Tereza Vanek Das Geheimnis der Jaderinge

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 38 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(9)
(7)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Geheimnis der Jaderinge“ von Tereza Vanek

Die verarmte Hamburger Reederstochter Viktoria Virchow kommt im Jahr 1882 nach Shanghai, um dort ihr Auskommen als Gesellschafterin zu suchen. Durch ihre Arbeitgeberin, eine alte britische Lady, stößt sie auf ein dunkles Familiengeheimnis. Ein grüner Jadering und ein chinesisches Schriftstück aus Zeiten des Taiping-Aufstands geben ihr Rätsel auf. Gemeinsam mit dem chinesischen Akrobaten Jinzi versicht sie, das Geheimnis zu lüften. Die Spurensuche bringt die Deutsche und den Chinesen in Lebensgefahr … Der fesselnde Auftakt zur Auswanderersaga um Viktoria Virchows Familie!

Die packende Geschichte der Reederstochter Viktoria, die nach dem Selbstmord des Vaters neu beginnen muss.

— Bellis-Perennis
Bellis-Perennis

Stöbern in Historische Romane

Die Farbe von Milch

Die Sprache verzaubert und hat einen wundervollen Klang. Der Inhalt macht wütend und traurig. Die Geschichte zieht einen in den Bann.

BarbaraWuest

Marlenes Geheimnis

Frauenroman mit einem fesselnden historischen Hintergrund, den ich kaum aus der Hand legen mochte.

Bibliomarie

Fortunas Rache

Ein sehr guter und spannender historischer Roman, der neugierig auf Band 2 macht.

Corpus

Das Haus in der Nebelgasse

Spannend geschrieben mit sympathischen ( und auch weniger sympathischen) Charakteren - hat mich gefesselt!!

Readrat

Die Stunde unserer Mütter

Ein durchaus bewegender und interessanter Roman über zwei Frauen zur Zeit des zweiten Weltkriegs.

Buecherseele79

Die schöne Insel

Sehr schöne ,abenteuerliches und historische Buch

Schrumpfi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kindle-Buffet: Kostenlose E-Books bei Amazon

    Kindle Buffet
    sursulapitschi

    sursulapitschi

    Nein, dies ist keine Leserunde, sondern der Thread für:   Kostenlose e-books   Viele fleißige Menschen posten für uns täglich jede Menge Links für kostenlose e-books. Da es sehr viel bequemer wäre, wenn die einzelnen Links nach Genres sortiert aufrufbar wären (und Lovelybooks uns da technische Grenzen setzt), ist dies hier der Versuch, das Thema praktischer zu gestalten. Hier könnt ihr Links einstellen, wenn ihr kostenlose e-books entdeckt habt, oder einfach stöbern. Viel Spaß!  

    Mehr
    • 11952
  • China - fremde Welt

    Das Geheimnis der Jaderinge
    Bellis-Perennis

    Bellis-Perennis

    25. May 2015 um 10:13

    Zu Beginn des Romans befindet sich der Leser in Hamburg, wo die verwöhnte Viktoria mit ihren Eltern lebt. Der Selbstmord des Vaters auf Grund von Fehlinvestitionen, ändert das Leben der jungen Frau. Sie findet eine Anstellung als Gesellschaftsdame und reist in das ferne Shanghai. Viktoria wurde freigeistig und offen erzogen sodass ihr die fremde Welt wenig Angst macht. Das letzte Vermächtnis ihres Vaters ist ein Jadearmreif. In China kommt sie einem Familiengeheimnis auf die Spur, und lernt auf einer gefahrvollen Reise den Akrobaten Jinzi und seine Mutter Yazi kennen und erfährt durch sie vom blutigen Taiping Aufstand. Tereza Vanek hat einen packenden Schreibstil und versteht es, viele lehrreiche Informationen über Land und Leute so subtil in die Geschichte einzuweben, dass der Leser nie das Gefühl bekommt, belehrt zu werden.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Rezension zu "Das Geheimnis der Jaderinge" von Tereza Vanek

    Das Geheimnis der Jaderinge
    Leseglueck

    Leseglueck

    24. October 2012 um 07:34

    Erster Satz: Das Orchester hatte aufgehört zu spielen, als Männer in schwarzen Fracks die kristallenen Gläser mit Champagner füllen. Cover: Das Cover gefällt mir richtig gut und passt auch super zur Geschichte. Das schicke Hardcoverbuch hat auch ein Lesebändchen dabei. Meinung: Das Geheimnis der Jaderinge ist das zweite Buch das ich aus diesem Verlagsprogramm gelesen habe und ich bin wieder begeistert. Tereza Vanek hat einen tollen Schreibstil. Er ist flüssig und er lässt die Seiten nur so dahinfliegen. Alles ist so anschaulich beschrieben dass man zwischendurch wirklich denkt man befindet sich selbst in China. Die Geschichte ist in drei Bücher unterteilt. Im ersten Buch wird aus Viktorias Sichtweise erzählt und im zweiten Buch dann aus Yazis Sichtweise. Im dritten Buch fügen sich dann diese beiden Teile zusammen und alles ergibt langsam Sinn. Viktoria, als Hauptprotagonistin, hat mir sehr gut gefallen. Am Anfang wusste ich nicht so richtig wie ich sie einschätzen soll da sie ja wirklich sehr verwöhnt war. Andererseits war sie trotzdem auch immer sehr großzügig und diese Charaktereigenschaft hat sie auch bis zum Ende beibehalten. Das verwöhnte aber hat sie zum Glück nach und nach etwas abgelegt und spätestens dann fand ich sie sehr sympathisch. Viktoria muss in dieser Geschichte sehr viel Schicksalsschläge hinnehmen und sehr viel Mut beweisen als sie eine Stelle als Gesellschafterin in China annimmt. Doch da fängt die Geschichte erst an. Viktoria soll noch viel mehr von diesem Land sehen und nicht nur die schönen Seiten. Yazi lernt man schon im ersten Buch als gutmütige Frau kennen. Im zweiten Buch erzählt sie Victoria von ihrem Leben. Yazi hatte keine einfaches Leben. Sie wurde von ihren Eltern an einen reichen Mann verkauft bei dem sie nicht glücklich wurde. Nachdem der Taipin Aufstand dann auch ihre Stadt erreichte, spielte dieser plötzlich die Hauptrolle in ihrem Leben. Yazi erlebt viele Sachen von denen ich wirklich geschockt bin denn bei dem Taipin Aufstand fließt natürlich viel Blut. Im zweiten Buch lernt man noch eine wichtige Person in diesem Buch kennen. Jinzi ist Yazis Sohn und man merkt gleich das er von der europäischen Viktoria fasziniert ist. So wie die Autorin ihn beschreibt kann man sofort nachvollziehen was Viktoria an ihm findet. Aber natürlich ist es nicht vorstellbar das ein Chinese mit einer Europäerin liiert ist. Trotzdem habe ich die ganze Zeit gehofft das es eine Chance für die beiden gibt. Die Autorin hat es in diesem Buch geschafft mir das Land China mit seine Geschichte und seinen Bräuchen auf interessante Weise näherzubringen. Man erfährt wie das Leben im 19. Jahrhundert in China war und natürlich auch viel über das Verhältnis zwischen Mann und Frau. Während sich in dieser Beziehung in Europa schon etwas die Wogen geglättet haben herrscht in China noch eiserne Strenge. Im Mittelpunkt von Chinas Geschichte stehen aber die Taipin. Diese gab es damals wirklich in China. Ehrlich gesagt muss ich aber zugeben das ich bis dahin noch nie etwas davon gehört habe. Ich fand es also wirklich gut darüber etwas in diesem Buch zu erfahren. Außerdem gibt es auch Charaktere in diesem Buch, die es damals wirklich gegeben hat wie zum Beispiel Max von Brandt denn dieser hat sich damals wirklich in Peking und Shanghai aufgehalten. Mit so viel Liebe zum Detail und die Geschichte dieser bewundernswerten Frau muss man dieses Buch einfach lieben. Fazit: Das Geheimnis der Jaderinge ist ein gelungener historischer Liebesroman der einem das Leben im damaligen China sehr gut nahebringt. Auf der Verlagshompage habe ich gesehen das nächstes Jahr ein weiteres Buch von Tereza Vanek veröffentlicht werden soll. In diesem wird es dann um Viktorias Adoptivtochter gehen. Darauf freue ich mich wirklich und ich werde es auf jeden Fall lesen. Da ich dieses Buch sehr spannend fand und es teilweise gar nicht mehr aus der Hand legen wollte gibt es von mir 5 von 5 Sterne.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Geheimnis der Jaderinge" von Tereza Vanek

    Das Geheimnis der Jaderinge
    irismaria

    irismaria

    21. May 2012 um 20:22

    Tereza Vanek entführt die Leser/innen in „Das Geheimnis der Jaderinge“ ins China des ausgehenden 19. Jh. Hauptperson ist die Unternehmertochter Viktoria Virchow. Sie lebt mit ihren Eltern in Hamburg und hat eine gute Zukunft vor sich, bis ihr Vater durch Fehlentscheidungen und eine teure Geliebte sein vermögen verliert und Selbstmord begeht. Viktorias Verlobter löst auf Drängen seiner Familie die Verlobung und da ihr Verhältnis zur Mutter angespannt ist, flieht sie und versucht, alleine zurecht zu kommen. Doch Viki findet keine Anstellung in Hamburg, das Angebot an, als Gesellschafterin in Shanghai zu arbeiten, erscheint ihr als letzte Möglichkeit. Außerdem hat sie durch einen Drachenarmreif, ein Geschenk des geliebten Vaters eine Beziehung zu diesem Land. Viktorias offene und ehrliche Art macht es ihr leicht, mit anderen in Kontakt zu kommen, bringt sie aber immer wieder in Schwierigkeiten. In China kommt sie einem Familiengeheimnis auf die Spur, und lernt auf einer gefahrvollen Reise den Akrobaten Jinzi und seine Mutter Yazi kennen und erfährt durch sie vom blutigen Taiping Aufstand. Die Verbindung und der Gegensatz zwischen der Lebensweise der Europäer in China und der chinesischen Geschichte bildet den Rahmen der Geschichte von Viktoria – eine gelungene Verbindung zwischen spannendem Miterleben und interessanten Informationen macht das Buch zu einem besonderen historischen Roman, der sich von den oft allzu vorhersagbaren Liebesgeschichten auf historischem Hintergrund wohltuend abhebt. Dadurch kann man „Das Geheimnis der Jaderinge“ aber auch nicht einfach so nebenbei lesen. Ein schönes Cover und ein ausführliches Nachwort und eine geschichtliche Zeittafel rund um den Taiping Aufstand runden das Buch noch ab. Mein Fazit: Tereza Vanek ist wieder ein wundervoller historischer Roman mit einer sympathischen Hauptfigur gelungen, durch den man nebenbei einiges über eine Zeit und ein Land erfährt, das mir bisher kaum bekannt war.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Geheimnis der Jaderinge" von Tereza Vanek

    Das Geheimnis der Jaderinge
    Kristin84

    Kristin84

    17. May 2012 um 14:38

    Zum Inhalt: Die Geschichte beginnt in Hamburg im Jahr 1880. Zunächst lernt der Leser Viktoria, die Hauptfigur, kennen und erfährt so einiges über ihr sehr wohlhabendes Leben in Hamburg. Der plötzliche Selbstmord ihres Vaters und die erschreckende Mitteilung, dass ihre Familie pleite ist, trifft Viktoria hart. Nach einem heftigen Streit mit ihrer Mutter verlässt Viktoria ihr Zuhause und lässt alles hinter sich. Das Schicksal verschlägt sie nach China, genauer gesagt nach Shanghai. Dort erhält sie eine Anstellung als Gesellschafterin bei Margaret Huntingon, eine sympathische Frau, die Viktoria über die anfänglichen Schwierigkeiten hinweghilft. Viktoria muss sich nun mit ihrem neuen Leben arrangiert. Jedoch hält das Schicksal noch weitere Überraschungen für Viktoria bereit. Ihr Weg führt sie weiter nach Peking, wo sie Freunde findet und vieles über die chinesische Geschichte lernt. Dort lernt sie auch Jinzi kennen, mit dem sie eine aufregendes und mitreisendes Abenteuer erlebt… Meine Meinung: Zunächst möchte ich erst mal den Schreibstil der Autorin loben. Die Geschichte ist flüssig und verständlich geschrieben, was in meinen Augen immer ein großer Pluspunkt für ein Buch ist. Ich konnte mich daher wirklich sehr gut in die Geschichte hinein versetzen. Man hat das Gefühl, man ist wirklich in Shanghai. Man hat die Gerüche in der Nase und hört den Lärm um sich herum. Was mir auch gut gefallen hat, ist, dass der Leser nicht mit zu viel historischen Informationen überschütten wurde. Viele Dinge wurde so toll in den Verlauf der Geschichte eingearbeitet, dass man die Information wohlwollend zur Kenntnis genommen hat, ohne irgendwie aus der Geschichte herausgerissen zu werden. Was mir bei dem Buch auch sehr gut gefallen hat, ist, dass nicht alles Fiktion ist, z.B. kommt Max von Brandt in der Geschichte vor. Ein Mann, den es wirklich gegeben hat und wenn man sich im Internet schlau macht auch wirklich in Peking und Shanghai verkehrt hat. Die Autorin lässt Max von Brandt so toll in die Geschichte einfließen, dass man den Übergang von Realität und Fiktion garnicht merkt. So was gefällt mir richtig gut. Der größte historische Teil in dem Buch ist wohl die Erzählung rund um die Taiping. Ich muss ehrlich sein, ich habe mich vor diesem Buch nicht wirklich mit dem Land China und dessen Geschichte beschäftigt. Nachdem ich jedoch den Abschnitt über die Taiping gelesen hatte, war meine Interesse geweckt. Ich finde es wirklich toll, wenn ein Roman es schafft, den Leser zu animieren, weiter zu forschen und sich mit bestimmten Themen zu befassen. Ich bin ehrlich, bei mir hat das vorher noch kein Buch geschafft. Man lernt auch viel über das Leben im 19. Jahrhundert in China, besonders über das Verhältnis zwischen Männer und Frauen. Während in Europa schon einiges nicht mehr so streng gehandhabt wurde, waren die Chinesen von solch einer Entwicklung noch sehr weit entfernt. Die Geschichte selbst ist wirklich spannend und fesselnd. Man möchte das Buch garnicht mehr aus der Hand legen. Man fühlt mit den Charakteren mit, bangt und hofft mit ihnen. Bei Viktorias Entwicklung von einem verwöhnten reichen Mädchen zu einer selbstbewussten, starken Frau ist man direkt dabei. Man spürt fast selbst ihre Empfindungen und Gedanken. Jedes Mal, wenn ich das Buch aus der Hand gelegt hatte, bin ich aus einer anderen Welt wieder in das hier und jetzt aufgetaucht, was manchmal ein wenig gedauert hat, weil die Geschichte mich nicht loslassen wollte. Fazit: Ein wirklich tolles Buch, das einem die Geschichte Chinas näher bringt und den Leser dazu bringt auch mal über den Buchrand hinaus sich mit einem Thema zu beschäftigen. Und das Alles ist in einer tollen und spannenden Geschichte verpackt – ein absolutes Muss für jeden Bücherfreund!

    Mehr
  • Rezension zu "Das Geheimnis der Jaderinge" von Tereza Vanek

    Das Geheimnis der Jaderinge
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. March 2012 um 09:19

    Nachdem Viktorias Familie pleite geht hat sie nicht nur ihr Luxusleben verloren. Ihr geliebter Vater begeht Selbstmord und ihr Verlobter kann mit einer armen Frau nichts anfangen. Als ihre Mutter sie dazu bringen will einen recht wohlhabenden Konditor zu ehelichen, nimmt sie ihr letztes Hab und Gut und verlässt die Stadt. Als die Jobsuche scheitert wird sie von ihrer ehemaligen Zofe aufgespürt, deren Verlobter ihr eine Anstellung beschafft - in China. Sie nimmt das Abenteuer an und begibt sich in ein fremdes Land, das so völlig anders ist als Deutschland. In Shanghai, soll sie sich um eine alte Dame kümmern, zwischen den beiden ensteht eine Freundschaft und so erfährt Viktoria von ihrem Sohn der verschwunden ist. Als Viktoria ihre Anstellung verliert, reißt sie mit Dewei, einem kleinen Jungen den sie von einem Menschenhändler gekauft hat nach Peking wo schon ein neuer Job auf sie wartet - als Abschiedsgeschenk gibt die Dame ihr einen Jadering mit. Dort soll sie den Damen des Hauses die englische Sprache lernen. Doch auch hier behält sie ihre Anstellung nicht allzu lange und sie landet zufälligerweise bei dem Akrobaten Jinzi und seiner Mutter, die beiden nehmen sie und Dwei bei sich auf. Als Jinzis Mutter den Jaderinge entdeckt, erfährt sie, dass es zwischen ihr, Jinzi und dem verschwunden Sohn der alten Dame eine Verbindung gibt. Gemeinsam mit Jinzi will sie das Geheimnis lüften. Ich finde das Cover ist wahnsinnig schön gestaltet und es ist wirklich passend zum Buch ausgewählt worden. Die Geschichte ist spannend und fesselnd und die Einblicke die man in das damalige China erhält sind atemberaubend und wirklich interessant. Man erfährt wirklich viel diesbezüglich und lernt dabei eine menge über China un deren damaligen Bräuche und Sitten sowie die Stellung der Frauen, aber auch geschichtliches Wissen wird einem vermittelt ohne langweilig zu werden. Das hat mir wirklich gut gefallen und ein wenig mein Interesse für das Land geweckt, habe mich noch nie sonderlich damit beschäftigt, weder mit dem heutigen noch dem damaligen. :) Auch schön war, dass die Umgebung wirklich sehr detailliert beschrieben worden ist, so dass ich mich wirklich wie ihn China fühlte und ich keine Probleme hatte mir all die Orte vorzustellen. Es ist wirklich ein bildgewaltiges Abenteuer das einem mit diesem Buch geboten wird. Auch die Charaktere wurden alle sehr liebevoll und gründlich hervorgearbeitet, in dem wirklich jeder seinen eigenen Charakter hat. Besonders Viktoria ist mir sehr ans Herz gewachsen und ihre ganze Art hat mich in den Bann gerissen und mich für sie eingenommen. Sie ist keine typische Dame, wie es von ihr erwartet wird, auch ist sie nicht so konservativ wie viele der anderen Personen die einem im Buch begegnen, allen voran ihrer Mutter. Sie hat ihre eigene Meinung und ihren eigenen Willen und ist auch nicht gewillt sich diesen von einem Mann nehmen zu lassen. Es gefiel mir, dass sie die Ungerechtigkeit zwischen Mann und Frau, die zum Glück immer nur nebenbei merkbar war (ich finde die Stellung der Frauen in anderen Zeiten oder anderen Ländern immer sehr interessant, aber führt es auch dazu, dass ich mich immer fürchterlich aufrege und das nimmt mir immer ein bisschen den Lesegenuss), nicht einfach so hinnimmt, wie es damals so viele getan haben. Sie denkt darüber nach wieso es so ist und wieso ein Mann so viele Probleme damit hat sich einer Frau unterzuordnen und auch wenn sie nicht viel gegen die Ungerechtigkeit tun kann, so kann wenigstens sie eine emanzipierte Frau sein - das ist sie. :) Dewei ist wirklich ein süßer kleiner Junge, der für Viktoria nicht nur ein treuer Gefährte und Freund wird, sondern auch zu einem Sohn. Seine anfängliche Scheu und Angst Viktoria gegenüber ist dank Viktorias liebevolle und offenherzige Art schnell vergessen. Dewei ist es der Viktoria hilft die chinesische Sprache zu lernen, im Gegenzug bringt sie ihm englisch bei. Er ist auch ihr kleiner Aufpasser und Beschützer, der ihr die fremde Kultur erklärt und näherbringt. Trotz seines erwachsenen Verhalten ist er immer noch ein Kind, das merkt man an seiner Angst verlassen zu werden und wie alle Kinder brauch auch er ab und zu seine Streicheleinheiten, in denen er einfach eine zeitlang in den liebevollen armen einer Frau liegen möchte. Jinzi war am Anfang ziemlich reserviert gegenüber Viktoria. Er war aber auch gleichzeitig fasziniert von ihr und sie von ihm. Jinzi arbeitet als Akrobat, beglückt aber auch ab und zu mal die ein oder andere Dame für Geld. Eine Vorstellung die Viktoria überhaupt nicht behagt. Als die beiden das Familiengeheimnis lüften wollen, kommen die beiden sich immer näher und verlieben sich ineinander. Mir hat das Buch wirklich sehr, sehr gut gefallen ein historischer Roman der einem in eine fremde Welt führt - Lesenswert!

    Mehr
  • Rezension zu "Das Geheimnis der Jaderinge" von Tereza Vanek

    Das Geheimnis der Jaderinge
    Zabou1964

    Zabou1964

    08. March 2012 um 07:18

    Seit Erscheinen ihres ersten Romans „Schwarze Seide“ liebe ich die Bücher der Autorin Tereza Vanek, die sich dadurch auszeichnen, sich mit außergewöhnlichen Themen zu beschäftigen und so aus dem Einheitsbrei der historischen Romane herauszustechen. Auch ihr neustes Werk „Das Geheimnis der Jaderinge“ konnte mich wieder völlig überzeugen und fesseln. Viktoria Virchow wächst am Ende des 19. Jahrhunderts behütet als Tochter eines Reeders in Hamburg auf. Kurz nach ihrem 21. Geburtstag geschieht das Unfassbare: Der geliebte Vater hat die Reederei in den Bankrott getrieben und nimmt sich das Leben. Zurück bleiben Viktoria und ihre Mutter, die nur wenig Verständnis für die Träume und Sehnsüchte der jungen Frau aufbringen kann. Nach einem Streit mit der Mutter wagt Viktoria einen Umzug nach Shanghai, wo sie als Gesellschafterin der reichen englischen Familie Huntingdon eine Stellung findet. Mit der alten Dame Margaret freundet sie sich schnell an. Doch deren Sohn ist sie ein Dorn im Auge, weil sie herausfinden will, was mit seinem Bruder Andrew einst geschah. Es verschlägt sie schließlich als Gouvernante an den Hof eines Mandarins nach Peking. Auch hier kann sie sich nicht unterordnen und muss wieder gehen. Nach einem Überfall trifft sie auf die Chinesin Yazi, deren Geschichte sie wieder zurück nach Shanghai und zu den Huntingdons führt. Der Roman ist in drei Bücher aufgeteilt. Das erste Buch erzählt Viktorias Leben in Hamburg und ihre erste Zeit in China, in der internationalen Siedlung Shanghais und in Peking. Das zweite Buch beschäftigt sich mit dem Leben Yazis und das dritte schließlich mit der Suche Viktorias und Jinzis, Yazis Sohn, nach der Wahrheit. Alle drei Teile konnten mich begeistern, am meisten hat mich jedoch Yazis Geschichte gefesselt, die vom Aufstand der Taiping in China Mitte des 19. Jahrhunderts berichtet. Von diesem Aufstand hatte ich bisher nichts gewusst. Um so interessanter und spannender fand ich es, in diesen Teil der chinesischen Geschichte einzutauchen. Sehr beeindruckend fand ich auch die Entwicklung, die das einst verwöhnte und naive Mädchen Viktoria zu einer selbstbewussten und selbstständigen jungen Frau machte. Ihr anfängliches Misstrauen allem Fremden gegenüber muss sie schon bald überwinden. Sie nimmt sich eines Straßenjungen an und zeigt so Verantwortung für andere Menschen. Neben den historischen Hintergründen, die meines Erachtens sehr genau recherchiert waren, und vielen spannenden Elementen lässt die Autorin auch die romantischen Momente nicht zu kurz kommen. Dies war für mich eine perfekte Mischung, die es mir äußerst schwer machte, das Buch aus der Hand zu legen. Die gehobene Ausstattung des Buches möchte ich nicht unerwähnt lassen. Der Schutzumschlag zeigt eine vornehme junge Frau vor einem Schiff und einem chinesischen Gebäude. Im Anhang findet sich ein Nachwort der Autorin sowie eine Tabelle mit den wichtigsten historischen Ereignissen. Eine Lesebändchen hat das Lesevergnügen für mich perfekt gemacht. Und das alles zum Preis von € 16,95. Den Bookspot Verlag, der mir bisher nicht bekannt war, werde ich auf jeden Fall im Auge behalten. [B]Fazit:[/B] Erneut konnte mich Tereza Vanek mit einem außergewöhnlichen Thema fesseln. Gute Recherche, eine spannende Handlung und eine mitreißend erzählte Geschichte lassen mich dieses Werk uneingeschränkt empfehlen.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Geheimnis der Jaderinge" von Tereza Vanek

    Das Geheimnis der Jaderinge
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    20. February 2012 um 19:30

    Große Literatur braucht auch ein großes Publikum. Dieses Buch hat es geschafft mich in das alte China des 19. Jahrhunderts zu entführen und das mit so viel Gefühl und Hingabe für dieses Land und seine Menschen, dass ich diese Geschichte nur schwer wieder verlassen wollte. Ich wurde in eine wundervolle Geschichte geworfen, deren Charaktere so unglaublich ansprechend beschrieben wurden, sodass sie mich voll und ganz gefangen genommen haben und ich mir wünschte diese persönlich kennen zu lernen. Jeder Charakter kommt mit ganz viel Persönlichkeit und Feingefühl daher und spricht sofort alle Gefühle und Emotionen des Lesers an. Vorallem Viktoira ist mir in guter Erinnerung geblieben, genauso wie sie, hätte auch ich meine Probleme in der Fremden Welt Chinas gehabt. Sie kommt anfangs sehr schwer mit dem unbekannten Land und seinen Gefolgenheiten klar. Sie mag das Essen nicht, kann nicht verstehen wieso kleinen Mädchen die Füße eingebunden werden, wieso Kinderverkauft werden und wieso sich die Chinesen so benehmen wie sie sich benehmen. Dazu kommen die sprachlichen Schwiegkeiten und das Chaos ist perfekt. Aber Viktoria versucht sich ein zu leben und das Beste aus ihrer Situation zu machen. Und dann ist da ja noch das Familiengeheimnis, dass all ihre Aufmerksamkeit fordert. Darüber hinaus bekommen wir eine wundervolle Bildgewalt zu spüren, die alleine durch die sprachlichen Leistungen der Autorin hervorgerufen werden. Schauplätze werden so detailverliebt präsentiert, das sich genaue Bilder entstehen lassen und so die gesamte Handlung des Buches noch plastischer und realer daher kommt. Wer hier einen historischen Roman ohne viel Historie erwartet, wird enttäuscht werden. Denn neben einer wundervollen Liebesgeschichte und einer wirklich tollen Beschreibung Chinas stehen vorallem der Taiping-Aufstand im Vordergrund der wirklich toll recherchiert wurde und so auch Leserinnen die sich nicht sonderlich damit auskennen "so wie ich" nicht hinten antstehen lassen, sondern sie abholen und auf eine wundervolle Reise mitnehmen, bei der man so allerhand neues lernen kann. Mit jeder neuen Seite merkt man die Faszination für China, die Menschen die dort leben und deren Sitten. Alles in allem wird hier jeder auf seine Kosten kommen, der historische Romane mit Tiefgang liebt und sich nicht davor scheut in das alte China zu reisen, denn das war auch mir ganz neu.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Geheimnis der Jaderinge" von Tereza Vanek

    Das Geheimnis der Jaderinge
    baronessa

    baronessa

    19. February 2012 um 12:54

    Der plötzliche Tod ihres Vaters bringt das Leben der Reederstochter Viktoria durcheinander. Plötzlich verarmt will ihr Verlobter sie nicht mehr heiraten. Aufgrund ihres nicht konservativen Lebensstils wird sie von der Mutter verstoßen und steht urplötzlich auf der Straße. Unterschlupf gewährte ihr eine ehemalige Magd und ihr Verlobter. Dieser vermittelte ihr auch einen Job als Gesellschafterin bei einer alten Dame. Ihre Abenteuerlust ist geweckt und sie fährt nach Shanghai. Nicht nur ihre Nachforschungen sind dem Sohn der alten Dame nicht recht. Sie wird entlassen. Die alte Dame vermittelt sie allerdings weiter und Viktoria nimmt einen Job in Peking an. Aber auch dort bleibt sie nicht lange. Unterschlupf findet sie bei der Mutter eines Akrobaten. Diese erzählt ihr ihre Lebensgeschichte und einzelne Teilchen fügen sich langsam zusammen. Jetzt wollen sie gemeinsam der alten Dame in Shanghai einen Besuch abstatten, aber die Frau stirbt, bevor sie dort ankommen. Zwischen ihr und dem Akrobaten entwickelt sich eine Liebesbeziehung. Können sie das Rätsel lösen? Das müsst ihr selbst herausfinden. Eine interessante Geschichte, die in Europa und China spielt. Gerade die chinesische Kultur und das damalige Leben in China ist gut in dieser Geschichte verpackt. Genauso wie die gesellschaftliche Stellung der Frau. Es ist sehr viel Hintergrundwissen vorhanden, was man der Geschichte anmerkt. Das Buch ist aufgegliedert in 3 Teile. Auch im Nachwort sind die historischen Daten aufgelistet. Das Cover ist ansprechend und dem Inhalt des Buches angepasst. China ist ja nicht gerade meine Welt, aber wer davon begeistert ist, dem wird das Buch sicherlich gefallen. Jedenfalls ist das Buch wirklich gut geschrieben und ich kann es an euch Leseratten empfehlen.

    Mehr