Neuer Beitrag

NussCookie

vor 3 Jahren

(5)

Informationen:
Band 3 einer Reihe aus 8 Bänden, welche von der Autorin Teresa Sporrer geschrieben und vom Carlsen Impress Verlag veröffentlicht wurde. Das Buch ist als E-Book für einen Preis von 3,99€ erhältlich, umfasst ca.192 Seiten und ist bislang nur als E-Book erschienen. Bislang sind 5 Bände erschienen. Band 6,7 und 8 erscheinen 2015.

Klappentext:
Obwohl Violet mittlerweile die Einzige in ihrer Clique ist, deren Freund keine Horden an kreischenden Mädchen nach sich zieht, findet sie sich mit ihrem Single-Dasein ziemlich gut ab. Schließlich braucht man nur eine Tafel Schokolade, gute Musik und ein spannendes Buch, um glücklich zu sein. Doch dann taucht unerwartet ein Problem am rosaroten Horizont ihrer Freundinnen auf: Alex' Halbbruder David, der verboten gut aussehende und viel zu begabte Rocksänger. Um den häuslichen Frieden wiederherzustellen, bewirbt sich Violet mit einem heimtückischen Plan als Keyboarderin in seiner Band. Doch dann passiert genau das, womit sie am wenigsten gerechnet hätte: Sie verliebt sich ausgerechnet in David…

Erster Satz:
Band 3: „‘Hast du es verstanden, Violet?‘ “ (Position 16)

Erwartung:
Band 1 war mit 5 Cookies bislang mein liebster Teil der Reihe, obwohl Band 2 mit 4 Cookies nur knapp dahinter liegt. Ich hoffe, dass die Reihe wieder nach oben geht. Violet konnte ich bislang noch sehr wenig einschätzen lernen. Ich freue mich schon darauf sie genauer kennen zu lernen!

Covereindrücke:
Passend zur bisherigen Reihengestaltung und sogar passend zu Violets Namen wurde das Cover des dritten Bandes gestaltet. Es gefällt mir wieder viel mehr als Band 2. Man erkennt darauf einen Sänger, welcher mit seiner Gitarre vor einem Mikrofon steht. Das Schöne daran: Man erkennt keine genauen Gesichtszüge, weshalb die eigene Fantasievorstellung erhalten bleibt.

Meinung:
Mittlerweile sind Zoey und Alex, Serena und Simon und Nell mit Craig ein Paar. Violet, welche eigentlich Samantha heißt, führt mit Kyle eine Freundschaft+ Beziehung und ist damit auch sehr zufrieden. Doch in Band 2 taucht eine Bedrohung für die Band auf: Alex Halbbruder David, welcher Alex damals sehr verletzt hatte als er Drogen nahm und die Band verließ. David drohte damit die Band auseinander zu reißen. Und da kommt Violet ins Spiel: Sie wird auf David angesetzt und soll ihn beschatten, um herauszufinden was er plant und gegebenenfalls seine Pläne zu ändern. So treffen die beiden also aufeinander und Violet sollte David hassen. Und das tut sie auch, oder? Wäre da nur nicht diese Anziehungskraft. David ist nämlich gar nicht der Bad Boy von dem alle sprechen. Anscheinend ist er sogar eher genau das Gegenteil von dem, was wir bislang über ihn gehört haben. Das merkt auch Violet schnell und es entstehen Gefühle, die eigentlich nicht sein sollen. Denn: Wie soll sie sich gegenüber ihren Freundinnen verhalten? Und: Wer ist dieser David eigentlich mit dieser rauen Schale und dem weichen Kern?

Violet ist ein sehr empathischer Mensch. Sie besitzt die Fähigkeit sich besonders in Menschen hineinversetzten zu können. Außerdem kann sie Unmengen an Süßigkeiten vernichten ohne auch nur ein Gramm zuzunehmen. Ihre Wandlung im Buch war sehr schön mitzulesen. Sie öffnet sich nicht nur ihrem eigenen Namen gegenüber, sondern sie gibt auch endlich ihrer kleinen Stiefschwester eine Chance. Nicht nur Violet beeinflusst David, sondern in dieser Hinsicht hat David sie auch sehr beeinflusst. Nichts geht eben über Geschwisterliebe.

Ich mochte es sehr, dass hier praktisch nebenbei ein neuer Charakter eingeführt wurde: Natalie. Sie ist die Hauptperson des vierten Bandes und wurde praktisch als neue Freundin von Violet ein fester Bestandteil an ihrer Seite. Sie half Violet in so mancher Situation, zu der sie ihre Freundinnen hätte sie fragen können. Denn diese hassten ja David.

Diese ganze verzwickte Situation führt schließlich dazu, dass Violet sehr viele Schuldgefühle hat. Aber am Ende löst sich dann alles praktisch wie von selbst auf. Eine unvorhersehbare Wendung führt zu einem unausweichlichen Zusammentreffen. Doch obwohl ich Zoff und Streitereien erwartete blieb die Situation vollkommen entspannt. Das überraschte mich, denn ich hätte nicht gedacht dass es so friedlich von Statten geht. Das Ende war somit, trotz dem erwartetem Aufgang der Beziehung, sehr überraschend. Ich hätte mir dann doch eine nicht ganz so perfekte Lösung gewünscht hätte, vor allem weil immer wieder darauf angespielt wurde, dass ihre Freundinnen davon nicht erfahren dürfen.

Fazit:
Ich vergebe somit 4,5 von 5 Cookies, wegen des etwas zu perfekten Endes. Jedoch: Absolute Kaufempfehlung! Ihr wisst ja gar nicht wie sehr es mich in den Fingern juckt weiterzulesen ;)!
Die Band ist jedenfalls nun vollkommen mit Partner versorgt und ich freue mich schon Natalie in Band 4 begleiteten zu dürfen, denn sie ist ein wirklich interessanter Charakter. Deshalb habe ich mir Band 4 sofort nach Band 3 bestellt! Lesen!

Autor: Teresa Sporrer
Buch: Ein Rockstar kommt selten allein
Neuer Beitrag