Ted Sylvester

 4,4 Sterne bei 8 Bewertungen
Autorenbild von Ted Sylvester (©)

Lebenslauf von Ted Sylvester

Geboren 1989 in der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden als das Kind einer frei schaffenden Künstlerin und Modedesignerin und eines technikaffinen und -begabten Rennfahrers, studierte er von 2009 bis 2014 Chemie sowohl an der Frankfurter Goethe-Universität als auch an der Freien Universität in Berlin. Inzwischen ist er Doktorand im Bereich der Organischen Chemie und Naturstoffsynthese innerhalb der Max-Planck-Gesellschaft. Schon sehr früh begann er mit dem Schreiben von Kurzgeschichten und kleinen Gedichten. Später kamen dann zunächst philosophische Essays und eine umfangreiche philosophische Abhandlung über "Eine auf den Rechten des Lebens basierende Ethik" hinzu. In neuester Zeit schreibt und illustriert Ted Sylvester auch düstere Kunstmärchen, die im Stile an die Romantik angelehnt sind, aber ebenso an die klassischen Märchen anknüpfen. Darüber hinaus schreibt er Fantasy-Romane und realistische Thriller und widmet sich in freien Stunden dem Malen und Singen.

Alle Bücher von Ted Sylvester

Cover des Buches Vollmondmärchen (ISBN: 9781542768665)

Vollmondmärchen

 (5)
Erschienen am 13.01.2017
Cover des Buches Erdbeermondmärchen (ISBN: 9781542595865)

Erdbeermondmärchen

 (0)
Erschienen am 13.01.2017
Cover des Buches Supermondmärchen (ISBN: 9781542597234)

Supermondmärchen

 (0)
Erschienen am 13.01.2017

Neue Rezensionen zu Ted Sylvester

Neu
Cover des Buches Vollmondmärchen (ISBN: 9781542768665)winniehexs avatar

Rezension zu "Vollmondmärchen" von Ted Sylvester

Eine kurzes Flucht aus dem Alltag
winniehexvor 3 Jahren

Das Buch nimmt mich als Erwachsene mit in eine wunderbare Märchenwelt und das gefiel mir gut.

Ich mag Märchen ganz gerne und mal ehrlich gerade wir Erwachsene brauchen Sie derzeit mehr denn je. Die Sammlung fand ich soweit ganz gut gelungen, es sind einfache und kurze Märchen. Es geht natürlich um Magie, Zauberei, Hexerei und immer das Gute gegen das Böse. Was aber nicht vergessen darf ist, dass die Märchen zum größtenteils altertümliche Sprachelemente beinhaltet.

Mir persönlich hat diese kurze Flucht aus dem Alltag eigentlich ganz gut gefallen und ich würde mich sehr freuen mehr von dem Autor zu lesen.

Kommentieren0
8
Teilen
Cover des Buches Uncommon Poems, Dinggedichte & Lyrik-Collagen (ISBN: 9781979531306)annlus avatar

Rezension zu "Uncommon Poems, Dinggedichte & Lyrik-Collagen" von Ted Sylvester

Der etwas andere Gedichtband
annluvor 3 Jahren

Das Werk vereint Gedichte und Lyrik der etwas anderen Art. Die Texte – die im übrigen im Appendix in gewohnter Form nachgelesen werden können – wurden zu Collagen, zu Bildern verformt und auch ihre Schriftart angepasst, sodass sie die Gedanken eindrücklicher wiedergeben.


Für mich war die Lektüre ein Experiment, hatte ich mich doch schon lange nicht mehr mit Lyrik auseinander gesetzt und mit diesem ein ungewöhnliches Buch dazu in die Hand genommen. Schon beim Cover fiel mir auf, dass die Grafik hier eine große Rolle spielt. Diese ist es auch, die beim Blättern durch das Buch als erstes ins Auge fällt, gleicht doch keine Seite der nächsten. Ich war überrascht davon, welche Bilder und Assoziationen entstanden, rein durch die unterschiedliche Verwendung verschiedener Schriftarten und Textanordnungen – besonders, da der bildhafte Eindruck hier auf die unterschiedliche Nutzung der Möglichkeiten eines Computerschreibprogramms basiert.


So machten die grafische Gestaltung und die ersten, bildhaften Wahrnehmungen vieler Werke einen sehr guten Eindruck auf mich. Bei manchen Gedichten wurde ich mir aber auch darüber bewusst, dass ich doch ein sehr textlastiger Mensch bin. So waren einige der aneinandergereihten Gedanken ein optischer Schmaus für mich, wenn ich dann aber näher über den Sinn dieser nachgedacht habe, und mich mehr auf die Inhalte konzentriert habe, konnte ich ihnen nicht immer etwas abgewinnen. In dieser Hinsicht muss ich mich wohl bei den konservativen Gedichtlesern einreihen, die so viel wie möglich aus diesen herauslesen wollen und damit auch alle Wörter in die Waagschale werfen. Mir jedenfalls ging es so, dass so manches Werk seine (von mir angenommene) Intention über die Gestaltung erreichte, nicht immer aber über den Text.


Mit fortschreitendem Stöbern und Lesen fielen mir aber auch Werke auf, die sehr wohl in der Lage waren, mich zu erreichen, Gefühle auslösten und mich zum Nachdenken brachten. Interessanterweise waren das meist die Gedichte, die in klassischer Reimform gehalten waren. So war es für mich eine Suche, ein Stöbern nach den Teilen der Sammlung, die mir zusagen.


Fazit: Das Buch vereint sehr viele Werke, die der Autor im Laufe der Zeit kreiert hat. Hier wurden sie in thematische Kapitel gegliedert. Während ich die grafische Gestaltung aller Gedichte interessant fand, konnten mich nicht alle Texte erreichen. Auf jeden Fall dies ein Buch, in dem ich immer mal wieder stöbern werde, dessen Werke ich in unterschiedlichen Stimmungen auf mich wirken lassen muss, um so die Spreu vom Weizen zu trennen und immer mal wieder eine Werk aufzufrischen, das mich zum Nachdenken bringt.

Kommentieren0
25
Teilen
Cover des Buches Uncommon Poems, Dinggedichte & Lyrik-Collagen (ISBN: 9781979531306)P

Rezension zu "Uncommon Poems, Dinggedichte & Lyrik-Collagen" von Ted Sylvester

Uncommon Poems, Dinggedichr & Lyrik-Collagen
Pixibuchvor 3 Jahren

Ein sehr liebevoll gestalteter Gedichtband, grafisch hervorragend gestaltet, jede Seite ein Genuss für das Auge. Aber auch inhaltlich ist das Buch sehr ansprechend. Eine Vielzahl von Gedichten regt uns zum Nachdenken an, bei vielen können wir uns selbst an die Nase greifen. Andere sind voller Witz und Esprit. Teils in Prosa gehalten, teils in Versform lädt uns das Geschriebene immer zum Verweilen ein. Ein Buch, das immer wieder zur Hand genommen werden kann, die einzelnen Passagen können je nach Stimmung gelesen werden. Auch der Anhang am Ende ist sehr interessant, kann man doch so manches Mal nachschlagen. Für mich hat das Buch einen ganz besonderen Reiz. Viele Gedichte sind so geschrieben, dass man sich seine eigene Gedanken machen kann und für sich selbst weiterspinnen kann. Wer etwas besonderes sucht, ist mit diesem Büchlein mehr als gut beraten.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Uncommon Poems, Dinggedichte & Lyrik-CollagenSylvester_Silvesters avatar

Lyrische Leserunde

Begebt euch mit meinem Buch auf eine Reise quer durch das lyrische Universum „von den Träumen zu den Sternen“.

Die Verlosung

Ihr habt hier die Chance auf meinen ersten Gedichtband mit einer Sammlung von Gedichten aus mehr als 15 Jahren Dichtung und lyrischer Selbstsuche.

Ich habe auch in dieser Leserunde ganz klar vor, während der meisten Zeit aktiv teilzunehmen, da es mir beim letzten Mal einfach sehr viel Spaß mit euch gemacht hat, und direkt eure Meinung als Leser zu erfahren. Ich stehe euch also jederzeit für Fragen, Anregungen, Kommentare zur Verfügung und will auch versuchen, möglichst zeitnah zu antworten.

Insgesamt möchte ich hier 20 digitale Freiexemplare meines Gedichtebands "Uncommon Poems, Dinggedichte & Lyrik-Collagen" im ePub- oder mobi- (Amazon Kindle) oder pdf-Format (oder auch jedem anderen gewünschten digitalen Format) unter allen Bewerbern verlosen. Nach der Auslosung sende ich euch die Bücher dann per Email zu.


Der Inhalt

Mein Gedichtband enthält über 120 Gedichte aller Art und ist optisch oft am Inhalt orientiert ausgestaltet. ;) Für den Leser, der zwischendurch zur Entspannung oder einfach zum besseren Verständnis und für den Überblick meine Gedichte überdies „normal“ lesen möchte, gibt es im Anhang alle Gedichte noch einmal in ihrer originären Form und ohne die optisch vielleicht manchmal ver(w)irrende Formatierung. ;)


Klappentext

Von den Träumen zu den Sternen - Gesammelte Gedichte 

Gedicht...

Wenn im Kleinen wie im Großen
Alle wollen, was sie sollen,
Darf im Weiten wie im Nahen
Nur ein Traum der Himmel sein.

Begib dich auf die Suche
Nach dem Buch und nach dem Sinn
Schau dich um und schau hinein
Zu dir selbst, ins Büchelein.

Lies und folge
Diesen Pfaden
Zu den Sternen
Über dir.


...mit Gedichten der etwas anderen Art zu den Sternen und zurück


Die Aufgabe...

Was stellt ihr euch unter einem Gedicht vor und muss es sich immer reimen oder einem Vermaß folgen?


Zu mir

Ich bin Chemiker aber auch Schriftsteller mit Leib und Seele. :P Ich habe mich schon vielen literarischen Gattungen gewidmet, wie den erwähnten Märchen und Gedichten, habe mich aber auch schon an Fantasy- und realistischen Romanen versucht, Kurzgeschichten und Erzählungen sowie diverse anderen Dinge geschrieben, die ich nun nach und nach veröffentlichen möchte. Und natürlich schreibe ich fleißig weiter - genreübergreifend. :)


Und noch das Wichtigste zum Schluss:

Mehr zu meinem Gedichtband und eine Leseprobe (unter "Blick ins Buch") findet ihr hier:


Ich wünsche euch unglaublich viel Spaß und Freude bei der Verlosung und der anschließenden Leserunde. Ich freue riesig mich auf eure Bewerbungen,

Lg Ted Sylvester


64 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Vollmondmärchen: Romantische KunstmärchenSylvester_Silvesters avatar

Leserunde für Märchen-Fans, Romantiker & Schauderlustige 

Liebe Märchenfans und Freunde romantischer Kurzgeschichten, lasst euch mit meinen Vollmondmärchen in die Welt der modernen Kunstmärchen entführen!


Zur Verlosung

Ich habe letztes Jahr mein erstes Buch bei Amazon veröffentlicht und das hier wird nun meine allererste Leserunde bei lovelybooks. Ich habe definitiv vor, während der meisten Zeit auch aktiv an ihr teilzunehmen, da ich natürlich wissen will, wie meine Märchen bei euch ankommen. Ich stehe euch also für Fragen, Anregungen und Kommentare zur Verfügung.

Ich verlose insgesamt 20 Freiexemplare meines Märchenbuchs "Vollmondmärchen" im ePub- oder mobi-Format (Amazon Kindle) unter allen Bewerbern. Nach der Auslosung sende ich euch die Bücher dann per Email zu.


Zum Inhalt

Das Buch "Vollmondmärchen" enthält insgesamt zwölf Märchen, die allesamt romantischen Anklang haben, aber auch durchaus etwas düster sein können. Von Liebe bis Enttäuschung, von Zauber bis Grusel ist alles dabei…


Klappentext

Ob im Rudel eines echten Werwolfs, ob getrieben von den inspirierenden Kräften einer antiken Muse oder durch eine Reise in den Orient, manchmal ist es einfach schön, sich an einen fernen Ort in eine ferne Zeit mit etwas Magie und Romantik zu träumen.

Märchen vermögen es, anders als so viele andere Geschichten, eine Brücke zu schlagen zwischen dem ruhigen Zauber alter Zeiten und dem moralischen Anspruch unserer modernen, hektischen Welt der Gegenwart.

So man sich mit der Hoffnung und dem Wunsche trägt, dem Wandel der Zeit zu entfliehen, so mag sich am Ende, wenn zwölf Abende vergangen scheinen und Märchen nach Märchen die Tür dahin aufgeschlagen hat, vielleicht etwas Neues und umso Phantasievolleres erschließen...

 

Zur Aufgabe (jeder kann sich natürlich eine Frage aussuchen)

Was ist der Unterschied zwischen einem klassischen Märchen und einem Kunstmärchen? Welche Bedeutung hat er?

Wie wichtig ist für euch die Moral von der Geschicht´ oder bedarf es dieser nicht, weil man sie sich selbst zusammenreimen sollte?

Wie grausam und düster darf ein Märchen dabei sein, wenn es um die Schilderung einer Bestrafung geht? (wenn man z.B. an manches alte Märchen von Grimm oder Andersen denkt, sind diese zum Teil geradezu blutrünstig)

Oder kann ein Märchen auch einfach nur schön sein und herzrührig und den Leser mit einem ausschließlich guten Gefühl zurücklassen?

Zuletzt die Frage: Welche Rolle spielt der Mond in meinen Märchen beziehungsweise in welcher Beziehung steht er zu ihnen, auch wenn er nicht dezidiert vorkommt?


Zu mir

Eigentlich bin ich Chemiker, aber schon von Kindesbeinen an schreibe ich für mein Leben gern Geschichten aller Art und so begann ich schon sehr früh mit dem Schreiben von Kurzgeschichten und kleinen Gedichten. Auch meine Träume oder täglichen Gedanken schrieb ich oft nieder.

Später kamen dann zunächst philosophische Essays und eine umfangreiche philosophische Abhandlung über "Eine auf den Rechten des Lebens basierende Ethik" hinzu.

In neuester Zeit schreibe und illustriere ich auch düstere Kunstmärchen, die im Stile stark an die Romantik angelehnt sind, aber ebenso an die klassischen Märchen anknüpfen. Darüber hinaus schreibe ich Fantasy-Romane und realistische Thriller und widme mich in freien Stunden dem Malen und beim Autofahren auch manchmal dem Singen. ;)


Zum Schluss

Seid ihr schon neugierig geworden? Mehr aus meiner dreiteiligen Mondmärchen-Reihe und zugehörige Leseproben findet ihr hier:


Und nun ganz viel Spaß bei der Verlosung. Ich freue mich auf eure Bewerbungen,

Euer Ted Sylvester

96 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks