Taya Gondar

 4.4 Sterne bei 34 Bewertungen
Autor von Kyra und das Volk der Jägerinnen, Kyra - Der Aufbruch und weiteren Büchern.
Autorenbild von Taya Gondar (©Taya Gondar)

Lebenslauf von Taya Gondar

Taya Gondar ist ein weiteres Pseudonym von Sanne Hipp und dient der besseren Abgrenzung des Genres des Romantic Fantasy. Mit ihren Liebesromanen möchte die Autorin unterhalten und ein paar Stunden Entspannung schenken. Egal, unter welchem Namen sie schreibt, es geht in ihren Geschichten immer um zwei Frauenherzen, die sich finden.
 Sanne Hipp wohnt mit Frau und Kater im Stuttgarter Raum. 

Botschaft an meine Leser

Die Geschichte geht weiter! 

Band 3 der frühzeitlichen Lesbian-Fantasy-Romance. Nach der Kyra-Dilogie nun der erste Band der Raija-Dilogie.

Nachdem es der Priesterin Kyra gelungen war, sich mitsamt ihrem Volk in das Land der Göttin zu retten, wächst eine neue Generation heran. Raija, ihre Tochter, träumt davon sich zu beweisen und bringt damit mehr Aufruhr in das Volk der Naiset, als allen lieb ist. Durch ihr eigenmächtiges Handeln gelangen Wesen ins Land, die ihnen zuvor unbekannt waren. Droht von ihnen Unheil?

Neue Bücher

Raija - Tochter der Naiset, Teil 2 (Kyra 4)

Neu erschienen am 13.05.2020 als E-Book bei .

Alle Bücher von Taya Gondar

Cover des Buches Kyra und das Volk der JägerinnenB076WRQKRS

Kyra und das Volk der Jägerinnen

 (19)
Erschienen am 26.10.2017
Cover des Buches Kyra - Der Aufbruch9781980753698

Kyra - Der Aufbruch

 (12)
Erschienen am 16.04.2018
Cover des Buches Raija - Tochter der Naiset: Teil 19783748703679

Raija - Tochter der Naiset: Teil 1

 (2)
Erschienen am 15.05.2019
Cover des Buches Kyra9783748191599

Kyra

 (1)
Erschienen am 16.09.2019
Cover des Buches Raija - Tochter der Naiset, Teil 2 (Kyra 4)B088MHC84J

Raija - Tochter der Naiset, Teil 2 (Kyra 4)

 (0)
Erschienen am 13.05.2020

Neue Rezensionen zu Taya Gondar

Neu
P

Rezension zu "Raija - Tochter der Naiset: Teil 1" von Taya Gondar

Es geht weiter
PiaMariaXvor 7 Monaten

Wunderschöne Fortsetzung der Kyra-Serie. Immer wieder gerne tauche ich in diese Zeit ein, in der Frauen die Heldinnen sind. Es ist eine traumhafte Welt, die Taya Gondar da erschaffen hat, die aber auch ihre Probleme hat.  Ob Raija sich als zukünftige Priesterin eignet, wird sich zeigen. Bis jetzt sieht es nicht danach aus. Interessant, dass Raija noch in der Pubertät ist. Das hat mich etwas verwundert.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Kyra und das Volk der Jägerinnen" von Taya Gondar

Zwei Kulturen und ein Gefühl
Zeilenweitenvor 10 Monaten


Wir befinden uns in der Zeit des Neolithikums, wo sich das Volk der Jägerinnen geschworen hat, ohne Männer zu leben. Kyra, ist eine junge Priesterin, die die Führung des Volkes gerade erst übernommen hat und vor dem Prpblem steht, die Eindringline in Zaum zu halten. Vor allem aber stellt sich die Frage, wer diese Fremden sind, die so ganz anders sind, als sie selbst? 

Durch die Art wie das Buch geschrieben wurde, konnte ich mich schnell in Kyra hinein versetzten. Sie ist taff und einfühlsam und kann sich in ihrer Rolle auch gut behaupten.
Der Schreibstil ist an die Zeit angepasst und das gefiel mehr sehr gut. So wirkte die Handlung noch realistischer. 

Der Kern der Geschichte hat mir sehr gut gefallen, indem gezeigt wurde, das man trotz fremder Sprache sich verständigen kann. Es wurde einfühlsam gelöst und auch unterschiedliches Aussehen ist kein Hindernis, um friedvoll zu leben. Beide Völker konnten von einander lernen und die Hilfestellung war gegeben.
Leider fehlte mir aber ein wenig die Spannung, was ich sehr schade fand. Schon alleine die Kriegsszenen hätte viel Potenzial geboten und wurde zu schnell abgehandelt.
Ansonsten ist es ein Buch, indem die Liebe zwischen 2 Frauen schön in Szene gesetzt wurde und die Kultur dabei kein Hindernis war. Sie lernten sich kennen und lieben.

