Tehmina Durrani Mein Herr und Gebieter

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(7)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mein Herr und Gebieter“ von Tehmina Durrani

Tehmina Durrani wird in den 50er Jahren in eine Familie der pakistanischen Oberschicht hineingeboren und heiratet 23jährig einen der einflußreichsten Politiker Pakistans. Sie erleidet das Schicksal unzähliger Frauen im Islam: die Erniedrigung durch den Ehemann. Nach harten Kämpfen setzt sie schließlich die Scheidung durch und sie kann mit ihren Kindern ein unabhängiges, freies Leben führen. Die Geschichte eines Ehe- und Familiendramas vor dem Hintergrund einer moslemischen Welt im Umbruch. (Quelle:'Flexibler Einband')

Stöbern in Biografie

Max

Ein wirklich intensiver Roman, aus dessen Sätzen einem die Leidenschaft für Kunst, Liebe und Sein förmlich entgegenspringt... LESENSWERT!

SomeBody

Slawa und seine Frauen

Autobiographisches Debüt. Nett zu lesen, aber wenige Highlights einer deutsch-ukrainischen Familienzusammenführung.

AnTheia

Gegen alle Regeln

biografischer, düsterer, regelrecht depressiv wirkender "Roman"

Buchmagie

Eisgesang

Toller Reisebericht, der auch Einblicke in die Gedanken und Gefühle der Autorin gibt.

MissPommes

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Witzige Einblicke in Lauren Grahams Leben. Als wäre man mit ihr in Lukes Diner zum Kaffee verabredet. Herrlich!

I_like_stories

Neben der Spur, aber auf dem Weg

Ein tolles Buch, das ADS endlich auch für nichtbetroffene Greifbar und Erklärbar macht und das betroffenen Mut gibt. Danke!

I_like_stories

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mein Herr und Gebieter

    Mein Herr und Gebieter
    nasa

    nasa

    16. May 2017 um 22:13

    Mein Herr und Gebieter zeigt die wahre Geschichte einer Frau auf, die es schafft trotz ihres Islamischen Glaubens und ihrer Überzeugung einen neu Anfang zu wagen. Doch bis dahin muss sie viel erleiden.Thehmina Durrani wird in den 50iger Jahren in der Pakistanischen Oberschicht geboren. Sie wächst in einer gesicherten aber strengen Familie auf. Mit 23 heiratet sie zum zweiten mal, aber diesmal einen einflussreichen Politiker Pakistans- Mustafa Khar. Sie erleidet das Schicksal vieler muslimischer Frauen. Nicht nur das sie Erniedrigung von ihren Mann erfährt, sie muss sich auch immer wieder gegen ihrer Familie behaupten. Nach langen kämpfen und vielen Rückschlägen schafft sie es sich von ihrem tyrannischen Ehemann zu trennen und erwirkt die Scheidung. Auf der einen Seite hat mich das Buch fasziniert, es beschreibt auf anschauliche Weise wir eine junge Frau einen für ihre Kultur sehr ungewöhnlichen Weg geht.  Man merkt im Verlauf des Lesens wie unabhängig sie von ihrem Mann wird. Außerdem bekommt man noch einige Einblicke in die Politik von Pakistan – auch wenn das nicht sonderlich spannend war, war es doch interessant. Auf def anderen Seite hat es mich etwas geärgert wie Themina Durrani sich immer wieder als Opferlamm sah, es war mir zu egozentrisch. Auch gibt es für mich Menschen die weitaus schlimmer dastehen. Schließlich hatte Frau Durrani immer Geld, aufgrund ihrer Herkunft und der finanziellen Unterstützung von ihrem Mann. Immer wieder wird von mindestens ein Haus sowie einem Appartement in London gesprochen und von drei weiteren Häusern in Pakistan dazu gab es Kindermädchen und wer weiß wie viele Angestellte. Tut mir leid aber da ist mein Mitleid begrenzt. 

    Mehr