachbarn genauer anschauen sollte, ein paar Worte mit ihnen wechseln und ihnen Hilfe anbieten sollte. Eine wichtige Botschaft, daß der Kontakt mit älteren Nachbarn auch eine Bereicherung für die jüngere Generation ist. Ich finde es schön, daß Lili ihren Lesern stets Werte zu vermitteln versucht, ohne dabei aufdringlich zu sein. Natürlich findet die Geschichte auch für Pechkater Mino ein gutes Ende und so waren wir alle traurig, daß dieses schöne Erstlesebuch nach 80 bunten Seiten schon wieder zu Ende war! Das Buch ist einheitlich in fettgedruckter Fibelschrift verfasst. Durch relativ kurze Kapitel, läßt sich das Buch für geübtere Leseanfänger (ca. 2. Schuljahr) gut bewältigen, wobei gerade die großen zweiseitigen Illustrationen angenehme Verschnaufpausen und Orientierungshilfe bieten. Die Listung bei Antolin, die für viele Schulen zur Überprüfung von Lesefortschritten wichtig ist, ist ebenfalls gegeben und rundet das Gesamtkonzept für Erstleser stimmig ab. So macht auch der beschwerliche Einstieg in die Welt des Lesens Spaß und wir sind uns sicher, daß diese Reihe wohl noch lange fortgeführt wird! Wir werden ihr treu bleiben und vergeben gerne 5 von 5 Sternen für dieses süße und lustige Mädchenerstlesebuch.

    Mehr
    • 3
  • Leserunde zu "Liliane Susewind - Ein Eisbär kriegt keine kalten Füße" von Tanya Stewner

    Liliane Susewind - Ein Eisbär kriegt keine kalten Füße
    Tanya Stewner

    Tanya Stewner

    Hallo liebe Kinderbuch-Leser! Wir machen eine Leserunde zum brandneuen Liliane-Susewind-Band (erscheint am 13.10.)! Das wird die erste Leserunde zu einem Lilli-Buch überhaupt und das liegt vor allem daran, dass ich bisher dachte, wenn es um Kinderbücher geht, macht wahrscheinlich sowieso keiner mit. Meine Leserunden zu meiner Alea-Aquarius-Reihe haben mich da allerdings eines Besseren belehrt. Auch mit Kinderbüchern machen Leserunden total Spaß! :) Deswegen wagen wir es mal, und ich möchte euch hiermit ganz herzlich zu dieser Leserunde einladen. Wer hat Lust auf ein Mädchen, das mit Tieren sprechen kann, auf Abenteuer, Eisbären, Zoo, Freundschaft und eine Katze, die sich unbedingt verlieben möchte? (Egal , in wen – Hauptsache, ein fulminanter Bewerber macht ihr mit viel Brimborium den Hof.) Wir starten am 31. Oktober. Ich betreue die Runde selbst und freue mich schon sehr auf euch, eure Kommentare, Kritik und Fragen! Und darum geht es: Liliane Susewind ist furchtbar aufgeregt: Sie soll sich um das verwaiste Eisbärenjunge Milky kümmern! Gar nicht so einfach, denn Milky ist ein wahrer Wirbelwind. Besser wäre es, wenn der alte Eisbär im Zoo ihn adoptieren würde. Doch der ist gar nicht begeistert von dem kleinen Schreihals. Und dann gerät Milky in große Gefahr! Lilli und Jesahja müssen handeln … Dieser Band ist der elfte der Reihe, aber man kann ihn auch lesen, ohne die anderen zu kennen (besser wäre natürlich, man kennt Lilli schon ein bisschen). Ich werde oft gefragt, wie lange ich noch Lilli-Bücher schreiben will, und ich antworte immer: So lange es mir noch Spaß macht. Mit dem Eisbären hatte ich beim Schreiben tierisch viel Spaß, vor allem, weil hier etwas passiert, was noch in keinem anderen Lilli-Buch vorkam, eine ziemlich besondere Wendung. Aber mehr verrate ich noch nicht! :-) Falls ihr Kinder habt, die gern mitmachen möchten, sind diese natürlich ebenfalls herzlich willkommen. Offiziell ist diese Reihe ab 8 Jahren. Ich habe aber auch schon von Jüngeren gehört, die Lilli schon gut lesen konnten oder zumindest sehr gern vorgelesen bekommen. Auf Kinderkommentare bin ich natürlich besonders gespannt, deswegen holt gern eure Kids an Bord! Die Fischer Verlage stellen 25 Exemplare zur Verlosung bereit. Um eins davon zu ergattern, müsst ihr euch bis zum 23. Oktober bewerben und mir sagen, warum ihr gern mitmachen möchtet. Hier der Standardsatz zum Gewinnfall: * Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Schreiben einer Rezension, die mindestens bei LovelyBooks und Amazon eingestellt werden sollte. Wer schon ein Buch gekauft hat, ist selbstverständlich ebenfalls herzlich eingeladen! ;) Also, ihr Lieben, wer ist dabei? Liebe Grüße und bis bald! Tanya Lilli im Netz: www.liliane-susewind.de Tanya bei Facebook: www.facebook.com/tanya.stewner Tanyas Website: www.tanyastewner.de/

    Mehr
    • 514