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Kyra - Der Aufbruch" von Taya Gondar

Jägerinnen uns Naiset vereint. :) Eine tolle Fortsetzung.
Ellaa_vor einem Jahr

Inhaltsangabe: 

In Kyra, der jungen Priesterin, reift der Entschluss, ihr Volk aus dem Land der grünen Hügel zu führen und gemäß dem Wunsch ihrer Geliebten den Anderssprechenden zu folgen. 
Doch vor dem Aufbruch ins ferne Unbekannte verschwindet ihre Leibdienerin, trotz des Schwurs, den sie der Göttin gegenüber geleistet hat. Und mit ihrem Verschwinden bemerkt die Priesterin immer deutlicher, dass ihr Herz nicht nur für eine Frau schlägt.

Meine Meinung:
Eine tolle und interessante Fortsetzung der Reihe. :) Dies ist der zweite Band der Dilogie rund um Kyra und ihren Jägerinnen. ♡ Es handelt sich um Lesbian- Romance. :) Wer ist bereit sich in die Jungsteinzeit zurückversetzen zu lassen?

Cover: Das Cover gleicht haargenau dem des Auftaktes, nur dass dieses in einem dunklen wunderschönen blau hervorsticht. :) Auch hier sehen wir wieder die Frau mit den ausgeprägten Gesichtszügen, leicht gebräunter Haut, dunklen Augen und dunklen Haaren die kunstvoll mit Perlen und Federn geschmückt worden sind. :)
Es kann sich hierbei nur um Kyra handeln. :) Insgesamt ist es zwar etwas schade, dass beide Cover das gleiche Motiv haben, aber so passen sie natürlich gut zusammen ins Bücherregal. :)

Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin gefiel mir wieder Gut. :) Er war flüssig zu lesen, leicht verständlich und bot eine angenehme Leseatmosphäre. :) Zwar ist der Schreibstil hin und wieder anspruchsvoller, da er in eine alte Schreibstilrichtung geht, aber dies passte wiederrum perfekt zu der Zeit indem das Buch spielt. :)
Besonders die Sichtwechsel fande ich toll- so bekam man einen guten Gesamtüberblick und konnte sich noch besser in die Frauen, aber auch in die Männer hineinversetzen.
Für mich wird das nicht das letzte Buch der Autorin sein und ich bin gespannt auf weitere Werke von ihr!

Idee: Die Idee war wieder sehr toll. :)
Das Volk der Jägerinnen und der Naiset leben mittlerweile Seite an Seite zusammen in dem kleinen Tal. Lernen voneinander und helfen einander. Jedoch merkt Kyra immermehr das die Zeit gekommen ist fortzugehen, die Frauen sind hier nicht länger sicher.. Über das große Wasser direkt in das Land der Göttin und dorthin wo die restlichen Frauen der Naiset leben, dorthin sollen sie ziehen.. Eine lange, schwere Reise liegt allen bevor..
Das Buch kann generell keine allzu hohen Spannungsbögen verzeichnen, punktet aber durch die tiefen Beziehungen der Frauen untereinander und der Idylle bzw den Frieden in dem sie Leben. :) Eine geniale Leseatmosphäre.
Hier werden Frauen als starke Persönlichkeiten dargestellt, die selbst  zum Kinder kriegen keine Männer benötigen. Stark, furchtlos und mutig trotzen sie den Gefahren.
Die Männer werden hier als sehr skrupellos, barbarisch und teilweise schwach dargestellt, für einige mag das ziemlich grenzwertig sein, ich muss zugeben, dass ich diese Darstellung wirklich einmal genossen habe: Warum sollen Frauen auch immer als schwach und angewiesen dargestellt werden? :) Ich finde es nach wie vor erfrischend.

Kapitel: Die Kapitel waren von einer absolut angenehmen Länge und so auch relativ schnell gelesen. :)
Nach und nach kommen ein paar spannende Wendungen und absolut interessante Szenen hinzu. :)
Insgesamt kann ich da nicht viel meckern.
Das Ende der Geschichte gefiel mir sehr Gut. :) So viel Liebe, Harmonie und Ausgeglichenheit auf diesen kleinen Fleckchen Erde. ♡
Nun bin ich allerdings extrem neugierig wie die Geschichte aus der Sicht von Raija weitergeht. :)

Charaktere: Die Charaktere gefielen mir wieder sehr Gut. :)
Besonders Yuna und Feija haben mich tatsächlich überraschen können. Sie sind im Laufe der Geschichte tatsächlich gereift und nähern sich sogar einander an. Yuna kommt zu ihrer alten Stärke und ihrem Stolz zurück. :) Und nimmt sogar Verantwortung an, die mich komplett überraschte. Ebenso wird sie ruhiger und gewissenshafter. Feija muss ich sagen, war nicht nur wie immer sehr sanftmütig, sondern auch unheimlich tolerant und verständnisvoll. Was sie mir gleich doppelt so sympathisch machte. Auch Kyra wandelt sich- wird glücklicher und vollkommender. :)
Zusammen mit geben sie ein tolles 3er Gespann ab. :)
Wer mich tatsächlich überraschen konnte war Awen, die sonst so eigenbrötlerische Medizinfrau, stellt sich als sehr emotional heraus und blüht in diesem Band sehr auf. :) Kommt richtig aus sich heraus, was mich beim Lesen echt gefreut hat.
Insgesamt kann ich sagen, dass alle Charaktere toll ausgearbeitet wurden.

Mein Fazit: Ich gebe dieser Fortsetzung 4,5 Sternchen. :) Insgesamt war das Buch genauso stark wie der Auftakt und bot wieder viele interessante Stellen.
Hier wird Frauenpower groß geschrieben! *-*

Kommentieren0
140
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Kyra - Der AufbruchundefinedT

Liebe Kyra-Interessierte!


Alle, die im Anschluss an Band 1 weiterlesen möchten und alle neu hinzugekommenen haben ab jetzt die Chance sich für Teil 2 ›Kyra – Der Aufbruch‹ zu bewerben.

Hier geht’s zum Klappentext:

In Kyra, der jungen Priesterin, reift der Entschluss, ihr Volk aus dem Land der grünen Hügel zu führen und gemäß dem Wunsch ihrer Geliebten den Anderssprechenden zu folgen. Doch vor dem Aufbruch ins ferne Unbekannte verschwindet ihre Leibdienerin, trotz des Schwurs, den sie der Göttin gegenüber geleistet hat. Und mit ihrem Verschwinden bemerkt die Priesterin immer deutlicher, dass ihr Herz nicht nur für eine Frau schlägt.


Bei ›Kyra – Der Aufbruch‹, handelt es sich um eine lesbische Romantasy zu neolithischer Zeit. Sie beinhaltet Passagen beschreibender Erotik zwischen Frauen.


Es ist für die Bewerbung hilfreich mir diese Information zu bestätigen, um spätere Missverständnisse auszuschließen.

In diesem Sinne − auf eine spannende Fortsetzung und einen lebendigen Austausch!
Eure

Taya Gondar

132 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Kyra und das Volk der JägerinnenundefinedT

Abtauchen in frühe Zeiten – solange die Tage so kurz sind und die Nächte so lang!

Schön, dass Sie zu mir gefunden haben!

Ich lade Sie ein zu einer Leserunde meines Romans ›Kyra und das Volk der Jägerinnen‹ – dem ersten einer Serie, in der ich meine Leidenschaft für die Jungsteinzeit auslebe. Das Setting orientiert sich durchaus an archäologischen Funden, der Fantasy-Aspekt folgt nach und nach. Die Kyra-Serie ist für die Zielgruppe der frauenliebenden Frauen geschrieben, die starke Charakterinnen ;−) mögen. Aber da ich weiß, dass ich auch von Männern gelesen werde, dürfen sich alle angesprochen fühlen, wenngleich Männer die leidliche Rolle der Antagonisten spielen.

Fünf Bücher werde ich verschenken, egal, ob Print oder eBook. Bei mehr Bewerbungen entscheidet das Los.

Was müssen Sie dafür tun?

Geben Sie mir einfach ein Feedback, ob und wie Sie in die Geschichte eintauchen konnten, wie sie Ihnen gefallen hat. Für Fragen stehe ich während der Leserunde gerne zur Verfügung. Eine Rezension am Schluss wäre erfreulich.

Hier der Klappentext:

Low-Fantasy-Roman zur Zeit des Neolithikums. Das Volk der Jägerinnen hat sich geschworen, ohne Männer zu leben. Kyra, die junge Priesterin, muss sich mit Eindringlingen auseinandersetzen, kaum dass sie die Führung ihres Volkes übernommen hat. Wer sind die Fremden, die so anders aussehen als sie selbst? Was führt sie zu ihnen? Und warum kann sie ihren Vorsatz, die körperlichen Freuden mit niemandem zu teilen, nicht einhalten? Es ist die Liebe, die ihr dazwischenkommt, und die sie bisher unbekannte Wege gehen lässt. Kyra und das Volk der Jägerinnen ist der erste Band einer Reihe.

Leserstimmen bei Amazon:

»So könnte es gewesen sein in vorpatriarchaler Zeit ... Eine Gemeinschaft von Frauen, stark und selbstbewusst. Fantasy, aber mit Bodenhaftung und Verstand. Dazu noch eine romantische Liebesgeschichte − das Lesen hat Spaß gemacht!«

»Eine spannend erzählte Story, die mich überzeugen konnte. Man lernt die Charaktere nach und kennen und wird somit gut in die Geschichte eingeführt. Man fühlt sich mit Kyra und ihrem Volk verbunden. Der Schreibstil ist flüssig und zügig lesbar. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt und werde auch den 2. Band der Geschichte lesen.«

»Die Geschichte um Kyra hat mich in ihre schöne Welt gezogen, in der man sich als frauenliebende Frau nur zu gut aufgehoben fühlt!«

 

Nun freue ich mich auf gemeinsame Lesestunden

Taya Gondar

 

91 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Schreibt auch als: Sanne Hipp

Taya Gondar im Netz:

Community-Statistik

in 29 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 8 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks