Teri Terry

 4,3 Sterne bei 4.854 Bewertungen
Autorin von Gelöscht, Zersplittert und weiteren Büchern.
Autorenbild von Teri Terry (©Debra Hurford Brown)

Lebenslauf von Teri Terry

Beobachterin, Reisende und Geschichtenerzählerin: Schon als Kind und bis heute bleibt Teri Terry nie lange an einem Ort. Sie lebte bereits in Frankreich, Kanada, Australien und England, da ihr Vater bei der Airforce tätig war. 

Durch die vielen Umzüge wurde Terry mehr und mehr zum Außenseiter und Beobachter. Sie interessiert sie v.a. für Menschen, die sich, wie sie, in eine fremde Umgebung einleben müssen. 

Sie studierte Mikrobiologie und Recht und war auch als Anwältin tätig. Anschließend zog sie nach Australien und wurde Optikerin. Nach ein paar Jahren dort, zog sie zurück nach Großbritannien. 

Nach verschiedenen Jobs in Schulen, Bibliotheken oder Büros, widmete sie sich ab 2004 ganz ihrer großen Leidenschaft, dem Schreiben. Der erste Band ihrer "Gelöscht" Trilogie schaffte es auf die Bestsellerlisten und wurde in neun Sprachen übersetzt. Es folgten weitere erfolgreiche Reihen wie "Dark Matter" und "Gelöscht - Slated" und "Dark Blue Rising".

Botschaft an meine Leser

Hello readers everywhere! Reading books is one of the most important ways to develop empathy: reading about people who are like you, so that you feel understood and reading about people who are different, so you can understand how it is to be someone else are two very important things. So keep reading!

Neue Bücher

Cover des Buches Black Night Falling (ISBN: 9783649638735)

Black Night Falling

 (18)
Neu erschienen am 11.10.2022 als Gebundenes Buch bei Coppenrath. Es ist der 3. Band der Reihe "Dark blue rising".
Cover des Buches Black Night Falling: Dark Blue Rising 3 (ISBN: B0BFB5VKQS)

Black Night Falling: Dark Blue Rising 3

 (1)
Neu erschienen am 04.10.2022 als Hörbuch bei Rubikon Audioverlag.

Alle Bücher von Teri Terry

Cover des Buches Gelöscht (ISBN: 9783733500382)

Gelöscht

 (1.483)
Erschienen am 19.02.2015
Cover des Buches Zersplittert (ISBN: 9783733500399)

Zersplittert

 (955)
Erschienen am 10.12.2015
Cover des Buches Bezwungen (ISBN: 9783733504243)

Bezwungen

 (743)
Erschienen am 25.01.2018
Cover des Buches Mind Games (ISBN: 9783551316196)

Mind Games

 (524)
Erschienen am 28.07.2017
Cover des Buches Book of Lies (ISBN: 9783551316974)

Book of Lies

 (333)
Erschienen am 31.08.2018
Cover des Buches Infiziert (ISBN: 9783649625995)

Infiziert

 (171)
Erschienen am 04.07.2017
Cover des Buches Dark Blue Rising (Bd. 1) (ISBN: 9783649638711)

Dark Blue Rising (Bd. 1)

 (167)
Erschienen am 04.06.2021
Cover des Buches Exit Now! (ISBN: 9783649634195)

Exit Now!

 (116)
Erschienen am 06.08.2019

Teri Terry im Interview

Teri Terry zählt zu den bekanntesten Jugendbuchautor:innen. Ihr Markenzeichen: Komplexe wissenschaftliche Themen, brillant recherchiert. Jahre nach dem großen Erfolg ihrer "Slated"-Trilogie, überrascht sie die Fans mit der Prequel "Exit Now". Tanja von LovelyBooks hat die Wahl-Britin auf der Frankfurter Buchmesse getroffen und mit ihr über unsere unheimliche Zeit, eine bessere Zukunft, Feminismus und ihr neues Buch gesprochen.

Hallo Teri, danke für deine Zeit. Der große Erfolg deiner "Slated"-Trilogie ist schon einige Jahre her. Wann wusstest du, dass du eine Prequel dazu schreiben willst?

Ehrlich gesagt, habe ich schon lange darüber nachgedacht. Ich wurde immer wieder gefragt, ob ich noch einmal in die Buchwelt zurückkehren werde und es haben natürlich immer an eine Fortsetzung gedacht. Aber für mich war die Geschichte wirklich abgeschlossen. Ich fand es stattdessen immer spannender, darüber zu schreiben, wie die "Slated"-Welt eigentlich zu dem wurde, wie sie ist. Es ist ja gewissermaßen eine alternative Zukunft, in der der Brexit bereits passiert ist. Bei allem, was gerade wirklich politisch passiert, erachte ich es als wichtig, aufzuzeigen, wie auch in einer Demokratie alles aus dem Ruder laufen kann, wenn man nicht wählen geht.

Man könnte beinahe meinen, du hast du Brexit vorhergesehen. Du hattest die Idee bereits vor vielen Jahren, aber nun ist das Thema brandaktuell, inwiefern arbeitest du mit Fakten und Fantasie?

Das ist wirklich spannend. Als ich zum ersten Mal überlegt habe, das Buch zu schreiben, dachte ich, dass es vielleicht zu realistisch ist. In den letzten Jahren sind viele absurde Dinge in der Politik passiert, zum Beispiel als Trump gewählt wurde. Es war etwas, bei dem ich davon ausging, dass es nicht passieren wird und das gleiche war beim Brexit der Fall. Ich denke, dass das ein sehr spannender Ausgangspunkt für meine Geschichten ist, dass wirklich alles möglich ist, und das nicht nur im guten Sinne. In meiner Prequel "Exit Now" gibt es viele Figuren, die in der Trilogie als Erwachsene zurückkehren. Es geht also darum, wie wir werden, wer wir sind und was uns auf diesem Weg passiert ist, das uns zu unserem Ich werden ließ.

Der Großteil deiner Leserschaft ist noch zu jung, um zu wählen. Denkst du, dass du sie mit deinen Büchern bei ihren späteren Entscheidungen beeinflussen kannst?

Ich denke, dass das politische Bewusstsein junger Menschen heute viel größer ist als zu meiner Zeit. Wenn ich an all die Klima-Proteste denke und all das Engagement, ist es beeindruckend, wie sehr sie für ihre Interessen aufstehen und einfordern, gehört zu werden. Ich möchte wirklich niemanden belehren, aber ich denke, vielleicht ist es nicht unwichtig, aufzuzeigen, was passiert, wenn man zum Beispiel nichts tut. Aber ich glaube, dass wissen sie vielleicht sogar schon besser als ich.

Hast du eine Botschaft an deine jungen Leser:innen, die in einer Welt mit dem Brexit, Trump und aufkommendem Nationalismus aufwachsen?

Es ist gruselig, oder? Und es scheint an so vielen Orten in der Welt gleichzeitig zu passieren, das ist das eigentlich Unheimliche. Dinge werden sich ändern, es wird wieder einen Umschwung geben, und ich bin überzeugt, es werden bessere Zeiten kommen, aber ich weiß nicht, ob das geschieht, ehe es noch schlimmer wird.

In "Exit Now" gibt es mit Sam und Ava zwei starke weibliche Figuren. Was macht ihre Synergie so besonders?

Ich denke, dass beide sehr unterschiedlich sind und es das interessant macht. Ihre Hintergründe sind sehr unterschiedliche und haben sie zu denen gemacht, die sie sind. Während Sam sehr abgeschirmt aufgewachsen ist und plötzlich begreifen muss, was in der Welt passiert, war sich Ava immer dessen bewusst und verfügt über ein tiefes Verständnis. Ich denke, zwei so unterschiedliche Charaktere zusammenzubringen und zu sehen, wie sie sich dennoch miteinander identifizieren können, ist großartig.

Du hast an vielen Orten in der Welt gelebt und bist weit gereist, gibt ein Buch, das der perfekte Reisebegleiter ist?

Ich habe zuletzte sehr viele Sachbücher gelesen. Es gibt zum Beispiel die Autorin Naomi Klein, die über den Klimawandel schreibt. Sie ist großartig. Vor kurzem habe ich ihr Buch "Die Entscheidung - Kapitalismus vs. Klima" gelesen. Gerade lese ich ihr neues Buch "Warum nur ein Green New Deal unseren Planeten retten kann". Ich habe gerade erst angefangen, aber es ist faszinierend. Bei "New Scientist Live" in London, wo ich unfassbar gerne hingehe, habe ich eine Speakerin gehört, Caroline Criado-Perez, und danach ihr Buch "Unsichtbare Frauen" (ET 02/20) gelesen. Es geht darum, dass Frauen überhaupt nicht Bestandteil der Daten sind, die über ihr Leben bestimmen. Zum Beispiel sind Anschnallgurte auf männliche Körper ausgerichtet und überhaupt nicht auf Frauen, viele Medikamente wurden nur an Männern getestet, haben aber einen ganz anderen Effekt auf Frauen. So etwas finde ich super interessant. Ich habe also in letzter Zeit viel Non-Fiction gelesen, recherchiere allerdings auch für ein neues Buch, das etwas mit dem Klimawandel zu tun hat.

Du hast in so vielen unterschiedlichen Jobs gearbeitet. Gibt es dennoch etwas, was du gerne noch lernen würdest?

Das Beste am Autoren-Dasein ist, dass ich ständig zu neuen Themen recherchieren kann und neue Sachen lernen. Als ich zum Beispiel "Contagion" geschrieben habe, musste ich mehrere Kurse in Quantum-Physik besuchen und ich habe es geliebt. Wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte, würde ich Physik studieren, obwohl ich glaube, dass mich der mathematische Teil besiegen würde.

Du warst schon häufig auf der Buchmesse in Deutschland. Gibt es etwas, das dir hier besonders gefällt?

Eine Sache, die für mich besonders hervorsticht ist, dass deutsche Leser:innen wirklich ihre Bücher und Autor:innen lieben. Dieses beinahe-Rockstar-Gefühl erlebe ich nirgendwo anders.

Ein Satz über "Exit Now":

"Exit Now" hat kein wirkliches Happy End, ist aber gleichzeitig voller Hoffnung. Es zeigt, dass du einen Unterschied machen kannst, selbst wenn er nicht sofort sichtbar ist. Irgendwann in der Zukunft führen deine Handlungen zu anderen Handlungen, die einen großen Unterschied machen.

Ein Satz aus "Exit Now":

Es gibt eine sehr frühe Szene, in der Ava bei Sam zuhause ist und sie mit Sams Vater essen und sie ihn in die Verantwortung nimmt: "Warum müssen wir mit den Umständen leben, für die andere Menschen abgestimmt haben?"

Gibt es etwas, was du uns über dein nächstes Projekt verraten kannst?

Ehrlich gesagt, nein. Ich habe bereits verraten, dass es etwas mit dem Klimawandel zu tun hat, und selbst damit habe ich eigentlich schon mehr verraten, als ich sollte. Es wurde noch nichts bekannt geben, es ist also noch ein wirklich heimliches Projekt.

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Teri Terry

Cover des Buches Black Night Falling (ISBN: 9783649638735)
K

Rezension zu "Black Night Falling" von Teri Terry

Herausragender Genremix
Karlchenvor 3 Tagen

Selten habe ich eine Trilogie gelesen, deren verschiedene Teile sich so stark unterscheiden. Nur eins bleibt immer gleich: Die Bücher sind spannend, überraschend und lesenswert.

In diesem dritten Teil legt die Geschichte noch einmal einen stärkeren Fokus auf Klimaaktivismus. Die Autorin lässt sehr viel Fakten und Wissen über den Klimawandel, Artensterben und Umweltverschmutzung einfließen. So viel, dass sie sich immer wieder einmal wiederholt. Angesichts der Dringlichkeit des Themas ist das wohl in Ordnung – vor allem da die Geschichte nicht darunter leidet.

Diese bekommt in diesem dritten Band einen futuristischeren, übernatürlicheren Touch als noch in den beiden Büchern zuvor. Es gibt der Handlung einen neuen Dreh und sorgt für Überraschungen. Fans fester Genres dürften von dieser neuen Wendung aber wohl nicht so begeistert sein. Die Trilogie ist doch eher ein Mix aus Dystopie, Sci-Fi, Fantasy, Thriller und Jugendroman.

Es ist dieser Wechsel und das ständige Weiterentwickeln der Geschichte, die sie neben einem gelungenen Schreibstil so spannend und packend macht. Fast 450 Seiten sind dann ruck zuck weggelesen.

Nur das Ende enttäuscht etwas. Es ist dramatisch und spannend, aber leider nicht in allen Aspekten nachvollziehbar und befriedigend. Das ist schade. Trotzdem überzeugt diese Trilogie – und vor allem auch dieser dritte Teil – mit seiner Einzigartigkeit, seiner Botschaft und seiner überraschenden Handlung.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Black Night Falling (ISBN: 9783649638735)
JennyChriss avatar

Rezension zu "Black Night Falling" von Teri Terry

Black Night Falling
JennyChrisvor 4 Tagen

Meine Meinung

“Ihr alle, egal wo ihr seid, wer ihr seid, wie alt ihr seid und was ihr eigentlich tun solltet – nehmt euch eine Stunde frei. Nur eine. Um eurer Überzeugung Ausdruck zu geben, dass wir uns gegen den Klimawandel vereinigen müssen.” (Black Night Falling, S. 355)

Das Cover ist wieder ein absolutes Highlight. Ich liebe die Details und die Farben, die Bücher sehen einfach wunderschön nebeneinander aus.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt den Leser leicht in die Geschichte eintauchen. Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive von Tabby, Denzi und auch Hayden erzählt. So kommt bei jedem Band eine neue Perspektive dazu. Und ich muss sagen, dass die von Hayden ein Lichtblick war, denn sie ist der einzige Charakter, der mir am Ende noch gefallen hat.

Wie ich oben schon beschrieben habe, kommt in diesem Band noch die Perspektive von einem neuen Charakter dazu, denn wir im zweiten Band schon kurz kennenlernen und zwar Hayden. Ich kann euch sagen, dass Hayden ein echter Lichtblick war, denn sie ist als einziger Charakter noch nachvollziehbar für mich. Ich mag ihre Art Konflikte zu lösen, mutig für ihre Freunde einzustehen und wie sie sich für den Klimawandel einsetzt. Ihre Art ist einfach der für mich funktionierende Weg mit der ganzen Situation umzugehen. Tabby ändert sich durch den Kreis einfach total, dass unsichere Mädchen, dass nicht jedem traut, wird irgendwie mehr zum Instrument mit fast blindem Vertrauen und auch die wenigen Ausschnitten von Denzi sind eher merkwürdig und die Verbindung aus dem letzten Band ist für mich wieder weg.

Was ich an der Geschichte auf jeden Fall spannend fand, war die unterschiedlichen Herangehensweise an den Klimakampf. So wie auch bei uns gibt es hier die Leugner, die Extremisten und die, die versuchen wirklich etwas zu ändern. Und vor allem Hayden hat viele tolle und besonnene Vorschläge, die ich mir auch für uns wünschen würde. Was mir aber weniger gefällt ist die Entwicklung die sich um Tabby und Denzi zusammen mit dem Kreis gezogen hat. Es ist im wahrsten Sinne des Wortes mehr als Strange, was da alles im Kreis abläuft. Ich möchte hier auch nicht zu sehr Spoilern für die, die die Geschichte gerne noch lesen wollen, aber meins war es wirklich nicht. Sehr sektenartig und teilweise nicht nachvollziehbar.

Der Showdown ist kurz und ich frage mich wirklich, warum die Autorin daraus kein Einzelband gemacht hat. Gerade weil die Autorin doch viel Spannung über zwei Bände aufbaut, war ich über die Auflösung enttäuscht.

Mein Fazit

Black Night Falling hat schon seine spannenden Ansätze gerade in Richtung Klimawandel, aber insgesamt muss ich sagen, dass mich gerade der dritte Band doch sehr enttäuscht hat. Die Entwicklung um den Kreis fand ich sehr merkwürdig, ziemlich sektenartig und dadurch haben sich auch Tabby und Denzi eher zum Negativen entwickelt. Auch der Showdown war eher enttäuschend und sehr kurzgehalten, sodass ich mich frage, wofür die ganze Spannung in den ersten Bänden aufgebaut wird. Für mich hätte wahrscheinlich auch ein Einzelband gereicht. Wer Bücher zum Thema Klima mit einem eher dystopischen Anhauch als Thriller gerne liest, kann sich die Trilogie auf jeden Fall einmal näher anschauen. Für mich war sie leider eher enttäuschend.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Black Night Falling (ISBN: 9783649638735)
iibooks avatar

Rezension zu "Black Night Falling" von Teri Terry

Klimaaktivisten, Genmanipulation und Verschwörungen
iibookvor 6 Tagen

Nach zwei phänomenalen, spannenden Bänden von Teri Terrys Klimathriller-Reihe freute ich mich ganz besonders aufs große Finale. Leider konnte es mich jedoch nicht ganz so stark begeistern, wie gehofft. 

Wie in den beiden Bänden zu vor haben wir mehrere Perspektiven und Sichtweisen als erzählende Personen: Tabby, Denzi und (neu dabei) Hayden! Das hat viele Eindrücke gegeben und verdeutlicht, was alles gleichzeitig passiert. Zudem hat es Spannung aufgebaut - teilweise aber auch abgeflacht, meiner Meinung nach, da immer an den spannendsten Stellen Perspektivwechsel waren und ich danach aus der spannenden Szene gedanklich wieder raus war, sodass die Weiterführung der spannenden Szene mich nicht mehr so mitgerissen hat, wie es vorher hätte. Manchmal hätte ich mir daher weniger Perspektivwechsel gewünscht. Generell mochte ich die verschiedenen Erzähltypen aber gern. 

Was für einen finalen Band wichtig ist, ist die Logik. Ergibt alles Sinn, was sich bis zu diesem Moment hin zugespitzt hat? Wird alles logisch aufgeklärt oder bleiben Fragen offen? - Dazu kann ich sagen, dass an sich alles sinnvoll und logisch aufgeklärt wurde. Für alles gab es Gründe und Erklärungen. Teilweise war mir das zu weit hergeholt und ich hätte mir realistischerere Antworten gewünscht. Das liegt aber auch daran, dass ich generell kein Fantasy-Fan bin, mache Erklärungen aber sehr in diese Richtung gingen. Aber immerhin ist alles logisch und nachvollziehbar, was wichtiger ist als mein persönlicher Geschmack zu Fantasy. 

Die Charaktere mochte ich in Band drei genauso gerne wie in den vorherigen Bänden. Sie kamen mir alle sehr lebhaft vor und ich freute mich, viele altbekannte wiederzutreffen. Neben Tabby mochte ich besonders Apple gern, auch wenn ich nicht mal genau beschreiben kann, wieso. Sie ist einfach toll. 

Das Buch war insgesamt auch toll, wenn ich auch ein paar Kritikpunkte habe. Es ist der seltene Fall eingetreten, dass ich den finalen Band einer Reihe am schwächsten finde, aber das bedeutet nicht, dass dieses Buch schlecht ist. Die anderen beiden Teile sind einfach unschlagbar. Selbst für Teri Terry. 😉

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Tabby weiß nun endlich, welche Rolle sie in der großen Verschwörung des "Kreises" spielt. Doch ist der Weg, der ihr zugedacht wurde, wirklich der einzige, um die unausweichlich erscheinende Zerstörung der Erde zu stoppen? Tabby und die anderen Auserwählten suchen nach einem letzten Ausweg. Doch muss Tabby
dafür auch die Menschen verraten, die sie am meisten liebt?

Hallo zusammen,

 

endlich ist er da: Der finale Band der Klimathriller-Trilogie von Teri Terry! Nach „Dark Blue Rising“ und „Red Sky Burning“ fesselt uns die Bestsellerautorin nun mit dem abschließenden Band „Black Night Falling“!

 

Zum Inhalt:

Tabby weiß nun endlich, welche Rolle sie in der großen Verschwörung des "Kreises" spielt. Doch ist der Weg, der ihr zugedacht wurde, wirklich der einzige, um die unausweichlich erscheinende Zerstörung der Erde zu stoppen? Tabby und die anderen Auserwählten suchen nach einem letzten Ausweg. Doch muss Tabby dafür auch die Menschen verraten, die sie am meisten liebt?

 

Wir freuen uns, wenn ihr mit uns in den dritten und finalen Band der Klima-Thriller-Trilogie eintaucht! Freut euch auf das große Finale der fesselnden Dystopie von Teri Terry. 

 

Nun sind wir aber gespannt auf eure Bewerbungen und freue uns auf eine schöne Leserunde!

 

Liebe Grüße

Lea und das Coppenrath Team

448 BeiträgeVerlosung beendet
K
Letzter Beitrag von  Karlchenvor 11 Stunden

In diesem Abschnitt kommt einiges in Bewegung. Fragen klären sich auf und setzen neue Handlungen in Gang - sowohl beim Kreis, als auch bei Hayden und den anderen. Ich habe das Gefühl die Geschichte kommt gerade einen gewaltigen Schritt voran und macht sich bereit für ein fulminantes Finale!

England 2024: Die Grenzen sind zu, die Gesellschaft gespalten, ein Mädchen leistet Widerstand! Mit "Exit Now!" ist im August das Prequel zu Teri Terrys packender "Gelöscht"-Trilogie erschienen. Darin greift sie ein aktuelles politisches Thema auf und verpackt es in einer spannenden Dystopie. Wir suchen 50 Testleser!

Endlich wieder ein spannender Jugendroman von Teri Terry! Seid ihr neugierig auf ihre neue Dystopie und möchtet euch hier in unserer Leserunde darüber austauschen? Dann habt ihr jetzt die Chance!

Beantwortet bis zum 16.10.2019 unsere Bewerbungsfrage und mit etwas Glück haltet ihr schon bald eins von 50 Exemplaren von "Exit Now!" in den Händen.

Bitte beachtet, dass im Falle eines Gewinnes immer auch eine engagierte Teilnahme am Austausch in der Leserunde sowie das Veröffentlichen einer Rezension auf LovelyBooks dazu gehören.

1039 BeiträgeVerlosung beendet
J
Letzter Beitrag von  JessicaRonjavor 5 Monaten

Alles erledigt ! Entschuldigung das ich mich erst jetzt beteiligen konnte ♥

Die mitreißende Geschichte von Tabby geht weiter! Nach "Dark Blue Rising" erscheint mit "Red Sky Burning" der zweite Teil der neuen Erfolgsreihe von Bestsellerautorin Teri Terry. Während Tabby noch immer versucht das Geheimnis ihrer Herkunft zu lüften, hält eine Gruppe von Umweltterroristen die Welt in Atem. Inmitten von verheerenden Hurrikans, brennenden Kraftwerken und einem blutroten Himmel, rutscht Tabby immer tiefer in einen gefährlichen Komplott ...

Herzlich willkommen zu unserer Leserunde zu "Red Sky Burning"!

Auch im zweiten Band von "Dark Blue Rising" steht Tabby vor einigen Rätseln: Wer sind ihre wahren Eltern? Woher kommt ihre magische Anziehung zum Meer? Und weshalb wird sie von einer radikalen Geheimorganisation namens "Der Kreis" gejagt? 

In Teri Terrys neuem spannenden Klimathriller "Red Sky Burning" könnt ihr diesen Fragen auf den Grund gehen! Gemeinsam mit Coppenrath verlosen wir 35 Exemplare und wollen uns im Anschluss mit euch über das Buch austauschen.

Um an der Verlosung teilzunehmen, beantwortet bitte folgende Frage über unser Bewerbungsformular:

Umweltkatastrophen sind aktueller denn je. Welche Rolle spielen Klima- und Umweltschutz in eurem Leben?

Wenn ihr keine Aktionen von Coppenrath verpassen wollt, dann folgt der Verlagsseite.

Ich freue mich auf eure Antworten und drücke die Daumen!

845 BeiträgeVerlosung beendet
Amkes avatar
Letzter Beitrag von  Amkevor 10 Monaten

„Red Sky Burning“ macht da weiter, wo „Dark Blue Rising“ aufgehört hat: spannend. Mein Lesetempo steigerte sich stetig, denn wie im ersten Teil schafft Teri Terry es, den Leser quasi schneller und schneller durch das Buch zu jagen – so spannend ist die Abfolge der Ereignisse im 2. Teil, nachdem Tabby im ersten Teil während des Hurrikans von Delfinen gerettet und an den Strand gebracht wurde. Und auch Denzi – der auf mysteriöse Weise aus dem Schwimmcamp verschwunden ist – hat überlebt. Wegen eines Unfalls seiner Mutter, die in den Staaten im Koma liegt, verlässt er die Küste überstürzt und steigt in einen Flieger – sein Glück, denn das Schwimmcamp wird nur einen Tag später quasi dem Erdboden gleichgemacht. Von den 50 Teilnehmern des Camps werden die meisten vermisst. Was ist mit ihnen passiert? Welche Rolle spielt der Kreis und welche Geheimnisse verbirgt die mysteriöse Penrose-Clinic, über die niemand Genaueres zu wissen scheint? Das sind Fragen, die sich auch im zweiten Teil nicht wirklich lösen, sodass man geradezu verzweifelt auf Teil Nr. 3 wartet, der jedoch noch nicht erschienen ist. Tabby trifft Jago wieder, einen Freund aus Teil 1, der ihr hilft. Sie kann sich nicht durchringen, ihm alles zu erzählen. Irgendetwas hält sie davon ab. Dann gibt es da noch diese Macht, die scheinbar immer zu wissen scheint, wo sie sich gerade aufhält und wer ihr hilft. Sie wird gejagt und kann nur knapp entkommen. Was ist an ihr so besonders, fragt sie sich immer wieder, dass man sie unbedingt zurückbringen will? Mehr und mehr kommt sie ihrem Unterbewusstsein auf die Spur, lernt, ihre seltsamen Träume zu verstehen, entdeckt aber auch, dass sie anders ist als andere Menschen – genau wie Denzi, der selbst beginnt, das perfide Spiel zu durchschauen und zunehmend vorsichtiger wird. Denn auch seinem Vater, dem Innenminister, scheint man nicht trauen zu können.

Spannung bis zur letzten Seite, die sich in einem seltsamen Cliffhanger entlädt – die Regierungen haben eine merkwürdige Variante gefunden, den Klimawandel aufzuhalten. Die indiskutable Lösung, die sie der Welt regelrecht aufdrängen, ohne sie zu fragen, erscheint mir doch zu weit hergeholt und absolut unrealistisch. So naiv kann niemand sein, entstehen dadurch doch nur noch größere Probleme für Menschen, Tiere und Pflanzen. Vielleicht aber ist diese sogenannte „Lösung“ aber auch eher symbolisch zu sehen, als Zeichen für andere, nicht wirklich durchdachte Entscheidungen der Politik, deren grauenhafte Folgen sich wie so oft erst später zeigen und die Menschen ohnmächtig zurücklassen, da sie keine Möglichkeit haben, sich dem zu entziehen.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks