Terje Emberland , Bernt Rougthvedt Der Spinnenmann

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Spinnenmann“ von Terje Emberland

Mysteriöse Morde in Oslo Oslo 1934. Die alten Vergnügungsviertel weichen moderner Bebauung, in den Tanzlokalen spielt man Jazz, ehemalige Schmugglerbanden suchen sich gemeinsam mit windigen Geschäftsleuten neue Betätigungsfelder. Es kommt zu brutalen Exekutionen nach dem Muster der Gangster von Chicago. Die Polizei tappt im Dunkeln. Kriminalreporter Erik Erfjord glaubt nicht, dass der sogenannte Spinnenmann stets zufällig in der Nähe der Tatorte auftaucht. Reinhard Heydrich, der spätere Chef des Reichssicherheitsamtes in Berlin, weilt in geheimer Mission in Norwegen. Erfjord beginnt zu recherchieren und beginnt sich in tödliche Gefahr. Ein packender Krimi, der auf wahren Fakten beruht

Stöbern in Krimi & Thriller

Death Call - Er bringt den Tod

Das Team Hunter & Garcia jagt erneut einen grausamen Killer. Spannende u. blutige Thrillerkost in Pageturner-Manier. Sehr gute Unterhaltung.

chuma

Durst

Harry Hole is back

sabine3010

Die gute Tochter

Spannende Lektüre!

Gluecksklee

Das Original

Mein erster Grisham - und mir hat er sehr gefallen!

Daniel_Allertseder

SOG

Eine Todesliste, die einen ganz tragischen Hintergrund hat - unheimlich spannend, erschreckend und nervenzerreisend geschrieben

EvelynM

Todesreigen

Wie alle Bücher der Reihe ein absolutes Muss für alle Thrillerfans.

Tina06

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Norwegen 1934

    Der Spinnenmann
    Arun

    Arun

    Der Spinnenmann von Terje Emberland Ein Kriminalroman mit Handlungsort Norwegen in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts. Der Klappentext versprach mir eine lesenswerte Geschichte! Hier mal die Inhaltsangabe des Verlages. Oslo 1934 – Reinhard Heydrich in Norwegen. Ein bis heute ungeklärter Kriminalfall. Im Rotlichtviertel von Oslo begegnet der junge Kriminalreporter Erik Erfjord 1934 zum ersten Mal jenem unheimlichen Deutschen, den er »Spinnenmann« nennt. Sein ehemaliger Schulfreund, Nachwuchsschauspieler bei der UFA, behauptet, es handele sich um einen Regisseur, der Knut Hamsuns Roman »Hunger« verfilmen wolle. Anderen präsentiert sich der Mann als Hans von Manteuffel, Kunstsammler. Doch was will SS-Standartenführer Reinhard Heydrich wirklich in Norwegen? Meine Meinung. Viele gute Zutaten doch irgendwie hat das Buch meinen Geschmack nicht getroffen. Erik Erfjord der junge Kriminalreporter, in vielen Dingen unbedarft in anderen übereifrig, als Icherzähler und Handlungsträger hat mir nicht zugesagt. Viele Aktionen und Handlungen erschienen mir arg konstruiert, auch die Schreibweise hat mich weniger mitgenommen. Lag es nun am Buch, der Übersetzung oder schlicht nur an meiner Lese-und Sichtweise? Histo-Couch.de bewertet das Werk sehr gut, meine Wertung mit viel Wohlwollen 3 Sterne.

    Mehr
    • 10