Tendai Huchu Der Friseur von Harare

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Friseur von Harare“ von Tendai Huchu

Für die junge Frisörin Vimbai läuft es gut in ihrem Salon. Erstens arbeitet sie nicht in irgendeinem, sondern in dem Salon von Harare. Zweitens ist sie die Talentierteste in ihrem Team. Die großen Damen der Stadt – sogar die Ministerin – wollen allein von ihr frisiert werden, denn nur sie weiß mit ihnen umzugehen. Doch dann kommt eines Tages Dumisani, ein neuer Kollege in den Salon und alles wird anders. An den außergewöhnlich begabten und charmanten jungen Mann verliert Vimbai schon bald ihre besten Kundinnen. Vollends aus dem Gleichgewicht gerät ihr Leben aber, als Dumi plötzlich ohne Bleibe ist und in dieser Notlage bei ihr einzieht. Vimbai erzählt ihre spannende Geschichte mit Witz und einer guten Portion Zynismus. Bevölkert mit lebensvollen Figuren aus allen Schichten zeigt sie die Stadt Harare als einen vitalen Ort, doch entgehen ihrem unbestechlichen Blick nicht die Zeichen von Verzweiflung und Gewaltbereitschaft, die das geschäftige Treiben durchziehen. Tendai Huchu hat aus einer einfachen, aber emotional komplexen Situation einen wunderbaren Roman gesponnen, der ein großes afrikanisches Tabuthema aufgreift: die Homosexualität. Ein echtes Lesevergnügen und gleichzeitig das authentische Bild einer geschundenen Stadt.

Stöbern in Romane

Sieh mich an

Abgebrochen, nichts für mich.

thursdaynext

Die Schlange von Essex

Aberglaube versetzt ein Dorf in Angst und Schrecken

alupus

Sie allein

Eine Geschichte von der Liebe in Zeiten des Terrors - Leider mit geringer Bindungskraft.

jamal_tuschick

Die Stille zwischen Himmel und Meer

Einfach großartig! Mitreißend, romantisch, traurig, spannend....

rainbowly

Menschenwerk

Ungeheuer schwere, aber wichtige, ja notwendige Kost!

TochterAlice

Desorientale

Ein beeindruckender Lebensbericht, der vieles, was wir zu wissen glauben, zurechtrücken kann.

miss_mesmerized

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Friseur von Harare" von Tendai Huchu

    Der Friseur von Harare

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    30. April 2012 um 20:54

    Vimbai ist eine der bekanntesten Friseusen in Harare - und stolz darauf, denn sogar die Ministerin lässt sich von ihr die Haare schneiden. Ihre Stellung im Friseur-Salon ist daher mehr als gut gefestigt und dank der gut betuchten Kundschaft ergibt sich über Beziehungen manch' eine Chance zum Beispiel an knappe Lebensmittel zu kommen. Nichtsdestotrotz hat Vimbai mit Geldsorgen zu kämpfen, denn sie ist fast vollständig auf sich allein gestellt: mit ihrer Familie ist sie wegen einer Erbschaft zerstritten und der begüterte Vater ihrer Tochter hat sich aus dem Staub gemacht. In diese Situation platzt eines Tages Dumi, ein charamanter Bursche, der auf Grund seines herausragenden Talents sofort im Salon eingestellt wird und die Frauen mit neuartigen Frisuren begeistert. Alle außer Vimbai, denn diese fühlt sich in ihrer Stellung bedroht, da sie zunehmend Kundinnen an Dumi abgeben muss. Noch komplizierter wird die Situation als Vimbai zustimmt, dass Dumi mit in ihrem Haus wohnen darf. ... und in diesem Teil des Buches tauchen dann in meinem Kopf die ersten Fragezeichen auf. Während des Buch im ersten Teil zunächst noch locker und recht erfrischend geschrieben ist, beginnt im mittleren Teil eine Gefühlsachterbahn, die ich streckenweise kaum nachvollziehen konnte - leider verstärkt sich das im Verlauf des Buches immer mehr. Das Ende fand ich schlußendlich nur noch sehr schräg und konstruiert. Schade fand ich das insbesondere, weil ich gehofft hatte, aus dem Buch mehr über die (tatsächlichen) Lebensumstände in Simbabwe zu erfahren. Stellenweise wird das in dem Buch auch angerissen, beispielsweise die Korruption, die Militärgewalt und die allgemeine Knappheit von Ressourcen (Lebensmittel, Benzin,...) sowie die krassen Unterschiede zwischen Arm und Reich, aber die Beziehung zwischen Dumi und Vimbai stand mir zu sehr im Mittelpunkt. Wer übrigens nicht gleich die ganze Erklärung der Handlung vorweg genommen haben will, sollte lieber nicht den Klappentext lesen. Der verrät das meiste leider bereits...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks