Teresa Kuba

 4.1 Sterne bei 112 Bewertungen
Autorin von Turion, Sternenscherben und weiteren Büchern.
Teresa Kuba

Lebenslauf von Teresa Kuba

Teresa Kuba wurde 1987 in der schönen Stadt Freising geboren, in der sie heute mit zwei Mitbewohnerinnen und einem sehr mitteilungsbedürftigen Kater lebt. Nach unzähligen Kurzgeschichten, die in der Schublade schlummern, ist "Turion" ihr Debütroman. Beruflich hat die Autorin schon verschiedene Richtungen ausprobiert, wie z.B. Mediengestaltung oder die Arbeit mit behinderten Menschen. Am liebsten schreibt sie aber.

Alle Bücher von Teresa Kuba

Turion

Turion

 (56)
Erschienen am 09.05.2016
Sternenscherben

Sternenscherben

 (51)
Erschienen am 12.10.2017
Ich bin nicht verrückt sagt mein Einhorn

Ich bin nicht verrückt sagt mein Einhorn

 (5)
Erschienen am 02.03.2017

Neue Rezensionen zu Teresa Kuba

Neu
Ellysetta_Rains avatar

Rezension zu "Sternenscherben" von Teresa Kuba

Fesselnde und spannende Dystopie
Ellysetta_Rainvor 2 Monaten

4,5 Sterne

Cover und Innengestaltung:
Wie nicht anders vom Drachenmondverlag zu erwarten, wieder ein wunderschönes Cover, das sich wunderbar im Regal macht, und eine wunderschöne Innengestaltung mit viel Liebe zum Detail sowie Herz- bzw. Drachenblut.

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Mein Name ist Nora Stars und ich gehöre zur Elite des perfekten Systems. Unter meiner Haut sitzt ein Chip, der verhindert, dass ich eine der letzten Städte der Erde verlasse, denn außerhalb leben die Outsider. Wertlose Menschen, die ohne den Schutz der Stadt wahnsinnig wurden.
Ausgebildet zur Kämpferin, werde ich alles für das System tun. Aber ich bin anders, denn mein Haar ist nicht blond wie das der meisten Privilegierten, es ist pechschwarz. Und obwohl alle meine Erinnerungen vor meinem 18. Lebensjahr gelöscht wurden, erscheinen in meinen Träumen Bilder aus einem längst vergangenen Leben – einem Leben außerhalb der Stadt.
„Bist du ein Wertloser, Darian?“, versuche ich ein letztes Mal, eine Antwort aus ihm herauszubekommen.
„Das entscheidet nicht das System, das entscheidest ganz alleine du, ob ich dir etwas wert bin.“

Meinung:
Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist zum größten Teil aus der Ich-Perspektive von Nora geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann. Ab und zu kommt auch Darian zu Wort.
Bereits nach wenigen Sätzen war ich völlig in der von der Autorin erschaffenen Welt versunken und habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen, nein inhaliert. Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen und mitzufiebern. Die Grundidee und der Aufbau der Welt haben mich gefesselt und fasziniert, die überraschenden Wendungen haben mich so manches Mal atemlos gemacht.
Ich habe die Lesestunde mehr als genossen, jedoch ging es mir am Ende etwas zu schnell und ich hätte gerne mehr Zeit mit den Charakteren und ihrer Welt verbracht, so dass es wunderbare 4,5 von 5 Sternen gibt und eine Leseempfehlung für alle die Dystopien und/oder Sci-Fi lieben.

Fazit:
Eine Leseempfehlung für alle die Dystopien und/oder Sci-Fi lieben. Ich habe die Lesestunden mehr als genossen und hätte gerne noch mehr Zeit mit den Charakteren und ihrer Welt verbracht.

Kommentare: 4
28
Teilen
Lubig2s avatar

Rezension zu "Sternenscherben" von Teresa Kuba

Eine verstörende Dystopie, die zum Nachdenken anregt.
Lubig2vor 3 Monaten

Eine atemberaubende Geschichte, die uns drastisch vor Augen führt, dass Zwang und Unterdrückung, egal in welcher Form, früher oder später immer versagen.
Wir begleiten Nora auf ihrem Weg an die Spitze. Der Autorin gelingt es dabei, das ganze Unbehagen, das unterschwellig in Nora arbeitet, immer wieder durchblitzen zu lassen. Sie ist durch die immerwährende Gehirnwäsche überzeugt von ihrer Linientreue, kann sich aber nicht gegen ein unterschwelliges Unwohlsein wehren.
Durch das Buch zieht sich ein sehr distanzierter Umgang der einzelnen Protagonisten untereinander. Das mag für manchen Leser befremdlich sein, spiegelt aber meiner Meinung nach das Gesellschaftssystem perfekt wieder.
In Bezug auf Darian hätte ich mir allerdings etwas mehr gewünscht. Ich kann nicht mal genau sagen was mehr. Vielleicht fehlt mir die Interaktion mit Nora. Irgendwie ist er immer kurz an- und ausgeknipst, bekommt aber leider bis fast zum Ende keine Tiefe.

Fazit:
Verstörende Dystopie, die zum Nachdenken anregt.
Ich hoffe wirklich von Herzen, dass so etwas wie das System, niemals Wirklichkeit wird.
Ähnliche Diktaturen wurden schon in vielen anderen Dystopien entworfen und jedes Mal graut es mir davor.
***
Bereits von der Autorin gelesen:
Turion

Kommentieren0
1
Teilen
Schuggas avatar

Rezension zu "Sternenscherben" von Teresa Kuba

Wenn das perfekte System doch nicht so perfekt ist...
Schuggavor 3 Monaten

2356 A.D. : In einem perfekten System der fernen Zukunft ist es eine Ehre, zu den elitären Privilegierten zu gehören. Als solche ist es Nora Stars' Aufgabe, das Leben der Menschen zu schützen. Aufgrund hoher Strahlenwerte ist ein Leben ausserhalb der geschützten Städte undenkbar. Und obwohl ihre Erinnerungen vor dem 18. Lebensjahr gelöscht wurden, sieht sie in ihren Träumen Bilder aus ihrem früheren Leben - ausserhalb der Stadt.

Die Zukunft ist in diesem Buch recht düster gezeichnet. Nach einem interstellaren Angriff ist die Strahlung auf dem Planeten so hoch, dass die Menschen in abgeschirmten Städten leben. Dort werden sie streng hierarchisch eingeteilt in Privilegierte, Minderwertige und Wertlose, wobei letztere als Feinde des Systems aus den Städten verbannt werden. Während die Minderwertigen als ausgebeutete Arbeiter leiden, leben die Privilegierten zwar komfortabel, dafür streng systemtreu und werden mittels Chipimplantat dauerüberwacht. Gefühle und Spaß sind verboten, Systemtreue und Disziplin erwünscht. Also eine Welt, die einem als Leser schnell alles andere als perfekt oder wünschenswert vorkommt.

Nora befindet sich noch in der Ausbildung und will im System ganz nach oben aufsteigen. Als Partner wird ihr ausgerechnet Darian zugeteilt, welcher schon mehrfach durch regelwidriges Verhalten auffiel. Das passt der ehrgeizigen Nora natürlich so gar nicht ins Konzept - und dennoch bring er eine Saite in Nora zum Schwingen, welche sie anfangs nicht einordnen kann. Zudem gehört er zu denjenigen, welche das System stark kritisch betrachten und bringt Nora dazu, ihre Sichtweise zu ändern.

Das Worldbuilding ist auf jeden Fall stark dystopisch und von der Autorin in sich stimmig und verständlich aufgebaut. Dass die Anwärter der Privilegierten von Luxus und Versprechungen so verblendet sind, dass sie das System nicht hinterfragen, ist ebenso realistisch dargestellt. Auch ist die Gefühlskälte zwischen ihnen schon fast greifbar. Leider erfährt man dadurch aber auch nur Oberflächliches über die einzelnen Personen. Interessant war auf jeden Fall, dass nicht nur hinter Nora ein Geheimnis zu stecken schien, sondern auch Darian etwas verbarg, worauf bereits im Prolog hingewiesen wird. Das Liebesgeplänkel zwischen den beiden wirkte mir persönlich jedoch etwas zu aufgesetzt und störte mich eher, als dass es zur Story passte. Ebenso kam das Ende etwas zu abrupt, auch wenn es inhaltlich zum Buch passte und die Erzählung sehr gut abschloss.

Eine in sich abgeschlossene, unterhaltsame Dystopie mit gesellschaftkritischem Thema und schönen Ideen, die stellenweise gefühls- und systemtechnisch etwas zu oberflächlich blieb.

 

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Teresa Kuba wurde am 01. Oktober 1987 in Deutschland geboren.

Teresa Kuba im Netz:

Community-Statistik

in 257 Bibliotheken

auf 87 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 6 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks