Teddy Wayne

 3 Sterne bei 5 Bewertungen
Autor*in von Der Gewinner, Loner: A Novel und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Teddy Wayne ist Autor von sechs Romanen. Er wurde mit dem Whiting Writers’ Award und einem NEA Creative Writing Fellowship ausgezeichnet und war Finalist für den Young Lions Fiction Award, den PEN/Bingham Prize und den Dayton Literary Peace Prize. Er schreibt regelmäßig für den New Yorker, die New York Times und McSweeney’s.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Der Gewinner (ISBN: 9783455017205)

Der Gewinner

 (4)
Neu erschienen am 03.06.2024 als Gebundenes Buch bei Hoffmann und Campe.

Alle Bücher von Teddy Wayne

Cover des Buches Der Gewinner (ISBN: 9783455017205)

Der Gewinner

 (4)
Erschienen am 03.06.2024
Cover des Buches Loner: A Novel (ISBN: 9781501107894)

Loner: A Novel

 (1)
Erschienen am 03.11.2016
Cover des Buches Loner: A Novel (ISBN: 9781501107900)

Loner: A Novel

 (0)
Erschienen am 01.08.2017

Neue Rezensionen zu Teddy Wayne

Cover des Buches Der Gewinner (ISBN: 9783455017205)
Bellis-Perenniss avatar

Rezension zu "Der Gewinner" von Teddy Wayne

Hat mir nicht gefallen
Bellis-Perennisvor 6 Tagen

Zu diesem Buch habe ich wegen des Covers gegriffen. Es strahlt - für mich - eine gewisse Unnahbarkeit aus, die sich wegen der Covid-19-Pandemie durch das ganze Buch schlängelt. Anders als in Asien und Europa scheinen die Anti-Covid-Maßnahmen in den USA nur eine Empfehlung zu sein.  

Conor, Jura-Absolvent, der seinen Studienkredit zurückzahlen und seine Mutter unterstützen muss, übernimmt  in Cutters Neck, Massachusetts, einen mehrwöchigen Sommerjob als  Tennislehrer. Er trägt aus Rücksicht auf seiner Mutte eine Maske und staunt über die Schicki-Micki-Gesellschaft, die sich benimmt als wäre die Welt in Ordnung. 

Zunächst ist er abwartend und zurückhaltend, denn er gehört einfach nicht dazu. Als er dann Catherine kennenlernt, 

ändert sich schlagartig ein Verhalten. Aus dem schüchternen jungen Mann wird ein notorischer Lügner ... 

Meine Meinung: 

Leider hat mich das Buch zwiegespalten zurückgelassen. Die Verwandlung des schüchternen, anfangs sympathischen jungen Mannes, der über die dekadente Welt der Reichen und Schönen ins Staunen gerät, in einen ekelhaften Betrüger ist sehr eigenartig. Hat er seinen miesen Charakter schon früher besessen und nur geschickt verborgen?  

Das Buch ist vor allem zu Beginn ziemlich langatmig und hat mich auch in weiterer Folge nicht zu fesseln vermocht. 

Autor Teddy Wayne hat einen einfachen Schreibstil. Das Buch lässt sich schnell lesen. 

Fazit:

Dieser Roman konnte mich auf Dauer nicht wirklich fesseln, daher gibt es nur 2 Sterne. 

 

Cover des Buches Der Gewinner (ISBN: 9783455017205)
MeSa_90s avatar

Rezension zu "Der Gewinner" von Teddy Wayne

Eine Hälfte des Buches ist packend, der Rest plätschert eher langatmig daher
MeSa_90vor 11 Tagen

Ich bin zwiegespalten, was die Geschichte angeht. Conor ist gerade zu Beginn sehr zurückhaltend und abwertend gegenüber der Oberschicht. Er ist verängstigt, besonders wegen Covid und möchte um keinen Preis auffallen. Sobald er Cathrine kennenlernt, ändert sich auch schlagartig sein Charakter. Gerade in der ersten Hälfte passiert so gut wie nichts im Buch. Langweilige Dialoge und der immer gleiche Alltag plätschern so vor sich hin. Die Wendung, die die Handlung nimmt, überrumpelt mich mit voller Wucht. Die Skrupellosigkeit mit der Conor seine Handlungen rechtfertigt, sind einfach nur armselig, besonders auch gegenüber Emily. Aus dem stillen grauen Mäuschen wird ein profitgieriger Lügner, dem plötzlich jede Annehmlichkeit zufliegt. Ich kaufe ihm die Wandlung nicht eine Minute ab. Es kommt einfach zu plötzlich, dazu sein junges Alter. Das Ende ist letztlich nicht überraschend und passt wunderbar zum Buchtitel. Des Weiteren stößt mir beim Lesen das Covidthema (insbesondere das Maske tragen!) auf, aber auch dieses Anpreisen der Demokraten als einzig legitime Option.


Der Gewinner ist ein durchwachsener Roman. Gerade der Beginn ist langatmig, nimmt dann aber an Fahrt auf. Letztlich ist der Verlauf vorhersehbar und irgendwie dann doch wieder genial inszeniert. Ändert aber nichts daran, dass Conor bis zum Schluss einen miesen Charakter besitzt.

Cover des Buches Der Gewinner (ISBN: 9783455017205)
yellowdogs avatar

Rezension zu "Der Gewinner" von Teddy Wayne

Erlebnisse eines jungen Mannes
yellowdogvor 11 Tagen

Schon das Cover strahlt ein gewisse Stimmung aus und Atmosphäre prägt das Buch. Es ist die Zeit der Pandemie.

Von Beginn an begleiten wir Leser Conor O´Toole beim Antritt seiner Stelle als Tennistrainer in einer gehobenen, versnobten Gesellschaft. Conor ist nicht wohlhabend und gehört nicht dieser Gesellschaftsschicht an, hat es dennoch geschafft, ein Jurastudium abzuschließen. Er steht noch ganz am Anfang, lernt für die Anwaltszulassungsprüfung.

 

Teddy Wayne hat einen einfachen, aber guten und ansprechenden Schreibstil. Daher lässt sich das Buch ordentlich lesen.

Es folgen einige Beziehungen, die Conor eingeht und leider auch viel Belangloses.

Es konnte mich auf Dauer nicht wirklich fesseln und ich muss es unter gehobenes Mittelmaß einordnen.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 11 Bibliotheken

auf 4 Merkzettel

Worüber schreibt Teddy Wayne?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks