Ted Hughes Etwas muß bleiben

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Etwas muß bleiben“ von Ted Hughes

Ted Hughes (1930–1998) zählt zu den bedeutendsten englischsprachigen Lyrikern des letzten Jahrhunderts – und zu seinen repräsentativsten. Als eine Symbolfigur, ein moderner Merlin, erschien dieser Mythengestalter und Mythenschöpfer seinen Landsleuten, auch in der dezidierten Bindung an die Geschichte der englischen Nation, ihrer Literatur und ihrer Sprache und – nicht zuletzt – in seinem Engagement für die Natur: als einer, der zu heilen wußte durch sprachliche Berührung. Erinnernde »Entfaltung von Liebe« – so hat Seamus Heaney in seiner großen Gedenkrede auf Ted Hughes das Zentrum von dessen Werk bestimmt. Aber Heaney erkannte auch jene andere Seite dieses Dichters: den illusionslosen Blick, der den historischen, ökologischen und persönlichen Krisen nicht auswich: »Ted war ein großer Mensch und ein großer Dichter, weil er ganz war, ungekünstelt und klar, unverbrüchlich treu seinem eignen Verständnis der Welt. Aus diesem Verständnis der Welt, episch und streng, nahm er wahr, daß hinter der Geschäftigkeit des Alltäglichen ein heiliges Drama sich abspielte, ein Drama, in das sich, Hals über Kopf, alles, was leben wollte, hineinstürzte: nur um der schwarzen Flut zu begegnen, die grausam ist und zerstörerisch.«Die zweisprachige Ausgabe führt, thematisch geordnet, durch das breite Spektrum von Hughes' lyrischem Werk: von den energetischen Tier-, Pflanzen- und Landschaftsgedichten über zarte Lyrismen der Naturerfahrung und lakonische Poetologien hin zur sarkastischen Gestaltung mythischer Kunstfiguren und zu jenen Poemen der Erinnerung, in denen er festhielt, was doch so vergänglich ist: »Staub, der wir sind«.

Stöbern in Gedichte & Drama

Kolonien und Manschettenknöpfe

Ein wirrer, irrer Lyrikband, der einen sprachlich durch die Bank weg in Atemberaubendes und Luzides entführt.

Trishen77

Brand New Ancients / Brandneue Klassiker

Ein Buch für alle, die Gedichte mögen, die ins Herz schneiden und doch mal was anderes wollen. Furchtbar realistisch und schön zugleich.

EnysBooks

Südwind

Zügiger und trotzdem intensiver Einblick in hochwertige Arbeiten diverser Haiku-Schreiberinnen und -Schreiber

Jezebelle

Jahrbuch der Lyrik 2017

Der ideale "rote Faden" zur aktuellen Kunst des Gedichteschreibens.

Widmar-Puhl

Gedichte

Wunderschöne Sammlung.

Flamingo

Quarter Life Poetry

Extrem wahr, extrem witzig, einfach nur cool! Definitiv etwas, das man mit Mitte 20 gelesen haben sollte!

Sumsi1990

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen