Neuer Beitrag

SiCollier

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Hallo allerseits,

heute darf ich euch zu einer Leserunde zu einem Buch aus dem Boas-Verlag einladen. Darum geht es:


Zum Inhalt (Quelle: Verlagsangabe)

Bei einem Einsatz fährt Cade, der tiefgläubige Polizeichef von Cape Refuge, einen Fußgänger an. Im Krankenhaus stellen die Ärzte fest, dass der Unbekannte vor dem Unfall angeschossen wurde. Ein Mord- oder Selbstmordversuch? Trotz Not-OP stirbt der Mann und Cade macht sich schwere Vorwürfe. Hätte er ihn retten können?

Und dann ist Cade am nächsten Morgen spurlos verschwunden. Doch niemand scheint sich ernsthaft Sorgen zu machen, stattdessen findet man sein Verschwinden verdächtig. Blair Owens, eine Freundin Cades, ist von seiner Unschuld überzeugt und macht sich allein auf die Suche. Dadurch wird sie auch mit Cades Glauben, den sie selbst ablehnt, konfrontiert. Kann sein Gott ihr helfen, ihn zu finden?

> Hier auf der Verlagsseite zum Buch <  gibt es eine Leseprobe sowie die Coverabbildung dazu.

Das ist der zweite Band der „Cape Refuge“-Reihe. Band 1 war „Gefährliche Zuflucht“, zu dem es ebenfalls eine Leserunde gab: > hier nachzulesen < .


Es handelt sich um einen christlichen Roman, in dem das Thema Religion und Glaube eine Rolle spielt.


„Gefährliche Zuflucht“ hat mir sehr gefallen und ich habe schon gespannt auf die Fortsetzung gewartet. Ich werde ebenfalls mitlesen und natürlich ist jeder herzlich willkommen, der mit eigenem Exemplar mitlesen möchte!


Für die Leserunde hat der Boas-Verlag freundlicherweise Freiexemplare zur Verfügung gestellt, die unter den Bewerbern verlost werden: 3 Printexemplare sowie 1 E-Book.

Hinweis: Bitte bei der Bewerbung angeben, ob diese für ein Printexemplar oder das E-Book erfolgt, im letzteren Falle bitte beachten, daß das E-Book nur im ePub-Format lieferbar ist!

Bedingung für die Teilnahme an der Verlosung sind das zeitnahe Lesen (= während der Leserunde) und aktive Teilnahme an der Leserunde sowie eine Rezension hier auf Lovelybooks, soweit vorhanden auf eigenem Blog/Webseite und nach Möglichkeit auch auf Verkaufsplattformen.

Wenn Verzögerungen eintreten (es kann immer was passieren), bitte kurz Nachricht an mich (PN oder hier im Thread). Wem das Buch nicht gefällt und abbrechen möchte, bitte ebenfalls Nachricht an mich, das Buch würde dann neu vergeben.

Die Bewerbungsfrist läuft ab sofort bis zum 01. Mai 2013, 24.00 Uhr. Bitte verratet bei der Bewerbung doch, weshalb euch das Buch anspricht und ihr es lesen wollt. Die Auslosung erfolgt vsl. am 02. Mai spätnachmittags, die Gewinner werden dann bekannt gegeben.

Beginn der Leserunde, wenn alle die Bücher haben, vsl. ca. 12. Mai 2013.

Autor: Terri Blackstock
Buch: Die einzige Hoffnung

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 4 Jahren

Das Buch hört sich toll an und die Leseprobe hat mir sehr gut gefallen. Hiermit bewerbe ich mich um eine Printversion. Eine zeitnahe Teilnahme an der Leserunde mit anschließender Rezension kann ich garantieren.

britta70

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Das klingt nach einem sehr guten Buch. Es ist ja nicht ganz leicht, gute Bücher zu christlichen Themen zu finden. In diesem Fall allerdings verspricht die Leseprobe ein sehr interessantes Buch.
Ich bewerbe mich für ein Printexemplar und hoffe auf mein Glück :-)

Beiträge danach
154 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

SiCollier

vor 4 Jahren

Kapitel 45 bis Kapitel 64
Beitrag einblenden

Ein LovelyBooks-Nutzer schreibt:
Dieser Leseabschnitt war richtig lang aber gut.

Hm, so lang fand ich den nicht; rund 80 Seiten ist eigentlich nach meinem Empfinden völlig normal für einen Leserundenabschnitt, meist kenne ich die länger (um die 100 Seiten oder mehr).

cho-ice

vor 4 Jahren

Kapitel 65 bis Ende
Beitrag einblenden

SiCollier schreibt:
Im Nachhinein erscheint mir „Die einzige Hoffung“ wie der Mittelband einer Trilogie, der quasi das Scharnier zwischen dem ersten und dem dritten bildet. Nur daß das hier eine Tetralogie ist. So ziemlich alles, was ich hier kritisiert habe, ist im nächsten Band nicht vorhanden, auch Morgan und Jonathan reagieren ganz normal (und nicht mehr so „blütenrein“ wie hier). Mit anderen Worten: der dritte Band war für mich bisher der beste der Reihe. Ach so, und keine Hemmungen wegen des Lesetempos. Manchmal komme ich schnell in einem Buch voran, ein andermal eine ganze Woche lang praktisch überhaupt nicht. Dieses Mal habe ich es halt relativ bald gelesen gehabt. Es wäre schön, wenn wir uns wieder mal in einer Leserunde „begegnen“ würden.

Hey, das macht mir echt Lust auf den dritten Band! :-)

Und danke für die Blumen - ich würde mich auch freuen, wenn wir uns hier wieder begegnen. Nun wage ich mich gleich mal an mein abschließendes Fazit/meine Rezension.

cho-ice

vor 4 Jahren

Fazit / Rezension

Auch meine Rezension ist fertig und findet sich hier:

http://www.lovelybooks.de/autor/Terri-Blackstock/Die-einzige-Hoffnung-1041593223-w/rezension/1042209575/

Ich lade sie auch gleich noch bei amazon.de, buecher.de und vielleicht auch noch weiteren Portalen hoch.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 4 Jahren

Kapitel 45 bis Kapitel 64
@SiCollier

ich fand ihn schon etwas lang. Vielleicht kam es mir nur etwas lang vor :)

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 4 Jahren

Kapitel 65 bis Ende
Beitrag einblenden

Ein tolles Ende und insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen. Die Entdeckung des Kellerverlieses und die Rettung von Cade fand ich richtig spannend und gut beschrieben. Dass der Detektiv mit dem Babyraub was zutun hatte, hat mich überrascht. Ein gutes Ende und eine schöne Geschichte. Mein Rezension folgt die nächsten Tage.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 4 Jahren

Kapitel 65 bis Ende
Beitrag einblenden

cho-ice schreibt:
Was ich allerdings nicht teilen kann, ist die hier recht einstimmige Meinung, dass Blair sich "zu schnell bekehrt hat". Vielleicht liegt es daran, dass ich den ersten Teil der Reihe nicht kenne, aber ich fand Blairs Entwicklung und auch ihre Bekehrung gut nachvollziehhbar. Sie fing ja schon recht früh im Buch an, sich zu öffnen und zum Beispiel Interesse für die Stelle mit den Zufluchtsstädten zu zeigen. Und dass sie in dieser verzweifelten Lage viel eher bereit ist, Gott ihr Herz zu öffnen und ihn ihre Zuflucht sein zu lassen, finde ich absolut realistisch.

Ich fand das auch sehr nachvollziehbar.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 4 Jahren

Fazit / Rezension

Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte. Hier die Links zu meinen Rezensionen:

Lovelybooks:
http://www.lovelybooks.de/autor/Terri-Blackstock/Die-einzige-Hoffnung-1041593223-w/rezension/1043451493/

Amazon:
http://www.amazon.de/review/R13MZJYDZ4ZEVK/ref=cm_cr_dp_title?ie=UTF8&ASIN=3942258021&channel=detail-glance&nodeID=299956&store=books

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks