Tedine Sanss

 4.5 Sterne bei 20 Bewertungen
Autor von Ein Pfau im Park, Mathildes Geschenk und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Tedine Sanss

Tedine SanssEin Pfau im Park
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ein Pfau im Park
Ein Pfau im Park
 (14)
Erschienen am 01.10.2015
Tedine SanssMathildes Geschenk
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mathildes Geschenk
Mathildes Geschenk
 (2)
Erschienen am 17.03.2016
Tedine SanssEin Pfau am Nil: Ein Cosy-Krimi (Die Pfau-Reihe 2)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ein Pfau am Nil: Ein Cosy-Krimi (Die Pfau-Reihe 2)
Tedine SanssEin Pfau am Nil
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ein Pfau am Nil
Ein Pfau am Nil
 (1)
Erschienen am 30.06.2016
Tedine SanssNebelmelodie: Inspiration PelleK
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Nebelmelodie: Inspiration PelleK
Nebelmelodie: Inspiration PelleK
 (2)
Erschienen am 19.02.2016

Neue Rezensionen zu Tedine Sanss

Neu
storytellers avatar

Rezension zu "Ein Pfau am Nil: Ein Cosy-Krimi (Die Pfau-Reihe 2)" von Tedine Sanss

Cozy Krimi von Tedine Sanss
storytellervor 2 Jahren

Zuerst einmal vielen Dank an Susanne O'Connell, die mir vorab ein Rezensionsexemplar zur Verfügung stellte und ein noch dickeres Danke dafür, dass dieser Roman veröffentlicht wurde, obwohl die Autorin zwischenzeitlich verstarb.

O'Leary wird mit Danny zu Ausgrabungen gerufen, weil es ganz so aussieht, als sei der Fluch der Pharaonen kein Märchen. Es ist zu mehreren seltsamen Todesfällen gekommen und es verschwinden Artefakte.
Danny, dessen Magen Reisen mit Schiffen und Wüstenschiffen nicht sonderlich gut verträgt, ist erst einmal froh, an der Ausgrabungsstelle angekommen zu sein. Professor Slocum ist der Leiter der Ausgrabung, der Auftraggeber O'Learys. Sein Sohn war ebenfalls erkrankt und wurde vorsichtshalber zur Genesung heim nach Großbritannien geschickt. Er kehrte geheilt mit einem Studienkollegen zurück. Dieser Studienkollege scheint dem Ermittler nicht unbekannt zu sein.
Neben diesen drei Personen sind der amerikanische Geldgeber, ein Arzt, ein Archivar und der Vorarbeiter der einheimischen Helfer ebenso von Belang wie eine Journalistin aus Australien, die mit ihrem Fotografen anreist.
Es kommt trotz O'Learys Anwesenheit zu weiteren Todesfällen und es verschwinden auch weitere Gegenstände. Skorpione und tödliche Giftschlangen tauchen ebenso auf, wie geisterhafte Erscheinungen. Ein Abgesandter der ägyptischen Regierung, der bedeutende Funde für heimische Museen sicherstellen soll, scheint auch ein zwielichtiger Charakter zu sein.
Dann erkrankt der Pfau auch noch selbst und beichtet Danny, dass es sehr schwer werden wird, den Täter zu überführen. Danny tappt im Dunkeln und ist über O'Learys Verschwiegenheit nicht gerade erbaut.

Tedine Sanss führt viele Verdächtige ein und den Leser an der Nase herum.
Es hat mir Spaß gemacht, die Geschichte zu lesen. Die einzelnen Figuren waren wie gewohnt gut herausgearbeitet und das ganze Setting, kombiniert mit den geschichtlichen Fakten, kam gut an.
Einiges, was in Band 1 nur angedeutet wurde, kam hier offener zum Tragen.

Ich kann dieses Buch guten Gewissens empfehlen und vergebe 5 Sterne.

Kommentieren0
3
Teilen
Galaxs avatar

Rezension zu "Nebelmelodie: Inspiration PelleK" von Tedine Sanss

Kurzweilige Unterhaltung zwischen Fantasy und Science Fiction
Galaxvor 3 Jahren

Erneut eine Anthologie aus dem Hause p.machinery – wenn auch nur als Verleger. Herausgeberin ist die inzwischen leider verstorbene Tedine Sanss aka Susanne Haberland in Zusammenarbeit mit ihrer Tochter und Marianne Labisch.

