Teresa Sporrer Rockstars küssen besser

(56)

Lovelybooks Bewertung

  • 49 Bibliotheken
  • 10 Follower
  • 0 Leser
  • 18 Rezensionen
(30)
(20)
(5)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rockstars küssen besser“ von Teresa Sporrer

Die junge Schauspielerin Cadence Fitzpatrick hat es bis ganz nach oben geschafft. Nach zahlreichen Auftritten in mittelmäßigen Serien ergattert sie die Hauptrolle in einem großen Hollywoodfilm. Doch genau auf dem Höhepunkt ihrer Karriere holt sie die Vergangenheit ein. Denn auch ihre Jugendliebe Nigel O’Callaghan hat den Durchbruch geschafft und lebt nun als gefeierter Rockstar in New York. Cadence ist wild entschlossen ihm alles heimzuzahlen, was er ihr Schreckliches in der Vergangenheit angetan hat. Wozu Schauspieltalent besitzen, wenn man es nicht entsprechend einsetzt? Kurzerhand schlüpft sie in die Rolle des aufstrebenden Gitarristen Charlie und bewirbt sich auf die freigewordene Stelle in der Rockband… Dies ist der siebte Roman der Rockstar-Reihe. Ein weiterer Roman erscheint am 1. Oktober 2015.

Ein wahnsinnig gutes Buch :)

— america1998
america1998

Einfach nur top. Kann ich nur empfehlen

— steffchen
steffchen

Ein Geheimnis das alles änderte

— JeannasBuechertraum
JeannasBuechertraum

für mich leider der schwächste Teil bisher

— ausz3it
ausz3it

Fast vergessen das ich dieses Buch dieses Jahr auch gelesen habe! Ich LIEBE diesen Band- so genial, so erwachsen, so bewegend!

— NussCookie
NussCookie

schön wie immer. starke charaktere wie die vorherigen Bücher. tolle geschichte.

— Melegim1984
Melegim1984

Wieder wunderschön..

— peggy
peggy

Nicht ganz so gut wie die anderen, aber noch immer lesenswert!

— Rieke93
Rieke93

Leider nicht mein Favorit, aber Caddy hat's trotzdem voll drauf.

— Anni-chan
Anni-chan

Perfekt!!! <3

— Amely_loves_books
Amely_loves_books

Stöbern in Jugendbücher

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Die Handlung ist bis zur Hälfte gut, danach immer und immer schwächer. Außerdem ist das Buch leider aufgebläht mit endlosen Längen. Schade.

Wortweber

Die Legende von Shikanoko – Herrscher der acht Inseln

Ein schwerer Einstieg in das Buch und zu viele verwirrende Namen

merle88

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Ich kann es gar nicht abwarten, bis der nächste Teil rauskommt und ich wieder in die Welt des Towers einsteigen kann.

Vivi95

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Amrita gleicht einem orientalischen Märchen, dass sehr vielversprechend Begann. Jedoch konnte es meinen Erwartungen nicht ganz standhalten.

JennyChris

Bad Boys and Little Bitches

Eine neue spannende Serie über Jugendfreundschaften

Odenwaldwurm

Schattenthron - Das Mädchen mit den goldenen Augen

wunderschöne und märchenhafte Geschichte

Vampir989

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Geheimnis das alles geändert hat

    Rockstars küssen besser
    JeannasBuechertraum

    JeannasBuechertraum

    21. January 2016 um 15:16

    Inhalt Cadence die wir bisher als überaus Zickige Persöhnlichkeit kennengelernt haben hat nun die Chance ihre Geschichte zu erzählen. Sie und der Bassist Nigel haben nämlich eine gemeinsame Vergangenheit. Sie sind zusammen in Irland aufgewachsen und zur Schule gegangen - waren beste Freunde und ein bisschen mehr. Ihre gemeinsamen Freunde - ein Rockstar und Star-Schauspielerin zu werden verbanden sie, bis Nigel beschloss seinen Weg alleine weiter zu gehen. Jahre später haben beide ihre Ziele allein erreicht. Doch sie verbindet trotz der langen Trennung weiterhin etwas besonderes - etwas das sie nicht voneinander verhalten lässt. Trotz all dem Hass und dem Wut der in Caddy schlummert. Sie können wortwörtlich nicht mit und nicht ohne einander. Meinung Diesmal war das Geheimnis das Cadence mit sich herum trug von vorneherein vorhersehbar. Trotzdem wurde es toll aufbereitet und nachvollziehbar erklärt. Caddy ist echt ein verrücktes Huhn - aber ihre Liebe die sie mit Nigel Verbindet ist wohl von allen Rockstars mit die größte. Es gab wieder neue interessante Charaktäre. Am meisten hat mich ihre Mum Sophie überrascht und mitgenommen. Hab selten einen Charakter so sehr gehasst!!! Und ich kann immernoch nicht verstehen wie ihr alle verzeihen konnten auch wenn sie sich am Ende geändert hat. So ein grausamer Mensch!!! Ansonsten war alles wieder schön geschrieben - die Amerikanische Rockstar-Clique fügt sich langsam zusammen und bildet wie zuvor die Österreichische eine tolle freundschaftliche Familie - und diesmal sogar mit gemeinsamen Wohnsitz :) PS ich dachte erst das es langweilig wird weil viele Szenen die vorher mit Caddy gezeigt wurde nun aus ihrer Sicht wiederholt wurden - das war zum Glück aber echt schön zu lesen weil man jetzt alles viel viel besser verstehen konnte. Na gut 1-2 Stellen waren dudurch weniger spannend - aber im Gesamten mag ich die Caddy-Nigel Romanze <3

    Mehr
  • Achtung, hier kommt Cadence Fitzpatrick!

    Rockstars küssen besser
    Rieke93

    Rieke93

    Das ist der 7. Band der Rockstarreihe von Teresa Sporrer, die alle nur als Ebook erhältlich sind. Inhalt: Die junge Schauspielerin Cadence Fitzpatrick hat es bis ganz nach oben geschafft. Nach zahlreichen Auftritten in mittelmäßigen Serien ergattert sie die Hauptrolle in einem großen Hollywoodfilm. Doch genau auf dem Höhepunkt ihrer Karriere holt sie die Vergangenheit ein. Denn auch ihre Jugendliebe Nigel O'Callaghan hat den Durchbruch geschafft und lebt nun als gefeierter Rockstar in New York. Cadence ist wild entschlossen ihm alles heimzuzahlen, was er ihr Schreckliches in der Vergangenheit angetan hat. Wozu Schauspielertalent besitzen, wenn man es nicht entsprechend einsetzt? Kurzerhand schlüpft sie in die Rolle des aufstrebenden Gitarristen Charlie und bewirbt sich auf die frei gewordene Stelle in der Rockband... Meine Meinung: Tja, was halte ich davon? Ganz ehrlich? Ich bin ein wenig enttäuscht, denn nachdem mir die vorherigen Bände wahnsinnig gut gefallen haben, so bin ich mit Cadence nicht so wirklich warm geworden und leider wurde es dadurch nur halb so gut wie die vorherigen Bücher. Leider, muss man da sagen. Zunächst einmal lässt sich sagen, dass sich das Cover gut in die Reihe einfügt und wieder einmal gut aussieht. Es ist passend zum Thema gestaltet und ist daher leicht als Buch der Reihe erkennbar. Des Weiteren ist der Inhalt an sich auch nicht die Katastrophe. Es ist recht amüsant, ein wenig chaotisch und die Emotionen kochen hoch. Der Schreibfluss ist recht flüssig und man kommt gut voran, d.h. es ist ein guter Pageturner. Es ist spannend gestaltet und ich wollte am Ende schon wissen, was in der Vergangenheit zwischen Cadence und Nigel passiert ist. Die Lust bis zum Ende zu lesen bleibt bis zur letzten Seite vorhanden und wird erst mit der letzten Seite befriedigt. Des Weiteren musste ich schon oft lachen. Der offene Sarkasmus, der sich häufig in Cadence mit rein geschlichen hat und ihr Hang zu Spitznamen ist toll und macht sie sympathisch, auch wenn ich nicht so mit ihr klar gekommen bin. Ich denke allerdings nicht, dass es an ihr lag, sondern eher am Schreibstil, bzw. dem ständigen Wechsel zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Womit wir nämlich schon zu der Kritik kommen, dem einzigen Kritikpunkt des Buches und Grund, warum es nicht ganz so das Lesevergnügen wurde, wie bei den letzten. Ihr müsst euch das so vorstellen, dass ein Kapitel in der Gegenwart beschrieben wurde, das nächste aus der Vergangenheit und darauf folgt wiederum eines der Gegenwart und so weiter. Bis am Ende sich Gegenwart und Vergangenheit vermischt haben und Cadence Nigel ihr großes Geheimnis von damals anvertraut. Irgendwie hat mich das manchmal so irritiert, dass ich gar nicht mehr wusste, wo ich jetzt bin und was passiert. Und das wiederum hat sich negativ auf die Bindung zwischen mir und den Charakteren ausgewirkt. Ich konnte mich nicht mit Cadence identifizieren, weil ich sie nicht richtig kennen gelernt habe. Irgendwie haben mich diese Wechsel zu sehr verwirrt, als dass ich sie ignorieren konnte. Daher gibt es leider einen Stern Abzug, denn der Rest war eigentlich gut. Besonders wenn Ellen, Brandons Freundin, mit ins Spiel kam, denn sie kann ja schon eine ziemliche Eisprinzessin sein, wie die Leser der Reihe bereits in Band 5 erfahren haben. Wenn sie hier vorkam wurde es skurril und sehr amüsant. Deswegen kann ich auch nicht mehr als nur einen Stern abziehen, denn ansonsten war es eine runde Geschichte und den 8. und wahrscheinlich letzten Band werde ich mir wahrscheinlich auch zulegen. Vor allem, weil es hier so fiese Spoiler gab, die echt gemein sind und mich ungeduldig im Unklaren gelassen haben. Fazit: Es hatte eine Schwäche, aber es ist keine Katastrophe und wirkt sich nur ein wenig aus. Daher gibt es 4 Sterne und Fans der Reihe sollten es unbedingt lesen. Allen anderen empfehle ich hiermit ausdrücklich die Serie. Sie ist super unterhaltsam. Viel Spaß beim Lesen! Nächster Band: 8. Rockstars kennen kein Ende

    Mehr
    • 3
  • Rezension: Rockstars küssen besser

    Rockstars küssen besser
    Anni-chan

    Anni-chan

    19. September 2015 um 22:58

    Titel: Rockstars küssen besser OT: / Autor: Teresa Sporrer Verlag: Carlsen Impress Ausstattung: E-Book Seiten: 328 Preis: 3,99 € (D) ISBN: 978-3-646-60148-0 Erscheinungstag: 2. Juli 2015   Reihe: Lost in Stereo Verliebe dich nie in einen Rockstar Blind Date mit einem Rockstar Ein Rockstar kommt selten allein Rockstar weiblich sucht Der Rockstar in meinem Bett Rockstars bleiben nicht zum Frühstück Rockstars küssen besser Rockstars kennen kein Ende   Kurzbeschreibung   Die junge Schauspielerin Cadence Fitzpatrick hat es bis ganz nach oben geschafft. Nach zahlreichen Auftritten in mittelmäßigen Serien ergattert sie die Hauptrolle in einem großen Hollywoodfilm. Doch genau auf dem Höhepunkt ihrer Karriere holt sie die Vergangenheit ein. Denn auch ihre Jugendliebe Nigel O’Callaghan hat den Durchbruch geschafft und lebt nun als gefeierter Rockstar in New York. Cadence ist wild entschlossen ihm alles heimzuzahlen, was er ihr Schreckliches in der Vergangenheit angetan hat. Wozu Schauspieltalent besitzen, wenn man es nicht entsprechend einsetzt? Kurzerhand schlüpft sie in die Rolle des aufstrebenden Gitarristen Charlie und bewirbt sich auf die freigewordene Stelle in der Rockband… (Quelle: Carlsen)   Äußere Erscheinung   Wie alle Rockstars-Bände ist auf diesem Band wieder ein Rocker zu sehen. Dieses Mal ist es Nigel, der Bassist von Empathica. Dieses Cover hat einen blau-gelb-Stich und passt wie immer sehr gut zur Reihe.   Warum ich es gelesen habe   Das muss ich euch nicht mehr sagen, oder?   Meine Meinung   Schreibstil: Wie immer sehr locker-flockig. Ich liebe Teresas Schreibstil einfach. Dieses Mal wird ähnlich wie Band 2 wieder zwischen Gegenwart und Vergangenheit hin und her gewechselt, weil die Protagonisten in früherer Zeit schon einmal ein Paar waren. Ansonsten wird dieses Buch bis auf ein Kapitel, das Nigel gehört, nur aus Cadence‘ Sicht erzählt.   Handlung: Die Handlung von Band 7 überschneidet sich mit Band 6, da wir dieses Mal den Plot aus Cadence‘ Sicht kennenlernen und folgt danach der jungen Schauspielerin, wie sie und Nigel sich wieder näher kommen. Außerdem wird auch auf die Vergangenheit der beiden zu Genüge eingegangen und es gibt in diesem Band auch dunkle Geheimnisse, aber dass Caddy einen psychischen Knacks hat, ist auch schon in Band 6 klar geworden. Ich muss sagen, ich liebe, wie sich Teresa in jedem Band mit Originalität glänzt und uns Leser dazu bringt, einfach jede einzelne ihrer Personan durch ihrer Handlung ins Herz zu schließen. Ich war schon vorher gespannt darauf, Caddys Geschichte zu lesen und wurde auch nur in einem Punkt enttäuscht. WO ZUM TEUFEL WAR ZOEY DIE GANZE ZEIT?! Antwort: In Österreich. Sprich: Weit weg von der Handlung. Sorry, aber ich bin nunmal ein totaler Zoey-Fan und hatte mich drauf eingestellt, dass sie nach Band 6 wieder eine größere Rolle spielt. Band 8 wird dann wohl wieder besser.   Charaktere: Ich mochte Caddy schon vorher wirklich sehr. Ihre Macke, allem und jedem Spitznamen zu geben, war unglaublich amüsant. Ich sag nur: Bärchen, Sunnyboy und Eiszapfengirl (Ihr könnt ja mal raten, wer das ist.). Caddy wirkt auf den ersten Blick etwas verrückt und als ob sie ihre Umwelt nicht interessiert. Es gibt zumindest ein paar Stellen, die darauf hinweisen. Aber dadurch, dass sie immer wieder Nervenzusammenbrüche erleidet, wird auch schnell klar, dass sie ein dunkles Geheimnis hat. Ich will nicht spoilern, aber ich fange an, mich zu fragen, wieso Teresa so fies zu ihren Charas ist, zumindest zu Caddy. Und ich fand das mit Ellen schon heftig. Ich hatte wirklich Mitleid mit ihr. Aber hey, Charaktere müssen das in einem auslösen. Man muss mit ihnen lachen und weinen können.   Nigel war in diesem Buch irgendwie ernster und erwachsener. In den Vorgängerbänden hatte ich eher den Eindruck gewonnen, dass er ein Sunnyboy ist. Das kam in diesem Band nicht herüber, vielleicht in den Flashbacks, aber nicht in der Gegenwart. Trotzdem bin ich ein Nigel-Fan. Und neuerdings auch von seiner Familie, insbesondere seiner Brüder Fred und George Marc und Anthony. Die zwei sind einfach genial.     Fazit   Leider kann mich dieser Band nicht ganz so sehr überzeugen, wie die Vorgänger, aber er ist immer noch besser als Band 2 und verdient daher gute vier Schmetterlinge.   Bewertung   4/5   http://anni-chans-fantastic-books.blogspot.com/2015/09/rezension-rockstars-kussen-besser-lost.html

    Mehr
  • Leserunde zu "Rockstars küssen besser (Die Rockstar-Reihe 7)" von Teresa Sporrer

    Rockstars küssen besser
    terii

    terii

    Die erste Liebe vergisst man nie .... Hallo Leute, es ist wieder einmal an der Zeit eine Leserunde zu einem meiner Rockstar-Reihe auf die Beine zu stellen. Um wem geht es dieses Mal? Die junge Schauspielerin Cadence Fitzpatrick hat es bis ganz nach oben geschafft. Nach zahlreichen Auftritten in mittelmäßigen Serien ergattert sie die Hauptrolle in einem großen Hollywoodfilm. Doch genau auf dem Höhepunkt ihrer Karriere holt sie die Vergangenheit ein. Denn auch ihre Jugendliebe Nigel O’Callaghan hat den Durchbruch geschafft und lebt nun als gefeierter Rockstar in New York. Cadence ist wild entschlossen ihm alles heimzuzahlen, was er ihr Schreckliches in der Vergangenheit angetan hat. Wozu Schauspieltalent besitzen, wenn man es nicht entsprechend einsetzt? Kurzerhand schlüpft sie in die Rolle des aufstrebenden Gitarristen Charlie und bewirbt sich auf die freigewordene Stelle in der Rockband… Wir sind nun beim vorletzten Band angekommen udn es geht dieses Mal um Cadence, die ihr aus Band 6 kennt. Also, die meisten halt xD Doch nun zum Förmlichen:  Mitmachen darf jeder  - außer diejenigen, die bei den letzten Lesrunden ein ebook gewonnen, aber nicht bei der Lesrunde teilgenommen haben. Wir sind nun schon bei Band 7 der Rockstars angelangt, ABER natürlich dürft ihr auch mitlesen, wenn ihr noch keinen Band gelesen habt. Schließlich ist Interesse wichtiger als Vorwissen! Notfalls könnt ihr mich auch etwas fragen. Ich suche nun 10 Leser, die das Buch mit mir gemeinsam in der Leserunde besprechen und anschließend rezensieren möchten. Das Buch gibt es allerdings nur im mobi oder ePub-Format. Es wäre dann auch noch toll von euch, wenn ihr die Rezensionen dann auch noch auf anderen Verkaufsplattformen oder eurem Blog (wenn ihr einen habt) rezensiert und vorstellt. Ich würde mich freuen, wenn ein paar von denen, die leider leer ausgehen, sich das Buch kaufen und mitlesen. Natürlich ist jeder eingeladen an der Leserunde teilzunehmen ;) Für Fragen rund um das Buch stehe ich jederzeit zur Verfügung, egal ob hier oder per privater Nachricht. Nun zur Bewerbung: Kennt ihr die Rockstar-Reihe schon?  Wenn nicht, warum wollt ihr den Teil lesen? (same as always) Die Bewerbungsphase läuft bis einschließlich 30 Juni. Am 1. Juli verkünde ich die glücklichen Gewinner, so dass wir um das Erscheinungsdatum (2. Juli) vielleicht gleich loslegen können :)

    Mehr
    • 166
  • Auch für Quereinsteiger geeignet!

    Rockstars küssen besser
    Mixmax54

    Mixmax54

    09. September 2015 um 19:04

    Inhaltsangabe: Die junge Schauspielerin Cadence Fitzpatrick hat es bis ganz nach oben geschafft. Nach zahlreichen Auftritten in mittelmäßigen Serien ergattert sie die Hauptrolle in einem großen Hollywoodfilm. Doch genau auf dem Höhepunkt ihrer Karriere holt sie die Vergangenheit ein. Denn auch ihre Jugendliebe Nigel O’Callaghan hat den Durchbruch geschafft und lebt nun als gefeierter Rockstar in New York. Cadence ist wild entschlossen ihm alles heimzuzahlen, was er ihr Schreckliches in der Vergangenheit angetan hat. Wozu Schauspieltalent besitzen, wenn man es nicht entsprechend einsetzt? Kurzerhand schlüpft sie in die Rolle des aufstrebenden Gitarristen Charlie und bewirbt sich auf die freigewordene Stelle in der Rockband… Meine Meinung: Ich durfte das Buch im Rahmen einer Leserunde als Quereinsteigerin kennen und lieben lernen. Auch wenn ich die vorherigen 6 Bände bisher nicht gelesen habe, viel es mir nicht schwer in das Buch herein zu finden. Das Gefühl irgendetwas essenziell notwendiges aus den anderen Büchern zuvermissen kam bei mir bis zur letzten Seite nicht einmal vor. DIe Geschichte besticht durch eine locker leichte Schreibweise, liebenswerte Charaktere ( nicht zu vergessen Spitznamen) und richtig witzigen Textpassagen. Teilweise merkt man noch das junge Alter der Autorin, allerdings verleiht dies dem Ausdruck der Personen auch ihre Authentizität. Mein Fazit: Alles in allem ist es ein süßes Buch mit tollen Charakteren und einer humorvoll geschriebenen guten Story, welche zu dem ein oder anderen lauten Lacher führt.

    Mehr
  • 3,5 Sterne für Cadence & Nigel

    Rockstars küssen besser
    Romanticbookfan

    Romanticbookfan

    12. August 2015 um 13:42

    Cadence Fitzpatrick ist eine bekannte Serienschauspielerin und hat nun die Hauptrolle in einem Hollywoodstreifen ergattert. Sie will richtig durchstarten, doch vorher will sie sich unbedingt an ihrem Ex-Freund Nigel rächen. Dieser ist ein Mitglied der erfolgreichen Band Empathica. Um sich dort "einzuschleichen", bewirbt sie sich kurzerhand als Gitarrist Charlie... Meine Meinung: Die Handlung von Rockstars küssen besser überschneidet sich teilweise mit dem Vorgängerband, wo man Nigels Schock mit erlebt hat, als sich der vermeintliche Gitarrist Charlie als niemand anderes als seine Ex-Freundin Cadence heraus stellte. Cadence ist ziemlich crazy und hat es sich in den Kopf gesetzt, Nigel zu bestrafen. Dabei erfährt man als Leser erst mal nicht, was er angestellt hat. Ich fand Cadence Verhalten teilweise schwierig nachvollziehbar, aber ich hatte den Eindruck, sie weiß selbst nicht, ob sie Nigel nun lieben oder hassen soll. Interessant fand ich die Rückblenden, die immer wieder eingefügt wurden. Man lernt Cadence und Nigel als Teenager kennen und erfährt, wie sie sich damals verliebten. So nähert man sich auch langsam der Stelle an, an der alles auseinander brach. Alle lieb gewonnen Charaktere tauchen natürlich wieder auf und runden die Story ab. Lustig fand ich, dass Cadence die Zwillinge "Bärchen" tauft. Das passt zu ihrer manchmal schrillen, aber doch liebenswert-verrückten Art! Sie zeigt aber auch eine andere Seite, denn sie ist oft ziemlich einsam, obwohl sie so ein offener Mensch ist. Das macht sie zu einem sehr vielschichtigen interessanten Charakter. Fazit: Wer die Vorgängerbände mag, der wird auch Rockstars küssen besser lieben. Ich bin mit Cadence nicht so 100 % warm geworden, da ihr Verhalten oft nicht so ganz nachvollziehbar war. Dennoch hatte ich wieder viel Spaß beim Lesen!

    Mehr
  • Rezension zu "Rockstar-Reihe Band 7: Rockstars küssen besser"

    Rockstars küssen besser
    Tiana_Loreen

    Tiana_Loreen

    02. August 2015 um 21:00

    Einfach nur gelungen! Packend. Schockierend. Überraschend. Fesselnd. Verwirrend. Und einfach zum LIEBEN schön! An einen Tag durchgelesen! Aufhören war ECHT NICHT möglich! Inhalt: Die junge Schauspielerin Cadence Fitzpatrick hat es bis ganz nach oben geschafft. Nach zahlreichen Auftritten in mittelmäßigen Serien ergattert sie die Hauptrolle in einem großen Hollywoodfilm. Doch genau auf dem Höhepunkt ihrer Karriere holt sie die Vergangenheit ein. Denn auch ihre Jugendliebe Nigel O’Callaghan hat den Durchbruch geschafft und lebt nun als gefeierter Rockstar in New York. Cadence ist wild entschlossen ihm alles heimzuzahlen, was er ihr Schreckliches in der Vergangenheit angetan hat. Wozu Schauspieltalent besitzen, wenn man es nicht entsprechend einsetzt? Kurzerhand schlüpft sie in die Rolle des aufstrebenden Gitarristen Charlie und bewirbt sich auf die freigewordene Stelle in der Rockband… meine Meinung: Wenn man glaubt es geht nicht mehr, kommt von irgendwo eine Teresa Sporrer her! Wirklich, aber ich hätte nie geglaubt, dass der 5. Teil noch getoppt werden kann... Dann kam der 6. mit Kristy und Jack und toppte es. Und jetzt DAS! Ich fühle mich sprachlos! Cadenece Story war anders als gedacht. Packend (in einen Tag ausgelesen), überraschend und voller Gefühlschaos! Cadence...man lernte die blonde Schönheit schon im 6. Teil kennen. Sie war „damals“ ein Buch mit sieben Siegeln. Zickig zu Nigel. Nett zu Kristy. Da musste der Leser einmal mitkommen. Aber jetzt, in ihrer eigenen Geschichte sieht man Seiten an ihr, die einen einfach nur fassungslos nach Luft schnappen lassen. Cadence ist...wie sie ist, aber die Hintergründe dazu sind einfach nur erschreckend. Es erklärt sie. Die Schauspielerin mit den 1000 Gesichtern, ständig bedacht nie sie selbst sein zu müssen. Nun zu Nigel. Ach! Nigel war mir schon in Teil 4 bei Natalies Gesichte sympathisch. Locker, lässig und immer der Sunny-Boy. Doch auch er hat eine Vergangenheit, eine, die mit Cadences ihrer Hand in Hand geht und nur langsam lernt man den Gitarristen wirklich kennen. Von zwei Seiten sogar. Der Aufbau des Buches ist in zwei Teile geteilt: Gegenwart und Vergangenheit! Bis auf einer Ausnahme sind alle Kapitel ausschließlich aus Cadence Sicht geschrieben. Man lernt ihre Vergangenheit mit ihrem Sandkastenfreund Nigel kennen und ihre Gegenwart als aufstrebende Schauspielerin. Man weiß von Anfang an, dass etwas mit Cadence nicht stimmt. Das sie zerbrochen ist und einfach nicht mit der Vergangenheit abschließen kann, aber was wirklich dahinter steckt ließ mich nach Luft schnappen, den Kopf schütteln und fassungslos die nächsten Zeilen lesen. Cadence hatte nicht nur ein Gefühlschaos in sich, sondern zog den Leser gleich mit hinein. Wut. Hass. Liebe. Trauer. Eifersucht. Schmerz. Die Schauspielerin fühlte das Ständig, knapp hintereinander und auch durcheinander. Von ihren Launen konnte man wirklich ein Schleudertraume bekommen, aber an Aufhören war einfach nicht zu denken! Man war so in die Geschichte vertieft, dass man mit den Charakteren einfach mitfühlt. Es gab Momente, da hatte ich wirklich Tränen in den Augen, weil es mich so mitnahm! Im nächsten Moment lachte ich, obwohl ich IMMER NOCH Tränen in den Augen hatte. Cadene Gefühlschaos hat mich gefangen genommen und erst, als die Geschichte zu Ende erzählt worden war, ließ es mich wieder los! Das die Rockstar-Reihe nicht mehr nur locker, flockig, zuckersüß ist, ist schon seit einigen Teilen spürbar. Cadene Geschichte ist aber wiederum eine eigene Liga. Naja, es ist ungefähr die gleiche Liga wie bei Teil 6, also „Rockstars bleiben nicht zum Frühstück“. Das Buch ist genauso witzig, amüsant und sarkastisch wie es ernst ist. Es ist locker geschrieben, dass man sich im Buch sofort wohl fühlt, aber dennoch in der Gefühlswelt der Charaktere eintaucht und manchmal auch mitleidet! Vor allem die letzen drei Teile sind ernster, aber auch romantisch, süß und zum Abschalten schön! Teresa Sporrer hat es geschafft eine Reihe zu erschaffen, die im Grunde das Gleiche Thema hat, also die Geschichten erzählt, wie zwei Menschen zusammengekommen. Aber jede dieser Geschichten ist etwas Besonders, ein Individuum, die den Leser süchtig macht! Fazit: Ich bin ein großer Fan der Rockstar-Reihe. Ich war es ab dem ersten Teil und nach dem 7. bin ich es immer noch! Die Charaktere sind großartig und vor allem lebendig dargestellt, die Handlungen und Ideen sind gut ausarbeitet und lassen einen nicht los. Die Schreibweise ist locker, flüssig und haben eine solche Sogwirkung, dass mittendrinn aufhören einfach nicht möglich ist! Ich habe „Rockstars küssen besser“ in einem Tag und einem Zug durchgelesen, einfach, weil ich nicht aufhören konnte (bzw. wollte). Ich gebe dem Buch 5 von 5 Federn, weil es nicht zum Aussetzen gibt. Es war Spannungsgeladen, hat das Herz zum Weinen, zum Lachen und zum schnell Schlagen gebracht! Dies war der vorletzte Teil der Reihe. Im Oktober gibt es Teil 8 mit Christians Gesichte. Ich bin gespannt, auch wenn es traurig ist, dass eine großartige Reihe zu Ende geht!

    Mehr
  • Wo noch Liebe ist, fällt Rache schwer....

    Rockstars küssen besser
    Marakkaram

    Marakkaram

    Anders als meine Figur war ich ein ganz netter, aber eher zurückhaltender Mensch. Ich blieb lieber für mich allein. Mit Freunden musste man bloß zu viel seines Lebens teilen. Naja, Caddy, ganz so zurückhaltend hab ich Dich jetzt gar nicht kennengelernt... Schon während Ihrer Schulzeit war die Bühne ihr Leben und der Nachbarsjunge Nigel ihre große Liebe. Bis zu jenem schicksalshaften Abend, als sie erfuhr, dass er für ein Jahr ins Ausland gehen wird, und alles zerbrach. Mehr als sie es sich je hatte vorstellen können. Mittlerweile ist Caddy eine erfolgreiche Schauspielerin und hat ihr Leben (incl. Lolly-Abhängigkeit) halbwegs im Griff. Doch sie weiß, irgendwann wird sie sich ihrer Vergangenheit stellen müssen und als Empathica den Soundtrack für ihren neuen Hollywood Streifen übernimmt, scheint der Tag gekommen. Sie muss sich mit Nigel auseinandersetzen, dem sie damals bittere Rache schwor.... * * * Wieder ein großartiger Band aus meiner geliebten Rockstar-Reihe, für mich persönlich allerdings bislang der Schwächste. Da die Latte jedoch extrem hoch liegt, heißt das nicht, dass das Buch schlecht ist - ich fand nur die anderen noch besser. In dieser Folge gibt es zwei Dinge, die anders sind. Zum Einem spielt er auf 2 Zeitebenen, die auch in den Kapiteln mit Gegenwart und Vergangenheit benannt sind und zweitens spielt sich auch die Gegenwart nicht wirklich direkt im Kreis der Band ab, sondern man ist quasi genauso außen vor wie Cadence. Und mit der bin ich leider überhaupt nicht warm geworden. Der erste Charakter dem ich kaum einen Funken Sympathie entgegenbringen konnte, weder damals noch heute. Ich habe auch nichts gegen Spitznamen (ich liebe Spitznamen!) aber Vanille Bärchen, Karamel Bärchen usw. gehören eher in die Kategorie: Kind, du bist nicht cool, sondern peinlich. Genauso auch ihre Verkleidung. Der ganze Charakter war mir einfach ein wenig zu albern, infantil und naiv. Nigel mag ja ein echt netter Kerl sein, aber er war mir (charakterlich) recht wenig präsent und farblos, um nicht zu sagen E..rlos. Da haben seine Zwillingsbrüder einen stärkeren Eindruck hinterlassen. So gesehen, hat es mir es mir vielleicht ein wenig an den Charakteren gemangelt, denn die Story an sich war wieder einmal ganz große Klasse! Teresa Sporrer hat einfach den Mut und das Händchen dafür, ihre lockeren Liebesgeschichten mit einem tiefgreifenden, ernsten Hintergrund zu verknüpfen. So auch diesmal. Und obwohl einem relativ früh klar ist, worum es geht - zumindest um Welten früher als Cadence selber - hat es mich doch sehr berührt. Zum Schreibstil braucht man eigentlich nicht mehr viel sagen, wie gewohnt, locker-leicht und vor Wortwitz sprühend - man rauscht nur so durchs Buch, da es bei Ihr auch nie irgendwelche Längen gibt. Fazit: Jeder der die Rockstars mag, wird auch den 7. Band lieben, selbst wer - wie ich - ein kleines Problem mit Cadence hat, wird dieses Buch immer noch große Klasse finden, gar keine Frage. Ich freue mich schon total auf den 8. Teil und hoffe, das die Serie niemals endet.

    Mehr
    • 5
  • Die Rockstar-Reihe in der siebten Runde

    Rockstars küssen besser
    Letizia

    Letizia

    25. July 2015 um 08:38

    Cadence Fitzpatrick hat es geschafft. Sie ist eine junge, aufstrebende Schauspielerin mit einer großen Zukunft. Doch dann holt sie ihre Vergangenheit in Form von dem erfolgreichen Rockstar Nigel O’Callaghan ein. Nicht nur waren sie in frühester Kindheit Freunde, auch haben sich ihre Wege nach einer längeren Trennung noch einmal gekreuzt. Leider mit einem weniger schönem Ende. Nun ist Cadence fest entschlossen an ihm Rache zu nehmen. Das Buch ist der siebte Teil der Rockstar-Reihe. Es kann aber unabhängig von den anderen Bänden gelesen werden und auch ich als Quereinsteigerin hatte keine Probleme in die Geschichte zu finden. Erzählt wird aus Cadence Sicht und dabei wechselt es immer wieder zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Eine sehr interessante Idee, da so die Ereignisse zwischen ihr und Nigel in der Vergangenheit langsam erläutert und für den Leser greifbarer dargestellt werden. Bei Cadence war ich mir über das ganze Buch hinweg nicht sicher, ob ich sie sympathisch finden soll oder nicht. An sich ist sie eine nette und hilfsbereite Person, aber an einigen Stellen zeigte sie Charakterzüge, die ich nicht so mochte. Nigel dagegen ist einfach ein netter Kerl, der trotz großer Rockstarkarriere auf dem Boden geblieben ist. Auch die anderen Bandmitglieder fand ich größtenteils sympathisch. Die neu gewonnenen Freundinnen von Cadence haben alle einen unterschiedlichen Charakter und bringen viel Humor mit. Trotzdem sind alle Nebenfiguren mehr oder weniger gut ausgearbeitet. Es ist zudem auffällig, dass alle Personen in der Geschichte ein nahezu perfektes Aussehen haben. Der Verlauf der Hauptgeschichte ist mir an einigen Stellen zu sprunghaft und manchmal ist es mir auch zu schnell gegangen. Leider konnte mich das Ende auch nicht ganz überzeugen. Es war vielleicht ein bisschen zu überzogen und für meinen Geschmack zu kitschig. Für Fans der Reihe bestimmt eine gute Fortsetzung und für alle, die es noch werden wollen einen Blick wert.      

    Mehr
  • Bewegender 7. Teil

    Rockstars küssen besser
    NinaGrey

    NinaGrey

    24. July 2015 um 23:36

    Schreibstil ist auch nach dem 6. Teil immer noch hervorragend :D Cadence und Nigel sind wirklich super Protas , wenn auch nicht ganz so verrückt wie all die anderen . Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen , mit einem für mich überraschendem Ende , sehr schön :) Ich hätte mir nur gewünscht , das außer Alex und Zoey die anderen Protas (Serena , Nell und Co. ) auch zu Besuch gekommen wären , oder noch besser , die wären alle nach New York gezogen und aus allen wird eine große Familie und zum ausspannen gönnen sie sich alle Ruhe in Österreich ;) Aber gut das sind nur Wünsche , die nichts an der Rezi beeinflussen Ich empfehle dieses Buch ebenso wie all die anderen 6 Teile zuvor weiter !

    Mehr
  • Figuren, die früher oder später einfach Spaß machen!

    Rockstars küssen besser
    lamarie_books

    lamarie_books

    24. July 2015 um 10:21

    Mittlerweile sieben Bände der Rockstar-Reihe hat Carlsens ebook-Label impress inzwischen herausgebracht - und doch hatte ich bis vor kurzem noch keins dieser Bücher angerührt. Manchmal fällt es mir einfach schwer, Serie zu beginnen, wenn bereits sehr viele Teile erschienen sind - bis ich bei einer lovelybooks-Leserunde erfuhr, dass man problemlos bei jedem Band neu einsteigen kann. Cool, oder? Das dachte ich mir auch und bin einfach mal bei Band 7 eingestiegen. "Derb" war eins der ersten Wörter, das mir zu Teresa Sporrers Schreibstil einfiel: Eigentlich hatte ich eine Geschichte für die Zielgruppe ab 12 Jahren erwartet, aber das hierwar  definitiv etwas anders - und damit musste ich mich erst einmal umstellen. Aufgeteilt sind die Kapitel in Gegenwart und in Vergangenheit: Das Konzept dahinter ist wirklich interessant, da die Geschichte so durchgängig auf zwei Ebenen spielt. Dennoch muss ich gestehen, dass es mich öfters verwirrt hat: Vielleicht wäre es mir einfacher gefallen, hätte man die einzelnen Episoden nacheinander und nicht miteinander verworren angeordnet. Auch das Alter der Protagonistin hat mich deshalb immer wieder verwirrt - ich konnte sie schlecht einordnen. Auch wenn ich damit manchmal skeptisch war, worum es gerade ging, sind es doch vor allem Charaktere, die Spaß machen: Da ist einmal die junge Cadence, gerade aus dem teuren Internat geflogen, jetzt wieder auf der alten Schule, heimlich in den Nachbarjungen und ihren Sandkastenfreund verliebt. Und dann ist da die ältere Cadence, inzwischen ein Hollywoodstar, gebrochen mit einem dunklen Geheimnis und noch immer in Nigel verliebt. Ich glaube, dass sich nur schwer ein Leser finden lässt, der sich mit beiden Versionen von Cadence identifizieren kann, aber mir hat sie immer mehr gefallen, umso weiter ich gelesen habe! Auch die Hollywood-Ambiente ist witzig: ein bisschen billig, wenn Cadence in ein Hotel muss, indem sie von Kakerlaken empfangen wird, ein bisschen nervig, wenn die Paparazzis endlichen Antworten haben wollen, aber eben auch glitzernd und schön. Insgesamt ein Roman, indem ich mich erst "einlesen" musste, bevor ich ihn wirklich genießen konnte, aber im Endeffekt auch ein Roman, der einfach Spaß macht, für einen Unterhaltungsroman sehr viele Ebenen hat und damit auch faszinieren kann!

    Mehr
  • Wenn Vergangenes Dich einholt...

    Rockstars küssen besser
    Solara300

    Solara300

    19. July 2015 um 10:42

    Cover Das Cover ist passend zur Rockstar Reihe und gefällt mir sehr gut und ich muss sagen es trifft wieder voll und ganz ins Schwarze mit dem Titel!!! :D Eindeutig gelungen und für mich wieder einmal ein Eyecatcher!!! :D Schreibstil Die Autorin Teresa Sporrer hat eine fantastischen flüssigen und bildhaften Schreibstil der mich wieder einmal in seinen Bann gezogen hat und ich mehr als einmal schmunzeln oder lachen musste. Die Dialoge sind wieder einmal der Hammer und ich Liebe diesen Humor. Aber auch die Gefühlswelt der Protagonisten und ihre Vergangenheit gefallen mir und sind für mich sehr stimmig. Die ''Ich'' Perspektive von Cadence ist sehr gut ausgearbeitet und auch der Gefühlssturm der in ihr herrscht und ihr Temperament!     Meinung Wenn Vergangenes Dich einholt... Dann sind wir bei Cadence Fitzpatrick die eigentlich nicht glücklicher sein könnte, gerade hat sie ihre Serie beendet und hat eine große Rolle in einem Film vor sich, da trifft sie eine Entscheidung. Denn Cadence ist mit ihrem Kollegen und Freund bummeln und sieht ''Empathica'' die Neuen Rockstars im Fernsehen und auch Nigel O' Callaghan. Und Cadence beschließt in einer sehr kurzfristigen Entscheidung von Los Angeles nach New York zu fliegen um endgültig mit Nigel abzurechnen. Allerdings erweist sich das als schwieriger als gedacht. Denn nicht nur das der teuer angeheuerte Privatdetektiv Bruce nichts über Nigel herausfinden kann, außer dass die Band einen neuen Gitarristen sucht, muss Cadence auch noch in eine anderes Hotel wegen Geldmangel. Dort angekommen reift in ihr der Plan sich als Charlie denn neuen Gitarristen auszugeben und vorzuspielen. Aber noch ehe es soweit kommt küsst Nigel sie und lässt ihre Tarnung auffliegen und Cadence muss nicht nur mit ihren Gefühlen für den gutaussehenden Nigel klarkommen, sondern auch noch mit den Vergangenen Erinnerungen an ihre Kindheit. Den beide sind zusammen aufgewachsen und es fiel etwas vor, das beide noch nicht verarbeitet haben. Aber auch das Cadence neuer Filmtrailer mit etwas unterlegt ist das ihr die Sprache verschlägt macht das aus dem Weg gehen nicht besser. denn Sophie, Cadence Agentin teilt ihr mit das ihr Trailer von ihrem neuen Kinofilm ''Dying For Love'' mit der Musik von ''Emathica'' unterlegt ist. Für Cadence scheint es keine Möglichkeit zu geben mit Ihrer Vergangenheit abzuschließen und den Nervenzusammenbrüchen die sie seit 8 Jahren hat zu entkommen. Dabei scheint auch ihr Herz nicht bereit das Kapitel zu den Akten zu legen, denn die Anziehung wischen beiden ist noch immer so stark wie vorher. Für mich sehr gut gelungen und auch die Rückblenden sind super eingeblendet, warum Cadence wieder auf Nigel trifft, wie sich alles zwischen ihnen verändert und was damals vorfiel. Allerdings verrate ich euch nicht alles außer so viel, da knistert wieder einmal die Luft und ich liebe diese Reihe. Ich freu mich schon auf mehr!!! :D   Fazit Sehr empfehlenswert und für mich Klasse gelungen!!!   5 von  5 Sternen

    Mehr
  • Die Schauspielerin und der Rockstar...

    Rockstars küssen besser
    Sabriiina_K

    Sabriiina_K

    12. July 2015 um 20:12

    Als ich das Buch „Rockstars küssen besser“ von Teresa Sporrer anfing zu lesen war ich zu Beginn noch skeptisch, da dieses Buch der 7. Band der „Lost in Stereo“ – Reihe ist. Ich bin eine Quereinsteigerin, und deswegen kannte ich die Bücher vorher nicht. Aber ich dachte mir- Challenge accepted! Schon nach der ersten Begegnung mit der Hauptfigur Cadance, die von Beruf Schauspielerin ist, löste sich diese Skepsis in Luft auf, denn ich war wirklich begeistert von ihrem Humor und ihrem Charakter! Sie war mir sofort sympathisch und ich habe mich richtig auf die kommenden Kapitel gefreut. Auch im Verlauf des Buches musste ich oft herzhaft lachen, weil ich die Spitznamen, die sie sich für andere Leute ausdenkt einfach zu genial sind. Aber Cadance ist in diesem Buch nicht nur lustig. Man lernt viele verschiedene Seiten von ihr kennen. Diverse Rückblicke in Cadances Vergangenheit öffnen ihren Charakter für den Leser noch mehr, und sie wächst einem im Laufe des Buches so richtig ans Herz. Im Buch geht es vor allem um Cadances Jugendliebe und Ex-Freund Nigel, dem sie zunächst eine Lektion erteilen will, weil er damals einfach nach Amerkia gegangen ist. Nigel ist Rockstar in einer Band. Charakterlich wurde er mir nach ein paar Anlaufschwierigkeiten dann doch sympatisch und ich fand die Entwicklung zwischen ihm und Cadance wirklich interessant zu verfolgen. Im Laufe des Buches gibt es zahlreiche Aufs und Abs, durchaus auch emotionale und tiefgründige Momente, aber auch viele Situationen, in denen der Leser schmunzeln muss. Das Buch ist wirklich toll geschrieben, sodass ich es kaum aus der Hand legen konnte! Gibt es ein Happy End für Cadance und Nigel? – Lest es selbst :)  Fazit: Ich fand dieses Buch wirklich super und kann es jedem nur empfehlen!

    Mehr
  • Witzig und unterhaltsam

    Rockstars küssen besser
    IraWira

    IraWira

    10. July 2015 um 18:14

    Und wieder ein frischer neuer Band der Rockstar-Reihe von Teresa Sporrer - sehnlichst erwartet nicht nur von mit, sondern auch von meiner Tochter, die schon Wochen vor dem Erscheinungstermin immer wieder nachfragte, wann das Buch denn nun endlich rauskommt. Kaum war er da, war mein Kind nicht mehr ansprechbar und man hörte wie immer, wenn sie die Bücher liest, nur noch gelegentliches Kichern und sonst rührte sich nichts, bis das Buch gelesen war. Wie schon die Vorgängerbände, ist auch dieser wieder eine gelungene Mischung ausviel Humor und etwas Romantik, ein bisschen Drama und mit etlichen unwahrscheinlich sympathischen Charakteren, die mir und meiner Tochter im Laufe der Bände ans Herz gewachsen sind. Jeder der Bände behandelt die Geschichte eines Pärchens, so dass jeder der Bände in sich so abgeschlossen ist, dass man jedes Buch problemlos für sich lesen kann, auch wenn man vermutlich sowieso danach zu den anderen Bänden greift, weil man diese jetzt auch unbedingt lesen muss. In diesem Band geht es um Cadence, erfolgreiche Nachwuchsschauspielerin und Nigel, alten Hasen, sprich - erfahrenen Lesern der Reihe bereits bekannt als Mitglied der Rockband "Empathica". Cadence und Nigel verbindet sehr viel, viel mehr, als zumindest Nigel bewusst ist, wobei die Tatsache, dass Cadence eine Jugendliebe von ihm ist, die Situation nicht unbedingt erleichtert. Nicht wirklich, nein, im Gegenteil - Cadence passt mit ihrem Chaos und ihrem Hang zum Drama perfekt zu den anderen Mitgliedern der kleinen Truppe um Nathalie und Brandon, so dass jeder Leser sicher sein kann, wieder vergnügliche und unterhaltsame Stunden vor sich zu haben, wenn er das Buch aufschlägt. Meiner Tochter und mir hat es auf jeden Fall wieder sehr gut gefallen!

    Mehr
  • Die erste Liebe vergisst man nicht!

    Rockstars küssen besser
    Fenja1987

    Fenja1987

    Cadence Fitzpatrick Leidenschaft war schon immer das Theater. Nun hat es die hat es die junge Schauspielerin auch in Hollywood bis ganz nach oben geschafft. Nach ihrem letzten Auftritt als Biest in einer der beliebtesten Serien überhaupt ergattert sie die Hauptrolle in einem großen Hollywoodfilm. Doch bevor die Dreharbeiten beginnen, hat Cadence noch etwas Wichtiges zu erledigen. Denn auch ihre Jugendliebe Nigel O’Callaghan hat mit seiner Band den Durchbruch geschafft und lebt nun als gefeierter Rockstar in New York. Cadence ist wild entschlossen ihm alles heimzuzahlen, was er ihr Schreckliches in der Vergangenheit angetan hat. Und was ihr beinahe das Leben zerstört hätte. Also wozu Schauspieltalent besitzen, wenn man es nicht entsprechend einsetzt? Kurzerhand schlüpft sie in die Rolle des aufstrebenden Gitarristen Charlie und bewirbt sich auf die freigewordene Stelle in der Rockband. Doch Nigel lässt sich nicht so leicht Täuschen. Im Gegenteil versucht er seine große Jugendliebe erneut für sich zu gewinnen... Mit „Rockstars küssen besser“ ist, und man glaubt es kaum, mittlerweile der 7. Band der „Lost in Stereo“ – Reihe von Teresa Sporrer erschienen. Die Erfolgsstory, scheint auch mit dieser Geschichte, kein Ende nehmen zu wollen. Denn auch wenn ich mich schon wieder Wiederhole. Cadance und Nigel haben es mit Leichtigkeit geschafft, die Geschichte von Ellen und Brandon, noch zu übertreffen. Und das muss man erst einmal schaffen. Ich denke es liegt auch hauptsächlich daran das die Autorin einfach ein Händchen dafür hat, außergewöhnliche Figuren zu erschaffen. So auch wieder hier Cadance „Caddy“ ist einfach verrückt, eine wahre begnadete Schauspielerin. Außerdem liebt sie es jedem den sie kennenlernt für sie passende Spitznamen zu geben, die dieser dann nicht mehr los wird auch wenn er das gern würde. Ich hab mich so totgelacht. Herrlich. Trotzdem merkt man aber auch das hinter der fröhlichen Fassade von Caddy, eine ganz andere Person steckt muss, die in ihrer Vergangenheit viel Leid erfahren hat. Bis der Leser erfährt um was es dabei geht erfährt man in Rückblicken, viel über die gemeinsame Jugendzeit von Cadance und Nigel in Irland. Beide kennen sich schon seit dem Sandkasten, sind beste Freunde und werden später ein Paar. Bevor Nigel für die Karriere nach Amerika ging, waren beide quasi unzertrennlich. Apropos Nigel der ist wirklich ein wahrer Traumtyp, charmant und sympathisch hat auch er Caddy nie vergessen. Er will um alles in der Welt, alles wieder gut machen seit er seine große Liebe einfach so verlassen hat. Er ist auch scheinbar der einzige der sie so nimmt wie sie ist. Während die anderen wie Zoe, Natalie und Co nicht wissen was sie von ihr halten sollen, steht er zu ihr. Wer „Rockstars bleiben nicht zum Frühstück“ gelesen hat, weiß ebenfalls das Teile der Handlung parallel stattfinden. Nur dieses mal aus Cadance Sicht. Und ganz wichtig. Wer schon ewig wissen wollte, was in der Nacht geschah bevor die Mädels mit einem riesen Kater aufgewacht sind ja, dann lest auf jeden Fall diese Buch. Und überhaupt ist dieses Buch einfach nur Klasse. Ich freu mich schon auf den nächsten Band, indem eine gewisse „Pinky“ Und Christian ihre Geschichte bekommen werden. Es dauert ja zum Glück nur noch bis Oktober. Fazit: Wer diese Reihe liebt wird „Rockstars küssen besser“ vergöttern. Ich für meinen teil kann nur sagen. Bitte mehr davon und somit gibt es von mir natürlich nur die volle Punktzahl und eine klare Leseempfehlung! Reihenfolge der Bücher: 01.Verliebe dich nie in einen Rockstar 02.Blind Date mit einem Rockstar 03.Die Rockstar-Reihe, Band 3: Ein Rockstar kommt selten allein 04.Die Rockstar-Reihe, Band 4: Rockstar weiblich sucht 05.Die Rockstar-Reihe, Band 5: Der Rockstar in meinem Bett 06.Rockstars bleiben nicht zum Frühstück (Die Rockstar-Reihe 6) 07.Rockstars küssen besser (Die Rockstar-Reihe 7)

    Mehr
    • 8
  • weitere