Leserpreis 2018
Neuer Beitrag

Tariqnazar

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Aliens, Ärzte, Erstkontakte.

Durch einen ko(s)mischen Zufall kommt es auf einem fern der Erde gelegenen Forschungsaußenposten zum ersten Zusammentreffen mit einer außerirdischen Zivilisation, wodurch der Menschheit die Aufnahme in die intergalaktische Völkergemeinschaft ermöglicht wird.
Als Teil des Aufnahmeverfahrens ist es vorgesehen, dass menschliche Ärzte und Wissenschaftler außerirdische Krankeneinrichtungen besuchen, um so einen regen Wissensaustausch mit anderen Spezies zu betreiben.
Einer dieser Ärzte ist Nero Antimon, der an Bord der zwölften intergalaktischen Weltraumklinik seinen Dienst versehen soll.
Dort angekommen, erwarten Nero — neben diversen außerirdischen Lebensformen und einem etwas undurchsichtigen menschlichen Botschafter — kulturelle Absurditäten und eine äußerst eigenwillige Technologie.
Nach anfänglichen Schwierigkeiten wird der neugierige Mediziner schließlich unter der Anleitung des außerirdischen Krankenhausarztes Ssrrhurush in die Abläufe der Klinik eingeführt.
Als Nero gerade dabei ist, sich in der fremdartigen Umgebung einzufinden, wird die friedliche Arbeit an Bord von einem unerwarteten Angriff erschüttert.
Eine Rasse von aggressiven Außerirdischen versucht, das Krankenhaus zu besetzen und als Vorrats- und Nachschublager für einen Bürgerkrieg zu missbrauchen.
Nun muss sich zeigen, ob es dem Klinikpersonal gelingt, sich gegen die Angreifer zur Wehr zu setzen...


Für alle, die Spaß an Science-Fiction und verrückten Ideen haben (oder einfach neugierig sind...), möchte ich in dieser Leserunde gerne 20 Exemplare meines Romans "Raumkrank" verlosen (17 im EPUB-Format, sowie 3 Paperback-Versionen, die natürlich gerne signiert versendet werden können).

Als Science-Fiction-Satire von vornherein eher zu einem Nischendasein verdammt, hoffe ich hier auf schonungslose Kritik und angeregte Diskussionen.

Für meinen Geschmack gibt es einfach zu wenig humoristische Werke im Sci-Fi-Genre - deshalb musste ich einfach tätig werden.

Allerdings habe ich mich dabei an einem etwas wackeligen Spagat versucht: Während Autoren wie Douglas Adams und Terry Pratchett mich zu einem grundsätzlich humoristischen (und bisweilen sicher etwas albernen) Grundton inspiriert haben, war es mir dennoch wichtig, in allen wissenschaftlichen Fragen schlüssig und anspruchsvoll zu bleiben:

Wie ist die Weltraumklinik aufgebaut und wie kann sie die unterschiedlichen Spezies beherbergen? Welche biologischen und kulturellen Grundlagen prägen die einzelnen Lebensformen? Wie können die Spezies miteinander kommunizieren? Und zu guter Letzt: Wie wirken die uns so selbstverständlichen menschlichen Eigenheiten wohl aus außerirdischer Sicht??

Wer jetzt noch nicht augenrollend weggeklickt hat, ist herzlich eingeladen, diese verrückte Reise mit mir anzutreten! Denn ich möchte natürlich weiter schreiben. Und genau dafür ist mir euer Urteil ungeheuer wichtig.

Ich freue mich auf Eure Gedanken und Anregungen!

Tariq Nazar


Autor: Tariq Nazar
Buch: Raumkrank

Tariqnazar

vor 1 Jahr

Die Grundidee: Was soll der Quatsch ??

In dieser Rubrik kann sich jeder nach Herzenslust über das Grundkonzept des Romans auslassen.
Eine Weltraumklinik als Setting? Ein Arzt als Protagonist? Und das Ganze auch noch als Satire??
Verleger dürften verzweifelt die Hände über dem Kopf zusammenschlagen.
Mir ist klar, dass ich damit bloß einen Bruchteil der ohnehin schon begrenzten Sci-Fi-Leserschaft erreichen kann.
Letztlich ist dieses Buch meinem puren Egoismus entsprungen: Ich habe einfach geschrieben, was ich immer schon gerne lesen wollte!
Und was soll ich sagen: Gezwungener Maßen ist dies das eine Buch, das ich bislang mit Abstand am häufigsten gelesen habe. Und es macht mir immer noch Spaß ;-)
Zugegeben: Bei einigen Witzen lache ich nicht mehr ganz so laut - aber es tut zumindest noch nicht weh...

Tariqnazar

vor 1 Jahr

Das Cover

Ein Hinweisschild im Weltraum?? Das ist doch Blödsinn!

Genau! Darum geht es! Auch wenn dieser hübsche blinkende Pfeil keinen konkreten Bezug zur Handlung hat, erschien mir dies als nette Möglichkeit, den satirischen Charakter der Geschichte hervorzuheben.
Das gesamte Coverbild ist übrigens eine Art "Nebenprodukt" der Konzeptphase. Um den räumlichen Aufbau der Station besser prüfen zu können, habe ich am Rechner ein 3D-Modell der Klinik erstellt (die im Hintergrund zu erkennen ist). Dann brauchte es nur noch etwas nette Ausleuchtung und ein paar kleine Details im Vordergrund - fertig ist das Cover!
Sicherlich nicht besonders professionell, aber für eine Eigenkreation auch nicht außergewöhnlich schlecht (hoffe ich...).

Wie sieht eure Meinung dazu aus? Hätte man lieber noch einen Rahmen oder ähnliches drumherumsetzen sollen? Ist es so zu trist oder langweilig? Passt es überhaupt zum Buch?

Beiträge danach
110 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

paevalill

vor 12 Monaten

Leseabschnitt 4: Kapitel 14-19

Ich finde die Welt wirklich sehr liebevoll und ausführlich gestaltet. Trotz allem werde ich das Gefühl nicht los, dass es "nur" eine Einleitung in ein Monsterepos ist.
Die Ideen sind sehr kreativ, die Umsetzung witzig und ja, auch lehrreich. Es hat Potential :)

paevalill

vor 12 Monaten

Leseabschnitt 5: Kapitel 20 - Epilog

Den Schluss fand ich sehr spannend und gelungen.
Der Grund zum Bleiben war nachvollziehbar und passend zur Grundstimmung witzig.
Ich hätte aber auch nichts dagegen, wenn der actionlastigere Teil noch etwas mehr ausgebaut worden wäre. Ein paar Seiten mehr hätten nicht geschadet. Die Technik-Beschreibungen mochte ich zu gern als dass man da etwas kürzen sollte;)

paevalill

vor 12 Monaten

Aliens und Technik: Zu viel Science oder zu wenig Fiction??

Die technischen Details fand ich sehr liebevoll ausgearbeitet - genau und durchdacht. Weil alles im Weltraum spielt, finde ich es passend, eine detaillierte Welt mit so viel Technik zu beschreiben.
Allerdings kam mir leider die Geschichte an sich zu kurz. Zum Ende hin wurde es richtig spannend, aber es hätte sicher nicht geschadet, da einen größeren Vorlauf einzubauen und den Interaktionen zwischen den verschiedenen Personen und Arten mehr Raum zu lassen.

paevalill

vor 12 Monaten

Weitere Aussichten: Fortsetzung folgt? Komplette Neufassung? Anderer Beruf??

Unbedingt eine Fortsetzung! Für mich wirkte sehr Roman so sowieso eher wie eine Art Einführung in ein Monsterepos, wie ich schon an einer anderen Stelle geschrieben hatte;)
Die Welt ist bereits toll ausgebaut, Und man erfährt wie unser Protagonist in diesem Krankenhaus Fuß fasst.
Bei einer Fortsetzung könnte man nun also direkt in das nächste Abenteuer starten. Möglichkeiten gibt es da sicherlich viele: Krankenhausalltag wie in klassischen Arztserien, politische Satire, Thriller/Abenteuer zur Verteidigung des Krankenhauses, usw usf.
Denk, da gibt es keinerlei Grenzen :)

Tariqnazar

vor 11 Monaten

Weitere Aussichten: Fortsetzung folgt? Komplette Neufassung? Anderer Beruf??
@paevalill

Hallo! Sorry für die späte Rückmeldung, war leider vor Weihnachten sehr stressig...
Vielen Dank für das Feedback! Es freut mich sehr, dass die vielen Details von Dir tatsächlich positiv gesehen werden (ich weiß: da scheiden sich die Geister... ;-) )
Ob ich es tatsächlich schaffe, einen "Monsterepos" zu konstruieren, bleibt abzuwarten. Aber in eine Fortsetzung werde ich mich dann auf jeden Fall stürzen! ;-)

Liebe Grüße und schon mal einen "Guten Rutsch" in ein hoffentlich ereignisreiches Jahr 2018!

Tariqnazar

vor 11 Monaten

Plauderecke

Hallo allerseits!
Ich wünsche allen ein frohes neues Jahr und hoffe, dass ihr die Feiertage gut verbringen konntet!
Vorneweg noch einmal meinen herzlichsten Dank für die rege Beteiligung in dieser Runde und das nette und konstruktive Feedback!
Natürlich würde ich mir wünschen, dass wir diese Leserunde auch über den Jahreswechsel hinaus "am Leben" erhalten können und sich noch der eine oder andere traut, seine Eindrücke und Meinungen zu äußern.

Liebe Grüße und euch alles Gute für 2018!

Tariqnazar

vor 11 Monaten

Gesamteindruck und Rezensionen

Vielen Dank an Markus_Wettin für seine tolle Rezension!
Mit seiner Erlaubnis habe ich hier noch einmal einen direkten Link dazu gepackt:

https://www.lovelybooks.de/autor/Tariq-Nazar/Raumkrank-1345475070-w/rezension/1510752733/


Also: Nachmals Danke und schön, Dich dabeigehabt zu haben!

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.