Tatjana Flade

 4.7 Sterne bei 32 Bewertungen
Autorin von Herz im Fadenkreuz, Hass im Fadenkreuz und weiteren Büchern.
Tatjana Flade

Lebenslauf von Tatjana Flade

Tatjana Flade ist in Franken und im Rheinland aufgewachsen, hat Osteuropäische Geschichte und Slavistik in Bonn und Paris studiert und ein Volontariat bei der Deutschen Presse-Agentur absolviert. Sie war Redakteurin bei der dpa in Frankfurt am Main, bevor sie sich als Journalistin selbstständig machte und nach St. Petersburg, Russland, ging. Inzwischen arbeitet sie als freie Sportjournalistin mit dem Schwerpunkt Eiskunstlauf und wohnt mit ihrer Katze in Bonn, wenn sie nicht bei Wettbewerben in aller Welt unterwegs ist. Tatjana engagiert sich außerdem seit vielen Jahren im Bundesverband junger Autoren und Autorinnen. Ihre ersten Geschichten über einen Indianer krakelte sie zum Entsetzen der Lehrerin mit rotem Kugelschreiber in die Schulhefte. Heute sind nicht mehr Indianer das Thema, sondern Krimi, Fantasy, Science-Fiction oder Sport. Als Autorin schreibt sie auch unter den Namen Tatjana Mària und Lu Cinda.

Alle Bücher von Tatjana Flade

Herz im Fadenkreuz

Herz im Fadenkreuz

 (17)
Erschienen am 18.04.2016
Hass im Fadenkreuz

Hass im Fadenkreuz

 (13)
Erschienen am 05.07.2018
Ein perfektes Paar

Ein perfektes Paar

 (1)
Erschienen am 26.04.2016
BonnTastik

BonnTastik

 (1)
Erschienen am 21.08.2018

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Tatjana Flade

Neu
M

Rezension zu "Hass im Fadenkreuz" von Tatjana Flade

Hass im Fadenkreuz - keine gute Kombination!
Mominavor 3 Monaten

Zum Inhalt:

Die junge Studentin Esther lernt in ihrer Lieblingskneipe den gutaussehenden aber sehr zurückhaltenden Lysander kennen. Die beiden verlieben sich. Doch schon bald fällt Esther auf, dass Lys sich immer wieder merkwürdig benimmt, vor allem dann, wenn sein bester Freund und Mitbewohner Jörg ihn anruft. Dann kann es sein, dass Lys seine neue Freundin einfach sitzen lässt und nach Hause fährt oder plötzlich spontan verreisen muss. Das alles kommt Esther äußerst merkwürdig vor und auch wenn es deswegen mit Lys immer zum Streit führt, kommt sie dennoch nicht von ihm los. Nach einem Bombenanschlag auf eine rechtsextreme Veranstaltung, bei der auch Unschuldige ihr Leben lassen, macht Esther zwischen Lysanders Sportsachen eine verstörende Entdeckung und in ihr keimt ein schrecklicher Verdacht auf…


Persönlicher Eindruck:
Bei „Hass im Fadenkreuz“ von Tatjana Flade war ich anfangs wirklich skeptisch ob das Buch meinen Erwartungen entspricht. Ich bin wahrlich kein Freund von Liebesgeschichten, dennoch war meine Sorge, dass die Lovestory zu sehr im Vordergrund steht, völlig unbegründet. Tatjana Flade greift in ihrem Buch auch in Deutschland derzeit sehr aktuelle Themen auf: Terror, Gewalt, Angst, Rechtsextremismus. Auch wenn der Leser von Anfang an um das Geheimnis von Lys weiß, kommt so gut wie nie Langeweile auf. Die Autorin hat einen flüssigen und sehr gut zu lesenden Schreibstil und
nach den ersten Seiten war ich so gefangen von der Story, dass ich unbedingt wissen wollte, wie sie ausgeht. Wie wird Esther reagieren, wenn sie von Lysanders anderer Seite erfährt? Wird es ein Happy End für die beiden geben? Nicht so einfach eine Rezension zu schreiben, wenn man nicht zu viel von der Story verraten möchte, deswegen lest einfach selbst! Die Protagonisten, die sich schnell auf wenige Personen reduzieren sind Flade gut gelungen. Die Zerrissenheit, die Lys in sich trägt ist deutlich spürbar und er war mir trotz seiner fragwürdigen Handlungen immer sympathisch. Auch Esthers Charakter wirkt klar und realistisch, eine verliebte junge Frau eben, die dennoch sehr selbstbewusst auf mich wirkte. Tatjana Flade behandelt in ihrem Buch ein gesellschaftspolitisches Thema, welches uns alle angeht und vielleicht auch irgendwann mal direkt betreffen könnte. Rasant und flüssig geschrieben bereitete mir „Hass im Fadenkreuz“ spannende Leseunterhaltung. Das ist ein Buch, welches man erst aus der Hand legt, wenn man es ausgelesen hat. So ist es zumindest mir ergangen.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Hass im Fadenkreuz" von Tatjana Flade

Wenn Terror und Liebe zusammentreffen...
Nelingvor 4 Monaten

Dieses Buch ist die Fortsetzung von Herz im Fadenkreuz . Es beunruhigt und macht nachdenklich, aufgrund der Brisanz und Aktualität des Themas.  Ein wichtiges gesellschaftspolitisches Thema wurde hier im Rahmen einer Liebesgeschichte gekonnt verpackt. 

Inhaltsangabe: 
Dieses Buch ist die Fortsetzung von Herz im Fadenkreuz , ist aber auch unabhängig von Band 1 lesbar. 
In Buch 1 ist die illegale Anti-Terroreinheit IFFAR aufgeflogen und  Scharfschütze Lysander (Lys) in Kambodscha untergetaucht.Seine Freundin Esther wartet sehnsüchtig auf seine Rückkehr.  Weil in In Berlin  ein rechtspopulistischer Parteichef sehr erfolgreich ist und sich auf die Wahlen vorbereitet, beschließen die ehemaligen Auftraggeber der IFFAR, die Einheit zu reaktivieren. Lysander, der eigentlich nichts mehr damit zu tun haben wollte, nimmt den Auftrag an, um Esther wiederzusehen.  
Aber auch die (rechtsradikalen) Thulekämpfer sind aktiv und Esther schwebt in Gefahr. ....

Die Autorin
Tanja Flade war mir schon durch Krimikurzgeschichten in der Anthologie "Blutspuren auf Mallorca"  und ihren Roman Herz im Fadenkreuz bekannt. 
Sie hat  Osteuropäische Geschichte und Slavistik in Bonn und Paris studiert und  war Redakteurin bei der dpa in Frankfurt am Main, bevor sie sich als Journalistin selbstständig machte und nach St. Petersburg, Russland, ging. Inzwischen arbeitet sie als freie Sportjournalistin und  engagiert sich außerdem seit vielen Jahren im Bundesverband junger Autoren und Autorinnen. Sie schreibt  Krimis, Fantasy, Science-Fiction oder über Sport. Als Autorin schreibt sie auch unter den Namen Tatjana Mària und Lu Cinda.

Meine Meinung:
 Tanja Flade nimmt sich m it den Büchern "Herz im Fadenkreuz" und "Hass im Fadenkreuz" des brisanten politischen Themas "Terrorismus"an. Man spürt beim Lesen, dass ihr das Thema sehr am Herzen liegt.  Wie auch schon im 1. Band wurde auch hier das   Thema Terrorismus gekonnt mit einer Liebesgeschichte verflochten. 

Hass im Fadenkreuz ist ein sehr beunruhigende Geschichte aufgrund der Aktualität und Brisanz des Themas. Sehr deut lich wurde mir beim Lesen die innere Zerrissenheit und Verzweiflung der Protagonisten. 

Allerdings gefiel mir Band 1 mehr als die Fortsetzung, ich konnte die Entscheidung Lysanders mit dem Terrorismus weiterzumachen, einfach nicht nachvollziehen und auch Esther hätte ich am liebsten zugerufen: "Mach endlich Schluss mit ihm!" 

Was mir auch nicht so gefiel, war, dass einige Sätze in Englisch standen. Mein Schulenglisch reichte zwar aus, um das zu verstehen, aber da nicht alle in Deutschland englisch sprechen, fand ich eine Fußnote/Glossar wäre gut gewesen. Denn wenn man gar kein Englisch kann, dann stört es den Lesefluss und man fühlt sich ausgeschlossen. auch wenn man sich denken kann was da steht, den die Sätze sind zum Beispiel die Ansagen im Flugzeug. 

Dennoch kann ich diesen 2. Band sehr empfehlen vor allem jenen Lesern, die nicht nur einfach Unterhaltung in einer Liebesgeschichte oder einem Krimi suchen, sondern sich auch gern mit so einem Thema auseinandersetzen.  Ich würde aber empfehlen zunächst Band 1 zu lesen,weil die Bücher doch aufeinander aufbauen. 

Hass im Fadenkreuz ist nicht nur ein spannendes , sondern auch wichtiges Buch. Weil es mich aber nicht so fesselte wie das erste und ich mich über die Protagonisten ärgerte, vieles nicht so nachvollziehen konnte, bewerte ich es  mit 3 von 5 Sternen. 

Kommentieren0
44
Teilen

Rezension zu "Hass im Fadenkreuz" von Tatjana Flade

Hass im Fadenkreuz
Gartenfee007vor 5 Monaten

Darum geht es (Klappentext):


Nachdem die illegale Anti-Terroreinheit IFFAR aufgeflogen ist, ist Scharfschütze Lysander (Lys) in Kambodscha untergetaucht. In Berlin schwimmt ein rechtspopulistischer Parteichef auf einer Erfolgswelle und bereitet sich auf die nächsten Wahlen vor. Deshalb beschließen die ehemaligen Auftraggeber der IFFAR, die Einheit zu reaktivieren. Lys erklärt sich zu diesem letzten Auftrag bereit, auch um Esther wiederzusehen. Esther aber gerät ins Visier der rechtsradikalen Terrororganisation »Thule Kämpfer«, weil die sich an Lys und seinen Kameraden rächen wollen …

Meine Meinung:

Was soll ich schreiben?? Der 2. Band ist genauso gut wie der 1. Teil. Man kommt sofort in die Geschichte von Lys und Esther. Man fiebert mit dem Paar mit. Wird ihre Liebe die Probleme überdauern?Der Spannungsbogen ist so aufgebaut, das man immer weiter lesen muss und das Buch nicht aus der Hand legen möchte. Es ist wieder ein tolles und lesenswertes Buch geworden und man hofft auf einen dritten Band. 

Kommentare: 1
87
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Hass im Fadenkreuz

"Der Schmerz, der einem anderen Menschen zugefügt wird, kann mehr wehtun als der eigene".

Die Geschichte geht weiter. Scharfschütze Lysander (Lys) ist in Kambodscha untergetaucht. Währenddessen schwimmt der rechtspopulistische Parteichef Kraußler auf einer Erfolgswelle und bereitet sich auf die nächsten Wahlen vor. Die Auftraggeber der IFFAR entschließen sich dazu, die Einheit zu reaktivieren. Lys erklärt sich zu diesem letzten Auftrag bereit, auch weil er Esther unbedingt wiedersehen will. Währenddessen gerät Esther ins Visier der rechtsradikalen Terrororganisation "Thule Kämpfer", die sich an Lys und seinen Kameraden rächen wollen ...

Wer hat Lust, an der Leserunde zur Fortsetzung von "Herz im Fadenkreuz" teilnzunehmen? Auch ohne "Herz im Fadenkreuz" zu kennen, sollte die Geschichte verständlich sein.

Hier geht's zur Leseprobe.

Für die Bewerbung beantwortet bitte die Frage, inwieweit ihr dem Zitat oben ("Der Schmerz ...) zustimmt. Viel Glück bei der Verlosung und bis hoffentlich bald in der Leserunde!

###YOUTUBE-ID=UPVMt5kDKfE###

Zur Leserunde
Herz im Fadenkreuz: Liebe in Zeiten des Terrors
 
Manche Dinge sind wichtiger als dein eigenes Leben ....

Die schüchterne Studentin Esther verliebt sich Hals über Kopf in den charmanten Lysander (Lys). Doch trotz ihrer Verliebtheit merkt sie schnell, dass mit ihm etwas nicht stimmt. Obwohl sich Esther und Lys wegen seines Verhaltens immer wieder streiten, kommen sie nicht voneinander los. Lys' bester Freund und Partner Jörg setzt ihn zusätzlich unter Druck, die Beziehung zu beenden.
Nach einem brutalen Bombenanschlag auf einen rechtsradikalen Verein, bei dem auch Unbeteiligte sterben, beginnt Lys zu zweifeln. Ein weiteres Attentat der Rechtsradikalen auf dem Volksfest "Pützchens Markt" in Bonn öffnet Esther die Augen. Wird sie weiter zu Lys stehen?


Ich lade euch herzlich zur Leserunde für meinen Roman "Herz in Fadenkreuz" ein, um euch auf die Fortsetzung im Sommer vorzubereiten. ;-) Für die Bewerbung beantwortet bitte die Frage:

Wie weit gehst du für deine Überzeugung?     

###YOUTUBE-ID=AW8-OsErr5A###
Letzter Beitrag von  Tatjana_Mariavor 5 Monaten
Vielen Dank für Deine Rezension!
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Tatjana Flade im Netz:

Community-Statistik

in 29 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks