Teresa Sporrer Verliebe dich nie in einen Rockstar

(424)

Lovelybooks Bewertung

  • 324 Bibliotheken
  • 52 Follower
  • 3 Leser
  • 118 Rezensionen
(217)
(143)
(53)
(7)
(4)

Inhaltsangabe zu „Verliebe dich nie in einen Rockstar“ von Teresa Sporrer

Ein Rockstar in ihrer Klasse! Zoey kann es noch gar nicht richtig glauben. Der angeblich coolste Junge aller Zeiten sitzt in Mathe plötzlich neben ihr. Acid. Ja, genau – DER Acid. Ungekämmtes Haar, verschlungene Tattoos auf den Armen, auffällige Sonnenbrille und natürlich tiefschwarze Klamotten. Vollkommen übertrieben, findet Zoey, und versteht nicht, warum ihre Freundinnen bei jeder seiner Bewegungen loskreischen müssen. Aber es kommt noch viel schlimmer. Acid braucht Nachhilfe in Mathe – und die will er ausgerechnet und ausschließlich von Zoey.

Schönes Buch zum schmunzeln .

— Gestaltwandler
Gestaltwandler

Süßer kleiner Liebesroman mit viel Kitsch und Romantik..für alle da draußen, die sich nach der großen Liebe sehnen

— HannahSchwerdtfeger
HannahSchwerdtfeger

Nettes Buch

— Mady92
Mady92

'Verliebe dich nie in einen Rockstar' ist eine wunderschöne&hinreißende Liebesgeschichte,bei der man sich ein Grinsen nicht verkneifen kann.

— PiratenLilly
PiratenLilly

Hat mir gerade zwar nicht mehr ganz so gut gefallen wie beim ersten Lesen, aber ich fand es trotzdem sehr gut ^^

— MiHa_LoRe
MiHa_LoRe

Eine wirklich süße Geschichte für Zwischendurch. Hat mir sehr gefallen und die beiden Protagonisten waren auch toll. :)

— MissyFoo
MissyFoo

schöne Lovestory! Ich bin nur so durch die Seiten geflogen.

— BuecherherzEva
BuecherherzEva

Ganz nett für zwischendurch

— Irrlichtzauber
Irrlichtzauber

Eine schöne Teenieromanze

— booksaremorethanmagicwords
booksaremorethanmagicwords

Rebellischer Junge trifft auf braves feißiges Mädchen. Nach einigem Hin und Her verlieben sie sich.

— itschiisa
itschiisa

Stöbern in Jugendbücher

Shadow Dragon. Die falsche Prinzessin

Ein grandioser Auftakt, magisch, spannend, episch. Ich liebe es!!

Losnl

Soul Mates - Flüstern des Lichts

Abgebrochen

RosaSarah

Auf immer gejagt (Königreich der Wälder 1)

Hatte Potenzial, war in der Mitte zäh, die Überraschungen fehlten & die Geschichte ist sehr konstruiert. Blöd, dass der Name geändert wurde.

killerprincess

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

WOW! Was für eine geniale Mischung aus Spannung, Gefühlen,Kampf und Fantasy -ich bin vollkommen gflasht! Band 2 schlägt den ersten um längen

love_books92

The Hate U Give

5 Sterne! Das Buch ist ergreifend, witzig, sehr sehr emotional und v. a. leider immer noch aktuell. Rassismus ist immer noch ein Thema.

sommerstuermisch

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Für alle da draußen, die sich nach der großen Liebe sehnen...

    Verliebe dich nie in einen Rockstar
    HannahSchwerdtfeger

    HannahSchwerdtfeger

    29. May 2017 um 19:10

    Erwartungen:Ich habe dieses Buch vor etwa einem Jahr das erste mal gelesen und letztens dann rereaded. Da ich es beim ersten mal wirklich gut fand, hatte ich dementsprechend auch dieses mal hohe Erwartungen.Cover:Das Cover ziert eine Gitarre, die von einer Hand geschlagen wird. Ich persönlich finde das Cover nicht herausragend, aber es passt in die Rockstar - Reihe der Autorin.Meine Meinung:Mir hat das Buch im Großen und Ganzen gut gefallen, aber es hatte seine (ganz kleinen Schwächen). Der Schreibstil der Autorin gefiel mir gut, da er einerseits durch die Ich-Perspektive von Zoey sehr persönlich geschrieben war, aber andererseits durch ihr junges Alter von 17 Jahren jugendlich wirkte. Was mich ab und an in den Wahnsinn getrieben hat, ist der anfängliche Charakter von Zoey. Sie hat mich mit ihrer Art einfach nur genervt, da sie in Alex Gegenwart ziemlich gereizt war. Leider zog sich diese Eigenschaft so in die Länge, dass ich erst sehr spät mit ihrem Charakter warm wurde. Alex hingegen war ein Charakter, der mich immer wieder aufs neueste überrascht hat. Er ist am Anfang genau wie Zoe ziemlich nervenaufbrausend, aber ich habe mich mit der Zeit daran gewöhnt und habe seinen Humor zum Ende hin wirklich geliebt. In ihm stecken viele verschiedene Seiten, zum Beispiel kann er so liebevoll und nett sein, aber wenn es um seinen Stolz geht, kann er sich ziemlich gut durchsetzen. Ich liebe die Autorin dafür, dass sie Alex zu einem Charakter verwandelt hat, bei dem man wirklich die Wandlung durchlebt hat. Am Anfang ist er der BadBoy der Schule, aber Zoey macht ihn zu seiner besseren Hälfte. Die Liebesgeschichte der beiden war sehr vorhersehbar und mit vielen Klischees verbunden, dennoch hat die Autorin ihr eigenes Ding daraus gemacht und mich mit dieser Geschichte wirklich in den Bann gezogen. Ein weiterer Punkt, der mir gefallen hat, ist die Idee, dass Alex Zoey Rocksongs geschickt hat...habe mir alle genannten Songs auf Spotify heruntergeladen und höre sie jetzt in Endlosschleife, während ich an dieses Buch zurückdenke. Außerdem möchte ich noch ansprechen, dass die Nebencharaktere sehr gut mit eingebunden wurden und ich mich schon sehr auf die nächsten Teile der Rockstar - Reihe freue! <3 Alles in allem hat mir "Verliebe Dich Nie In Einen Rockstar" von Teresa Sporrer gut gefallen und ich hatte viel Spaß beim Lesen. Das ist ein Buch, was man mal eben so nebenbei lesen kann. Wer auf kitschige Liebesromane steht, dem empfehle ich dieses Buch besonders...Cover: 4/5Klappentext: 5/5Inhalt: 4/5Schreibstil: 4/5Gesamtpaket: 4/5Meine Rezension zu "Verliebe Dich Nie In Einen Rockstar" findet ihr u.a. auf bookaholicer.blogspot.de

    Mehr
  • Teresa Sporrers fabelhaftes Debut

    Verliebe dich nie in einen Rockstar
    MiHa_LoRe

    MiHa_LoRe

    12. April 2017 um 13:38

    InhaltAlle finden ihn toll: Alex, besser bekannt als Acid von der Rock-Band YourDarkestDesire.Der nun zum zweiten mal die letzte Klasse wiederholt. Und wen hat er sich als Nachhilfe-Lehrerin ausgesucht: Zoey.Zoey hasst diesen Typen und Rockstars generell sonst auch. Die bringen doch nichts als Ärger. Sie möchte nichts mit ihm zu tun haben, aber er fragt sie direkt nach der ersten Stunde um Nachhilfe - und die will er von ihr und von niemand anderem. Und obwohl -oder gerade weil?- Zoey die einzige in der gesamten Schule zu sein scheint, die von seinem Charme unbeeindruckt ist, bringt sie es als vorbildliche Schülerin auch nicht übers Herz, Acid im Stich zu lassen ...CoverIch hatte erst gar nicht direkt erkannt, was gezeigt wird. Es ist eine Nahaufnahme: ganz nah an einer Gitarre, die ein Typ spielt, der zufällig einen nackten Oberkörper hat. Aber man erkennt ja trotzdem nicht besonders viel, darum finde ich es nicht besonders skandalös.ProtagonistenZoey ist eine sehr gute Schülerin und möchte als Schulsprecherin kandidieren. Sie hat ihre drei besten Freundinnen, bei denen man gar nicht genau verstehen kann, warum diese mit ihr befreundet sind, denn sie mögen Partys, Jungs und Mode und das sind genau die Dinge, von denen Zoey sich lieber fernhält. Es ist schon komisch, wie Alex/Acid das schafft, was die drei seit Jahren versuchen: Zoey auf die dunkle Seite ziehen. Vielleicht ist das auch ein wenig übertrieben, oder doch nicht? Sie mag die Songs, die er ihr schickt. Er zwingt sie zu Dingen, die sie eigentlich nicht machen möchte, aber ihre Freundinnen bekräftigen dieses Verhalten und lassen Zoey keine Wahl, als sich zu fügen - als ob sie groß etwas dagegen gehabt hätte ;)Alex/Acid findet jedenfalls, dass Zoey einen anderen Lebensstil braucht: Ihre spitze Zunge passe ja gar nicht zu ihrem sonstigen Verhalten. Er versucht unablässig sie zu verführen, sei es nun, weil sie ihn abblitzen lässt und er will, was er nicht haben kann, oder sei es, weil er wirklich an ihr interessiert ist. Er ist sehr direkt mit dem, was er will, er sagt es geradeheraus und bringt Zoey damit immer wieder zur Weißglut.Andere CharaktereZoeys Freundinnen sind immer für sie da: Nell, Violet und Serena. Nell ist diejenige, die ihr am meisten mit Tipps für Jungsprobleme zur Seite steht, denn sie hat auch die meisten Erfahrungen gesammelt. Violet tritt in diesem Buch noch recht selten auf, ähnelt den anderen aber auch, isst gern und hat einen empathischen Sinn, und Serena ist einfach nur verrückt. Sie spricht in der dritten Person von sich und wirkt dadurch noch verrückter. Die Handlung der Fortsetzung, in dem sie die Hauptrolle spielt, wird vorbereitet, und daher verhält sie sich auch nochmal besonders komisch.IanHandlung und SchreibstilAls ich dieses Buch vor zwei Jahren zum ersten Mal gelesen habe, fand ich es urkomisch und fand eigentlich ausnahmslos alles daran toll. Jetzt beim zweiten Lesen fand ich es nicht mehr so unfassbar lustig, aber es hat mir trotzdem wieder sehr gut gefallen.Also Zoey und Alex necken sich in diesem Buch andauernd und das macht das ganze sehr unterhaltsam. Dann kommen da noch Zoeys verleugnete Gefühle dazu und dann auch noch ihre verrückten Freundinnen, und schon ist das Buch viel zu schnell vorbei.Der Humor der Autorin hat mir damals gefallen und gefällt mir auch heute noch so gut, auch wenn die schlagfertigen Antworten natürlich schon manchmal etwas gestellt wirken, aber das kann man gar nicht perfekt machen.SonstigesIch habe das Buch damals nur gekauft, weil es so günstig war. Und gelesen wurde es, weil ich unterwegs war, keinen E-Reader dabeihatte und auch noch der Akku meines Handys leerging. Ich habe das keine Sekunde bereut, und das Buch an dem Tag beendet und direkt noch einige Fortsetzungen bestellt. Und eine meiner neuen Lieblingsautoren entdeckt. Kann auch die Chaos-Trilogie nur empfehlen! Bin schon sehr gespannt auf den Abschluss.Fazit"Verliebe dich nie in einen Rockstar" hat mir gerade zwar nicht mehr ganz so gut gefallen wie beim ersten Lesen, aber ich fand es trotzdem sehr gut und würde es allen empfehlen, die den Klappentext auch nur annähernd gut finden. Das Buch ist noch deutlich besser!

    Mehr
  • Rockstar 1

    Verliebe dich nie in einen Rockstar
    Janemely

    Janemely

    24. March 2017 um 18:19

    In dem Buch "Verliebe dich nie in einen Rockstar" von Teresa Sporrer geht es um einen Rockstar, der zum zweiten mal die 12. Klasse wiederholt. Zoey ( die Hauptperson) ist davon überhaupt nicht angetan, besonders als er sie um Nachhilfe bittet. Aus irgendeinem Grund mag er sie, und auch sie fühlt sich nach einer Weile etwas zu ihm hingezogen, auch wenn sie das niemals zugeben würde, und Neigungen verspürt, ihn möglichst qualvoll umzubringen. Mir gefiel das Buch gut, weil es sehr witzig geschrieben ist. Außerdem kann ich mich relativ gut mit der Hauptperson des Buches identifizieren. Im Gegensatz zu anderen Büchern, die ich lese, ist es relativ einfach geschrieben, was aber zwischendurch mal ganz entspannend sein kann. Alles in Allem ein sehr humorvolles Buch, dass man gerne mal einfach so lesen kann.

    Mehr
  • Verlieb dich nie in einen rockstar

    Verliebe dich nie in einen Rockstar
    booksaremorethanmagicwords

    booksaremorethanmagicwords

    05. March 2017 um 03:32

                                                 Autorin: Teresa Sporrer Verlag: Carlsen Seiten:304Empfohlenes Alter: ab 14ISBN: 978-3551314949Preis: 4,99 € Ein Rockstar in ihrer Klasse! Zoey kann es noch gar nicht richtig glauben. Der angeblich coolste Junge aller Zeiten sitzt in Mathe plötzlich neben ihr. Acid. Ja, genau – DER Acid. Ungekämmtes Haar, verschlungene Tattoos auf den Armen, auffällige Sonnenbrille und natürlich tiefschwarze Klamotten. Vollkommen übertrieben, findet Zoey, und versteht nicht, warum ihre Freundinnen bei jeder seiner Bewegungen loskreischen müssen. Aber es kommt noch viel schlimmer. Acid braucht Nachhilfe in Mathe – und die will er ausgerechnet und ausschließlich von Zoey.  Ich habe vor Verliebe dich nie in einen Rockstar leider noch kein Buch von Teresa gelesen, somit war dies mein erstes Buch von der Autorin. Und ich kann euch sagen, das es mir sehr gut gefallen hat. Der Schreibstil war sehr jugendlich und locker luftig, ich hatte keine Probleme durch dieses Buch zu fliegen und es zu genießen. Die Charaktere waren mir allesamt super sympathisch und gut beschrieben. Zoey war eine junge Frau mit Feuer. Sie lies sich niemals unterkriegen und hatte immer einen passenden Spruch auf den Lippen. Durch ihren Dickkopf wirkt sie an manchen Stellen etwas naiv und nervig, doch das kam nicht oft vor. Aber man konnte ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehen. Alex aka Acid, war eine Nummer für sich, er war genauso wie man sich einen richtigen Rockstar ausmahlt. Dickköpfig, ein bisschen BadBoy, charmant und einfach heiß. Die Nebencharaktere waren schön umschrieben und haben zu keinem Zeitpunkt der Geschichte gestört oder genervt. Sie wurden an den richtigen Stellen eingesetzt und verschwanden dann aber auch wieder, wenn es sich um die Protagonisten handelte. Das Cover ist sehr schön wie ich finde, genauso wie die Cover der restlichen Reihe. Das Plektron ist eine super Idee und schließt sich de Inhalt des Buches an.   Ich fande es war eine schöne Geschichte, die einen anderen Typ von Jungen ansprach. Mir hat die Geschichte Spaß gemacht und ich kann sie euch wirklich empfehlen, deswegen bekommt das Buch 4 Herzen von mir. Ich werde bald den zweiten Teil lesen, worauf ich mich schon sehr freue.` 💖💖💖💖

    Mehr
  • Fang an zu leben

    Verliebe dich nie in einen Rockstar
    Kueken13

    Kueken13

    01. March 2017 um 21:58

    Zoey ist die perfekte Tochter, Schülerin und generell einfach PERFEKT. Doch dann kommt Acid in ihr Leben bzw. ist er immer in ihrer Nähe und fordert sie heraus.. Nach und nach hinterfragt Zoey ihr Leben, ihre Art zu existieren. Eigentlich genau das, was jeder in seinem Leben tun sollte. Einmal nachdenken, ob das Leben so wie man lebt, genau das ist, was man will. Teresa Sporrer hat eine lockere Art zu schreiben. Der Schreibstil ist sehr jugendlich und erinnert mich an meine Jugendzeit. Das Buch war dadurch komplett anders, als ich erwartet hatte. Lässt man sich jedoch auf den Schreibstil ein, ist es ein schönes Buch für einen netten Abend.

    Mehr
  • Sowas von naiv, kindisch und fremdschämend zu lesen

    Verliebe dich nie in einen Rockstar
    itschiisa

    itschiisa

    26. February 2017 um 11:36

    Dieses Buch ist eines meiner schlechtesten Liebesromanen, die ich je gelesen habe. Die Geschichte ist wie nicht anders zu erwarten mehr als vorhersehbar, primitiv und einfallslos geschrieben, dass es mir schwer fällt den Inhalt mit mehr als 2 Sätzen wiederzugeben. Bei dem Protagonisten, handelt es sich um ein 17-jähriges Mädchen, dass zu viel Testosteron von der Autorin gespritzt bekommen hat und sie die Protagonisten deshalb wie ein 3-jähriges trotziges Kind, dass jederzeit auf den Boden stampfen würde darstellt. Nach jedem gesprochenen Satz von "Kali" konnte ich mir bildlich vor Augen führen, wie diese mit einem Fuß Löcher in den Boden treten würde und die Augen sich bei jedem Satz, welcher nicht ihrer Meinung entspricht,  sich schmälern könnten. Wenn man bedenkt, dass Kali in der 12. Klasse ist und ein Abitur vor sich hat und den Aspekt nimmt, dass sie mit der Reife einer 12-jährigen frühpubertierenden auftritt, läuft es einem kalt den Rücken runter. Wer in einem solchem Buch problemlos versinken und sich von der realen Welt abschotten kann, dem gebührt mein Respekt. Mir ist bewusst, dass es sich um einen fiktiken Roman mit erfundenen Vorgängen handelt, was nicht heißen soll, dass alles abstrakt, einfallslos und langweilig gehanhabt werden muss.

    Mehr
  • Humorvolles Jugendbuch

    Verliebe dich nie in einen Rockstar
    niknak

    niknak

    04. February 2017 um 17:55

    Inhalt: Zoeys Klasse bekommt einen neuen Mitschüler. Der neue Mitschüler ist nicht nur irgendein Junge. Nein, er ist Acid - der Rockstar. Zoey ist sehr genervt vom ihm, der in Mathe auch noch genau neben ihr sitzt. Was passiert, wenn Acid Mathenachhilfe von Zoey und nur von Zoey haben möchte? Mein Kommentar: Teresa Sporrer hat einen sehr angenehmen Schreibstil. Das Buch lässt sich locker und flüssig lesen. Als Leser fliegt man nur so durch die Seiten. Das Buch bedient sich an ein paar Klitschees, was ich jedoch nicht als störend empfinde. Die Charaktere sind recht gut ausgearbeitet. Sie könnten jedoch noch mehr in die Tiefe gehen. Man erfährt einiges über die Vergangenheit der Personen, sodass diese viel greifbarer wirken. Zoey ist ein sehr braves und unschuldiges Mädchen.  Ihr Großvater ist der Direktor ihrer Schule. Die Eltern von Zoey üben, meiner Meinung nach, sehr viel Druck auf das Mädchen aus. Zoey zeichnet sich jedoch durch ihre taffe Art, ihre sarkastischen Sprüche und ihre große Klappe, vorallem Acid gegenüber, aus. Dadurch gibt es im Buch einiges zu lachen oder schmunzeln. Zoey hat jedoch ganz andere Träume als ihre Eltern und Acid hilft dem Mädchen dabei ihre Träume zu verwirklichen. Acid, beziehungsweise Alex Seidl, hatte keine leichte Vergangenheit. Er hat jedoch eine Möglichkeit gefunden darüber hinweg zu kommen. Musik. Er ist der Leadsänger der Band. Acid ist schlecht in der Schule, hat eine menge Sprüche auf Lager und sehr sympatisch. Ich konnte mich, am Anfang, viel besser in Acid einfühlen als in Zoey.  Die Dialoge zwischen Acid und Zoey sind meist sehr humorvoll. Beide stehen sich in taffen und sarkastischen Sprüchen in nichts nach. Gerade diese Szenen laden dem Leser zum schmunzeln bzw. zum Lachen ein. Mein Fazit: Teresa Sporrer hat mit diesem Buch eine wunderschöne Liebesgeschichte für Jugendlich geschaffen. Eine super Geschichte für zwischendurch. Ganz liebe Grüße, Niknak

    Mehr
  • Verliebe dich nie in einen Rockstar

    Verliebe dich nie in einen Rockstar
    KrtnFneis

    KrtnFneis

    04. February 2017 um 09:19

    "Das war es, was ich alles mit Alex verband: stickige Clubs, ohrenzerfeizend laute Musik, eine unglaubliche Demütigung und - das musste ich beschämt zugeben - eine äusserst wohlklingende Stimme, die sich in meinen Kopf gebrannt hatte."Ein Rockstar in ihrer Klasse! Zoey kann es noch gar nicht richtig glauben. Der angeblich coolste Junge aller Zeiten sitzt in Mathe plötzlich neben ihr. Alex alias Acid. Ja, genau - DER Acid. Ungekämmtes Haar, auffällige Sonnenbrille und natürlich tiefschwarze Klamotten. Vollkommen übertrieben, findet Zoey und versteht nicht, warum ihre Freundinnen bei jeder seiner Bewegungen loskreischen müssen. Aber es kommt noch viel schlimmer: Acid braucht Nachhilfe in Mathe - und die will er ausgerechnet und ausschließlich von Zoey. Ich muss mir ehrlich gestehen das ich keine Ahnung habe, wieso ich über dieses Buch nicht sofort eine Rezension geschrieben habe. Denn dieses Exemplar von Teresa Sporrer hat mich im wahrsten Sinne des Wortes von den Socken gehauen. Ein Buch das eigentlich in das übliche Schema der Liebe fällt, aber mit seinem Schreibstil so unglaublich überzeugen konnte. Diese Ausgabe ließ sich sehr schnell und einfach durchlesen, sodass ich dieses Buch in zwei Tagen fertig hatte. Es wurde auch in gerecht große Kapiteln unterteilt, was ein weiterer Vorteil des schnellen Lesens war. Auch das Cover wurde mit diesem Rockstar im Hintergrund perfekt auf die Handlung des Buches abgestimmt. Die Charaktere wurden sehr sehr gut beschrieben und konnte man sich sehr einfach ins Gedächtnis rufen. Neben diesen Aspekt konnte man sich auch die Orte, die in diesem Buch beschrieben wurden, sehr gut vorstellen. Nichtsdestotrotz hat mir die Handlung mehr als nur gut gefallen, da es von der Autorin eben sehr gut dargestellt wurde. Sie konnte die Gefühle in das Geschehen mega gut hineinbringen und auch die Spannung hat sich sehr gut in diesem Buche gehalten. Mein Fazit für dieses Buch ist daher, dass ich es an jeden Jugendlichen und an jeden Erwachsenen, der Jugenbücher mag, weiterempfehlen möchte. Auch wenn es eine übliche Liebesgeschichte ist, ist sie doch etwas anderes als die gewöhnlichen Bücher. Hiermit konnte mich die Autorin sehr gut in den Bann ziehen. Deswegen gebe ich diesem Buch volle fünf Sterne.

    Mehr
  • Meine Überraschung zum Ende 2016 *-*

    Verliebe dich nie in einen Rockstar
    Sabrinas_fantastische_Buchwelt

    Sabrinas_fantastische_Buchwelt

    07. January 2017 um 14:41

    Titel: Verliebe dich nie in einen RockstarAutor: Teresa SporrerReihe: Lost in Stereo/Rockstar #1Verlag: CarlsenGenre: Jugend/Musik/RockSeitenanzahl: 295"Ich...ich kann euch das alles erklären.""Meinst du deine heimlichen Treffen mit Acid ?", fragte Nell."Von denen wissen wir doch schon längst. Wir sind eher über deinen Zustand entsetzt.""Was?", fragte ich erstaunt. "Ich meine...äh, was denkt ihr euch ? Ich stehle mich doch nicht heimlich davon, um mit Alex und seiner Band abzuhängen. Ich war glückliche Paare im Park vergifte."Meine Freundinnen verdrehten wieder einmal synchron die Augen.//S.181//Klappentext:Ein Rockstar in ihrer Klasse! Zoey kann es noch gar nicht richtig glauben. Der angeblich coolste Junge aller Zeiten sitzt in Mathe plötzlich neben ihr. Acid. Ja, genau – DER Acid. Ungekämmtes Haar, verschlungene Tattoos auf den Armen, auffällige Sonnenbrille und natürlich tiefschwarze Klamotten. Vollkommen übertrieben, findet Zoey, und versteht nicht, warum ihre Freundinnen bei jeder seiner Bewegungen loskreischen müssen. Aber es kommt noch viel schlimmer. Acid braucht Nachhilfe in Mathe – und die will er ausgerechnet und ausschließlich vonMeine Meinung:Anfangs war ich ja echt skeptisch. Ich hasse diesen ganzen Rockstarkram echt wie die Pest...alle Bücher, die ich bisher aus diesem Bereich gelesen habe, fand ich mehr als ätzend und dementsprechend ging ich echt lustlos an die Sache und erwartete eher wieder nur Klischees und eine schlechte Story.Im Rahmen meines SuB-Abbaus musste ich dann doch ran...und...WOW !!! Was für eine ÜBERRASCHUNG !!! *-*Die Story ist flott, megalustig geschrieben & kommt ohne jegliche Klischees oder unnötige Dramen aus.Zoeys Leben war ja schon echt krass...der Opa ist der Direktor ihrer Schule & die Eltern mega streng....und dann kommt auch noch dieser Rockstar in ihre Klasse...na toll...Ich klebte förmlich mit meinem Augen an dem Buch, weil es einfach nur super symphatisch ist und soo viel Spaß macht.Alleine die ständigen Wortgefechte zwischen Zoey & Alex alias Acid waren einfach nur top und ich hatte wirklich ein Dauergrinsen im Gesicht, weil ich genau auf soetwas so sehr stehe !!Die Entwicklung der Story ist plausibel und ich hatte nie das Gefühl, dass irgendetwas übertrieben wurde....Und was die Musik und den Rockstarkram angeht....mir gefiel es sehr, dass der Rock nicht 99 % der Geschichte ausfüllten, sondern eher immer begleitend dabei war. So konnte der Rest und vor allen die Sache zwischen Alex & Zoey sich wunderbar entfalten, denn es geht eben nicht nur um die erste Liebe & Musik, sondern um das Erwachsenwerden und Selbstvertrauen !Die Charaktere fand ich umwerfend & sehr symphatisch....ich weiß gar nicht so genau, wie ich das beschreiben soll, aber ich fand sie soo toll !! Kein Stück klischeehaft oder nervig, sondern jeder auf seine Art einfach...naja...wie der Nachbar nebenan...sehr lebensnah...um es mal so auszudrücken.Ich mochte vor allem Zoeys taffe & bissige Art....sie konnte so geil austeilen und ihr Sarkasmus sprach mir aus der Seele !!Sie konnte auf jeden Fall kontern !Bei Aley/Acid mochte ich es, wie frech und hartnäckig er war. Klar, war das alles auf eine Art Fassade, aber ich fand den Typen einfach zu geil.Der Schreibstil las sich wunderbar flüssig und machte so viel Spaß...selten so ein symphatisches Buch gelesen !!Und ich will mich auch noch mal bei der Autorin bedanken....danke...ich wäre sonst nie auf diese geile Band "All Time Low" gekommen :-*Bewertung:Ich will mehr und Band 2 ist natürlich schon bestellt...WOW...vor allen, weil die Autorin gerade mal ein Jahr älter ist und so ein wunderbares Buch geschrieben ist und endlich mal etwas Positives in diesen Rockstarmist gebracht hat !!Von mir gibt es: 5 von 5 Sterne

    Mehr
    • 2
  • Ein Muss

    Verliebe dich nie in einen Rockstar
    Buecherfreakforever

    Buecherfreakforever

    10. December 2016 um 18:31

    Einfach Klasse ....
    hab es an einem Tag durch gesuchtet....
    love it...
    omg ! und ich bekomme die anderen Teile einfach nicht...
    heul...

    • 2
  • Ein Buch über zwei Jugendliche die nicht unterschiedlicher sein können

    Verliebe dich nie in einen Rockstar
    Muhadib

    Muhadib

    14. November 2016 um 16:16

    Dieses Buch lernte ich durch eine Wanderbuchaktion kennen.Die Geschichte um Zoe und Alex ,zwei Jugendliche , die auf den ersten Blick nicht unterschiedlicher sein können.Sie wurde mit viel Humor und ein wenig Sarkasmus geschrieben. Der Schreibstil ist flüssig und dadurch leicht zu lesen.Alle Charaktere sind sympathisch und haben witzige Dialoge, gerade die zwischen Alex und Zoe brachten mich oft zum lachen.Nerven würde mich persönlich Serena ,mit ihrer in der dritten Person Sprechweise, wenn ich so eine Freundin hätte.Beim Lesen war ich immer in einer Wartestellung , was den beiden noch so einfällt.Interessant fand ich die Veränderungen von Zoe und Alex , beide gehen in verschiedene Richtungen aber trotzdem passen die Richtungen gut zusammen.Ist vielleicht blöd erklärt , will aber auch nicht zu viel verraten.Ab und zu fehlte mir die Spannung. Aber das ändert nichts daran das es mir trotzdem gefallen hat.

    Mehr
  • 7 MAL HINTEREINANDER GELESEN

    Verliebe dich nie in einen Rockstar
    StoryBook03

    StoryBook03

    12. November 2016 um 20:35

    Theresa Sporer bringt die Story und die Charaktere in so einer einfachen und bereits bekannt Handlung so wunderbar rüber das es einfach ein wundervolles Buch ist und man schon die Seiten zählt und hofft das das Buch noch lang hält.

  • Hat mir sehr gut gefallen!

    Verliebe dich nie in einen Rockstar
    Mone97

    Mone97

    10. November 2016 um 13:14

    Inhalt: In dem Buch geht es um Zoey, ein ganz normales Teenager-Mädchen. Eines Tages kommt der "coole" Rockstar Acid (Alex) in ihre Klasse. Alle machen einen ziemlichen Wirbel um ihn. Zoey kann das nicht wirklich verstehen, sie findet seinen Style total übertrieben. Doch irgendwie kann sie sich trotzdem nicht von ihm fernhalten, denn er möchte unbedingt Mathe-Nachhilfe von ihr...  Meine Meinung Mir gefällt das Cover ganz gut. Es passt gut zum Inhalt, da ein Ausschnitt einer Gitarre abgebildet ist und im Buch geht es schließlich auch um Musik. Die Farbe violett mag ich sehr gerne und es ist nicht zu grell und aufdringlich. Auch die Innenseiten des Covers sind farbig, nämlich gelb. Ein hübscher Kontrast. Das Buch ist insgesamt in 36 Kapitel, einen Prolog und einen Epilog aufgeteilt. In jeder Kapitelüberschrift stehen aussagekräftige, kurze Sätze über den Inhalt des Kapitels (z.B. "Danke fürs Kompliment!"). Das gefällt mir sehr gut.  Auch inhaltlich gefällt mir das Buch  gut. Es wird überhaupt nicht langweilig und es gibt mehrere überraschende Stellen, an denen etwas passiert, womit man vielleicht eher nicht gerechnet hätte. Es gibt viele witzige Stellen und ich musste oft schmunzeln. Trotzdem ist die Handlung insgesamt ziemlich vorhersehbar. Und nun komme ich zu den Charakteren. Wie soll ich sagen, die Protagonistin Zoey ist eben ein typischer Teenager: Probleme mit den Eltern, sie betrinkt sich, geht auf Konzerte und macht sich viele Gedanken über Jungs. Manchmal ging mir ihr Gehabe echt auf die Nerven. Acid bzw. Alex wird auch in eine Rolle gesteckt: Er ist der Party machende "böse" Rockstar, der in der Schule keine guten Noten hat. Trotzdem ist er mir eigentlich ganz sympathisch, hat gute Sprüche drauf und zeigt auch mal eine andere Seite von sich. Der Schreibstil ist locker und leicht zu lesen. Ideal für zwischendurch als leichte Sommer- oder Urlaubslektüre. Fazit: Ein typischer Jugendroman mit einer unterhaltsamen Geschichte über Zoey und Alex.  Ich empfehle es allen, die im selben Alter sind wie die Protagonisten (12-17). Das Buch hat meinen Lesegeschmack ganz gut getroffen und mich gut unterhalten. Nur die Protagonisten waren manchmal etwas nervig und die Handlung ist ziemlich vorhersehbar. Ich vergebe 4 von 5 Sternen!

    Mehr
  • Was süßes für zwischendurch!

    Verliebe dich nie in einen Rockstar
    wanderlustger

    wanderlustger

    10. September 2016 um 13:57

    INHALTSANGABE  Ein Rockstar in ihrer Klasse! Zoey kann es noch gar nicht richtig glauben. Der angeblich coolste Junge aller Zeiten sitzt in Mathe plötzlich neben ihr. Acid. Ja, genau – DER Acid. Ungekämmtes Haar, verschlungene Tattoos auf den Armen, auffällige Sonnenbrille und natürlich tiefschwarze Klamotten. Vollkommen übertrieben, findet Zoey, und versteht nicht, warum ihre Freundinnen bei jeder seiner Bewegungen loskreischen müssen. Aber es kommt noch viel schlimmer. Acid braucht Nachhilfe in Mathe – und die will er ausgerechnet und ausschließlich von Zoey.Quelle: Bittersweet  MEINE MEINUNG   Ich wollte nach beenden der Luna Chroniken irgendwas ganz leichtes, was man am besten an einem Tag auslesen kann und dafür war "Verliebe dich nie in einen Rockstar" einfach perfekt. Die Geschichte und der Schreibstiel waren einfach wundervoll süß und vor allem leicht. Man musste nicht viel nachdenken und hat sich wunderbar zurechtgefunden, genau das was ich brauchte. Die Charaktere waren wirklich lustig und ich war weder von irgendeiner FIgur genervt, noch hat mir irgendwas an diesem Buch nicht gefallen. Es ist eben nicht das super duper Highlight, aber eine wundervolle und großartige Geschichte für Nebenbei oder wenn man sich, wie ich, von einer größeren und komplexeren Reihe "ausruhen" muss. Ich werde auf jeden Fall die anderen Bänder auch noch lesen, weil so ganz konnte mich die Geschichte noch nicht los lassen.  COVER  Eigentlich ist für meinen Geschmack das Cover zu kitschig, obwohl mir gefällt das der Titel von einem Plektrum umrandet ist und somit das mit dem Rockstar da sein wiederspiegelt. Ansonsten ist das Cover nicht unbedingt der Grund das ich danach greifen würde, aber dennoch niedlich und passend.

    Mehr
  • Tolle Story

    Verliebe dich nie in einen Rockstar
    xxxSunniyxxx

    xxxSunniyxxx

    27. August 2016 um 22:12

    Darum gehts :Ein Rockstar in ihrer Klasse! Zoey kann es noch gar nicht richtig glauben. Der angeblich coolste Junge aller Zeiten sitzt in Mathe plötzlich neben ihr. Acid. Ja, genau – DER Acid. Ungekämmtes Haar, verschlungene Tattoos auf den Armen, auffällige Sonnenbrille und natürlich tiefschwarze Klamotten. Vollkommen übertrieben, findet Zoey, und versteht nicht, warum ihre Freundinnen bei jeder seiner Bewegungen loskreischen müssen. Aber es kommt noch viel schlimmer. Acid braucht Nachhilfe in Mathe – und die will er ausgerechnet und ausschließlich von Zoey.Meine Meinung:Die Story zwischen den einzelnen Charakteren gut durchdacht und man fiebert auf alle Fälle mit ihnen mit.Es ist mit viel Humor und Charme geschrieben, ich musste des öfteren ziemlich lachen und schmunzeln.Die Schreibweise ist sehr flüssig und lässt sich relativ schnell weg lesen. Übrigens handelt es sich hier nicht um einen Einzelband, sondern um den ersten Band einer Reihe ;)Kati eigentlich Zoey versucht es allen recht zu machen in der Familie, nie Unsinn gemacht, nur gute Noten heimbringen etc. Durch Acid merkt sie schnell das sie einen ganz andren Traum hat und lieber was anderes machen will als das was ihr ihre Eltern vorgeben. Acid alias Alexander ist ein ziemlich überheblich, er denkt er wäre der Über Gott und wird durch Zoey schnell auf den Boden der Tatsachen geholt. Die Szenen zwischen den beiden fand ich immer sehr erfrischend :DAuch ihre Freunde Violet, Serena und Nell fand ich super sympathisch und freue mich auf deren Geschichten. Den jede der Freundinnen hat ihre eigene Macke ;)Mein Fazit:Ein gelungener Start der Reihe mit viel Witz und Charme und ich werde die anderen Bücher definitiv noch lesen, da ich gespannt bin wies weitergeht :)

    Mehr
  • weitere