Liliane Susewind – Viel Gerenne um eine Henne

Liliane Susewind – Viel Gerenne um eine Henne
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Lesemamas avatar

Wunderschön illustriertes Erstlesebuch mit herrlichem Humor

jeanne1302s avatar

in einem Rutsch gelesen. Wunderschöne Geschichte mit so liebevollen Zeichnungen. Ich lese gerne mehr davon.

Alle 15 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Liliane Susewind – Viel Gerenne um eine Henne"

Immer lustig, immer spannend: Liliane Susewinds Abenteuer für die jüngsten Fans!

Von Bestsellerautorin Tanya Stewner – mit großer Fibelschrift und fröhlich-bunten Bildern

Lillis Hund Bonsai hat die Hühner aufgescheucht! Nun ist eine Henne verschwunden – und das ausgerechnet, als ihre Küken schlüpfen. Zum Glück kann Lilli mit Tieren sprechen. So helfen ihr bald alle Tiere des Bauernhofs bei der Suche. Ob sie die Küken und ihre Mama wieder zusammenbringen kann?

Ein herrlich turbulentes Abenteuer für alle Fans von Liliane Susewind

Bei Antolin gelistet

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783737352031
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:80 Seiten
Verlag:FISCHER KJB
Erscheinungsdatum:25.02.2016
Das aktuelle Hörbuch ist am 25.02.2016 bei Argon Sauerländer Audio ein Imprint von Argon Verlag erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne12
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Lesemamas avatar
    Lesemamavor einem Jahr
    Kurzmeinung: Wunderschön illustriertes Erstlesebuch mit herrlichem Humor
    Lilli und die aufgeregten Hühner

    In diesem Buch macht Lilli mit ihrem besten Freund Jesahja sowie ihrem Hund Bonsai und Jesahjas Katze Frau von Schmidt einen Fahrradausflug.
    Jesahja hat das Pech und einen Platten, also gehen die vier zu einem nahegelegenen Bauernhof um nach Flickzeug zu fragen.
    Dort hat Bonsai nicht besseres zu tun, als ordentlich die Hühner aufzuscheuchen.
    Nachdem sich die Hühner wieder beruhigt hatten, merkte Lilli dass eines fehlte. Und ausgerechnet dieses hatte ein Nest mit Eiern aus denen jeden Moment die Küken schlüpfen ...

    Meine Meinung:
    Zuerst einmal, Liliane SSusewind ist wohl Tanja Stewners bekannteste Kinderbuchreihe über genau jenes Mädchen, dass mir Tieren sprechen kann. Diese Reihe gibt es nun auch für Erstleser mit wunderschönen.2 farbigen Illustrationen von Florentine Prechtel.
    In diesen Büchern ist der Text schon alleine durch die Fibelschrift einfacher zu lesen und mit den wenigen Seiten eignet es sich hervorragend für geübte Leseanfänger.
    Was mit bei dieser Geschichte besonders gefiel, war der herrliche Humor. Wie mussten einige male richtig lachen, denn die Hüh6 waren schon sehr aufgeregt.

    Ansonsten ist dies eine wunderschöne Buchreihe um den Kindern die Tiere und ihr Leben nahe zu bringen.

    Fazit:
    Eine ganz tolle Reihe für geübte Erstleser mit gut zu lesendem Text und wunderschönen Bildern. Ich halte es auch zum Vorlesen für sehr geeignet.
    Von mir bekam dieser Teil fünf Sterne für den herrlichen Humor und eine volle Leseempfehlung für geübte Leseanfänger und ihre Eltern 8)

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    danielamariaursulas avatar
    danielamariaursulavor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Tolle Übertragung der Reihe auf geübtere Leseanfänger. Witzig, fröhlich, bunt, sehr zu empfehlen
    Zum Gackern!

    Zur Ergänzung der beliebten Mädchenbuchreihe Liliane Susewind für Leserinnen ab 8 Jahren gibt es nun auch eine Serie für geübte Leseanfängerinnen (ab 2. Klasse). Das schien mir optimal für meine Jüngste im 2. Schuljahr, die immer wieder zu unseren Liliane Büchern griff dort aber doch etwas viel Text pro Seite gedruckt war.

    Worum geht es? Liliane Susewind, das Mädchen, das mit Tieren spricht und Blumen sprießen lässt macht mit ihrem besten Freund, dem superschlauen Jesajah eine Fahrradtour durch die Felder. Als Jesajah’s Rad  einen Platten hat, schieben sie die Räder zum nächstgelegenen Bauernhof. Der kleine Hund Bonsai ist hocherfreut und möchte die Plustertauben (Hühner) mal so kräftig erschrecken und auch die edle Katzendame Frau von Schmidt wittert interessante Tiere. Doch neben der verschwundenen Henne Uschi, deren Küken gerade geschlüpft sind und Lilli für ihre Mutter halten, gibt es noch eine gefährliche Witterung von einem Krokofanten. Was mag Bonsai da wohl gewittert haben?

    Die Geschichte ist wirklich schön auf die junge Leserschaft abgestimmt. Die lustigen Wortschöpfungen wie Plustertauben und Krokofant treffen den Humor der Jungleserinnen, die bei der Lektüre vor Spaß gackernd zu lachen anfangen. Die Ausdrucksweise von Bonsai und Schmidti sind in diesen Kurzbänden wieder eine Garantie für Heiterkeit. Neben dem Wirbel um das verschwundene Huhn, werden die Probleme der Dürre für die Landwirtschaft, geschickte Tarnungen von Tieren und das Brutverhalten von Hühnern thematisiert. Aus dem Bereich der Phantasie stammen natürlich die Gespräche der Hühner, die Unken-ähnlich, sich die schauerlichsten Befürchtungen ausdenken, welches Unheil denn bevorstehen könnte. Herrliche Klatschweiber mit Menschen nicht unähnlichen Charakterzügen. Auch wenn die Geschichte kürzer ist und Lillis und Jesajahs Persönlichkeiten keinen wirklichen Raum für Entwicklung haben, ist die Geschichte dennoch kurzweilig, spannend und lustig. Alles was eine Geschichte haben sollte, die Freude am Lesen wecken will. Auch wenn das Abenteuer nicht ganz so aufregend war, wie die klassischen Lilli-Bände, war meine Tochter nicht enttäuscht, sondern stolz ein ganzes Lilli-Buch gelesen zu haben, wie sonst nur die große Schwester. Selbstverständlich ist am Ende jedes Problem gelöst und Lilli hat dem Bauern aus großer Not geholfen.

    Diese Serie verwendet fett gedruckte Fibelschrift mit einem schönen klaren Schriftbild und farbigen Illustrationen einer anderen Illustratorin, als bei den üblichen Lilli-Bänden. Diese sind gezielt auf die jüngere Leserschaft abgestimmt und auf Nachfrage, welche Bilder ihr besser gefallen würden, antwortete sie: die hier, die sind mehr und bunt, aber die anderen sind auch schön.

    Die Textmenge pro Seite ist anmessen für Schüler der 2. Klasse und durch die vielen farbigen Bilder, die wirklich sehr liebevoll und verträumt sind, werden diese aufgelockert. Die Sätze sind noch einfacher und das Vokabular kindgerecht. Meine Tochter hat bei keinem Wort nachgefragt und mir selbst ist beim Lesen auch kein „Stolperwort“ aufgefallen. Die Übertragung einer beliebten Kinderbuchreihe für geübtere Leseanfänger ist damit unserer Meinung gelungen.

    Sie kam zu mir, als sie das Buch beendet hatte, zeigte mir den Katalog des Verlages und meinte „Nun möchte ich noch die anderen lesen“.

    Wie schön, daß am 23.2.17 mit Schwarze Kater bringen Glück diese Reihe fortgesetzt wird.

    Wir sprechen eine volle Leseempfehlung mit 5 von 5 Sternen aus.

    Kommentieren0
    88
    Teilen
    ClaraOswalds avatar
    ClaraOswaldvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein Haufen aufgescheuchter Hühner und glückliche Tomaten.. ein bezauberndes Kinderbuch für Erstleser.
    Lilli auf dem Bauernhof



    Im dritten Buch von Liliane Susewind geht es um einen aufgeregten Haufen Hühner, der ein Hüpf-Huhn verliert.
    Lili und ihr Freund Jesahja wollen mit Bonsai und Schmidti einen Fahrradausflug machen. Doch Jesahjas Reifen geht kaputt und sie müssen auf einem Bauernhof um Hilfe bitten. Einzig Bonsai hat Angst, denn er befürchtet, dass sich auf dem Bauernhof der gefährliche Krokofant befindet, dessen Fährte er erschnüffelt hat.
    Während Jesahja den Reifen flickt, scheucht Bonsai die Hühner auf, woraufhin eines verloren geht.
    Lilli macht sich sofort auf die Suche, die Hühner und auch Bonsai helfen mit. Sogar Schmidti läuft los, doch sie findet nicht das richtige Geflügeltier.
    Liliane, Jesahja und die Tiere helfen dem Bauern und dem Hahn glücklich zu werden, finden Küken und klären das Rätsel um den Krokofanten.
    Am Ende sind nicht nur die Tomaten glücklich.

    Ein ganz bezauberndes Buch für Leseanfänger, die schon Liliane Susewind kennenlernen und lesen möchten. Schöne, kräftige Illustrationen, ganz knappe Sätze, große Schrift. Sehr ansprechend und niedlich.
    Besonders gefallen haben mir die Küken, obwohl die Idee alt ist, war sie schön umgesetzt und nicht aufdringlich. Die Kinder lernen verschiedene Tiere auf dem Bauernhof kennen und merken auch, dass man nicht immer so einen Wirbel um alles machen muss.
    Absolut empfehlenswert.

    Kommentieren0
    15
    Teilen
    lesebiene27s avatar
    lesebiene27vor 2 Jahren
    Chaos auf dem Bauernhof

    Inhalt:

    Bei einem Ausflug entdeckt Lilianes Hund Bonsai einen Haufen Hühner und kann der Versuchung nicht wiederstehen, diese aufzuschrecken. Doch als sich alle wieder beruhigt haben, stellen die Hühner fest, dass eines von ihnen fehlt: Uschi, deren Küken just an dem Tag schlüpfen. Zusammen mit Jesahja, Hund und Katze, den Hühnern und ihrem Hahn sowie dem Bauern und seinem Hund machen sie sich auf die gemeinsame Suche nach dem Huhn. Zum Glück spricht Lilli die Sprache der Tiere und kann somit für eine gute Kommunikation untereinander sorgen.


    Meine Meinung:

    Das kleine Buch für Erstleser ist 80 Seiten stark. Es umfasst neben detaillierten bunten Illustrationen kurze Texte in einer angenehmen Schriftgröße, sodass sich das Buch gut zum Selberlesen eignet und ein einfaches Lesen für Anfänger ermöglicht wird. Das vom Verlag angegebene Leseralter liegt bei ab 6 Jahren, was ich für geeignet halte.

    Die Geschichte bietet neben sympathischen Hauptfiguren eine aufregende Geschichte, der man als Leser gespannt folgt. Grade die Dramatik, die dadurch entsteht, dass die Küken der verschwundenen Henne ihre Mutter brauchen, hat mir gefallen. Außerdem bietet das Buch für Vorleser die Möglichkeit den Zuhörern Sachverhalte im Tierreich informativ und anschaulich zu erläutern.

    „Viel Gerenne um eine Henne“ ist ein Band der „Liliane Susewind“-Reihe, in der die Protagonistin Liliane mit allen Tieren sprechen kann und die Gabe besitzt, dass bei ihrem Lachen die Blumen blühen und Pflanzen wachsen. Aus dieser Reihe kenne ich bereits „Ein Nilpferd auf dem Zebrastreifen“, welches mir ebenfalls gut gefallen hat.


    Fazit:

    Das neue Abenteuer von Liliane Susewind „Viel Gerenne um eine Henne“ von Tanya Stewner hat mir als Vorleser gut gefallen und ist bei den Kindern gut angekommen. Der einfache Schreibstil ermöglicht es auch jüngeren Lesern die Geschichte verfolgen zu können. Von mir bekommt das kleine Buch 5 von 5 Lesesternen.

    Kommentare: 2
    11
    Teilen
    Nele75s avatar
    Nele75vor 2 Jahren
    Liliane Susewind - Viel Gerenne um eine Henne....von Tanya Stewner

    "Viel Gerenne um eine Henne" war das zweite Buch rund um die Abenteuer des Mädchens Liliane Susewind, welches wir gelesen haben.

    Liliane Susewind hat auch hier jede Menge zu tun, denn als der Hund Bonsai die Hühner aufschreckt, ist plötzlich ein Huhn verschwunden. Ausgerechnet von diesem Huhn schlüpfen zu diesem Zeitpunkt die Küken - hier muss schnell geholfen werden, aber da Liliane Susewind die Sprache der Tiere verstehen kann, ist hoffentlich bald Rettung für das verschwundene Huhn in Sicht.

    Tanya Stewner hat mit Liliane Susewind eine tolle, außergewöhnliche Kinderbuchfigur geschaffen, bei der es jetzt mit dieser Reihe auch Bücher für Erstleser gibt. Empfohlen wird "Liliane Susewind - Viel Gerenne um eine Henne" für Kinder ab 6 Jahren, allerdings sollten diese bei dem Buch schon ein bißchen Übung im Lesen haben, denn trotz der wundervollen Illustrationen macht es sicherlich mehr Spass, sich nicht mehr zu sehr auf das Lesen konzentrieren zu müssen, sondern einfach die Geschichte zu genießen.

    Die Geschichte selbst ist meiner Meinung nach auch noch für Kinder interessant, welche die erste Klasse schon hinter sich haben, denn Liliane Susewind's Abenteuer machen einfach Spass.

    Erschienen ist das Buch im Fischer-Verlag.

    Kommentieren0
    18
    Teilen
    MarTina3s avatar
    MarTina3vor 2 Jahren
    Viel Gerenne um eine Henne

    Bonsai, der Hund von Lilli, hat Hühner aufgescheucht und nun fehlt die Henne "Uschi". Ausgerechnet jetzt schlüpfen auch noch ihre Küken. Gut, dass Lilli mit den Tieren sprechen kann. So macht sie sich zusammen mit den Tieren auf die Suche. Wo werden sie Uschi finden?

    Meine Meinung:

    Ich habe dieses Buch meiner Tochter (4 Jahre) und meinem Neffen (6 Jahre) vorgelesen.

    Lilli ist ein fröhliches und hilfsbereites Mädchen mit einer ganz besonderen Gabe: Sie kann mit Tieren sprechen und bringt Pflanzen zum Wachsen. Dadurch erlebt sie natürlich tolle Abenteuer.

    Grundsätzlich ist von der Aufmachung her mehr ein Buch für Mädchen bzw. wird es wohl eher Mädchen ansprechen. Doch mein Neffe hat auch gerne zugehört, da er Tiergeschichten ebenfalls gerne mag.
    Beide Kinder fanden die Geschichte lustig und hörten bis zum Ende aufmerksam zu. Das lag meiner Meinung nach auch daran, dass man dieses Buch aufgrund der vielen verschiedenen Tiere, die hier mitreden, richtig lebendig vorlesen kann. Das machte mir als Vorleserin auch Spaß. Außerdem waren sie auch gespannt, wo die verschwundene Henne abgeblieben ist.

    In der Geschichte lernt man auch ein bisschen etwas über Freundschaft und Zusammenhalt. Das wurde hier schön verpackt.

    Der Schreibstil ist leicht und kindgerecht, wobei kleine Selbstleser aber schon geübte Leser sein sollten. In der Geschichte sind auch immer wieder schöne, bunte Bilder enthalten, die den Text ein bisschen auflockern. Das fanden wir alle toll.

    Fazit:

    Eine unterhaltsame und lustige Geschichte mit tollen Bildern.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Kerstin_KeJasBlogs avatar
    Kerstin_KeJasBlogvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Für Leseanfänger mit Unterstützung gut zu lesen. Die Bilder sind detailiiert und laden zum verweilen ein.
    Wo ist das Huhn?

    Ein farbenprächtiges Lesebuch für fortgeschrittene Leseanfänger und als Vorlesebuch gleichermaßen geeignet.

    "LILIANE SUSEWIND -Viel Gerenne um eine Henne" ist eines der zahlreichen im S. Fischer Verlag erschienenen Bücher um die besondere Liliane Susewind. 

    Die Autorin Tanya Stewner hat eine tolle Protagonistin geschaffen.Sie kann nicht zaubern oder hat Elfenflügel, aber dafür hat sie eine besondere Gabe -Liliane kann mit Tieren sprechen.
    Dadurch wird sie immer wieder um Hilfe gebeten wenn irgendetwas passiert ist.

    In diesem Buch geht es um eine Horde kleiner Kücken, aufgeregter Hennen und um eine verschwundene Henne.
    Liliane macht sich natürlich auf die Suche und hat im Schlepptau allerhand Bauernhoftiere.

    Diese Lesebücher haben eine Altersempfehlung ab 6 Jahren, was allerdings nur dann funktioniert wenn das lesende Kind bereits alle Buchstaben, einzelne Wörter und besonders ganz Sätze erfassen kann.

    Wir kannten bis dato nur die gebundenen Bücher, ab 8 Jahren die mit um die 200 Seiten deutlich mehr Konzentration und Leseverständnis erfordern. 
    Somit war dieses 80 Seiten umfassende Buch, mit der großen Schrift und den wunderschönen Illustrationen ruck zuck gelesen.

    Für Leseanfänger hätte ich persönlich eher die Empfehlung 'ab. 2 Schuljahr' oder 'Fortgeschritten'  angegeben, da es doch lange Sätze gibt die auch miteinander in Verbindung gebracht werden müssen.

    Was an allen Liliane Susewind Büchern gut rüber kommt sind die guten Ausgänge. Es gibt immer eine Lösung und gemeinsam erreicht man mehr.

    Uns hat besonders das Hicks-Huhn gefallen und die Tatsache dass diese Bücher auch bei Antolin gelistet sind und somit die Lesekompetenz von den Kindern selbst getestet werden kann. 

    Wir vergeben 4 von 5 Sternen, da wir die Altersempfehlung etwas niedrig angesetzt sehen.
    c)K.B. mit S. 04/2016

    Kommentieren0
    31
    Teilen
    ChrischiDs avatar
    ChrischiDvor 3 Jahren
    Die verschwundene Henne

    Für Lillis Hund Bonsai ist es ein besonderes Vergnügen die Hühner auf dem Bauernhof aufzuscheuchen. Doch plötzlich fehlt eine Henne, und ausgerechnet ihre Küken schlüpfen gerade. Doch glücklicherweise kann Lilli mit Tieren sprechen, so dass schon bald alle Tiere und Menschen des Bauernhofs mithelfen, um die verschwundene Mama wiederzufinden...

    Liliane Susewind ist schon kaum mehr aus den Kinderzimmern wegzudenken, mit ihr hat Tanya Stewner eine Figur erschaffen, die Jung und Alt gleichermaßen begeistern kann. Nun gibt es die Erfolgsserie auch für Leseanfänger in abgespeckter Form, mit einer geringeren Seitenanzahl, kurzen Geschichten und liebevollen Illustrationen. Leseverständnis sollte allerdings beim Selbstlesen unbedingt schon vorhanden sein. Auch die Schrift ist recht groß gehalten, dennoch gibt es auf einigen Seiten eine Menge an Informationen, die erst einmal begriffen und interpretiert werden wollen.

    Woher Lillis Fähigkeiten kommen weiß man nicht, es stellt sich aber auch gar nicht die Frage. Man nimmt die Fakten einfach als gegeben hin und erfreut sich der Geschichte. Wobei die Aufregung natürlich groß ist als plötzlich eine Henne spurlos verschwindet, obwohl gerade ihre Küken schlüpfen. Gemeinsam mit Lilli und ihren tierischen Gesellen macht man sich auf die Suche, doch sie scheint wie vom Erdboden verschluckt.

    Zwischenzeitlich lernt man Lillis Freunde und Gefährten kennen, die sie durch jeden Band begleiten, von denen man aber dennoch immer auch noch etwas neues erfahren kann. Auch neue Freunde kommen hinzu, so dass sich bald schon eine große Gemeinschaft ergibt. Natürlich hofft man darauf am Ende das Rätsel lösen zu können, doch hätte man diesen Ausgang nicht komplett so vorhergesehen. Eine schöne, spannende Geschichte für Kinder, ob zum Selbst- oder gemeinsam Lesen.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    MelEs avatar
    MelEvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Liliane auf dem Bauernhof. Chaos ist vorprogrammiert. Hat uns gut gefallen.
    Liliane Susewind als Kükenmama?

    Die Reihe rund um Liliane Susewind von Tanya Stewner ist nicht nur optisch sehr gelungen. Bebildert und voll von kleinen Weisheiten sind die Bücher optimal für Leseanfänger. Meine Tochter (8) liest schon sehr zügig und flüssig, aber es motiviert sie nicht sehr, wenn das Buch, welches sie vor sich hat, dick und mit vielen Seiten ausgestattet ist, daher haben wir nun schon einige Bücher rund um Liliane Susewind angeschafft und sie hat sie völlig selbstständig gelesen. Sie eignen sich natürlich auch sehr, um sie vorzulesen oder sich von dem Kind vorlesen zu lassen. Warum daraus nicht eine gemeinsame Zeit mit Kindern zu gestalten? Was gibt es Schöneres als daraus eine Kuschelzeit zu machen?
    Liliane Susewind ist äußerst sympathisch, da sie sich den Bedürfnissen der Tiere anpasst und durch ihr Lachen Blumen zum Blühen bringt. Als die Henne verschwunden ist und das, obwohl gerade ihre Küken geschlüpft sind, ist es Liliane, die dafür sorgt, dass die Küken ihre Mama zurückbekommt. Niedlich und absolut für Kinder geeignet wird hier eine amüsante und herrlich erfrischende Geschichte erzählt, die am Ende sogar Tomaten zum Wachsen bringt.

    Gerne eine Leseempfehlung, die ich natürlich zuvor mit meinem Kind abgestimmt habe. Ich bin sicher, dass weitere Bücher der Reihe bei uns einziehen werden, da sie einfach Spaß machen. Manchmal auch zum Nachdenken anregen oder eben auch bewusst machen, dass in Tieren auch Leben steckt, welches wir uns öfter bewusst machen sollten.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    jeanne1302s avatar
    jeanne1302vor einem Jahr
    Kurzmeinung: in einem Rutsch gelesen. Wunderschöne Geschichte mit so liebevollen Zeichnungen. Ich lese gerne mehr davon.
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks