Tatiana Mouret Sei dein eigener Ernährungscoach!

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 14 Rezensionen
(7)
(6)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sei dein eigener Ernährungscoach!“ von Tatiana Mouret

Vegan, glutenfrei oder doch lieber ohne Zucker? Ernährungstrends gibt es viele und sie alle haben eins gemein: Jede Diät wird von irgendjemandem als das absolute Nonplusultra angepriesen. Dass das Thema Ernährungsumstellung derzeit in aller Munde ist, liegt vor allen Dingen daran, dass in den letzten Jahren die Zahlen der Menschen mit Lebensmittelunverträglichkeiten eklatant gestiegen sind. Auch Tatiana Mouret gehört zu den Betroffenen: Bauchschmerzen und Abgeschlagenheit standen bei ihr auf der Tagesordnung. Als die Ärzte ihr nicht weiterhelfen konnten, nahm sie ihre Ernährung schließlich selbst in die Hand – und kämpfte sich durch einen Dschungel an Diätempfehlungen, grünen Smoothies, Superfoods und Ayurvedakuren. Was sie auf ihrer abenteuerlichen Reise durch die Welt der gesunden Ernährung gelernt hat, gibt es nun in diesem informativen und unterhaltsamen Ratgeber zu lesen. Ein Plädoyer dafür, auf sein Bauchgefühl zu hören und seinem Körper ganz individuell das zu geben, was er braucht – denn die eine richtige Ernährung, die für alle gilt, gibt es nicht!

kein erhobener Zeigefinger - aber regt zum Nachdenken an

— SchwarzeFee

Eine informative Leidensgeschichte, die einen sein Essverhalten überdenken lässt.

— polina_79

Kein Ratgeber, sondern eine Lebens-/Leidensgeschichte und Ideen zum Handeln...

— Jungenmama

Ein Ernährungsratgeber der tolle Alternativen aufzeigt!

— MamiAusLiebe

Ein informativer und wirklich schön geschriebener Begleiter auf der langen Reise zur passenden Ernährung. :)

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Persönlich und informativ, ein lebendiger und authentischer Schreibstil und viele Anregungen für ein besseres Ernährungsverhalten

— Julitraum

Zum Teil spannend, zum Teil habe ich weiter geblättert...

— zuckermaus78

Hier kann man viel lernen, ohne belehrt zu werden.

— SteffiFee

Ein wirklich interessantes Buch über Ernährung, Wohlfühlen und alles was dazu gehört!

— vronika22

Ein tolles Buch für Einsteiger! Wissenswertes einfach erklärt! So macht eine andere Ernährung spaß!

— Diana182

Stöbern in Sachbuch

Sex Story

Let´s talk about sex, baby!

jegelskerboeger

In 80 Buchhandlungen um die Welt

Ein toller Einblick in die wundervollsten Buchhandlungen der Welt. Sehr interessant und lesenswert!

-nicole-

Nur wenn du allein kommst

Ein schweres, intensives und zutiefst aufrüttelndes Buch

Tasmetu

Für immer zuckerfrei

Ein interessanter Einblick in die zuckerarme Ernährung.

Katzenauge

Das Sizilien-Kochbuch

Dolce Vita auf Sizilianisch! Schauspieler Andreas Hoppe, seit über 20 Jahren als Mario Kopper im „Tatort“ Ludwigshafen zu sehen, hat eines

Mrslaw

Das Problem mit den Frauen

Ein ganz herrliches kleines Buch!

Alina97

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Weg der Autorin zu einem gesünderen Selbst - unterhaltsam erzählt

    Sei dein eigener Ernährungscoach!

    SchwarzeFee

    28. March 2017 um 15:28

    In Sei dein eigener Ernährungscoach berichtet Tatiana Mouret in autobiografischer Art und Weise, wie sie mit ihrem Körper in Einklang gekommen ist, hatte sie doch von Kindes Beinen an diverse Nahrungsmittelunverträglichkeiten und fühlte sich immer mehr krank als gesund. Mouret versucht sich an unterschiedlichsten Ernährungformen, bis sie letztlich den Weg für sich und ihr Wohlbefinden findet. Ich war angenehm überrascht, hätte ich doch im Vorfeld eher einen trockenen Ratgeber mit erhobenem Zeigefinger erwartet. Stattdessen schreibt die Autorin locker und unterhaltend, nicht ohne Selbstironie (beispielsweise die Formulierung "temporäre Samsoptik" für Pickel, die immer auftauchen)  über ihre Erfahrungen mit veganer, zuckerfreier und anderer Ernährung, mit Ayurveda, Superfood (nein, es müssen keine Exotica sein, auch Grünkohl ist ein Superfood!) und allem, von dem man sonst noch so liest. Zudem kommt sie letztlich zu dem Schluss, dass man den Körper als Ganzes betrachten muss und bezieht auch Sport und vor allem auch die Psyche mit ein. Jedes Kapitel beinhaltet einen gerahmten Merkabschnitt, in dem das Wichtigste zusammengefasst wird und am Ende des Buches finden sich auch noch Rezepte. Fazit: Ein Ernährungsratgeber der anderen Art, der niemanden reformieren oder bekehren möchte, aber viele Denkanstösse gibt, was man selbst an seiner Ernährung bzw. Lebensweise ändern könnte. Eigenverantwortung heißt hier das Zauberwort! Vieles davon wusste ich schon, Einiges war mir neu. Ich bin gerade selbst dabei, meine Ernährung umzustellen, allerdings wäre mir die Art und Weise von Frau Mouret zu heftig. Aber interessant war das Buch allemal! 

    Mehr
  • Eine informative Leidensgeschichte, die einen sein Essverhalten überdenken lässt.

    Sei dein eigener Ernährungscoach!

    polina_79

    10. August 2016 um 20:04

    Sein dein eigener Ernährungscoach von Tatiana Mouret ist ein Ratgeber/Erzählung einer Leidensgeschichte mit dem Schwerpunkt Ernährung und gibt viele Tipps und Ratschläge, wie man seine Ernährung optimal anpasst.Die Autorin litt seit ihrer Kindheit an schrecktlichen Lebensmittelunverträglichkeiten. Jahrelang versuchte sie raus zu finden, was ihr nicht bekam. Seitdem begab sie sich auf das Abenteuer "richtiger Ernährung" und durchquerte viele Etappen, vom Allesesser bis zum Veganen-Lebensstil. All ihre Abenteuer fasste sie in "Sei dein eigerner Ernährungscoach" zusammen und animiert den Leser dazu seinen eigenen richtigen Ernährungsweg zu finden.Währenddessen werden viele Themen angesprochen, wie Fertigessen und schädliche Inhaltsstoffe, verschiedene Ernährungsweisen und der Verzicht auf Inhalte auf z.B. Weizen, was zuerst fast unmöglich scheint. Nebenbei gibt es Info-boxen, die Ratschläge geben und diverse Lebensmittel vorstellen wie Superfoods, verschiedene Getreidesorten etc.Alles in einem finde ich "Sei dein eigener Ernährungscoach" sehr gut gelungen und vorallem informativ und würde es jedem, der sich mit Ernärung und Lebensittelunverträglichkeiten befasst, aber auch für die, die einen kurzen Einblick in alternative Ernährungsarten haben möchte,

    Mehr
  • Kein Ratgeber, sondern eine Lebens-/Leidensgeschichte und Ideen zum Handeln...

    Sei dein eigener Ernährungscoach!

    Jungenmama

    08. August 2016 um 14:49

    Ich kämpfe immer wieder mit meinem Gewicht, mein Sohn leidet regelmäßig unter Nahrungsbedingten Bauchsmerzen... Also habe mich bei einer Leserunde um das Buch beworben um durchzublicken und Ratschläge zu erhalten... Die Autorin Tatiana Mouret hat selbst einen lange Leidensgeschichte hinter sich, welche Sie im ersten Teil des Buches ausführlich und in einem angenehmen Ton darstellt. Sie lässt den Leser daran teilhaben, wie sie ihre Ernährung erfolgreich umgestellt hat und weckte zumindest zu Beginn in mir den Wunsch auch etwas ähnliches zu tun. Mouret berichtet von ihren Symptomen, den Fehldiagnosen der Ärzte und den psychischen Belastungen. Leider wiederholten sich die Informationen im Laufe des Buches aber immer wieder - oder aber auch ihre Erfahrungen... und das Lesen wurde für mich zeitweise etwas mühsam.  Auch wenn der Erzählstil sehr angenehm und leicht ist, so fühlte ich mich doch sehr heruntergezogen und ich bin mir unsicher ob ich diesen Erfahrungsweg der Autorin (trotz ihrer Vorabhilfe) begehen möchte... Sicherlich werde ich das eine oder andere ihrer Rezepte probieren, kann mir aber nicht vorstellen mein Leben so wie sie komplett umzukrempeln!

    Mehr
  • Für ein besseres Lebensgefühl...

    Sei dein eigener Ernährungscoach!

    MamiAusLiebe

    02. August 2016 um 09:52

    Worum es geht:Vegan, glutenfrei oder doch lieber ohne Zucker? Ernährungstrends gibt es viele und sie alle haben eins gemein: Jede Diät wird von irgendjemandem als das absolute Nonplusultra angepriesen. Dass das Thema Ernährungsumstellung derzeit in aller Munde ist, liegt vor allen Dingen daran, dass in den letzten Jahren die Zahlen der Menschen mit Lebensmittelunverträglichkeiten eklatant gestiegen sind. Auch Tatiana Mouret gehört zu den Betroffenen: Bauchschmerzen und Abgeschlagenheit standen bei ihr auf der Tagesordnung. Als die Ärzte ihr nicht weiterhelfen konnten, nahm sie ihre Ernährung schließlich selbst in die Hand – und kämpfte sich durch einen Dschungel an Diätempfehlungen, grünen Smoothies, Superfoods und Ayurvedakuren. Was sie auf ihrer abenteuerlichen Reise durch die Welt der gesunden Ernährung gelernt hat, gibt es nun in diesem informativen und unterhaltsamen Ratgeber zu lesen. Ein Plädoyer dafür, auf sein Bauchgefühl zu hören und seinem Körper ganz individuell das zu geben, was er braucht – denn die eine richtige Ernährung, die für alle gilt, gibt es nicht! Cover:Ich finde das Cover interessant. Auf schwarzem Hintergrund sind verschiedenste Lebensmittel in knalligen Farben abgebildet. Ein Blickfang! Meine Meinung:In diesem Buch schildert Tatiana Mouret ausführlich ihre Erfahrungen im Umgang mit Lebensmitteln und Heilmethoden gegen verschiedene Beschwerden. Man ist überrascht, wieviele Probleme durch falsche Ernährung ausgelöst werden. Die Autorin ist dem nachgegangen und herausgekommen ist dieser tolle und informative Ratgeber. Neben ausführlichen Beschreibungen über alternative Lebensmittel gibt es auch noch leckere und gesunde Rezepte. Die Ursachen der Beschwerden können so vielfältig sein, dass es einen überrascht. Hier lernt man, dass man dem selbst auf die Spur gehen muss und was man tun kann um wieder entspannt und genussvoll essen zu können. Fazit: Nach diesem Buch bin ich sehr motiviert an meiner Ernährung, sowie der meiner ganzen Familie zu arbeiten. Es ist nicht immer einfach, aber für ein besseres Lebensgefühl lohnt es sich allemal. Bewertung: 5 Sterne

    Mehr
  • Persönlich und informativ, liefert viele Anregungen für ein besseres Ernährungsverhalten

    Sei dein eigener Ernährungscoach!

    Julitraum

    29. July 2016 um 15:56

    Vorweg - dieses Buch ist kein Ernährungsratgeber im gewohnten Stil. Kein trockenes und mit Fachausdrücken überlastetes Sachbuch, das den Leser krass sein falsches Essverhalten vor Augen führt. Nein, ganz im Gegenteil. Dieses Sachbuch sticht aus der Menge der wohlgemeinten Ratgeber hervor. Mittels eines sehr lebendigen und gut verständlichen Schreibstils lässt uns die Autorin Tatiana Mouret an ihrer schrittweise erfolgten Ernährungsumstellung teilhaben. Mouret hatte schon viele Jahre mit den Symptomen von Lebensmittelunverträglichkeiten zu kämpfen. Allein das ist schon schlimm genug, doch wenn dann noch kein Arzt eine wirkliche Diagnose feststellen kann, wird es noch ärger. Man beginnt an sich selbst zu zweifeln. Aber schließlich hörte Mouret auf ihr Bauchgefühl und begann damit, gewisse Nahrungsbestandteile wegzulassen. Sie verzichtete auf künstliche Zusatzstoffe, auf raffinierten Zucker, Weizen, Roggen, Fleisch und Kuhmilch und befreite sich dabei aber auch von psychischem um physichem Ballast. Doch aller Anfang ist schwer und auch Mouret ist nur ein Mensch, der nicht von heute auf morgen die festgefahrenen Ernährungsgewohnheiten über Bord werfen konnte. Wir alle kennen doch den Heißhunger auf Süßes, die Lust auf einen Kaffee und und und. HInzu kommt noch das persönliche Umfeld, das angesichts der beonderen Art der Ernährung vielleicht den Kopf schüttelt oder auch ganz direkt sein Unverständnis dazu äußerst. Aber wir Menschen sind eben nicht alle gleich. Der eine verträgt gewisse Lebensmittel, der andere eben nicht und so sind Probleme bei Essenseinladung oder gemütlichen Zusammensein unter Kollegen vorprogrammiert. Es ist kein einfacher Weg zur Ernährungsumstellung. Doch sind nach und nach erst Erfolge sichtbar, zeigt es, daß  man den richtigen Weg eingeschlagen hat. Wenn die körperlichen Beschwerden nachlassen, der Teint besser wird, der alte Elan zurückkehrt, war die Entscheidung darüber, gewisse Lebensmittel nicht mehr zu konsumieren richtig. Doch nicht nur das allein kann viel bewirken. Auch Bewegung ist ein wichtiger Bestandteil für ein gesünderes Leben. Zudem können uns Stress und vielleicht nicht bewußte oder verdrängte Probleme oder auch Umweltgifte, Gifte in Kleidung usw. belasten. All das kann zusammenkommen und unser Verdauungssystem und unseren ganzen Körper belasten. Mouret zeigt viele Möglichkeiten und viele Lösungsvorschläge auf, die sie auch selbst ausprobiert hat. All das und ihr erfrischend ehrlicher und sympathischer Erzählstil machen diesen Ratgeber wirklich lesenswert und man nimmt als Leser so einige Anregungen mit, die es in die Tat umzusetzen gilt. Der Anhang mit gesunden Rezepten ist dabei noch eine sehr gelungene Zugabe.

    Mehr
  • Habe mir etwas anderes erwartet

    Sei dein eigener Ernährungscoach!

    zuckermaus78

    18. July 2016 um 14:24

    Wie heißt es so schön " Man sollte keine Erwartungen haben, dann wird man auch nicht enttäuscht" "Sei dein eigener Ernährungscoach" weckte in mir die Hoffnung, mehr über die Zusammenstellung einzelner Lebensmittel und Kombinationsmöglichkeiten dieser Lebensmittel zu erfahren. Die ersten 100 Seiten lass ich in einem Stück. Toll geschrieben, das muss man sagen. Die Erfahrungsgeschichten fand ich bis dahin auch spannend. Aber dann - irgendwie hatte ich den Eindruck die Autorin sei ein kleiner "Hypochonder" - ich hoffe sie wird mir diesen Ausdruck verzeihen. Ab diesem Zeitpunkt hatte ich das Gefühl, im Buch wird beschrieben wie sie auf alle möglichen Lebensmittel mit Unwohlsein und mehr reagiert. Und da ist mir der Spaß am Lesen vergangen. Zuviel Beschwerden und Wehwehchen, leider. Hatte daher keine Freude mehr am Lesen und habe das Buch frühzeitig aus der Hand gelegt. Ich möchte nicht absprechen, dass man sich in diesem Buch wiederfinden kann und auch sehr gute Tipps erhält, wenn man so wie die Autorin, einige Lebensmittel nicht verträgt. Meine persönlichen Erwartungen zur Ernährungsoptimierung waren eine andere.

    Mehr
  • Super informativ

    Sei dein eigener Ernährungscoach!

    Susi180

    17. July 2016 um 15:22

    Vegan, glutenfrei oder doch lieber ohne Zucker? Ernährungstrends gibt es viele und sie alle haben eins gemein: Jede Diät wird von irgendjemandem als das absolute Nonplusultra angepriesen. Dass das Thema Ernährungsumstellung derzeit in aller Munde ist, liegt vor allen Dingen daran, dass in den letzten Jahren die Zahlen der Menschen mit Lebensmittelunverträglichkeiten eklatant gestiegen sind. Auch Tatiana Mouret gehört zu den Betroffenen: Bauchschmerzen und Abgeschlagenheit standen bei ihr auf der Tagesordnung. Als die Ärzte ihr nicht weiterhelfen konnten, nahm sie ihre Ernährung schließlich selbst in die Hand – und kämpfte sich durch einen Dschungel an Diätempfehlungen, grünen Smoothies, Superfoods und Ayurvedakuren. Was sie auf ihrer abenteuerlichen Reise durch die Welt der gesunden Ernährung gelernt hat, gibt es nun in diesem informativen und unterhaltsamen Ratgeber zu lesen. Ein Plädoyer dafür, auf sein Bauchgefühl zu hören und seinem Körper ganz individuell das zu geben, was er braucht – denn die eine richtige Ernährung, die für alle gilt, gibt es nicht! Die Autorin: Tatiana Mouret ist deutsch-französischer Herkunft und wurde 1984 in Mainz geboren. Sie sammelte ihre Schreiberfahrung im journalistischen Bereich und setzte sich schon früh mit den Themen Ernährung und alternative Heilmethoden auseinander. Zu ihren Leidenschaften gehören außerdem das Reisen und jede Menge Sport. Meine Meinung: Was für ein tolles Buch. Super informativ und anschaulich geschrieben. Der Schreibstil der Autorin ist einfach toll. Total flüssig und angenehm zu lesen. Es handelt sich hier um kein Kochbuch aber dennoch ist das Buch super interessant und bietet einige Erklärungen und Anregungen mit denen man so vielleicht noch nie konfrontiert wurdeIch konnte mich so oft in diesem Buch wiederfinden. Die fülle der ganzen Lebensmittel ist ja für viele Menschen ein Problem die abnehmen möchten oder ihre Ernährung umstellen möchten. Ich wusste nicht viel was richtig und was falsch ist, und dieses Buch hat mich auf einige Sachen gestoßen die ich mal überdenken werde. Auch neue Ernährungsmethoden werden hier angesprochen. Ein tolles Buch um informiert zu werden. Die einzelnen persönlichen Erfahrungen der Autorin sind super interessant und man erkennt sich hier absolut wieder. Super beschrieben und dargestellt. Ich bin begeistert und hoffe das die Autorin auch noch ein Kochbuch rausbringt. Absolut zu empfehlen.

    Mehr
  • Essen mit Bauchgefühl

    Sei dein eigener Ernährungscoach!

    SteffiFee

    17. July 2016 um 12:50

    Inhalt: In dem Buch „Sei dein eigener Ernährungscoach“, berichtet die Autorin Tatiana Mouret über ihre Erfahrungen mit Lebensmittelunverträglichkeiten. Jahrelang konnte ihr kein Arzt sagen, woher ihre Beschwerden kommen. Erst als sie ihre Gesundheit selbst in die Hand nimmt und auf vielerlei Lebensmittel verzichtet die ihr nicht guttun, geht es mit dem körperlichen Wohlbefinden wieder bergauf. Sie erklärt den Lesern anschaulich, weshalb ihre Ernährungsumstellung erfolgreich war und verrät diesbezüglich viele Tipps und Informationen. Meine Meinung: Da in der heutigen Zeit immer mehr Menschen an Lebensmittelunverträglichkeiten leiden, ist diese Buch sehr hilfreich, denn die Autorin kann aufgrund ihrer eigener Erfahrungen den Betroffenen eine Orientierung geben. Lange Zeit hat sie sich durch die Welt der Ernährungstrends und Heilmethoden gekämpft und weiß folge dessen was das wichtigste ist, nämlich auf den eigenen Körper zu hören und ihm genau das zu geben, was er braucht. Obwohl ich mich selbst schon längere Zeit gesund ernähre, habe ich viele gute Anregungen entdeckt, wie man z.B. Routine im Gesundessen bekommt oder die 10 Gründe für eine Ernährungsumstellung. Am Ende des Buches werden schnelle Rezepte nach Bauchgefühl vorgestellt, die geradezu Lust aufs Ausprobieren machen. Der Schreibstil ist alles andere als trocken, denn die Autorin schildert lebhaft und stellenweise humorvoll ihre Erlebnisse. Fazit: Gut geeignet für Menschen die ihre Ernährung umstellen wollen oder müssen.

    Mehr
  • Ein etwas anders geschriebenes informatives Buch über Ernährung und Unverträglichkeiten!

    Sei dein eigener Ernährungscoach!

    vronika22

    15. July 2016 um 23:02

    Die Autorin Tatiana Mouret hat viele Jahre mit Lebensmittelunverträglichkeiten zu kämpfen. Sie geht von einem Arzt zum nächsten. Aber niemand findet wirklich heraus, was sie nicht verträgt. Deswegen stellt sie nach und nach ihre Ernährung selbst um und testet selbst aus, was sie verträgt und was nicht. Darum auch der ermunternde und motivierende Titel: Sei dein eigener Ernährungscoach.In diesem Buch berichtet sie von der Odyssee die sie gegangen ist, bis es ihr endlich gut gegangen ist. Als Leser erfährt man sehr viel Wissenswertes über Nahrungsmittel und Ernährung. Und das Tolle an diesem Buch ist, dass es kein gewöhnliches Sachbuch ist. Tatiana Mouret verpackt ihr Wissen und schreibt es in Erzählform, so dass sich das Buch an keiner Stelle trocken liest, sondern stets sehr lebendig und interessant. Es ist wirklich in einem richtig tollen Erzählstil  und sehr schön geschrieben.Toll finde ich es auch, dass es nicht nur um Nahrung und Ernährung geht, sondern um Ganzheitlichkeit. So wird zum Beispiel auch ein Kapitel dem Sport und seiner Bedeutung gewidmet, oder man erfährt auf was man bei einer Entgiftungskur achten muss. In einem Kapitel geht es um die Frage: Klassische Medizin, Alternativmedizin oder Psychotherapie? Man erfährt wie alles ineinander spielt, und wie wichtig auch die Psyche ist.. Man erfährt auch sehr Interessantes über Ayurveda. Es werden also sehr viele Facetten in diesem Buch beleuchtet, so dass wohl für jeden etwas Neues dabei sein wird.Am Anfang berichtet die Autorin wie sie nacheinander auf immer mehr Lebensmittel verzichtet hat. Es geht auch um das Drumherum...z.B. wie die anderen Leute darauf reagiert haben. Was macht man wenn man zum Essen eingeladen ist oder auf eine Party geht usw...Sehr interessant fand ich auch die Berichte von ihren Reisen, vor allem begeistert hat mich die  Ayurveda-Kur in Sri Lanka.Toll finde ich es auch, dass Tatiana Mouret nicht der Meinung ist, dass jeder jetzt ihrem Beispiel folgen muss und es ihr nachmachen muss. Sie schreibt, dass jeder auf sein Bauchgefühl hören soll und so erfahren kann was einem nicht bekommt. Es gibt also nicht Richtig und falsch, sondern bei jedem Mensch kann es ganz anders sein.Am Ende des Buches gibt es sogar noch ein paar Rezepte. Davon hätte ich mir noch etwas mehr gewünscht. Aber insgesamt wirklich ein tolles Buch, welches auch richtig Mut macht. Und vor allem liest es sich wirklich ganz toll. Es steckt auch nicht voller Fachbegriffe, sondern ist sehr gut verständlich. Selten dass mir ein Sachbuch soviel Lesefreude bereitet hat.

    Mehr
  • Leserunde zu "Sei dein eigener Ernährungscoach!" von Tatiana Mouret

    Sei dein eigener Ernährungscoach!

