Teresa George , Franziska Harvey Die wunderbare Reise nach Farbula

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(6)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die wunderbare Reise nach Farbula“ von Teresa George

An einem Regentag gelangen Frieda und ihr Bruder Max nach Farbula, in das Reich der Farben. Zwischen Wald und Meer leuchtet jedes Dorf in einer anderen Farbe: blau wie die sanftmütigen Riesen, gelb wie die frechen Zwerge, violett wie die Elfen und grün wie die Waldwesen. Doch die Bewohner liegen im Streit miteinander. Wer hat die schönste Farbe im Land? Jede ist einzigartig, wissen Frieda und Max und zeigen den Bewohnern, wie wunderbar die Vielfalt und wie unersetzlich die Gemeinschaft ist.

Eine kunterbunte Entdeckungsreise im Land der Farben. Sehr schön illustriert und mit wichtiger Botschaft.

— black_horse
black_horse

Willkommen im Land der Farben

— camilla1303
camilla1303

Interessante Geschichte mit schönen Zeichnungen

— Schoensittich
Schoensittich

Ein wunderbares Buch über Miteinander statt Gegeneinander, über Neid, Missgunst, Toleranz und Intoleranz und viel Farbe

— Kinderbuchkiste
Kinderbuchkiste

Würde eine einzige Farbe fehlen, wäre der Regenbogen nur noch halb so schön. Wundervolles Bilderbuch über Toleranz und Miteinander

— Melli910
Melli910

Stöbern in Kinderbücher

Die Doppel-Kekse - Chaos hoch zwei mit Papagei

Eine schöne Geschichte mit den Zwillingen Lea und Lucie und ihrem coolen Papagei Punkt-um. Nicht nur für Mädchen geeignet. ;)

Sancro82

Borst vom Forst

Atemberaubende, zauberhafte Zeichnungen kombiniert mit einer besonderen, poetischen Erzählweise - ein Herzensbuch! <3

Tini_S

Der weltbeste Detektiv

Tolles Buch für raffinierte 11-jährige, eine spannende Krimigeschichte á la Sherlock Holmes. Bücher machen glücklick.

ELSHA

Kalle Komet

Ideenreiche Weltraumgeschichte mit galaktisch tollen Illustrationen für alle, die noch nicht müde sind

Melli910

Der Theoretikerclub und die Weltherrschaft

Anja Janotta versteht nicht nur Kinder und ihre Welten, sondern sie versteht auch, darüber zu schreiben. Buchtipp!

Ellaella

Der magische Faden

Spannend und gut erzählt mit lebensnahen, sympathischen Charaktere und schönen Botschaften.

lex-books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wünderschöne bunte Bilder

    Die wunderbare Reise nach Farbula
    Ramgardia

    Ramgardia

    04. April 2017 um 15:13

    Frieda und Max können wegen des schlechten Wetters nicht draußen spielen und malen mit ihren Wasserfarben ein Bild. Als sich draußen ein Regenbogen zeigt, malen beide einen auf ihr Blatt. Leider kommt es dann, weil jeder seine  Bild für das bessere hält zum Streit und die schönen bunten Farben vermischen sich zu einem hässlichen braun. Als beide aber den roten Fleck in der Ecke sehen, geraten sie in ein Land, dass nur aus rot besteht. Rote Häuser und rote Menschen, die Tomatenketchup in einer roten Fabrik herstellen. Man sieht lediglich etwas Meer und als die beiden Kinder dort hingehen, geraten sie in das blaue Dorf am Meer. So gibt es auf jeder Seite eine neuen Farbe des Regenbogens. Leider komme auch hier die Bewohner in Streit, weil auch sie ihre Farbe schöner finden oder neidisch sind. Und auch hier wird der Strudel der Streitenden ein einziger brauner Brei. Natürlich können Frieda und Max den Streit schlichten und am Abend feiern alle ein tolles Fest zusammen. Ein schöner Ansatz die verschiedenen Menschen und ihre unterschiedliche Art zu leben zu erklären. Es macht Freude die schönen bunten Bilder anzuschauen und sicher kann man nach dem Vorlesen (oder mittendrin) vieles diskutieren      

    Mehr
  • Im Land der Farben

    Die wunderbare Reise nach Farbula
    buecherwurm1310

    buecherwurm1310

    19. March 2017 um 14:06

    Es ist ein regnerischer Tag, an dem man nicht draußen spielen kann. Die Geschwister Frieda und Max gerate aber beim Malen auch in Streit. Die Farben ihrer Bilder verlaufen und alles sieht braun aus. Aber ein winziges Pünktchen ist rot geblieben und durch dieses Pünktchen kommen sie in das Land „Farbula“. Dort haben alle Dörfer eine andere Farbe und alles zeigt sich in der jeweiligen Farbe. Aber es gibt einen Streit zwischen den Bewohnern der einzelnen Orte: Wessen Dorf hat die schönste Farbe? Dann droht auch hier ein Vermischen der Farben zu einem trostlosen Braun. Da müssen Frieda und Max Überzeugungsarbeit leisten, dass jede Farbe einzigartig und wie wichtig die Gemeinschaft ist. Als der Streit beigelegt ist, sind auch die Farben wieder da. Die Geschichte wird durch wunderschöne Illustrationen verstärkt. Die Kinder erfahren, dass jeder individuell und wichtig ist und dass man jeden so nehmen sollte, wie er ist. Für die ganz Kleinen ist der Text noch ein wenig zu lang, aber für die, die bald in die Schule kommen, passt es sehr gut. Ein sehr schönes Bilderbuch, dass zeigt, wie wichtig Toleranz ist.

    Mehr
  • Leserunde zu "Die wunderbare Reise nach Farbula" von Teresa George

    Die wunderbare Reise nach Farbula
    JUMBO_Verlag

    JUMBO_Verlag

    Teresa George: Die wunderbare Reise nach Farbula An einem Regentag gelangen Frieda und Max in die fantastische Welt von Farbula. Hier leuchtet jeder Ort mit seinen Bewohnern in einer eigenen Farbe. Von der roten Stadt mit der Ketchupfabrik kommen die Geschwister zu den sanften blauen Riesen am Ufer des Meeres und besuchen dann die gelben Zwerge auf der Berspitze nahe der Sonne. Doch die Bewohner liegen im Streit miteinander. Wer hat die schönste Farbe im Land? Frieda und Max müssen sich etwas einfallen lassen, um die Vielfalt nach Farbula zurückzubringen. Neugierig geworden? Dann bewerbt euch jetzt für unsere neue Leserunde!Wer sich für eines von insgesamt 10 Freiexemplaren interessiert, sollte sich bis Montag, den 13.02.2017 bei uns melden und darf gerne folgende Frage beantworten: Die blauen Riesen leben am Ufer des Meeres und die gelben Zwerge auf den Bergspritzen nahe der Sonne - welche Wesen könnten sich noch in Farbula wohlfühlen? Wir sind gespannt auf eure Beiträge und freuen uns auf die Leserunde!Euer JUMBO-Team

    Mehr
    • 81
  • Farbula - gelungene Geschichte, die wichtige Themen anspricht und farbenfrohe Zeichnungen enthält

    Die wunderbare Reise nach Farbula
    Tiffi20001

    Tiffi20001

    04. March 2017 um 16:03

    Klappentext:Willkommen im Land der FarbenAn einem Regentag gelangen Frieda und Max in die fantastische Welt von Farbula. Hier leuchtet jedes Dorf mit seinen Bewohnern in einer eigenen Farbe. Von der roten Stadt mit der Ketchupfabrik kommen die Geschwister zu den sanften blauen Riesen am Ufer des Meeres und besuchen dann die gelben Zwerge auf der Bergspitze nahe der Sonne. Doch die Bewohner liegen im Streit miteinander. Wer hat die schönste Farbe im Land? Frieda und Max müssen sich etwas einfallen lassen, um die Vielfalt nach Farbula zurückzubringen. Buchgestaltung:Das Cover zeigt neben dem Titel „Die wunderbare Reise nach Farbula“ die Zeichnung eines Mädchens und eines Jungen und ist in vielen bunten Farben gehalten worden.Das Cover gefällt mir persönlich sehr gut, da man beim Betrachten sofort einen Einblick in die Geschichte erhält und das Thema „Farben“ meiner Meinung nach sehr gut umgesetzt wurde. Die Farbgestaltung wirkt dementsprechend auch sehr farbenfroh und macht sofort durch die leuchtenden Farben neugierig auf das BilderbuchDie Zeichnung finde ich ebenfalls gelungen, da sie die beiden Hauptfiguren sofort vorstellt und man dadurch gleich einen Bezug zu ihnen aufbauen kann, was meiner Ansicht nach gerade bei Kinderbüchern immer sehr wichtig ist.Der Titel ist sehr passend gefällt und die Art, wie der Titel in das Cover integriert wurde, gefällt mir sehr gut. Schön finde ich es auch, dass auch der Titel in unterschiedlichen Farben gedruckt wurde, da dies das Thema des Buches noch mal aufgreift.Der Klappentext beschreibt das Buch sehr anschaulich und schafft es Interesse an dem Buch zu wecken.Insgesamt gesehen eine sehr gelungene Buchgestaltung, die das Thema des Buches aufgreift und deshalb zum Lesen des Buches animiert. Eigene Meinung:Ich war aufgrund der sehr gelungene Buchgestaltung und der Thematik des Buches sehr gespannt auf dieses Bilderbuch, welches mich dann auch, da es noch viel wichtigere Themen anspricht als auf den ersten Blick ersichtlich, sehr überzeugen konnte. Der Einstieg in das Buch ist dabei sehr gelungen, da sich Kinder sofort in die dargestellte Situation hineinversetzen und sich somit meiner Ansicht nach von Anfang mit der Geschichte identifizieren können. Ich fand auch die Erklärung passend, wie die Kinder nach Farbula kommen. Dieses Land konnte mich dann ebenfalls sehr überzeugen, zum einen da die Gruppierungen um die verschiedenen Farben sehr anschaulich dargestellt wurden. Zum anderen, da in dem Buch neben den verschiedenen Farben auch sehr wichtige Themen wie Ausgrenzung und Neid aufgezeigt werden, die zwischen den verschiedenen Farben herrschen. Sehr gelungen fand ich auch die Auflösung dieser Konflikte und dass betont wurde, dass gerade Unterschiede sehr bereichernd sein können. Die Figuren des Buches und besonders die beiden Hauptfiguren Frieda und Max sind sehr sympathisch und ich denke, dass sich Kindern sehr gut mit ihnen identifizieren können. Gut gefallen haben mir auch die verschiedenen Bewohner von Farbula, die sehr unterschiedlich waren und auch jeweils mit ihrem Verhalten und ihrem Aussehen einen Bezug zu der jeweiligen Farbe hatten. Die Bilder des Buches sind wirklich sehr gelungen und illustrieren die Geschichte passend, wobei sie den geschriebenen Text immer anschaulich wiederspiegeln. Der Zeichenstil konnte mich überzeugen und besonders, dass die Zeichnungen der verschiedenen Gruppierungen jeweils nur in der entsprechenden Farbe gehalten worden sind, finde ich sehr gelungen. Zusätzlich sind die Bilder farblich sehr leuchtend und die Zeichnungen haben viele Details, sodass es viel Freude macht die Zeichnungen näher zu betrachten.Der Schreibst ist gelungen gewählt, da er kindgerecht gehalten wurde und angenehm zu lesen ist. Es gibt in dem Buch für ein Bilderbuch relativ viel Text, dieser ist aber sehr spannend geschrieben, sodass das Leben sehr unterhaltsam ist. Fazit:Ein sehr gelungenes Bilderbuch, das neben der Thematik der Farben auch die wichtigen Themen Ausgrenzung aber auch Bereicherung durch Unterschiede anspricht und durch die sehr farbenfrohen Zeichnungen überzeugen kann, weshalb ich es sehr empfehlen kann. Autor:Teresa George wurde 1998 in Indien geboren und ist in Deutschland aufgewachsen. Seit 2014 hat sie Kontakt zu dem Projekt Farbula, das sich mit seinem Vorsitzenden Wolfram Geiger für Kinder mit den unterschiedlichsten Voraussetzungen einsetzt. Teresa Georges Bilderbuchgeschichte basiert auf dem gleichnamigen Musical, das in Fulda bereits ein großes Publikum begeistert hat. (Quelle: Jumbo)Allgemeine Infos:Titel: Die wunderbare Reise nach FarbulaAutor: Teresa GeorgeVerlag: JumboSeitenzahl: 40Preis: 17,00 EURISBN: 978-3833736858

    Mehr
  • Farbula - eine Reise zu den Farben

    Die wunderbare Reise nach Farbula
    black_horse

    black_horse

    23. February 2017 um 22:47

    Wisst Ihr, wo die blauen Riesen, die gelben Zwerge und die violetten Elfen leben? Wenn nicht, dann solltet Ihr mit diesem Buch ins Land Farbula reisen! Die Geschwister Max und Frieda malen an einem regnerischen Tag, als sie in Streit geraten. Ihre schönen bunten Bilder verschwimmen in einem einheitsbreibraun. Doch durch ein kleines rotes Pünktchen tauchen die Beiden ein ins Land "Farbula". Dort lernen sie die verschiedenen Farb"familien" kennen, aber auch in Farbula stehen die Zeichen auf Sturm. Ein handfester Streit entbrennt zwischen den sonst so friedlichen Bewohnern des Farbenlandes. Das großformatige Bilderbuch besticht durch wunderschöne Illustrationen, eine spannende Geschichte und eine lehrreiche Botschaft - "Ihr seid alle gleichwichtig". Es ist Autorin und Illustratorin sehr gut gelungen, den Farben durch die Bewohner Farbulas ein "Gesicht" zu geben. Gemeinsam mit den Geschwistern lernen die (Vor-)Leser und Zuhörer die Eigenheiten der Farben kennen und erleben nochmal hautnah, was passiert, wenn es ein Farbenchaos gibt. Auf den detaillierten Illustrationen gibt es sehr viele Details zu entdecken, so dass es wirklich Spaß macht, durch das Buch zu blättern. Die Textmenge ist schon etwas mehr, so dass ich das Buch ab 4 Jahre empfehlen würde. Es ist auch für Kinder im Grundschulalter noch interessant. Insgesamt ein sehr gelungenes Bilderbuch zum Thema Farben, das meinen Kindern viel Freude bereitet hat und gerne immer wieder zur Hand genommen wird. Dafür gibt es die volle Punktzahl. Einzig der Preis ist verwunderlich. Er liegt doch deutlich über dem, was für vergleichbare Bilderbücher gezahlt werden muss.

    Mehr
  • Willkommen im Land der Farben

    Die wunderbare Reise nach Farbula
    camilla1303

    camilla1303

    19. February 2017 um 11:14

    Das Kinderbuch „Die wunderbare Reise nach Farbula“ von Teresa George mit bunten Illustrationen von Franziska Harvey ist 2017 im JUMBO Verlag erschienen. Das Buch basiert auf dem gleichnamigen Musical. Die Geschwister Frieda und Max verbringen einen regnerischen Nachmittag damit Friedas neuen Malkasten einzuweihen, doch ihnen wollte nicht so recht einfallen, was sie malen sollten. Doch dann erblickt Max einen großen, leuchtenden Regenbogen vor dem Fenster und als das Wasserglas über die Bilder rinnt, finden sich Frieda und Max in einer wunderbaren Welt wieder. Sie waren in Farbula, dem Land der Farben und der Farbigkeit. Zuerst kommen sie in eine rote Stadt: rote Backsteinhäuser, eine Ketchupfabrik, Erdbeeren, Himbeeren und Kirschen. Dann kamen sie ans blaue Meerdorf mit Blaubeeren, Blaukraut, alles war blau. Bis auf die gelben Zwerge, die von der Bergspitze nahe der Sonne kamen. Die Zwerge liebten Bananen, Ananas und Mais und wo die Zwerge hintraten, da wuchsen plötzlich Sonnenblumen aus dem Boden. Es dauerte nicht lang, bis ein Streit entstand. Jeder Bewohner wollte die schönste und wichtigste Farbe sein. Die Bewohner stritten sich solange, bis sich alle Farben vermischten und das gesamte Farbenreich einen matschigen Farbton angenommen hatte. All die schönen, leuchtenden Farben drohten zu verschwinden. „Würde eine einzige Farbe fehlen, wäre der Regenbogen nur noch halb so schön.“ In dem wundervoll gestalteten Kinderbuch lernt man, dass alle Farben gleich wichtig sind. Als sich der Streit geschlichtet hat, wurde Farbula wieder farbenfroh. Denn wenn jeder so bleibt, wie er ist und den Anderen in seinem Anderssein akzeptiert, ist die Welt am buntesten. Eine wundervolle Geschichte über Toleranz und Miteinander.

    Mehr
  • Sehr schöne Kindergeschichte - lädt ein zum Verweilen

    Die wunderbare Reise nach Farbula
    Spleno

    Spleno

    19. February 2017 um 10:39

    Inhalt: Frieda und Max sind gelangweilt - es regnet. Die beiden kommen auf die Idee ein schönes Bild vom Regenbogen zu malen. Wie soll es anders kommen, die Kinder streiten - wer hat das schönere Bild. Dabei passiert es und das Wasserglas fällt um. Aber durch dieses Mißgeschick landen die beiden in der wunderbaren Welt Farbula... Meinung: Das Buch ist großformatig mit einem Hardcover ausgestattet. Allein das wundervolle Cover lädt zum Verweilen und Träumen ein. Die Farben sind kräftig, wunderschön und zeigen einen Blick ins Innenleben des Buches. Frieda und Max sind alltersentsprechend schön gezeichnet und führen den Kleinen Leser durch das Buch in die Welt von Farbula. Die Geschichte ist gut geschrieben - alltersentsprechend. Die Zeilen sind gut zu verstehen und die großartigen Illustrationen auf jeder Seite lässt Kinderaugen strahlen. Wir haben uns sehr wohl beim Lesen gefühlt und fanden die Geschichte sehr ansprechend. Der Plot gibt einen gut gelungen Sinn wieder, der im Kinderalltag des öfteren vorkommt. Rundherum ein wunderschönes Kinderbuch zum Vorlesen und für ältere Kinder zum selbstlesen. Farbula ist eine Bereicherung für das Kinderzimmer.

    Mehr
  • Interessante Geschichte mit schönen Zeichnungen

    Die wunderbare Reise nach Farbula
    Schoensittich

    Schoensittich

    18. February 2017 um 01:58

    Das Kinderbuch "Die wunderbare Reise nach Farbula" der Autorin Teresa George erschien im Februar 2017 über den JUMBO Verlag. Es handelt sich um ein Hardcoverbuch mit 40 Seiten. Die Illustrationen stammen von Franziska Harvey. Inhalt: An einem Regentag gelangen Frieda und ihr Bruder Max nach Farbula, in das Reich der Farben. Zwischen Wald und Meer leuchtet jedes Dorf in einer anderen Farbe: blau wie die sanftmütigen Riesen, gelb wie die frechen Zwerge, violett wie die Elfen und grün wie die Waldwesen. Doch die Bewohner liegen im Streit miteinander. Wer hat die schönste Farbe im Land? Jede ist einzigartig, wissen Frieda und Max und zeigen den Bewohnern, wie wunderbar die Vielfalt und wie unersetzlich die Gemeinschaft ist. Cover und Gestaltung: Das Cover zeigt die beiden Kinder Frieda und Max, die gerade in Farbula angekommen sind. Sie stehen auf einer Wiese und schauen über Farbula hinweg. Auf der linken Seite sind die gelben Berge, der grüne Wald und das orange Zirkuszelt zu sehen. Rechts hat man dann noch die lila Höhlen und die rote Stadt. Außerdem kann man auf das Meer und das blaue Fischerdorf gucken. Über allem scheint die Sonne. Der Titel des Buches ist in verschiedenen Farben, die in einander übergehen. Auf der Rückseite des Buches sind die einzelnen Bewohner der verschiedenen Orte. Auch im Buch gibt es zahlreiche weitere Bilder der Illustratorin Franziska Harvey. Diese sind allesamt sehr farbenfroh und wirklich sehr gelungen. Story und Stil: Der Stil der Autorin ist wirklich leicht zu lesen. Man kommt sehr schnell durch das Buch. Die Texte sind ohne große Fremdwörter und vor allem auch durch die passenden Illustrationen sehr leicht zu verstehen. Bilder und Texte passen optimal zusammen. Das ist alles sehr kindgerecht und auch von jüngeren Lesern und oder Mitlesern gut zu verstehen. Die einzelnen Orte in Farbula werden von den verschiedensten Wesen bewohnt. So leben z.B. in den gelben Bergen Zwerge, im orangen Zirkuszelt Artisten und am Meer die blauen Riesen. Wie in jeder Nachbarschaft gibt es auch bei den Völkern in Farbula ab und an kleine Reibereien. Sie können dieses allerdings wieder beilegen, da sie erkennen, dass sie alle auf ihre Art wichtig sind und Farbula so im Gleichgewicht halten. Fazit: Interessante und kindgerechte Story mit sehr schönen Illustrationen. Leider ist der Preis mit 17 € doch etwas zu hoch angesetzt.  

    Mehr
  • Die Welt ist bunt

    Die wunderbare Reise nach Farbula
    Melli910

    Melli910

    16. February 2017 um 15:33

    Würde eine einzige Farbe fehlen, wäre der Regenbogen nur noch halb so schön. Farbula, das Land der Farben und der Farbigkeit, ist eine wundervolle, fantasievolle eigene Welt.  Die verschiedenfarbigen einzigartigen Bewohner verkörpern unterschiedliche Charaktere und Meinungen und bringen den Leser gerne zum Schmunzeln. Das Abenteuer, das die Geschwister Frieda und Max erleben, regt jedoch auch zum Mitfühlen und Nachdenken an.  Das Buch bringt auf einfühlsame Weise die Themen Miteinander und Toleranz näher, gibt Anstoß zum Zusammenhalt, anderen Freiräume zu lassen, respektvoll miteinander umzugehen und sich selbst nicht zu wichtig nehmen. Der Text ist gut verständlich, flüssig und kindgerecht verfasst. Das Buch lebt von den durchgehend veranschaulichenden, kindgerechten und ausdrucksvollen Illustrationen. Franziska Harvey erweckt durch diese liebevollen Illustrationen die Welt und die wundervollen und einzigartigen Bewohner von Farbula, dem Farbenreich, zum Leben. Durch die vielen liebevollen Details bringen diese die Geschichte näher und ergänzen und unterstreichen wunderbar den Text und die Botschaft des Buches. Jeder ist einzigartig, jeder ist wichtig auf seine ganz eigene Weise und gemeinsam ist alles doppelt schön.

    Mehr
  • Wie schön und bunt kann die Welt sein, wenn jeder jeden akzeptiert

    Die wunderbare Reise nach Farbula
    Kinderbuchkiste

    Kinderbuchkiste

    16. February 2017 um 13:46

    Die wunderbare Reise nach Farbula" ist im wahrsten Sinne des Wortes eine wunderbare aber auch sehr fantasievolle Geschichte über die Streit, Missverständnisse, Neid  dann aber auch Einsicht und Versöhnung. Alles beginnt an einem regnerischen Nachmittag. Die Geschwister Max und Frieda haben sich dazu entschieden, diesen Nachmittag bunt zu machen in dem sie Friedas neuen Farbkasten einweihen. Sie malen so dies und das doch die richtige Inspiration fehlt bis Max einen großen Regenbogen vor dem Fenster entdeckt. Beide malen ihn, geraten jedoch wenig später darüber in Streit, wer den Schönsten gemalt hat. Der Streit entgleist ,der Tisch fängt an zu wackeln. Dadurch fällt das Wasserglas um und ergießt sich über die Bilder. Die Farben verschwimmen. Von dem bunten Regenbogen ist nur noch eine braune Fläche übrig geblieben, doch ganz klein leuchtet in einer Ecke noch ein roter Fleck. Während sie diesen Fleck so betrachten hören sie seltsame Geräusche, mehr noch Max nimmt plötzlich einen tomatigen Geruch wahr. Er schließt die Augen um diese Wahrnehmung besser zu empfinden. Als er die Augen wieder öffnet steht er zusammen mit Frieda im Farbenland "Farbula". Hier gibt es ein rotes und ein blaues Dorf aber auch ein gelbes und grünes etc.  Was Frieda und Max hier erleben verraten wir hier nicht eines sei verraten es wird lustig, spannend und emotional. Leider gibt es eines plötzlich Streit unter den Dörfern. Farbula scheint in Gefahr zu sein. Ob  es Frieda und Max gelingt das Schlimmste zu verhindern? Und on Max und Frieda aus dem auch etwas gelernt haben, dass alles erzählt diese wunderbare Geschichte. Uns begegneten viele Farben. Viele verschiedene Wesen. Viele verschiedene Stimmungen und Charaktere. Wir wurden Zeuge von Neid, Missgunst, Intoleranz und Streit. Wir haben miterlebt wie sich Streit hochschaukeln und außer Kontrolle graten kann. Wir durften aber auch miterleben wie Einsicht, Verständnis für einander und Frieden einkehrt. Die Welt wieder bunt wurde! Wieviel schöner ist es doch wenn sich alle akzeptieren so wie sie sind. Die Illustrationen haben bei dieser Geschichte einen ganz wichtigen Part. Sie veranschaulichen die Geschichte. Intensivieren das Gefühl unmittelbar und direkt beim Betrachten. Sie heben Wirkungen und Stimmungen und tragen so durch die Geschichte. Besonders klar wird dies im Bild des Streites. Der Strudel in braunen Farbverläufen mit zarten farbigen  Mischungen und wenigen, herausstechenden, klaren bunten Farben, die der Wirbel unwillkürlich mit sich reist ist sehr beeindruckend in seiner Wirkung, dem die anderen Illustrationen jedoch in nicht nach stehen.    

    Mehr