Teresa Medeiros Unwiderstehliche Küsse

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Unwiderstehliche Küsse“ von Teresa Medeiros

Gefährlich, verführerisch und unglaublich heiß! Clarinda Cardew ist gefangen im Harem eines Sultans. Befreien soll sie ausgerechnet Ashton Burke – der legendäre Abenteurer, dem sie einst das Herz stahl. Clarinda weiß, Ashton ist ihre einzige Chance auf Rettung, doch ihr Herz wünscht sich so viel mehr. Gemeinsam gefangen in einem Palast des sinnlichen Vergnügens, flammt die alte Leidenschaft zwischen ihnen wieder auf. Und beide erkennen, dass die verführerischste Lust von allen die Liebe selbst ist …

Stöbern in Erotische Literatur

Secret Sins - Stärker als das Schicksal

Irgendwie nicht wirklich das was der Klappentext verspricht. Ich kotze gleich Zuckersterne!

I_like_stories

Dirty Talk - Ivy & Brent

Brent ist sehr sympathisch dabei speziell und diese romantische erotische Liebesgeschichte hat mir viel Freude gemacht.

sabrinchen

Dirty Thoughts - Jenna & Cal

Tolle Liebesgeschichte die eine angenehme prickelnde Atmosphäre transportiert und dabei eine gute Handlung mit sympathischen Charakteren hat

sabrinchen

Trinity - Brennendes Verlangen

Dieses Buch ist eins der schönsten aus der Reihe 😍

Kathrinkai

Addicted to Sin - ... und ich gehöre dir

Gefiel mir besser als der erste Teil

momomaus3

Bourbon Sins

Wunderbare Fortsetzung, eine Reihe, die sich lohnt!

YvetteH

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein solider und eingängiger Historical vor der Wüstenkulisse Marokkos

    Unwiderstehliche Küsse
    AusZeit-Mag

    AusZeit-Mag

    11. October 2013 um 23:42

    ~Inhalt~ Clarinda Cardew steht kurz vor der Eheschließung mit Maximilian Burke, Earl of Dravenwood, als sie auf einer Schiffsreise von arabischen Piraten entführt wird und gemeinsam mit ihrer Freundin Poppy in einem marokkanischen Harem landet. Ihr zukünftiger Ehemann setzt nun alles daran, die beiden jungen Frauen aus den Händen des Sultan von El Jadida zu befreien und setzt seinen jüngeren Bruder auf diese höchst gefährliche Aufgabe an. Ashton Burke, mit dem Ruf eines waghalsigen Abenteuers und Piraten, soll Clarinda retten. Doch die beiden haben eine gemeinsame Vergangenheit, die sie nun ausgerechnet unter der heißen Wüstensonne einzuholen droht … ~Einschätzung~ Mit „Unwiderstehliche Küsse“ präsentiert uns Teresa Medeiros den ersten Teil einer kleinen aber feinen Serie rund um die Burke Brüder. Den Anfang macht hier der gute Ash, der Jüngere der Beiden und völliges Gegenteil seines verantwortungsvollen Bruders Maximilian. Dabei entführt uns die Autorin mal nicht ins zivilisierte London, sondern es geht geradewegs in die heiße Wüste Marokkos und allein dieses Setting fand ich jetzt zunächst mal erfrischend anders. Dann gibt’s als „Bonus“ auch noch eine Entführung in den Harem eines Sultans und ich war wirklich gespannt, wie Medeiros unsere Hauptprotagonistin dort platziert und sie sich vor allem dort behaupten kann, wenn einem im Hinterkopf doch immer wieder herumschwirrt, was dort mit entführten Frauen alles passiert. Doch weit gefehlt: Nebenbuhlerinnen, die sich jetzt nicht unbedingt als skrupellose Gegnerinnen entpuppen und ein Sultan, der es mitnichten drauf anlegt, seine beiden neuen Gefangenen schnurstracks zu seinen „Betthäschen“ zu machen. Unser Sultan kommt eher ziemlich harmlos daher und überhaupt zeigt sich das Geschehen eher etwas zahm und einträchtig für diese doch prächtige Wüstenkulisse. Ansonsten machen Ashton und Clarinda eigentlich gar nicht so viel verkehrt und geben im Großen und Ganzen ein wirklich angenehmes Duo ab, wobei es da natürlich richtig interessant wird, wenn die beiden ihre gemeinsame Vergangenheit aufarbeiten – aber die nachhaltigen Highlights haben mir halt doch ein bisschen gefehlt. Vor allem wenn man weiß, dass Medeiros schon einige Turteltauben in voran gegangen Schmöker ganz anders in Szene gesetzt hat. Ash und Clarinda liefern sich lebhafte und kontroverse Wortgefechte, die wirklich gut und passend kommen, vor allem dem sonst eher einträchtigen Geschehen richtig gut tun. Sicherlich hat die Autorin der ein oder andere Szene noch ein bisschen Feuer und Temperament verpasst, wenn Konkubinen zu Fahnenflucht rufen oder der Onkel des Sultans noch mitmischt. Apropos Sultan: Wie oben schon erwähnt, agiert er für einen mächtigen Herrscher im Morgenland doch eher handzahm und die Autorin liefert da auch gleich den Grund mit, nichtsdestotrotz hätte der Kerl für meinen Geschmack gerne noch einen Tick mehr auf Bösewicht machen dürfen. Hätte aber vielleicht der ein oder anderen Haremsdame nicht ganz so gut gefallen ;) Neben unseren beiden Hauptprotagonisten haben wir hier noch mit der unbedarften Poppy und dem liebestollen Luca zwei Nebendarsteller am Start, die durchaus noch ein bisschen Pepp ins Geschehen bringen. Eine weitere – nicht unwichtige – Nebenfigur ist Maximilian Burke, besagter Verlobter von Clarinda und der ältere Bruder von Ash, der hier ein bisschen unglücklich agiert, aber ja noch seine große Chance kriegt … ~Fazit~ Ein solider und wirklich eingängiger Historical, der routiniert von der Autorin in Szene gesetzt wird und uns Leserinnen mit einen prickelnden Ausflug in eine exotische Wüstenkulisse allemal ein abwechslungsreiches Lesevergnügen bietet. Von mir gibt’s gute 4 von 5 Punkten für den Wildfang Clarinda und ihren attraktiven Abenteurer! Und mal schauen, ob Max im Nachfolger einen ähnlich guten Auftritt hinlegen kann und doch noch die Liebe seines Lebens findet. (AK) Reihenfolge der „Burke Brothers“ Unwiderstehliche Küsse (Ashton Burke + Clarinda Cardew) The Temptation of your Touch (Maximilian Burke + Anne Spencer)

    Mehr