Terri Blackstock Falsche Wahl

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(9)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Falsche Wahl“ von Terri Blackstock

Es herrscht Wahlkampf auf Cape Refuge, als Lisa, die Frau eines der drei Bürgermeisterkan-didaten, plötzlich verschwindet. Die ganze Insel beteiligt sich an der Suchaktion, doch erst durch den Hinweis eines Wahrsagers findet die Polizei die Vermisste – ermordet und im Fluss versenkt. Während Lisas Freundin Morgan und ihr Mann Jonathan dem verzweifelten Ehe-mann in christlicher Nächstenliebe beistehen, begeben sich Polizeichef Cade und Zeitungsin-haberin Blair auf Spurensuche. Wie konnte der Wahrsager wissen, wo Lisas Leiche ist? Ist er selbst in das Verbrechen verwickelt? Oder hat der Mord an Lisa etwas mit der Bürgermeis-terwahl zu tun? Oder mit einer angeblichen Affäre ihres Mannes? Oder mit ihrer erfolglosen Kinderwunschbehandlung?

Eine spannende Geschichte mit Tiefe!

— mabuerele
mabuerele

Ein spannender Roman, der christlich fundiert ist

— Curin
Curin

Bis zum Schluss äußerst spannend, dabei intelligent und stimmig - klare Kaufempfehlung, auch wenn man die Vorgängerbände nicht gelesen hat!

— cho-ice
cho-ice

Für mich eine wirklich tolle Entdeckung!

— Danny
Danny

Stöbern in Krimi & Thriller

Der letzte Befehl

Guter Thriller über den Beginn von Jack Reacher, teilweise etwas in die Länge gezogen, aber durchaus empfehlenswert!

meisterlampe

SOG

Unbedingt lesen

Love2Play

Murder Park

Zodiac Killer meets Agatha Christies "And then there were none"

juLyxx17

Finster ist die Nacht

Die Entführung und Ermordung des bekannten Radiomoderators Philip Long wirft hohe Wellen. Macy Greeley wird auch im dritten Buch gefordert.

lucyca

Death Call - Er bringt den Tod

Das Team Hunter & Garcia jagt erneut einen grausamen Killer. Spannende u. blutige Thrillerkost in Pageturner-Manier. Sehr gute Unterhaltung.

chuma

Durst

Harry Hole is back

sabine3010

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Einer der wenigen christlichen Romane, der diese Bezeichnung auch verdient

    Falsche Wahl
    Arwen10

    Arwen10

    Dies ist nun der dritte Roman um den Ort Cape Refuge der Autorin Terri Blackstock. Diesmal ist Wahlkampf in Cape Refuge, drei Kandidaten stehen zur Auswahl. Der Wahlausgang bestimmt auch mit, wie es mit Polizeichef Cade weitergeht, sein Posten wackelt. Blair hat mittlerweile die Zeitung übernommen. Morgan und Jonathan wünschen sich sehnlichst Kinder. Als Morgan wieder mal alle Hoffnungen begraben muss, ruft sie ihre Freundin Lisa an, die unter dem gleichen Schicksal leidet. Doch Lisa ist verschwunden und taucht auch nicht mehr auf. Erst der Hinweis eines Wahrsagers bringt Polizeichef Cade auf die richtige Spur und sie finden Lisas Leiche. Hat der Wahrsager etwas mit dem Verbrechen zu tun ? Oder hat gar Lisas Mann Ben  ? Laut Gerüchten im Ort hat er eine Affäre. Endlich ein Roman, der die Bezeichnung christlich auch verdient ! Ich bin mehr als überrascht und erfreut, dass wirkliche Werte in diesem Roman angesprochen werden. Leider gibt es zunehmend christliche Romane, die man billiger in einem anderen Verlag kaufen könnte, da eine Botschaft nur mit der Lupe zu finden ist. Dieses Buch ist eine Ausnahme. Das Nachwort der Autorin ist sehr beeindruckend. Sie möchte mit ihren Büchern dazu beitragen, dass ihre Leser Gott näher kennenlernen. Die Bibel , die zunehmend nur noch teilweise angenommen wird nach dem Motto: ich glaube nur das, was mir gefällt, soll wieder bei den Menschen einen höheren Stellenwert bekommen. Wer jetzt einen missionarischen Roman erwartet liegt falsch. "Falsche Wahl" ist unterhaltsam und spannend und dabei gehen die Personen den Fragen des Lebens nicht aus dem Weg. Der Glaube ist gekonnt in die Handlung eingeflochten, die Einzelnen beschäftigen sich mit ihrer Situation , haben ihre Fragen, Nöte und Zweifel. Das Ganze sehr natürlich und unaufdringlich. Jedoch kann es den Leser zu weiteren Gedanken anregen. Ich habe es sehr genossen, diesen Roman zu lesen und freue mich auf den vierten und letzten Band dieser Reihe, der hoffentlich nächstes Jahr erscheint. Alle, die schon Band 1 und 2 gelesen haben, finden hier liebgewordene Charaktere wieder und begleiten sie ein Stückchen weiter. Es gibt Veränderungen, schmerzhafte wie schöne. So wie die Vielfalt des Lebens ist, findet sich das auch im fiktiven Städtchen Cape Refuge, das man nur ungern wieder verlässt. Allerdings zeigt dieses Buch auch, was eine Gier nach Macht und Geld alles anrichten kann. Auch hier ist Cape Refuge ein Beispiel für das, was tagtäglich in der Welt passiert und über manche Folgen machen sich die Menschen einfach viel zu wenig Gedanken, wenn sie in ihrem Egoismus gefangen sind. Fazit: Wer einen christlichen Roman mit wirklichem Tiefgang lesen möchte, sollte hier unbedingt zugreifen. Ebenso bei den Vorgängern "Gefährliche Zuflucht" und "Die einzige Hoffnung".

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Falsche Wahl" von Terri Blackstock

    Falsche Wahl
    Sonnenblume1988

    Sonnenblume1988

    Ich möchte euch ganz herzlich zu einer neuen Leserunde einladen: Der Boas-Verlag stellt drei Exemplare des Buches "Falsche Wahl" von  Terri Blackstock zur Verfügung Vielen Dank an den Verlag  für die Unterstützung der Leserunde! Zum Inhalt: "Auf Cape Refuge herrscht Wahlkampf, als Lisa, die Frau eines der drei Bürgermeisterkandidaten, plötzlich verschwindet. Die ganze Insel beteiligt sich an der Suchaktion, doch erst durch den Hinweis eines Wahrsagers findet die Polizei die Vermisste – ermordet und im Fluss versenkt. Während Lisas Freundin Morgan und ihr Mann Jonathan dem verzweifelten Ehemann in christlicher Nächstenliebe beistehen, begeben sich Polizeichef Cade und Zeitungsinhaberin Blair auf Spurensuche. Wie konnte der Wahrsager wissen, wo Lisas Leiche ist? Ist er selbst in das Verbrechen verwickelt? Oder hat der Mord an Lisa etwas mit der Bürgermeisterwahl zu tun? Oder mit einer angeblichen Affäre ihres Mannes? Oder mit ihrer erfolglosen Kinderwunschbehandlung?" Bitte bewerbt euch bis zum 2. April hier im Thread und beantwortet die Frage,ob ihr schon andere Romane aus dem Boas-Verlag kennt. Hier auf der Homepage könnt ihr nachschauen: http://boas-verlag.de/ Lexi, Arwen10 und ich werden ebenfalls an der Leserunde teilnehmen. Gemeinsamer Start ist der 13. April. Wir bitten euch, vor eurer Bewerbung folgende Punkte zu berücksichtigen:  - Der Gewinner verpflichtet sich dazu, sich innerhalb von ca. 4 Wochen mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte auszutauschen und eine Rezension zu schreiben. - Es können nur Bewerber berücksichtigt werden, deren Profil öffentlich ist und die mindestens eine Rezension in ihrem Profil haben. - Bitte schaut nach dem Verlosen selbstständig nach, ob ihr gewonnen habt und übermittelt eure Adresse innerhalb von 48 Stunden. Ihr erhaltet keine Nachricht und sonst wird neu gelost. - Bitte beachtet, dass in diesem Buch christliche Werte eine wichtige Rolle spielen. Ich freue mich auf eure Bewerbungen. Wer ohne Verlosung mitlesen möchte, kann dies natürlich auch sehr gerne tun. Das Buch könnt ihr unter http://boas-verlag.de/  für 15,95 € (Buchpreis)  bestellen.Dort könnt ihr auch sehr gerne eure Rezension hinterlassen.

    Mehr
    • 155
  • Zwischen richtiger und falscher Wahl

    Falsche Wahl
    Sonnenblume1988

    Sonnenblume1988

    10. May 2015 um 19:48

    Die Geduld hat sich gelohnt: Nach knapp zwei Jahren gespanntem Warten ist nun der dritte Band der Cape-Refuge-Reihe im Boas-Verlag erschienen, der die Geschichte rund um die Schwestern Morgan und Blair weitererzählt. Als Morgan nach einer Fehlgeburt Trost und Verständnis bei ihrer Freundin Lisa sucht, ist diese unauffindbar. Durch einen Wahrsager bekommt die Polizei den entscheidenden Hinweis und entdeckt Lisas Leiche in einem im Fluss versenkten Auto. Der Polizist Cade und auch die Journalistin Blair begeben sich auf die Suchen nach dem Mörder. Ist Lisas Mann Ben, der gerade mitten im Wahlkampf um die bevorstehenden Bürgermeisterwahlen steckt, von dem Tod seiner Frau wirklich so erschüttert? Was ist an den Gerüchten um eine mögliche Affäre von ihm dran? Wie konnte ein Wahrsager wissen, wo Lisas Leiche ist? Neben der Suche nach dem Mörder trauert Morgan sich mit ihrem unerfüllten Wunsch der Schwangerschaft. Neue Hoffnung bekommt sie schließlich in einem Kinderwunschzentrum. Damit wird der Aspekt der Spannung um ein nachdenkliches und ernstes Thema ergänzt, dass einen Rahmen um die Handlung legt. Das Buch lässt sich schnell und unkompliziert lesen. Die Kapitel sind kurz gehalten und laden ein, dass Buch in jeder freien Minute zur Hand zu nehmen. Ich habe mich besonders gefreut, die mir lieb gewordenen Charaktere aus den ersten beiden Bänden wieder zu „treffen“. Aber auch Leser, die die ersten beiden Bände der Cape-Refuge-Reihe nicht kennen, dürften schnell in die Handlung hineinkommen. Mit dem Wissen aus den ersten beiden Bände lassen sich manche Verhaltensweisen der Hauptcharaktere zwar besser verstehen, aber man wird trotzdem mit ausreichend Informationen  versorgt, um die Zusammenhänge schnell zu verstehen. Nicht nur durch Morgans Kinderwunsch, sondern auch durch den Bezug zum Glauben an Gott bekommt das Buch Tiefgang. Die Debatte, ob Wahrsagerei wirklich funktionieren kann und vielleicht sogar von Gott kommt, wird in diesem Buch aus zwei Sichten behandelt und so für jeden, der sich noch nicht mit dem Thema befasst hat, plausibel erklärt. Auch sonst ist Gott immer wieder Thema im Buch, jedoch auf sehr unaufdringliche Weise. Egal ob Blair sich fühlt, als wenn man ihr den Glauben abspricht oder Morgan damit kämpft, ihren nächsten zu lieben: Es gibt keine schnellen Patentlösungen. Insgesamt ist auch dieser Band ein toller, bis zum Ende spannender, tiefgründiger Roman, durch den ich einige schöne Stunden hatte. Nicht nur für Leser, die auch die anderen beiden Bände schon kennen empfehlenswert!

    Mehr
  • Falsche Wahl

    Falsche Wahl
    LEXI

    LEXI

    02. May 2015 um 23:35

    Der Wahlkampf ist zentrales Thema in Cape Refuge und beschäftigt die Gemüter der Einwohner. Ben Jackson, Sam Sullivan und Jonathan Cleary kandidieren jeweils für das Amt des Bürgermeisters und bereiten sich auf eine entscheidende Podiumsdiskussion vor, als Ben Ehefrau Lisa plötzlich als vermisst gemeldet wird. Der Polizeichef des Cape Refuge Police Department, Matthew Cade, nimmt die Ermittlungen auf. Der Verdacht einer geschickten Wahlbeeinflussung durch bewusste Erregung der öffentlichen Aufmerksamkeit erweist sich rasch als nichtig, als die Leiche der Vermissten im Fluss entdeckt wird. Lisa wurde ermordet, Ben Jackson scheint am Boden zerstört. Matthew Cades Nachforschungen bringen brisante Details ans Licht. Es tauchen delikate Briefe einer angeblichen Geliebten Ben Sullivans auf, Alan Sims, Lisas Arzt für ihre Kinderwunschbehandlung, wird auf den Zahn gefühlt, und auch das Umfeld des Wahrsagers Carson Graham, der den Tatort in allen Einzelheiten verdächtig genau beschreiben konnte, wird überprüft. Es gibt viele Verdachtsmomente und unzählige Fährten, die Cade zu verfolgen hat, doch die Mittel der örtlichen Polizei sind begrenzt. In der Journalistin Blair Owens findet der sympathische Ermittler kluge und hilfreiche Unterstützung bei seinen Recherchen, als jedoch ein weiterer Mord geschieht, ist rasches Handeln gefragt. Ob Cade es schafft, die Identität des Mörders rechtzeitig herauszufinden? Im dritten Teil der Cape Refuge Reihe erzählt Terri Blackstock die Geschichte eines tragischen Mordfalls, der die Gemüter der Insel erschüttert. Sie startet mit einer kleinen privaten Tragödie des Ehepaars Cleary und stellt ihren Lesern die handelnden Personen ihres Buches vor. Morgan Cleary, die von ihren kürzlich verstorbenen Eltern die Leitung des Hanover House übernommen hat, sieht den Gehorsam gegenüber Gott, Selbstdisziplin und Liebe als Segnung an und spiegelt dies in all ihren Handlungen. Hanover House gilt auf Cape Refuge als vorübergehendes Zuhause für Menschen, die versuchen, ihre Leben wieder in den Griff zu bekommen. Das Ehepaar bietet seinen Pensionsgästen ein Resozialisierungsprogramm und vermittelt in dem christlichen Haus kostenlos biblische Grundlagen. Morgans Ehemann Jonathan bietet auf Cape Refuge Fischfang-Touren an, arbeitet als Pastor in der kleinen Kirche der Insel, und konzentriert sich daneben auch noch auf seine Kandidatur für das Amt des Bürgermeisters. Eine weitere wichtige Rolle in diesem hochspannenden Buch spielt der Polizeichef Matthew Cade, Jonathans bester Freund und zugleich die große Liebe von Morgans Schwester Blair. Blair Owens ist Inhaberin eines kleinen Zeitungsverlags auf Cape Refuge. Sie versucht, bei ihrer Arbeit die biblischen Grundsätze der Ehrlichkeit und der Liebe zu verwirklichen, berichtet mit Seriosität und gesundem Menschenverstand. Ihre große Neugier, ihre rasche Auffassungsgabe, ihr Talent, zuzuhören und im richtigen Moment die richtigen Fragen zu stellen, machen die junge Frau zu einer wertvollen Hilfe bei der Ermittlungsarbeit der Polizei. Abgesehen von den vier Protagonisten bringt Terri Blackstock auch einige äußerst interessante Nebenfiguren in die Handlung ein. Der mit hohem Spannungsfaktor ausgestattete Mordfall ist mit den persönlichen Schicksalen der Clearys und deren Umfeld verwoben, wobei der Schreibstil der Autorin äußerst einnehmend und Interesse weckend ist. Die Tatsache, dass biblische Werte und der Glaube an Gott eine tragende Rolle in diesem Roman spielen, wertet den Inhalt zusätzlich auf. Was mich ganz besonders für dieses Buch erwärmt hat, waren die in die Tiefe gehenden und äußerst bereichernden Gespräche der handelnden Personen. Terri Blackstock ermöglicht es ihren Lesern, an der persönlichen Entwicklung ihrer Protagonisten teilzuhaben und bezieht sie auch emotional in die Geschichte ein. „Falsche Wahl“ hat aufgrund meines Faibles für gute Kriminalromane und meiner großen Vorliebe für christliche Romane mein Interesse geweckt und ich wollte unbedingt erfahren, wie der Autorin die Vermischung dieser beiden Komponenten gelungen ist. Das vorliegende Buch hat mich in jeder Hinsicht überzeugt und ich kann diesen ausgezeichneten Spannungsroman mit WERTvollem christlichen Inhalt uneingeschränkt weiter empfehlen. Bücher aus dem BOAS-Verlag repräsentieren für mich mittlerweile erstklassige Lektüre, und ich kann sie jedem nur ans Herz legen!

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2015 und endet am 31.12.2015. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2014 bis 31.12.2015 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2015 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2015, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2015-1112868118/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1. dorli 2. buchraettin 3. Mercado 4. wildpony 5. ChrischiD 6. mabuerele 7. chatty86 8. Matzbach 9. Postbote (ab April) 10. janaka 11. angi_stumpf 12. Sternenstaubfee 13. pelznase 14. Smberge 15. LibriHolly 16. danzlmoidl 17. Sweetiie 18. Antek 19. bieberbruda 20. roterrabe 21. Pelikanchen 22. Wolf-Eyes 23. Xanaka 24. Athene100776 25. Bellis-Perennis 26. lesebiene27 27. mira20 28. Claddy 29. glanzente 30. Nele75 31. xxxxxx 32. hasirasi2 33. Caroas 34. Schalkefan 35. Katjuschka 36. danielamariaursula 37. yari 38. Lesestunde_mit_Marie 39. Filzblume (40. Igelmanu66) 41. Talitha 42. tweedledee 43.krimielse 44. sommerlese 45. Bibliomarie 46. Barbara62 47. Maddinliest 48. Louisdor 49.TheRavenking (50. Lesezeichen16) 51. Leserin71 (52. heidi59) 53. buecherwurm1310 54. clary999 55. mrs-lucky Gelesene Bücher Januar: 28 Gelesene Bücher Februar: 48 Gelesene Bücher März: 58 Gelesene Bücher April: 76 Gelesene Bücher Mai: 83 Gelesene Bücher Juni: 75 Gelesene Bücher Juli: 79 Gelesene Bücher August: 106 Gelesene Bücher September: 86 Gelesene Bücher Oktober: 103 Gelesene Bücher November: 196 Gelesene Bücher Dezember: 209 Zwischenstand: 1147 Team Thriller: 1. Samy86 2. Igela 3. seelensplitter 4. Janosch79 5. Nenatie 6. eskimo81 7.MelE 8. Mone80 9. Kirschbluetensommer 10. Curin 11. SchwarzeRose 12. kvel 13.dieFlo 14. Huschdegutzel 15. Buchgeborene 16. Simi159 17. Kasin 18. Inibini 19. parden 20. Fluse 21. crumb 22. rokat 23.bookworm61 24. lord-byron 25. Patno 26. felicitas26 27. trollchen 28. Nisnis 29. MissRichardParker 30. Anne4007 31. sabrinchen 32. BookfantasyXY 33. MrsLinton 34. Floh 35. Meteorit 36. hannelore259 37. Leseratz_8 38. Krimiwurm 39. DerMichel 40. AberRush 41. Schaefche85 42. Naden 43. DieNatalie 44. Thrillerlady 45. heike_herrmann 46. MeiLingArt 47. KruemelGizmo Gelesene Bücher Januar: 33 Gelesene Bücher Februar: 36 Gelesene Bücher März: 59 Gelesene Bücher April: 64 Gelesene Bücher Mai: 80 Gelesene Bücher Juni: 115 Gelesene Bücher Juli: 112 Gelesene Bücher August: 107 Gelesene Bücher September: 98 Gelesene Bücher Oktober: 109 Gelesene Bücher November: 134 Gelesene Bücher Dezember: 140 Zwischenstand: 1087

    Mehr
    • 6213
  • Große Verwicklungen in Wahlkampfzeiten

    Falsche Wahl
    Sonnenwind

    Sonnenwind

    25. April 2015 um 08:01

    "Falsche Wahl" ist der dritte Band der Cape Refuge-Serie, und wie seine Vorgänger ist es ein ganz schlechtes Buch für Leserunden ;-). Sich schon nach kaum 100 Seiten vom Buch loszureißen ist fast nicht zu schaffen. Auf die Art ist mir ein Leseabschnitt völlig untergegangen, und ich hatte schon das Buch zu Ende, bevor mir aufgefallen ist, daß ich noch einmal hätte unterteilen müssen. Kann einem passieren, wenn man spannende Bücher in der eBook-Variante liest, wo man keine Zettel zwischen die Seiten stecken kann. Wer die ersten beiden Bände kennt, trifft auf alte, liebgewordene Bekannte, alle anderen sind nach ein paar Seiten dabei. Jonathan kandidiert für das Amt des Bürgermeisters, als die Frau eines seiner Konkurrenten ermordet wird. Die Ermittlungen des noch nicht ganz wieder fitten Polizeichefs Cade fördern Erschreckendes zutage. Als Leser fällt man von einer Überraschung in die nächste. Gleichzeitig entwickeln sich auch die persönlichen Umstände in Cape Refuge weiter: Eine Liebesgeschichte macht langsam Fortschritte, eine Kinderwunschbehandlung ist im Anrollen und auch Sadie kommt an ihre Grenzen. Bis zu den letzten Seiten findet man seine kriminalistische Ader angesprochen - und das sogar ich, obwohl ich eigentlich wenig Begeisterung für Krimis aufbringe. Meistens sind sie mir zu flach, weil eben das Ziel dieses Genres recht eng ist: Der Schuldige wird gesucht. Nicht so hier. Terri Blackstock bringt verschiedene Themen mit ein, die den Leser ansprechen und beschäftigen. Insgesamt ein wunderbar abgerundeter Roman, der sich nahtlos an die beiden Vorgängerbände anschließt, die man aber nicht unbedingt gelesen haben muß, um die Handlung zu verfolgen. Zwischendrin werden die Personen von wichtigen Lebensfragen bedrängt und müssen ihre eigene Persönlichkeit bis in die letzten Winkel hinterfragen. Sehr bereichernd ist auch der Ausflug in Richtung Wahrsagerei, der klar und verständlich auf deren Ursprünge eingeht. Ebenso beschreibt die Autorin auf sehr mitfühlende Art die Nöte der unfreiwillig Kinderlosen. Dazu kommt wie immer ein ausgezeichneter Schreibstil, ein wohldurchdachter Handlungsverlauf und die nie nachlassende Spannung. Ein sehr empfehlenswertes Buch, das ich sicher immer wieder lesen werde!

    Mehr
  • Nicht nur eine falsche Wahl

    Falsche Wahl
    mabuerele

    mabuerele

    21. April 2015 um 20:37

    „...Die Büchse der Pandora, die randvoll mit ihren Träumen gefüllt war, war geöffnet worden...“ Gestern Nachmittag hat Morgan erfahren, dass sie schwanger ist. Nun, wenige Stunden später, hat sie eine Fehlgeburt. Sie möchte mit Lisa reden, die selbst schon ein Ungeborenes verloren hat. Doch Lisa antwortet nicht auf den Anruf. Dann erscheint Cade, der Polizeichef, bei Morgan, denn Ben hat seine Frau Lisa als verschwunden gemeldet. Nach Hinweis eines Wahrsagers wird der Wagen mit der toten Lisa im Wasser gefunden. Es handelt sich um den dritten Band der Cape Refuge – Reihe. Die Autorin hat nicht nur einen fesselnden, sondern gleichzeitig einen tiefgehenden Kriminalroman geschrieben. Das ist durchaus kein Widerspruch, denn ein Teil der Protagonisten lässt sich vom christlichen Glauben leiten. Dazu gehören Morgan und ihre Schwester Blair, aber auch Cade. Alle Indizien weisen auf Ben als Täter hin. Er zieht sofort seine Kandidatur für das Bürgermeisteramt zurück, bestreitet aber die Tat. Die Autorin hat in ihrem Buch neben der Ermittlungsarbeit einige heiße Eisen angepackt. Lisa war seit vielen Jahren zur Behandlung in einem Kinderwunschzentrum, bisher erfolglos. Am Tage ihres Verschwindens hatte sie einen letzten wichtigen Termin. Der Mordfall sorgt landesweit für Aufregung. Dafür verantwortlich zeichnet der Wahrsager, aber auch der Journalist Vince Barr. Während Vince auf spektakuläre Bilder setzt, bemüht sich Blair um sachliche Berichterstattung. Sie nimmt Rücksicht auf die Gefühle der Beteiligten. Morgan und Jonathan, ihr Mann, führen das Haus von Morgans Eltern weiter. Sie geben Menschen, die im Leben gestrauchelt sind und einen Neuanfang brauchen, eine Heimat auf Zeit. Das ist nicht immer einfach. Hier gibt es Konflikte zu bewältigen, aber auch aus Erfolgen neue Hoffnungen zu schöpfen. Das Buch hat mich schnell in seinen Bann gezogen. Es lässt sich zügig lesen. Dazu tragen die kurzen Kapitel, die gut lesbare Schriftgröße und der angenehme Schriftstil bei. Die Autorin versteht es ausgezeichnet, schwierige Sachverhalte allgemeinverständlich zu erläutern. Häufig nutzt sie dazu aussagekräftige Dialoge, die nötigenfalls durch innere Reflexion der Protagonisten ergänzt werden. So muss sich Blair mit der Problematik des Wahrsagens auseinandersetzen, nachdem ihr Interview mit dem Wahrsager nicht so lief, wie sie geplant hatte. Obiges Zitat bezieht sich darauf. Eine der Höhepunkte der Geschichte war für mich die Diskussion von Morgan und Blair über geistige Waffen und den Umgang mit ihnen. Sehr gut werden die Gefühle der Protagonisten wiedergegeben. Ich denke dabei insbesondere an die Trauer von Morgan über den Verlust des Ungeborenen. Die Autorin belässt es nicht bei der Beschreibung der Emotionen, sie lässt mich an den Gedanken, den Selbstzweifeln, dem Glaubenskraft der Protagonisten teilnehmen und gewährt einen Einblick in die Seele. Das alles geschieht sehr behutsam mit passenden Metaphern. Am Anfang des Buches findet sich eine Karte des fiktiven Ortes Cape Refuge. Das Cover mit dunklen Hintergrund und der jungen Frau zieht den Blick auf sich. Dass Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. Der Autorin ist es erneut gelungen, eine spannende Handlung mit wichtigen Lebens- und Glaubensfragen zu verbinden.

    Mehr
  • Spannend bis zur letzten Seite ...

    Falsche Wahl
    Danny

    Danny

    20. April 2015 um 07:14

    Es ist Wahlsaison in Cape Refuge und die drei Bürgermeisterkandidaten liefern sich einen verbissen Kampf und das Amt. Doch der Wahlkampf wird fast zur Nebensache, als die Ehefrau eines der Kandidaten zunächst spurlos verschwindet und wenig später, nach der Vorhersage eines Wahrsagers, tot aus einem See geborgen wird. Obwohl sie Gegner im Kampf um den Bürgermeisterposten sind und sie zudem einen herben Verlust verarbeiten müssen, nehmen sich Jonathan und seine Frau Morgan dem trauernden Witwer Ben voller Unterstützung an. Doch dieser wird schon bald zum Hauptverdächtigen des Mordfalls. Der Polizeichef Cade mag nicht so recht an seine Schuld glauben und ermittelt voller Einsatz. dabei muss er ein Geflecht aus Lügen und Geheimnissen durchbrechen. Helfend zur Seite steht ihm die Journalistin Blair, die in Cade tiefe Gefühle weckt. Wir konnte der Wahrsager wissen, wo sich Lisas Leiche befindet? Hat ihr Tod etwas mit den Wahlbemühungen ihres Mannes zu tun? Oder gar mit den Gerüchten um eine Affäre ihres Mannes? Oder mit den Versuchen einer künstlichen Befruchtung? *** "Falsche Wahl" ist der dritte Band der Cape Refuge Reihe und mein erstes Buch von Terri Blackstock. Auch wenn es nicht zwingend notwendig ist, die ersten beiden Bände gelesen zu haben, um dem Geschehen dieses dritten Bandes zu folgen, so habe ich doch festgestellt, dass es sicher besser wäre die Handlung der ersten beiden Bücher zu kennen. Es werden viele Andeutungen von Geschehnissen der ersten beiden Bücher gemacht, die Blackstock jedoch rückblickend nicht noch einmal aufgreift und erklärt. So wird nicht noch einmal Bezug darauf genommen, was es mit dem Mord an den Eltern von Morgan und Blair auf sich hat, wie Sadie und ihr Bruder zu Morgan und Jonathan gekommen sind. oder was es genau mit Cades Entführung auf sich hat. Dies alles ist für Geschichte sicher auch nicht zwingend notwendig, hat mich aber sehr neugierig gemacht. Blackstock entwickelt in "Falsche Wahl" eine sehr spannend aufgebaute und schlüssig aufgelöste Story, die mich von der ersten bis zur letzten Seite in Atem hielt und mit vielen unerwarteten Wendungen aufwarten konnte.  Unter den Charakteren gibt es Sympathieträger und eben jene, die einem einfach weniger sympathisch sein müssen. Viele der Charaktere sind mir ans Herz gewachsen, allen voran die junge Sadie, die mich mit ihrer Kraft und ihrem Verantwortungsgefühl tief bewegt hat. Der christliche Glaube nimmt hier für einen Thriller einen überraschend großen Teil ein und wird von seinen Protagonisten überzeugend gelebt. Es war interessant zu beobachten, wie gerade die junge Journalistin Blair immer mehr in ihrem Glauben an Gott wächst. Das Buch hat mich wirklich überrascht und so kann ich nur die volle Sternchenzahl vergeben.

    Mehr
  • Ein spannender Roman mit vielen Wendungen

    Falsche Wahl
    Curin

    Curin

    19. April 2015 um 19:37

    Während auf der Insel Cape Refuge Wahlkampf herrscht, verschwindet die Lisa, die Frau eines Kandidaten spurlos und wird schließlich tot gefunden. Während der Polizeichef Cade ermittelt, stehen Morgan und Jonathan dem Ehemann bei, aber auch bei ihnen türmen sich sorgen auf. Dies ist der 3. Band der Cape Refuge- Reihe, den man aber auch gut lesen kann, ohne die Vorgänger zu kennen. Ich konnte mich gut in das Buch einlesen und habe mich schnell mit den Figuren angefreundet. Besonders Morgan und Jonathan haben mich mit ihrer christlichen Nächstenliebe beeindruckt, da sie immer für andere da sind, obwohl sie selbst viele Nöte haben. Die Autorin Terri Blackstock schreibt flüssig und versteht es, immer wieder unvorhersehbare Wendungen mit einzubauen und so die Spannung zu steigern. Mir hat besonders gefallen, dass auch kritische Themen wie die Wahrsagerei angesprochen werden und genau dargestellt wird, was die Bibel darüber sagt. Generell ist der christliche Glaube in diesem Roman sehr präsent und wird von den Figuren ganz natürlich und glaubhaft gelebt. Insgesamt ist ,,Falsche Wahl" ein toller Roman mit Tiefgang, der mich persönlich begeistert hat.

    Mehr