Teri Terry Gelöscht

(1.242)

Lovelybooks Bewertung

  • 1029 Bibliotheken
  • 105 Follower
  • 41 Leser
  • 265 Rezensionen
(715)
(384)
(117)
(19)
(7)

Inhaltsangabe zu „Gelöscht“ von Teri Terry

Eine Gesellschaft, für die der Kampf gegen den Terrorismus oberste Priorität hat. Eine Gesellschaft, die dafür kontrolliert, bespitzelt, zu extremen Mitteln greift – der Roman von Teri Terry hat eine erschreckende Aktualität.

England im Jahr 2054: Jugendlichen Terroristen wird das Gedächtnis gelöscht. Slaten nennt man das. Aber Kyla hat immer wieder Flashbacks aus ihrem früheren Leben. Hat sie wirklich Kinder bei einem Bombenanschlag getötet? Gemeinsam mit dem Slater Ben, in den sie sich verliebt, sucht sie nach der Wahrheit. Doch wem kann sie trauen?

Spannend und manchmal ein bisschen traurig.

— Stellla

Super Auftakt! Kann ich nur empfehlen

— amaishiro

Ein echt toller Auftakt!

— booksworldbylaura

Tolle Idee, sehr spannend umgesetzt!

— bookloverparadise

Sehr spannend geschrieben

— hannah02

Sehr spannend und aufregend! Ich mag eigentlich keine Fantasy- Bücher,aber dieses gehört nun zu meinen Lieblings-Büchern!

— Sunshine-Jenny

Einer der besten Bände!

— andymichihelli

Die Handlung ließ ein wenig auf sich warten...

— weltentzueckt

Spannend und mitreißend. sehr empfehlenswert.

— cecilyherondale9

Mitreißend, perfekt und natürlich empfehlenswert

— Eva_140

Stöbern in Jugendbücher

Everless - Zeit der Liebe

Nicht perfekt, aber gut - ich befürchtete eine kitschige Lovestory und bekam eine weitestgehend durchdachte Geschichte. Klasse Idee!

lex-books

Will & Layken - Eine große Liebe

Vor allem das Erste Buch hat mir sehr gefallen aber auch den 3. fand ich sehr interessant. Der 2. Teil hat mich nicht begeistern können.

Novembermadchen

Was uns bleibt ist jetzt

Zieht sich sehr lange hin und erst am Ende wird es spannend.

Novembermadchen

Nur noch ein einziges Mal

Wunderschönes Buch, das ein ernstes Thema aufgreift und in einem schönen Stil geschieben ist.

Novembermadchen

Pheromon 1: Sie riechen dich

Toll geschrieben, aber in der Handlung nicht ganz so überzeugend...

66jojo

Forever 21

Hat mir sehr gut gefallen

Bjjordison

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gelöscht

    Gelöscht

    Rain698

    18. February 2018 um 20:10

    Gelöscht war für mich ein totaler Blindkauf, den ich nur getätigt hatte, weil mir das Cover so gut gefallen hat. Danach stand das Buch bestimmt zwei Jahre ungenutzt in meinem Regal. Was ein Fehler war, denn die Geschichte um das Slater-Mädchen Kyla und ihren Freund Ben spricht mich wirklich an. Die Geheimniskrämerei der Eltern, die Korruption und generell die neu erzeugte Welt in die die Autorin uns hier mitnimmt, sagt mir einfach zu 100% zu. 

    Mehr
  • Gehört zu meinen Lieblingsbüchern!

    Gelöscht

    amaishiro

    18. February 2018 um 14:58

    Das Buch ist echt der Wahnsinn. Die Charaktere, der Schreibstil, die Story, alles ist so unglaublich gut gelungen. Bereits nach dem ersten Kapitel war ich mir schon fast sicher dass das eins meiner neuen Lieblingsbücher wird. Die Story ist bis zum Ende spannend und vorallem überraschend! Die Charaktere haben mir allesamt super gefallen. Es gibt sehr viele unterschiedliche Personen mit verschiedenen Charakterstärken und Eigenschaften. Die Personen sind teilweise so verschlossen und geheimnisvoll das man nie wie sie wirklich sind, was dem Buch noch eine extradosis Spannung verleiht.Man muss es einfach gelesen haben.

    Mehr
  • Gehört zu meinen Lieblingsbüchern!

    Gelöscht

    amaishiro

    18. February 2018 um 14:58

    Das Buch ist echt der Wahnsinn. Die Charaktere, der Schreibstil, die Story, alles ist so unglaublich gut gelungen. Bereits nach dem ersten Kapitel war ich mir schon fast sicher dass das eins meiner neuen Lieblingsbücher wird. Die Story ist bis zum Ende spannend und vorallem überraschend! Die Charaktere haben mir allesamt super gefallen. Es gibt sehr viele unterschiedliche Personen mit verschiedenen Charakterstärken und Eigenschaften. Die Personen sind teilweise so verschlossen und geheimnisvoll das man nie wie sie wirklich sind, was dem Buch noch eine extradosis Spannung verleiht.Man muss es einfach gelesen haben.

    Mehr
  • //Rezension// Gelöscht - Terry Teri

    Gelöscht

    booksworldbylaura

    16. February 2018 um 22:08

    Inhalt:Man wurde in das Buch mitten ins Geschehen rein geschmissen den das Buch beginnt kurz bevor Kyla entlassen wird und ihre neue Familie kennen lernt. Und auch wenn es eigentlich eine ziemlich ungewohnte Situation sein sollte kam ich sofort mit der Protagonistin zurecht aber auch mit der Situation. Das Buch fand ich auch von Anfang an toll und es konnte mich auch begeistern - zu einem weil die Handlung schon so interessant beginnt aber auch da dran weil der Schreibstil einfach so angenehm war. Nach dem tollen Anfang konnte es mich fesseln und ich wollte einfach nur weiter lesen! Zu einem war die Idee einfach toll - den so eine Idee hab ich noch nirgends gelesen aber auch die Handlung und die Weiterentwicklung der Charaktere hat mir einfach nur so unglaublich gefallen! Zu einem war die Handlung sehr geheimnisvoll den was steckt hinter der Vergangenheit aber auch war etwas Spannung da dadurch das Kyla sehr stur war aber auch sehr neugierig. Es war ein toller Auftakt einer Reihe den er war von Anfang bis Ende vollkommen spannend und vor allem es war mal was vollkommen anderes sehr empfehlenswert!

    Mehr
  • Empfehlenswert!

    Gelöscht

    Sunshine-Jenny

    04. February 2018 um 11:20

    Sehr spannend und aufregend!Ich mag eigentlich keine Fantasy- Bücher,aber dieses gehört nun zu meinen Lieblings-Büchern!Außerdem gehöre ich wahrscheinlich mit 30 Jahren nicht unbedingt zu der Altersklasse der eigentlichen Lesern, aber ich bin trotzdem begeistert. Dieses Buch regt außerdem zum Nachdenken an. Sieht so vielleicht auch unsere Zukunft aus? Ich werde nun sofort mit Teil 2 anfangen 😊 Liebe Grüße 

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2018

    Bücher sind treu

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2018 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Da sich ja einige gewünscht haben, dass die Challenge auch in 2018 weiter geht, habe ich einen neuen Beitrag dazu erstellt. Die Regeln sollen so einfach wie möglich bleiben - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Die Sammelbeiträge werden ich dann hier im Startbeitrag verlinken, damit nicht jeder lange nach seinem Beitrag suchen muss. Jeder kann seinen Beitrag so gestalten wie er möchte, wichtig wäre nur am Anfang des Beitrages die Gesamtpunktzahl. Ich werde keine monatliche Auswertung der Punkte machen. Es wird dann Anfang 2019 wenn die Challenge vorbei ist eine Übersicht der Punkte geben. Eventuell werde ich auch schon mal eine nach einem halben Jahr machen, aber da möchte ich mich heute noch nicht festlegen. Wer seinen Punktestand zwischendurch wissen will, kann ja die Sammelbeiträge der anderen durchgehen und sieht wo er ungefähr steht.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2018 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2017 angefangen erst in 2018 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus (Achtung - die Seitenzahl hat sich geändert und es gibt eine Extra-Regel, damit man auch mal die dicken Wälzer zur Hand nimmt):  Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2018 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 300 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 500 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was über 800 Seiten hat, gibt es doppelte Punkte. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbücher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2018-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 10 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer:GrOtEsQuEArachn0phobiACode-between-lineshannipalannilisamnatti_ Lesemauskarinasophiejenvo82BuchgespenstFrau-AragornBuchperlenblogKymLucajala68BeustSomayatlowJanina84Frenx51KerdieChattysBuecherblogBellis-PerennisAkanthaWuschelMeeko81niknakkattiiIcemariposaTodHunterMoonglanzenteKleine1984MissB_schokoloko29Salander007LadySamira091062YolandejanakaHortensia13PMelittaMSomeBodyRitjaonce-upon-a-timepaevalillCurly84ReadingEmicarathisKuhni77FadenchaosSchluesselblumeeilatan123Steffi_Leyerermiau0815BettinaForstingerlinda2271lSutchyLarii-Mausierazer68nordfrauQueenSizeSommerkindtlieblingslebenStefanieFreigerichtdarkshadowrosessecretworldofbooksEnysBooksEcochipinucchiaSandkuchenmistellorNannidelVeritas666papaverorosso

    Mehr
    • 459
  • Spannendes Buch mit noch nicht ausgeschöpftem Potenzial!

    Gelöscht

    weltentzueckt

    18. January 2018 um 14:14

    Klappentext: Kylas Gedächtnis wurde gelöscht, ihre Persönlichkeit ausradiert, ihre Erinnerungen sind für immer verloren. Kyla wurde geslated.Aber die Stimmen aus der Vergangenheit lassen die Sechzehnjährige nicht los – ist sie wirklich für den Bombenanschlag auf unschuldige Kinder verantwortlich? Zählte sie zu einer Gruppe gefährlicher Terroristen? Kyla wird immer wieder von Flashbacks aus ihrem früheren Leben eingeholt. Gemeinsam mit Ben, einem Slater, in den sie sich verliebt, begibt sie sich auf die Suche nach der Wahrheit – doch wem kann sie überhaupt noch vertrauen?   Zur Autorin (dem Buch entnommen): Teri Terry lebte in Frankreich, Kanada, Australien und England, und sie hat dabei drei Abschlüsse, eine ganze Sammlung von Reisepässen und mehr Adressen, als sie zählen kann, erworben. Ihre häufigen Umzüge hatten Teri oft in eine Beobachterrolle gezwungen. Seitdem interessiert sie sich sehr für Personen, die in eine fremde Umgebung kommen oder sich dort eingliedern müssen, wie Kyla in ihrem Debüt ›Gelöscht‹.Teri hat vor kurzem ihre Anstellung als Bibliothekarin in Buckinghamshire aufgegeben, um sich voll und ganz auf ihre Arbeit als Autorin konzentrieren zu können. Zudem verfasst sie eine Masterarbeit über die Darstellung des Terrorismus in Romanen für Jugendliche.Der erste Band ihrer Trilogie hat sich innerhalb kürzester Zeit zu einem Besteller entwickelt und wurde bereits in neun Sprachen übersetzt.   Kurze Inhaltsangabe: Kyla lebt in einem Krankenhaus seit sie sich erinnern kann. 9 Monate sind seit dem Slating vergangen, der Operation, die ihr das Gedächtnis genommen und sie in einen neuen Menschen verwandelt hat. Nun soll sie entlassen werden und bei einer Familie leben. Ihrer Familie. Ihrer neuen Familie, mit der sie nicht verwandt ist. Es fällt ihr auf gewisse Art einfach sich zu integrieren: Sie versteht, was man ihr sagt und lernt sehr schnell dazu, viel schneller als alle anderen geslatedten Kinder. Doch immer wieder hat sie diese Träume, die vermutlich keine sind. Existieren in ihrem Unterbewusstsein tatsächlich Erinnerungen an die Zeit „davor“? Die Anschläge, die Gewalt, die Qualen, all die Tode… Ist das wirklich passiert? Ist sie vielleicht selbst dafür verantwortlich? Wer sind die Lorder und wohin verschleppen sie die Slater, die sich nicht ordentlich in die Gesellschaft einfügen? Wo sind Tori, Phoebe und Mr. Gianelli? Und warum spielt Kyla’s Levo, ein Armband, das ihren Hormonhaushalt prüft, ständig verrückt? Die Suche nach Antworten gestaltet sich schwierig, weil Kyla sich absolut sicher ist, dass niemand erfahren darf, worüber sie sich den Kopf zerbricht…   Meine Meinung: Das Cover hat mich auf dem Tisch mit 1000 Mängelexemplaren direkt angesprochen. Gott sei Dank!, denn bisher hatte ich noch nichts von Terry gelesen. Ihr Schreibstil ist flüssig und spannend. Erzählt aus der Ich-Perspektive, erfährt der Leser immer nur so viel, wie auch die Protagonistin Kyla weiß.Bereits nach Band 1 erkenne ich, dass Terry ihre Charaktere besonders raffiniert ausarbeitet. Man weiß zu keiner Zeit, wer denn nun wirklich gut oder böse ist. Will Dr. Lysander nur an Kyla herumexperimentieren und sie in ihren Gesprächen aushorchen oder ist sie vielleicht tatsächlich auf Kyla’s Seite? Ist Kyla’s neue Mum der Drache, der sie vorgibt zu sein oder steckt mehr hinter ihrem Zwang alles kontrollieren zu müssen? Ist Kyla’s neuer Dad der fürsorgliche Mann, den man zu Beginn kennenlernt oder sollte sie in seiner Gegenwart Vorsicht walten lassen?Die Charaktere sind nicht vollständig gut oder böse: selbst Phoebe, die Slater-Hasserin, erweckt im Laufe der Geschichte Kyla’s und des Lesers Mitgefühl. Dieses Wechselspiel lässt den Leser jeden Charakter mit einer gewissen Skepsis betrachten.Diese Skepsis hatte ich vor allem gegenüber Ben. Er schien von Anfang an sehr nett zu sein, aber auch sehr treudoof, naiv und beeinflussbar, was ziemlich gefährlich ist, wie man am Ende erkennt. Ganz warm wurde ich mit ihm nicht, vielleicht weil er zunächst keine eigene Meinung zu haben schien. Die Handlung der Geschichte lies etwas auf sich warten. Dank des Schreibstils tat dies dem Buch nicht unbedingt Abbruch, ich hätte aufgrund des Klappentexts lediglich etwas mehr Action erwartet. Die Weichen werden in Band 1 gestellt und ich denke, dass Band 2 und 3 spannend, emotionsgeladen und wesentlich rasanter weitergehen, denn Kyla’s Neugier ist nun endlich geweckt.   Von mir gibt es für den Auftakt der Slater-Trilogie 4 von 5 Sternen und freue mich schon auf den zweiten Band „Zersplittert“.

    Mehr
  • Gelöscht

    Gelöscht

    cecilyherondale9

    24. December 2017 um 13:59

    Inhalt:Du erinnerst dich an nichts, kennst deinen richtigen namen und du wirst kontrolliert mithilfe eines Armbands. Du wurdest geslated. Das einzige was du weist ist,du warst eine Terroristin, sie haben dir eine zweite Chance gegeben.Das ist Kylas leben. Heute kommt sie in eine neue Familie, nach neun Monaten Krankenhaus.Doch irgentwas ist schiefgelaufen, sie hat immer wieder Träume aus ihrer Vergangenheit. Sie sucht gemeinsam mit dem Slater Ben nach der Wahrheit, doch wem kann sie trauen?

    Mehr
  • Geschichte: der Hammer; Schreibstil: naja!

    Gelöscht

    sassthxtic

    29. November 2017 um 21:37

    MEIN AUSFÜHRLICHER BLOG-EINTRAGhttps://ro-sieh.blogspot.de/2017/11/rezension-geloscht-von-teri-terry-band-1.htmlKlappentext:England im Jahr 2054: Jugendlichen Terroristen wird das Gedächtnis gelöscht. Slaten nennt man das. Aber Kyla hat immer wieder Flashbacks aus ihrem früheren Leben. Hat sie wirklich Kinder bei einem Bombenanschlag getötet? Gemeinsam mit dem Slater Ben, in den sie sich verliebt, sucht sie nach der Wahrheit. Doch wem kann sie trauen?Meinung:Das letzte Buch, welches ich rezensierte, habe ich mit drei Sternen bewertet. Nur drei Sterne, weil die Geschichte nicht spannend war, aber der Schreibstil so unglaublich gut, dass es die Bewertung heraus gerissen hat.Bei "Gelöscht" erging es mir genau andersherum. Die Geschichte ist wirklich der Hammer! Ich liebe Dystopien! Und Diese ist eine der besten, die momentan existieren! Das Zukunftsgeschehen in "Gelöscht" ist so einzigartig und gut durchdacht, sodass es mir stellenweise echt den Atem raubte, weil ich mir eine Dystopie genau so furchterregend vorstelle und wünsche. In einer Weise ist eine gute Dystopie also genau so schrecklich wie geheimnisvoll - ähnlich wie bei einem guten Thriller. Hier wurde alles erfüllt!Nur leider konnte mich der Schreibstil nicht wirklich umhauen. Klar, es ist besser, als alles was ich zustande kriegen würde. Und einerseits ist es ja auch "nur" ein Jugendbuch und deshalb leicht und locker zu lesen. Aber anderseits konnte mich der Schreibstil der Autorin einfach nicht packen, weshalb ich zwei Sterne abziehen muss. Der nächste Teil, wird aber sofort angefangen! Ich möchte wissen, wie es weiter geht!

    Mehr
  • Ein gutes Buch!

    Gelöscht

    MyEleDay

    17. November 2017 um 23:39

    Wir schreiben das Jahr 2054, in England: Kylas Gedächnis wurde gelöscht, ihre Persönlichkeit ausradiert, ihre Erinnerung sind für immer verloren. Kyla wurde geslatet. Am Anfang, war ich bei diesem Buch nicht so sicher, jedoch wurde es mir von meiner guten Freundin Empfohlen und musste es dann einfach lesen. Siehe da, es war wirklich sehr gut! Dieses Buch, habe ich in zwei Tagen fertig gelesen und habe es geliebt.4.5 Sterne von 5 Sternen.Empfehlenswert!

    Mehr
  • Wahnsinnig spannende Dystopie

    Gelöscht

    MissMarple83

    18. October 2017 um 17:05

    Ich bin ein großer Fan von "Die Tribute von Panem" und lese wahnsinnig gerne Dystopien. Eine Freundin hat mir deshalb die Bücher von Teri Terry empfohlen und was soll ich sagen, ich bin total begeistert!!! Der Schreibstil ist absolut mitreißend und die Geschichte von der ersten bis zur letzten Seite wahnsinnig spannend. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, weil ich unbedingt wissen wollte was passiert. "Gelöscht" ist ja der erste Teil einer Trilogie und deshalb freu' ich mich jetzt schon, dass ich bald noch Band 2 und 3 aus Teri Terry's Feder lesen darf!!! Absolute Leseempfehlung jedenfalls von mir!!!

    Mehr
  • Wem kannst du Trauen?

    Gelöscht

    crazy_book_lover1

    11. September 2017 um 16:16

    Inhalt: Kyla wurde geslaytet. Ihre komplette Persönlichkeit und all ihre Erinnerungen wurden gelöscht, doch statt nun ein neues Leben zu haben, wie andere Slayter, lassen Sie die Gedanken an ihre Vergangenheit nicht los. Warum wurde Sie geslaytet? War Sie eine Verbrecherin oder sogar eine Terroristin die Kinder ermordet hat? Wem kann Sie noch trauen, wenn Sie sich an nichts erinnert? Bis Sie auf Ben, einen anderen Slayter trifft in den Sie sich verliebt und mit dessen Hilfe Sie versucht die Wahrheit heraus zu finden. Meinung: Der erste Teil dieser Trilogie hat mich komplett überzeugen können. Schon zu Beginn des Buch als Kyla aus dem Krankenhaus kommt, leidet man mit ihr. Dadurch das man meistens nur wenig Informationen erhält, wird einem in gewisser Weise bewusst, dass Kyla eigentlich alles verloren hat. Durch die kurzen Kapitel hat man Lust immer weiter zu lesen und die Spannung baut sich immer weiter auf. Man kann sich das bildlich wie eine Pyramide vorstellen. Man hat auch Zeit sich verschiedene Gedanken zu den einzelnen Situationen und Informationen zu machen. Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig und man hat Spaß daran dieses Buch zu lesen. Auch das Cover gefällt mir gut, da es ein gewisses Geheimnis verbirgt. Der Riss spiegelt ihren Verstand und die beiden Hälften denke ich stehen für ihr Leben davor und danach. Auch die nebenstehenden Charaktere kommen nicht zu kurz. Man erfährt auch über diese z.B. wie sie Leben, was oder wen Sie mögen und sie birgen auch ihre Geheimnisse. Die Charaktere wirken so, als ob sie alle nicht die sind, die sie ausgeben zu sein. Fazit: Insgesamt kann man sagen, dass das Buch ein gelungener Auftakt einer Reihe ist, das keinesfalls langweilig ist und das Lust auf mehr macht. Es ist auf jeden Fall spannend und auch für Ältere Leser geeignet. Das Buch erhält 🌟🌟🌟🌟🌟 von 5 Sternen und eine Empfehlung

    Mehr
    • 3
  • Gelöscht

    Gelöscht

    Sarah_Adams

    27. July 2017 um 20:03

    http://sasas-leseecke.blogspot.ch/ Inhalt Kyla ist 16, doch das Leben, an das sie sich erinnert, reicht nur 9 Monate zurück – denn sie wurde geslated. Alle jungen Menschen die schwere Fehler begangen haben, bekommen mit diesem Löschen der Erinnerungen eine Chance auf ein neues Leben. Eine neue Identität, eine neue Familie und dank der Kontrolle via des Levo-Armbands, welches mit einem Chip in ihrem Gehirn verbunden ist, wird verhindert, dass sie wieder gewalttätig werden kann. Eigentlich müsste Kyla dank dieser Vorkehrungen ein unbeschriebenes Blatt Papier und - wie die anderen Slater - glücklich und unbedarft wie ein kleines Kind sein. Doch sie ist anders. Sie hat Albträume, sie weiß Dinge, die sie nicht wissen kann, sie kann Dinge, die sie niemals erlernt hat.. was stimmt nicht mit ihr? Und wem kann sie trauen, wenn sie sich nicht erinnern kann? Meine Meinung Das Verlieren der eigenen Identität ist ein schreckliches und spannendes Thema zugleich! Ich konnte kaum durchatmen und schon hatte ich das Buch verschlungen und den zweiten Teil bereits in der Hand! Und jetzt stehe ich bereits in den Starlöchern zum großen Finale und habe mich mit Mühe dazu durchgerungen eine Pause einzulegen, um die Rezensionen nachzuholen.. Von Anfang an war ich Kyla, durch und durch. Ich habe mit ihr gestaunt, gelitten, misstraut, vertraut, geliebt, gehasst – und am Ende doch wieder alles über den Haufen geworfen, weil ich etwas neues erfahren habe.. eine Achterbahn der Gefühle beginnt, mit dem Misstrauen gegenüber allem, auch mir selbst, im Nacken. Unglaublich spannend, erschreckend und aufwühlend, ich möchte schneller lesen, als meine Augen die Buchstaben erfassen können! Je länger es andauert, desto verrückter werde ich dabei, nicht zu wissen wer ich bin.. jede Erkenntnis, die ich dazugewinne kann jeden Moment wieder ins Gegenteil verkehrt werden. 

    Mehr
  • Deine Seele ... gelöscht!?

    Gelöscht

    Unzertrennlich

    24. July 2017 um 00:28

    Schreibstil "Gelöscht" von Teri Terry lag jetzt schon eine ganze Weile auf meinem SUB und ich habe mich, trotz unzähliger toller Rezensionen, erst jetzt dazu animieren können, diese Reihe zu starten. Warum habe ich eigentlich so lange damit gewartet? Das Buch ist in erster Linie eine Dystopie über eine Welt, die unserer gar nicht so unähnlich ist. Dabei stehen aber gar nicht einmal so sehr die Beschreibungen des ganzen Umfelds im Vordergrund, sondern vielmehr die Menschen, die von dieser neuen "Ordnung" betroffen sind. Die Charakterisierung der einzelnen Personen ist der Autorin hierbei sehr gut gelungen und dies steht auch im Fokus der ganzen Geschichte. Wir begleiten unsere Protagonistin auf dem Weg zur Wahrheit. Charaktere Kyla Kyla wurde geslated, was bedeutet, dass ihre gesamten Erinnerungen ausgelöscht wurden. Also in der Theorie. Kyla scheint nämlich ein Spezialfall zu sein, denn sie hat Albträume und kann sich an kleine Details erinnern. So merkt sie beispielsweise, dass sie Linkshänderin ist und das die etwas mit ihrem alten Leben zu tun hat. Kyla kommt zu Beginn der Geschichte zu ihrer neuen "Familie", bei der sie in Zukunft leben soll. Sie versteht das Leben, das sie erwartet nicht so recht, denn natürlich wurden auch alle Erinnerungen an die alltäglichsten Erinnerungen gelöscht. Hier fand ich es besonders spannend, mit Kyla alles von Null an zu entdecken. Die Nähe zu ihr hat mir gut gefallen. Natürlich habe ich mich auch gefragt, ob Kyla zuvor eine Terroristin gewesen war und was sie verbrochen hat, um letztendlich geslatet zu werden. Meine Meinung Endlich habe ich den ersten Band dieser Reihe gelesen und ich war von der ersten Seite an tief in der Geschichte drin. Durch die Nähe, die sofort zu unserer Protagonistin aufgebaut wird, begeben wir uns auf eine spannende und mysteriöse Suche nach der Wahrheit und Kyras echtem "Ich". Auch wenn die Welt, in der diese Dystopie spielt, kaum beschrieben wird, fand ich doch die Grundidee hinter dem "Slaten" sehr interessant. Menschen, beziehungsweise Jugendliche, die Straftaten begangen haben, bekommen so eine neue "Chance", indem ihnen all ihre Erinnerungen gelöscht werden und sie unter ständigen Kontrolle eines Gerätes namens Levo stehen, das an ihrem Handgelenk befestigt ist. Dieser misst, inwiefern die Person sich noch unter Kontrolle hat. Fällt der Wert unter 3 wird es kritisch und es kommt zu Ohnmacht und eventuell sogar zum Tod. Diese Grundidee hat mir ausgesprochen gut gefallen, denn Kyla steht somit unter ständiger Kontrolle. Dies wird im Verlauf der Geschichte auch noch extrem gefährlich, denn natürlich gibt es hier auch Leute, die Slater nicht mögen und nur darauf lauern, sie wütend genug zu machen. Das System, das hier angesprochen wird, ist ähnlich grausam wie unsere Welt. Ich mag Dystopien, die einen Bezug zu unserer heutigen Gesellschaft haben und deswegen fand ich besonders die Thematik der Kontrolle, Überwachung und der Ausgrenzung sehr interessant. Natürlich darf auch ein Hauch Liebe in der Geschichte nicht fehlen. Für mich war dies aber eher Nebensache und deshalb auch nicht besonders emotional. Es ging mir hier auch alles etwas schnell und eine Sache, die Kyla und ihr Freund später durchziehen, fand ich eher unpassend und irgendwie auch ein wenig unüberlegt. Das Ende fand ich deswegen auch etwas plötzlich und es wurden noch kaum Fragen beantwortet, was natürlich Lust auf den zweiten Teil macht, aber mich auch ein wenig enttäuscht hat. Es gibt zwar einen Cliffhanger, der echt gemein ist, aber dennoch hätte ich mir irgendwie noch eine andere Entwicklung gewünscht. Ich bin dennoch auf den zweiten Teil gespannt! Fazit "Gelöscht" ist ein gelungener Auftakt, der Lust auf mehr macht. Besonders toll fand ich die Grundidee rund um das "Slaten" und die Nähe zu unserer Protagonistin. Das Ende besitzt einen fiesen Cliffhanger, war mir aber ansonsten etwas zu schwach. Dennoch bin ich auf den zweiten Teil gespannt!

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Infiziert" von Teri Terry

    Infiziert

    Marina_Nordbreze

    Kannst du beim Wettlauf gegen die Zeit mithalten? Nach langer Wartezeit ist es nun endlich soweit! Teri Terry, bekannt für ihre "Gelöscht"-Reihe, veröffentlicht mit "Infiziert" ihr neuestes Buch, welches euch garantiert in seinen Bann schlagen wird! In "Infiziert" stellt Teri Terry eine dystopisch anmutende Frage: Was passiert, wenn ein tödlicher Erreger die Menschheit bedroht ... und nur ein 12-jähriges Mädchen die Bedrohung voraussieht?Fans von Teri Terry und alle, die gerne spannungsvolle Jugendbücher mit der Extraportion Adrenalin lesen, haben hier die Chance eines von 25 Exemplaren von "Infiziert" zu gewinnen, um sich selbst ein Bild zu machen!Mehr zum BuchUnaufhaltsam schleicht sich der Tod von Haus zu Haus, von Stadt zu Stadt und selbst wenn er dich verschont, wirst du nie wieder sein, wie zuvor. Shay ist schockiert, als sie die 12-jährige Callie auf einer Vermisstenanzeige wiedererkennt. Vor über einem Jahr ist sie dem Mädchen begegnet und dabei offenbar Zeugin einer Entführung geworden. Zusammen mit Callies Halbbruder Kai macht sie sich auf die Suche – nicht ahnend, welche Katastrophe bereits auf das ganze Land zurollt. Denn Callie wurde nicht nur entführt, sondern als Forschungsobjekt missbraucht. Und der Erreger, mit dem das Mädchen infiziert wurde, breitet sich nun in Großbritannien aus.Als auch Shay plötzlich Symptome der tödlichen Krankheit zeigt, beginnt für sie und Kai ein Wettlauf gegen die Zeit ...>> Hier geht es direkt zur Leseprobe für den ersten EindruckMehr zur AutorinSchon als Kind und bis heute bleibt Teri Terry nie lange an einem Ort. Sie lebte bereits in Frankreich, Kanada, Australien und England. Durch die vielen Umzüge wurde Terry mehr und mehr zum Außenseiter und Beobachter. Sie interessiert sie v.a. für Menschen, die sich, wie sie, in eine fremde Umgebung einleben müssen. Nach verschiedenen Jobs in Schulen, Bibliotheken oder Büros, widmete sie sich ab 2004 ganz ihrer großen Leidenschaft, dem Schreiben. Gemeinsam mit Coppenrath vergeben wir in dieser Buchverlosung 25x "Infiziert", den neuesten Jugendroman von Teri Terry. Was ihr für dafür tun müsst? Bewerbt euch bis einschließlich 05.07. über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantworte folgende Frage:   Was reizt euch am meisten am neuen Buch von Teri Terry?Ich bin schon sehr gespannt auf eure Antworten und drücke euch allen ganz fest die Daumen!  Bitte beachte vor deiner Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen!

    Mehr
    • 638
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks