Tatjana Kruse Küss mich, Schatz!

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(2)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Küss mich, Schatz!“ von Tatjana Kruse

Der neue flott-freche Krimi von der Schöpferin der "Wuchtbrumme".<br>Ihren Spitznamen schuldet die Geschichtsstudentin Dodo Nonnenmacher einem wegen seiner Tollpatschigkeit längst ausgestorbenen Riesenvogel. Kein Wunder also, dass Dodo während einer Forschungsreise nach Flensburg nicht nur über die Spur eines sagenhaften Bernsteinschatzes stolpert, sondern auch unfreiwillig in ein tödliches Katz- und Mausspiel gerät. Auf ihre unnachahmliche Art gelingt es ihr am Ende, nicht nur zwei mysteriöse Todesfälle aufzuklären, sondern auch noch einen Schatz der besonderen Art zu heben ?

Stöbern in Romane

Heimkehren

Ein grandioses Debüt! Sehr empfehlenswert!

Blubb0butterfly

Denunziation

Sehen eindringliche Kurzgeschichten über das Leben in Nordkorea. Für mich als Europäerin kaum vorstellbar, so zu leben. Sehr empfehlenswert!

Anne42

Die Tänzerin von Paris

Ein steter Bilder- und Gefühlsrausch!

Monika58097

Underground Railroad

Eine fesselnde Geschichte, welche die Railroad leider nur fiktiv beschreibt. Wer historischen Background erwartet, ist vielleicht enttäuscht

jewi

Sonntags in Trondheim

Ein ungewöhnliches Buch, der Schreibstil, die Familie, einfach alles ist seltsam, interessant, faszienierend und einfach ungewöhnlich.

Lesezeichenfee

Kukolka

Ergreifend und mit einer sympathischen Hauptfigur!

Daniel_Allertseder

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Dodo in Flensburg

    Küss mich, Schatz!
    Bambisusuu

    Bambisusuu

    Die Autorin "Tatjana Kruse" hat den humorvollen Krimi "Küss mich, Schatz!" verfasst. Hier begibt sich die Studentin Dorothea Nonnenmacher auf ein Abenteuer der besonderen Art. Kurzfassung: Ihren Spitznamen schuldet die Geschichtsstudentin Dodo Nonnenmacher einem längst ausgestorbenen tollpatschigen Riesenvogel. Kein Wunder also, dass Dodo während einer Forschungreisen nach Flensburg nicht nur über die Spur eines sagenumwobenen Bernsteinschatzes stolpert, sondern auch unfreiwillig in ein tödliches Katz- und Mausspiel gerät. Auf ihre unnachahmliche Art gelingt es ihr am Ende, nicht nur zwei mysteriöse Todesfälle aufzuklären, sondern auch noch einen Schatz der besonderen Art zu heben. Ein zwar kurzes Buch, aber trotzdem viel zum Lachen und eine tolle Ablenkung zum Amüsieren. Der Titel lässt zuerst drauf ahnen, es handelt sich um eine Liebesgeschichte. Doch es geht um die Suche nach einem Schatz anderer Art. Denn die Hauptdarstellerin Dodo entdeckt auf ihrer Reise einen Schatz aus Bernstein. Als der dann verschwindet beginnt der Krimi und Dodo geht auf Verbrechersuche. Das Buch handelt viel um Flensburg und die norddeutsche Lebensart, was das Buch sehr humorvoll und interessant gestaltet. Unterwegs trifft sie auf verschiedene Personen die ihr bei der Suche helfen, dabei ist ihr treuer Gefährte Bill, ein lieber Hund immer mit dabei. Ein lustiger Krimi, der sich super lesen lässt! :-)

    Mehr
    • 3
    Bambisusuu

    Bambisusuu

    01. November 2015 um 21:14
  • Flensburgkrimi zum Amüsieren

    Küss mich, Schatz!
    sommerlese

    sommerlese

    12. October 2015 um 17:18

    Autorin "*Tatjana Kruse*" verbindet in ihrem Buch "*Küss mich, Schatz!"* auf humorvolle Weise Eindrücke über Flensburg mit einem Krimi. Das Buch erschien 2006 im "*Goldmann Verlag*". Dorothea Nonnenmacher, genannt Dodo, 32 Jahre alt, studiert Kunstgeschichte in der Spätzlehochburg Stuttgart. Sie ist heiter, gutgläubig und unerschocken und damit gleicht sie ihrem Namensgeber, dem Dodo, einem inzwischen ausgestorbenen Vogel aus Mauritius. Ihr Professor schickt sie auf eine Recherchefahrt nach Flensburg. Dort gerät Dodo in ihr persönlich größtes Abenteuer ihres Lebens, sie macht sich auf die Suche nach einem Schatz und löst einen Mordfall auf. "Aber Dodo war wie ein Achtzehntonner auf abschüssiger Strecke, dem man die Bremsflüssigkeit entfernt hat: Nichts konnte sie mehr aufhalten." Zitat S. 187 Dieses Buch hat mich begeistert. Der typische trockene Humor Tatjana Kruses sorgt auf jeder Seite für lustige Episoden aus dem Leben Dodos und damit folgt ein Lachknaller dem nächsten. Dodo ist eine sympathische junge Frau, die sich schnell an die trinkfesten Norddeutschen gewöhnt und neue Freunde findet. In ihrer Unterkunft findet sie ein Kästchen mit einem alten Rosenkranz aus Bernstein. Hinter der beiliegenden mysteriösen Nachricht vermutet Dodo einen Schatz. Sie macht sich auf die Suche und entdeckt dabei die vielen historischen Bauten Flensburgs, die sie dem Leser vorstellt. So erfährt man gleich ein wenig Stadtgeschichte, die wirklich amüsant verpackt ist. Dodos Leben ist unterhaltsam erzählt, sie erlebt eine aufregende Zeit in Flensburg, lernt umwerfende Männer kennen und löst ungeklärte Todesfälle. Dabei wird sie von ihrem treuesten Freund Bill begleitet, der ein Mischling zwischen Bernhardiner und Faultier zu sein scheint. Auch dieser Hund sorgt für heitere Erlebnisse und rundet die Geschichte toll ab. Die Autorin stellt die Stadtgeschichte Flensburgs vor, erwähnt Kirchen und die dänische Minderheit mt ihrer Sonderrolle und erklärt nordische Trinkgewohnheiten. Dieses Buch sprüht nur so vor Witz und macht richtig Spaß.

    Mehr