Mit „Nebelmelodie“ hat Tedine Sanss ein Werk hinterlassen, das sehr gemischt ist. Vorwiegend warten Sciencefictiongeschichten auf ihre Leser, aber auch Fantasy ist so weit gestreut, dass eine konkrete Einordnung schwerfällt.

Ich werde jetzt nicht auf jede einzelne der 26 Geschichten aller 23 Autoren eingehen, denn jede hat ihre Daseinsberechtigung. Einige Geschichten sind (wie in jeder Anthologie) deutlich schwächer, andere hingegen so großartig, dass man das Gefühl hat, sie gingen in der Masse verloren.

Zum Glück aber wartet auf einige der Geschichten eine Nominierung für den DSFP.

Dieses Buch aber ist nach wie vor ein kleines Goldstück unter all den Anthologien, die jährlich aus den unterschiedlichsten Verlagen kommen und auf jeden Fall einen Kauf wert. Die Stunden, die man mit dem Lesen verbringt sind gut angelegt ;)

Kommentieren0
1
Teilen
storytellers avatar

Rezension zu "Mathildes Geschenk" von Tedine Sanss

Eine Steampunkgeschichte
storytellervor 3 Jahren

Eine Steampunk Geschichte

Tedine Sanss versteht es meisterhaft uns in die Steampunk-Ära zu entführten.
Es geht um Mathilde, eine junge Frau, die aus der ihr zugedachten Rolle ausbricht und sich lieber mit Motoren und Generatoren als mit Stickseide und Wolle beschäftigt. Ihre Mutter starb im Kindbett und weder Groß- noch Stiefmutter konnte den Verlust ausgleichen. Für sie ist das Kind hässlich und ungehorsam. Nur gut, dass Mathilde per Zufall von ihrer Patin, Isabeau Harden, erfährt. Die beiden lernen sich am Grab der Mutter kennen und Isabeau hilft Mathilde dabei, zu einer selbstbewussten Frau heranzuwachsen.

Als die Großmutter jedoch droht, sie zu verheiraten, nimmt sie Reißaus und landet im Fuhrpark des Herren Konrad von Schwabeck, der die meiste Zeit auf
Reisen ist. Die bärbeißige Haushälterin, die gar nichts von Frauen hält, die meinen ausgetretene Pfade verlassen zu müssen, gibt ihr die ausgeschriebene Anstellung als Fuhrparkleiter, Chauffeur und Mechaniker gegen Kost und Logis.
Als Mathilde, von der Haushälterin als Mann ausgegeben, Herrn von Schwabeck persönlich kennenlernt, sind die beiden sich gleich sympathisch.

Mehr möchte ich vom Inhalt nicht verraten. Nur, dass die Geschichte grob an dem Märchen ›Die Nymphe des Brunnens‹ von Johann Karl August Musäus angelehnt ist. Allerdings ohne jegliche Zauberei und gute Geister.

Die Autorin findet exakt den richtigen Ton, uns in eine fiktive Vergangenheit zu versetzen. So wie sie die Steampunk-Epoche zeichnet, findet man sich sofort in ihr zurecht. Einige Frauen weigern sich, die ihr zugedachten Rollen zu bekleiden und wir Leser, männliche wie weibliche, bringen ihnen nicht nur Verständnis, sondern auch Sympathie entgegen. Böse Hexen besitzen spitze Zungen statt der üblichen Zauberstäbe. Stiefschwestern zeichnen sich durch Dummheit aus und von Schwiegermüttern will ich lieber erst gar nicht sprechen.

Mir gefällt der Stil, die Geschichte und das Ende, obwohl, und das ist mein einziger Kritikpunkt, ich persönlich mich frage, ob Mathilde mit dem konfliktscheuen Mann (meine ganz persönliche Sicht, die sicher nicht jeder teilt) die richtige Wahl trifft.
Aber um den Männergeschmack geht es nicht, und solange Mathilde und Konrad miteinander glücklich sind, will ich nicht unken.

Ich vergebe die volle Punktzahl.

Das Cover gefällt mir übrigens auch sehr gut.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 20 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks