Teresa Sporrer Ein Rockstar kommt selten allein

(112)

Lovelybooks Bewertung

  • 102 Bibliotheken
  • 20 Follower
  • 1 Leser
  • 34 Rezensionen
(85)
(25)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Rockstar kommt selten allein“ von Teresa Sporrer

Obwohl Violet mittlerweile die Einzige in ihrer Clique ist, deren Freund keine Horden an kreischenden Mädchen nach sich zieht, findet sie sich mit ihrem Single-Dasein ziemlich gut ab. Schließlich braucht man nur eine Tafel Schokolade, gute Musik und ein spannendes Buch, um glücklich zu sein. Doch dann taucht unerwartet ein Problem am rosaroten Horizont ihrer Freundinnen auf: Alex' Halbbruder David, der verboten gut aussehende und viel zu begabte Rocksänger. Um den häuslichen Frieden wiederherzustellen, bewirbt sich Violet mit einem heimtückischen Plan als Keyboarderin in seiner Band. Doch dann passiert genau das, womit sie am wenigsten gerechnet hätte: Sie verliebt sich ausgerechnet in David…

Auch wenn mir die Teile zuvor besser gefallen.....ich liebe diese Reihe & Violet und David sind einfach nur mega :D

— Sabrinas_fantastische_Buchwelt
Sabrinas_fantastische_Buchwelt

der beste band der reihe bis jetzt

— BuecherherzEva
BuecherherzEva

Besser als Teil 1 und 2.

— LovelyLetters
LovelyLetters

Eine richtig schöne Geschichte, die mich immer und immer wieder zum lachen brachte :D

— america1998
america1998

Einfach nur top. Kann ich nur empfehlen

— steffchen
steffchen

Einfach super *i love it *

— Fansteffi
Fansteffi

Einfach nur klasse!

— Tanjaaaa
Tanjaaaa

mein liebster rockstar band *___* <3

— JeannasBuechertraum
JeannasBuechertraum

Toll, toll, toll. Die Geschichte geht weiter. David ist bisher mein Lieblingscharakter in dieser Serie.

— Melegim1984
Melegim1984

Süße Geschichte, die beinahe an Teil 1 heranreicht...

— livinginaworldofbooks
livinginaworldofbooks

Stöbern in Jugendbücher

Romina. Tochter der Liebe

Eine wunderschöne Liebesgeschichte. Die Geschichte ging wirklich total ans Herz, auch wenn sie insgesamt eher etwas ruhiger war.

-Danni-

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Probleme, Lügen, Drogen. Meine "Droge" (Band2) kommt erst im Herbst 2018. Wer hat das nur entschieden?

Buchverrueggt

Feuer und Feder

Eine interessante Fantasystory, die zwar erst spät in Fahrt kommt, aber dann für unterhaltsame Lesestunden sorgt.

ConnyKathsBooks

New York zu verschenken

Ein sehr witziges und auch berührendes Buch. Hat mir noch besser gefallen als Tausend Tode.

Margo

Stell dir vor, dass ich dich liebe

Grundsympathische Charaktere, die endlich mal etwas ganz Anderes zu erzählen haben als in so vielen Büchern zuvor.

barfussumdiewelt

Am Abgrund des Himmels

Das Buch hat mir wirklich gut gefallen. Eine Empfehlung für alle Fantasy-Fans.

Emkiana

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sam und David

    Ein Rockstar kommt selten allein
    Teddyman1999

    Teddyman1999

    26. May 2017 um 12:05

    "Ein Rockstar kommt selten allein" war meiner Meinung nach bis jetzt das beste Buch der Reihe. Die Entwicklung von David war überraschend und auch seine Geschichte war bewegend. Auch wenn das Ende schon sehr schnell klar war, eigentlich schon bevor man angefangen hatte, gab es immer wieder viele Stellen, an denen man überrascht wurde. Schade finde ich, dass jeder Teil aus einer anderen Sicht geschrieben wird, denn von Sam und David würde ich gerne noch mehr erfahren.

    Mehr
  • Emotionaler dritter Teil

    Ein Rockstar kommt selten allein
    CaraRo

    CaraRo

    22. February 2016 um 21:38

    Ich finde das Cover farblich sehr schön und mir gefällt das Design der Cover in dieser Reihe wirklich gut. Diesmal ist ein Sänger am Mikrophon zu sehen.Das Buch hat mir super gefallen. Es war gefühlvoll und romantisch und hat mich wirklich emotional mitgerissen. Vielleicht liegt das an Violets empathischer Veranlagung, durch die Gefühle und Emotionen einen sehr wichtigen Rang einnehmen. Trotz all der "Vorurteile" gegenüber David aus den vorherigen Bänden war er mir sofort ziemlich sympathisch. Ich fand es auch toll, endlich mehr von Violet zu erfahren. Da sie, wie ich finde, in den ersten beiden Bänden von den Freundinnen am wenigsten auftaucht und wenn dann nur am Rande. Zumindest habe ich das beim Lesen so empfunden. Auch Natalie war eine Nebenperson, die ich sofort gern hatte mit ihrer lockeren Art. Das Buch war nicht ganz so viel zum Lachen wie Band 1, aber das liegt an den Figuren, da dieser Band allerdings so gefühlvoll geschrieben ist und ich die Personen so sehr mag, reicht es trotzdem für 5 Sterne.

    Mehr
  • Kekse!!!

    Ein Rockstar kommt selten allein
    Tanjaaaa

    Tanjaaaa

    04. February 2016 um 14:20

    Obwohl Violet mittlerweile die Einzige in ihrer Clique ist, deren Freund keine Horden an kreischenden Mädchen nach sich zieht, findet sie sich mit ihrem Single-Dasein ziemlich gut ab. Schließlich braucht man nur eine Tafel Schokolade, gute Musik und ein spannendes Buch, um glücklich zu sein. Doch dann taucht unerwartet ein Problem am rosaroten Horizont ihrer Freundinnen auf: Alex' Halbbruder David, der verboten gut aussehende und viel zu begabte Rocksänger. Um den häuslichen Frieden wiederherzustellen, bewirbt sich Violet mit einem heimtückischen Plan als Keyboarderin in seiner Band. Doch dann passiert genau das, womit sie am wenigsten gerechnet hätte: Sie verliebt sich ausgerechnet in David… Hammer!!! ich weiß echt nicht was ich sagen soll! Die Bücher der Reihe werden mit jedem Buch von mal zu mal besser! Bis jetzt hat mir die Geschichte von David und Violet mit am besten gefallen. Ich weiß auch nicht woran das liegt, evtl. daran das ich mich den beiden ein wenig verbunden fühle bzw paar Gemeinsamkeiten bestehen.  Auch hier wurde wieder ein ernstes Thema angesprochen, was aber sehr gut verpackt wurde damit man das Buch so runter lesen konnte. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und musste die Nacht durchlesen ;-) Was mir sehr gut gefallen hat war der Konflikt den Violet ausgetragen hat, Freundinnen oder die erste große Liebe, hat jemand eine zweite Chance verdient usw. Dieser Konflikt wurde sehr souverän gelöst und hat am ende auch sogar einen Sinn ergeben. Im ersten band hatte ich ja bemängelt das es sich hierbei eher um eine Kneipen Band als um sogenannte "Rockstars" handelt aber nun kommt man der Sache durch Natalie immer näher. Um sie wird es in dem nächsten Band gehen.  Mein Fazit: Es ist das selbe wie bei den bisherigen zwei Büchern: Es handelt sich um ein Buch was ich zu 100% weiterempfehlen würde und auch mache. Es lohnt sich diese Reihe zu lesen und ich bin sehr froh, dass ich noch 5 Bände vor mir habe!  

    Mehr
  • ich liebe brandon!! <3 :D

    Ein Rockstar kommt selten allein
    JeannasBuechertraum

    JeannasBuechertraum

    21. January 2016 um 15:04

    Inhalt Diesmal hat es die vierte der Freundinnen Violett, Zoey, Serena und Nell getroffen. Vio versucht sich als Undercover Girl um Zoey's Band und das Seelenheil ihrer Freundinnen davor zu bewahren, zusammen zu brechen. David, Alex's Halbbruder, versuchte alles zu zerstören, doch das will und kann Violett nicht zu lassen. Blöd nur, dass sie sich bei dieser Rettungsaktion selbst hoffnungslos verzettelt. Der scheinbar so kalte David scheint nämlich zum einem gar nicht so kalt zu sein wie sie dachte - und zum anderen genau das zu sein was sie immer gebraucht hat. Schade das sich der gesammelte Hass gegen David der von ihren Freundinnen kommt, seine Vergangenheit, Vio's Ex-Freund mit Vorzügen und ihre eigenen Gefühle nicht so recht kombinieren lassen wollen. Nur gut das Violett unterstützung durch Natalie bekommt, die sie versucht auf den Rechten Weg der Wahrheit zurück zu bringen. Was - wie sollte es anders sein - leichter gesagt ist, als getan. Meinung Was soll ich noch groß sagen? Es ist bisher mein Lieblingsteil :) Er ist genauso angenehm zu lesen wie die anderen Teile, jedoch weniger vorhersehbar. Vio verzettelt sich zwar ganz schön in ihren Lügen geflechten aber wenigstens macht sie sich nicht 90% des Buches vor, jmd zu hassen, den sie eigentlich liebt. Ich fand besonders die Beziehung zu ihrer Stiefschwester schön dargestellt und meine Lieblingsstelle lässt sich bei 53% des Ebooks finden. Ich sag nur "Nicht nur ich veränderte ihn, er veränderte mich auch." <3 Ich hätte nich gedacht das ich die kleine Kiara nochmal mögen würde, aber ich tu es definitiv - und David ist wie sich rausstellt von allen Bandmitgliedern bisher der Boy nr.1 wenn ich es mal so ausdrücken darf. Oder wie Serena sagen würde "Zusammengefasst ist David ein Meisterstück der Schöpfung" ;) Schön wars auch wie sich alles weiter zugespitzt hatte mit Kyle: Man hatte direkt ein typisches Ende im Kopf wie die Geschichte jetzt weiter geht und wurde dann doch mit einem viel besseren Ende als erwartet belohnt! Danke für diese schöne Geschichte Teresa. Ich bin schon Sehr gespannt wie es im vierten Teil mit Natalie weitergeht :)

    Mehr
  • Ein Rockstar kommt selten allein!

    Ein Rockstar kommt selten allein
    Anni-chan

    Anni-chan

    12. September 2015 um 13:18

      Titel: Ein Rockstar kommt selten allein OT: / Autor: Teresa Sporrer Verlag: Carlsen Impress Ausstattung: E-Book Seiten: 192 Preis: 3,99 € (D) ISBN: 978-3-646-60049-0 Erscheinungstag: 3. April 2014   Reihe: Lost in Stereo Verliebe dich nie in einen Rockstar Blind Date mit einem Rockstar Ein Rockstar kommt selten allein Rockstar weiblich sucht Der Rockstar in meinem Bett Rockstars bleiben nicht zum Frühstück Rockstars küssen besser Rockstars kennen kein Ende   Kurzbeschreibung   Obwohl Violet mittlerweile die Einzige in ihrer Clique ist, deren Freund keine Horden an kreischenden Mädchen nach sich zieht, findet sie sich mit ihrem Single-Dasein ziemlich gut ab. Schließlich braucht man nur eine Tafel Schokolade, gute Musik und ein spannendes Buch, um glücklich zu sein. Doch dann taucht unerwartet ein Problem am rosaroten Horizont ihrer Freundinnen auf: Alex' Halbbruder David, der verboten gut aussehende und viel zu begabte Rocksänger. Um den häuslichen Frieden wiederherzustellen, bewirbt sich Violet mit einem heimtückischen Plan als Keyboarderin in seiner Band. Doch dann passiert genau das, womit sie am wenigsten gerechnet hätte: Sie verliebt sich ausgerechnet in David… (Quelle: Carlsen)   Äußere Erscheinung   Das Cover wird dieses Mal von einem Jungen gezerrt, dessen Profil man im Scheinwerferlicht erkennt. Er spielt Gitarre und vor ihm steht ein Mikrofon. Der Titel steht, wie bei den Vorgängerbänden, in einem Plektrum. Das ganze Cover ist in violet gehalten, was ich als sehr passend empfinde. Irgendwie gefällt mir dieses Cover sogar einen bisschen besser, als die anderen beiden, aber ich kann beim besten Willen nicht sagen, was genau mich an dem Cover mehr reizt, als an den anderen beiden Bänden, die ich schon gelesen habe. Vielleicht liegt es an der Farbe (Ich mag violett.) oder daran, dass man den Rockstar des Buches so viel besser erkennt, als auf den anderen beiden…   Warum ich es gelesen habe   Weil Teresa Sporrer. Weil Rockstars. Weil Zoey. Weil Alex. Weil all die anderen. Ich liebe diese Reihe einfach und deshalb musste ich das Buch einfach lesen. Es ging gar nicht anders. Und ich habe jede Sekunde davon genossen.   Meine Meinung   SPOILER!   Ich L.I.E.B.E es! (An dieser Stelle könnte ich die Rezension eigentlich schon beenden. Alles ist gesagt.) Es ist schön, nach so langer Zeit (*hust* Zwei Wochen sind zu lang. *hust*) wieder in die Welt der Rockstars einzutauchen und dieses Mal folgen wir Samatha Egger, auch bekannt als Violet, bei ihrer Geschichte. Sie war als Kind eine Art Piano-Wunderkind, wie ein kleiner Mozart, spielt aber nicht mehr, seitdem ihr Vater starb. Nach dem Tod ihres Vaters hat ihre Mutter neu geheiratet, aber Violet konnte ihrem Stiefvater, den sie liebevoll Stiefding nennt, und ihrer neuen Stiefschwester „Kind vom Stiefding“ nie viel abgewinnen. Violet verfügt außerdem über eine ausgeprägte Empathie, das heißt, sie fühlt was andere fühlen. Wenn ich nur daran denke, das Gefühlschaos in meinem Bekanntenkreis mitzufühlen, wird mir übel und wenn man bedenkt, was sie durchmachen musste, bei Zoeys und Serenas Geschichten, hat das Mädel echt meinen Respekt. Und jetzt erst wurde mir richtig klar, dass Violet verdammt reich ist. Mein Gott, dass sie die einzige mit Führerschein in der Truppe ist, wusste ich, aber sie fährt einen Porsche! Welche Achtzehnjährige fährt einen Porsche! Ich bin total neidisch! So, wie ich darauf eifersüchtig bin, dass das Mädel eine gute Fettverbrennung/heilige Gabe besitzt. Violet ist fast nur am Essen! Und das Essen ist immer süß oder fettig. Passend dazu haben alle Kapitelnamen mit Essen oder Getränken zu tun. Sehr gute Idee, muss ich ehrlich sagen. Hat mir gefallen. Wie bereits im zweiten Band angekündigt, hat Violet vor, sich das Vertrauen von David, Alex‘ Halbbruder, zu erschleichen und da geht die Geschichte los. Am Anfang habe ich, wie jeder andere wohl auch, versucht, David einfach nur zu hassen. Bei der Darstellung durch Zoey und Co sollte das ja nicht so schwer sein, dachte ich mir, aber, wie ich inzwischen wissen sollte, Teresa macht es mal wieder verdammt schwer, ihre Charaktere nicht zu mögen. Es dauerte, sage und schreibe, vier Kapitel, da war ich dem dreiundzwanzigjährigen Rockstar schon voll und ganz verfallen. Und ich bereue nichts. Endlich kommt Licht an die Sache und wir erfahren endlich, was damals zwischen den Brüdern vorgefallen ist. Außerdem sind Violet und David ein echt süßes Paar ;) . Dann, und ich bin immer noch am Fangirlen wegen ihr, wird eine alte Bekannte endlich mit Namen eingeführt. Natalie. Sie trifft Violet und freundet sich mit ihr an. Natalie ist Halb-Amerikanerin-Halb-Österreicherin und spricht in einer Mischung aus Deutsch und Englisch. Immer, wenn sie dabei war, musste ich unwillkürlich schmunzeln. Sie ist einfach ein klasse Charakter, aber das war mir nach ihrem Kurzauftritt in Band 2 schon klar gewesen. Obwohl Zoey mir da schon ein wenig Leid getan hat. Die Arme leidet furchtbar unter Empathica-Entzug und Violet ist mit der Sängerin eben dieser Band befreundet. Unnötig zu erwähnen, dass Zoeys inneres Fangirl zum Vorschein kommt, als die beiden aufeinandertreffen. Sie ist ihr größter Fan ever. (Ich bin übrigens Fan Numero 2!) Zoey und Alex waren so toll wie noch nie. Ich liebe die beiden einfach, aber jetzt, kurz vor dem großen Durchbruch von Lost in Stereo, haben die beiden auch in den Büchern ganz schön zugelegt. Obwohl Zoey es dem armen David wirklich nicht leicht gemacht hat. Serena und Null hatten in der Zeit wirklich mehr mit Zoey und Co zu tun und da Violet leider recht wenig Zeit mit ihren Freundinnen verbringt, rutschen die beiden für meinen Geschmack ein bisschen zu sehr in den Hintergrund, aber damit kann ich leben. Dafür gab’s ja Natalie.   Fazit   Ich komme mir doof vor, wenn ich diesen Band auch mit fünf Schmetterlingen bewerte, weil er mehr verdient hat. Viel mehr. Dieser Band war besser als der erste und viel besser als der zweite. Ich sag nur: KAUFEN! KAUFEN! KAUFEN!   Bewertung   Favourite   http://anni-chans-fantastic-books.blogspot.com/2015/08/rezension-ein-rockstar-kommt-selten.html

    Mehr
  • Süße Geschichte, die beinahe an Teil 1 heranreicht...

    Ein Rockstar kommt selten allein
    livinginaworldofbooks

    livinginaworldofbooks

    05. August 2015 um 13:33

    Violet ist als Protagonistin weit weniger Dramaqueen als ihre Vorgängerinnen, was vielleicht auch an ihren empathischen Fähigkeiten liegt. Und genau diese Fähigkeiten scheinen der Grund dafür zu sein, dass sie David, Alex' Halbbruder, nach dem ersten Treffen nicht als gefühlskaltes Ekel abstempelt und einfach linksliegen lässt. Die verfressene Violet hab ich gleich in Band 1 ins Herz geschlossen, denn mit ihrer Sehnsucht nach Harmonie erinnert sie mich ein bisschen an mich selbst. Sie versucht mit allen Mitteln David zu verstehen und ihm zu helfen sein immer noch etwas zerrüttetes Leben wieder in den Griff zu kriegen, was ihr mit ihrem Talent auf Leute zuzugehen auch gelingt. David hingegen ist sehr verschlossen, richtig abweisend, denn durch seine Vergangenheit will er niemanden zu nah an sich heran lassen. Die Entwicklungen die Violet, David und ihre Beziehung durchmachen, waren gut geschrieben und wirkten nicht überstürzt. Sie lernten sich kennen und vertrauen und auch David entwickelt sich vom eiskalten Kerl zu jemandem, der wieder Hoffnung hatte. Die restlichen Charaktere, die schon in den vorherigen Bänden vorkamen, sind immer noch großartig, auch wenn ich Violets Nervosität wegen der Reaktion auf ihre Beziehung zu David durchaus verstehen kann. Da Nell, Zoey und Serena in diesem Teil leider ein bisschen in den Hintergrund rückten, war mehr Platz um eine neue Figur vorzustellen.  Natalie, die Violet zufällig in einem Fast-Food-Laden traf, fand ich sofort sympathisch, da sie etwas frischen Wind in die Clique brachte. Alles in allem war es ein netter Roman, in dem man sich einige Stunden verlieren kann. ★★★★

    Mehr
  • der für mich beste Teil bisher !!!

    Ein Rockstar kommt selten allein
    NinaGrey

    NinaGrey

    20. July 2015 um 03:34

    Der Schreibstil ist immer noch hervorragend mit einer Menge Humor ! :)
    Wieder sind alle Protagonisten vereint , was ich an einer Buchreihe wirklich toll finde , die Protas aus vergangenen Bänden wiederzulesen :D

    Ich liebe David und Sam , ein Rockstar muss nicht immer viel Geld haben um gut anzukommen , ganz ganz toll ♡♡ 

    Empfehle ich definitiv weiter !!! 

    * hin und weg *    *seufz* 

  • Rockstar-Reihe Band 3 - Ich kann einfach nicht aufhören!

    Ein Rockstar kommt selten allein
    Rieke93

    Rieke93

    Inhalt: Obwohl Violet mittlerweile die Einzige in ihrer Clique ist, deren Freund keine Horden an kreischenden Mädchen nach sich zieht, findet sie sich mit ihrem Single-Dasein ziemlich gut ab. Schließlich braucht man nur eine Tafel Schokolade, gute Musik und ein spannendes Buch, um glücklich zu sein. Doch dann taucht unerwartet ein Problem am rosaroten Horizont ihrer Freundinnen auf: Alex' Halbbruder David, der verboten gut aussehende und viel zu begabte Rocksänger. Um den häuslichen Frieden wiederherzustellen, bewirbt sich Violet mit einem heimtückischen Plan als Keyboarderin in seiner Band. Doch dann passiert genau das, womit sie am wenigsten gerechnet hätte: Sie verliebt sich ausgerechnet in David... Meine Meinung: Band 1 und 2 haben mich absolut überzeugt und so war ich gespannt, wie denn der 3. Band wird. Und ich muss sagen: Es hätte mich nicht so sehr überraschen sollen, dass auch dieser hier mich absolut begeistert hat. Die Geschichten rund um die Rockstar-Reihe sind einfach so super und locker und leicht zu lesen, dass man einfach nicht aufhören kann. Und zack hat man das komplette Buch durch und ist total überrascht. Es ist wirklich großartig, wie die Autorin es schafft, einen immer und immer wieder einzufangen und an ein Buch zu fesseln. Gerade dieses Hin und Her zwischen Hass und Liebe, wobei es eigentlich von Anfang an Liebe ist, und dieses ganze Wirrwarr an Gedanken und Gefühlen bei den Protagonisten ist wahnsinnig gut dargestellt und man kann sich praktisch in die Person hinein versetzen. Klasse! Und in diesem Buch geht es um Violet, oder Samantha, wie sie eigentlich heißt. Ihre ganze Spionage-Aktion gerät da ja ziemlich ins Wanken, gerade als sie David besser kennen lernt und diese Gefühlswelt ist einfach köstlich mit an zu sehen und macht einen beim Lesen eine wahre Freude. Es ist zwar alles nicht ganz so witzig geschrieben, wie die Bücher zuvor, aber das braucht es auch nicht. Es hat seine paar Stellen, wo man lachen kann, aber die meiste Zeit wird eh auf die Gefühle von Samantha geachtet, die wie ich finde, in diesem Buch am Besten von den Protagonisten herauskommen. Ich bin echt berührt und habe absolut mitgefiebert. Ihr merkt schon, ich bin volkommen hin und weg und den 4. Band werde ich sicherlich auch gleich lesen... wenn ich ihn hätte. Leider hat meine Freundin, die mir die E-Books gegeben hat, diesen Teil noch nicht und ich hab kein Geld. Also heißt es warten, bis entweder wieder Geld auf dem Konto ist, oder die Freundin bezirzen. Ich kann das Buch kaum erwarten und bin gespannt wie Violet und Co. es versuchen wollen, Natalie mit Ian zu verkuppeln. Ich freu mich drauf. Fazit: Eine gelungene Fortsetzung der ersten beiden Bücher und ich kann es kaum erwarten, den 4. zu lesen. Ich kann die Reihe nur empfehlen. Viel Spaß beim Lesen! Reihenfolge: 1. Verliebe dich nie in einen Rockstar 2. Blind Date mit einem Rockstar 3. Ein Rockstar kommt selten allein 4. Rockstar weiblich sucht

    Mehr
    • 6
  • Weiterhin sehr gute Unterhaltung

    Ein Rockstar kommt selten allein
    Somaya

    Somaya

    13. January 2015 um 20:26

    Nach Zoey und Serena wird im dritten Teil der Rockstar-Reihe nun Violet nicht nur zur Hauptperson, sondern auch zur Ich-Erzählerin. Diesem Band stand ich etwas skeptisch gegenüber, denn mit Vio bin ich in den letzten beiden Teilen nicht so richtig warm geworden. Nach dem Lesen muss ich nun allerdings sagen, dass ich mich ihr um einiges näher gefühlt habe als den beiden Vorgängerinnen. Obwohl es weiterhin eine locker-witzig erzählte Reihe bleibt, hat es Violet stellenweise sogar geschafft, mich wirklich zu berühren. Wie ich es von der Rockstars-Reihe schon gewohnt bin, blieb es auch hier recht weit an der Oberfläche. Passagen, die weiter in die Tiefe hätten gehen können, wurden entweder nur kurz angeschnitten oder lösten sich ebenso schnell auch wieder auf. Aber das ist absolut in Ordnung so, denn genau das erwarte ich von der Reihe: spritzige Unterhaltung anstatt seitenlange tiefschürfende Gespräche. In diesem Teil baute die Spannung zum Teil leider auf Dingen auf, die Vio zwar noch nicht wusste, ich als Leserin allerdings schon. Das nahm erheblich Spannung raus, tat aber dem rasanten Lesefluss keinen Abbruch. Was mich aber leider doch ziemlich gestört hat (und dafür muss ich auch einen Stern in der Bewertung abziehen), war die Art und Weise, wie Natalie in die Geschichte eingebaut wurde. Auch wenn in dieser Reihe vieles arg überspitzt und in Extremen dargestellt wird, war mir diese Geschichte dann doch etwas zu überzogen und wirkte vor allem viel zu konstruiert. Nichts desto trotz freue ich mich auf den vierten Teil, in dem es, soweit ich weiß und erahne, um Natalie gehen wird. Band 3 bekommt sehr gute 4/5 Sternen von mir.

    Mehr
  • Eine Rockstar-Reihe ist selten so süchtig machend!

    Ein Rockstar kommt selten allein
    NussCookie

    NussCookie

    02. December 2014 um 20:51

    Informationen: Band 3 einer Reihe aus 8 Bänden, welche von der Autorin Teresa Sporrer geschrieben und vom Carlsen Impress Verlag veröffentlicht wurde. Das Buch ist als E-Book für einen Preis von 3,99€ erhältlich, umfasst ca.192 Seiten und ist bislang nur als E-Book erschienen. Bislang sind 5 Bände erschienen. Band 6,7 und 8 erscheinen 2015. Klappentext: Obwohl Violet mittlerweile die Einzige in ihrer Clique ist, deren Freund keine Horden an kreischenden Mädchen nach sich zieht, findet sie sich mit ihrem Single-Dasein ziemlich gut ab. Schließlich braucht man nur eine Tafel Schokolade, gute Musik und ein spannendes Buch, um glücklich zu sein. Doch dann taucht unerwartet ein Problem am rosaroten Horizont ihrer Freundinnen auf: Alex' Halbbruder David, der verboten gut aussehende und viel zu begabte Rocksänger. Um den häuslichen Frieden wiederherzustellen, bewirbt sich Violet mit einem heimtückischen Plan als Keyboarderin in seiner Band. Doch dann passiert genau das, womit sie am wenigsten gerechnet hätte: Sie verliebt sich ausgerechnet in David… Erster Satz: Band 3: „‘Hast du es verstanden, Violet?‘ “ (Position 16) Erwartung: Band 1 war mit 5 Cookies bislang mein liebster Teil der Reihe, obwohl Band 2 mit 4 Cookies nur knapp dahinter liegt. Ich hoffe, dass die Reihe wieder nach oben geht. Violet konnte ich bislang noch sehr wenig einschätzen lernen. Ich freue mich schon darauf sie genauer kennen zu lernen! Covereindrücke: Passend zur bisherigen Reihengestaltung und sogar passend zu Violets Namen wurde das Cover des dritten Bandes gestaltet. Es gefällt mir wieder viel mehr als Band 2. Man erkennt darauf einen Sänger, welcher mit seiner Gitarre vor einem Mikrofon steht. Das Schöne daran: Man erkennt keine genauen Gesichtszüge, weshalb die eigene Fantasievorstellung erhalten bleibt. Meinung: Mittlerweile sind Zoey und Alex, Serena und Simon und Nell mit Craig ein Paar. Violet, welche eigentlich Samantha heißt, führt mit Kyle eine Freundschaft+ Beziehung und ist damit auch sehr zufrieden. Doch in Band 2 taucht eine Bedrohung für die Band auf: Alex Halbbruder David, welcher Alex damals sehr verletzt hatte als er Drogen nahm und die Band verließ. David drohte damit die Band auseinander zu reißen. Und da kommt Violet ins Spiel: Sie wird auf David angesetzt und soll ihn beschatten, um herauszufinden was er plant und gegebenenfalls seine Pläne zu ändern. So treffen die beiden also aufeinander und Violet sollte David hassen. Und das tut sie auch, oder? Wäre da nur nicht diese Anziehungskraft. David ist nämlich gar nicht der Bad Boy von dem alle sprechen. Anscheinend ist er sogar eher genau das Gegenteil von dem, was wir bislang über ihn gehört haben. Das merkt auch Violet schnell und es entstehen Gefühle, die eigentlich nicht sein sollen. Denn: Wie soll sie sich gegenüber ihren Freundinnen verhalten? Und: Wer ist dieser David eigentlich mit dieser rauen Schale und dem weichen Kern? Violet ist ein sehr empathischer Mensch. Sie besitzt die Fähigkeit sich besonders in Menschen hineinversetzten zu können. Außerdem kann sie Unmengen an Süßigkeiten vernichten ohne auch nur ein Gramm zuzunehmen. Ihre Wandlung im Buch war sehr schön mitzulesen. Sie öffnet sich nicht nur ihrem eigenen Namen gegenüber, sondern sie gibt auch endlich ihrer kleinen Stiefschwester eine Chance. Nicht nur Violet beeinflusst David, sondern in dieser Hinsicht hat David sie auch sehr beeinflusst. Nichts geht eben über Geschwisterliebe. Ich mochte es sehr, dass hier praktisch nebenbei ein neuer Charakter eingeführt wurde: Natalie. Sie ist die Hauptperson des vierten Bandes und wurde praktisch als neue Freundin von Violet ein fester Bestandteil an ihrer Seite. Sie half Violet in so mancher Situation, zu der sie ihre Freundinnen hätte sie fragen können. Denn diese hassten ja David. Diese ganze verzwickte Situation führt schließlich dazu, dass Violet sehr viele Schuldgefühle hat. Aber am Ende löst sich dann alles praktisch wie von selbst auf. Eine unvorhersehbare Wendung führt zu einem unausweichlichen Zusammentreffen. Doch obwohl ich Zoff und Streitereien erwartete blieb die Situation vollkommen entspannt. Das überraschte mich, denn ich hätte nicht gedacht dass es so friedlich von Statten geht. Das Ende war somit, trotz dem erwartetem Aufgang der Beziehung, sehr überraschend. Ich hätte mir dann doch eine nicht ganz so perfekte Lösung gewünscht hätte, vor allem weil immer wieder darauf angespielt wurde, dass ihre Freundinnen davon nicht erfahren dürfen. Fazit: Ich vergebe somit 4,5 von 5 Cookies, wegen des etwas zu perfekten Endes. Jedoch: Absolute Kaufempfehlung! Ihr wisst ja gar nicht wie sehr es mich in den Fingern juckt weiterzulesen ;)! Die Band ist jedenfalls nun vollkommen mit Partner versorgt und ich freue mich schon Natalie in Band 4 begleiteten zu dürfen, denn sie ist ein wirklich interessanter Charakter. Deshalb habe ich mir Band 4 sofort nach Band 3 bestellt! Lesen!

    Mehr
  • Wieder mit gewohntem Charme

    Ein Rockstar kommt selten allein
    janina_schulz

    janina_schulz

    14. September 2014 um 18:40

    Dieses Mal dreht sich alles um die verrückte Voilet.  Ihre Mission ist es Alex Halbbruder auszuspionieren, OHNE sich in ihn zu verlieben. Klingt ganz einfach, doch David ist wie sein Bruder ein heißer Rockstar.   Humorvoll erzählt Teresa Sporrer wie Violet ihrem inneren Zwiespalt zum Opfer fällt, der harten Schale des kalten Rockstars einen Knacks verpasst und so manches Geheimnis aufdeckt.  Dabei geht es aber nicht nur um de klischeehafte Geschichte – Mädchen verliebt sich in Rockstar, Rockstar ist knallhart, Mädchen macht Rockstar wieder sanft- nein, hier geht es um weitaus mehr.  Freundschaft, Familie und Zusammenhalt spielen, neben der Musik natürlich, eine große Rolle.  Auch wenn das ein oder andere der Geschichte durchaus vorhersehbar ist, verleitet der Witz, mit dem all das schön verpackt ist, sich genau auf die Momente zu freuen, die man bereits erahnt.   Mit Violet als Protagonistin gibt es immer etwas zu lachen. Ein wenig selbstverliebt ist die Gute schon aber das gibt ihr das nötige Selbstbewusstsein schlagfertig und auf Zack zu sein.  Aber vor allem zeigt Violet auch eine ganz andere Art von sich. Man mag es zu Beginn kaum glauben doch das Mädchen hat eine versteckte sensible Seite, die sie sehr liebenswert macht.   Einziger Kritikpunkt: Der Bezug zur Musik wie man es aus den beiden Vorgängern kennt, fehlt mir ein bisschen.   Fazit & Bewertung   Der 3. Band der Rockstar Reihe zeigt wieder den gewohnten Charme aus Band 1.  Die Story sprüht vor Witz und Ironie und hat mit locker leichtem Stil mein Leserherz erobert.   4****

    Mehr
  • 3. Band - Ein Rockstar kommt selten allein

    Ein Rockstar kommt selten allein
    Fenja1987

    Fenja1987

    Sam „Violet“ ist  mittlerweile die Einzige in ihrer Clique die keine feste Beziehung führt. Sie stört das nicht weiter, denn eine kleine Affäre mit Kayle ist a auch ganz nett. Ansonsten braucht sie nicht viel um Glücklich zu sein.  Eine Tafel Schokolade, gute Musik und ein spannendes Buch, was will man mehr. Als allerdings Alex' Halbbruder David, der verboten gut aussehende und viel zu begabte Rocksänger, damit droht die band zu zerstören, ist sie nur zu gern bereit Undercover in seiner eigenen Band einzusteigen. Alles würde bestens laufen wenn Violet sich nicht ganz unverhofft in David verleben würde. Was wird nun aus dem Plan? Und überhaupt wurde eine Beziehung überhaupt funktionieren? Mit „Ein Rockstar kommt selten allein“ geht die Rockstarreihe von Teresa Sporrer nun schon in die dritte Runde. Dieses Mal geht es um Sam „Violet“ und Alex’s verhassten, älteren Halbbruder David. Und wie auch schon in den Geschichten davor ist es der Autorin gelungen, eine Geschichte zu schreiben, die den Leser an die Seiten fesselt. Und ich sage es immer wieder gerne, dieser Band ist bisher der beste der Reihe. Zumindest wird es so sein bis die Fortsetzung erscheint.  Violet mit ihren violetten Haaren und ihrer ruhigen Art hat mir sehr gut gefallen. Mit ihrer Gabe der Empathie, ist sie die perfekte Person um im richtigen Moment mitfühlen und verstehen zu können. Und das braucht David ganz dringend. Denn hinter seiner abweisenden und arroganten Art verbirgt sich eine verletzte Seele. Er und auch sein Bruder mussten so viel einstecken, das er es nur aushalten konnte wenn er Drogen nahm. Nach und nach versteht nicht nur Sam viel besser wie es zu all dem kommen konnte. Umso bewundernswerter ist es das David es geschafft hat aus all dem wieder rauskam. Ja und um den letzten Schritt zu gehen, sich mit seinem Bruder wieder zu vertragen, ja dafür hat er ja zum Glück Sam die ihn unterstützt.  Die Handlung ist auch dieses mal wieder richtig spannend. Man erlebt Sam zunächst als zielgerichtete „Spionin“ und muss doch recht schnell merken, das David nicht so ist wie sie dachte. Den scheinbar ist er nicht interessiert. Doch Violet wäre nicht Violet, wenn sie so schnell augeben würde. Zum Glück findet sie in Natalie, eine Austauschschülerin aus Amerika eine gute Freundin. Denn entgegen meiner Erwartung spielt die Clique, obwohl sie natürlich präsent ist, keine unterstützende Rolle. Da sie ja wie gesagt eher gegen David sind. Und so ist es kein wunder das Sam bald zwischen den Stühlen sitzt. Da sie weder ihre Freunde noch David verlieren möchte. Sehr sehr emotional das Ganze wie authentisch.  Das Gleiche gilt auch für die Beziehung von Sam und David. Beide nähern und offnen sich dem jeweils anderen erst nach und nach. Auch wenn es von Beginn an schon gewaltig knistert.  Fazit: „Ein Rockstar kommt selten allein“ steht seinen Vorgängern in nichts nach. Spannung, Dramatik und Herzschmerz sind hier an der Tagesordnung. Ebenso wie Humor und Freundschaft. Darüber hinaus hat Teresa Sporrer mit Natalie und Ian genial verrückte Charaktere geschaffen, die mit Garantie im ihrem eigenen Buch, nicht weniger überzeugen werden. Ich freue mich schon darauf. Für den 3.Band vergebe ich auf jeden Fall schon mal 5 von 5 Punkten.  Reihenfolge der Bücher: 01.Verliebe dich nie in einen Rockstar 02.Blind Date mit einem Rockstar 03.Die Rockstar-Reihe, Band 3: Ein Rockstar kommt selten allein 04.Die Rockstar-Reihe, Band 4: Rockstar weiblich sucht

    Mehr
    • 10
    Fenja1987

    Fenja1987

    02. September 2014 um 07:52
  • Altlasten

    Ein Rockstar kommt selten allein
    MelE

    MelE

    07. August 2014 um 09:50

    Nun zu dem Band, der mir persönlich am allerbesten gefallen hat "Ein Rockstar kommt selten allein", da er der Teil ist den ich am emotionalsten empfunden habe. Er erzählt nicht nur von David, dem Halbbruder von Alex, sondern auch die Geschichte von Natalie, die aufzeigt, das Ruhm und Ehre auch eine Kehrseite hat. Emotional und direkt erzählt die Autorin eine Familiengeschichte, die mich oft wütend gemacht hat. Es zeigt, das es oft wichtig ist sich miteinander auszusprechen, damit der Groll den man gegen jemanden pflegt nicht in Hass umschlagen kann. David hat ein sehr bewegtes Leben geführt und eigentlich soll Violet ihn nur ausspionieren, was auch gut klappen würde, wenn die Liebe sie nicht wie einen Blitz getroffen hätte. David ist mir von Anfang an sehr sympathisch, was sich dann im Laufe der Story immer mehr verstärkt hat. Er hat sein Herz einfach auf dem rechten Fleck und muss die anderen der Band erst einmal von sich überzeugen. Was mich an Violet imponiert ist ihr Stoffwechsel, denn wenn ich so viel Schokolade in mich hineinstopfen würde wie sie, würde ich aufgehen wie ein Hefekuchen. Macht mich schon ein klein wenig neidisch, das sie sich nicht um ihr Gewicht sorgen muss. Diese Story hat Tiefgang und bleibt nicht so oberflächlich wie die beiden Bände zuvor. Man bekommt echten Stoff zum Nachdenken und auch wenn es hier um Verlieben und Sexualität geht, empfand ich es als nebensächlich. David wäre sicherlich in vieler Augen ein echter Softie, aber das ist es eben, was mich so fasziniert hat. Er liebt seinen Bruder und wünscht sich nichts sehnlicher als Versöhnung. Violet hingegen muss ihre eigenen Kämpfe führen und ihren Freundinnen schonend beibringen, das sie sich Hals über Kopf verliebt hat. "Ein Rockstar kommt selten allein" regt also zum Nachdenken an, erzählt eine wundervolle Liebesgeschichte und ist einfach ideal für junge Mädchen um zu träumen. natürlich wird auch die Welt der Stars und Sternchen völlig unverblümt dargestellt und wenn ich ehrlich bin, möchte ich nicht diejenige sein, die ständig immer unter Beobachtung steht. Im Gesamtergebnis bin ich wirklich begeistert von der Rockstarreihe und freue mich schon auf den vierten Band, denn völlig unerwartet für mich ist die Reihe noch nicht beendet, sondern fängt scheinbar nun erst richtig an. Auch hier eine Leseempfehlung!

    Mehr
  • Ich liebe diese Reihe!!!

    Ein Rockstar kommt selten allein
    JanineN

    JanineN

    02. August 2014 um 16:48

    Also ich muss sagen, dass dieses Buch mit den ersten beiden mithalten kann, obwohl mein Favorit Teil 1 ist :)
    Es ist gut und flüssig geschrieben und ich finde, dass auch Band 3  mit seinen zwei sympathischen Hauptcharakteren einfach lesens-/liebenswert ist. Wer die ersten beiden Teile gelesen hat, muss dieses Buch auch, auf jeden Fall lesen...freu mich schon auf den 4. Teil!!!!!!

  • Leserunde zu "Die Rockstar-Reihe, Band 3: Ein Rockstar kommt selten allein" von Teresa Sporrer

    Ein Rockstar kommt selten allein
    terii

    terii

    Beste Freundinnen oder große Liebe? Mit dieser Frage darf sich im dritten Teil meiner Rockstar-Reihe die Hauptprotagonistin Violet herumschlagen. Freundschaft oder Liebe? Zoey, Nell und Serena, ihre geliebte Clique gegen David, der sie als erster Mann so richtig versteht. Es scheint so, als könnte sie nur eins davon haben ... Ähm ja, zuerst mal Hallo ^-^ Wie ich angekündigt habe, gibt es natürlich auch zum dritten Teil der Rockstar-Reihe eine Leserunde, ABER leider muss ich dieses Mal ein paar Regeln mehr aufstellen. Ich erwarte auch, dass die Leser, die mitlesen (die, die das Buch von mir bekommen) zumindest in jedem Abschnitt etwa sposten und am Ende eine Rezension verfassen. Falls sich wieder Leuet bewerben, die das bei der LR zu Teil 1 oder Teil 2 nicht gemacht haben, die werfe ich aus der Verlosung raus. Ehrlich, ich war echt von ein paar enttäuscht ... Ich habe sogar gesagt, dass das Voraussetzung ist ... Oooh, ich hoffe ich verschrecke damit nicht ein paar Leute, die bei der Leserunde mitmachen wollen :O Ich werde sicher keinen wegen den fehlenden Posts anschreiben oder ihre Namen nennen. Doch wieder zurück zu Band 3! Band 3 meiner Rockstar-Reihe ist etwas besonderes. Warum? Das müsst ihr selber lesen ;) Hier mal etwas zum Inhalt: Obwohl Violet mittlerweile die Einzige in ihrer Clique ist, deren Freund keine Horden an kreischenden Mädchen nach sich zieht, findet sie sich mit ihrem Single-Dasein ziemlich gut ab. Schließlich braucht man nur eine Tafel Schokolade, gute Musik und ein spannendes Buch, um glücklich zu sein. Doch dann taucht unerwartet ein Problem am rosaroten Horizont ihrer Freundinnen auf: Alex' Halbbruder David, der verboten gut aussehende und viel zu begabte Rocksänger. Um den häuslichen Frieden wiederherzustellen, bewirbt sich Violet mit einem heimtückischen Plan als Keyboarderin in seiner Band. Doch dann passiert genau das, womit sie am wenigsten gerechnet hätte: Sie verliebt sich ausgerechnet in David… Auch Leute, die Band 1 und Band 2 noch nicht gelesen haben sind in der Leserunde willkommen. Man kann Band 3 ohne jegliche Vorkenntnise lesen, der Spaß ist zwar dann nicht so groß, aber es stellt kein Hindernis dar. Momentan läuft übrigens auch ein Gewinnspiel zu Band 1, 2 und 3: https://www.facebook.com/223730881052237/photos/pb.223730881052237.-2207520000.1395083308./575264529232202/?type=3&theater Es gibt sogar Taschenbücher zu gewinnen ;) Gemeinsam mit im.press verlose ich 10 ebooks im mobi oder epub-Format. Natürlich sehe ich auch gerne Mitleser, die sich das Buch so kaufen oder als Rezensionsexemplar von Carlsen erhalten haben. Bewerben könnt ihr euch bis einschließlich 1. April, am 2. lose ich aus und am 3. beginnt die Leserunde, pünktlich zum Erscheinungstermin ;) Zur Teilnahme sagt mir einfach, warum ausgerechnet ihr dieses Buch lesen wollt ;)

    Mehr
    • 229
  • weitere