Tash Skilton

 3,5 Sterne bei 87 Bewertungen
Autorin von Morgen schreib ich dir ein Happy End, Hollywood Ending und weiteren Büchern.
Autorenbild von Tash Skilton (©Robyn VonSwank)

Lebenslauf

Tash Skilton ist das Pseudonym der beiden amerikanischen Autorinnen Sarvenaz Tash und Sarah Skilton, die sich über Twitter kennengelernt und dank ihres Faibles für 90er Jahre-Popkultur-Zitate angefreundet haben. Ihr erster gemeinsamer Roman "Ghosting: A Love Story" wurde in sieben Ländern veröffentlicht und ist in sechs Sprachen erhältlich, der auch im Deutschen mit dem Titel „Morgen schreib ich dir ein Happy End“ erschienen ist. Sarvenaz lebt in New York während Sarah in Los Angeles lebt.

Alle Bücher von Tash Skilton

Cover des Buches Morgen schreib ich dir ein Happy End (ISBN: 9783426526934)

Morgen schreib ich dir ein Happy End

 (69)
Erschienen am 01.06.2021
Cover des Buches Hollywood Ending (ISBN: 9783426526941)

Hollywood Ending

 (14)
Erschienen am 01.03.2023
Cover des Buches Morgen schreib ich dir ein Happy End (ISBN: 9783732456932)

Morgen schreib ich dir ein Happy End

 (1)
Erschienen am 09.08.2021
Cover des Buches Hollywood Ending (ISBN: 9783732407644)

Hollywood Ending

 (0)
Erschienen am 01.03.2023

Videos

Neue Rezensionen zu Tash Skilton

Cover des Buches Morgen schreib ich dir ein Happy End (ISBN: 9783426526934)
zeilenzumverliebens avatar

Rezension zu "Morgen schreib ich dir ein Happy End" von Tash Skilton

Liebe auf Umwegen
zeilenzumverliebenvor 4 Monaten

Ach Miles und Zoey haben mir Herzklopfen bereitet. 

Ich fand den Klappentext ansprechend und in Kombi mit dem Cover war es klar, dass das Buch einziehen darf. Und ich kann euch sagen, ich wurde nicht enttäuscht. Ich finde es handelt sich um eine humorvolle, gefühlvolle Love-Story mit dem ein oder anderen Dramaelement. Kurz gesagt: Es kommt keine Langeweile auf. 

Miles und Zoey sind gegensätzlich und gleich. Sie haben, ohne es zu ahnen, den gleichen Job und das gleiche Stammlokal, trotzdem sind ihre Charakterzüge unterschiedlich. Zoey ist sehr unsicher und eher überfordert mit der New Yorker Welt. Miles hingegen ist selbstsicher und lässt sich nicht einschüchtern. Die Harmonie zwischen den beiden ist sehr gelungen. Es wirkt nicht künstlich oder gar übertrieben. Einziger Minuspunkt für mich, dass die Ex-Freundin von Miles auftaucht - also nicht ihr Auftauchen, sondern die Art und Weise des Auftauchens ist für mich zu gewollt. Der Leser erfährt alle Sichtweisen, und kann daher richtig mitfiebern wie die Ereignisse sich überschlagen. An der ein oder anderen stelle war die Hanldung etwas vorhersehbar, aber das hat für mich keinen Abbruch getan.

Gelungene Big-Apple-Love-Story mit der richtigen Portion Humor und Chaos.

Cover des Buches Morgen schreib ich dir ein Happy End (ISBN: 9783426526934)
BuecherLIebhaberIns avatar

Rezension zu "Morgen schreib ich dir ein Happy End" von Tash Skilton

Nicht zu empfehlen
BuecherLIebhaberInvor 7 Monaten

Leider kann ich "Morgen schreib ich dir ein Happy End" nicht mit positiven Worten loben. Die Geschichte verspricht eine humorvolle und charmante Neuerfindung von "E-Mail für dich", jedoch bleibt diese versprochene Leichtigkeit größtenteils auf der Strecke.

Die Charaktere, allen voran Miles und Zoey, wirken klischeehaft und flach. Ihre anfängliche Abneigung füreinander ist wenig überzeugend und entwickelt sich in eine vorhersehbare Richtung. Die Dialoge, die die Basis für romantische Komödien bilden sollten, wirken erzwungen und oft unglaubwürdig. Die vermeintlich humorvollen Elemente sind nicht subtil eingeflochten, sondern fühlen sich eher aufgesetzt an.

Die Handlung selbst, obwohl mit dem Potenzial für eine unterhaltsame Liebesgeschichte, verliert sich in vorhersehbaren Klischees und einem Mangel an Originalität. Die Entwicklung der Online-Beziehung zwischen Miles und Zoey bleibt oberflächlich, und die Glaubwürdigkeit ihrer Verbindung wird nicht ausreichend aufgebaut.

Zudem fällt es schwer, eine wirkliche Verbindung zu den Protagonisten aufzubauen. Die fehlende Tiefe der Charaktere und die mangelnde Entwicklung ihrer Persönlichkeiten lassen den Leser unbeteiligt und gleichgültig zurück. Die Liebesgeschichte, die das Herzstück des Romans sein sollte, bleibt oberflächlich und erreicht nicht die emotionale Tiefe, die für einen gelungenen Liebesroman entscheidend ist.

Insgesamt hinterlässt "Morgen schreib ich dir ein Happy End" den Eindruck, dass das Potenzial der Geschichte nicht vollständig ausgeschöpft wurde. Die flachen Charaktere, vorhersehbare Handlung und erzwungenen Humorelemente machen es schwer, sich wirklich in die Geschichte zu vertiefen und mit den Figuren mitzufühlen. Leider konnte mich dieses Buch nicht überzeugen.

Cover des Buches Morgen schreib ich dir ein Happy End (ISBN: 9783426526934)
Buecherwuermchen_1990s avatar

Rezension zu "Morgen schreib ich dir ein Happy End" von Tash Skilton

Langatmige Geschichte
Buecherwuermchen_1990vor 7 Monaten

Das Cover gefällt mir, es ist bunt und fröhlich. Aus der Vogelperspektive sind 2 Personen abgebildet, die einen Laptop in der Hand halten, was zu der Geschichte passt.


Klappentext:

Miles ist nicht nur im Herzen, sondern auch im wahren Leben gebürtiger New Yorker und ein waschechter Romantiker. Zoey hingegen liebt den entspannten Westcoast-Lifestyle ihrer alten Heimat, ist komplett gegen ihren Willen in New York gelandet und glaubt nicht an die Liebe.

Als sich Miles und Zoey das erste Mal in einem kleinen New Yorker Café begegnen, können sie sich daher auf den Tod nicht ausstehen. Eines haben sie allerdings gemeinsam: Sie sind beide Dating-Experten für hoffnungsvolle Singles und wurden bei ihrem nächsten Auftrag auf dasselbe Pärchen angesetzt. Ohne zu wissen, wer der andere ist, treffen sich Miles und Zoey online. Und plötzlich lernen sie äußerst attraktive Seiten aneinander kennen ... Aber ob diese auch im echten Leben Bestand haben?


Der Schreibstil ist leicht zu lesen, doch die Geschichte hat sich in die Länge gezogen. Ich musste mich regelrecht zwingen das Buch zu lesen. Doch leider wurde die Geschichte nicht besser, es wurde mit trockenem Dating-Nachrichtenverkehr künstlich in die Länge gezogen.


Auch die Charaktere fand ich leider etwas unsympathisch. Mit dem Verhalten der beiden Hauptprotagonisten wurde ich einfach nicht warm. 


Ich musste das Buch leider nach etwa 70% beenden und abbrechen.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 130 Bibliotheken

auf 24 Merkzettel

von 1 Leser*innen aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks