Terézia Mora Seltsame Materie

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(7)
(3)
(5)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Seltsame Materie“ von Terézia Mora

Kühl, eindringlich, bewegend: die Erzählungen der Trägerin des Ingeborg-Bachmann-Preises 1999. Schauplatz sind die kleinen Dörfer unweit der Grenze zwischen Ungarn und Österreich mit ihren skurrilen, manchmal brutalen und gerne besoffenen Einwohnern.

Stöbern in Romane

Der unerhörte Wunsch des Monsieur Dinsky

Dieser wundervolle Roman ist ein französischer, lebensbejahender Charmebolzen, der zart berührt und gleichzeitig auch sehr lustig ist.

talisha

Kleine große Schritte

Nachdem ich vom letzten Picoult Buch sehr enttäuscht war, finde ich, dass dieses ihr bestes geworden ist. Spannend, ergreifend, bewegend.

troegsi

Die Obstdiebin oder Einfache Fahrt ins Landesinnere

Eine Geschichte wie aus einer untergegangenen Welt und doch gegenwärtig.

jamal_tuschick

Claude allein zu Haus

Eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte mit Herz. Genau das Richtige für Tierliebhaber.

Sissy0302

Die Außerirdischen

"Die Ausserirdischen" ist ein spitzes Portrait unserer heutigen Gesellschaft.

Jari

Lennart Malmkvist und der ganz und gar wunderliche Gast aus Trindemossen

Witzig, chaotisch einfach unwiderstehlich!

Chriiku

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Seltsame Materie" von Terézia Mora

    Seltsame Materie

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    10. August 2010 um 21:54

    Dieses Buch ist ein großartiger Erzählband. Jede einzelne Erzählung aus Sicht einer jeweils anderen Figur stellt eine weitere Facette des Lebens in dem ungarischen Dorf dar. Es geht um Freiheit, Heimat und Lebensumstände. Dabei zieht sich weniger eine stringente Handlung durch die einzelnen Erzählung, sondern zeichnet jede einzelne das Leben der Charaktere, ohne es jedoch durch Wertungen zu verderben. Dies liegt auch an der subjektiven und sprunghaften Erzählweise der Figuren, die wie im Gedankenstrom ihre Wahrnehmungen erzählen. Dieses Buch ist sicher eine wertvolle Leseerfahrung für alle, die postmoderne Literatur mögen, die kritisch, aber ohne zu werten mit der Realität umgeht.

    Mehr
  • Rezension zu "Seltsame Materie" von Terézia Mora

    Seltsame Materie

    Beagle

    10. June 2010 um 11:33

    Terezia Moras Geschichten spiegeln die Gesellschaft der späten 90er Jahre in der ländlichen Gegend Ungarns nahe der Österreichischen Grenze wieder. Es sind Erzählungen, die uns mitfiebern lassen, über die wir uns nach dem Lesen noch lange Gedanken machen. Seltsame Materie ist nur eine von diesen Geschichten. Oft fragt man sich, warum ein Schriftsteller einen bekannten Literaturpreis erhält. Bei Terezia Mora ist es auf Anhieb klar: Ihre wunderbar lyrische Sprache, mit der sie uns nüchtern einen Einblick in ihre Welt beschert, ist atemberaubend. Ihre Geschichten drehen sich um einfache Menschen. Es sind Menschen mit Hoffnungen, Sehnsüchten, Träumen. Die Protagonisten sind Bauern, Kinder, Zigeuner, oder Säufer und Mörder. Und deren Leben wird so eingehend beschrieben, als würde man es soeben aus der Zeitung erfahren haben, die Menschen scheinen Realität anzunehmen. Wachmänner an der Grenze zu Österreich, die Tag ein, Tag aus den schmalen Landstreifen vor Flüchtlingen bewachen müssen. Junge Mädchen, die sich nach einem besseren Leben sehnen. Ein Boxer ohne Ambitionen, mit einer geistig verstörten Mutter. Terezia Moras Geschichten sind nicht im Geringsten fröhlich. Ihre Protagonisten in den seltensten Fällen mit ihrem Leben zufrieden. Und dennoch geht eine Macht von ihnen aus, die den Leser zu fesseln vermag.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks