Tanya Tagaq

 3,8 Sterne bei 25 Bewertungen
Autor von Eisfuchs.

Lebenslauf von Tanya Tagaq

Tanya Tagaq wurde 1975 in Cambridge Bay im heutigen Nunavut, Kanada, geboren. Als Performerin, Komponistin und Sängerin wurde sie mit ihren preisgekrönten Alben »Animism« und »Retribution« international bekannt. »Eisfuchs« ist ihr belletristisches Debüt.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Tanya Tagaq

Cover des Buches Eisfuchs (ISBN: 9783956143533)

Eisfuchs

 (25)
Erschienen am 11.02.2020

Neue Rezensionen zu Tanya Tagaq

Cover des Buches Eisfuchs (ISBN: 9783956143533)tines_bookworlds avatar

Rezension zu "Eisfuchs" von Tanya Tagaq

Was habe ich hier bitte gerade gelesen?
tines_bookworldvor 7 Monaten

"Mitgefühl ist für die, die es sich leisten können. Mitgefühl ist etwas für Privilegierte. Mitgefühl ist nichts für die Natur."

Ehrlich gesagt weiß ich nicht, was ich hier gerade gelesen habe und wie ich es beschreiben, geschweige denn rezensieren soll.... Das Buch hat ein einziges Fragezeichen bei mir hinterlassen. Zugegeben, es war von Anfang an nicht mein Genre, aber ich hatte es in einem Buchpaket mit dazugewonnen und wollte mal etwas Neues ausprobieren. Dementsprechend bin ich wirklich offen an die Geschichte rangegangen und wollte mich überraschen lassen. Ich wurde auch überrascht, nur wie, weiß ich bisher nicht genau...

Obwohl das Buch nur 200 Seiten hat, habe ich nicht einmal diese geschafft. Ab der Hälfte habe ich es nur noch überflogen, denn meine Verwirrung konnte größer nicht sein. Irgendwie gibt es durchaus eine zusammenhängende Story, aber diese wird mit random Gedichten, Übersetzungstabellen, Bildern und plötzlichen Sprüngen zwischen Zukunft und Gegenwart so zerteilt, dass ich den Überblick verloren habe. Nicht einmal erwähnte Einschübe haben sich mir erschlossen, so abstrakt und konfus waren diese. Zu Beginn konnte ich noch zwischen Mythos und Realität unterscheiden, habe aber schon da den Mehrwert bzw. die Weisheit nicht verstanden. Leider wird das Ganze nicht besser, und besonders zum Ende hin war es mir völlig schleierhaft, ob die namenlose Protagonistin jetzt hart auf Drogen, bereits tot oder bereit für die Klapse ist. Was war das bitte??? 

Dazu kommen verdrehte Sexszenen mit irgendwelchen Tiergestalten, schwängernde Polarlichter und schemenhafte Randfiguren, die wohl eine Lektion darstellen sollten, an mir aber komplett vorbeigegangen sind.

Erwähnenswert ist auch noch die Abgebrühtheit, mit der Kindesmissbrauch und -vergewaltigungen erzählt werden. Eine Triggerwarnung wäre angemessen gewesen, denn so musste ich wirklich kurz an mich halten und das Buch beiseite legen. Ja, die Autorin prangert genau diese "Normalität" an und widmet das Buch quasi den Mädchen, deren Geschichte totgeschwiegen wurde und die daran zerbrochen sind. Aber wenigstens eine Warnung kann doch nicht zu viel verlangt sein...

Ich kann "Eisfuchs" nur 1/5 Sterne geben, denn es war, ehrlich gesagt, reine Zeitverschwendung. Andere mögen gerne versuchen, die spirituellen und mythischen Erfahrungen bzw. Lehren in diesem Buch zu finden, die da vielleicht/bestimmt versteckt sind, aber mir war das einfach zu abgedreht, konfus und abstrakt.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Eisfuchs (ISBN: 9783956143533)simone_richters avatar

Rezension zu "Eisfuchs" von Tanya Tagaq

Rohe traumatische Arktis mit lyrischen Einschüben
simone_richtervor 8 Monaten

Das Leben der Inuit in Nunavut weit oben im Norden ist geprägt von der Natur. Im Winter verbringen die Kinder die Zeit im Haus. Im Frühling können sie endlich raus und streunen durch die Tundra mit Alkohol, Drogen und Gewalt. Die Erwachsenen haben ihre eigenen Probleme und sind ständig betrunken. Das ist irgendwie die Hölle am Rande des Eismeers mit Permafrostboden, mit Mythen, aber auch Missbrauch. 

Tanya Tagaq die kanadische Inuk-Sängerin erzählt hier über eine jüngere Ich-Erzählerin über die Pubertät am Rande des Eismeeres. Das ist harter Stoff mit Traumwelten und lyrischen Einschüben. Die traumartigen Passagen sind voll sexueller Natur und das Ende ist mystisch verstörend. Hier wird verarbeitet, was alles geschehen ist ohne das es öffentlich aufgearbeitet wurde. Auch Politik fließt ein mit den „verschwundenen und ermordeten indigenen Frauen und Mädchen Kanadas“. Das Opfersein wird in diesem außergewöhnlichen Buch in starke Fiktion eingebunden, mit einem rotzigen Ton und immer lebensbejahend. Eine transzendentale Welt in arktischer Landschaft mit eisiger Gewalt und der Suche nach Selbstliebe.

Kommentare: 13
Teilen
Cover des Buches Eisfuchs (ISBN: 9783956143533)Raidens avatar

Rezension zu "Eisfuchs" von Tanya Tagaq

Eiskalte Realität und bezaubernde Natur
Raidenvor einem Jahr

Der Wechsel zwischen abstrakten, banal realistischen und mythischen Teilen macht dieses Buch zu etwas ganz Besonderem.

Ein Wechselbad der Gefühle, das gleichzeitig bedrückt und begeistert.

Wohl echte Begebenheiten werden mit Mythen und dunkler Vergangenheit vermengt zu einem Meisterwerk, dass wsl. niemanden kalt lässt.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks