Terri Blackstock Das Versprechen

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Versprechen“ von Terri Blackstock

Die Presse nannte sie die Millionen-Babys. Sie sind Erben eines märchenhaften Vermögens, das in den Klauen ihrer Stiefmutter Vera ruht bis zum Tag ihrer Volljährigkeit. Solange sie denken können, hat man ihnen das gesagt. Bis dahin fristen die Zwillinge Kara und Lizzie ein armseliges Leben ohne Liebe bei ihren Großeltern in einem klapprigen Wohnwagen am Rande eines schäbigen Kaffs. Doch dann kommt der große Tag, als Vera eintrifft - in ihrem Gepäck besondere Geschenke, eine unfassbare Geschichte und ein noch unglaublicheres Angebot: Sie hatte ihrem Mann versprochen, wie eine Mutter für die Zwillinge zu sorgen. Doch die habgierigen Großeltern hielten sie auf Distanz, um über die Mädchen an das Vermögen heran zu kommen. Nun hat sie so viel mehr zu bieten, als nur Geld ein Herz und ein Heim voller Liebe. Lizzies Zorn vergeht wie ein Rauch, doch Kara bleibt misstrauisch. Zu lange wurde sie belogen und gedemütigt, um sich nun der Wahrheit öffnen zu können. Es ein schwerer Kampf, der nun entbrennt, um die verwundete Seele eines Menschen, der sich immer wertlos glaubte ...

Stöbern in Romane

Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands

Leider nicht so überzeugend, wie erhofft

KristinSchoellkopf

Mein Leben als Hoffnungsträger

Schön ruhig, nostalgisch und poetisch- so kann unsere Alltag auch sein

marpije

Eine allgemeine Theorie des Vergessens

Ein großartiger Roman. Volle Leseempfehlung!

Sikal

Und jetzt auch noch Liebe

Es geht im Leben um viel mehr als den richtigen Zeitpunkt, den gibt es nämlich nur selten. Es ist wichtig, was man daraus macht!

unfabulous

Kukolka

Keine Kindheit in der Ukraine. Stattdessen: vergessen, verraten, verkauft. Ein hübsches Puppengesicht ist kein Garant für eine gute Zukunft.

Buchstabenliebhaberin

Ein Haus voller Träume

Ein stimmungsvoller Familienroman mit liebevoll ausgearbeiteten Charakteren.

Jashrin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Versprechen" von Terri Blackstock

    Das Versprechen
    kira35

    kira35

    08. June 2012 um 19:01

    Amanda, eine gläubige junge Frau, lernt auf einer religiösen Veranstaltung den Witwer Jack Holbrooke kennen. Jack ist der Sohn von Paul Holbrooke, der mit seiner Firma durch Mikrochips und Prozessoren, zu großem Reichtum kam. Doch Jack wollte nichts von dem Geld des Vaters und baute sich ein kleines Flugunternehmen auf. Jack ist Vater der Zwillingsmädchen Lizzie und Kara, deren leibliche Mutter kurz nach der Geburt durch einen Unfall starb. Amanda und Jack fühlen sich zueinander hingezogen und heiraten. Sie verspricht ihm den Zwillingen stets eine gute Mutter zu sein und gut für sie zu sorgen. Bereits nach einem halben Jahr kommt Jack, zusammen mit seinen Eltern, bei einem Flugzeugunglück ums Leben. Da beginnt für Amanda und die Mädchen ein Leben, dass man seinem ärgsten Feind nicht wünscht....... Ohne große Erwartungen begann ich das Buch zu lesen. Bereits nach den ersten zwanzig Seiten hatte es mich in seinen Bann gezogen. Die Geschichte wird aus der Sicht von Kara erzählt. Sie ist lebendig geschrieben, der Lesefluss immer vorhanden und weckte große Neugierde. Teilweise war ich schockiert, zu was Menschen fähig sein können. Die Aussage " Sie hat so viel mehr zu bieten als nur Geld - ein Herz und ein Heim voller Liebe " finde ich sehr beschreibend für die Protagonistin Amanda, dem Herzstück dieser Geschichte, die an einigen Stellen dem "Gleichnis vom verlorenen Sohn" aus der Bibel nahe kommt.

    Mehr