Tatiana de Rosnay

(301)

Lovelybooks Bewertung

  • 450 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 78 Rezensionen
(156)
(93)
(43)
(5)
(4)

Lebenslauf von Tatiana de Rosnay

Tatiana de Rosnay wurde 1961 in Neuilly-sur-Seine geboren. Ihr 2008 in Deutschland veröffentlichter Roman „Sarahs Schlüssel“, wurde zum weltweiten Bestseller und mit Kristin Scott Thomas in der Hauptrolle verfilmt. Tatiana de Rosnay lebt mit ihrer Familie in Paris.

Bekannteste Bücher

Drei Tage in der Sonne

Bei diesen Partnern bestellen:

Sarahs Schlüssel

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Haus der Madame Rose

Bei diesen Partnern bestellen:

Bumerang

Bei diesen Partnern bestellen:

Sarahs Schlüssel (SA)

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Geheimnis der Wände

Bei diesen Partnern bestellen:

Boomerang

Bei diesen Partnern bestellen:

Manderley forever

Bei diesen Partnern bestellen:

The Other Story

Bei diesen Partnern bestellen:

Son carnet rouge

Bei diesen Partnern bestellen:

Onvoltooid verhaal / druk 1

Bei diesen Partnern bestellen:

Tinta Rusa

Bei diesen Partnern bestellen:

A Paris Affair

Bei diesen Partnern bestellen:

The Other Story

Bei diesen Partnern bestellen:

A l'encre russe

Bei diesen Partnern bestellen:

A l'encre russe

Bei diesen Partnern bestellen:

Spirales

Bei diesen Partnern bestellen:

Sarah's Key

Bei diesen Partnern bestellen:

The House I Loved

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Die Nachtigall" von Kristin Hannah

    Die Nachtigall
    LaLeser

    LaLeser

    zu Buchtitel "Die Nachtigall" von Kristin Hannah

    Zwei Schwestern im Kampf um Liebe und Freiheit.  Frankreich, 1939: Die beiden Schwestern Vianne und Isabelle begegnen der Besetzung der Deutschen und ihrem damit verwobenen Schicksal auf unterschiedlichen Wegen. Dabei werden die Schwestern getrieben von Liebe und Loyalität, aber auch vom Durst nach Selbstbestimmung und Sicherheit. Doch welche Entscheidung ist die richtige im Angesicht der drohenden Gefahr? "Die Nachtigall" von Kristin Hannah verspricht fesselnde Lesestunden! Ein Buch, das schon weltweit für Begeisterung ...

    Mehr
    • 1056
    Katjuschka

    Katjuschka

    07. September 2016 um 23:05
  • Bewegende Geschichte

    Sarahs Schlüssel
    KerstinTh

    KerstinTh

    07. September 2016 um 11:27 Rezension zu "Sarahs Schlüssel" von Tatiana de Rosnay

    Auf dem Bucheinband steht: „Ein wunderbarer Roman, den man nicht mehr vergisst.“ Und das trifft es ganz genau. Julia ist eine amerikanische Journalistin. Als sie erfährt, dass in der parischer Wohnung ihrer Schwiegereltern bis 1942 eine jüdische Familie gewohnt hat begibt Julia sich nach Paris um nachzuforschen. Sie wird auf eine atemberaubende und schicksalhafte Geschichte stoßen. 1942 lebte Sarahs mit ihren Eltern und ihrem kleinen Bruder in dieser Wohnung. Als die Familie deportiert werden soll, versteckt Sarah ihren kleinen ...

    Mehr
  • Ergreifend und erschütternd - gegen das Vergessen und für das Erinnern!

    Sarahs Schlüssel (SA)
    Mogwei

    Mogwei

    19. August 2016 um 20:14 Rezension zu "Sarahs Schlüssel (SA)" von Tatiana de Rosnay

    .

  • Sarah und der Schlüssel

    Sarahs Schlüssel
    aloha76

    aloha76

    11. July 2016 um 13:58 Rezension zu "Sarahs Schlüssel" von Tatiana de Rosnay

    Sarahs Schlüssel wurde von Tatiana de Rosanay geschrieben und erschien bei bloomoon. Es geht um die Shoa und hier besonders die Beihilfe der französischen Regierung an den Gräueltaten. Jedoch finden sich wenige Quellen über die Nacht und Nebel Aktion der französischen polizei, die ihr jüdischen Mitbürger in der Velodrome d`HIver tagelang ohne Versorgung zusammentrieb und von dort in die Todeslager geschickt wurden. Das Buch erzählt von Sarah, die als 10-jährige jäh aus ihrem Leben gerissen wird. Zusammen mit ihrer Familie wird ...

    Mehr
  • Das Geheimnis des kleinen Schlüssels

    Sarahs Schlüssel
    AnneMayaJannika

    AnneMayaJannika

    07. June 2016 um 15:15 Rezension zu "Sarahs Schlüssel" von Tatiana de Rosnay

    Cover: Ein Mädchen im "Sonntagsmantel" springt über einen Graben. Unbeschwert, leicht, keine besondere Assoziation zum Titel und im nachhinein keine "echte" Verbindung zum Inhalt des Buches. Zum Buch: Die Autorin Tatiana de Rosnay verbindet zwei Leben mitteinander, die 60 Jahre auseinander liegen und eben doch mit einander verbunden sind. Im Juni 1942 werden in Paris die Juden im Velodrome d'Hiv, einer Radsportarena, zusammengetrieben bevor sie in Lager außerhalb von Paris deportiert und dann nach Ausschwitz transportiert ...

    Mehr
  • Challenge: Literarische Weltreise 2016

    Euphoria
    Ginevra

    Ginevra

    zu Buchtitel "Euphoria" von Lily King

        Liebe Lovelybookerinnen und –booker, habt Ihr Lust, im Jahr 2016 auf Weltreise zu gehen – literarisch gesehen? Dann begleitet mich durch 20 verschiedene Lese- Regionen! Die Aufgabe besteht darin... -  12 Bücher in einem Jahr zu lesen;-   Mindestens 10 verschiedene Regionen auszuwählen (zwei Regionen dürfen also doppelt vorkommen);-   Autor und/oder Schauplatz und/oder eine bzw. mehrere der Hauptfiguren müssen zu dieser Region passen.-   Bitte postet Eure Rezensionen und Beiträge bei den passenden Regionen;-   Auch Buchtipps ...

    Mehr
    • 1702
  • Ein Buch gegen das Vergessen

    Sarahs Schlüssel
    Summersnowdrops

    Summersnowdrops

    07. January 2016 um 20:00 Rezension zu "Sarahs Schlüssel" von Tatiana de Rosnay

    Inhalt: Als die französische Polizei im Juli 1942 an die Tür von Sarah's Familie in Paris klopft, ahnt die Zehnjährige noch nicht, was das zu bedeuten hat. Schnell merkt sie jedoch, dass die französischen Polizisten nichts Gutes vorhaben. Aus einem trugsicheren Instinkt heraus versteckt sie ihren vierjährigen Bruder im Wandschrank und nimmt den Schlüssel mit, nachdem sie ihm verspricht, er sei dort in Sicherheit und sie komme bald wieder. Natürlich kommt alles ganz anders. Sarah und ihre Eltern werden mit anderen Juden tagelang ...

    Mehr
  • Traurig und erschütternd....

    Sarahs Schlüssel
    lievke14

    lievke14

    Rezension zu "Sarahs Schlüssel" von Tatiana de Rosnay

    Bücher über den Holocaust gibt es ja mittlerweile reichlich. Bisher habe ich mich fast ausschließlich mit der Judenverfolgung in Deutschland und Polen beschäftigt. In „Sarahs Schlüssel“ greift die Autorin Tatiana de Rosnay allerdings den Völkermord an der jüdischen Bevölkerung in Frankreich auf und beleuchtet die historischen Ereignisse in einer unglaublich anrührenden und erschütternden Geschichte. Im Juli 1942 wird die 10jährige Sarah jäh aus ihrem beschaulichen Leben gerissen. Mitten in der Nacht wird sie mit ihren Eltern von ...

    Mehr
    • 6
    BrittaRoeder

    BrittaRoeder

    16. November 2015 um 09:25
  • Paris 1868

    Das Haus der Madame Rose
    spagetti

    spagetti

    08. September 2015 um 12:29 Rezension zu "Das Haus der Madame Rose" von Tatiana de Rosnay

    Die Witwe Rose Bazelet erhält einen Brief. Das Haus, in dem sie mit ihrem Mann, der vor 10 Jahren gestorben ist soll abgerissen werden. Genau an der Stelle, wo ihr Haus steht, soll der Boulevard St. Germain entstehen. Rose Bazelet richtet ihre Schreiben an alle öffenbtlichen Instanzen. Auch an den Baron Haussmann schreibt sie, denn er ist es, der die Anordnung für den Abriss der alten Häuser erteilt hat. Sie erhält keine Antwort. So begibt sie sich in den Keller ihres Hauses und hält Zwiesprache mit ihrem Mann, der vor 10 Jahren ...

    Mehr
  • Rezension zu "Sarahs Schlüssel" von Tatiana de Rosnay

    Sarahs Schlüssel
    AllesSchwarz

    AllesSchwarz

    Rezension zu "Sarahs Schlüssel" von Tatiana de Rosnay

    Ein sehr eindringliches Hörbuch, wunderbar gelesen von Maria Schrader. Paris, 2002: Julia, eine amerikanische Journalistin, die mit ihrem französischen Mann in Paris lebt, entdeckt, dass die Familie ihres Mannes jahrzehntelang in einer Wohnung gelebt hat, die vor 1942 Juden gehörte. Als sie sich auf die Suche nach der jüdischen Familie macht, ahnt sie nicht, dass dies ihr Leben radikal verändern wird. Ihre Recherche führt sie zurück in den Sommer 1942, zu Sarah, einem zehnjährigen jüdischen Mädchen, das mit ihren Eltern von der ...

    Mehr
    • 2
    Anishe

    Anishe

    10. January 2015 um 13:57
  • weitere