    TatianaMouret

    Liebe LovelyBooks-Mitglieder, anlässlich der Erscheinung von »Sei dein eigener Ernährungscoach!« am 11. Juli 2016 lade ich euch zu dieser Leserunde ein. Die Bewerbung endet am 30. Juni 2016 und zu gewinnen gibt es 15 Exemplare. Schreibt dafür einfach euer »gesundes« Lieblingsgericht/-getränk in die Bewerbung (gerne auch mit Rezept, muss aber nicht sein). »Sei dein eigener Ernährungscoach!« ist vor allem etwas für Freigeister, die sich für Themen wie „Gesunde Ernährung“ und „Allgemeines Wohlbefinden“ interessieren, oder vielleicht sogar selbst von Nahrungsmittelunverträglichkeiten betroffen sind. Worum geht's genau?  Ernährungsumstellungen liegen im Trend: Egal, mit wem man spricht, jeder isst etwas nicht. Kein Gluten, keinen Fruchtzucker, keine tierischen Produkte... Doch ist es wirklich sinnvoll, sich einfach einem dieser Trends anzuschließen? Ich selbst litt schon seit langer Zeit unter diversen Lebensmittelunverträglichkeiten, doch kein Arzt konnte mir sagen, was genau eigentlich das Problem war. So nahm ich die Suche nach den Ursachen selbst in die Hand und verzichtete nach und nach auf künstliche Zusatzstoffe, Weizen, Roggen, Industriezucker, Fleisch und Kuhmilch. Mit dem Umstellungen folgte auch ein Umdenken in meinem gesamten Alltag. Ich besuchte verschiedene Heilpraktiker, befreite mich von innerem und äußerem Ballast, probierte ayurvedische Kuren aus und fing mit dem Yoga an. Was das für mein Wohlbefinden bedeutet, welche Erfahrungen ich gemacht und welche Reaktionen ich auf meinem Weg erlebt habe, berichte ich in diesem Buch - mit jeder Menge Tipps für gesündere Optionen im Alltag. Dabei halte ich an meinem Grundsatz fest, dass jeder eigentlich genau weiß, was er braucht – wenn er nur auf seinen Körper hört. Jeder kann gesund leben, ohne sich an standardisierte Ernährungsdogmen halten zu müssen. Wir können wieder lernen, die Verantwortung für unser Wohlbefinden selbst zu übernehmen und den Signalen unseres Körpers sowie uns selbst zu vertrauen.

    Mehr
    • 313

    MamiAusLiebe

    14. July 2016 um 18:46
    Beitrag einblenden
    Mrs. Dalloway schreibt ;D Ich kann die irgendwie nicht mit Schale essen...

    Ich auch nicht ;D

  • Ein super Buch für Einsteiger! Grundlagen einfach und verständlich erklärt!

    Sei dein eigener Ernährungscoach!

    Diana182

    14. July 2016 um 13:21

    Das Cover wirkt auf den ersten Blick recht dunkel und düster. Da aber alle anderen Bücher dieser Art vor bunten Farben strotzen, fällt dieses Exemplar durch diese Abweichung direkt ins Auge. So ist es mir gestern im eigenen Buchregal auch direkt aufgefallen. Der Titel macht neugierig- Der eigene Ernährungscoach! Da ich gerade aktiv dabei bin, meine Ernährung umzustellen, sprach mich diese Aussage direkt an und dieses Buch wollte gelesen werden! Meine Meinung:Auf den ersten Blick sieht man erst einmal nur Text und wird denken: „Hilfe!  Ein trockenes Sachbuch!“ Doch liest man ein paar Seiten, wird man schnell merken, dass dieses Buch ganz anders ist… Die Autorin hat einen sehr schönen Schreibstil und Sprachgebrauch. Man fühlt sich direkt angesprochen und wird sich in vielen Situationen wieder finden. Man hat nicht das Gefühl, man lese ein trockenes Sachbuch, sondern eher die Empfindung, ein Gespräch mit einer guten Freundin zu führen. Offen und ehrlich schildert sie ihre Eindrücke, Erfahrungen und die entsprechenden Umsetzungen.  Natürlich klappt nicht immer alles nach Plan und hat den gewünschten Erfolg- aber auch das wird hier thematisiert, denn dies gehört einfach dazu! Zwischen den eigenen Erfahrungen sind auch wissenswerte Informationen zu den einzelnen Vorgängen zu finden. Hier habe ich mir sehr viel unterstrichen und gekennzeichnet. Die sonst so wissenschaftlichen Ernährungsberichte werden hier in einfacher Form erklärt und sind für jedermann verständlich! Am Ende gibt es dann noch einen schönen Teil mit persönlichen Rezepten, die einem schon allein beim Lesen das Wasser im Mund zusammen laufen lassen! Mein Fazit:Dieses Buch hat mich mehr als begeistert. Die Autorin ist sehr sympathisch und dies spiegelt sich auch in den einzelnen Sätzen wieder. Hier hätte ich noch Wochen lang weiter lesen können! Wer seine Ernährung umstellen und ein paar Hintergründe darüber wissen möchte, ist hier genau richtig! Das Buch animiert und regt dazu an, manche Dinge selbst auszuprobieren! Und der Titel hält was er verspricht – so wird man eigentlich im Handumdrehen zum eigenen Ernährungscoach! Und das auch noch mit Freude und Spaß am Leben!

    Mehr
  • Sei dein eigener Ernährungscoach!

    Sei dein eigener Ernährungscoach!

    zessi79

    14. July 2016 um 09:42

    Klappentext: Vegan, glutenfrei oder doch lieber ohne Zucker? Ernährungstrends gibt es viele und sie alle haben eins gemein: Jede Diät wird von irgendjemandem als das absolute Nonplusultra angepriesen. Dass das Thema Ernährungsumstellung derzeit in aller Munde ist, liegt vor allen Dingen daran, dass in den letzten Jahren die Zahlen der Menschen mit Lebensmittelunverträglichkeiten eklatant gestiegen sind. Auch Tatiana Mouret gehört zu den Betroffenen: Bauchschmerzen und Abgeschlagenheit standen bei ihr auf der Tagesordnung. Als die Ärzte ihr nicht weiterhelfen konnten, nahm sie ihre Ernährung schließlich selbst in die Hand – und kämpfte sich durch einen Dschungel an Diätempfehlungen, grünen Smoothies, Superfoods und Ayurvedakuren. Was sie auf ihrer abenteuerlichen Reise durch die Welt der gesunden Ernährung gelernt hat, gibt es nun in diesem informativen und unterhaltsamen Ratgeber zu lesen. Ein Plädoyer dafür, auf sein Bauchgefühl zu hören und seinem Körper ganz individuell das zu geben, was er braucht – denn die eine richtige Ernährung, die für alle gilt, gibt es nicht! Meinung: Der Schreibstil in dem Buch hat mir super gefallen, das Buch lässt sich flüssig lesen. Es ist nicht einfach nur ein Sachbuch über Lebensmittelunverträglichkeiten, sondern Tatiana Mouret erzählt, welche Probleme Lebensmittelunverträglichkeiten bei ihr ausgelöst haben und wie sie auf die Suche nach den für sie problematischen Lebensmittel ging und welche Lösungen sie für sich gefunden hat. Da auch ich an Lebensmittelunverträglichkeiten habe ich mich beim Lesen absolut verstanden gefühlt. Einiges was ich gelesen habe, war mir zwar bereits vorher bekannt, aber einiges war mir bis dahin unbekannt bzw. nicht bewusst. Am Ende des Buches sind sogar noch ein paar lecker klingende Rezepte aufgeführt, einige davon werde ich bestimmt mal probieren. Wenn man Geschichten von Leuten mit Lebensmittelunverträglichkeiten lesen will, ist man hier genau richtig. Kann das Buch echt weiterempfehlen. Fazit: Mir hat das Buch gut gefallen, da ich mich beim Lesen verstanden gefühlt habe und man feststellt, dass man mit den Lebensmittelunverträglichkeiten nicht alleine da steht.

    Mehr
  • Hinten sind Rezepte drin!

    Sei dein eigener Ernährungscoach!

    Mrs. Dalloway

    09. July 2016 um 18:51

    Gluten, Laktose, Fructose - all das und noch viel mehr nicht zu vertragen liegt heutzutage fast schon im Trend. Doch für viele Menschen ist es leider trauriger Alltag und die müssen gucken wie sie sich gesund und abwechslungsreich ernähren ohne diese ganzen Produkte.Die Autorin spricht mir aus der Seele als sie von ihrem langen Kampf mit den Beschwerden erzählt. Auch ich vertrage Vieles nicht und Leuten denen es genau so geht, die sollten sich mal dieses Büchlein zulegen.Bei Tatiana Mouret hat man das Gefühl, dass sie genau das Gleiche durchmachte wie man selbst und sich auch traut es niederzuschreiben. In ihrem Buch gibt sie nun Tipps wie man es schaffen kann (nahezu) beschwerdefrei zu leben. Ob es wirklich funktioniert muss man natürlich selber ausprobieren.Ich finde die Tipps und Vorschläge sehr hilfreich und einige waren mir tatsächlich neu. Vieles aber kann man sich selber denken, bzw. hat man schon zigfach gehört wenn man kein absoluter Laie ist.Dennoch möchte ich das Buch allen ans Herz legen, die unter Nahrungsmittelunverträglichkeiten, ominösen Beschwerden leiden oder sich einfach nur gesünder ernähren wollen. Und das Beste: hinten sind Rezepte drin!

    Mehr
  • Gute Informationen zum Thema Ernährung, die zwar nichts Neues aufzeigen, jedoch Licht in den "Dschun

    Sei dein eigener Ernährungscoach!

    Gudrun67

    08. July 2016 um 15:39

    Tatiana Mouret bindet den Leser mit ihrem Erzählstil mit in die Vorgänge. Oft ist es mir so vorgekommen, als wolle sie Bekannten aus ihrem Leben erzählen.Die Beweggründe und das jeweils daraus resultierende Verhalten sind gut nachvollziehbar und -empfindbar. Auch die Verhaltensweisen, die das Umfeld so an den Tag legt, kommen mir sehr bekannt vor.Ich sehe das Buch als Erzählung der Autorin über die Zusammenhänge.Interessant und wissenwert, dass man mit bestimmten Ansichten und die Reaktionen darauf nicht allein dasteht. Die in Kästchen eingebundenen Informationen zu den jeweiligen Themen sind gut als Untermalung und zum Verständnis; auch teilweise als Gedankenstütze zu gebrauchen. Die Rezepte, die zum Ende des Buches vorliegen, klingen lecker und werden sicherlich in meiner Küche Einzug halten. Mein Fazit: Gute Informationen zum Thema Ernährung, die zwar nichts Neues aufzeigen, jedoch Licht in den "Dschungel" bringen

    Mehr
  • Sei dein eigener Ernährungscoach!

    Sei dein eigener Ernährungscoach!

    Lunamonique

    08. July 2016 um 07:56

    „Sei dein eigener Ernährungscoach! – Wie du lernst, auf dein Bauchgefühl zu vertrauen & gesund zu genießen“ von Autorin Tatiana Mouret gibt einen Einblick, was sich mit der eigenen, individuell angepassten, bewussten Ernährung alles ändern und verbessern lässt. Tatiana Mouret litt jahrelang an Lebensmittelunverträglichkeiten. Kein Arzt konnte ihr helfen. Erst eigene intensive Nachforschungen halfen ihr, der Ursache für ihre Beschwerden auf den Grund zu kommen. Der Weg vom Normalesser zum Veganer war lang. Tatiana Mouret plaudert aus dem Nähkästchen und erzählt von ihrer Odyssee. Der Einstieg mit dem Kapitel „Genug ist Genug“ ist gelungen. Es lässt sich nachvollziehen, dass Tatiana Mouret ihre Beschwerden nicht mehr akzeptieren wollte und hartnäckig angefangen hat, nach einer Lösung zu suchen. „So verwirrend der Weg durch den Dschungel der gesunden Ernährung und alles, was dazu gehört, auch sein mag – das Schöne ist, dass es tatsächlich für jeden Einzelnen von uns die individuell richtige Ernährung und Lebensweise gibt. Diese kann sich auch im Laufe des Lebens wandeln. Wichtig ist nur, dass wir verstehen, was unser Körper wirklich braucht und will, wie wir ihn bestmöglich in seiner Gesundheit und Leistungsfähigkeit unterstützen und damit die Selbstheilungsprozesse optimal anregen können.“ Der Ratgeber animiert dazu, sich mit der eigenen Ernährung auseinander zu setzen und etwas zum Positiven zu verändern. Was steckt in Fertigessen drin? Welche Nahrung sorgt für Power, welche macht müde? Es gilt, selbst herauszufinden, was das Beste für einen ist. Bei der Autorin war das ein langwieriger Prozess. Die Ich-Perspektive ermöglicht es, ganz nah an ihren Erfahrungen teilzuhaben. Das Thema „Ernährung“ kann in der Familie und im Freundeskreis zu Diskussionen führen. Nicht immer reagiert das Umfeld auf die eigene Ernährungsumstellung verständnisvoll. Wer auf Kuhmilch, Weizen und Co verzichtet, macht den Eindruck kompliziert zu sein. Es braucht Selbstbewusstsein, um an seinem Weg festzuhalten. Tatiana Mouret will nicht missionieren, sie will Tipps und Anregungen geben und steht mit diesem Buch hilfreich zur Seite. Die Kapitel zum Thema Ernährung  sind sehr informativ und haben Einiges an Neuem parat. Die Kästchen mit Zusatzinfos runden das Bild ab. Ein Abstecher zu den Bananen-Plantagen im ersten Kapitel schockiert. Manchmal ist es wichtig, die Wahrheit direkt vor Augen zu haben. Diese kleine Nebengeschichte ist wertvoll und regt zum Nachdenken an. Das Buch liest sich flüssig. Kurze Kapitel, eine verständliche Sprache. Es wird nicht mit Fachbegriffen um sich geworfen. Reizvoll sind die Exkursionen nach Bali und Sri Lanka auch aufgrund der Themen wie einem Besuch beim Heiler, Ayurveda und Yoga. Zwar gibt es hier nicht viel Neues nachzulesen, aber alle drei Varianten rücken in den Focus und bieten Auswege aus der Krankheits- oder Stressspirale. Gerade die Themenvielfalt macht dieses Buch aus. Die Kapitel zu Ganzheitlichkeit, Wohlbefinden und Eigenverantwortung runden das Bild, fassen aber eher bekanntes Wissen zusammen. Passend an den Schluss gesetzt sind die Tipps für den Alltag. Insgesamt hätte es ruhig noch mehr Inhalt, Erfahrungen, Geschichten, Anekdoten sein können. Sehr hilfreich sind am Ende die schnellen Rezepte nach Bauchgefühl. Das sind tolle Anregungen für eine abwechslungsreiche, gesunde Küche. Auch der Ausklang „Zurück zur Natur“ ist gelungen. Das kreative Cover mit der ungewöhnlichen Aufmachung, schwarz als Hintergrundfarbe und das leicht futuristisch dargestellte Gemüse und Obst, erregt Aufmerksamkeit. Titel und Untertitel haben Anziehungskraft und nehmen passend viel Raum auf dem Cover ein. Der Ratgeber ist eine interessante Lektüre für alle, die sich mit gesunder Ernährung befassen und für Menschen mit Lebensmittelunverträglichkeiten.  

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks