Turion

von Teresa Kuba 
4,2 Sterne bei55 Bewertungen
Turion
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (43):
Rabookzels avatar

Eine vollkommen spannende Idee, wahnsinnige neue Orte und ein Ende was mich vom Hocker warf.

Kritisch (2):
N

Ein absoluter nicht beendeter Reinfall für mich

Alle 55 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Turion"

Clemens' Haare sind schwarz wie Tinte und seine Augen bernsteinfarben wie die einer Katze. Seit die sechzehnjährige Elaina den geheimnisvollen neuen Mitschüler das erste Mal gesehen hat, fühlt sie sich auf unerklärliche Weise mit ihm verbunden. Doch wieso vermeidet er es, sie zu berühren, als hätte sie eine ansteckende Krankheit? Warum verhält er sich manchmal so sonderbar, als stamme er aus einer anderen Zeit und wohin verschwindet er dauernd? Als Elaina seine Schulakten ausspioniert, macht sie eine unglaubliche Entdeckung und befindet sich bald in größter Gefahr...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783959910712
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:404 Seiten
Verlag:Drachenmond Verlag
Erscheinungsdatum:09.05.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne27
  • 4 Sterne16
  • 3 Sterne10
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    SASSIE_0707s avatar
    SASSIE_0707vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Coole Idee, teilweise verwirrende Umsetzung.
    Rezension: Turion

    Der Einstieg ins Buch fiel mir nicht ganz so leicht, doch nach ein paar Kapiteln war meine Neugier geweckt und meine Augen klebten förmlich an den Seiten. Der Schreibstil ist sehr angenehm und macht es dem Leser wirklich einfach sich in der Geschichte zu verlieren und die Charaktere kennen zu lernen. Wenn auch nicht gleich lieben.


    Elaina hat keine Familie mehr und beklagt den Verlust ihrer besten Freundin. In sich zurückgezogen knüpft sie nur widerwillig neue Kontakte zu ihren Mitschülern des Internats, das sie jetzt besucht. 

    Doch dann lernt sie Turion kennen, dessen Ausstrahlung und die Informationen, die man über ihn erhielt, förmlich schrien: VAMPIR! Was bin ich froh, dass er dann doch KEINER war, sondern nur ein anderes mythisches Fabelwesen, das das ein oder andere Geheimnisse birgt. 

    Turions Charakter ist sehr wankelmütig, was sich natürlich auch zu seiner Beziehung zu Elaina überträgt. Teilweise war ich ziemlich genervt von diesem ganzen Hin und Her. Nicht nur Elaina war zwischenzeitlich echt verwirrt. Doch da war auch diese unwiderstehliche Anziehungskraft zwischen beiden, die sie scheinbar immer wieder zueinander geführt hat. (Manchmal auch ein bisschen nervig, da stellenweise wirklich gegen jegliche Vernunft gehandelt wurde.)


    Die Handlung beginnt wie eine typischer Geschichte, in der ein Mädchen auf eine neue Schule kommt und irgendwann auf den mysteriösen Typen trifft. Lange Zeit wusste ich also nicht worauf alles hinauslaufen sollte und selbst nach aber der Hälfte des Buches war ich teilweise noch echt ratlos. 

    Die erste Hälfte hat mich dermaßen gefesselt, dass ich sie in einem Rutsch gelesen habe. Soweit war auch alles noch ziemlich normal. Doch dann begann plötzlich das Abnormale sich in die Geschichte zu schleichen und es kamen jede Menge Fragen auf. Und Turion war nicht besonders auskunftsfreudig. Zwischenzeitlich wäre mir wohl an Elainas Stelle der Kragen geplatzt und ich hätte Antworten verlangt, doch sie vertraut ihm und ihrer Liebe. Ein wenig naiv, wenn ihr mich fragt.

    Die anhaltende Verwirrung hat meinen Lesefluss ein wenig gehemmt, doch auf den letzten 50 Seiten kam die Geschichte noch einmal richtig ins Rollen.. 

    Es passiert viel und schnell, vielleicht ein bisschen zu schnell mit zu wenigen Erklärungen, doch nach und nach geht einem als Leser ein Licht auf. Am Ende werden aber nicht alle Fragen geklärt, was auf eine mögliche Fortsetzung hoffen lässt.


    Insgesamt hat mir „Turion“ ziemlich gut gefallen, wenn auch mich das widersprüchliche und, manchmal für mich, unlogische Handeln der Protagonisten zeitweise gestört hat. Den Ausgleich bekam ich durch einen sehr ansprechenden Schreibstil und einer Fantasyidee, die wirkliches Potential bietet und den Leser in eine Welt entführt, wie ich sie noch nicht erlebt habe. 


    3, 5 von 5 Sternen.


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    CoffeeToGos avatar
    CoffeeToGovor 5 Monaten
    das Potential nicht ausgeschöpft

    Inhalt
    Clemens ist neu an der Schule und sofort fühlt sich Elli zu ihm hingezogen. Doch warum hat er dauernd so Stimmungsschwankungen und wohin verschwindet er andauernd?
    Als Elli seinem Geheimnis auf die Spur kommt, ist es schon zu spät für sie.

    Eigene Meinung
    Mich hätte das Buch richtig begeistern können. Die Geschichte hat Potential und auch die Protagonisten sind toll. Aber es geht zu langsam los. Anfangs dreht sich fast alles nur um Elli und ihre Beziehung zu Alex, sowie ihr Alltag in der Schule. Und vor allem darum, dass Elli nach einem schweren Schicksalsschlag ihr Leben auf die Reihe bekommen muss. Erst viel zu spät dreht sich alles um sie und Clemens.

    Ich wusste nicht so recht, was ich von Clemens halten sollte. Er war mir einfach zu sprunghaft. Habe ich ihn liebgewonnen, hat er das mit einer blöden Aktion wieder zerstört und genauso schnell ging es anders herum. Aber eigentlich mochte ich ihn, im Gegensatz zu Alex, sehr gerne. Die beiden haben einfach so schön zusammen gepasst. Herrlich.

    Eigentlich bin ich ein Fan von Einzelbänden, doch dieser hier wäre besser eine Trilogie geworden. Es ist einfach soooo viel Stoff vorhanden und es wurde viel zu wenig draus gemacht. Wichtige Sachen wurden schnell erzählt und auf wenigen Seiten abgehandelt. Vor allem das Ende hat mich ziemlich enttäuscht. Die Situation war richtig heikel und es waren kaum noch Seiten zum Lesen vorhanden. Und von jetzt auf gleich hat sich alles gelöst und die Geschichte war vorbei. Noch dazu kommt, dass mir Turion zu wankelmütig war, was besonders am Schluss sehr negativ aufgefallen ist. Es hat mir das „schöne“ Ende ein bisschen vermiest.

    Dass hier zu viel Stoff in ein Buch gepackt wurde ist auch am Epilog zu spüren. Er liefert praktisch noch eben schnell auf zwei Seiten die Erklärungen für die Fragen hinterher, die beim Lesen aufgekommen sind.

    Fazit

    Echt untypisch, aber als Trilogie hätte mich Turion sicher mehr begeistern können. Vieles wurde viel zu schnell abgehandelt, der Leser wurde mit Informationen bombardiert. Daher kann ich leider nicht mehr als drei Sterne vergeben.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Rabookzels avatar
    Rabookzelvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Eine vollkommen spannende Idee, wahnsinnige neue Orte und ein Ende was mich vom Hocker warf.
    Abtauchen in neue Welten mit verschiedenen Charaktern und Spannung pur.

    Wenn du im Leben alles verloren hast und keinen Halt mehr hast, wenn du plötzlich in einer Schule lebst und ersteinmal viele neue Persönlichkeiten kennen lernen musst und dann wie aus dem Nichts immer wieder dieser Typ auftaucht und du sofort merkst, dass da Etwas besonderes zwischen euch beiden existiert. Bist du dann mutig genug dich darauf einzulassen?


    Nach einem schlimmen Unfall der sowohl ihre Eltern als auch ihre beste Freundin sterben lies, passiert genau dies der Protagonistin aus diesem Buch. Während sie Angst davor hat sich wieder an Menschen zu binden un diese dann doch erneut zu verlieren lernt sie Clemens kennen, der ihre Welt gehörig auf den Kopf stellt. Doch die Dinge kommen erst so richtig ins Rollen als sie nachts ihren Mut zusammen nimmt und seine Akte bei der Schulpsychologin einsieht. Schon bald befindet sie sich in größter Gefahr, wird sie es früh genug merken? Wird sie den richtigen Menschen vertrauen? 

    Die wunderbaren Cover des Drachenondverlages machten mir es erneut auch diesmal schwer an diesem Schmuckstück vorbei zu laufen. So durfte es alsbald bei mir einziehen. Besonders schön an diesem Cover finde ich vorallendingen die Farbgebung. Durch den Blauton wirkt es kühl und ein wenig winterlich, der Kontrast zu dem gelben Auge in der Mitte des Buchstaben O von Turion sticht nicht auf den ersten Blick heraus und ist eine Überraschung, an der ich mich immer wieder erfreue.

    Die Handlung hatte zwar zu Beginn für mich einige Startschwierigkeiten, da ich nicht sofort von ihr mitgerissen wurde. DIes legte sich aber nach einigen wenigen Kapiteln, nachdem ich die Protagonistin besser kennen lernen durfte. Ihre Gefühlswelt konnte ich gut nachvollziehen. Vorallem, dass sie nach dem Ableben ihrer engsten Vertraueten ersteinmal auf Distanz gehen wollte mit anderen Menschen. Gleichzeitig ist sie jedoch eine herzensgute Person, die sehr viel Mut innerhalb der Geschichte beweist und sich aufopferungsvoll für die Menschen aus ihrer Gruppe einsetzt. Dabei ist sie auch noch lustig und verurteilt Menschen nicht nach ihrem äußeren Erscheinungsbild, was sie sehr sympathisch macht.

    Ebenfalls ist der Schreibstil der Autorin sehr erfirschend und charmant und hat mich sehr oft zum Lachen gebracht.

    Die Handlung hat sich für mich manchmal ein kleine bisschen zu schnell ergeben und ich hätte mir gewünscht mehr über die verschiedenen Welten zu erfahren, aber das Ende hat mich so überzeugt, dass ich immernoch staunend auf dieses Buch zurückblicke.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Elite1304s avatar
    Elite1304vor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Grandios!!
    Die vier Welten

    Turion ist ein unglaublich gutes Buch.
    Ich habe mir vorher Bewertungen durchgelesen und kann die teilweise negativen nicht nachvollziehen, aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.
    Ich konnte es nicht aus der Hand legen. Die Geschichte hat mich völlig gefesselt.
    Es geht hier um ein Mädchen namens Elaina, die in jungen Jahren schwere Schicksalsschläge erleiden musste. Bis zu dem Moment in dem sie Clemens begegnet, gleicht eigentlich jeder Tag dem anderen. Als sie sich näher kennenlernen, stellt Elaina fest, dass die Welt nicht die ist, für die sie sie immer gehalten hat. In dem Buch wird dem Leser eine andere Weltanschauung dargelegt und ich finde, dass diese Idee sehr gut umgesetzt wurde. Hier geht es um Romantasy und Science-Fiction.
    Oft finde ich Nebencharaktere interessanter als die eigentliche Hauptperson aber ich bewundere Elaina. Sie ist mutig, furchtlos und würde alles für ihre Liebe tun. Ich finde sie nicht naiv, sie steht zu dem was sie denkt und fühlt. Zum Ende hin hätte sie Clemens vielleicht mehr die Stirn bieten bzw. sich behaupten müssen, aber sie begründet ihr Verhalten und ihre Entscheidungen immer. Anfangs wird ihre Freundin Romy erwähnt, die nachher gar nicht mehr auftaucht. Das fand ich etwas komisch. Das ist aber auch das einzige, was ich "negativ" anmerken würde. Das Ende des Buches deutet auf eine Fortsetzung hin, die die sicherlich die Weltgeschichte weiter thematisiert. Sollte es einen nächsten Teil geben, muss ich ihn unbedingt lesen!
    Der Schreibstil ist wirklich angenehm und ich fand es an keiner Stelle langweilig. Ich denke, wer Ewiglich mochte, könnte auch von Turion begeistert werden!
    Ich möchte noch erwähnen, wie schön ich das Cover finde. Es passt absolut zum Inhalt!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    YeLenas avatar
    YeLenavor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Highlightbuch .....
    Spannung,Liebe,Geheimnisse ....

    Das Cover ist ein Traum.Sooo liebe Leser dieses Buch, ist ein Buch,dass ich innerhalb kürzester Zeit verschlungen habe.
    Ich konnte das Buch schwer weglegen.Es hat mich in eine Welt gezogen voller Spannung,Liebe,Geheimnisse und noch soviel mehr.
    Man kann sich richtig rein fühlen.Es liest sich locker und flüssig.Bleibt überhaupt nirgends hängen.An manchen stellen musste ich so
    sehr lachen,dass mein Mann mich angeschaut hat,als ob ich sie nicht mehr alle habe :D Und an manchen stellen sind mir die Tränen in die Augen
    gestiegen.Ich finde es ist eine neue Geschichte,die ich sonst nirgends gelesen habe.Über den Inhalt will nicht schreiben,denn ihr müsst es wirklich selbst gelesen haben.Ich kann es nur Empfehlen.^^Ich liebe Elli und Clemens^^ :) Und ich hoffe das es noch weiter geht mit den beiden.^^
    Also worauf wartet ihr noch :D Danke Teresa Kuba für dieses tolle Buch es ist eines meiner Highlights dieses Jahr.<3

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Jenny_Cs avatar
    Jenny_Cvor 10 Monaten
    [Rezension] Turion - Teresa Kuba

    Auch jetzt bin ich immer noch etwas von den Socken, trotz hauptsächlich positiver Bewertungen konnte mich das Buch einfach nicht überzeugen. Ich habe versucht zu erkennen, was alle in dem Buch sehen, aber es hat sich mir nicht erschlossen, kommt wohl leider auch mal vor.

    Schon der Einstieg hat mir nicht so gut gefallen, der Prolog hat zwar schon eine gewisse Spannung, aber es ist die ganze Atmosphäre gewesen, die mir nicht zugesagt hat. Aber manchmal ist es ja nur der Anfang, der nicht überzeugt und es wird später besser, so hatte ich gehofft, leider war das bei mir nicht der Fall. Die Geschichte an sich war gar nicht so schlecht, ich wollte schon wissen was es mit den Figuren und der Gabe der Hauptprotagonistin auf sich hat, allerdings haben mir Umsetzung sowie Auflösung nicht so gefallen.

    Die Figuren haben es mir auch gar nicht angetan, ich musste zunächst ein wenig an Bella und Edward von Bis(s) denken. Am schlimmsten fand ich die Protagonistin Elaina. Naiv, nervig, anstrengend, wankelmütig, besessen von ihrem Schwarm...all das sind Dinge, die ich vor allem an einem Hauptcharakter nicht leiden kann und die auf Elaina zutreffen. Zugegeben, an vielem trägt sie keine wirkliche Schuld, auch an ihren Stimmungsschwankungen nicht, aber nichts desto trotz ging es ganz schön an die Nerven.

    Auch zu Clemens habe ich keine wirkliche Verbindung aufbauen können, er war mir einfach zu distanziert und fremd, klar dadurch soll er geheimnisvoll wirken, was durchaus der Fall war, aber trotzdem konnte ich mich nicht überwinden ihn gern zu haben, was auch auf die anderen Figuren aus dem Buch zutrifft.

    Mein Fall war das Buch leider überhaupt nicht, was ich richtig schade fand. Aber ich musste mich wirklich zwingen das Buch zu Ende zu lesen und hatte mehrmals darüber nachgedacht abzubrechen, doch ein kleines Fünkchen Neugier und die Tatsache, dass ich nicht gerne Bücher abbreche, haben mich bis zum Schluss durchhalten lassen.

    http://book-dreams.blogspot.de/

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    dingueCassies avatar
    dingueCassievor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Unbedingt Lesen!
    Nicht von dieser Welt

    Wenn du denkst, dass es nur eine Welt gibt, auf der Lebewesen leben können - dann liegst du falsch. Denn es gibt 4, eine für jedes Element. 
    Elli lebt in einem Internat, sie hat beide Eltern verloren und ihre beste Freundin. Sie lebt immer mit der Angst, dass sie noch mehr Personen verlieren könnte. Sie geht mit ihren Freunden auf eine Party, weit entfernt von der Schule. Als sie nach Hause gehen möchte, steht ER vor ihr. Gleich spürt sie eine tiefe Verbindung zu ihn, ohne dass sie sich kennen. Eine Tage später ist er der neue Schüler an ihrer Schule - Clemens. Was Elli bis da noch nicht weiß, er kommt nicht mit guten Absichten und auch wenn sie denkt, sie ist nur ein einfaches Mädchen, muss sie die Welten retten, alle Welten. Clemens verschwindet immer wieder und er wenn er sie von sich fernhalten möchte, siegt Ellis Neugier. Er ist der Einzige, der sie mit ihren richtigen Namen anspricht - Elaina. Sie hat schon längst bemerkt, dass Clemens anders ist, doch wie anders muss sie herausfinden. Oder sollte sie doch lieber mit einem Menschen wie Alex zusammen sein? Was oder wer Clemens ist und Turions Aufgabe ist, erfährst du in diesem Buch.


    Ich konnte das Buch gar nicht weglegen, es hat mich gefesselt. Immer bin ich wieder in eine Welt voller Faszination getaucht. Ich war genauso ahnungslos wie Elaina. Es war einfach großartig und vor allem sehr spannend. Es hat lange gedauert bis ich herausgefunden habe wer Turion ist und vor allem was seine fürchterliche Aufgabe ist. Die Figuren haben mich begeistert! Jeder der eine hinreißende, aber auch schwierige Liebesstory sucht mit etwas Fantasy sollte dieses Buch unbedingt lesen, natürlich auch alle anderen. Denn sicher ist bis zum Schluss nicht, ob die wahre Liebe und Verbundenheit gewinnen wird.


    Eure Cassie

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Sillests avatar
    Sillestvor einem Jahr
    Grandioses Debüt

    Elaine hat ihre Eltern verloren und lebt auf einem Internat. Dort fühlt sie sich allerdings einsam und nicht wirklich komplett, bis ein neuer Mitschüler auftaucht und ihre Welt auf den Kopf stellt. Gemeinsam begeben sie sich auf ein besonderes Abenteuer.

    Teresa Kuba schreibt hier wirklich außergewöhnlich bildhaft und mit tollem Humor sowie Detailtreue. Ich hatte sehr viel Spaß beim Lesen und habe daher die sympatische Elaine sehr gerne begleitet. Gerade die speziellen Wortgefechte haben es mir angetan. Die Liebesgeschichte ist alles andere als 08-15 und ebenfalls gelungen, sodass es nie langweilig wurde.

    Es gab im Laufe der Story vielerlei Wendungen, mit denen man so nicht unbedingt immer gerechnet hat und auch die Spannung hielt sich bis zum Schluss. Und gerade das Ende gefiel mir hier sehr. Das Buch aus der Hand zu legen war bis dahin auch fast unmöglich.
    Fazit: Im Großen und Ganzen habe ich hier eine in sich völlig unterhaltsame, in sich runde Geschichte mit sehr charakterstarken Personen, die durchaus Ihresgleichen sucht. Als Erstlingswerk sehr beeindruckend und definitiv zu empfehlen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Lubig2s avatar
    Lubig2vor einem Jahr
    Kurzmeinung: http://aliswerk.blogspot.de/2017/06/turion-rezension.html
    interessante Parallelwelt-Geschichte

    Ich brauchte ein paar Kapitel um in die Geschichte reinzukommen, danach hat sie aber einen richtigen Sog entwickelt. Zwischendurch nerven allerdings die ewigen Wiederholungen von ich mag dich/ich mag dich doch nicht, schon etwas. Das Buch ist im Präsens geschrieben, was ich ja gar nicht so gerne mag. Allerdings ist das hier so gut gelöst, dass ich es zwischendurch immer wieder vergessen konnte.
    Die Geschichte als solche ist recht flüssig und meist auch stimmig. Zwischendurch schleicht sich jedoch immer wieder mal das Gefühl ein, dass kleine Logikfehler drin sind. Ich werde das Buch noch mal lesen und für mich überprüfen, ob das tatsächlich so ist.

    Das Ende gefällt mir nicht so gut, das wirkt leider etwas flach. Nicht, dass es in sich unstimmig wäre, aber es ist nicht so gut ausgearbeitet wie der Rest vom Buch.
    Außerdem fehlen mir Antworten, die lapidar als "Das sollte in einer anderen Geschichte erzählt werden!" abgetan werden.

    Das Cover ist an sich zwar wunderschön, passt für mich aber nicht so gut zur Geschichte. Obwohl die zwei auf dem Kopf stehenden Figuren durchaus stimmig sind.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Isy2611s avatar
    Isy2611vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Nette Romantasy-Geschichte.
    Geheimnisvoller Junge trifft durchschnittliches Mädchen

    Elaina hat ihre Eltern verloren, lebt nun auf einem Internat und ist ziemlich durchschnittlich. Sie liebt Bücher und sieht soziale Kontakte größtenteils als Pflichtprogramm. Als sie dem geheimnisvollen Clemens begegnet, und er in ihre Klasse kommt, wird ihr Leben noch einmal ordentlich durcheinander gewirbelt. Sie wird nicht nur seine Patin, sondern fühlt sich auch auf mystische Weise zu ihm hingezogen. Nur leider möchte Clemens nichts mit ihr zu tun haben, und geht auf Abstand. Oder doch nicht?!

    Ich gestehe, schon am Anfang des Buches dachte ich mir: "Bitte nicht noch eine Geschichte á la Edward und Bella". Leider wurde ich mit dem Buch dann wirklich ziemlich lang nicht warm. Meiner Meinung nach gab es Unstimmigkeiten im Plot und eine klischeehafte Entwicklung. Die letzten 100 Seiten haben es mir aber angetan. Da ging es Schlag auf Schlag, und vieles hat sich aufgeklärt (wenn auch leider nicht alles...). Die Schreibweise der Autorin war nicht 100%ig mein Fall, aber ließ sich gut lesen. Längen gab es trotz Vorhersehbarkeit kaum.

    Alles in Allem ein ganz nettes Fantasy-Buch.

    Kommentieren0
    71
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks