Ted Michael Wie man Herzen bricht

(27)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(9)
(10)
(5)
(1)
(2)

Inhaltsangabe zu „Wie man Herzen bricht“ von Ted Michael

Wer vor der Liebe wegrennt, bricht garantiert sein Herz Beide haben gute Gründe: Henry dafür, dass er Mädchen lieber ins Bett kriegt, als sich zu verlieben. Und Garrett dafür, dass sie von Jungs am liebsten gar nichts mehr hören will. Als die it-Clique an der neuen Schule sie zu einer Wette herausfordert – sie soll Herzensbrecher-Henry eine Lektion erteilen –, willigt sie ein. Doch das, was zwischen ihnen an Funken sprüht, ist echt nicht mehr normal! Henry wehrt sich mit Händen und Füßen … immerhin hat er nicht nur sein überraschend sensibles Herz, sondern auch einen Ruf zu verlieren.

Eines der schönsten Bücher, welches ich in letzter Zeit gelesen habe. Man fühlt mit den Protagonistin richtig mit.

— Dornroeschen99
Dornroeschen99

Ein nettes Buch, mit nur leider keinem Happyend.

— tigerlilly26
tigerlilly26

Man denkt es endet wie ein Buch halt endet aber dann kommt es ganz anderes. :)

— Live4reading
Live4reading

Das Ende war vorauszusehen

— fantasyworld
fantasyworld

Ein Buch das zeigt wie das Leben und das Schicksal wirklich spielt ,... Ein happy end der besonderen Art.

— LeselieseKlara
LeselieseKlara

Alles, was in diesem Buch passiert ist absolut vorhersehbar und das Ende ist total unlogisch und unbefriedigend.

— natz_98
natz_98

tolles buch und richtig gut geschrieben. ich will nicht sgen, dass er kein happy end hat bin aber trotzdem mit dem ende nicht ganz zufrieden

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Das Buch ist echt der Hammer!!... Wäre das Ende nicht so wie es ist. Das Ende dieses Buches ist einfach enttäuschend... Sonst tolles Buch!!!

— _Sarah_
_Sarah_

Gutes Buch :) Ich bin aber mit dem Ende nur teilweise zufrieden :)

— Nixie
Nixie

Stöbern in Jugendbücher

Auf immer gejagt (Königreich der Wälder 1)

Hatte Potenzial, war in der Mitte zäh, die Überraschungen fehlten & die Geschichte ist sehr konstruiert. Blöd, dass der Name geändert wurde.

killerprincess

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

WOW! Was für eine geniale Mischung aus Spannung, Gefühlen,Kampf und Fantasy -ich bin vollkommen gflasht! Band 2 schlägt den ersten um längen

love_books92

The Hate U Give

5 Sterne! Das Buch ist ergreifend, witzig, sehr sehr emotional und v. a. leider immer noch aktuell. Rassismus ist immer noch ein Thema.

sommerstuermisch

Ein Kuss aus Sternenstaub

Ein tolles Buch, welches ein in den Bann zieht und nicht mehr los lässt.

Stone10

Moon Chosen

Interessante postapokalyptische Szenerie, die leider erzählerisch und sprachlich hinter ihren Möglichkeiten bleibt. Aber schönes Cover.

Marapaya

Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

Ein sehr gelungener Abschluss einer genialen Reihe! Unbedingt lesen!

dreamsbooksandfantasy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine nette Teenie-Geschichte für Zwischendurch

