Tanya Stewner , Eva Schöffmann-Davidov Liliane Susewind - So springt man nicht mit Pferden um & Ein Panda ist kein Känguru

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Liliane Susewind - So springt man nicht mit Pferden um & Ein Panda ist kein Känguru“ von Tanya Stewner

Das Mädchen, das mit den Tieren spricht!Lilli lernt reiten! Doch das wichtigste Turnierpferd des Reiterhofs, der schwarze Hengst Storm, ist eigenartig feindselig und nervös. Zum Glück kann Lilli sein verzweifeltes Wiehern verstehen! Ob sie dem Pferd helfen kann, wieder Freude am Springen zu finden? – In ihrem anderen Abenteuer erfährt Lilli, dass ein kleines Panda-Baby von seiner Mutter verstoßen wurde. Zum Glück kann Lilli mit den Tieren reden. So findet sie eine Ersatzmama für das Kleine: Kängurudame Kylie nimmt das Bärenkind in ihren Beutel auf. Doch ob das gutgeht? Über eine Millionen Fans wissen es längst: Liliane Susewind ist die beliebteste Kinderbuchfigur aller Tierfreunde ab 8 Jahren! Die Bücher über die kleine Tierdolmetscherin sind wunderbar humorvolle Geschichten von Freundschaft und Mut. Von Bestsellerautorin Tanya Stewner. Bei Antolin gelistet.

Beides coole Geschichten mit Lieblingsbuch-Potential! Lilli ist die Beste :)

— Kady
Kady

Stöbern in Kinderbücher

Evil Hero

Eine wundervolle, fulminante und witzige Geschichte, die ich absolut verschlungen habe.

NickyMohini

Polly Schlottermotz 3: Attacke Hühnerkacke

Ein erneut superlustiges und spannendes Abenteuer mit dem potzblitztollen Vampirmädchen Polly. Mehr davon!

alice169

Der Rinder-Dieb

Kniffliger und spannender Jugendkrimi mit Tiefgang aus der Erzählperspektive von Thabo dem Meisterdetektiv selbst.

isabellepf

Nightmares! - Die Stunde der Ungeheuer

[5/5] Wunderbarer Abschluss. Spannende, unvorhersehbare Geschichte. Alle Fragen beantwortet. Rundes Ende. Mein Lieblingsband der Reihe.

JenniferKrieger

Supersaurier - Kampf der Raptoren

Ein spannendes Leseabenteuer, gleichermaßen für Mädchen wie für Jungen geeignet, auch wenn sie bis dahin noch keine Fans der Saurier sind.

Tulpe29

Wer fragt schon einen Kater?

Tolles Kinderbuch für Katzenfans und alle anderen 😉

Vucha

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zauberhafte Welt mit liebenswerten Tieren

    Liliane Susewind - So springt man nicht mit Pferden um & Ein Panda ist kein Känguru
    Caydence

    Caydence

    30. June 2017 um 19:07

    Dieses Buch ist ein Doppelband aus den schon vorher herausgebrachten Einzelbüchern 5 und 6 der Liliane-Susewind-Reihe. Die Abenteuer des Mädchens, das mit Tieren sprechen kann und mit ihrem Lachen Pflanzen wachsen lässt, ist bei Kindern sehr beliebt und auch meine Nichte ist davon immer wieder begeistert. Mit ihrer Gabe schafft Lilli es immer, in Not geratenen Tieren zu helfen, wobei auch gerade in der ersten Pferdegeschichte das sehr anspruchsvolle und emotional bewegende Thema "Tierquälerei" behandelt wird. Auch wird am Beispiel von Lillis Erzfeindin Trixi das Thema "Gewalt in der Familie" (ohne zu bewerten) gestreift. Lilli freundet sich mit Wolke an, die neu in ihre Klasse gekommen ist und noch niemanden kennt. Sie wird sogar von fiesen Klassenkameradinnen gemobbt, weil sie alte und unmoderne Kleidung anhat. Dies ist leider auch ein häufiges, reales Problem von vielen Kindern in der Schule und so können sich die kleinen Leser sehr gut mit den Hauptpersonen identifizieren. Zum Glück gibt es noch Lillis coolen und beliebten Freund Jesahja, der sie im Kampf gegen die Lästereien unterstützt. Gemeinsam besuchen sie Wolke auf dem Pferdehof, auf dem sie wohnt und dürfen auch gleich reiten. Lilli unterhält sich dort mit allen Pferden und stellt fest, dass der schöne Hengst Storm panische Angst vor seinem Trainer Egobert hat. Gemeinsam versuchen die Kinder dem Hengst zu helfen. In der zweiten Geschichte findet ein verstoßenes Pandababy in einer Kängurudame eine liebevolle Ersatzmutter. Doch es gibt Probleme, weil dem Panda bei dem wilden Herumgehopse im Beutel schlecht wird. Lilli muss sich wieder einmal etwas einfallen lassen, damit die Tiere glücklich und zufrieden leben können. Aus Erwachsenensicht ist die Handlung in den Geschichten vorhersehbar, manchmal auch unglaubwürdig und die Tiere werden viel zu sehr vermenschlicht. Kinder im entsprechenden Lesealter nehmen dies aber nicht so wahr und genießen einfach die zauberhafte Welt, in der immer alles gut ausgeht und viele liebenswerte Tiere vorkommen. Trotzdem hat es auch mir Vergnügen bereitet, die hochvornehme Ausdrucksweise der Katze Frau von Schmidt und die vor Lebensfreude übersprudelnden Wortschöpfungen von Merlin, dem Schimmel, zu lesen. Die Reihe hat alles, was man sich für spannende und unterhaltsame Kinderbücher wünscht und ich kann sie deshalb als sehr gut weiterempfehlen.

    Mehr