Tara-Louise Wittwer

 4,5 Sterne bei 65 Bewertungen
Autorenbild von Tara-Louise Wittwer (©Robert Paul Kothe)

Lebenslauf

Tara-Louise Wittwer, geboren 1990, ist studierte Kulturwissenschaftlerin und lebt in Berlin. Hier arbeitet sie als Autorin und Content Creatorin. 2019 gründete sie ihr Unternehmen »wastarasagt« mit dem gleichnamigen, schnell wachsenden Instagram-Account. Auf ihren Social-Media-Kanälen spricht sie über Feminismus sowie den Einfluss von Popkultur und Medien auf die eigene Identität, internalisierte Misogynie und darüber, wie alte Rollenbilder stetig reproduziert werden. »Dramaqueen« ist ihr drittes Buch.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Sorry, aber ... (ISBN: 9783426446812)

Sorry, aber ...

 (11)
Neu erschienen am 01.05.2024 als Taschenbuch bei Knaur.

Alle Bücher von Tara-Louise Wittwer

Cover des Buches Sorry, aber ... (ISBN: 9783426446812)

Sorry, aber ...

 (11)
Erschienen am 01.05.2024
Cover des Buches Du bist Gift für mich (ISBN: 9783747402160)

Du bist Gift für mich

 (6)
Erschienen am 10.11.2020

Videos

Neue Rezensionen zu Tara-Louise Wittwer

Cover des Buches Sorry, aber ... (ISBN: 9783426446812)
Bookswithjanas avatar

Rezension zu "Sorry, aber ..." von Tara-Louise Wittwer

Sehr lesenswert
Bookswithjanavor 5 Tagen

Dieses Buch handelt von einer Sache, die wir täglich vermutlich fast alle tun: uns entschuldigen. Wo liegt der historische Ursprung dafür? Warum entschuldigen wir uns? Kann man sich aktiv entschuldigen oder kann man nur um Entschuldigung bitten? Entschuldigen sich manche Bevölkerungsgruppen (vor allem: Frauen) häufiger als andere? Diese und einige Themen mehr behandelt die Autorin Tara-Louise Wittwer in ihrem neuen Buch. 


Auf die Autorin aufmerksam geworden bin ich durch ihren Content auf Social Media, in dem sie vor allem feministische Themen behandelt. Diesen Themenschwerpunkt findet man auch im Buch wieder und ich hatte viele Aha-Momente, ebenso wie Momente des Verstandenwerdens und der Wut.

Tara Wittwer analysiert und kritisiert den Stellenwert von Entschuldigungen sowohl im alltäglichen Leben als auch auf sozialen Medien - wobei ich wirklich viele Denkanstöße mitnehmen konnte. Besonders spannend fand dabei ich die Benennung von Mechanismen, die öffentlichen Entschuldigungen zugrunde liegen. 

Viele Situationen kamen mir so alltäglich vor, dass ich noch nie aktiv darüber nachgedacht habe, wie absurd diese sind. Um ein Beispiel zu nennen: eine andere Person macht einen Fehler, und man (bzw. viel eher: frau) entschuldigt sich, um daraufhin den Fehler zu korrigieren. Auf solche vermeintlichen Kleinigkeiten  und Angewohnheiten möchte ich nach dem lesen des Buches definitiv mehr achten und diese wenn möglich vermeiden. 

Ebenso habe ich die Thematik, ob man sich aktiv entschuldigen kann oder nur um Entschuldigung bitten kann, als sehr augenöffnend wahrgenommen. Auch eine Erinnerung, dass es völlig legitim ist, eine Entschuldigung nicht anzunehmen findet hier Platz.

Neben den gelungenen (und feministischen) Aspekten des Buches möchte ich noch den Schreibstil erwähnen, der Emotionen (gute und schlechte) genauso wie Humor, aber vor allem den wirklich wichtigen Inhalt super transportiert hat.


Das Buch konnte mich definitiv zum nachdenken und reflektieren bezüglich meines eigenen Entschuldigungs-Verhaltens bringen und ich spreche eine große Empfehlung aus.

Cover des Buches Sorry, aber ... (ISBN: 9783426446812)
JessicaImReihenhauss avatar

Rezension zu "Sorry, aber ..." von Tara-Louise Wittwer

Lustiger Augenöffner
JessicaImReihenhausvor 8 Tagen

Sorry, aber hier kommt mal wieder eine Buchempfehlung!

Ne… tatsächlich tut es mir nicht leid, weil ihr solltet das Buch lesen, wenn ihr auf lustige Weise eintauchen wollt in die Welt der Entschuldigungen und Nonpologies. Es geht um Verzeihung und Verteidigung und warum vor allem wir Frauen uns für idiotische Dinge entschuldigen. 

Ich habe beim Hören so oft gedacht „Hat sie jetzt nicht gesagt?! Das war vor 0,1 ms auch mein Gedanke!“ oder ich habe mich ertappt gefühlt. Ja, ich laufe auch an der Supermarkt-Schlange vorbei mit „Entschuldigung! Sorry! Tut mir leid, aber darf ich mal…?!“ Warum tun wir (also mal mindestens Tara und ich, aber vielleicht gibt es noch mehr als uns beide) das? Diese alltäglichen Ausgangspunkte werden hergenommen um historische und sozialkulturelle Hintergründe zu beleuchten und tiefer in die Thematik einzutauchen. Super interessant sag ich euch! Das Ganze wird so mit anschaulichen Beispielen belegt, dass man sein eigenes Verhalten verstehen kann. 

Man kann also wirklich viele Infos aus dem kurzen (Hör-)Buch mitnehmen und ich werde ab sofort nicht nur meine Entschuldigungskultur kritisch hinterfragen, was jetzt nicht heißt, dass ich mich niiiiie wieder entschuldige, sondern auch mein neu gewonnenes Wissen über mich selbst in die Erziehung bzw. den Umgang mit meiner Tochter einfließen lassen.

Kurzweilig, amüsant und interessant!

Btw: es sollten viel öfter Lachflashs der Autorinnen während der Lesung auf Hörbücher gebannt werden. Ich fühle es so sehr!

Cover des Buches Sorry, aber ... (ISBN: 9783426446812)
C

Rezension zu "Sorry, aber ..." von Tara-Louise Wittwer

Humorvoll und Augen öffnend
Chavor 11 Tagen

Erstmal muss ich loswerden, wie sehr ich es bewundere, dass die Autorin es schafft, dass man beim Lesen des Buches direkt die ganze Zeit ihre Stimme im Ohr hat, das muss man auch erstmal schaffen. Denn der Schreibstil ist einfach toll, auf den Punkt und dabei extrem humorvoll und es passt so gut. Und wie auch ihre bisherigen Bücher, mochte ich dieses wieder sehr gerne. Und auch thematisch mochte ich es sehr. Mit dem Entschuldigen hatte ich mich bisher nicht näher beschäftigt, aber als ich das Buch gesehen habe, klang es total interessant und das war es dann auch. Durch die Kürze bekommt man hier zwar eher einen Überblick, der so mitteltief geht und keine ganz tiefgreifenden Analysen, aber für den Einstieg fand ich das genau richtig. Auch die vielen verschiedenen Kapitel zu verschiedenen Aspekten fand ich sehr gelungen und insgesamt habe ich es einfach wirklich sehr gerne gelesen und kann es empfehlen.

Gespräche aus der Community

Wir verlosen 20 Exemplare von »Dramaqueen« an alle, die uns verraten, warum sie dieses Buch unbedingt lesen möchten. Wir wünschen allen Teilnehmer*innen viel Spaß beim Lesen.

319 BeiträgeVerlosung beendet
lauri2001s avatar
Letzter Beitrag von  lauri2001vor einem Jahr

Zusätzliche Informationen

Tara-Louise Wittwer im Netz:

Community-Statistik

in 97 Bibliotheken

auf 22 Merkzettel

von 6 Leser*innen aktuell gelesen

von 2 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks