Tara Sue Me Ich bin dein

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(11)
(3)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ich bin dein“ von Tara Sue Me

Abby sehnt sich danach, ihr langweiliges Leben als Bibliothekarin hinter sich zu lassen. Als sie den attraktiven und einflussreichen Nathaniel kennenlernt, wird ihr Wunsch scheinbar erhört. Nach einem Wochenende voller Leidenschaft wird ihr schnell klar, dass nichts mehr so sein wird wie zuvor. Doch während sie tiefe Gefühle für Nathaniel entwickelt, bleibt dieser außerhalb des Schlafzimmers kalt und distanziert. Als Abby tiefer und tiefer in Nathaniels verlockende Welt von Macht und Leidenschaft eintaucht, fürchtet sie, dass sie sein Herz niemals berühren wird – und dass ihr eigenes bereits verloren ist. Lange bevor Shades of Grey die Bestseller-Listen eroberte, hat diese Geschichte die Fantasie Millionen Leserinnen gefesselt. Der erste Band dieser erfolgreichen Trilogie liegt jetzt auf Deutsch vor.

Grandios! Viele Parallelen zu Shades of Grey, aber noch besser!

— melanie1984
melanie1984

Kommt fast an Shades ran.

— MaryKate
MaryKate

Dem Alltag entfliehen und sich in ein erotisches Abenteuer stürzen! Mit dieser heißen Reihe gelingt es dem Leser problemlos!

— Floh
Floh

Ganz gut, aber ohne große Überraschungen. Beschert einem ein paar nette Lesestunden

— raven1711
raven1711

Stöbern in Erotische Literatur

Big Rock - Sieben Tage gehörst du mir!

Einsteigerfreundlicher Erotik-Roman, geschrieben aus der männlichen Sicht eines Playboys, der aber kein Macho ist.

Ping

Crossfire - Vollendung

Ein fantastisches Ende der Reihe

Lucuria

Harter Fall Weiche Landung

Die unglaubliche Geschichte der toughen Ärztin und des gebrochenen Teufelskerl

Sarih151

Paper Prince

OMG dieses Ende !! O_o Ich will sofort den dritten Band zum weiter lesen..

Black-Bird

Paper Princess

Ein toller Einstieg in die Triologie, lässt sich super lesen und macht hungrig auf mehr!

Black-Bird

Driven - Verführt

Gute Geschichte mit ein paar Längen

Honeybear294

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Trotz der Marktüberflutung zeichnet sich diese Reihe glanzvoll ab! Fesselnd und heiß!

    Ich bin dein
    Floh

    Floh

    Autorin Tara Sue Me hat mich mit ihrem dritten Band „Leid und Leidenschaft“ um Abby und Nathaniel so sehr begeistert, dass ich unbedingt auch die Anfänge dieser heißen Beziehung erfahren wollte. In „Ich bin Dein“ dürfen wir den ersten Teil einer sensationell erotischen und handlungsintensiven Erotik-Reihe a la Shades of Grey kennenlernen. Tara Sue Me folgt dem aktuellen Trend erotischer Literatur und veröffentlicht mit ihrer prickelnden Reihe zwar den absoluten Mainstream, aber es ist dennoch ein Glanzstück auch ihre Reihe zu lesen und zu genießen. Eine erotische Buchreihe mit vielen Facetten und Phantasien. Eine Romanreihe, die es mit den großen Bestsellern namhafter Autoren der letzten Jahre mehr als aufnehmen kann. Tolle Charaktere, niveauvolle Verführung und zugelassene Lust... Dieser Roman begeistert und elektrisiert! Erschienen im Lago Verlag (https://www.m-vg.de/lago/shop/home/) Inhalt: "Abby sehnt sich danach, ihr langweiliges Leben als Bibliothekarin hinter sich zu lassen. Als sie den attraktiven und einflussreichen Nathaniel kennenlernt, wird ihr Wunsch scheinbar erhört. Nach einem Wochenende voller Leidenschaft wird ihr schnell klar, dass nichts mehr so sein wird wie zuvor. Doch während sie tiefe Gefühle für Nathaniel entwickelt, bleibt dieser außerhalb des Schlafzimmers kalt und distanziert. Als Abby tiefer und tiefer in Nathaniels verlockende Welt von Macht und Leidenschaft eintaucht, fürchtet sie, dass sie sein Herz niemals berühren wird – und dass ihr eigenes bereits verloren ist." Zum Schreibstil: Die Handlung könnte man mittlerweile als alten Hut bezeichnen, jedoch hat die Autorin Tara Sue Me ihre Faszination und ihre Passion für erotische Schreibkunst bereits vor dem Hype um Shades of Grey entdeckt und ihr Talent bewiesen. Sie berauscht vor allen Dingen durch ihren offenen Schreibstil. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund, scheut sich nicht und drückt sich sehr ansprechend aus. Sie besitzt einen geschickten Umgang mit dem geschriebenen Wort. Gerade im Bereich Erotik ist es sehr schwierig, den Geschmack der Leser zu treffen und die Gratwanderung aus ästhetisch und abgedroschen zu meistern, Tara Sue Me ist dies bereits in Folge begeisternd gut gelungen, diese sensible Linie zu führen. Autorin Tara Sue Me verbindet Handlung und Erotik gekonnt und nimmt den Leser schon früh zu Beginn mit auf eine Reise in die Künste der Lust und der alltäglichen Probleme einer gelangweilten Bibliothekarin mit verborgenen Gelüsten und einer großen Sehnsucht. Autorin Tara Sue Me bietet dem Leser eine Mischung aus banaler Alltäglichkeit und Routine, andersrum beschreibt sie absolut frei und hemmungslos und sehr detailliert die erotischen Szenen und das Lustspiel, die Autorin nutzt aber immer wieder willkommene Verschnaufpausen um Emotionen oder Hintergründe zu erläutern so dass eine komplette Handlung entsteht. Abby und Nathaniel kommen sich näher, näher als für beide gut wäre. Eine ausgewogene Mischung aus Erotik und Plot. Sehr toll dosiert, so dass nichts überladen oder störend erscheint. Auch die gewählten Charaktere werden stimmig und authentisch gezeichnet und dem Leser nach und nach näher gebracht. Wir dürfen die Anfänge eines heißen Reigen mit und um Nathaniel und Abby erleben. Es öffnet sich ein sinnliches Bild aus Emotionen, Vergangenheit und neuer Lust und Abenteuer und größter Sehnsüchte. Die erotischen Passagen und Handlungen sind sehr geschmackvoll dargestellt und definiert. Ihr Stil ist nicht abstoßend sondern sehr angregend und zeugt von viel Herzblut dem Genre gegenüber. Schauplätze: Die Schauplätze sind gut gewählt. Abbys schnödes Leben wirkt etwas langweilig und bieder. Kein Wunder, dass sie sich gerne in andere Welten träumt und sich nach etwas verborgenen sehnt. Schon bald werden ihr ganz neue Welten eröffnet und auch wir Leser werden Teil dieser heißen Umflut von Emotionen, Wandel und schmutzigen Gedanken. Ein sinnliches Spiel mit wechselnden Standpunkten. Beherrschung und vollkommene Hingabe. Sehr schön beschreibt die Autorin die Begebenheiten, die Kulissen und die Atmosphäre. Der Autorin gelingt es durch reale Darstellung der Schauplätze eine Welt aus Alltag und Normalität zu schaffen. Sehr bewusst fängt sie den Alltag von Abigail King (Abby) und die geschäftlichen Verpflichtungen von Nathaniel West ein und wechselt zwischen Beruf, Berufung und Privat. Diese Nebenhandlung reduziert Autorin Tara Sue Me auf ein nötiges Minimum, sodass sie dem Genre treu bleibt und nicht in Kitsch oder Schmalz abgleitet. Der Leser wird in einen Sinnesrausch gehüllt und begibt sich an die Schauplätze der Protagonisten. Die Schauplätze spiegeln Gedanken, Wünsche, Sehnsüchte und Vertrauen wider. Eine feine Mischung, die nach mehr verlangt und diese erotische Reihe trotz der Marktüberflutung zu einem besonderen Leseerlebnis werden lässt. Charaktere: Da ich den dritten Band bereits gelesen habe, sind mir Nathaniel und Abigail natürlich schon bekannt. Nie hätte ich gedacht, dass sie sich so entwickeln würden, wenn man nur Band 1 kennt. Denn hier in Band 1 erleben wir die beiden Hauptcharaktere noch ganz anders. Überraschend ist für mich zu erahnen, wie es zu all den Wendungen kam. Das wird man dann sicherlich in Band 2 „Du bist mein“ erfahren. Die Charaktere hier im Buch sind daher mit Gold für einen erotischen Roman nicht aufzuwiegen. Der Autorin ist es gelungen, Protagonisten zu erschaffen, die in ihren Rollen voll aufgehen, die eine Wendung und Reifung erleben, die sich neu entdecken und aus ihrem Alltag entschlüpfen. Doch all das Neue und Aufregende birgt auch emotionale Stolpersteine. Wir erleben hier einen Nathaniel West, den Millionär und CEO, der nach außen hin eine bemerkenswerte und anziehende Professionalität, Macht und Dominanz an den Tag legt und seinen Beruf und sein Status liebt und lebt. Und natürlich Abby, die kleine graue Maus, die zwischen Büchern und Langeweile eine tiefe Sehnsucht hegt. Sehr toll geformte Rollen, die das Buch zum Erlebnis werden lassen. Zwar absolut klischeebehaftet, aber dennoch das was viele Leser in diesen Büchern suchen. Man liebt und leidet mit den Protagonisten. Auch jene Nebenrollen bieten dem Leser abwechslungsreichen Lesegenuss und sorgen für Handlung und Kurzweil. Meinung: Manches wirkte auf mich zunächst bereits sehr abgegriffen und schon zu Hauf abgehandelt. Doch dann entwickelt diese Reihe doch eine Einzigartigkeit und eine eigene Marke. Die Autorin bringt zunächst eine klischeehafte Handlung hervor, die dann aber schnell eine rasante Wendung nimmt und dem Leser überraschen wird. Ein grandioser Schreibstil, viel Nähe und Fantasie, große Gelüste und absolut hinreißende Charaktere. Manches wirkte zwar zunächst auf mich sehr fremd und gewagt, schnell legte sich dieses befremdliche Gefühl, denn die Autorin T. Sue Me schafft es mit kleinen Insidern das Geschehen zu erklären und an den Leser zu bringen, so schafft sich die Autorin ihren eigenen Raum und entfernt sich vom üblichen Mainstream und der Marktüberflutung. Sehr seriös gemeistert. Sie betreibt ein Wechselbad aus normaler Liebe und Hingabe und dem gefährlichen Spiel aus Verletzlichkeit und Vertrauen. Die Macht und Ausstrahlung des Nathaniel West und seinem Imperium, die Sensibilität von Abigail King. Gerade das Maß welches sie hier wählt sollte gelobt werden. Die Geschichte hat man im Genre ähnlich schon zu Hauf gelesen, dennoch nie in dieser Facette und Leidenschaft. Das Lesen wird zum Erlebnis. Ein toller und gelungener Roman, der Lust auf mehr macht! Jeder Band ist in sich abgeschlossen und kann auch ohne Vorkenntnisse oder Zugzwang gelesen werden. Aber das schönste Bild bieten sicherlich alle Romane zusammen. Ich werde nachdem ich nun Teil 1 „Ich bin Dein“ und Teil 3 „Leid und Leidenschaft“ kenne unbedingt noch Band 2 „Du bist mein“ lesen. Die Autorin: "Bereits im Alter von 12 Jahren schrieb Tara Sue Me ihren ersten Roman, doch es sollten 20 Jahre vergehen, bis sie das Schreiben wieder aufnahm. Als Teil einer Trilogie stellte sie Ich bin dein – Geheime Sehnsucht im Jahr 2009 auf www.fanfic.net ein, wo die Geschichte von Nathaniel und Abby lange vor Shades of Grey innerhalb kürzester Zeit mehr als drei Millionen Klicks generierte. Tara Sue Me lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern im Südosten der USA." Zum Cover: Ein verspieltes Cover dominierend aus Rot und Schwarz. Die köstliche Kirsche und der knackig-harte Kern. Das passt zu den Charakteren und zur gesamten Story! Jedes der drei bisherigen Bände reiht sich optisch problemlos an das andere Buch an. Fazit: Dieser Roman erfüllt das Genre Erotik. „Ich bin Dein“ bietet einen prickelnden Auftakt zu einer erotischen Buchreihe mit eigenem Charme.

    Mehr
    • 6
  • Ein toller Roman....

    Ich bin dein
    babybat

    babybat

    Inhalt: Abigail ist eine Bibliothekarin, die nach 3 Jahren endlich wieder Lust und Leidenschaft erleben möchte. Dafür hat sie sich den attraktiven und erfolgreichen Nathaniel West ausgesucht. Sie weiß, dass er ein Dom ist und bewirbt sich bei ihm als Sub-Schülerin ohne Erfahrung. Nach einem gemeinsamen Wochenende will Abby mehr. Doch irgendwie kann Sie nicht verhindern mehr Gefühle für Nathaniel zu entwickeln. Doch wie wird der kalte und distanzierte Nathaniel darauf reagieren? Resümee: Tara Sue Me war bis jetzt eine mir unbekannte Autorin, Doch ich muss sagen, sie hat es spielend geschafft, mich von Anfang bis Ende so zu fesseln, dass ich das Buch nicht weglegen konnte und es in einem Rutsch durchgelesen habe. Die Geschichte wird aus der Sicht von Abby in Ich-Form erzählt. Sicher ist die Geschichte keine neue (viele vergleichen Sie mit SoG). Aber dennoch ist sie sehr gut erzählt und „fesselt“ einen. Der Autorin gelingt es sehr gut, die erotischen Begegnungen sehr prickelnd und sinnlich zu beschreiben aber dabei nie vulgär oder abstoßend zu werden. Nathaniel wirkt anfangs sehr kalt und distanziert. Abby wirkt sympathisch, aber man ist sich anfangs nicht sicher, ob sie eventuell mit zu naiven Vorstellungen in die ganze Sache rein ging. Allerdings wurden mir beide Protagonisten von Seite zu Seite immer sympathischer. Sie beginnt im Laufe der Geschichte mehr ihren eigenen Willen zu zeigen und Nathaniel zeigt, wenn auch nur langsam, etwas mehr Gefühle. Besonders so manche Gesten wie die Rose finde ich echt toll. Auch Abigails Freundin Felicia finde ich super – eine wahre Freundin würde vermutlich eben genau so reagieren wie sie es tut und zwar hinnehmen was die Freundin macht, aber sich eben wie Felicia sorgen. Fazit: Ein erotischer Roman, der sicher zu den Besten dieses Genres gehört

    Mehr
    • 2
  • Bücher gegen Rezensionen: Plündert das LovelyBooks Bücherregal!

    After passion
    TinaLiest

    TinaLiest

    Wir räumen unser Bücherregal! Ihr kennt das doch sicher: Das Regal quillt über, aber irgendwie möchten trotzdem immer mehr neue Bücher zwischen die Regalbretter gesteckt werden. Auch bei uns im Büro steht ein Bücherregal, das nur so überquillt vor tollem Lesestoff, der viel zu schade dafür ist, nicht gelesen zu werden. Deshalb haben wir unser Bücherregal ausgeräumt und möchten euch mit den Schätzen, die wir dort gefunden haben, glücklich machen! So funktioniert's: Stöbert durch die verschiedenen Genres und Bücher, die wir in den Unterthemen aufgeführt haben. Wenn ihr Bücher entdeckt, die ihr gerne lesen und rezensieren möchtet, schreibt uns im passenden Unterthema einen Beitrag mit dem Titel/den Titeln aus dem entsprechenden Genre und seid automatisch bei der Verlosung dabei. Ihr könnt euch selbstverständlich für mehrere Bücher in mehreren Genres bewerben - bitte schreibt dafür aber für jedes Genre einen extra Beitrag, in dem ihr dann auch mehrere Titel aus einem Genre auflisten dürft! Am Donnerstag, dem 18. Juni, losen wir aus, wer von euch welches Buch bzw. welche Bücher gewinnt und teilen euch die Gewinner hier in den jeweiligen Unterthemen mit. Solltet ihr gewinnen, verpflichtet ihr euch, bis zum 2. August 2015 eine Rezension bei LovelyBooks zu allen Büchern, die ihr gewonnen habt, zu schreiben. Postet die Links zu euren Rezensionen bitte ins zugehörige Unterthema in dieser Aktion! Bitte beachtet, dass es sich bei den Büchern auch um Leseexemplare handeln kann! Wenn ihr Fragen zum Ablauf oder zur Aktion allgemein habt, stellt diese bitte im Unterthema "Fragen zur Aktion"! Wir freuen uns, wenn ihr dabei seid und uns unsere Bücher abnehmt & wünschen euch viel Spaß beim Stöbern! ;)

    Mehr
    • 4789
  • Gute Unterhaltung

    Ich bin dein
    Majuceha

    Majuceha

    10. June 2015 um 08:00

    Abby und Nathaniel sind ähnlich wie Christian und Ana, zwar geht es anfangs nicht um eine unerfahrene Studentin, die noch nie in ihrem Leben Sex hatte und so gar keine Erfahrungen mit dem männlichen Geschlecht hat.   Die Parallelen zu SoG sind dennoch sehr gut erkennbar und doch ist es anders mit wiedererkennungswert. Ich hab mich lange nicht mehr so gut unterhalten gefühlt was dieses Genre betrifft. Das Buch kann man nur schwer aus der Hand legen, weil man wissen will wie es weitergeht, auch wenn man einige Dinge schon vorhersehen kann. Zum Inhalt brauch ich nicht mehr allzuviel sagen, denn wer SoG gelesen hat hat hier definitiv seine Freude und weiß auch hier worauf es hinauslaufen wird. Ich fand es toll und kann es euch nur empfehlen.

    Mehr
  • Ganz nett

    Ich bin dein
    raven1711

    raven1711

    26. November 2014 um 10:10

    Inhalt: Abby sehnt sich danach, ihr langweiliges Leben als Bibliothekarin hinter sich zu lassen. Als sie den attraktiven und einflussreichen Nathaniel kennenlernt, wird ihr Wunsch scheinbar erhört. Nach einem Wochenende voller Leidenschaft wird ihr schnell klar, dass nichts mehr so sein wird wie zuvor. Doch während sie tiefe Gefühle für Nathaniel entwickelt, bleibt dieser außerhalb des Schlafzimmers kalt und distanziert. Als Abby tiefer und tiefer in Nathaniels verlockende Welt von Macht und Leidenschaft eintaucht, fürchtet sie, dass sie sein Herz niemals berühren wird – und dass ihr eigenes bereits verloren ist.   Meinung: Ich habe keine Ahnung mehr, wie ich auf dieses Buch aufmerksam geworden bin, irgendwann stand es aber mal auf meiner Wunschliste und später dann in meinem Bücherregal. Der Anfang des Buches und auch einiges vom Inhalt erinnert ein wenig an Shades of Grey, allerdings kann man die Bücher nicht wirklich miteinander vergleichen, sind in diesem Buch doch die Figuren besser und sympathischer ausgearbeitet (Nur zur Info: Ich bin kein großer Fan von Mr. Grey und der Serie. Meiner Meinung nach gibt es bedeutend bessere Bücher auf dem Markt. Aber egal, anderes Buch und damit weiter im Text). Zum Inhalt gibt es hier nicht mehr viel zu sagen. Es geht ausschließlich um die Beziehung zwischen Nathaniel und Abigail und den emotionalen Problemen, denen sie sich konfrontiert sehen. Das Buch lebt also von seinen Protagonisten und natürlich von seinen erotischen Szenen. Die erotischen Szenen sind vielfältig und abwechslungsreich, gut geschrieben und nicht vulgär. Die Charaktere sind, wie schon erwähnt, sehr sympathisch. Abigail akzeptiert weitestgehend Nathaniels Eigenheiten und die Beeinflussungen auf ihn so subtil und von Abby meist unbewusst eingesetzt, dass die Entwicklung von Nathaniels Figur sehr glaubhaft rüber kommt. Sowieso fand ich es schön, dass der zeitliche Rahmen für die Geschichte weit genug gespannt war, um realistisch zu bleiben. Allerdings findet man in diesem Buch nichts neues, wirklich Überraschungen habe ich nicht gefunden. Der Schreibstil war sehr gut und flüssig. Man liest die Geschichte aus der Ich-Perspektive und sieht alles aus Abbys Sicht. Die Kapitel sind alle recht kurz, so dass man zügig durch die Geschichte kommt. Wirkliche Längen sind mir im Buch auch nicht aufgefallen.   Fazit: Ein recht guter erotischer Roman, mit einer mal etwas anderen Romanze, aber auch nichts neues, was so noch nicht da gewesen ist. Das Buch unterhält ganz gut und sorgt für ein paar schöne Lesestunden. Für 4 Punkte reicht es nicht ganz, deshalb gibt es von mir 3,5 von 5 Punkten. (Findet meine Rezension auch auf meinem Blog: vanessasbuecherecke.wordpress.com)

    Mehr
  • Ein wahnsinnig sinnlicher Erotikroman!

    Ich bin dein
    Buecherfee82

    Buecherfee82

    26. March 2014 um 09:52

    Klappentext Abby sehnt sich danach, ihr langweiliges Leben als Bibliothekarin hinter sich zu lassen. Als sie den attraktiven und einflussreichen Nathaniel kennenlernt, wird ihr Wunsch scheinbar erhört. Nach einem Wochenende voller Leidenschaft wird ihr schnell klar, dass nichts mehr so sein wird wie zuvor. Doch während sie tiefe Gefühle für Nathaniel entwickelt, bleibt dieser außerhalb des Schlafzimmers kalt und distanziert. Als Abby tiefer und tiefer in Nathaniels verlockende Welt von Macht und Leidenschaft eintaucht, fürchtet sie, dass sie sein Herz niemals berühren wird - und dass ihr eigenes bereits verloren ist. Lange bevor Shades of Grey die Bestseller- Listen eroberte, hat diese Geschichte die Fantasie Millionen Leserinnen gefesselt. Der erste Band dieser erfolgreichen Triologie liegt jetzt auf Deutsch vor. Meine Rezi Zu diesem Meisterwerk gibt es nicht viel zu sagen. Man muss dieses Buch einfach lesen. Die Autorin schreibt sinnlich, erotisch und in keiner Weise vulgär, wie eine Sub - Dom Beziehung aussehen kann. Mir hat der Schreibstil so gut gefallen, das ich regelrecht durch das Buch geflossen bin, als es zu lesen. Die vielen Schreibfehler verzeihe ich an dieser Stelle, da sie nur einen kurzen schmunzler Wert sind. Man versinkt einfach viel zu schnell wieder in der Handlung, als das man Zeit hätte sich mit diesen Fehlern auseinander zu setzen. Das Buch hat die perfekte Schriftgröße, ist also von daher auch sehr angenehm zu lesen. Abigal bewirbt sich bei Nathaniel West als Sub, wie sie dazu kommt, wird erst am Ende des Buches verraten. Sie verehrte ihn schon vor der Bewerbung und fantasierte über ihn. Mit der Zeit lernt sie Nathaniel schätzen und lieben. Doch hat es den Anschein, als ob Nathaniel das alles ganz kalt lässt. Schließlich hat er zu Anfang klare Regeln aufgestellt, wozu auch gehört das sie sich nicht küssen. Und er hält sich penibel daran. Wird Abigal einen Weg finden, um sein Herz zu öffnen, oder behält Nathaniel die Oberhand, in dem er Gefühle strikt vom Sex trennt? Ich persönlich finde es okay, wenn sich zwei Menschen dazu entschließen Sex ohne Liebe zu haben, oder eben ein Arrangement, dass der eine dem anderen im Schlafzimmer dient. Doch sollte man dann auch wirklich Sex- und Privatleben strikt voneinander trennen, um dies einzuhalten. Wenn ich einer Person nicht auf der Gefühlsebene begegnen möchte, dann unternehme ich ausserhalb des Schlafzimmers nichts mit dieser Person. Ich lade sie nicht zum Essen ein und verkuppel auch nicht die beste Freundin meiner Sub mit meinem Bruder. Nathaniel West weiss also doch nicht wirklich, was er will, oder vielleicht doch?! Ein wirklich toller Erotikroman! Und es ist erst der Anfang einer Triologie, also Mädels und Jungs, es kommt noch was :) Mein Fazit Ein wahnsinnig sinnlicher Erotikroman!

    Mehr