    Wie man Herzen bricht
    nadines-lesewelt

    nadines-lesewelt

    28. March 2016 um 19:07

    Garrett trifft auf einer Party Henry und fühlt sich sofort zum ihm hingezogen, Henry geht es ähnlich, doch er ist anders. Als Garrett ihm an ihrem ersten Schultag auf der neuen Schule wieder trifft benimmt er sich komisch und kurze Zeit später denkt die ganze Schule das Henry und Garrett auf der Party etwas miteinander hatten. Die it-Clique der Schule will Garrett daraufhin bei sich aufnehmen, aber nur wenn sie es schafft das Henry sich in sie verliebt und sie ihn dann sitzen lässt. Denn Henry ist ein Ausreißer. Da Garrett sich nichts mehr wünscht als neue Freundinnen lässt sie sich auf die Wette ein. Garrett ist neu und es eigentlich nicht gewöhnt allein zu sein, immer hatte sie einen Freund. Doch jetzt will sie sich auch beweisen dass sie ohne Freund auskommt, da kommt ihr das Angebot der J-Clique gerade recht. Den Garrett hätte gerne Freundinnen, vor allem da ihre beste Freundin Amy sich nach ihrem Umzug nicht mehr meldet.Henry liebt es mit seinen zwei Kumpels Partys zu sprengen, Mädels aufzureißen und sie danach nicht mehr wieder zu sehen. Die Herzen der jungen Mädchen fliegen ihm gerade so zu, aber Henry hat kein Interesse an einer ernsthaften Beziehung, er will seine Freiheiten genießen. Bis er Garrett kennen lernt. Den Garrett teilt sein Interesse an Filmen und ist anders.Garrett und Henry kommen sich schnell näher, doch Garrett tut dies wegen der Wette und Henry muss alles vor seinen Kumpels verschweigen, weil er den Kumpel Codex gebrochen hat in dem er sich mit Garrett trifft.Es kommt natürlich wie es kommen muss, Henry verliebt sich in Garrett und auch Garrett entwickelt Gefühle für Henry, die sie eigentlich nicht zu lassen will.Das ganze klingt natürlich nach einer 0-8-15 Story, die sehr vorhersehbar ist. Das dachte ich eigentlich auch, aber das Ende ist doch überraschend. Ich hatte mir schon einiges im Kopf vorher ausgemalt wie es weiter geht, aber dann kam es doch ganz anders.Sowohl Garrett als auch Henry entwickeln sich durch diese Geschichte miteinander weiter. Diese Weiterentwicklung der beiden gefällt mir sehr gut.Was mich allerdings störte war die Songzitate, immer mal wieder wurde der Titel eines Songs eingeworfen oder es worden Lieder genannt an die Garrett im Moment denkt. Für mich hat das einfach nicht gepasst. Am Rande erfährt man das Garrett sich vielleicht überlegt etwas in die Richtung Musik zu machen, das ist aber auch schon alles. Man hätte mehr auf das Thema eingehen sollen, dann hätte das alles vielleicht besser gepasst.Und auch sonst fehlt mir leider etwas die Tiefe im Buch, man bekommt zwar die Gefühle von Henry und Garrett mit, da das Buch abwechselnd aus der Sicht der jeweiligen Personen geschrieben ist. Trotzdem fehlt mir einfach der Tiefgang.Außerdem fand ich nervig, dass die Gespräche so unterschiedlich dargestellt waren. Meistens stand einfach der Name darüber und da kam der Satz was derjenige sagt. Okay, daran hätte ich mich gewöhnen können, wenn dies durchgängig gewesen wäre. Aber das hat sich eben nicht durchs ganze Buch gezogen. Immer mal wieder gab es Gespräche die dann richtig eingebaut wurde, wie es eben normal in einem Buch ist. Ich finde man sollte hier bei einer Schiene bleiben, entweder oder, aber es eben nicht mischen. Fazit:Eine nette Teenie-Geschichte für Zwischendurch für mich allerdings mit zu vielen Schwächen. Deswegen gibt es 3 Sterne für diese Geschichte.

    Mehr
  • Süß, frech und witzig

    Wie man Herzen bricht
    magicalstar

    magicalstar

    22. March 2015 um 14:29

    Liebe. Sie ist der Anfang von allem. Inhalt: Beide haben gute Gründe: Henry dafür, dass er Mädchen lieber ins kriegt, als sich zu verlieben. Und Garrett dafür, dass sie von Jungs am liebsten gar nichts mehr hören will. Als die It-Clique an der neuen Schule sie zu einer Wette herausfordert - sie soll Herzensbrecher-Henry eine Lektion erteilen -, willigt sie ein. Doch das, was zwischen ihnen an Funken sprüht, ist echt nicht mehr normal! Henry wehrt sich mit Händen und Füßen.... immerhin hat er nicht nur sein überraschend sensibles Herz, sondern auch seinen Ruf zu verlieren. Meine Meinung: Die Story ist echt richtig toll. Die beiden Hauptcharaktere Garrett und Henry sind echt süß. Henry, der mit Mädchen spielt und sie nur ins Bett bekommen möchte, und Garrett, die eigentlich genug von Jungs hatte. Sie möchte ihm eigentlich eine Lektion erteilen, um in die Mädchenclique das J-Team aufgenommen zu werden. Doch beide verlieben sich ineinader. Ich mochte die beiden von Anfang an. Hinter Henrys harter Schale steckt ein weicher Kern und Garrett schafft es ihn zu knacken. Die Story ist sehr realistisch geschrieben. Ich habe mir das Ende zwar ein bisschen anders vorgestellt, aber so ist es für mich realistischer. Im waren Leben gibt es auch nicht immer ein Happy End. Während des Lesens habe ich auch sehr viel gelacht. Ich konnte mich auch in das Buch hineinversetzen, da ich genau so alt bin, wie die Charaktere. Leider gebe ich einen kleinen Minuspunkt. Ich finde das Cover passt nicht wirklich zu dem Buch. Fazit: Das Buch ist der Hammer. Ich liebe es! 5 von 5 Sternen Ich kann es jedem empfehlen, der auf der Suche nach einem lustigen, süßen und romantischen Buch ist.

    Mehr
  • Wie man Herzen bricht

    Wie man Herzen bricht
    LeFaBook

    LeFaBook

    02. March 2014 um 19:32

    Inhalt: Wer vor der Liebe wegrennt, bricht garantiert sein Herz Beide haben gute Gründe: Henry dafür, dass er Mädchen lieber ins Bett kriegt, als sich zu verlieben. Und Garrett dafür, dass sie von Jungs am liebsten gar nichts mehr hören will. Als die it-Clique an der neuen Schule sie zu einer Wette herausfordert – sie soll Herzensbrecher-Henry eine Lektion erteilen –, willigt sie ein. Doch das, was zwischen ihnen an Funken sprüht, ist echt nicht mehr normal! Henry wehrt sich mit Händen und Füßen … immerhin hat er nicht nur sein überraschend sensibles Herz, sondern auch einen Ruf zu verlieren. Aus dem Buch: In Sachen Beziehung bin ich eine Art Phönix aus der Asche: Ich falle, verbrenne und starte dann doch wieder einen neuen Höhenflug. Meine Meinung: Zurzeit bin ich im absoluten Liebesroman fieber und verschlinge ein Buch nach dem nächsten, dass neue Buch vom Autor Ted Michael passt kam also wie gerufen und ich war wirklich positiv überrascht... Der Partycrasher Henry, hält nicht viel von Beziehungen. Die 16.Jährige Garrett, ist gerade erst nach Long-Island gezogen und steckt im totalen Gefühlschaos, immerhin hat ihr Freund Ben gerade Schlussgemacht, oder etwa nicht? Auf einer sweet sixtenn Party kreuzen sich die Wege der beiden und hinterher teilen beide eine gemeinsamkeit...sie können nur noch an diesen einen Augenblick denken! Auf ihrer neuen Schule läuft es für Garrett alles andere als gut, anschluss finden ist leichter gesagt, als getan. Ganz unverhofft erhält sie ein Angebot der It-Clique zusammen mit ihnen abhängen zu dürfen. Doch bevor Garrett sich als würdig erweist und zum J-Team dazugehören darf muss sie eine Aufgabe erfüllen..und diese EINE Aufgabe hat es ganz schön in sich... Garrett soll den Herzensbrecher Henry verführen und anschließend auf einer Party abservieren, ansonsten macht die It-Clique alias das „J-Team“ ihr die Hölle heiß. Blöd nur, dass es zwischen ihr und Henry, seit dieser EINEN Begegnung, seit diesem einem Augenblick, Funken sprühen und sie sich immer näher kommen. Und noch blöder, dass London anscheinend noch eine Rechnung mit Henry offen hat… Das Buch konnte mich schon nach den ersten paar Seiten absolut überzeugen. Man kam gut in die Geschichte rein und die abwechselnden Sichweisen, zwischen Garrett und Henry, waren locker, leicht zu lesen. Beide Hauptrotagonistin sind sehr symphatisch, zu anfang lernt man sie oberflächlich kennen und je weiter die geschichte vorrnaschreitet, desto mehr erhascht man einen Einblick hinter die Fassade. Die vielen unterhaltsamen Dialoge und das Einbeziehen von Filmen und Musik machen das Buch sehr interessant. An diesem Punk, muss ich einfach mal das Cover ansprechen.Durch das viele rosa ist es sehr kitschig undpasst meiner Meinung nach daher überhaupt nicht zur Geschichte. In diesem Buch ist nämlich gar nichts kitschig. Die Autorin hat es geschafft, die Charaktere auf eine feinfühlige Art und mit viel Humor, lebendig und reel wirken zu lassen. Ich habe das Buch in einem "Wisch" durchgelesen und war teilweise sehr überrascht von den Wendungen. Am Ende war ich wirklich sehr gerührt, weil es nicht das typische appy End gegeben hat und es einfach so nach...DAS ist das Lesen "schreit". Ein wirklich tolles Buch, mit wirklich tollen Charaktern und einer wirklich tollen Story!!!

    Mehr