Tenzin Wangyal Rinpoche Tibetische Heilklänge

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tibetische Heilklänge“ von Tenzin Wangyal Rinpoche

Die heilende Kraft des Klangs Klang galt schon in den Veden, den heiligen Ur-Schriften des Hinduismus, als schöpferischer Initialimpuls des Universums. So wurden und werden Klänge traditionell dazu genutzt, uns mit unserem wahren, erleuchteten Wesen in Ein-Klang zu bringen. Und da das Heilende und das Heilige eng zusammenhängen, macht man sich auch schon seit jeher die heilsame Wirkung von Klängen zunutze. Der Bön-Buddhismus Tibets ist eine der ältesten ungebrochenen spirituellen Traditionen der Welt. Tenzin Wangyal Rinpoche stellt in diesem Buch die aus der Bön-Schule stammenden heiligen „Wurzel-Silben“ (A, Om, Hung, Ram und Dza) vor. Sie sind je einem Chakra zugeordnet und können mit ihrem heilenden Klang körperliche, energetische und emotionale Blockaden lösen. Mithilfe der CD können wir lernen, die Schwingung dieser besonderen Klänge zu nutzen, um die Heilkraft der feinstofflichen Energie in unserem Körper zu aktivieren. • Das einzige Buch zur Meditationstechnik mit den fünf Wurzel-Silben der Bön-Tradition • Enthält eine CD mit fünf geführten Meditationen

Stöbern in Sachbuch

Leben lernen - ein Leben lang

Eine großartige Verbindung von Philosophie und Lebenskunst. Zeitlos und inspirierend.

Buchgespenst

Adele Spitzeder

Die Geschichte von einer bemerkenswerten Frau, die lügt und betrügt und kaum einer bemerkt es.

rewareni

Planet Planlos

Klare Leseempfehlung für jeden einzelnen!

skiaddict7

Das geflügelte Nilpferd

...ein Ratgeber, der locker ist und einem wirklich mal weiterhilft!

romi89

Heilkraft von Obst und Gemüse

Essen Sie sich gesund! Ein wunderbares Buch für alle, die sich bewusst ernähren wollen.

BookHook

Das verborgene Leben der Meisen

Ein gelungener, toll gestalteter, Meisen-Führer.

Flamingo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Tibetische Heilklänge" von null null

    Tibetische Heilklänge

    HeikeG

    16. May 2009 um 11:34

    Geführte Meditation . Bön war die vorherrschende Religion in Tibet, als im 8. Jahrhundert der Buddhismus ins Land gelangte. Sie ist damit die älteste spirituelle Tradition dieser Region und "beinhaltet Belehrungen und Praxisübungen, die sich in allen Lebensbereichen anwenden lassen. Dazu gehören unter anderem unsere Beziehung zu den Eigenschaften und Beschaffenheiten der Naturelemente; unser ethisches und moralisches Verhalten; die Entwicklung und Entfaltung von Liebe, Mitgefühl, Freude und Gleichmut...", erläutert der Autor des vorliegenden Buches Tenzin Wangyal Rinpoche. . Er - ein Tulku, der als Reinkarnation des berühmten Meditationsmeisters, Gelehrten und Autors Khyungtul Rinpoche (1897-1956) erkannt wurde - lehrt diese buddhistische Tradition nun auch in der westlichen Kultur. Sein Wunsch ist es, dass die einfache und elegante Praxis der Fünf Krieger-Silben, die sich auf die höchsten Lehren eben jener tibetischen buddhistischen Bön-Tradition gründet, auch den Menschen im Westen von heilsamem Nutzen sei. "Wenn Sie in Ihrem Leben Veränderungen möchten, von diesen aber nichts zu sehen ist, dann lauschen Sie den klaren Anweisungen für diese Meditationspraxis und bringen Sie sie unmittelbar in Ihr Leben ein.", so der Autor. . Das vorliegende Buch mit geführter Meditation auf beiliegender CD stellt eine Einführung in die Praxis der Fünf Krieger-Silben dar, eine Methode, die dabei helfen kann, sich von negativen und beschränkten Verhaltensmustern zu lösen und Platz zu schaffen für eine spontanere, kreativere und authentischere Ausdrucksform. Es ist eine von vielen verschiedenen Methoden, wie Meditation praktiziert werden kann; hier ganz speziell die Entdeckung des inneren Raums. Denn durch die immer wiederkehrenden Wiederholungen, das Singen der fünf Silben (A, OM, HUNG, RAM und DZA) und das bewusste Spüren des Tones und des Klanges im Inneren können gewohnheitsmäßige Neigungen und Hindernisse beseitigt werden. Man verbindet sich sozusagen mit dem klaren, offenen Raum unseres Seins. . Jede Silbe ist eng mit einem Chakra, einem Energieort im Körper verbunden, auf das man bei einer Sitzung die Aufmerksamkeit richten sollte. Dadurch wird feiner Prana - ein Sanskrit-Wort für "Lebensenergie" oder "Lebenskraft" aktiviert. Durch die jeweils gesungene Silbe und die dadurch erlebbaren Klangschwingungen werden Möglichkeiten aktiviert, im Prana oder der Lebensenergie festsitzende physische, emotionale oder energetische und mentale Störungen aufzulösen. "Durch die kraftvolle Kombination von Konzentration auf einen bestimmten Bereich, Klangschwingung und Gewahrsam von Licht [Anm.: mit jeder Silbe verbindet sich eine bestimmte Lichtqualität] entwickeln wir eine zunehmend klarer und offener werdende Präsenz, die durch und durch positive Qualitäten ausstrahlt.", erläutert Tenzin Wangyal Rinpoche. . Nicht die äußeren Bedürfnisse, die meist materieller Natur sind, tragen zu unserem Glück bei, sondern dieses sitzt tief in uns. Mit einer unterstützenden Meditationspraxis, zu denen diese tibetischen Heilklänge durchaus zählen, "beginnen wir nach innen zu schauen und dort einen fundamentaleren Bereich zu entdecken, in dem alle diese Qualitäten schon gegenwärtig sind.", verspricht der Autor. . Das Buch ist in sechs Kapitel gegliedert. Die ersten fünf beschreiben ausführlich jede der Krieger-Silben und legen dar, wie man mit ihnen zum eigenen Nutzen und zum Nutzen anderer praktizieren kann. Es wird empfohlen, nach der Lektüre eines jeden Kapitels eine Pause einzulegen und sich den entsprechenden Abschnitt (Track) auf der CD - eine kurze geleitete Meditation zur jeweils beschriebenen Silbe - anzuhören und selbst zu praktizieren. So wird das Gelesene und das worüber man nachgedacht hat vertrauter und direkt in die eigene Erfahrung eingebracht. Im letzten Kapitel erläutert Tenzin Wangyal Rinpoche wie man eine kontinuierliche Meditationspraxis aufbaut. . Zusätzlich sind im Anhang noch fünf sehr wirkungsvolle Tsa-Lung-Übungen beschrieben, die auf die drei Hauptkanäle des Körpers zielen und eventuelle physische, energetische und mentale Hindernisse befreien helfen. . Fazit: Ein kleines, aber wirkungsvolles Meditations-Buch mit CD, das auf die alte tibetische buddhistische Bön-Tradition, das Singen der Fünf Krieger-Silben zurückgreift. "Indem Sie die Krieger-Silben singen und den inneren Raum, der sich dadurch in Ihnen auftut, erkennen, mit ihm vertraut werden und in ihm ruhen," so der Autor Tenzin Wangyal Rinpoche, "werden Sie allmählich einem grundlegenden Ort in Ihrem Innern vertrauen; einem Raum, der nicht nur klar und offen und frei von Problemen ist, sondern der Ihnen, wenn Sie den Herausforderungen Ihres Lebens begegnen, auch alle positiven Qualitäten spontan zugänglich macht."

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks