Tara Heavey Ein Garten voller Liebe

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 23 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(12)
(8)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Garten voller Liebe“ von Tara Heavey

Fünf ergreifende Schicksale und eine Liebesgeschichte Ein verwunschener Garten erwacht zu neuem Leben - und schenkt einer bezaubernden Heldin eine neue Chance zum Glücklichsein.

Stöbern in Romane

Durch alle Zeiten

Sehr spannend und bewegend

silvia1981

Dann schlaf auch du

Wem kann man seine Kinder anvertrauen?

silvia1981

Wie man es vermasselt

Frisch, jung und intelligent... ein absolutes Wahnsinns-Buch!

Tigerkatzi

Und jetzt auch noch Liebe

Turbulente Liebeskomödie mit sehr skurrilen Charakteren, um eine junge Frau, die durch eine ungewollte Schwangerschaft erwachsen wird.

schnaeppchenjaegerin

Und es schmilzt

Erschreckende, schonungslose Erzählweise einer mehr als tragischen Kindheit!

Caro2929

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Garten voller Liebe

    Ein Garten voller Liebe
    -sabine-

    -sabine-

    30. April 2013 um 09:16

    Ein wunderschönes Buch über Freundschaften, die Liebe und das Leben! Aoifa hat in Dublin einen wunderschönen, jedoch verwilderten Garten entdeckt, der sie total verzaubert hat. Sie möchte dieses Juwel zum Leben erwecken und macht sich mit einigen anderen Gartenliebhabern an die Arbeit. Mit der Zeit werden aus diesen Fremden Freunde, jeder mit einem eigenen Schicksal, einer eigenen Geschichte. Sie lernen, Freude und Leid zu teilen und bald wird aus der grünen Oase ein Garten der Liebe. Den Anfang des Romans fand ich ein bisschen unglaubwürdig – wer überläßt einem schon einfach so einen verwilderten Garten mitten in Dublin? Aber schon bald wurde ich gefangen von der Geschichte – man könnte meinen, der Zauber des Gartens hätte mich auch erreicht! Die Charaktere des Buches können unterschiedlicher nicht sein, jeder jedoch hat mich auf seine eigene Art fasziniert: Mrs. Prendergast als sture alte Lady, die im Verlauf des Buches jedoch auftaut und für die ich, nachdem ich ihre Geschichte kannte, durchaus Verständnis für ihr Verhalten zeigen konnte. Uri, ein älterer Herr, der das Gärtnern liebt, obwohl er eigentlich Schneider ist, bezirzt trotz seiner Zurückhaltung und Scheu vor den Menschen durch sein Wissen über das Gärtnern und seine korrekte Art. Aber auch er hat eine Vergangenheit, die im Laufe der Erzählung zu Tage tritt und mich wirklich sehr beeindruckt und nachdenklich zurückgelassen hat. Seth, sein Sohn, ist dagegen ganz anders. Er taucht in der Geschichte erst später auf und hat eine liebenswerte, erfrischende Art. Vor allem Aoife ist von ihm sehr angetan, durch seine ehrliche und beharrliche Art kann sie endlich den Tod ihres Mannes akzeptieren und einen neuen Lebensabschnitt beginnen. Es bleibt noch die junge Emily: sie ist ein schüchternes und stilles Mädchen, das irgendetwas zu bedrücken scheint. Durch ihre neuen Freunde stellt sie sich ihrem Schicksal, nimmt das Leben an die Hand und genießt es in vollen Zügen! Der Schreibstil ist sehr einfach gehalten und lässt sich gut und schnell lesen, die geschickte Aufteilung der Kapitel, die sich an den Jahreszeiten orientieren, unterstützt den Lesefluss. Dabei kommen auch Beschreibungen des Gartens selber nicht zu kurz, die wachsende und gedeihende Grünanlage konnte ich mir gut vorstellen und vor meinem inneren Auge sehen. Der Aufbau des Romans ist prima gelungen, nach und nach lernt man die Personen näher kennen und lieben. Letztlich sind mir alle Charaktere ans Herz gewachsen – und eines habe ich wieder gelernt: man kann den Menschen nur vor den Kopf schauen. Von meiner Seite eine absolute Leseempfehlung!

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Garten voller Liebe" von Tara Heavey

    Ein Garten voller Liebe
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    30. September 2012 um 09:08

    "Ein Garten voller Liebe" ist das erste Buch, das ich von dieser Autorin gelesen habe. Ich habe es in meiner Lieblingsbücherei entdeckt und nach dem Lesen des Klappentextes musste ich es einfach mitnehmen. Zum Inhalt werde ich nicht zu viel verraten : Es geht um eine junge Frau, die zwei schwere Schicksalsschläge zu verkraften hat - Mann und kleine Tochter sind beide bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Um einen Neuanfang zu machen, zieht sie mit ihrem Sohn nach Dublin - es ist am Anfang schwer für sie, sich hier einzugewöhnen obwohl sie ursprünglich aus Dublin stammt. Kurze Zeit nach ihrer Anreise entdeckt sie einen verwilderten Garten und macht sich nun zur Aufgabe, diesen Garten wieder in ein blühendes Paradies zu verwandeln. Durch einen Ausgang lernt sie neue Menschen kennen, die ihr bei der Gestaltung des Gartens helfen und auch schon bald zu guten Freunden werden und vielleicht findet sie durch einen der Menschen auch wieder zur Liebe zurück. Das Buch ist einfach atemberaubend und bezaubernd zugleich. Eine so liebevoll gestaltete und geschriebene Geschichte, die man einfach lesen muss! Obwohl das Buch von Schicksalsschlägen geziert ist, ist es gleichzeitig wieder so schön und keinesfalls ein Buch zum weinen. Es geht um Freundschaft und Liebe & einen Garten, der das Leben aller Menschen verändern wird.

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Garten voller Liebe" von Tara Heavey

    Ein Garten voller Liebe
    wattwurm18

    wattwurm18

    10. July 2012 um 21:10

    Eine wundervolle Geschichte über die Liebe vierer Menschen zu einem Garten und Ihren Familien

  • Rezension zu "Ein Garten voller Liebe" von Tara Heavey

    Ein Garten voller Liebe
    Querbeetleserin

    Querbeetleserin

    02. October 2011 um 07:39

    Aoife ist eine junge Witwe,ihr Mann und ihre kleine Tochter kamen bei einem Autounfall ums Leben.Sie beschliesst,mit ihrem kleinen Sohn nach Dublin zu ziehen,umin einer neuen Umgebung ihr Leben fortzuführen.Sie findet dort durch Zufall einen verwahrlosten Garten,den sie gerne wieder auf Vordermann bringen will.Nachdem sie ein paar freiwillige Helfer gefunden hat,beginnen die Arbeiten und aus den Fremden werden schon bald liebe Freunde,die Aoife helfen,wieder Spass am Leben zu haben. Eine wunderschöne Geschichte,die sehr einfühlsam geschrieben wurde,auch die Vergangenheit der einzelnen Personen,die nicht immer sehr schön war,so wie deren Emotionen und Ängste versteht die Autorin gut zu vermitteln.Ein ruhiges,mitreissendes Buch,es hat Spass gemacht,es zu lesen.

    Mehr