Teri Terry Zersplittert

(751)

Lovelybooks Bewertung

  • 598 Bibliotheken
  • 70 Follower
  • 20 Leser
  • 150 Rezensionen
(437)
(248)
(57)
(6)
(3)

Inhaltsangabe zu „Zersplittert“ von Teri Terry

Der zweite Band der Erfolgstrilogie – endlich im Taschenbuch! Kylas Gedächtnis wurde gelöscht, ihre Persönlichkeit ausradiert, ihre Erinnerungen sind für immer verloren. Denkt sie. Doch als Kyla angegriffen wird, tauchen schlagartig Erinnerungsfetzen auf. Trotzdem bleibt für die Sechzehnjährige vieles rätselhaft: Wer ist das Mädchen, das in ihren Albträumen auftaucht? Und welche Rolle hat sie bei der Untergrundorganisation Free UK gespielt? Als Free UK erneut an sie herantritt, wird Kyla immer mehr zum Spielball zwischen Terroristen und Überwachungsstaat … Action mit überraschenden Wendungen und Charakteren, die bis zur letzten Seite undurchschaubar bleiben: Was ist wahr, und wem kann Kyla noch vertrauen? Dieser zweite Band hat es in sich!

Das Wechselbad der Gefühle geht in die nächste Runde und hält einen bis zur letzten Silbe gefangen.. Auch diesmal wieder ganz klare 5 Sterne

— Sarah_Adams
Sarah_Adams

Super Fortsetzung, es kommt viel mehr Spannung als im ersten Teil auf.

— Lesemaus19
Lesemaus19

Guter zweiter Teil wenn auch etwas konfus zwischendurch.

— Bluebell2004
Bluebell2004

Genauso spannend und toll wie der Vorgänger, an manchen Stellen etwas resigniert von der Autorin geschrieben.

— KristenBook
KristenBook

Okay,aber nicht besser

— -bookparadise
-bookparadise

Etwas besser als der 1. Teil, daher 3,5 Sterne.

— may_court
may_court

Es weckt die Interesse des Lesers und lässt einem das Gefühl, als würde man die Geschichte miterlebt haben.

— SibelY
SibelY

Ein wunderbarer 2. Teil. Ich würde schon fast meinen, dass dieser bombastischer als der erste Teil ist!

— Sansa
Sansa

Man kann das Buch in 3 Teile trennen. Der 1 ist spannend, der 2 teilweise vorhersehbar und langweilig und das Ende ist spannend.

— Fuchskind
Fuchskind

Wow

— Kallisto92
Kallisto92

Stöbern in Jugendbücher

Harry Potter und das verwunschene Kind

Recht gute Fortsetzung auch wenn ich den gewohnten Schreibstil von J. K. Rowling vermisse, weil alles scriptartig ist. Von mir 4,5 Sterne. ☺

Lily911

Romina. Tochter der Liebe

Eine originelle und mitreißende Idee, Figuren, die man ins Herz schließen muss, und eine richtig süße Geschichte zum Wohlfühlen.

Lila-Buecherwelten

Die Chroniken der Verbliebenen - Das Herz des Verräters

Unfassbar schlecht und langatmig! Diesen Teil hätte man einfach weg lassen können.

PaulinaterS

The Cage - Gejagt

Gute Fortsetzung mit neuem Setting!

Tine_1980

Goldener Käfig

Bin komplett verliebt in die Reihe. Die Spannung ist von der ersten bis zur letzten Sekunde vorhanden. Kann den letzten Teil kaum erwarten!!

crmmls

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zersplittert

    Zersplittert
    Sarah_Adams

    Sarah_Adams

    27. July 2017 um 20:08

    Hier gehts zu meinem Blog Inhalt Nach und nach beginnt Kyla zu akzeptieren, dass Bruchstücke ihrer Erinnerungen zurückzukommen scheinen. Doch sie passen einfach nicht zusammen! Statt ihr Antworten zu geben werfen sie nur noch mehr Fragen auf und nachdem Ben verschwunden ist, und nur Kyla weiß, was wirklich geschehen ist, fühlt sie sich in ihrem Schmerz und ihrer Verwirrung einsamer als je zuvor. Plötzlich tauchen Menschen aus ihrem früheren Leben auf und eine längst verloren geglaubte Person findet aus den Tiefen ihrer Seele zurück an die Oberfläche. Doch ist das wirklich sie? Je mehr sich das Bild zusammensetzt desto unstimmiger wird es und ehe sich Kyla versieht ist sie gefangen zwischen Vergangenheit und Gegenwart und kämpft immer verzweifelter um ihre wahre Identität.. Meine Meinung Diese packende Fortsetzung steht ihrem Vorgänger in nichts nach! Nahtlos knüpft sie ans Geschehen an und so fällt es leicht, sofort darin zu versinken. Stück für Stück nehmen Kylas Träume mehr Form an und auch ihre Persönlichkeit scheint sich herauszukristallisieren.. Doch gerade, als man das Gefühl hat, sich ein Bild davon gemacht zu haben, wer und wie sie ist, drängt ein völlig anderer Charakter an die Oberfläche und wirft alles von neuem über den Haufen. Genauso ergeht es dem Leser auch mit den Personen in Kylas näherem Umfeld. Wem kann man noch trauen, wenn man sich selbst kaum traut? Sobald man sich eine Meinung über Jemanden gebildet hat, kann man diese wieder verwerfen und schlägt verzweifelt den nächsten – diesmal hoffentlich richtigen – Pfad ein. Diese sukzessiven Erkenntnisse und immer wieder falschen Wahrheiten zermürben, was zwar wahnsinnig macht, aber authentisch ist, da es Kylas Inneres widerspiegelt. Zum Ende hin ist die emotionale Zerrissenheit so greifbar, dass es kaum auszuhalten ist und die ein oder andere Träne unterdrückt werden muss.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Infiziert" von Teri Terry

    Infiziert
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Kannst du beim Wettlauf gegen die Zeit mithalten? Nach langer Wartezeit ist es nun endlich soweit! Teri Terry, bekannt für ihre "Gelöscht"-Reihe, veröffentlicht mit "Infiziert" ihr neuestes Buch, welches euch garantiert in seinen Bann schlagen wird! In "Infiziert" stellt Teri Terry eine dystopisch anmutende Frage: Was passiert, wenn ein tödlicher Erreger die Menschheit bedroht ... und nur ein 12-jähriges Mädchen die Bedrohung voraussieht?Fans von Teri Terry und alle, die gerne spannungsvolle Jugendbücher mit der Extraportion Adrenalin lesen, haben hier die Chance eines von 25 Exemplaren von "Infiziert" zu gewinnen, um sich selbst ein Bild zu machen!Mehr zum BuchUnaufhaltsam schleicht sich der Tod von Haus zu Haus, von Stadt zu Stadt und selbst wenn er dich verschont, wirst du nie wieder sein, wie zuvor. Shay ist schockiert, als sie die 12-jährige Callie auf einer Vermisstenanzeige wiedererkennt. Vor über einem Jahr ist sie dem Mädchen begegnet und dabei offenbar Zeugin einer Entführung geworden. Zusammen mit Callies Halbbruder Kai macht sie sich auf die Suche – nicht ahnend, welche Katastrophe bereits auf das ganze Land zurollt. Denn Callie wurde nicht nur entführt, sondern als Forschungsobjekt missbraucht. Und der Erreger, mit dem das Mädchen infiziert wurde, breitet sich nun in Großbritannien aus.Als auch Shay plötzlich Symptome der tödlichen Krankheit zeigt, beginnt für sie und Kai ein Wettlauf gegen die Zeit ...>> Hier geht es direkt zur Leseprobe für den ersten EindruckMehr zur AutorinSchon als Kind und bis heute bleibt Teri Terry nie lange an einem Ort. Sie lebte bereits in Frankreich, Kanada, Australien und England. Durch die vielen Umzüge wurde Terry mehr und mehr zum Außenseiter und Beobachter. Sie interessiert sie v.a. für Menschen, die sich, wie sie, in eine fremde Umgebung einleben müssen. Nach verschiedenen Jobs in Schulen, Bibliotheken oder Büros, widmete sie sich ab 2004 ganz ihrer großen Leidenschaft, dem Schreiben. Gemeinsam mit Coppenrath vergeben wir in dieser Buchverlosung 25x "Infiziert", den neuesten Jugendroman von Teri Terry. Was ihr für dafür tun müsst? Bewerbt euch bis einschließlich 05.07. über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantworte folgende Frage:   Was reizt euch am meisten am neuen Buch von Teri Terry?Ich bin schon sehr gespannt auf eure Antworten und drücke euch allen ganz fest die Daumen!  Bitte beachte vor deiner Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen!

    Mehr
    • 638
  • Zersplittert

    Zersplittert
    Kallisto92

    Kallisto92

    07. May 2017 um 10:45

    Von kallistomorgenstern92 Der Thriller "Zersplittert von Teri Terry ist der zweite Teil einer Triologie. Der Erste Teil Gelöscht ist schon erschienen. Da ich ihn noch nicht gelesen hatte musste ich mich erst einmal etwas reinfitzen,da der zweite Teil nahtlos an den ersten Teil angrenzt. Jedoch ging das sehr schnell, da von Erlebnissen die rede war. Auch wenn manchmal zwischen den Geschehnissen ein schneller wechsel war. Erstmal vorab ich bin 21, ab 14, 15 finde ich das Buch nicht so geeignet. Die Hauptperson ist Kyla, aus ihrer Weise wird auch erzählt. Sie weiß nicht mehr ob die Geschenisse echt sind oder ob sie alles nur geträumt hat. Seit sie im Wald von Wayne Best angegriffen wurde setzt ihre Erinnerung wieder ein. Sie sagt es erstmal niemanden und möchte herrausfinden warum sie anders ist. Wurde ihr Gedächnis wirklich gelöscht oder nur vorübergehend ausgeschalten? Sie stellt sich sehr viele Fragen,welche sie auf den Grund gehen möchte. Sie rückt dabei immer mehr zwischen die Lodern und den Terroristen. Man kann sich kein richtiges Bild von den Personen machen,da niemand so ist wie er zuerst scheint. Das finde ich sehr spannend, das man nicht sofort weiß wie es ausgehen wird. Viele Fragen wurden beantwortet, einige bleiben noch offen. Meine Meinung ,ich habe mir jetzt den ersten Teil gekauf und bin auf den dritten und letzten sehr gespannt,welcher ebenfalls gleich auf die Wunschliste gewandert ist. Sehr flüssig und verständlich geschriebenes Buch,wo sich gut in die Person hineinträumen kann.

    Mehr
  • Zersplittert

    Zersplittert
    alexasbookworld

    alexasbookworld

    29. April 2017 um 13:21

    Ich liebe die Bücher von Teri Terry. Ihr Schreibstil ist so toll😍. Ihre Ideen sind kreativ und einzigartig. Ich konnte das Buch kaum weglegen, weil es so gut war. Den ersten Teil habe ich auch schon gesuchtet😍. Der zweite Teil ist definitiv genauso gut wie der erste, obwohl es leider kaum Szenen mit Kyla und Ben gibt. Ich hoffe so sehr, dass die beiden im dritten Teil zusammen kommen. Das Buch war durchgehend spannend und war nie langweilig, da die einzelnen Szenen nie unnötig in die Länge gezogen wurden. Die Protagonistin (Kyla) ist mir sehr sympathisch, genauso wie ihre Schwester Amy. Jeder, der noch kein Buch von Teri Terry gelesen hat sollte das undedingt noch tun😍. So bald wie möglich werde ich mir " Bezwungen" kaufen.

    Mehr
  • Echt gelungene Fortsetzung - ein wirklich klasse Buch

    Zersplittert
    DreamingYvi

    DreamingYvi

    03. April 2017 um 12:23

    Bereits den ersten Teil "Gelöscht" fand ich total gelungen und war begeistert. Für mich stand direkt fest, dass ich mir mit der Fortsetzung nicht lange Zeit lassen will. Was ich dann aber doch getan habe und anfangs habe ich mich auch ein bisschen darüber geärgert. Aber ich fand schnell in die Geschichte zurück und war wie erwartet begeistert.Im zweiten Teil geht es direkt weiter. Man sollte also auf jeden Fall den Vorgänger gelesen haben, damit man weiß um was es hier überhaupt geht. Dazu wird man mit Spannung und Action bedient und ich schaffte teilweise nicht, das Buch zur Seite zu legen. Das letzte Drittel habe ich an einen Abend gelesen, was für mein Leseverhalten eigentlich unüblich ist. Ich war einfach so gespannt und teilweise auch verwirrt, denn hier ist absolut nichts voraussehbar. Immer wieder habe ich mich gefragt, wer denn jetzt hier überhaupt gut und böse ist und ob die Pläne durchgezogen werden. Ich könnte so viel dazu schreiben, aber ich will auf keinen Fall spoilern.Ich kann nur soviel dazu sagen, dass ich zum Schluss ein wenig bestürzt war, als schließlich die Schüsse fielen und tja ... Außerdem bin ich unheimlich gespannt, wie es weitergeht, denn immerhin hat Kyla ihr "Ziel" ja noch nicht so richtig erreicht. Dafür wurde ihr aber einiges klarer, denn ihre Erinnerungen kehren immer mehr zurück.Den Schreibstil von Teri Terry finde ich einfach wunderbar. Erst ist einfach gehalten und sie hat eine super Art, den Leser an das Buch zu fesseln. Die kurzen Kapitel sind dafür perfekt gewählt. Man denkt immer, "ach, das kann ich jetzt auch noch lesen" - "und das nächste auch" ... und so geht es dann immer weiter. Wie gesagt, ich war total gefesselt.Ich kann hier nur wiederholen, wer Dystopien mag, muss diese Reihe lesen! Sie ist wirklich empfehlenswert!

    Mehr
    • 8
  • Ein richtig gutes Buch ! Ich hatte es nach einem Tag durch !

    Zersplittert
    Finis

    Finis

    12. February 2017 um 12:06

    Ein richtig gutes Buch ! Ich hatte es nach einem Tag durch ! 

  • Zersplittert

    Zersplittert
    elchi

    elchi

    22. January 2017 um 23:47

    Inhaltsangabe: Durch das Slating sollte Kylas Gedächtnis eigentlich gelöscht sein, doch dank gewisser Ereignisse kommen einzelne Splitter ihrer Erinnerung zurück. Ihre Träume werden deutlicher, doch auch werfen diese neuen Erkenntnisse stets neue Rätsel auf. Ihre Erinnerungslücken zwingen Kyla quasi den Kontakt zu Nico, dem Anführer der Rebellen Gruppe Free UK, der nun auch in die Rolle ihres Lehrers schlüpft zu suchen. Denn er scheint des Rätsels Lösung.  Aber Nico ist auch gefährlich und Kyla auf der Hut. Dennoch gibt Kyla nicht auf – sie möchte um jeden Preis herausfinden, was genau mit ihr passiert ist und wer sie wirklich ist! Meine Meinung: „Zersplittert“ von Teri Terry ist der zweite Band der „Gelöscht – Trilogie“ und eine grandiose Fortsetzung, die den Leser dank eines nahtlosen Übergangs immer tiefer in eine düstere Zukunftsvision hineinzieht. Mitten im Geschehen bleibt natürlich wieder kaum Luft für eine kleine Verschnaufpause, dies entspricht auch wieder dem Schreibstil der Autorin. Trotz leicht verständlicher Sprache werden die Handlungsstränge immer komplexer und die Ereignisse immer rätselhafter. Die Autorin versteht es den Leser durch gekonnte Wendungen zu verwirren, bis nicht mehr klar ist, wer nun wirklich Freund oder Feind ist. So bekommt der Satz „Vertraue niemandem!“ doch gleich eine völlig andere Bedeutung! Dank Kylas Träumen, die kleine Erinnerungsfetzen ihrer Vergangenheit darstellen, wird die Handlung immer wieder ein wenig aufgelockert und Stück für Stück kommt die Wahrheit ans Licht. Kyla wird von Kapitel zu Kapitel interessanter, denn nun da sie sich an Einzelheiten aus ihrem früheren Leben erinnern kann, kommen auch Erinnerungen aus Kindertagen  ihrer Persönlichkeit als sie Lucy war zum Vorschein. Aber auch diese Erinnerungen werfen neue Fragen auf. Und haben mich bis in Mark erschüttert. Auch im zweiten Band sollten die Nebencharaktere nicht unerwähnt bleiben, denn sie sind ebenso charakterstark gezeichnet und tragen einen wesentlichen Teil zur Geschichte bei. Besonders Nico alias Mr. Hatten, ein alter Bekannter Kylas über deren Gefühle zu ihm sie sich nicht ganz im Klaren ist. Er wirkt imposant und geheimnisvoll. Der Spannungslevel dieses Buches ist nach wie vor nervenaufreibend hoch und zieht sich kontinuierlich bis zu einem grandiosen Showdown am Ende des zweiten Bandes und macht neugierig auf den Abschlussband. Fazit: Mit „Zersplittert“ ist Teri Terry eine grandiose Fortsetzung der „Gelöscht-Trilogie“ gelungen. Durch perfekt durchdachte Handlungen, Wendungen die neue Rätsel aufwerfen und einem nahtlosen Übergang zu Band 1, zieht sie die Leser immer tiefer in eine düstere Zukunftsvision hinein. Eine absolute Leseempfehlung!!!

    Mehr
  • Zersplittert

    Zersplittert
    Claudias-Buecherregal

    Claudias-Buecherregal

    07. January 2017 um 07:10

    Ich möchte darauf hinweisen, dass ich für diese Rezension Band 1 als bekannt voraussetze. Somit können für Leser, die "Gelöscht" noch nicht gelesen haben, Spoiler vorhanden sein.Kyla wurde geslated. Dadurch hat sie alle Erinnerungen verloren und ihre Persönlichkeit wurde zerstört. Irgendetwas scheint dabei jedoch schief gegangen zu sein, denn immer wieder graben sich Erinnerungsfetzen an die Oberfläche ihres Bewusstseins. Kyla versteht aber die Zusammenhänge nicht und hat das große Problem, dass sie nicht weiß, wem sie trauen kann, da jeder etwas von ihr erwartet und sie nicht weiß, welches 'die richtige Seite' ist.Zersplittert ist der zweite Band einer Dystopie-Trilogie um die Ich-Erzählerin Kyla. Band 1 hat mich begeistert und der zweite Teil ist eine nahtlose Fortsetzung. Inhaltlich ändert sich jedoch einiges. Der Auftaktband hat sich hauptsächlich um Kyla gedreht und die dystopische Welt erklärt. In Band 2 werden Kylas Erinnerungen immer stärker, aber sie wird zum Spielball zwischen den Lordern und den Terroristen. Die Fortsetzung ist actionreicher und blutiger.Die Autorin hat ein paar neue, sehr interessante Charaktere eingeführt. Einige altbekannte Figuren haben nunmehr eine Nebenrolle. Das Ping Pong Spiel 'Wem darf ich vertrauen und wem nicht' war mir irgendwann zu viel und hat dann etwas genervt. Terry hat jedoch eine spannende Handlung und unvorhersehbare Wendungen eingebaut, was mich wiederum gut unterhalten hat.Fazit: Band 2 hat mich gut unterhalten, jedoch fand ich den Auftaktband noch etwas besser. Daher vergebe ich 4,5 Sterne. Kylas Entwicklung bleint interessant und ich freue mich auf den letzten Roman der Trilogie. Gebundene Ausgabe: 400 Seiten Verlag: Coppenrath; Auflage: 1 (1. Januar 2014) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3649611848 ISBN-13: 978-3649611844 Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre

    Mehr
  • Zersplittert - vergiss nie, wer du bist

    Zersplittert
    Eve-24

    Eve-24

    06. January 2017 um 22:51

    Zersplittert - vergiss nie, wer du bist Daten:Der zeitnahe Sci-Fictionroman "Zersplittert" ist der zweite Teil einer Trilogie von Teri Terry und erschien erstmalig in deutscher Sprache 2014 im Coppenrath Verlag. Der erste Band erschien in Deutschland 2013 und der letzte 2014 ebenfalls im Coppenrath Verlag.Inhalt: Kylar, 16 Jahre jung, wurde geslatet. Durch einen operativen Eingriff der Lorder wurden ihre Erinnerungen an ihr vorheriges Leben gelöscht und sie muss sich fortan in einer neuen Familie zurechtfinden. Begleitet wurde sie dabei bisher von ihrer neuen Familie, ihrer Ärztin Dr. Lysander und ihrem Schulfreund und späteren Geliebten Ben, der ebenfalls ein Slater ist. Schon bald merkt Kylar, dass sie anders als die anderen Slater ist. Im Gegensatz zu ihnen kann sie sich an Bruchstücke ihrer Vergangenheit erinnern und wird nachts von Alpträumen aus ihrem früheren Leben heimgesucht. Und dann bringt sie auch noch einen Menschen um, was für Slater ein Ding der Unmöglichkeit ist, dachten bisher alle. Kylar hätte tot sein müssen. Nicht nur dieses Ereignis wühlt Kylars Gedanken gehörig auf. Auch Hatten, ihr neuer Biolehrer, an den sie sich zu erinnern scheint, verbirgt mehr, als er vorgibt. Kylar erfährt nicht nur mehr über Lucy, ihre frühere Persönlichkeit, sondern vielmehr wer sie nach Lucy und vor Kylar war. Schon bald muss sie sich entscheiden, wer sie sein möchte, auf wessen Seite sie sich schlägt und ihre unbeantworteten Fragen klären:Wer ist Hatten wirklich, was hat sie mit einer Terroristengruppe zu tun, die sich Free UK nennt, wieso will Cam, ein neuer Klassenkamerad, ihr unbedingt helfen, weshalb ist Dr. Lysander so interessiert an ihr, warum entführen die Lorder sie – und was um Himmels Willen macht Ben, der tot sein müsste, in den Fängen der Lorder?Titel: Die Autorin hat den Buchtitel "Zersplittert" der Persönlichkeit Kylars gewidmet. Das Mädchen hat nur bruchstückhaft Erinnerungen an ihre Vergangenheit und lebt das Buch über im ständigen Zwiespalt, für was sie sich entscheiden und auf wessen Seite sie sich schlagen soll. Auch am Ende des Buches ist Kylar noch nicht weit genug vorangeschritten, um eine Entscheidung treffen zu können, sodass sie immer noch ziemlich ‚zersplittert‘ ist.Kernproblematik: Zu wissen, dass man nicht sich selbst ist und nicht zu wissen, wer man wirklich ist, ist vermutlich das größte Thema dieser Geschichte. Doch nicht nur das Wissen über die Unwissenheit, sondern wie ein junges Mädchen überhaupt damit umgeht, wird hier behandelt. Aber auch das Leben unter ständiger Beobachtung wird verdeutlicht und wie sich eine Gesellschaft einer anderen fast protestlos fügt.Analyse:Das Buch dient im Wesentlichen der Unterhaltung. Es ist eine fiktionale Geschichte um Menschen die Zeit zu vertreiben. Dennoch regt es den Leser auch zum Nachdenken an. Das Buch beschreibt eine globale Situation, die uns selbst auch in einigen Jahren einholen könnte. Außerdem durchleuchtet es verschiedene Situationen von anderen Seiten, sodass man den Blick fürs Weite bekommt.Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben und klassisch in Kapitel mit Zahl unterteilt. Überschriften, sowie ein Register und die Danksagung fehlen.  Die Geschichte ist für Jugendliche geschrieben und meiner Meinung nach auch für sie geeignet. Die Geschichte ist in einem Stil gehalten, der nicht auf einem zu hohen sprachlichen Niveau basiert. Die Wörter sind nicht veraltet, so dass es keine Verständigungsprobleme geben sollte. Fremde Wörter werden ausreichend beschrieben. Durch die englischen Wörter ist das Buch zeitnah der Sprache angeglichen. Die Hauptfigur befindet sich im jugendlichen Alter und spricht deshalb besonders junge Leser an. Aufgrund der verschiedenen Personenkonstellationen, oder persönlichen Vorliebe ist dieses Buch aber auf jeden Fall auch etwas für ältere Leser. Wie schon erwähnt ist die Sprache präzise und leicht in kurzen Sätzen, die die Spannung aufbauen, verfasst. Abwechslung wird durch gezielten Einsatz der direkten- und indirekten Rede erzeugt. Was besonders hervorsticht sind Kylars Gedanken, die einen sehr einnehmenden Charakter haben. Ebenso sind ihre Träume ziemlich auffällig gestaltet. Sie tauchen fast ausschließlich am Ende eines Kapitels auf und sind in kursiver Schrift gehalten. Ebenfalls werden Kylars bewertende Gedanken kursiv oder in Großschrift hervorgehoben und durch ihre mehrmalige Wiederholung in den Vordergrund gerückt. Es tauchen immer neue Personen auf, die allerdings nicht nur Randfiguren, sondern alle mit ins Geschehen einbezogen werden und somit nicht überflüssig sind.  Die Thematiken des Buches werden gut aufarbeitet und sind ineinander schlüssig.  Eine persönliche Note legt Terry vermutlich durch ihre Masterarbeit im Bereich der Darstellung des Terrorismus in aktuellen Dystopien für Jugendliche in diese Geschichte, was sie auf jeden Fall bereichert. Es ist auch ein sehr spannendes Thema, denn jeder Jugendliche hat mit ähnlichen Problemen zu kämpfen und untersteht dem Einfluss machthabender Organisationen. Eigene Meinung / Fazit:Mir hatte die Leseprobe sofort zugesagt, weil dies für mich eine Geschichte war, die einen interessanten Plot barg. Modern und technisch. Zunächst dachte ich nach dem ersten Teil, okay, lesen wir mal den zweiten, weil gefühlsmäßig mit wenigen Seiten mehr, die Geschichte auch im ersten Band ihr Ende hätte finden können, Aber je mehr ich las, umso spannender und verworrener wurde es. Es gab einen Punkt, wo ich nicht gedacht hätte, dass Terry die Geschichte so ausbauen würde und war deshalb positiv überrascht.Ein wenig Gehirnleistung war gefragt, wenn man sich nicht alles nacheinander runterbeten lassen wollte, doch genau das ist es, was es auch erst so richtig spannend machte.Mir gefiel auch, dass man Kylars Gedanken und Empfindungen dank der Erzählperspektive sehr gut nachverfolgen konnten. Meiner Meinung nach ist es genau das, was das Buch ausmacht, denn es geht in den Problematiken viel um das Persönliche. Negatives ist mir leider nicht aufgefallen (oder zum Glück). Ich freue mich jedenfalls auf den 3. Band.Daher würde ich auch jedem, der sich ein wenig für dieses Genre interessiert, das Buch ans Herz legen. Vielleicht würde ich Lesern, die total Happy-End vernarrt sind, eine Warnung mit auf dem Weg geben. Bisher wissen wir das genaue Ende von dem dritten Teil noch nicht, aber im zweiten wird schon angedeutet, dass nicht alles friedefreudeeierkuchenmäßig verlaufen könnte. 

    Mehr
  • Der LovelyBooks Lesesommer 2016

    Lesesommer
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    In guter alter Tradition starten wir auch in diesem Jahr wieder in die sommerliche Jahreszeit mit unserem großen LovelyBooks Lesesommer! Ihr dürft euch dieses Mal wieder auf spannende Aufgaben und viele tolle Buchtipps freuen. Jede Woche findet ihr auf unserer Aktionsseite eine neue Verlosung mit großartigen Büchern für die Sommerzeit.Erneut möchten wir mit euch 10 Wochen lang über fesselnde Sommerlektüren diskutieren, Fotos austauschen und neue Bücher entdecken. Wir werden euch im Laufe des Lesesommers verschiedene Aufgaben stellen, die ihr bis zum 7. August in beliebiger Reihenfolge bearbeiten könnt. Für jede Aufgabe könnt ihr Punkte sammeln – bei einigen Aufgaben gibt es auch Extra-Punkte zu ergattern. Auf unserer Übersichtsseite findet ihr außerdem jede Woche neue Buchtipps und könnt sommerliche Buchpakete gewinnen!Wer bis zum Ende des Lesesommers am 7. August die meisten Punkte gesammelt hat, der gewinnt eine literarische Wochenendreise nach Verona (Anreise und 2x Übernachtung inkl. Frühstück)! Dort könnt ihr auf den literarischen Spuren von Romeo und Julia wandeln!Außerdem gibt es für die Plätze 2 - 5 je ein schönes Buchpaket mit neuem Lesestoff. Zusätzlich verlosen wir noch unter allen Teilnehmern 5 weitere Buchpakete unabhängig von der erreichten Punktezahl.Wenn ihr teilnehmen möchtet, dann meldet euch gleich hier im Thema "Ich bin dabei!" an und stellt euch gerne ein bisschen vor. Wer noch überlegt, ob er mitmachen möchte, der kann gern auch später noch einsteigen!Wenn ihr über Twitter, Instagram oder Facebook über den Lesesommer berichtet, darüber plaudert oder Fotos teilt, freuen wir uns, wenn ihr den Hashtag #LBlesesommer verwendet!Wir freuen uns auf viele sommerliche Buchtipps, sonnige Lesestunden – egal ob im Urlaub am Strand oder daheim auf dem Balkon – und natürlich aufs Lesen wundervoller Bücher!P.S.: Alle Blogger unter euch dürfen sehr gern die Grafik, die ihr hier oben im Thema findet, in ihrem Blog verwenden, falls ihr zur Aktion einen Blogbeitrag schreiben möchtet!

    Mehr
    • 4591
  • Ein recht typischer zweiter Band!

    Zersplittert
    Nadinini

    Nadinini

    16. July 2016 um 13:36

    Nachdem mich Band 1 so beeindrucken konnte, wollte ich so schnell es geht Band 2 lesen. Nun ist es leider schon etwa ein Jahr her, dass ich Band 1 gelesen habe, da ich auf die Taschenbuchversion warten wollte. Und natürlich finde ich die Dystopie weiterhin toll! Kyla war mir diesmal nach wie vor sympathisch, allerdings kommen diesmal immer mehr Erinnerungen von der Zeit vor ihrem Slating zurück und sie braucht eine Weile um zu verstehen, wer sie eigentlich ist. Mit der Zeit kam sie mir teilweise immer naiver vor, gerade in Bezug auf Nico, dem ich so schnell nicht vertraut hätte. Doch auch sonst hat sie sich oft etwas komisch verhalten und ich konnte es nicht immer ganz nachvollziehen.  Andererseits gab es natürlich auch vieles, das ich komplett nachvollziehen konnte und wo ich wirklich das Gefühl hatte mich voll und ganz mit ihr identifizieren zu können. Darüber hinaus ist sie gegen Ende des Buches unglaublich tapfer und hat meiner Meinung nach endlich die richtige Richtung gefunden. Die Nebencharaktere waren diesmal wieder besonders ausdrucksstark, gerade Nico, Dr. Lysander, Tori, Kylas Mutter und Vater, sowie Amy, Jazz, Aiden, Cam und auch Katran stechen diesmal hervor. Doch man lernt auch Kylas eigentliche Identitäten besser kennen und es war schon ziemlich spannend all das zu verfolgen und zu überlegen wem man wohl trauen kann. Vermisst habe ich diesmal vor allem Ben, der zwar vorkam, aber nicht so intensiv behandelt wurde, wie ich es mir gewünscht hätte. Die Lorder und die Widerstandsbewegung Free UK spielen natürlich auch diesmal wieder eine tragende Rolle. Alles hängt mit einem von beiden zusammen und scheint immer wieder zu Kyla zu führen. Je weiter man liest umso öfter wird man in die Irre geführt und dann wiederum tun sich neue Wege und Erkenntnisse auf, die vieles verändern.  Die Story ist dementsprechend weiterhin super und ich bin einfach wahnsinnig gespannt was nun alles ans Licht kommen wird, wenn ich den dritten Band lese. Ich war teilweise so gebannt, dass ich nicht aufhören konnte zu lesen und dann wiederum gab es leider auch langatmige Stellen, doch letztendlich hat die Reihe wirklich Potenzial und ich hoffe sehr, dass Kylas Entwicklung nun in die positive Richtung weiterlaufen wird. Fazit: Auch der zweite Band der Reihe konnte mich überzeugen und ich bin nach wie vor neugierig auf die Auflösung. Leider gab es diesmal auch einige Schwächen, so zum Beispiel Kylas sehr naives und dementsprechend auch nerviges Verhalten, gerade in Bezug auf Nico. Außerdem hatte ich das Gefühl, dass mich die Story nicht dauerhaft packen konnte, was sicher auch mit Kylas Entwicklung zusammenhängt. Und dann ist da natürlich noch die Sache mit Ben, mit dem ich gern wieder mehr Zeit verbracht hätte. Trotz dieser Punkte gab es aber auch wirklich spannende Aspekte, wie zum Beispiel den Kampf zwischen Lordern und Free UK. Immer wieder habe ich mich gefragt, wem man nun trauen kann und ob es wirklich richtig sein kann das Gedächtnis eines Menschen zu löschen und ihn dann an andere Eltern zu geben. Es gab so viele spannende Punkte und neue Erkenntnisse, dass ich sehr gespannt bin, was die Autorin noch daraus machen wird. Gerade die Nebencharaktere werden diesmal in Szene gesetzt und man erfährt unglaublich viel von ihren und natürlich auch Kylas Geschichten. Und auch Kyla macht einiges durch, erfährt immer mehr über andere und sich selbst und weiß letztendlich gar nicht wer sie eigentlich ist. Umso zufriedener bin ich mit dem Cliffhanger ;) Ich vergebe deshalb 4 Leseschmetterlinge für einen relativ 'typischen' zweiten Band.

    Mehr
  • Zersplittert

    Zersplittert
    Thebook_wasbetter

    Thebook_wasbetter

    15. July 2016 um 23:18

    Wie auch schon bei teil eins war ich von Anfang an total mitgerissen von der Geschichte. Es ging genauso Spannend und interessant weiter! Mir gefällt auch weiterhin der Schreibsitl von Teri Terry sehr flüssig und leicht. Ich kann das Buch sehr empfehlen! Mich hat schon lange keine bücherreihe so mitgerissen wie diese!  Besorge mir sofort den letzten teil.

  • Buchverlosung zu "Book of Lies" von Teri Terry

    Book of Lies
    aylareadsbooks

    aylareadsbooks

    Stell dir vor, dein geheimer Zwilling steht plötzlich vor dir … Düster, fesselnd, magisch – Teri Terry schlägt alle in ihren Bann! Nach dem grandiosen Erfolg der "Gelöscht"-Trilogie ist die Autorin mit einem neuen Jugendbuch zurück. Und es wird mysteriös! In "Book of Lies" geht es um ein abgründiges Familiengeheimnis und ein Zwillingspaar, das bislang nichts von der Existenz des jeweils anderen wusste …Egal, ob du einen (Lese-)Zwilling hast oder einfach so jemanden kennst, mit dem du gerne das Buch gemeinsam lesen möchtest: In unserer Zwillings-Buchverlosung vergeben wir jeweils 2 Exemplare auf einen Schlag – eins für dich und eins zum Verschenken!Zum InhaltQuinn und Piper sind Zwillinge, doch sie sind sich noch nie begegnet. Erst als ihre Mutter bei einem tragischen Unfall stirbt, treffen sich die Schwestern auf der Beerdigung. Piper ist begeistert und fasziniert. Für sie ist Quinn der Schlüssel zu einem uralten Familiengeheimnis. Doch Quinn ist voller Misstrauen. Warum wurde sie ihr Leben lang von ihrer Schwester ferngehalten? Schlummert in ihr tatsächlich eine dunkle Seite, vor der sie ihre Mutter und Großmutter immer gewarnt haben? Ist sie eine Gefahr für Piper? Während Quinn ihre Vergangenheit hinter sich lassen will, vergräbt sich Piper immer tiefer in die Mythen und Prophezeiungen, die sich um ihre Familie ranken – und tritt damit ein Inferno los. Über die AutorinSchon als Kind und bis heute bleibt Teri Terry nie lange an einem Ort. Sie lebte bereits in Frankreich, Kanada, Australien und England. Durch die vielen Umzüge wurde Terry mehr und mehr zum Außenseiter und Beobachter. Sie interessiert sich vor allem für Menschen, die sich, wie sie, in eine fremde Umgebung einleben müssen. Nach verschiedenen Jobs in Schulen, Bibliotheken oder Büros, widmete sie sich ab 2004 ganz ihrer großen Leidenschaft, dem Schreiben. Mit ihrer spannenden Jugendbuchreihe "Slated" konnte sie bereits großen Erfolg feiern.Wenn du herausfinden willst, was es mit dem mysteriösen Familiengeheimnis um Quinn & Piper auf sich hat, dann mach mit bei unserer Zwillings-Buchverlosung! Gemeinsam mit Coppenrath vergeben wir nämlich 20 Mal je 2 Exemplare von "Book of Lies" von Teri Terry. Klick dazu einfach auf den blauen "Jetzt bewerben" Button* und beantworte folgende Frage:Welche Person in deinem Leben ist für dich wie ein Zwilling und warum?Ich bin auf deine Antworten gespannt und wünsche dir viel Glück!* Bitte beachte, dass wir nur Gewinne nur innerhalb Europas und nur einmal pro Haushalt verschicken.

    Mehr
    • 962
  • Grandiose Fortsetzung - spannend, ideenreich und voller überraschender Wendungen

    Zersplittert
    SelectionBooks

    SelectionBooks

    25. May 2016 um 13:27

    Nachdem ich den ersten Band der Gelöscht-Trilogie bereits verschlungen hatte, war ich mehr als gespannt auf die Fortsetzung. Mit „Zersplittert“ konnte Teri Terry mich auf ganzer Linie überzeugen. Durch eine Menge Action und überraschende Wendungen bleibt das Buch spannend bis zur letzten Seite. Dank des rasanten Erzähltempos kommt man kaum zum Luftholen und verfolgt gebannt den Verlauf der Geschichte. „Zersplittert“ ist definitiv ein Buch, das man nicht mehr aus der Hand legen kann.Kayla Gedächtnis ist durch das Slating nach wie vor gelöscht, doch als sie eines Tages angegriffen wird, setzt sie sich ordentlich zur Wehr. Dieses Verhalten sollte für einen Slater eigentlich unmöglich sein. Aber noch etwas anders verändert sich. Der Angriff hat verschiedene Erinnerungen in ihr freigesetzt, die Kayla zutiefst verwirren, da sie die Erinnerungsfetzen nicht versteht. Mittlerweile erinnert sie sich an so viel, dass sie nicht mehr auseinanderhalten kann, was verschüttete Erinnerungen und was Träume sind. Daher bleibt vieles weiterhin rätselhaft. Doch Kayla ist hartnäckig und gibt nicht auf. Sie versucht mit allen Mitteln, Antworten auf die wichtigsten Fragen zu erhalten. Wer ist das Mädchen aus ihren Träumen und welche Rolle hat die Rebellengruppe Free UK in ihrem früheren Leben gespielt? Ohne es zu wollen, gerät Kayla zwischen die Fronten. Sowohl die Lorders der Regierung, als auch die Terroristen haben Interesse an Kayla und wollen sie für ihre Zwecke benutzen.Der Einstieg in das Buch ist mir dank des tollen Sprachstils von Teri Terry unheimlich leicht gefallen. Das Buch ist flüssig und angenehm zu lesen, sodass man regelrecht durch die Seiten fliegt. Dank der bildhaften Erzählweise der Autorin hatte ich alles direkt vor den Augen. Wie schon im ersten Band hat man durch den lebendigen Erzählstil das Gefühl, ein Teil der Story zu sein. Auch bei der Erzählperspektive bleibt Teri Terry dem Stil des Reihen-Auftaktes treu und die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive von Kayla erzählt. Kayla hatte ich schon im ersten Band ins Herz geschlossen. Sie ist eine sehr liebenswerte und mutige Protagonistin. Besonders beeindruckt hat mich ihre innere Zerrissenheit. Ich konnte von der ersten Sekunde mit Kayla mitfühlen und habe mich mit ihr verbunden gefühlt. Ihr innerer Kampf wird absolut glaubhaft dargestellt und bleibt dem Leser im Kopf. Zusammen mit Kayla entdeckt man nach und nach, welches schreckliche Szenario sich hinter dem Slating verbirgt. Man kann nur hoffen, das es diese Methode niemals in der Realität geben wird.Während der erste Band eher ruhiger war, überzeugt der zweite Band mit viel Action und überraschenden Wendungen. Sowohl die Charaktere, als auch die Handlung sind undurchschaubar. Man kann bis zum Schluß weder die Ansichten der einzelnen Protagonisten vorhersehen, noch den Verlauf der Geschichte. Dazu kommen jede Menge überraschende und dramatische Wendungen. Für ein dystopisches Jugendbuch ist „Zersplittert“ kaum an Spannung zu überbieten. Mit angehaltenem Atem verfolgt man Kalyas Geschichte. Der Plot konnte mich auf ganzer Linie überzeugen. Er ist komplex, ideenreich und clever ausgearbeitet. Man hat das Gefühl, als wenn man im Moment nur einen kleinen Ausblick auf eine große Sache bekommt, die einem noch verborgen bleibt. Daher bin ich wahnsinnig gespannt auf das Finale der Trilogie. Ich kann mir vorstellen, dass Teri Terry noch die eine oder andere Überraschung für den Leser bereithält. Ich bin absolut begeistert! Klare Leseempfehlung! Fazit: „Zersplittert“ eine grandiose Fortsetzung der dystopischen "Gelöscht-Trilogie" von Teri Terry. Der Plot konnte mich auf ganzer Linie begeistern, denn er ist komplex, ideenreich und clever ausgearbeitet. Während der erste Band eher ruhiger war, überzeugt der zweite Band mit viel Spannung und überraschenden Wendungen. Ich bin absolut begeistert und kann die Reihe jedem Fan von Dystopien ans Herz legen.

    Mehr
  • Nach dem gelungenen Auftakt eher enttäuschend und ernüchternd

    Zersplittert
    cleeblatt

    cleeblatt

    16. May 2016 um 19:19

    ! Hierbei handelt es sich um die Rezension zum zweiten Band einer Reihe ! Kylas Erinnerungen sind zurückgekehrt - teilweise. Bruchstückhaft kann sie sich an ihre Vergangenheit erinnern, an gebrochene Finger und das Gefühl gefangen zu sein, an eine Zeit, in der sie zur terroristischen Vereinigung Free UK angehörte. Nachdem Ben von den Lordern abgeführt wurde, ihr Levo scheinbar nicht mehr funktioniert und Nico, Kylas Ausbilder von Free UK, sie aufgespürt hat, weiß Kyla bald nicht mehr wem sie trauen kann und wem nicht. Eine Geschichte, die nicht nur Kyla, sondern auch den Leser ständig von einer Seite auf die andere reißen soll. So recht gelingt der Autorin dies allerdings nicht. Ausgerechnet Kyla ist das schwächste Glied der Kette. In Gelöscht war sie mir sehr sympathisch gerade weil sie nicht wie alle anderen Slater glückselig durch die Gegend spaziert ist, sondern neugierig war, eigensinnig und die Dinge hinterfragt hat, anstatt sie einfach zu akzeptieren. Im Gegensatz dazu wirkt sie jetzt plötzlich wieder um einiges jünger und naiver, lässt sich von anderen manipulieren und hat ihre Selbstbestimmtheit, ihre Neugier scheinbar vollkommen abgelegt. Sie lässt sich sowohl von Free UK als auch von den Lordern für ihre Zwecke einspannen und benutzen, ohne auch nur einmal nach dem Warum zu fragen. Hinzu kommt Kylas Persönlichkeitsspaltung, die nicht nur für sie sondern auch für den Leser sehr verwirrend ist und Kyla geradezu lähmt und handlungsunfähig macht. Eine interessante und spannende Idee, ja, aber sie wirkt auch ein wenig undurchdacht. Aus dem einfachen Grund, dass bei einer Persönlichkeitsspaltung, die Persönlichkeit, die gerade nicht das Ruder in der Hand hält, sich auch später, wenn sie wieder am Ruder ist, sich nur lückenhaft oder überhaupt nicht an das Geschehene erinnern kann. Die Filme Shutter Island und Das geheime Fenster zeigen eindrucksvoll, wie es gehen kann. Bei Kyla hatte man eher das Gefühl, sie wolle nicht wahrhaben, dass sie auch kaltblütig und brutal sein kann, und schiebt daher Rain und eine Persönlichkeitsspaltung als Alibi vor. Umso unglaubwürdiger wird es dann, wenn sie sich voller Inbrunst für die Sache der Terroristen einsetzt, zumal sie selbst auch an der Richtigkeit ihrer Entscheidungen zweifelt.  Nico als einer der Drahtzieher hinter der Handlung setzt Kylas Naivität und Unentschlossenheit in diesem Band noch die Krone auf. Nico ist charismatisch, kalt und rücksichtslos. Nicht nur Kyla, sondern auch alle anderen aus der Free-UK-Gruppe, die sich in der Gegend niedergelassen haben, gehorchen Nico bedingungslos. Was er sagt wird getan, ohne zu hinterfragen. Kyla zieht mit. Was sie sich davon erhofft, wird nicht wirklich klar, ist doch die brutale Linie, die Nico fährt, nicht wirklich mit ihrer Persönlichkeit vereinbar. In der zweiten Hälfte der Geschichte ändert sich dies zunehmend, Kyla beginnt wieder selbständiger und entschlossener zu handeln, nicht vollkommen auf Nicos Anweisungen zu hören. Die Handlung nimmt an Fahrt auf, als sich die Pläne der Terroristen konkretisieren und immer mehr Charaktere auf der Bildfläche auftauchen, die sich eigentlich besser niemals treffen sollten. Dramatische Szenen verdichten sich, bisher offene Fragen werden zum Teil aufgeklärt - leider bleibt das System, das in England herrscht, weiterhin undurchsichtig. Das spannende und dynamische Finale war dafür wirklich gelungen.  Fazit: Zersplittert hat mich zunächst mit einer sehr naiven und unentschlossenen Protagonistin und verworrener Handlung, die teilweise die Logik des Vorgängers zerstört, enttäuscht. Viele Handlungen waren schwer nachvollziehbar, sodass mich das Schicksal der Figuren ziemlich kalt gelassen hat. Erst in der zweiten Hälfte nahm die Geschichte wieder an Fahr und Spannung auf und konnte durch dramatisch dichte und spannende Szenen fesseln und überzeugen. 3 von 5 Sternen

    Mehr
  • weitere